1903 / 87 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nach hier ein ener Depesche betrug, wie „W. T. B.“ berichtet, wie P ubdeute ben in ess Witwatersrand-Minen- kammer vertretenen Goldminen im Monat März 1903: 208 456 Unzen Gold, die der Außendistrikte 9009 Unzen Gold. Die Ausbeute im Monat Februar belief si{ auf 187 927 Unzen Gold, die der Außendistrikte auf 8536 Unzen Gold. Einer dur< „W. T. B.* übermittelten Meldung der „Köln. Volkszeitung“ zufolge bes{loß das Siegerländer Eisenstein- vndikat, den Preis für Spateisenstein um 0,50 und für gerösteten isenstein um 1 H für die Tonne zu erhöhen. : s Nadem am 1. d. M., eincr Meldung der „Rhein.-Westfäl. ,* zufolge, eine Steigerung der Beteiligungsziffer von Mi ionen auf 64,2 Millionen Tonnen eingees ift, soll dem Syndikatsvorstand heute no< ein Antrag au Erböhung der Be- teiligungsziffer im Umfange von ca. 8 Millionen Tonnen. vorgelegt

Die vorgestrige Generalversammlung des Norddeutschen Lloyd, in der 37 Aktionäre mit 24 392 Stimmen anwesend waren, genehmigte den Geschäftsbericht, die Bilanz sowie den R aus den Üebershüssen des verflossenen Jahres je 100 000 Æ als ( rund- E dae Bildung von Pensionsfonds für die Werkstättenarbeiter des deutschen Lloyd und für die auf den Aoydschiffen in den Weserhäfen beschäftigten Ladungs- und Kohlenarbeiter zu verwenden. Auf eine Anfrage teilte der Generaldirektor Dr. Wiegand mit, daß, soweit bis heute das Gewinnerträgnis für Reisen des ersten Quartals S abshäyen lasse, dieses Quartal einen Mehrertrag in den Be- bsübershüssen von reihlih 2 Millionen Mark gegen den gleichen Zeitabschnitt des Vorjahres ergeben habe. Das zweite Quartal ver- Mitte ebenfalls re<t gute Ergebnisse. Auf eine Anfrage nah den aus Neubauten fich ergebenden Schuldverbindlichkeiten des Lloyd erklärte Generaldirektor Dr. Wiegand, daß sich die Gesammtsumme der aus abaesclossenen Baukontrakten sich ergebenden Verbindlichkeiten auf an- nähernd 23—24 Millionen Mark belaufe. Diese Kontrakte erstre>ten jedo zum teil auf Schiffe, welche erst in den Jahren 1903 bis 905 zur Ablieferung gelangen. Die pablingen verteilten fich ziem- lid gleihmäßig auf die Jahre 1903 bis 1909, so daß in jedem Jahre etwas mehr als die Hälfte der aus Abschreibungen und Reserve- stellungen verfügbaren Mittel dazu zu verwenden set. Mit der Frage der Dividende habe dies ni<ts zu tun. Ï Konstantinopel, 14. April. „(W. T. B.) Gestern fand hier die Konstituierung der Kaiserlih Ottomanischen Bagdad- Eisenbahngesellschaft stat. Auf das Kapital von 15 Millionen Franes wurde die Hälfte eingezahlt. Den Verwaltungsrat bilden die Herren Gwinner, Direktor der Deutschen Bank, Berlin, Vorsitzender, Vernes, Verwaltungsrat der Banque Ottomane, stellvertretender Vorsitzender, in Paris, Abegg - Arter, äsident der Schweizerischen Kreditanstalt, Zürich, Graf d’Arnourx, eraldirektor der Deite Publique Ottomane, Konstantinopel, G. Auboyneau, Generaldirektor der Banque Ottomane, Konstantinopel, Mor. Bauer, Direktor des Wiener Bank-Vereins, Wien, Kommandant Berger, r E A Deltginriee bei der Dette Publique Ottomane, Konstanti- nopel, sul Braunfels, in Firma Jacob S. H. Stern, Frankfurt

a. M., L. Chenul, Konstantinopel, E. Huguenin, stellvertretender Generaldirektor der Sa, Babngeiellicaft, Fonstantinopel,

L: von Verwakkung der Württembergischen Vereinsbank, t von Küblmann, Generaldirektor a. e Anatolischen

20—21} A, Futtererbsen 147—16} äM,

ft, München, P. Naville, Verwaltungsrat der Banque Eis direktor a. D. enbahn N rader, Mitglied zee

Berlin, M. Steinthal, Direktor der La R L E UTS Regierun treftor ber raten S ee S R E. : G für Cn L Eisen Mine 200 000 Le

zum Durchschnittspreise von 50 Cents die U eta: New Vork, 11. April. (W. T. B.) "er E

ollars gegen 2310 000 Dollars in der Vorwoche.

New York, 11. April. (W. T. B.) Die Golda us fuhr be- trug in der vergangenen Woche 29 780 Dollars, die na< Zentral- amerika gingen; die Silberausfuhr betrug 426 630 Dollars, wovon 393 150 Dollars na< London bestimmt waren.

Kursberichhte von den Fondsmärkten.

Hamburg, 11. April. (W. T. B.) Gold in Barren: das Kilogramm 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren: das Kilogramm 67,75 Br., 67.25 Gd.

Wien, 14. April, 10 Uhr 50 Min. Vorm. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 724,00, Oesterr. Kreditaktien 675,50, Franzosen 688,75, Lombarden 47,50, Elbetalbahn 451,00, Oesterr. Papierrente 100 75, 4 9% ungar. Goldrente 121,65, Oesterr. Kronenanleihe 101,20, Ungar. Kronenanleihe 99,55, Marknoten 117,05 Bankverein 487,00, Länderbank 408,00, Buschtierader Lit. B. Aktien 1025, Türkische

—,—, Aude Montan 389,00. . April. T. B) Heute keine Börse. Privatdiskont 3/16

8 „Paris, 11. April. (W. T. B.) (Schluß.) 4% Franz. R. 98,70.

M Sa ri, (W. T. B.) Wesel auf Paris 35,85 Ih i e 85. iat ril. (W- T. B.) Goldagio D. Schluß.) (W. T. B.) Durch die

SUfaton, L, E g ew Yor . Apr tliche Coiiibeidu in dem s gegen die Northern Securities mpany sind alle übrigen, die Börsen ise interesfierenden Vor- e in den Hintergrund gestellt worden. ci der Eröffnung man den Eindru>, daß die belangreihen Interventions- fe und dadur< veranlaßte De>ungen den Markt wider- Fandsfähig machen würden, do<h hatte der im Straßenverkehr erfolgte Kurssturz in Northern Securitiesaktien einen allge- weinen Umshwung der Stimmung (ves Folge. Eine Anzahl erst- NAlassiger Ei dubabuwerte gingen scharf zurü>. Besonders die Aktien derjenigen Eisenbahngesellshaften wurden durh umfangreiche Positionslösungen stark mitgenommen, die si< mit Kombinations- plänen tragen oder bei denen die Vermutung besteht, da fie dur gesehliches Vorgehen in der Ausführung ihrer Ai ten gestört werden können. Dagegen waren Judustriewerte weniger dur die rüdläufige Bewegung in Mitleidenschaft gezogen. Als der Verkaufs- drang etwas naließ, trat auf kurze Zeit eine leichte Erholung ein, gingen die P reife später abermals zurü>. Leichterer Geldstand, ünstige iht über den Stand des Winterweizens } Anwachsen der Märzeinnahmen aus dem - Ge- d | vermochten uiht die Stimmung zu ges 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Durchschn.- e für lehtes Darlehen des Tages 34, Wechsel

e) 60, Cable Transfers 4,87,20, Silber, E für Geld: Feli. E (W. T. B.) Wechsel auf

W. T. B.) Goldagio 127,27.

Kursber Berlin, 11. Königlichen Poliz Doppelztr. für: : Weizen, Mittelsorte f) 15,7 15,68 M; 15,65 M

gute S; 4M; 15, Roggen, gute

il ; Wert der in der vergangenen Woche eingeführten Waren betrug 13 520 000 Dollars n 12 170 000 Dollars in der Vorwoche, davon für Stoffe 3 010 000

Mittelsorte f) 13,16 4; 13,14 M Roggen, geringe 124; 13,10 A Futtergerste, gute Sorte®) 14,00 A; T4 uttergerste, Mittelsorte*) 13,40 A; 12,90 ÆA uttergerste, geringe Sorte*) 12,80 4; 12,40 A4 Hafer, gute orte**) 16,60 4; 15,40 & Hafer, Mittelsorte**) 15,30 4; 14.10 & Hafer, geringe Sorte **) 14,00 6; 12,80 4 Richtstrob 4,16 6; 4,00 A Heu 7,00 4; 5,80 A Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 4; 25,00 f Speisebohnen, weiße 50,00 M; 25,00 A Linsen 60,00 4; 20,00 A Kartoffeln 6,00 #4; 5,00 «A Rindfleis< von der Keule 1 kg 1,80 A; 1,20 A dito Bauhfleish 1 kg 1,40 4; 1,00 4 Schweinefleish 1 k

1

So nt 13,50

1,80 M; 1,20 A Kalbfleish 1 kg 1,80 M; 1,20 A Hammel- fleisch 1 kg 1,70 A; 1,20 M Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 4 Eier 60 Stü> 3,60 4: 2,40 4 Karpfen 1 kg 2,20 4; 1,20 4 Aale 1 kg 3,00 4; 1,40 A Zander 1 kg 2,80 4; 1,20 4 See 1 kg 2,00 M4; 1,20 A Barsche 1 kg 1,80 4; 0,80 M Séleie 1 kg 4; 1,20 A Bleie 1 kg 1,40 4; 0,70 4

20 Krebse 60 Stü> 12,00 4; 4,00

4) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn, klamm und Geruch. **) Frei Wagen und ab Bahn, mit Geruch.

Berlin, 11. April. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Die Nachfrage nah feiner Butter sowie au<h nah zweiten Qualitäten war so dringend, daß dieselbe nicht ganz befriedigt werden konnte. Der Markt {ließt mit vollständig geräumten Lägern, fo daß au die Stimmung für nächste Woche D sehr fest bleibt. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschaftsbutter 1 a. Qualität 117 S. Dol und Genossenschaftsbutter lla. Qualität 113 bis 115 #4 S<malz: Der Markt hat sich in Amerika etwas befestigt. Am Play haben \ih bereits die Osterfeiertage im Geschäft bemerkbar ge- macht und hielten sih die Umsätze in engen Grenzen. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 56,50 , amerikanisches Tafelschmalz (Borussia) 57 4, Berliner Stadtshmalz (Krone) 57,50 M, Bratenschmalz (Kornblume) 61 4, in Tierces bis 63 4 Spe>: Keine Veränderung.

Berlin, 11. April. Wochenbericht für Stärke, Stärke- fabrikate und Hülsenfrüchte von Max Sabersky. Die Tendenz für Kartoffelfabrikate ist etwas abges<hwäht, da der Bedarf vorläufig versorgt is und \i<h daher abwartend verhält. Es

nd zu notieren: Ia. Kartoffelstärke 205—21 H, Ia. Kartoffelmebl 04—21 M, II. Kartoffelmehl 17#—19 A, feu<hte Kartoffel- stärke Frachtparität Berlin oder Frankfurt a. O. 10,50 4, gelber Sirup 23—23} H, Kap.-Sirup 234—24 M, S 24 bis 244 #4, Kartoffelzu>der gelb 23—234 A, Kartoffelzu er kap. 24—24} M, Rum-Couleur 32—33 #4, Bier-Couleur 31—32 4, Dertrin gelb und

Ia. 25—26 do. fekunda 22—224 4, Hallesche und Schle- i 38—39 M, eizenstärke kleinst. 34—36 H, großst. 36—37 #4, Reis\stärke (Strahlen-) 49—50 4, do. (Stüken-) 47—49 ,

estärke 31—33 J, Ia. Maisstärke 28-—32 Viktoria- Erbsen 19—23 H, Kocherbsen 174—21 #, grüne Erbsen inl. weiße Bohnen ache Bohnen 24—26 ungar. Bohnen 25—25} “- galiz.-rufs. Bohnen 23—24 #, gr Linsen 22—27 M , mitt do. 18—22 M, feine do. 15—16 H, gelber Senf 18—24 M, weiße

irse 23—25 örner 22—24 4, Winterrübsen 164—17 M, interrays 17—174 M, blauer Mohn 48—50 #4, weißer Mohn 50—56 M, ohnen 15—16 M, Buchweizen 14—15} H, Mais loko 11}—12 e B Wi>en 15—16} #4, Leinsaat 23—25 M, inl. Leinkuchen R at &, Ia. russ: do. Baumwollsaatmehl 58—62 9/4 HL--114 getr. Getreide- 14}—15 9 bis

ka ob Da Berlin bel Partien von mindestens 10 000 K) wie bla ohe Sas M d

Keyslalzu&er L. 29,825. Gema!

Le Tate

»mablen Raffinat zu>er 1 Produkt T sito f D Ban a April 166 u . ranhiïo f. a. urg April] ,60 Gd., 16,75 Br.,, —,— bez, Mai 16,75 * an 16,85 Br, —,— Ta August 17,10 Gd., 17,15 Br., —,— bez., Oktober-Dezember 18,05 Gd, 18,15 b ett bez, Januar-März 18,35 Gd, 18,45 Br., —,— bez. Stetig. Cöln, 11. April. (W. T. B.) Rüböl loko 52,00, Mai 50,00. Bremen, 11. April. (W. T. B.) (S@hlußbericht.) S{hmalz. Nuhig. Loko Tubs und Firkins 503, Doppeleimer 514, \{<wimmend Aprillieferung Tubs unb Firkins —, Doppeleimer —. pe>. Stetig. Short loko S, Short clear —, Aprilabladung tin Las —, Kaffee. Ruhig. Baumwolle. Ruhig. Uppland middl: o x J Hamburg, 11. April. (W. T. B.) Petroleum Feiertags- stimmung. Standard white loko —.

burg, 14. April. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beri) Good average Santos Mai 26} Gd., September 27} Gd., Dez 98 Gd.,, März 28} Gd. Behauptet. Zu>er-

em

markt. (Anfangs8bericht.) Mübeurotunore I. Produkt Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord

Mai 16,75, August 17,05, ber 18,10,

18,20. Stetig. i 7 t, 11. April. (W. T. B.) Feiertag. Budapest, 11. April (s L. B.) (Schluß) Baum-

New York, 13. 6 -

wollepreis New York 10,66, do. für Lieferung Juni 10,20, do. für Lieferung August 9,56, Baumwollepreis in New Orleans 10/16, oleum Stand. white in New York 8,35, do. do. in Phi- ladelvh 8 30, do. Refined (in Cases) 10,50, do. Credit Balances at Oil 1,50 ¿ Western steam 10,25, do. Rohe u. Brothers 10,55 rat nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 54, do Rio Nr. 7 Mai 3,90, do. do. Juli 4,10, Zu>er 31/16, inn 29,80—29 90, Kupfer 15,00—15,25 Baumwollen - Wochen- t. Zufuhren in allen Unionshäfen 72 000 Ballen, Ausfuhr na Großbritannien 54 0 0000 Ballen, Visible Supply: Weie en, Vorrat : allen. e Supply: Weizen

40 164 000 Bushels, Mais 9 179 000 Bushels. :

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner S{bla%t- viehmarfkt vom 11. April 1903. Fun Verkauf standen: 2944 Rinder, 1358 Kälber, 5916 Schafe, 651 weine. Marktpreise nah den Ermittelungen der „Preidfefts ags ‘ommission. Bezahlt wurden v fand D? Ds kg Shlachtgewiht in Mark (bezw. für

nd in Pfg.): ür Rinder: Ochsen: 1) vollfleis<ig, ausgemästet, höchsten

btweris, hödstens 7 Jübre M 64 bis 68 A; 2) s fleischige, nicht ausgemästete und ältere ausgemästete 60 bis 63 „4; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere 55 bis 59 A; 4 ng genährte jeden Alters 53 bis 54 M Bullen: 1) voll-

ishige, ha ten Schlachtwerts 63 bis 65 G; 2) mäßig genährte üngere und gut genährte ältere 62 bis 63 4; 3) gering genährte 58 is 62 M Färsen und Kühe: 1) a. vollfleishige, a Färsen höchsten [a<twerts bis 4; b. volifleish stete Kühe h3<hsten Schlachtwerts, höchstens 7 Jahre alt, 60 bis 2 M; 2) âltere ausgemästete Kühe und weniger gut entwi>elte agere Kühe und Färsen 57 bis 59 H; 3) mäßig genährte Me und Kühe 55 bis 57 4; 4) gering gentbee Färsen und Kühe is 53 M Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmast) und beste SUE 83 bis 84 «A; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 70 Saugkälber 58 bis 65 #4; 4) ältere gering

ü gere Masthammel 69 bis 71.4,

ig genä el und G Holsteiner 'Riederungzscafe

50 Lebendgew bis

ui Stn lge e 0 a-Abzug : vo g e

NRafsen und deren Zend i H

Deo bis 200 Pie E Le a; b, fiber

(Käser) bis 4; 2) flei rwoeine 49 M videlte 46 bis 48 M; Ce d Eber "46 bis

—— t ——— —— ———

A

Wetterberiht vom 14. April 1903, 8 Uhr Vormittag J

i! N

Ee E S1 G A 755,4 [Windstille

, Ein Maximum von über 766 ú Minimum von 740 mm über Nordscbwrden n A

.. E S W

Veränderliches, kühles Wetter wahrscheinli.

Deutsche

des Königlichen Meteorologis<hen

Wol des Aufstieges Reggrenie O

E

wechselnd. Wind bis 1509 me paguotten bel ca. 1

des Königl 8 Aöronauti

ihen Meteorologischen

veröffentlicht Drathenaufílieg vom 14, A e

2 E SA| Wind- Name der Beobachtungs- | 22 * | stärke, station S Z Bie, elt SSS | fihtung r =- E Lde oa 757,0 ! 3 Stor e 7611 | 4 O e E 764,6 3 lel «ae 766,8 1 Ne D eon 766,8 3 la i ¿u 64,7 5 olvbead (ae 02 763,6 4 E ea 759,6 3 E a anu 765,1 4 ee C e A 764,3 4 E 765,1 9 5|rvolfig P 763.7 |SSW_2\wolkenlos M 2s A 759,7 [WNW A4swol Ee Sra 756,9 \NW 5 o E 747,8 |NNO 9 e A 746,7 [Windstille E 747,6 |N 4 ai «o Es 745,8 L 745,9 2 Se pi a C 45 | N Ss | E W 2 balb beded>t S E SSW 2\wolkig o e A NY heiter e m p E NW 6 Regen i E 4 wolkig ce Ei ¡Regen Rügenwaldermünde bededt Nensahrwasser. + + o 6 dit St. Petersbura Mün 2. E. E Me 5 )

n it einem TE von unter 745 mm über der westlichen Ofisee. Deut das Wetter trübe und kühl, fast überall fanden Nieden

Mitteilungen des Aöronautishen Ob eryatorium#.

veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau- 5 Drachenaufstieg vorn 12. April 1903, 10 bis 11 Uhr Vormit

Station ' N C. 0 40 m 200 m | 500 m | 1000 m|1470 m emberatut (09 | 62 | ¿9 | a9 [4 0,0 r Star, (0/ V 86 o L 10 Geschw d | M | WSW | W8W | W8W , dient mps [8 bis 10| 13,3 | 164 | 142 | 138

obere nicht erreicht.

niglihen Meteorologischen nstitut Dr T vom Berliner Wetterbure- : leg vom 13. April 1903, 94 bis 11 Uhr Bor Seehöhe… , , [Station Gebe. 40 m | 200m | 500 m 1000 m 18005 emperatur (0° T 8/7 | nel. Fd Co | & | 42 A0 B M 4 atung Ww |wsw |wsw |wswW| M, F - mps| 62 | 110 | 97 | 11,8 | 129 Untere der E 0,

April 1903, 10 bis 11 uhr Do

wolli 1b bede

er Westen

[11 ut Bld

157

Seewarte. F:

nstituts,

M "tungen des Aöronautishen Ob ervato

eng De asitut

Station Sechdhe om 20 m | 500 m | 1000 m| 1 e Rel. Fchtat G9 | 22 | 34 | 18 |—16| 5 Wi voti aio D | e [M10 E , Gesand: 110 W N L wWNW Untere Wolk "nie a Draden nd Put el 800 1 Gle, ober ph