1903 / 87 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2

gefordert, “eng iu dem auf den 3. No- | ret spätestens im Aufgebotstermine bei _ dem | [4187], Vekanntmachun b vember 1903. Vormittags R au De vor dem n osgeridt anzumelden, widrigenfalls das Nahlaß- | Durch Ausschlußurteil Großh. Amtsgerichts Schliß en der

shled in Tuchel, jeyt unbekannten Zul! unterzeihneten Gericht in Elberfeld, Sofienstraße 3, | gericht feststellen wird, daß ein anderer Erbe als der | vom 4. April 1903 is der auf den Nam

dle<tlih vertebtt und den Kläger im I willig verlassen habe, mit derm

Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotstermine zu öniglih Sächsishe Staatsfitkus nicht vorhanden ist. | Margareta Wagner in Que> lautende Svarkasse- | zwischen den Parteien bestehende Band, der Gle melden, widrigenfalls die To ärung erfolgen | Leipzig, am 20. März 1903. empfangschein über eine CGinlage bei der Spar- fe tis und Le e ia den allein / wird. An alle, weldze Auskunft über Leben oder Königlich Sächsisches Amtsgericht. VY*. Leihkasse in Schliß in Höhe. von 3020,98 & für | Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | [4178] tr fraftlos erklärt worden, E Verhandlung des Rechtsstreits po! die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem | Am 9. Juni 1902 ift zu Gimmek, Kreis Oels, | S<litt- de b. A eris zweite Zivilkammer des Königlichen G auetas iu M 1903 der Inwohner irih Stolle gestorben. Nah Großh. Amtsgericht Schlig. E L aúl den Be a

eld, den 6. April LZ9. den angestellten Ermittelungen soll der Verstorbene r, m r Au

Königliches Amtsgericht. Abt. 16. au< Gottlieh Stolle gerufen worden sein. Er 0 Mal Mer Hamburg. fige meen Bee iu Ln Fw Zule

G i anntmachung. [57589] _ lim Jahre 1833 (am 18. Mai) geboren sein, fei ; Die Witwe Luise Walter, geb. Bormann, in | Geburtsort ist jedo unbetannt. Da ein Erbe tes E R Bitve ck See E E Auszug der Klage bekannt gema ® Cotta, bat beantragt, den verschollenen Ernst Walter, | Nachlasses bisher nicht ermittelt ist, werden die- | gur< den hiesigen Rechtsanwalt Dr. tür: Otto De $103. i L Sohn des verstorbenen Schuhmachers Gottlieb Walter, | jenigen, welchen Erbrechte an dem Nachlaß zustehen, | Meier, ist dur< Urteil des unterzeichneten Gerichts ouitz, den 8. April 1903. Bat wohnhaft in Penzig, Kreis Görliß, dort geboren | aufgefordert, diese Rechte bis zum L. Juli 1903 | vom 8. April 1903 der von der St. Pauli Credit-| Geri Nr Ge i Landgerichts. am 12. September 1853, für tot zu erklären. Der | bei dem unterzeichneten Gericht zur Anmeldung zu | Bank in Hamburg am 11. Oktober 1901 ausgestellte erichts\<reiber_des Königlich nete Verschollene wird I N toe: bringen, widrigenfalls die Feststellung erfolgen wird, | Revers über den Empfang der von der Antrag- [4156] Bekanntmachung. und Schrei mittag 8 24 Ube, vat wis citerei@atted Secidi, dal eir gudere Í Ge Ee: ra Pilde S eun stellerin bei der vorgenannten Bank gegen Leistung R dit au tneireten dund den N k eines Boriusies von 1100 in Depot gegebenen | anwalt Justizrat Kranzfelder in Memmingen

immer Nr. 23, anberaumten Aufgebotêtermine zu | 5—600 I / K Sit, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Amtsgericht Oels, den 8. April 1903. Scea Ae es eret Mya. Schreiber, Rosina, dessen Ghefrait geb. wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder | [363g] Malte am Tes s pa 1903. z. Zt. unbekannten Aufenthalts, * eflagte, an Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergebt | Die güter emeinsaftliche Witwe und folgende bteilung, gerade 0e, schaftlich nicht vertreten, wegen Eheseidun( die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem | (Frhen S 7. Februar 1903 in Menténe, ver- Gn) E E : Zivilkammer des Kgl. Landgerichts Mertlide I zu et 1902. Reine Manni Kniep M NELIYEH nämli<h: | Veröffentlicht: Thodt, z. Zt. Gerichtösschreibergeh., feileia Var Sadinig Wel etforverns zur An Königliches Amtzgericht. 2 e R A E bestellung bewilligt; der Vorsiyende der ZwtT [4175] A2 3) deren Tochter Inga Kuiep, B Ausschlußurteil vom heutigen Tage ift das e mit ae pom 6 April 1908 08 Die Kaufmannsfrau Martha Fränz, geb. Matshke, | sämtlich in Eydtkußbnen, ferner Durch Aus]schluzurteit vom heutigen Zage ur mündlichen Berhandtung U zilfam! in S denten bat beantragt, ihrea verschollenen 4) der vom Erblasser ernannte und gerichtsfeitig über die für den Arbeitsmann Joakim Hartwig | gestellte Klage die öffentliche Sißun S

f E Wn , zulegt in | bestätigte Tesl ftre>er, Ku Siggel zu Bu>ow im Grundbuche von Stepeniy | vom Samêtag, den 20. Ehemann, den Kans Ie o bezeibuete Ver: bestätigte Testamentwollftreker, Kaufmaun Gruft | Hand 1 Blatt Ne- 12 (alte Nummer Volumen | | mittags $4 Uhr, bestimmt. Bree ieb auftefortert fd srätchens in dem | Haben das Ausgtbotorerfahren urm rede der, Aus. | Folie "Proz perlibe Darlebenthyvetbef von | bein Kl. Landgeri "Memmingen, (f

den 29. Dezember , Vormittags | shließung von Nachlaß- bezw. Gesamtgutsgläubigern 100 Taler gebildete Hypothekendokument vom Rechtsanwalt ‘nt hrer Vertretung u b tellé

9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten beantragt. Die Nachlaß- bezw. Gesamtgutsgläubiger E Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine | werden daher aufgefortert, ihre Forderungen gegen den _29. November 1854 für kraftlos erklärt worden Memmin es ven 8. April A | ; Todeserklärung erfolgen wird und der Nachlaß des« | Nachlaß des verstorbenen Augnst Kniep spätestens | 17. März (3. Mat) 1855 ** u Gerichts\chrei 3 des F Sekr. P selben an die alsdann nahgewiefenen nächsten Erben | in dem auf den 15. Juni 1903, Vormittags | Meyenburg, den 6. April 1903. (L. 8.) (Unterschrift), K. u Königliches Amtsgericht. [4143] Oeffentliche ZufsteUung ei

Nr. 3877. Die Friedrich Burkart Che geb. Frei, zu Basel, Prozeßibevollmäht anwalt Schumänn in Mosbach, klagl b

gig werden wird. An alle, welhe Aus- | T0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an

über Lebèn und Tod des Verschollenen zu er- | raumten Aufgebotstermine bei' diesem Gerichte anzu- | 746571

teilen vermögen, geht die Aufforderung, spätestens im melden. Die Anmeldung hat die Anzabe des Gegen- [i Di Ausf L y s termine dem Gericht Anzeige zu ma<hen. | standes und des Grundes der Forderung zu enthalten. ur Ausshlußurteil des unterzeichneten Gerichts

u, den April 1903. rfundliche Beweiéstücke find in Urschrift oder in | 5 27. März 1903 sind folgende Hypothekenurkunden nagnten Ehemann C niglihes Amtsgericht. Abschrift beizufügen. Die Nachlaß- ». Gesamt- | : unbekannten Orten, früher zu New e schrift beizufügen, Die Nachlaß- bew. Gesamt* | ", 2400 4 Restkaufgeld, verzinelich zu 44 vom | Behauptung, der Beklagte fie

[4183] Aufgebot. gutéaläubiger, welche sich nicht melden, können, unde- Î i : y adet des Rechtes, yo Norbtndlichkeiten Hundert vom 1. Oktober 1883, eingetragen im | habe und dur<h s{hwere Verlegur der L Dit Klemynernitistersrau Aa Güns, gebocene Ih es Rechtes, vor den Verbindlichkeiten aus | Grundbuche von Neuhaldensleben Band V1 Blatt begründeten D teen eine i tirte eri

i . i ttei 2 en, B ä iffer v * D 1 Î Kamols, in Kattowiß, hat» beantragt, ihren Che | Plidktteilerehten, Bermächtnissea und Auflagen be- | 9,7. 284 Abteilung 111 unter Nr. 2 für die Witwe | ehelichen Verhältnisses verschuldet habs

mann, den verschollenen Kl ister “A rücfsichtigt zu werden, von der Witwe bezw. von d L

Gans, zuleyt Bohnbast E ats t us Erben nux insoweit Befriedigung vei als sich g Johanne geb. Reinhardt zu Neuhaldens- | Fortsegung ver Ehe nicht zugemutet

erflären. Guete 1 mit dem R bie se | ' ea e

in dem auf den 27. Ofs | 1 ß atità : in B

E 8A bor dem | Erbe nach, der Teilun lel nue e rü>ständigen Kaufgeldern, mit 44 9% vom 1. Juli | für geschieden zu erkläten. D ge

i Gs Bes seinem Grbteil entsprechenden Teil, Ler N 1879 verzinslich, eingetragen im Grundbuche von | Beklagten zut mündlichen Verhandlung L Für: die Gläubiger aus Pflichtteilsceckten, Po earA [li Art. 150 Abteilung 111 unter | streits vor die erste Zivilkammer des

n L j noch Befriedigung der aicht a; lossenen Gläubi eben, Verschollene witd auf os eie arma dar aue o “Bug bafiet anger | b. 8200 G Restkaufgeld von ursprünglich 18 000 M | abgeschlofsene des Ia

d h en Oekonomen Ernst Gewalt zu Hundis- |Tihen Landgerichts zu Mosbach auf Di Sr dis ne bard 79 Taler, nämlich: Auf uni 1903, Bormitte 99 eten C Dsubatliernlue vem Ger fn 18 B ee Sau B inie Hdt | gon Mnzalt zu besielen ur | - Y S Königliches A A, : ° Pfuble us cleben, “weiléhe Zach ben en Zustellung wird dieser 5 4 N s : Mrz Vet i E S 5 aleiczanti áa an 4 Kin 9 Die Ehefrau des Tagners Farl Katpar, Maria H m Gottlieb, gel amn 22, Sepk » den 8. April 1903. Anna geb. Romens, H As{ba, dete. dur | (4188) Oeffentliche Bekanntmachung. 1888 Briarig hristop / S a A Gerichts\{reiber ves Grohberzklichen

Notariatsgehbilfe Lorenz in Hatten, hat beantragt, | In ihrem gm 23. Dezember 1902 errichteten, am } und Fri T F

den verschollenen Bernhard Nomeus, Tagner, geb. | 2. März 1903 eröffneten Testament haben die aber 1837, TANT R S E D r B Sachen ber Tagldbreoe Mag den 27. April 1854 zu Oberrödern als Sohn der Speierarbeiter August Vittuerschen Eheleute aus | nah der Majorennität der genannten Kinder abg in Pfaffenhofen a F ns tel haler Tagnersehelcute Josef Nomens und Maria Anna Berlin ihre Söhne Edmund und Arthur bedacht. treten sind, eingetragen im Grundbuche von Markt Rechtsanwalt Dr. Ebriftot Strob :

geb. Philipps, welcher im Jahre 1372 nah Frank- Verlin, den 27. März 1903. Alvensleben Band 11 Blatt 55 i Qua L i

reich auêgewandert ist und seither nihts mehr von Königliches Amtsgericht T. Abt. 95. Nr. 4 und Band 1V Blatt Nr. 195 Abteilun tet in Vin “4 R EAER Wfentha

fd hören ließ, für tot zu etflären. Der bezeichnete | [4189] Bekanntmachung. unter Nr. 2, g klagten wegen bescheiden ershollene wird aufgefordert, sich \{ätestens in dem | Die Gntmündigung des früberen Besißers Daniel | 2) 32 Taler Muttergut der 4 zu c. genannten Ge, | liche Zustellung der Slage Lu 1

auf Moutag, den 5. Oktober 1903, Vor- | Erwied von Skören wegen Verschwendung ift auf- s{wister Pilkenroth-na< der Majorennität an jedes | Verbandlung über diese Klage u

mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | gehoben. derselben mit 8 Taler zahlbar, -eingetra ä f

Dienstraum Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermin zu | Kaukehmen, den 3. April 1903 buhe von Markt Alvensleben Band end bee L Sivilfammer dea Lud richts München ic

melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | | Königliches Amtsgericht. Nr. 55 Abteilung [ll zu Nr. 5 und Band 19 | Montag, den s, Juni 190 o uri

wird. An alle, welche Auskurkft über Leben oder Tod | [37141 Jm Namen des Großherzogs. Blatt Nr. 155 Abteilung Ill zu Nr. 3 9 Uhr, bestimmt ) he wird De E: f L C G L Au orderu c

des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | Betr. : Aufgebotéverfahren zum Zwe>e der Rüe. | d. 1000 H Darlehn nebst 44 0/4 Zinsen feit Flägerishen x d Aufforderung, spätestens im Aufgebotötermin dem | gabe der gestellten Sicherheit und Ueberlassung des | 14- Januar 1884, Tas der Saltezrulin recht fie inge DE u ae , Landger

Gericht Anzeige zu magen. überwiesenen Vermögens der Ehefrau des Joseph | fn 14. Januar 1884 im Grundbudhe von Dorf | gelassenen Rechts tellen. Der Sulz u. Wald, Fe E E Susde in Seidenbucÿ zur freien Verfüguna an, die Alventlehen. n e ae R bteilung 111 | Amwalt wird tragen qu erfenieA q : Kaiserl iches mtsgerich a, l Elliadetha geb E>elshöfer, Ehefrau des Wendelin L obe zu Ayen- | 1. Die Ehe der Stteitäteile wird a

Veröffentlicht: (L. 8.) Koehl, Amtsgerichtssekretär. | Shhmitt in Worms, und diesen felbst fowie zum | dorf Fraftlod erflätt des Beklagten geschieden. [4169 Aufgebot. Zwecke der Rückgabe der dur<h Bürgschaft der dur Neuhaldensleben den 39. Ms 11.- Derselbe hat die Kosten des Ne

Oé>kar Albrecht as Ruhla, pt B pr Y Rue Blngermeier bele Eheleute in Rieder-Lieberébach Königliches Amte tragen be iehungôweise zu erstatten.

B 21, hat tragt, en feit 1 ver- | g en Sicherheit, : s E n<eu Á if 1903. g aen Saite Berthold Albrecht, geb. am L hat tas Großherzoglihe Amtsgericht Fürth in ver | (4155) “Oeffentliche Zustellung. Gerichts; hetiberei des K. Landgerit8 1 j 11. Mai 1858 zu Ruhla als Sohn des Adalbert | Verhandlung vom 12. Februar 1903 durh den | Die Ehefrau Meßgers August Rosenkran Hartmann, K “Obersekr |

Albrecht und dessen Ehesrau Adamine geb. Stumpf, Großh. Oberamtsrichter Bierau für Recht erkannt: | 0zura geb. Tkewes, z. Zt. in Wetter, 2 - | 41 5 für a zu erklären. Der bezeichnete Berschollene | 1. Das Vermögen der Chefrau des Jo eph Sudstech Pa Eevollmätigte: Regtta Sette Sioa ase 9, [ In Sade Dae wird hiermit aufgefordert, si{ spätestens in dem auf | in Seidenbuh wird, soweit dasíelbe dur E und Beer in Dortmund, klaat gegen ihren Gert SPamkes S ie M L m e den 9. November 1903, Vormittags 10 Uhr, | und Ueberweifungsbes{luß Ee mtsgerih1s | mann, früher in Aplerbe>, jebtunbekannten Aufenth Fe Rectdänmeit D E en, S gege vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- Fürth vom 26. November 1 2 m e daraufhin | zit dem Antrage auf Wiederherstellung der bäut liche macher Josef f. o omnt qul in gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes- | erfolgte Zahlung an Wendel Sem Ba heleute g Gemeinschaft. Die Klägerin ladet den Beklagte N | qun 1ibaantea Bes er, i erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | Worms am 20. Pie T6 R S 4 | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits os die eidung, wurde di S tliche Zu über Leden oder Tod des Verschollenen zu erteilen | den leyteren. zux E L Los E jen ga vierte Zwilkammer des Königlichen Landgerichts in ligt uad ift t Verhandlung über vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im | demgemäß die Bückge e e B71 a4 reibeF vom f Dortmund, Zimmer Nr. 50, auf den 165, Juni | Unter Entbehrli Feildertlärung ded S obigen Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu | selben als Skheret Fm Vypo u 1293, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde die öfentlihe Sia o i iifammer machen. , 20. ‘April 1894, Qr A b N tar D - Bittel cinen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Ae Landgerichts “Mrde [ pom M Thal, den 4. April 1903. Gd Planen s Vor BEood t S l E walt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Un: | S, Luni E ü 069 uht- Herzogl. S. Amtsgericht. in Worms vom 18. Apri , welche bei Geri stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ps Hiezu wird Beka E od tlágeti

Morchutt. hinterlegt ist, hiermit ausgesprochen. ntt P ai _MorMutt. R . : er mit der Aufforderung geladen, Aufgebot. 17. Das Vermögen des Jos. Susde Ebefrau | Dortmuns, den 6. April 1903. bei { sassen ert f Februar 1853 ijt bei der städtischen Spar- | on Seidenbuch witd Info S Le u “Cors, Aftuar, bei dlebseitigem K. Landgetich Hesse Ar in Thorn auf den Namen einer Witwe Glifa- der Elisa tel Pie cet Si Hy erige Gerihtss{reiber_ des Königlichen Landgerits beantragen, zu erkennen : / ezepanowska éin Betrag von 50 Tlrn. | Braun in Nieder-Liebersvacy, ‘gegen Ser E "Trau Oeff Gtd Alke L Dir Spe L: rcitdteilo wicb Fdelabit und hierüber das Sparkassenbuch Nr, 561 | geliefert worben ist, den leßteren zur freien Ver- | [4152] effentliche Zustellung, \{ulden pee D Rega n Die: Szczepanowska ist seitdem füguna überlassen und demgemäß die Rückgabe der Die Charlotte Kôpf in nat à. Br., Prozeß, | 11 des Beklagten geschieden. as Worden, Id von ihnen durch die bei Gericht hinterlegte Bürg- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Benz in Heidenheim Der Beklagte hat die

Der Magistrat ui Thorn bat die Todet scafturkunde der Dei Emig Eheleute in | klagt gegen ihren-Chemann Adolf Köpf, Sehlofsser. fes zu tragen, Ten 1904. e : a

d Us a A DEE P Nieder-Lieberbbach geleisteten Sicherheit hiermit an- | früber in Giengen, ie mit unbekanntem Aufenthalt Eni E 8. La I rid i 4 10 Uher, vor tem | 0eordnet: abwesend, auf Ehescheidung, mit dem Antrage, iu <hreiberei des Kgl. 171. Die Kosten des Verfahrens fallen der Kuratel | erkennen: die ant 7. Mai 1898 zwishen den Parteien Hartmann, K: Wbe!

Gericht, Zimmer Nr. 15, anberaumten ;

: \ k Susdeh E in] geschlossene Che wird geschieden. D

_zu me falls ihre Todes- | über das Vermöge des Joseph E gel ers an der Scheidung. Der Bellagte ba Die Klägerin

i wid. Bug ergeht die Mie S [e hig wird auf Grund“ der Ver- | die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. enen zu erteilen

ü Großh. Amtsgerichts Fürth vom 6. April | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhändlu "eber

aE L emt tei öffentli enntnis gebracht. Rechtsstreits vor die ' Zivilkammer des K. Bares früber i Bibe tein, mun umnbefa

Fürth, den 6. April 1903. Landgerihis in Ellwangen auf Freitag, den Beklagten, wegen Ehescheidung, wurde +

Der Doe S E a 12. Juni 1903, Vormittags 9 Uhr, mit der Zustellung bervilligt und i „jut lie - . V.: Emr i

Tyc N [41741

1 O Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte die „cingecei di L des Kör [3655] elassenen Anwalt zu bestellen. Zum f: a I, E V K Aandgerichts 5 beschlassen, pt Ueining B i Aus urteil des unterzeichneten Gerihfs etlichen Zustellung! wird dieser Auszug der Klage Samötag, den 27. Juni 190% cid 16. November 1901 “hier then der (pom L'Apeil 1208 fic die Aktien Nr. 013 und 050 A A 8. April 1903. _. > j de, Sigungtiant Se aciades hat Emilie Wilhelmine verw. Buchbink ristiane | über je Dreitaufend städt vom 4e ee 1884 Kanzleirat Schiefer

eb. Lorenz, das Aufgebotsverfahren einzuleiten: G Eilen E : ufgebotstermin vor dem unterzeichneten Amts“ Gerichtsscreibe! g

gerichte wird hiermit Dienstag, der 9. Juni Bp dgeridts 903, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 9, bestimmt. Es ergeht hierdurch die Aufforde

die Gxben der obengenannten Erblafferin, ihr

Aufsorderuitg: tzeitig : enen eren wird G li ae I de Sentot E Nürnb: fe den 9. April

[4153] Oeffentliche Zustellung Der Maler Georg Hôfner in Tuchel, Prozeßbevo] mächtigter : E awalt Gebauer in a bi gegen seine S rau Anna Höfner, geb. baner

enthalts, unter der Behauptun 0 E Be al Ra Bulermclier SeoreKlinee | x Seri

via

n tere für E lam

* verw.

über-

E O E