1903 / 84 p. 37 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lao Cr C O

-

Wee

L S:

E G S

E Sue T

laut Tafel 8,

Schußfrist 3 Jahre,

versiegelt, Pplastishe Erzeugnisse, angemeldet am 26. Februar

G Schußfrist 3- Jahre, angemeldet am 18.

9266— 9269 inkl, 9299, 9300, 9305, 9306, 9326,

Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige-

i 1 rz 1903, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten. 9393, 9401——9103 infl, 9412—9414 inkl., 9119, | pflicht bis 9. Mai 1903. 1903, Mittags 12 Uhr 15 Minuten. : Nr. 1370. Carl Bauer, J\erlohn, ein ver- 9426, 9437, 9445, 9451—9455 inkl, in versiegeltem Der Gerichtsschreiber

Nr. 954. Firma Carl Koenemanun in Cöln- | siegeltes Paket, enthaltend Papstbüste ca. 105 mm Briefumschlage, Muster für Flächenerzeugnisse, Schul: des Königlichen Amtsgerichts T1, Abt. 26, in Berlin. L A e: D der Schußfrist ist A Da 505, Ole 21 ge gugfrist E O angemeldet am 24. März 1903, Berlin. Koùntureverfayren [2583] auf weilere ahre angemeldet. aÿre, angemeldet am . März 3, OT- ahm. 4 i L e

Nr: 1161. abrifant Seinrich Salomon in | mittags 10 Ubr. Unter Nr. 1418 für „Karl Braun & Co.“ eyer das Vermögen des Kaufmanns Friedrich

Cöln-Braunsfeld, Umschlag mit 9 Modellen

Holzleisten, tgiiegelt, Plastische Erzeugnisse, j

Fabrik. nummern 649 E,

649 J, 649 K, 660D

660 H, 660 J, 660K, 660 L, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. März 1903, Vormittags 11 Uhr. Fabrikant Jean Houbois zu Cöln- S unter der Firma Deutsche Elektricitäts - Gesellschaft Jean Houbois «& Ferdinand Cremer in Cöln-Nippes, Umschlag mit 26 Modellen für ein- oder doppelwandige Silber- ( für Gas- und elef- trische Beleuchtung, in paraboloidisher Form und

NELLT6S

Nippes, handelnd

glasreflektoren zur Verwendung

r| Nr. 1371. Firma Heinr. Turk seuior, , | Langschildern Nrn. 224, 225, 226 Drücker 942 mit. Rosette, plastische

Vormittags 11 Uhr 35. Minuten.

Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

von anderer als paraboloidischer Form, versiegelt, | 21, März 1903, Nachmittags 5 Uhr 40 Minuten.

Plastische Erzeugnisse, Ihlieklih 126, 11. März 1903, Nr. 1163. Cöln, Allérlei“ Tage aufgeheftete Artikel und Marzipankerzenstummel, Streichholzs{hachtel, Muß Pfeife, Zigarrenspite,

_Fabrifnummern 101 bis ein

Vormittags 11 Uhr 35 Minuten. Firma Aug. Wiese & Sons i Schachtel mit dem Aufdruck:

Plastische Crzeugnifse, Fabriknummer 1061, Schußfrist

C

3 Jahre, angemeldet am 11. März 1903, Vormittags

11 Uhr 23 Minuten.

Nr. 1164. Firma Kölner Glasfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Cöln-Nibþpes, Um- 7 Modellen von Gläsern für Senf, Gelee welche nah dem En1leeren als Trinkgläser

flag mit u. dergl., benv8t werden fönnen, versiegelt, plastishe Erzeug nisse, Fabriknummern 501, 502, 503, 504, 505, 506

9507, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. März

1903, Nachmittags 3 Uhr. N27 Handel®zyesellschaft in Cöln, Schußfrist auf 15 Jahre ift zurückgezogen. Nr. 1165. Paket mit 1

24 Minuten. Cöln, den 3. April 1903. Königliches Amtsgericht. Abtk. 1112, Döhlen. [2320] In das Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 69. Firma Sächfische Porzellanfabrik zu Potschappel von Carl Thieme, vier vershlossene Briefumschläge, enthaltend: a. 11 Muster als Fries und Band zur Dekorierung

Farkten, Geschäftsnummern 246

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

„Kölner enthaltend auf einer besonderen Pavpunter- zwar je 1 Stück

Firma Franz Coblenzer, ofene die Verlängerung der

Firma Rosenberg & Hergt in Cöln, l Modell Korsett „Vita", offen, plastische Erzeugnisse, Fabriknummer 3405, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. März 1903, Vormittags 10 Uhr

-| Nr. 1139. Firma

folger zu Jserlohn 1 } zierung Nr. 320 eine 7 Jahren angemeldet.

- | verzierungen Nrn. 353 igarrenstummel, verfiegelt, verlängerung von 7 Jahren angemeldet.

Nei 1127:

und Schleife Nr. 3135 eine von 1 Jahre angemeldet.

2

1

verlängerung von 7 Jahren angemeldet. Iserlohn, den 1. April 1903. Königliches Amtsgericht.

München. [2312] Eingetragen sind in das Musterregisier München 1: Unter Nr. 1408 für Firma: „Peter Kölbl Sohn .+ & M. Leo“ in München, 13 Abbildungen

von Mustern, nämlich von 12 Photographierahmen,

G.-Nrn. 218,. 220, 222, 224, 226, 228, 230, 232,

234, 236, 162, 164, und 1 Tisch, G.-Nr. 2202, in

versiegeltem Briefumschlage, Muster für plastische

Erzeugnisse, Schubfrist diet Jahre, angemeldet am

3. März 1903, Nahm. 414 Uhr.

Untec Nr. 1409 für Firma: „Gebrüder Liuke“ in Müuchen, 1 Muster zu einem Kamin, G.-Nr. 184, in versiegeltem Paket, Muster für plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahrè, angemeldet am 5. März

03, Nahm. 3 Uhr. j

fer- - | Tohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Mate von

Zeichnung, Oliven Nrn. 3486, 3487, 3488, 3489, 3490, Muschel 417, Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1903,

Nr. ‘1372. Firma C, G. Weyland, Iserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Muster von Oliven für Fenstergetriebe, hergestellt aus Eisen, Messing oder sonstigen Metallen, Nen. 60 und 65, plastische angemeldet am

I. H. Becker jr. Nach- hat für tas unter 1139 des Musterregisters angemeldete Muster von Sargver- Schußfristverlängerung von

Nr. 1229. Dieselbe hat für die unter Nr. 1229 des Musterregisters angemeldeten Muster von Sarg- und 355 eine Schußfrist-

Firma Vollmann & Schmelzer zu

Iserlohn hat für die unter Nr. 1127 des uster- registers angemeldeten Muster bon Mantelhaken

Nrn. 2461, 2463, 2464, Rinceaut Nrn. 5058 5060 Schuüßfristverlängerung

Nr. 1154. Die Firma C. W. Albert zu Breden- bruch hat für das unter Nr. 1154 des Muster- registers angemeldete Muster von Glasplattenhalter zu Schaufenstergestellen Nr. 170 eine Schußfrist-

2456—9458 inkl, 9481, 9518, 9554—9558 infl., 9587—9590 inkl, 9605, 9622—9628 inkl.,

gemeldet am 24. März 1903, Nahm. 42 Uhr. Unter Nr. 1419 für „Karl Braun «& Co.“ Firma in Müncheu, 50 Stü

bis 9708 infl., 9717—9719 inkl, bis 9735 inkl, 9760, 9761, 9764—9775 inkl, 9777, 9779, 9790, 9791, 9793, 9801—9803, 9808, 9853, in versiegeltem Briefumschlage, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 24. März 1903, Nachm. 42 Uhr.

Unter Nr. 1420 für Ludwig Flügel, Fabrikant in München, 2 Tafeln mit Alphabeten für Hoch- stickeret, G.-Nrn. 29 und 91, 1 Tafel mit Mono- grammen für Hochstikerei, G.-Nr. 30, 1 Tafel mit Vignetten für Stilstih, G.-Nrn. 1—6, 1 Tafel mit Vignetten für Stil- und Hochstich, G.-Nren. A224 7 und 8, sowie mit Doppelbuchstaben, G.-Nr. 40, in versiegeltem Briefuinshlage, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 28. März 1903, Nachmittags 51 Uhr.

Ferner wurde die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 7 Jahre hinsi®tlich der für Georg Surler, Inhaber der Firma „J. Schoeberl“ in München, unter Nr. 1028 eingetragenen Muster, nämlich: G.-Nr. 3 Reformbidet, G.-Nr. 4 Neformklosettstuhl mit Polstersiz, G.-Nr. 5 Reformklosettstuhl, poliert, G.-Nr. 8 Sofabett, G.-Nr. 9 Sofabett, G.-Nr. 11 Kastenbett, G.-Nen. 12 und 12a. Sofabett mit herab- klappbarer Seitenlehne, eingetragen.

München, am 31. März 1903.

K. Amtsgericht München 1. Pforzheim. [2316] Zum Musterregister Band V wurde eingetragen : -1) O.-Z. 231. Firma Theodor Fahrner in Pforzheim, ein versiegeltes Kuvert mit 48 Bijou- teriemustern, Nrn. 12245—12248, 12278—12291, 12298 12301, 12304, 12306 —12314, 12316—12318, 12320—12326, 12329 12334, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. März 1903, Naqmittags 25 Uhr.

2) O.-Z. 232. Firma Josef Netter & Cie. hier, ein versiegeltes Kuvert mit 4 Mustern von Drehmedaillons für Photographie, Nrn. 8943 bis

irma in München, 50 Ansihhtspostkarten, G.-Nrn. riedrih-Str. ; D ; d 4 g 9483, 94859487 infl, | Sridrih-Str. 51, ist heute, am 2. April 1903, Nach 9570, 9576— 9580 inkl, 9606, 9608— 9617 inkl, 9633, 9634, 9637, 9653, 9654, 9663, 9665, in versiegeltem Briefumschlage, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an-

Ansichtspostkarten, G.-Nrn. 9676—9678 inkl, 9689 9692 inkl., 9700 9721, 9727, 9731

Wilhelm Graudmann zu Halensee, Joachim mittags {2° Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Goedel in Berlin, Melchiorstr. 24, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 14. Mai 1903 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 23. April 1908, Vormittags AA Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. Juni 19083, Mittags X2 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Hallesches Ufer 26, Zimmer 22, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 2. Mái 1903. \ Der Gerichtsschreiber

des Königl. Amtsgerichts 11, Abt. 26, in Berlin.

Brackenheim. [2615] K. Württ. Amtsgericht Brackenheim.

Konkürseröffnung über das Nachlaßvermögen des f Johann Christian Gloß, gew. Weingärtuer& in Saberschlacht, am 4. April 1903, Nachm. 4 Uhr. Konkursverwalter: Bezirksnotar Rüter in Güglingen. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist 27. April 1903. Erste Gläubiger- versammlung und zuglei „erster Prüfungstermin sowie Beschlußfassung über die in §8 132, 134 K.-D. bezeihneten Gegenstände am Dienstag, den 5. Maë Ri Vormittags 10 Uhr, im Atms8gerichts- gebäude. Den 4. April 1903.

Amitsger.-Sekr. Hailer als Gerichtsschreiber. Brandenburg, Havel. [2597]

Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des zu Schmerszke verstorbenen, dort wohnhaft gewesenen Schaffner und Büdner Carl Wenzel wird heute, am 3. April 1903, Mittags 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Oscar Brexendorff zu Brandenburg a. H. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. April 1903. Anmeldefrist bis zum 26. April 1903. - Erste Gläubigerversammlung den * 30. April 19082, Vormittags 102 He Allgemeiner Prüfungstermin den 7. Mai 1903, Vormittags 107 Uhr, Zimmer Nr. 46.

Braudeuburg a. H., den 3. April 1903.

Königliches Amtsgericht.

Czarnikau. Konfursverfahren. Ueber das Vermögen

S

[2585]

von Porzellanwaren jeder Art auf Glasur und unter Sl ur, mit Gold unp

des Tischlermeisters bis 256,

Wenzeslaus Feldmann in Czaruifau wird heute, am 4. April 1903, Vormittags 114 Uhr, das

8945 und 8953, plastishe Erzeugnisse, Schubfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Mârz 1903, Nach- mittags 3 Uhr. -

*“ Unter Nr. 1410 für Firma „Peter Kölbl Sohn A. & M. Leo“ in Müuchen, 16 Abbildungen bon Photographierahmen aus vergoldetem Draht in

b. und c. 7 bez. 6 Bilder Nr. 142—148, 149 bis 154, Geschäftönummern 257—263, 264—269, zur

Dekorierung von Porzellanwaren jeder Art in Fla und Nelief, auf Glasur und unter Glafur, mit Gold und mit Farben,

d. 11 Photograbhien mit 21, 19/063 L 15, 12, 7 und 5 verschiedenen Abbildungen plastischer Erzeugnisse aus Porzellan oder anderen keramischen Stoffen in jeder Form und Größe, gläsiert und un- glasiert, in weiß und mit Gold oder Farben bemalt und dekoriert, Ges{häftsnummern 270—290, 291 bis 308, 309—314, 315317, 318—3483, 349—351, P raEen “6s A ie Cen, rif, Sa frei A

ächen- und Plastische Erzeugnisse, úßsrist drei TURe angemeldet am 23. März 1903, Vormittägs 10 Uhr

Döhlen, am 3. April 1903. Königliches Amtsgericht.

GelsenKkirchen. [2609]

In unser Musterregister ist unter Nr. 53 einge- tragen worden:

Spalte 2: Buchdruckereibesißer Siegfried Lilienthal zu Gelsenkirchen. Spalte 4: 6 Muster für Schaufensterschilder ofen —. Der Schuß foll fih auf die Zeichnung der angebrachten Verzierungen erstrecken. Spalte 5: Flächenerzeugnisse. Spalte E Schußfrist 3 Jahre. Angemeldet am 28. März 1903, Vormittags 11# Uhr.

Gelsenkirchen, 28. März 1903.

Kgl. Amtsgericht.

Tserlohn. j E [2319]

In unser Musterregister ist eingetragen :

Nr. 1364. Firma Gebr. Eichelberg, Jser- sohn, cin versiegelter Briefumschlag, enthaltend Zeichnungen von Türdrückern Nrn. 395, 396, 397, Langschildern Nrn. 1108, 1111, Huthaken Nrn. 885, 856, 857, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. März 1903, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 1365. Firma Linden & Funke, JFser- lohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Muster von eisernen Gürtelschlössern Nrn. 12573, 12638, 12639, 12641, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1903, Vormittags 9 Uhr

Minuten.

E 1366. Firma Wilh. Naumann, Jserlohn, ein versiegelter Briefumschlag, enthaltend Zeichnungen und Kopien von Gürtelshnallen Nrn. 236, 239, 240, 241, 242, 244, 246, 247, 248, 249, 260, 21, 252, 253, aus jedem Metall, in allen Größen, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1903, Nachmittags 3 Uhr 16 Minuten.

Nr. 1367. - Firma F. W. Klinke, Iserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Muster von Tür- muschheln Nrn. 821, 822, 823 u. 824, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. März 1903, Nachmittags 3 Uhr 17 Minuten.

Nr. 1368. Firma C. H. Vüscher, Jserlohn, ein versiegeltes Paket, enthaltend Zeihnungen von Kronleuchtern Nrn. 3056, 3057, 3059 u. (3060, von Gasleuchtern Nrn. 7106, 7107, 7108, 7105, 7124 7093, 7094, von elektr. Kronleuchtern Nen. 8095 8096, 8098; 8106, 8102, 8119, 8120, 8121, von Tischen Nrn. 2147, 2148, 2134%, 2150, 2145, Nrn. 21327 ohne Lampe, 21335 mit Lampe, 2154 ohne Lampe, 2155 mit Lampe, 2156 Ohne Lampe, 2157 mit Lampe, 2152 ohne Lampe, 2153 mit Lampe, von Träger Nr. 32, plastishe Erzeug- nisse, Schußfuist 3 Jahre, angemeldet am 12. März 1903, Vormittags 11 Uhr.

Nr- 1369. Firma Gebr. Eichelberg, Jserloht, ein versiegelter Briefumschlag, enthaltend Zetch- nungen von Türdrückern Nrn. 399, 1400, 401, 403, 404,405, 406, Langschildern Nen. 1105, 1112, 1113, Fenfteroliven Nrn. 1665, 1666, 1667, 1668, plastische

L

120, 122, 124, 126, 128, 130 und 132; fiegeltem Briefumschlage, zeugnisse, Schußfrist drei 10. März 1903, Vorm. 112

und Buchdruckerei von Franz Moises“, Firma in Müncheu, 1 Plan der Stadt Münczen, G.-Nr. 1

Budhstabenform, Format Cabinet und Visit, Nrn. 102, 104, 106, 108, TEO R ILO 116, 118, in ber- Muster für plastishe Er- Jahre, Uhr. Unter Nr. 1411 für eLitogravhische Anstalt

in versiegeltem Briefumschlage, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13. März 1903, 11 Uhr 10 Min.

Unter Nr. 1412 für Vereinigte bayeri Krystallglasfabriken A München, 48 Zeichnungen von Gläsern, nämlich 30 Römergläser, F.-Nrn. 320R, 321B, 322R, 327R, 831R, 337R, 341R, 346R, 352R, 354R, 399R,“ 3598R, 359R, 360R, 361R, 362R, 363 R, 364 R, 365 R, 366 R, 367 R, 368 R, 369 R D R, 371 R, 372 R, 373 R, 374 R, 375 R, 137 R; 1 Eis- schale, F.-Nr. 21 R; -1 Eistasse, - F.-Nr. 21R; 4 Bierseidel, F.-Nrn. 995 R, 1029 R, 1045 R, 1046 R; 1 Punschbowle, F.-Nr. 120 R; 1 Punsch- glas, F.-Nr. 120R; 1 Bierkrug, F.-Nr. 236 R; 1 Bierglas, F.-Nr. 236 R; 1 Weinkrug, F.-Nr. 86 R; 1 Weinglas, F.-Nr. 86 R; 1 Liqueurkrug, F.-Nr. 93 R; 1 Liqueurglas, F.-Nr. 93 R; 4 Zinndeckel, F.-Nrn. 2A Oi versiegeltem Briefumschlage, Muster für plastishe Erzeugni e, Schußfrist drei E angemeldet am 12. ärz 1903, Vorm. 10 Uhr. S

Unter Nr. 1413 für Vereinigte bayerisckche Krystallglasfabriken Aktiengesellschaft „in München, 33 Zeichnungen von Gläsern, nämlich: 1 Wasserflashe, F.-Nr. S 17/1, 1 Weinflasche, FeN S 17/11, 1 Liqueurflasche,* F.-Nr. S 17/111, 1 Wasserglas, F.-Nr. 8 17/0, 1 Weinglas F.-Nr. S 17/2, 1 Rheinweinglas F.-Nr. S 17/2, 1 Rot- weinglas, F.-Nr. S 17/3, 1 Madeiraglas, F--Nr. S 17/4, 1 Portweinglas, F.-Nr. S 17/5, 1 Liqueur- glas, F.-Nr. S 17/6, 1 Kognakglas, F.-Nr. 8 17/7, 1 Bierglas, F.-Nr. 8 17/8, 1 Champaanerglas, F--Nr. 8 17/9, 2 Sektschalen, F.-Nrn. 8 17/10, S 17/11, 3 Wasserbecher, F.-Nrn. S 17/12—S8 17/ 14, 4 Blumenvasen, F.-Nrn. 8 317, 8 313, 8 314, S 315, 3 Champagnerschalen, #F.-Nrn. 258, 38, 4 S, 8 Kelchgläser, F.-Nrn. 5 8, 6 8, 78, 8 S, 95, 10 S, 11 S, 12 S, in versiegeltem Brief- ums{lage, Muster für plastische Grzeugnisse, Sqhuß- frist drei Jahre, angemeldet am 13. März 1903, Vorm. 93 Uhr. i

Unter Nr. 1414 für „Eger & Comp.“, Firma in Müncheu, 1 Muster einer Warenpackung für Nahrungsmittel, G.-Nr. 4, in versiegeltem Paket, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 16. März 1993, Vorm £12 Uhr.

Unter Nr. 1415 für Guftav Mafsute, Kauf- maun in Müncheu, 5 Zeichnungen von Mustern, nämlich von 4 Uhrketten für Militär, G.-Nrn. 1—4, von 1 Uhrkette für Feuerwehr, G.-Nr. 5, in ver- siegeltem Briefumschlag, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 17. März 1903, Nahm. 5 Uhr 10 Min.

Untex Nr. 1416 für Emil Katzenberger, Ma- \chineniugenieur in München, 2 Zeichnungen eines Musters einer Fußplatte für Klosetts, G.-Nr. 1, in versiegeltem Briefumsclage, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 21 März 1903, Nachm. 4} Uhr. G

Unter Nr. 1417 für Karl Braun & Co., Firma in München, 50 Stück Ansichtspostkarten, G.-Nrn. 4815, 8787, 8788, 8809, 8871, 8913, 8914, 8942, 8943, 8969, ‘8990, 9016, 9020, 9036—9038 inf.

hier, mustern, 3916, 35935— 3537, 3523 und 3524, plastische Erzeug-

fngeieldet ai une Schußfrist 3 Jahre,

ein versiegeltes Kuvert mit 31 Nin. 8598 8601, 8630—8634, 8642, 8646—8648, 86950, 8652, únd 8679, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1903, Vormittags £12 Uhr.

sche i ï ijou- Aktiengesellschaft - in berger hier, ein versiegeltes Kuvert mit 50 Bijou-

r P

9044, 9064—9066 inf, 9091, 9203--9206 infl. |

O.-Z. 233. Firma Nobert Sasenmayer ein versiegeltes Packdet mit 35 Bijouterie- Nrn. 2400—2422, 3509—3512, 3514 bis

angemeldet am 18. März 03, Vormittags 11 Uhr.

4) D.-Z. 234. Firma Meyle u. Mayer hier, Bijouteriemustern, 8636, 8639, 8641, 8699— 8665, 8670

F

O.-Z. 235. Firma Gürtler & Lichten- teriemustern, Nrn. 317—319, 336, 339, 340, 411 bis 420, 501 —512, 991— 559, 612, 613, 4910—4917, 4856, 4857, 4903, Pplaftishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. März 1903, Nach- mittags 36 Übr.

, 6) D.-Z. 236. ‘Firma Ernst Keller hier, ein versiegeltes Paket mit 7 Mustern für Etuis, Nen. 5 bis. 11, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1903, Vormittags 212 Uhx.

7) D.-Z. 237. Firma Oskar Schenck hier, ein versiegeltes Paket mit sieben Modellen zur Dekorierung von Toilettenbürsten, Spiegeln, Nadelkasten, Puder- dosen, Zigarettes, Photographierahmen , Bijouterie- etuis 2c. in Zelluloid, Nrn. 79—85, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1903, Nachmittags 44 Uhr.

8) O.-Z. 238. Firma Karl Hermann hier, ein versiegeltes Kuvert mit 35 Bijouteriemustern, Nrn. 2229—2256, 3528—3534, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 28. März 1903, Nachmittags 25 Uhr. N

Pforzheim, den 1. April 1903.

Gr. Amtsgericht. I.

Konkurse.

Bayreuth. Sefanntmahung. [2600]

Das Kgl. Amtsgericht Bayreuth hat heute, Nach- mittags 5 Uhr, über das Vermögen des Bäker- meisters \ Christian Löwel, zuleßt in Bay- reuth, nun unbekannten Aufenthalts, das Konkurs- verfahren eröffnet. Als Konkursverwalter ist der Kaufinann Karl Wunderlich in Bayreuth er- nannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis längstens 23. April 1903, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andéren Verwalters und über Be- stellung. eines Gläubigeraus\{husses sowie allgemeiner Prüfungstermin am 4. Mai 1903, Nachmittags 37 Uhr, im Sißungssaale.

Bayreuth, den 6. April 1903. i

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S.) Deuffel, Kal. Sekretär.

Berlin. Konkursverfahren. [2582]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Franz Grundgeyer zu Schöneberg, Gothaer Straße 16, ist heute, am 2. April 1903, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaúüfmann Goedel in Berlin, Melchiorstraße 24, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 14. Mai 1903 bei dem Gerichté anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung

sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{ufses und eintretenden Falls über die in § 132 der Kon- Äursordnung bezeichneten Gegenstände auf den T6. April 1903, Vormittags 114 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. Juni 1902, Nachmittags 1214 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Hallesches Ufer 26, Zimmer 22,

des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters | Guben.

Konkursverfahren eröffnet. Der Rendant Schwantes in Czarnikau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum dem Gerichte anzumelden. faffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus\{u}es und eintretenden

15. Mai 1903 bef Es wird zur Beschluß-

alls über die in § 132 der Konkursordnung bezeih-

neten Gegenstände auf den S2. April 1903, - Vormittags 10 Uhr, gemeldeten Forderungen 1903, Vormittags 16 Uhr, zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Ss * welche eine zur

und zur Prüfung der an- aufï den 10. Juni vor dem unter=

Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinsculdner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung * auferlegt, von dem Besiße ver Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 18. April 1903 Anzeige * zu machen. f Königliches Amtsgericht in Czarnikau.

Darmstadt. Konkursverfahren. [2862]

Veber das Vermögen der Firma H. Schueider, Kartonagefabrik in Darmstadt, und deren alleinigen Inhabers Richard Wimmenauer in - Darmstadt ist heute, am 6. April 1903, Vor- mittags 10x Uhr, das Konkursverfahren eröffnet * worden. Karl Dechert, Kaufmann in Darmstadt, ift zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 15. April 1903 und Forderungsanmeldefrist bis zum 25. April 1903 be- stimmt, erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin auf: Montag, 4. Mai 19083, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 28, anberaumt worden. f

Darmstadt, 6. April 1903. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts Darmstadt 1. Gemünd. D [2608]

Ueber das Vermögen des Weinhändlers Julius Graff zu Schleiden ist am 4. April 1903, Nach- mittags 4 Uhr, der Konkurs éröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Doetsch zu Euskirchen. Anmeldefrist bis 15. Mai 1903. Erste Gläubigerversammlung am 29. April 19083, Vormittags 10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin 26. Mai 1903, Vor- mittags L0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 10. Mai 1903. Ï

Königliches Amtsgericht Gemünd.

Göttingen. Konkursverfahren. [2607]

Ueber das Vermögen der Firma Hermanu Araus Nachf. in Göttingen und deren Inhaber, des Kaufmauus Louis Beuseler in Göttingen, wird heute, am 4. April 1903, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtéanwalt Ad. Etckels in Göttingen wird zum Konkursvertvalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 18. Mai 1903 bei dem Gerichte anzumelden. j Gläubigerbersammlung am Montag, den 4. Mai 1903, Mittags 12 Uhr, Prüfungstermin am Montag, den 8. Juni 1903, Mittags x2 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 6. Mai 1903.

Göttingen, den 4. April 1903.

Königliches Amtsgericht. 2.

Konkursverfahren. 2601] Ueber das Vermögen des Kaufmanns sn Zimmermann in Guben ist heute, am 4. Ap

1903, Laas N das Lontueals ren er- öffnet. Verwalter ist der Kaufmann i Guben. Offener Arrest und Anzeigepiliht 10e e

aen

für Konkursforverungen lung unv.

April 1903. Erste Gläubigerver