1903 / 87 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungs i 2. A ter suchungösaden und Fundf Versi E u. dergl. e

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. _ 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. b. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Öffentlicher Anzeiger.

6 7 8

Kommanditgese . Erwerbs- und Geste Î S x. von Re 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Pas af ars und Aktiengesel\ck{, tan en.

[4331] und die dur fie vertretenen beiden minderjä eihneten 1) Untersuchungssachen. Der Arbeiter Anton Banach und dessen Ehe- | Geschwister ui und Martin N deriateigen f fertig ei G U De E A [4332] frau aus Posen, zuleßt in Mönchpfiffel bei Apolda | (erstere als Gütergemeinschaftsgenossin, leßtere als | ad 1 a. des Primawechsels vom 13. April 1901 Der Musiker Ph. Liebau, zuleßt in Tanna wohnhaft gewesen, sind durch rehtsfräftiges Urteil | Erben des Lehrers Carl ans aben das Auf- | über 248,32 4, fällig und zahlbar am 31. August M. j. L., wohnhaft gewesen, z. Zt. unbekannten Auf- Fürstlichen Schöffengerichts hierselbst vom 6. Januar ebot des angeblih gestohlenen Anleihesheins des | 1901 bei Gebler & Co. in Zeitz, ausgestellt von enthaltsorts ist dur rechtskräftiges Urteil Fürst- 1903 wegen Zuwiderhandlung gegen- das Geseß vom rovinzialverbandes von Pommern über 500 A | Gebr. Opel in Zeiß und angenommen von lien Schöffen erid)ts hierselbst vom 7. Oktober 24. März 1899 bezw. der Gesindeordnung vom | Buchstabe D. Nr. 0843 vom 1. März 1884 | R. Schemelli & Co. in Zeiß; 1902 wegen Uebertretung gegen § 360 1 St.-G.-B. 17. November 1899 in eine Geldstrafe von je 10 4 | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- b. des Primawechsels vom 5. August 1901 über i eine Gelbstrafe von 15 4%, eventuell eine Hafts eventuell cine Haftstrafe von je 3 Tagen verurteilt | fordert, spätestens in dem auf den 4, Juli 19083, | 50 4, fällig und zahlbar am 15. August 1901 bei trafe von 5 Tagen verurteilt worden. Um Straf- R Um Strafvollstrekung und Nachricht hierher | Mittags AD Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | Gebler & Co. zu Zeiß, ausgestellt von Gebr. Opel vollstreckung und Nachricht hierher wird ersucht. wird ersucht. : Elisabethstraße Nr. 42, 1 Treppe, Zimmer Nr. 60, | in Zeiß und angenommen vom Tischlermeister Blomberg, 6. April 1903. S IA, 4. April 1903. anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | Th. Schubert in Streckau ; ürstliches Amtsgericht. I. ürstlihes Amtsgericht. II. melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | ad 2 a. des Wechsels vom 17. August 1899 über Kraftloserklärung derselben erfah en wird. 120 Æ, fällig und zahlbar am 28. Ll ovenabet 1899 E E Stettin, den 28. November 1902. beim Acceptanten, ausgestellt von Adolf Kummer in [4330] In der St i Königliches Amtsgericht. Abteilung 6. Zeitz und angenommen von E. Rübner & Co. in Zeig; : Semi Strafsache egen: t E [89733] Zahlungssperre. _ h. des Wechsels vom 5. August 1899 über 300 M, i runa S E | Auf Antrag des Ober ostassistenten E. Felix | fällig und zahlbar am 12. November 1899 beim fde. Sainiliennaien Mbönicien Gebürtäort Häel g! Klingenberg, Bezirk Dresden, vertreten | Äcceptanten, ausgestellt von Adolf Kummer in Zeiß Nr. Tag [Monat] Zahr durh Rechtéanwalt Dr. Paul Häckel zu Dresden, | und angenommen von E. Rübner & Co. in Zeig; wird der Providentia, Frankfurter Versicherungs- | 2. des Wechsels vom 18. August 1899 über 325 M, geselshaft ¿zu Frankfurt a. M., verboten, an den Pu und zahlbar am 28. November 1899 beim 1 | Beeker Johann 98 T4 9 Metz nhaber des Legesheins vom 16. Oktober 1897, den | Acceptanten, ausgestellt von Adolf Kummer in Zeiß 2 | Bragard Eugen Hippolyt 16 11 79 S je dem Antragsteller gegen Hinterlegung der Police | und angenommen von E. Rübner & Co. in Zeit; 3 | Rapp Marzellus Emil 25 T 00 Ï r. 72587 D. ausgestellt hat, eine Leistung zu be- | zu 2 a. bis c. beim Brande des Kummerschen s Zeiger Adrian 4 B A9 è wirken. Das Aufgebotsverfahren ist eingeleitet. F am 25. März 1901 abhanden ge- B ichel August 11 6179 i Fraukfurt a. M., den 4. Februar 1903. ommen. 7 |& Le 2 e ags E g L S Königl. Amtsgericht. 15. ipétest E der tre t e 7 eo He Mean ätestens in dem a j g ACeuee Peter Ferdinand 19 41 f E bei Diedenhofen ee berpostasfistent È Frte Haekel zu Klingen- | Vormittags 10 7d vor dén nsrileactes I Srauser R S : 4 Zeir A E Bader berg, Bezirk Dresden, vertreten dur Rechtsanwalt D anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte 1212 r 2 athia ael 80 Ancy a. M Dr. Paul Haeckel zu Dresden, hat das Aufgebot des alls de den und die Urkunden vorzulegen, widrigen- 2-1 Rat S i : 0 S 1580 Diedenbofär Legescheins vom 16. Oktober 1897, den die Pro- falls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. e E e f y Mitbeltn Ernst 18 6 180 videntia Mule Versicherungsgefellschaft zu Frank. Zeitz, den 3. Februar 19083, 14 | Beier Sohann Zatob s | 12 | 8 Dicht | er gie Ne 2287 D autgesll hal Leanituat | (1 UusgeboR j S ' % er Police Nr. « ausgeste at, beantragt. ebot. 28 Ati E 2 Î 2h E er Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens Im Grundbuche von Lutter a. Bbge. Band 111 7 Sils e er oje 30 13 80 in dem auf den 23. September 1903, Vor- Blatt 30 Seite 119 steht auf dem Anbauerwesen 18 | Baldauf Viktor 19 150 x mittags 114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | No. ass. 162 aus der Shuldurkunde vom 21. März 1890 19 | Becker Ernst Karl 16 11 80 K Zimmer 26, anberaumten Aufgebotstermine seine | für den Gastwirt Christian Schwarze (rectius Schwarß) 20 | Bocnigal Sosef Wilh ¿fin Cnt 6 5 80 Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | in Gr. Rhüden eine Hppothek von 2100 4 einge- 51 | Bolchers Buben Peter C T 80 » widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | tragen; diese Hypothek hat der genannte Gläubiger 29 | Chardonnay Adolf Sulius 94 Í 80 y folgen wird. nebst Zinsen vom 18. Oktober 1892 an die National- 23 | Dauendorffer Wilbelm 15 3 80 " raukfurt a. M., den 4. Februar 1903. Aktien - Bierbrauerei zu Braunschweig abgetreten. 94 | Deer Josef H B 80 L Königliches Amtsgericht. 15. Der Hypothekenbrief ist der Brauerei abhanden ge- 9% | Fischer ugo Frit Karl 5 8 80 : [3148] Aufge! Sat Parc v des S wird nunmehr der 2 Ls eter 13 3 [80 i Der Buchhändler G. Ibershoff zu Oeynhausen, Pfandvers ei ne enbriefs E Schuld- und 7 Güuder a E Otto 21 5 80 s als Vormund des minderjährigen Johannes Land- | der unterzeichnet ; Behörde späte s e nie 28 Herbst B 30 9 80 v wehr, Inhabers der Firma C. H. LUndwehr in | den 13 Oltobez E spätestens in dem auf 29 Ls E B Josef 27 7 | 80 s Beckum, vertreten dur den Rechtsanwalt A. Steg- | anberaumt Auf Gótates 10 Uhr Vormittags, e Soueei es Franz 15 142,80 X mann in Melle i. H., hat das Aufgebot nachstehender E L di “et E seine Rechte anzu- 2 | Couviguy Sbbänth Georg s 1 Bs ê H Ne in en August Tappe in ihre Kraftl oderklärung, A En widrigenfalls 33 | Maurice Sosef Paul 8 80 " Darop 1. 2. zur Zahlung bestimmter Geld- | "Lutter a. Bbg., den 27. März 190: pi é summen an einem bestimmten Tage zu Gunsten des 2 g., den 27. März 1903. 39 | Nachbaur De Mera aNdêr L l D ; Antragstellers verpflichtet hat: ; Derzogaihes SAVIerus: 36 | Nagel Ca L V L ' _1) datiert Melle i. H., den 18. September 1902, | -,- Unter\crift.) 37 | Potu Ebro Cisten É 2 80 x fällig am 31. Januar 1903, auf Barop über | 14172] Aufgebot. 20-1 Boulaia G g 5 D 80 s 130 (Einhundertdreißig) Mark, Die Frau Bertha Schumann, geb. Dargahß, in 39 | Rougieux Baba 16 12 80 Í _2) datiert Melle i. H., den 18. September 1902, Berlin hat beantragt, ihre am 11. April 1864 in 40 | Tribout Karl Mathias Ä 9 | 80 ÿ fällig am 25. Januar 1903, auf Barop über | Sroß-Quäsdow geborene Sthwester, die verehelichte 41 | Watier Een Meri 6 8 80 é 130 (Cinhundertunddreißig) Mark, Restaurateur Anne Wilhelmine Friederike Borch- 42 | Wolf Eugen aria 10 10 80 z B datiert Melle i. H., den 18. September 1902, | hardt, geb. Dargaß, in Berlin, welche seit dem helm 7 L 80 fällig am 18. Januar 1903 «o | April 1892 verschollen ist, für tot 43 | Wolff Michael Johann Peter 4 4 A0:380 z g : „auf Barop über | Zie : j erren. 44 | Daniel Samuel 41404580 Z L (datiert Melle i e S spálesiens ia bein auf ben O, Noveccber A 2 E a Sive A4 24 10 A Kubmen ch4 f alio eis E e e bee 1208 O R ge oen Ä “4 N Zan p 15 4.1.82 Bol 30 (Einhunde èa ‘'osterstraf LELACUHNEZE 4 A ose 27 T R S2 Dalen i Beenteage Der, é Pee Urtitèa wird 49 | Veyland obann Gui D Ra Deuti A Pber LOCS, Vormitiags AAE Ine, Boe SL 50 | Beviug ifolaus j 3 2 82 Kechingen, Gde. Cars | unterzeichneten Geri t anEe can Ae E ittceuie 51 | Piersou Ludwig Amadäus 24 3 N Urku Be 52 ] Thill einri I 8 2 82 E EeS leiveigenfalis d E "raftlosertläcung ber Hte en 2 I EAN S Peter N 3 L E E ingen folgen e S t Die 1003 erte Johann : roß-Moyeuvre ortmunD, den 31. T3 . 55 ] Salesse August Paul. Bartolom. | 12 D B23 y Königliches Amtsgericht. [4170] K. Amts t Vöblingeu. 56 | Engler Dia 19 3 82 u ingen [4171] Aufgebot. D ber Ei Aufgebot. ing : 57 | Maujeaun Ludwig Camillus 27 S B eihersberg Der Wirt Wilhelm Lange in Neu Jaromier; A S Thevrany, 10 Va Va 68 | SHypolite Ludwig Fr 96 9 89, Nokßlingén ö | den Antrag gestellt, seinen Bruder Johannes anz g auland hat das Aufgebot des Sparkassenbuchs der | brand, geboren am 12. März 1846 zu 59 { Bouvert Cölestin Mee Ueckingen iädtishen Sparkasse in Unrubstadt Nr. 5346, auf | Q-A, ; O.-A. Böblingen, 1865 nach Amer st und 60 } Girard Maria Ludwig Oswald |} 21 5 80 Marsal einen Namen und über ein Guthaben von 660 M | seitdem verschollen für tot zu lian Ai den 61 | Cuny Julius 28 7 80 Moyenvic 70 4 lautend, beantragt. Der Inhaber der Urkunde e leneo ergeht deshalb die Au orderung, 62 | Mébille Eduard 22 11 81 Marsal wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | spätestens in dem auf Dounerêtag, den 15 RS 63 | Cuuy August Nudolf 19 8 160 Dieuze 19. September 1903, Vormittags 9 Uhr, vor | tober 1903, Vorm. 9 Uhr, vor dem K Amls- 64 | Verceville Luzian 134 41e h 82 » dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- | geriht Böblingen anberaumten Aufgebotstermine zu 65 | Leonard Ludwig Eugen 8 5 82 termine seine Rechte anzumelden „und die Urkunde | melden, widrigenfalls feine Todesertlärung erfolgen 66 | Simon Alfons 6 2 82 " vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | würde. Ebenso erg?ht an alle, welhe Auskunft 67 | Guinot ose 9 6 82 Vergaville Urkunde erfolgen wird. über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen 3 | Vautrin Luzian Viktor 20 l 12 A Da * ; Unruhstadt, den 5. April 1903. vermögen, die Aufforderung, spätestens in dem ge- 69 | Ronfort Hippolyt 12 3 80 Meorville a. Nied Königliches Amtsgericht. nannten Aufgebotstermin dem Gericht hiervon Än- 70 | Magister Alfons Cugen 13 762 Bacourt [4167] Aufgebot. , zeige zu machen. 71 | Brogard Ludwig Nikolaus T A P02 Brehain Die Ehefrau des Hauswirts Reuzow, Elisabeth | Den 2. April 1908. 79 | George Adrian Eugen 8 2 82 Luhe geb. Oldenburg, in Rodenberg hat das Aufgebot des Oberamtsrichter V ogt. 73 A A E Criito H 2 2s foisiens am f Zuli E Wi ge Us [4166] S T E Facque ölestin Christo B estellten Einlagebuhs Nr. er hiesigen Er- ; 8. April 1903 16 Barbas amillus 18 10 81 Châüteau-Salins E und Vorschußanstalt, lautend Johannis 1902 A L ads pre Auf Antra ver 76 | Dauphin Maria Josef Julius 20 8.582 Dütkastel über 837,70 4, beantragt. Der Inhaber der Ur- | Fhefrau des Bildhauers Rudolph Harold August 77 | Duchaud Emil : 10 82 Ma M Y funde wird aufgefordert, spätestens in dem am Mon- | Yeuhäuser, Bertha Johanne Clise Friederike geb. 78 | Ferry ranz Prosper 5 S [l Gre C [les | 199, den 28. Dezember 1903, Vormittags | Busch, hierselbst wird deren genannter Ehemann, 79 | Thomas ugust Adrian 8 9 | 80 | Chailly, Nied ourcelles | 94 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten | Thoren zu Hamburg am 27. April 1846, Sohn der : V ble Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur- Eheleute &nstrumentenmaher Johann Karl Neu- 80 | About Johann O L 2 Pruszishken funde vorzulegen, widrigenfalls ihre Kraftloserklärung | 1zuser und Anna Maria geb. Popp, aufgefordert, 81 | Satour ranz L A ai Mallersheim exfolgen wird. spätestens in dem hiermit auf Donnerstag, den 82 alm ohann 12 7 Schönberg i. Meckl., den 8. April 1903. 17. Dezember 1903, Nachmittags 5 Uhr, 83 | Weinand R it L ê as Növtañt Großherzogl. Amtsgericht. vor dem Amtsgerichte, im Gerichtéhauje hierselbst, 84 |-Brocar Ferditiand Viktor 99 | 11 | 82 Meh [4168] Aufgebot. Zimmer Nr. 65, anberaumten Aufgebotstermin \ch 85 | Haran f fuseit M Débanb-les. tenilles (Pos. 26) zuleßt in Diedenhofen, Der Fleischermeister Stanislaus Wichlióski in | zu melden, widrigénfalls er für tot erklärt werden Boucheró (Pos, 21) zuleßi Ponts, Fonten ( z Gnesen, vertreten durh den Rechtsanwalt Karpinski | soll. Mit dem Bemerken, daß angestellten Ermitt leßt in Groß-Moyeuvre, Louvigny (Pos. 32) zuleßt in Bolhen, Ronfort (Pós, 69) | S j , ge d te R D PEET os. 30) zu y y daselbst, hat das Aufgebot des angebli verloren lungen zufolge der genannte Rudolph Harold Au Kaupp (P bnigömachern, M Pal 1 (Dol D) 1 O os S test, in Groß-Moyeare gegangenen, von der Witwe Pelagia Dutkiewicz in | Neubäuser {ih vor dem Jahre 1890 aus Bee t in Fentsh, Palm (Pos. 82) und Weinand (Pos. ¡uie Ds / : 1. Sanuar 1902 ausgestellten, | entfernt und in der erst j L Œe Satour (Pos. 81) pee em Geburtsort wohnhaft gewesen, wegen Verleßung der Wehrpflicht, wird zur Gnesen acceptierten, am 1. Janua g ; in der ersten Zeit nah seinem Fort- alle übrigen zuleßt E k ten möglicherweise treffenden hösten Geldstrafe (uo der Kosten des Verfahrens | am 1. Januar 1903 fällig gewe enen Primawehsels | gange der Antragstellerin einige Male aus Amerika Deckung der die Ange 306 396 Strafpv ozeßordnung und § 140 St.-G.-B,, da die Beschlagnahme einzelner über 2000 M beantragt. Der Inhaber der Urkunde | geschrieben hat, seit etwa 13 Jahren aber verschollen ift in Gemäßheit der lagten gehörigen Gegenständ Ît angängig erscheint, die Beschlagnahme des wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | ergeht an alle, welche Auskunft über Leben oder Fol Bgen der Angeklagten gebBrig gensiande nicht angängig l 28. Dezember 1903, Vormittags 10 Uhr, | des Verscholler a ee MAEN: OUET DOP Ee In Lege R O Vermögens der Angeklagten angeordnet. I pem e eh Gericht Na A bin spätestens im Aufgebeteteeen de Gs Metz, den #9 f ebotstermin seine Rechte anzumelden und die Ur- | rihte Anzei „HUsgedolSlermine dem Gos Kaiserliches Landgericht. Strafkammer. fu nbe Borgulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung M ige zu L R ivi 7 er Urkunde erfolgen wird. er Gerihts\& cer Ld. S e. L i C ts\chreiber des J 8aerimta - a e jop/1001 9a. 37700» verdffntigte | Y Aufgebote, Verlusi-1, Fund- | Gnesen "Kgiglibes Anitecritt lars E Beschlagnahmeverfügun wider den Musketier E sachen Zustellungen U. dergl. [90343] Aufgebot. N N Aufgebot. L. 5/05. Helm Mesferschmidt, T ist wieder aufgehoben. Ae r E Y Die ofene Handelögesellschaft Froeb & Sturm | Str ahe Lma Qu Biegand in Essen, Sülzer 8. Apr n u zu Burgkhammer bei Schlei Ae 9) veantragt , i O Gericht der 33. Division, Die Witwe des Lehrers Carl Niemann, Bertha, | 2) der Fabrikant Adolf Kummer zu Zei Heinrih Wiegand, an perp A A geb. Mundt, zu Stralsund Criebseerdamm Nr. 6 | haben das Aufgebot der verloren gegangenen, nas mul ¡uleyt wohnhaft in lberfeld, für tot zu

er bezeichnete Verschollene wird

Aas