1903 / 85 p. 40 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Vir, ta s, Bet ga a

: Konkursverfahren.

t

derungen Termin auf den 25. April 1903, Vor- mittags D} Uhr, vor dem K Ee Agent in Dt. Eylau, Zimmer Nr. 9, an E Dt. Eylau, den 3. April 1903. / Der Gerichisshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Dortmund. Kontkursverfahren. [2969] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinri Müller zu Dortmund wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. s / Dortmund, den 2. April 1903. Königliches Amtsgericht. Dresden. . [2976] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Kampf & Webers, vertreten durch den Ingenieur Josef Kampf und den Kauf- mann Paul Hermann Webers in Dresden, Blase- wißzer Straße 66, wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Dresden, den 6. April 1903. Königliches Amtsgericht. Abteilung I. Gera, Reuss j. L. Konfursverfahren. [2963] Das - Konkursverfahren über den Nachlaß des Gutsbefißers Wilhelm Eüitler in Kleinaga ist noch erfelgter Abbaltung des Schlußtermins zu- folge Gerichtbeshlusses vom 2. d. Mts. aufgehoben worden. Gera, den 4. April 1903. Der Gerichtsschreiber des Fürstl. Amtsgerichts: I. V. : Assistent Rieß, Gleiwitz. Konfkfurêverfahren. [3282] Das Konkursverfahren über das Vermögen - der Uhreu- und Goldwarenhäudlerin Christine Atler, geb. Prausner, zu Gleiwiß wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Gleiwitz, den 31. März 1903. Königliches Amtsgericht. Gleiwitz. Kontursverfahren. [3283] Das Konkursve:fahreck über das Vermögen des Schuhmachermeifters Wilhelm Japtok zu Gleiwiy wird nach erfolgter Abhaltung ces Schluß- termins hterdurh aufgehoben. Gleiwitz, den 31. März 1903. - Königliches Amtsgericht. Görlitz. [2949]

E Konkursverfahren über den NaWlaß des am | f-

Dezember 1901 zu Rauscha versierbenea Kauf- manus Adolf Pateruoster wird nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins und Verteilung der Konkurêmasse hierdurch R,

Görlitz, den 3. April 1903.

Königliches Amtsgericht.

A [2950] Konkursverfahren über das des Dts rie U LLT g Bari

der Konkursmasse bierdurch auf-

L {29581 In Gastwirt Sarbinowski- schen Konkurse n ur Abnahme der Su s

zur Erhebung von

2 1

L nwendungen gegen däs - verzeichnis und zur Beschlußfaffung der Gläubiger

über die nicht verwertbaren Bermögensftücke Termin auf den 5. Mai 1903, Vorm. 10 Uher, an- beraumt worden. Das Schlußverzeichnis und die S{lußrehnung nebst Belegea sind auf der Gerichts- - schreiberei niedergelegt. Gostyu, den 1. April 1903. Közigliches Amtsgericht. Güstrow. Beschluß. [3260] Das Verfahren betr. den Konkurs über das Ver- mögen des Gufstahlfabrikanten August Frauke in Güftrow wird nah Abhaltung des Schlußternrins bierdur aufgehoben. Güstrow, ‘dex 6. April 1903. Großherzoglih Mecktlenburg.-Shwerinsches Amtsgertch? Wagen, Westrs. [2984] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinrich Fuchs in Hageu ist durch Beschluß vom 14. Juli 1902 eingestellt worden, da eine den Koflen des Verfahrens entsprechende Konkurämasse nicht vorhanden ijt. Hagea, den 1. April 1908. Königliches Amtsgericht. WMengersberg. Befannturachung. [2964] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Krämerseheleute Alois und Maria Heitmann in Jggensbach wurde dur Beschluß des K. Amts- ichis Hengersberg vom 24. März 1903 mangels Pckéotenie ns einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse eingestellt.

erêberg, 7. April 1903. S E aiaee, D: Sereiè. erford. Konkursverfahren. [2988] Das Konkursverfahren über das Vermögen der

offeuen Handelsgesellschaft C. F. Hentschel zu Sa wird, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 31. Januar 1903 angenommene Fr vergleich dur rechtsfkräftigen Beschluß vom 31. Ja- nuar 1903 bestätigt ist, bierdurch aufgehoben. Herford, den 6. April 1903. Königliches Amtsgericht.

[2953] n dem Konkursverfahren über das Vermögen des jutêpächters Dr. Scholz zu Schloß-

s zur Abnahme der Schlußrech(nung des

zux Er von Einwendurtgen gegen

der

is und Be [ é

E n ibuera Verab:

i deu 283. 19083, dem Amits-

unterm 7. Juli 1902 über das Vermögen des Kauf- Konkursverfahren als durch Zwangsvergleich beendet

in Leipzig, Auenstraße 39, wird nah Abhaltung des SSlfrermins bierdur aufgehoben.

Leipzig, den 4. April 1903.

Königliches Amtsgericht, Abt. 11 A.1, Johannisgasse 51.

Mannheim. Konkursverfahren, [2983] Nr. 15 154. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Philipp Faber, Küfcrei u. Wein- handlung in Maunheim-Neckarau, wurde nach Abhaltung des Schlußtermins und vollzogener Schlußverteilung durch Beschluß Großh. Amtsgerichts hierselbst vom 3. d. Mts. aufgehoben. Mannheim, den 4. April 1903. Der Gerichtsschreiber Gc. Amtsgerichts. V1: Mohr. Mülheim, Rhein. [2987] Ja dem Konkurêverfahren über das Vermögen des Schenkwirts Lambert Finke zu Holweide wird auf Antrag des Konkursverwalters der Prüfungs- termin vom 4. Mai 1903, Vormittags 10} Uhr, vor hiesiger Stelle ferner bestimmt zur Beschlußfassung der Konkursgläubiger über den frei- händigen Verkauf der ur Konkursmasse gehörenden Grundgüter und des Geschäfts und namentlich die Er- mäbtigung des Konkuréverwalters zu diesem Verkauf. Mülheim-Nhein, den 2. Avril 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 1. München. [3227] Das Kak Amtsgericht München 1, Abteilung A. f. Z.-S., hat im Konkurse über das Vermögen der offeuen Handelsgesellschaft Gebrüder Harrafser in München Rechtsanwalt Dr. Panzer antrags- gemäß der Funktion des Konkursverwalters enthoben und an seiner Stelle Rechtéanwalt Franz Görigk in München, Josephfpitalstc. 13/11, aufgestellt. München, 3. April 1903. Der Gerichtsschreiber: (L. S.) Merle, Kgl. Sekretär. München. [3228] Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abt. A. f. Z.-S., hat mit Beschluß vom 4. April 1903 das unterm 1. Dezember 1902 über das Vermögen des Uhrmachers Pius Entres in München eröffnete Konkursverfahren als durch Zwangévergleich- beendet aufgehoben. München, den 4. April 1903. Der Gerichts]chreiber : (L. 8.) Merle, Kgl. Sekretär. München. [3229] Das Kgl. Amtsaeriht München 1, Abt. A,, Z.-S , hat mit Beschluß vom 4. April 1903 das

manus Mathias Schindele in München eröffnete

aufgeboben. _Müu den 4. April 1903. Der Gerichtsschreiber: (L 8.) Merle, Kgl. Sekretär,

Königliches Amtsgericht.

Steele. Konfursverfahren. [2985]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Daniel Aron zu Kray ist zur Ab- nahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden For- derungen der Schlußtermin auf den 30. April 1903, Vormittags 1A Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Steele, den 31. März 1903.

: (Unterri), Justizanw.,

als Gerichtss{hreiber des Königlichen Amtsgerich1s.

Tangermünde. Koufurêverfahren. [2957] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Ziegeleibesizers Christian Nielebock zu Tangermünde i| zur Abnahme der Sóbluß- rechnung des Verwalters, zur Grhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Bres zu_ berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwertbaren Vermögensstücke fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 29. April 1903, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierseibst, Zimmer Nr. 3, bestimmt. Tangermünde, den 2. April 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Völklingen. Konfurêverfahren. [2961]

[2998

Os Tal. Anttgeriht München 1, A (A) 1 E Z-S., hat mit Beschluß vom 6. April 1903 das am 5. A 1893 eröffnete Konkursverfahren fiber das Verm des Baukiers Max Eberle und der Vonliers Eberlé in Ì 8 ciner den L E t: iber: Merle, K. Sekretär. E 45 E

der S@{luyrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mitglieder des Glärbigerauss{uses der Schlußtermin auf den 25. April 1293, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Nr. 15, beitimmt. Ortelsburg, den 28. Märi 1903. Zielinski, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 6. Osterburg. Koufursverfahren. [2956] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bauunteruchmers Wilhelm Krüger, jeßt in Werben a. E. wohnhaft, ist infolge cines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zivangsvergleiche Vergleichstermin auf den 21. April 1993, Vormittags X07 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgericht hier, Zimmer Nr. 3, anberaumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Gerichtsfchreiberci des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten nieder- elegt. L G Osterburg, den 31. März 1993. offmann, Assistent, Î als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Plauen. Koukursverfahren. [2973] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Joseph Eduard Konrad Pecher in Plauen wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Plauen, den 7. u 1903.

Königliches Amtsgericht. Pollnow. Konkursverfahren. [2952] Das Konkursverfahren über das Vermögea des Kürschnermeisters Richard Knop zu Pollnow wird nah ertageee Abhaltung tes Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Pollnow, den 31. März 1903.

Königliches Amtsgericht. Rosslam. Konfurêverfahren. [2098 Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 25. Mai 1902 zu Roßlau verstorbenen Maurers Ernst Meißner ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Crbebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht ver- wertbaren Vermögentstücke der Schlußtermin auf den 22. April 1263, Vormittags 9 Uhx, vor dem Herzoglichen Amts te hierselbst bestimmt. Roßlau, den 30. März 1903.

Herzogliches Amtsgericht.

eine v Kosten kursmasse nicht v Kleve, den 13. Königliches Y

Leipzig. E É 4 Das Konkursverfahren über den Materialwarenhäudlers Franz Jacob

Rummelsburg, Pomm. [2990] a d vry Vermögen des

Berthold Tolle zu Treten ki: des ußtermins Pom., den 7. April 1903.

Il D B tr ddt LD Aa | Boe 6. A 1 Giriébeliees Richard Don i Ins ; e

terselb|, Zimmer [

[j

Kray wird nah erfolgter Abhaltung des Sihluß- | [3002]' termins hierdu heinisch-Westi westde! ermin bierdur eut rboben Nheinisch-Westätise Südiwesthe

E senbahnen (einschl. der L werden, soweit diese Sendungen au Strecken der genannten Verrraltungen beförder (worüber die Abfertigungéstellen ( vom 8. d. Mts. bis 31. Mai d. Is. langer offener Wagen auch gewöhnli geeignete Wagen unter wagen, mäßigen Fracht, verwendet.

s Langeisensendungen von n) nach Stationen des

Auskunft

he, für ciftellung jedoch ohne Erhöhung der Cöln, den 7. April 1903. Königliche Eiseubahnd zugleih namens der beteiligten

Verwaltung

R itteldeutsch-Hesfischer Glüterve Mittel (Gruppenwechseltarif V1) und Os fehr Se Rd E ee N : a t Nr. Mit Gültigkeit vom 15. April 1903 Verkchr zwischen den Stationen Probstzella des Direktionsbezirks Erfurt = und verschiedenen Stationen des L Mainz, sowie der vormaligen Main" andererseits anderweite Entfernungen und V zur Einführung. Soweit hierdurch Erhöhungen eintreken die bisherigen Entfernungen und Frachtsähe einschließli 31. Mai 1903 in Kraft. H Außerdem gelangen in dea Ausnahme! (Start ge) E da Ein Tes Sen ür Station Probstzella tion y Verkehr mit Stationen des Direktionsbezirks derzeit in Geltung befindliche Ausnas am 1. Juni 1903 ohne Ersay zur Aue î Fadere Auskunft erteilen tie betellg ellen. Erfurt, den 6. April 1903. H S Königliche Eisenbahndirekti als geshäftsführende Verwaltu"

4 Bekanntmachung. J ayerischer Vizinal- und ‘Lofalbaht” i \schnitttarif. Mit Gäâltigkeit vom 15. April 1903 ing Verkehre mit den Vizinaltahnstationen i Bruckdorf die Frachtsätze für Getreide und abrikate des Spezialtarifes 1, ferner für T jialtarifes 111 bei Aufgabe in Wag um je 0,06 M für 100 ke ermäßigt. üncheu, ten 6. April 1903. Generaldirektion der K. Bayer. Staatseiseuba

«

_—

hnen

[3005] f Güterverkehr der Gruppe 1V. (9 Hanuover, uster) und Oldenbur" westdeutscher Güterverkehr. Vom 15. April d. J. ab treten für P r llung von Reibenpflaster im V nah Bremen, Bremen-Neustadt,

finde, Grohn-Vegesack, Brake

ermäß

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Sebastian Reiuart in Völklingen ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins auf- geboben worden.

Völkliugen, den 29. März 1903.

Königliches Amtsgericht. Vöiklingen. Konfursöverfahren. [2962]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Menn zu Altenkefsel ift durh Zwangsvergleich beendigt und wird daher aufgehoben.

Völklingen, den 29. März 1903. '

Königlicbes Amtsgericht. Wernigerode. Routfureverfahren. [2965]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Karl Johanunknecht in Elbingerode wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

igerode, den 31. März 1903. Königliches Amtsgericht. Tarif- 2. Bekanntmachungen der Eisenbahnen. au Leut Güterverkehr. Sat t Di E I E E Zisenbahn, ginge Der

Ausnahmetarifs D. 1 0,87 4 für 100 kg. E

F AROE Cin fi x ae „beteiligten Ab-

erligungssicllen und das Auskunstsbureau in Berli

Bahnhof Alexauderplatz-/ in Berlin,

Berlin, den 4. April 1903, ®

: Königliche ¡Eisenbahndirektion,

im Namen der übrigen beteiligten Verwaltungen. 2999]

Niederländisch SüdwestdeutscherGiüit

Am 1. Mai d. I. tritt ein neuer Gütern Heft 6 für den Verkehr zwischen Stationen der Niederläntishen Eisenbahnen und der Württem, Lde Ea vet gg! 20; vird B Dank durch den die nachbezcihneten Tarife und die hierzu j Vabizane aufgehoben werten: pa erschienenen im Niederländisch-Südwestdeutschen Verkehre:

Tarifheft V1! vom 1. Februar 1884, Ausnahme- frachtsäge für Scbilfrohr vom 15. Mai 1899,

im Belgiscz-Südwestdeutschen- Verkehre ;

Tariftheft 7h. vom 1. November 1897 hinsichtlich des Verkehrs mit den S!ationen Maastricht, Meersen und Roermond der Niederläadischen Staatöbähn Ausnahmetarif für Kohlea vom 1. November 1897 hinsichtlich des Verkehrs mit ter Station Simpel. very der twa Ali s etm

s werden daduih zum Teil Erböhun on, zwar hauptsählih im Ortsverkehre der Niederländis{ad

Seehäfen herbeigeführt und zuglei die direkten

ractsäge für einige Stationen der Niederländischen

Sijsenvahnen und der Württembergischen Staatseisen-

tahn obne Ersag aufgehoben. Die seitherigen

Free bleiben jedoch noch bis zum 1. Juni 1903

in Kraft.

Die seit dem 1, Oktober 1902 gültigen Frachtsz für die Stationen Immendingen, Meccano Deisüve dorf, Schiltah, Sigmaringen und Villingen der Württembergischen Staatseisenbahn sind in das neue Tarifheft, das von den beteiligten Endbahnen zuni Preise ydn 2 #4 bezogen werden kann, aufgenommen worden. z

Cöln, den 1. April 1903.

Namens der beteiligten Verwaltungen: Königliche Eifenbahndirektion.

1} [3000] Niederländish-Südwestdeutscher

Güterverkehr.

Am 1. Mai 1903 tritt ein 11. Nachtrag zu dem gemeinschaftlichen Heft Teil 11 vom 1. Mäi 1901 in Kraft, bauptfählih Aenderungen der Waren- verzeichnifse der Ausnahmetarife enthaltend. Preis 5 4,

Cöln, den 2. April 1903.

Namens der beteiligten Verwaltungen : Königliche Eisenbahndirektioa.

3001]

: Der gemäß unserer Bekanntmachung vom22. März v. J. am 1. April v. J. in Kraft getretene Aus- nahmetarif für ten Ueber gerer mit der vollspurigen Kleinbahn Beuel—Großeubusch wird mit Gültigkeit vom 15. April d. Is. auf Stein- schlagsendungen von der Kleinbahn nach Stationen tes Direktionsbezirks Hannover und solchen der in das Heft 1 des Gütertarifs für den elen I teertene aufgenommenen Privoateisenbahnen ehn

L, ere Auskunft geben die beteiligten Güter- Cöln, E 3. April 1903. König

liche Eiscunbahndircktion.

Ueber die Höh S Y Anwendung gc Auêkunft. ini i i 9 Münster, den 6. April 1903,

Königliche _Eisenbahndirektion :

[3:06] : m 1. Juni 1903 tritt der Nachts Tarif für den Gepäverkehr - orten, gültig vom 1. Mai 1902, ini enthält außer der bereits veröffentlidite der besonderen Bestimmung zu § 48 Ciseubahnverkehröordnung im A ta enderungen und Ergänzungen det L eine _Im Verkehr mit wiremünde tri so l fügige Erhöhung ter Tarifsätie ein; Ffahria f? im Verkehr Breslau— Misdroy die Pete : preise anläßlich der , alassung der P TSte Berlin Stettn— Wasserneg und Berlin —Fdamm—Wollin rhôhungen- N bere Auskunft erteilt bis zur H enstraßt_ achirages das Verkchrsburean bier, i F tettin, den 6. April 1903. fúon, „Königliche Eisenbahudirekli® zen zugleih namens der beteiligten Verwa

[3007] Bekanntmachung. « Infolge Aenderung Lee asen erfahren die Fahrpreise im Verkehr eutschen (badischen und württem ; einerseits und London über H fp Q peni——Ofténds bezrov. 5 Boulogne y over eine geringfügige Erhöhun bureau. Nähere Auskunft raeilt muser Tari traßburg, den 2. April 1903. ngen* amens der beteiligten Verwalen serliche Generaldir der Eisenbahnen in Elsaß-Lo! (3008 Binnentarif der Teuto

fi

L E S

Eise in burger Wald-E'ifs 1 4 Die guf Seite 22 des ieReBEE Bim | ¿ 2, Ziffer 2, enthalt ua j Provision für Zollbeträge, tritt mit dem - außer Kraft.

Tectlenbure 6. April 1903.

Direktion der Teutoburger

fteur Dr. Tyrol in Charlotten

Verlag der Expedition (Scholz) in =

Pr "gea 1, Wldcimstrabé