1903 / 87 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rheinprovinz.

Zinsschein.

ldverschreibun Sl dt Düsseldorf d

der Schuldver|hreibung der Sta üsseldorf der Anleibe An 1903, Buchstabe N ÄbeT R U e tee

Se S Prozent Zinsen über Mark . . Pfennig. Der Inhaber dieses Zinsscheins empfängt gegen dessen Rückgabe in der Zeit vom . . ten ; ab die Zinsen der vorbenannten Schuldverschreibung T Da B OAIDIAhE boi tee «Bt «N U e M Pfa Pet bes Stadtkasse in Düsseldorf. D elbHtfe den, en L N Der Oberbürgermeister.

6 ck40

(Trockenstempel des Stadtsiegels8.) ¿

Der Anspruch aus diesem Zinsschein erlischt mit dem Ablaufe von vier Jahren vom Schlusse des Jahres ab, in welhem der Zinsschein fällig ge- worden ist, wenn nit der Zinsschein vor dem Ab- laufe dieser Frist der Stadtverwaltung zur Ein- Iôsung vorgelegt wird.

Erfolgt die Vorlegung, so verjährt der Anspruch innerhalb zweter Jahre nah Ablauf der Vorlegungs- frist. Der Vorlegung steht die gerihtlihe Geltend- machung des Anspruchs aus der Urkunde gleich. Rheinprovinz. Negierungsbezirk f ; E ü selborf

Erneuerungs\chein /

Ln die Zinsscheinrethe Nr. . . . zur Schuldverschrei- ung der Stadt Düsseldorf der Anleihe von 1903, Der ae s 5 ‘ek x Saite E NRRSE

er Inhaber dieses eines e (

dessen Rückgabe zu der obigen Schuldverschreibung die . .. te Neihe von Zinsscheinen für die Zeik vom 1. Juni 19 . . bis 31. Mai 19 . . nebst Er- neuerungsshein bei der Stadtkasse in Düsseldorf, ofern niht der Inhaber der Schuldverschreibung der Pen he bei der Stadtverwaltung widersprochen at. In diesem Falle sowie beim Verluste dieses Sheines werden die neuen Zinsscheine nebst Er- neuerungss{ein dem Inhaber der Schuldverschreibung ausgehändigt, wenn er die Schuldverschreibung vorlegt.

Düsseldorf, den . . ten i 19:25

Der Oberbürgermeister.

G B 0E 0 D S

(Trockenstempel des Stadtsiegels.)

80] Aufkündigung von

L tlosien 329% Schlesischen Rentenbriefen.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen der 88 39, 41 und folgende des Rentenbankgeseßes vom 2: März 1850 im Beisein der Abgeordneten der

rovinzialvertretung und eines Notars stattgehabten M eelolung der zum 1. Juli 1903 einzulösenden 32/0 Rentenbriefe der Proviuz Schlesien sind nachstehende Nummern gezogen worden, und zwar:

Lit. F. à 3000 ( Nr. 168 441 740 940 1085.

Lit. Ml. à 300 Nr. 4 5 204 228 246.

Lit. F. Nr. 68 über 75 M.

Unter Kündigung der vorstehend bezeichneten Rentenbriefe zum 1. Juli 1903 werben die In- gur derselben aufgefordert, den Nennwert gegen

urücklieferung der Nentenbriefe mit den Zinsscheinen

eibe II Nr. 8 bis 16 und Anweisungen sowie ege Quittung vom U. Juli 1903 ab, mi Aus u der Sonn- und Festtage, entweder bei unserer Kasse, Albrects\traße 32 hierselbst, oder bei der Königlichen Nentenbankkasse in Berlin C. 2, Klosterstraße 76, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr bar in Empfang zu nehmen.

Auswärtigen Inhabern - von ausgelosten und

ekündigten Nentenbriefen ist, es gestattet, lehtere urh die Post, aber frankiert und unter Beifügung einer Quittung, an die oben bezeichneten Kassen ein- zusenden, worauf die Uebersendung des Nennwertes auf gleichem O ns Gefahr und Kosten des

mpfängers erfolgen wird. j E V Juli 1903 ab findet eine weitere Ver- insung der hiermit . gekündigten Rentenbriefe nicht fiatt, und der Wert der etwa nicht eingelieferten Zinsscheine wird bei der Auszahlung vom Nennwerte der Ea in Abzug gebracht.

Die ausgelosten Rentenbriefe verjähren e des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 10 Jahren.

Breslau, den 11. Februar 1903.

Königliche Direktion der Rentenbauk für Schlefien.

[4324] 49/7 West- u. Südjütische

Credit-Vereins Pfandbriefe, L. Serie. Ausgabe ueuer Zinsscheinbogen.

ind beauftragt, die Talons zur gebühren-

A ocgunt der neuen Bogen entgegen zu

844 innén

Wir freien

nee alons sind O geordnet mit doppelten ichnissen Nummernverzei erer Wechselftube unsere Empfangsbescheinigung einzureichen. ge n Aushändigung der neuen T ogen ea! an dei Ueberbringer dieser S M einigung.

1. April 1 Hamburg, eutsche Bank in Hamburg.

[4320] len-Bergbau-Gesellschaft.

Brüxer O E XXVIII. ordentlichen Zufolge sammlung der Aktionäre der Brüxer

Genecalyer Géesellshaft vom 6. April l. J. wird

Kohlen-BergbaU 19 per 1. Juli 1905 mit der Aktiencol S nuddreißig Kronen

bezahlt. folgt vom 15. April d, J. ab: d

P dient bei er K. K. Ars allgem. österr. Boden-Credit Aust? Gsdbiptè: Banks

bei der Zentraldirektiou der

Brüxer Kohlen-Bergbau-Gesellschaft in

in Sealiat bei der Berliner Bank und

, Schlefiuger - Trier bei den err E mmanditgesellschaft auf

n ia pt nrofungêtage vorhergehenden Wedhsel-

c n i deren Rückseite der Name des

Einreichers ersichtlich zu machen ist, sind mit Begleit- / inen einzureichen, Wien, am 7. April 19083. Der Verwaltungsrat. (Nachdruck wird nicht honoriert.)

ß | 2458, 70 Stü

[102702] ¿

Fürstlich Waldet’sche 37 0/, Staatsanleihe. Im heutigen Verlosungstermine sind folgende

Obligationen der Fürstlich Waldeck-Pyrmonter

Staatsauleihe gezogen worden :

Lit. C. zu 300 (A Nr. 21 94 156 213 235 261 281 320 377 539 550 588 628 852 895 926

und 952. Lit. 8. zu 1500 A Nr. 3 7 180 206 238 246 394 458 575 675 und 688.

Lit. A. zu 3000 A Nr. 15 67 114 146

s | und 258.

Die Inhaber dieser Obligationen werden auf- gefordert, die Kapitalbeträge, deren Verzinsung vom 1. Juli 19083 an aufhört, am genannten Tage bei uns oder bei den bekanuten Zahlstellen gegen Rückgabe der Obligationen nebst den vom 1. Juli 1903 an laufenden Zinscoupons und den Talons in Empfang zu nehmen.

Nückständig sind noch aus der Verlosung pro 1. Juli 1901 Lit. C. Nr. 816 und aus der Ver- losung pro 1. Juli 1902 Lt. ‘C. Nr. 22.

Arolsen, den 9. März 1903.

Fürstl. Waldeck. Staatsschuldeuverwaltung. C. Noesener. H. Schwaner.

Bt lo Gothenburger Stadtanleihe von 18586.

ur Ausführung der vorgeschriebenen Amortisation E von der Commer und Disconto-Bank, Hamburg, im Jahre 1886 übernommenen Anleihe der Stadt Gothenburg sind die Obligationen Nr. 1968/2017 2448/9 2474 2569/71, zusammen 56 Stü, ange- kauft; es findet E ans nicht statt. othenburg, den 31. Vêarz i A Vie Stadtkämmerei.

E E

Ta EE

6) :

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Altiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- Laplceit befinden sich aus\ließlich in Unterabteilung 2.

[4335] 41], %/ ige hypothekarisch sichergestellte Anleihe der Actiengesellschast „Howaldts-

werke“, in Kiel vom Jahre 1899.

Bei der heute durh den Notar Herrn Dr. Bartels hier vorgenommenen 1. Verlosung der oben- genannten Anleihe sind die nahstehend verzeichneten Schuldverschreibungen ausgelo| worden. Die- selben werden vom 1. Juli 19083 ab an unseren Kassen in Hamburg, Berlin und Fraukfurt a. Main und in Kiel bei der Actiengesellschaft e1eHowaldtswerke“! eingelöst.

Nr. 2 14 16 5 88 168 192 193 225 326 332 343 356 436 447 466 480 505 571 572 585 639 649 743 747 749 805 806 872 878 909 964 965 969 985 1000 1012 1065 1096 1143 1207 1218 1220 1221 1230 1259 1329 1337 1363 1381 1410 1449 1471 1595 1603 1629 1639 1724 1811 1870 1912 1986 R N A 2066 2073 2089 2222

E x F :

Hamburg, Len 6. April 1503.

Commerz= und Disconto-Vank. [4337] VARE Schuldverschreibungen der Ham-

4 9/ ige

burg- Altonaer Centralbahn-Gesellschaft |

(frühere Firma: Hamburg-Altonaer Pferdebahn-Gesellschaft). Bei der heute durch den Notar Herrn Dr. Bartels hier vorgenommenen 7. Verlosung der oben- enannten Schuldverschreibungen sind die nach- ftehenb verzeihneten Schuldvers E A ausgelost worden. Dieselben werden vom L. Juli 19 ab an unseren N E inz Berlin und t a. M. eingelöst. (im 2 f 2 20 200 212812 Si 380 f 17 Stück ¿zu A 2000. So s vis U 0 B 5 540 62 G6 O. . . . - 16 Stü u G 1000. 33 Stück zu 4 50 000. Hamburg, den 6. April 1903.

Commerz- und Disconto-Bank. [4347] Cibau-Liübecker Dampfschisffahrts-Gesellschaft, Lübe.

tliche Generalversammlung am Don- eTDIA, Ln 30. April 19083, Vormittags 11 Uhr, im Saale der Schiffergesellshaft in Lübeck. Tagesorduung:

1) C S S und des Be-

ichts des Aufsichtsrats. 2) arte des Rechnungsabschlusses und der

H

Bilanz.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Ÿ Gutlaiiung Mitglieds des Aufsichtsrats.

5) Feststellung der Versicherungswerte der Schiffe. Der Vorstaud.

Norddeutsche Kohlen- & Cokes-Werke Actien-Gesellschaft, Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung am Doit- nersêtag, va 30, April 1903, Nachmittags 2X3 Uhr, im Bureau der Herren L. Behrens & Söhne, Hamburg, Hermannstraße 31.

Tagesordnung:

1) Berichterstattung über das abgelaufene Ge- schäftsjahr und Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlüstrehnung.

2) S Ung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

3) A8 der Entlastung an Aufsichtêrat und

rektion. :

Die Herren Aktionäre werden ersucht, ihre Aktien zwecks Legitimation bis R 28. April 1903 im Bureau der Herren L. Behrens « Söhne, Hamburg, Hermannstraße 31, vorzuzeigen.

Hamburg, den 3. April 1903.

Der Aufsichtsrat, Dér Vorstand.

E. C. Hamberg, Bd. Bl d, Vorsitzender. L : Memel

Ee A der Gesells s ;

Tagesordm 8 1) Ges&äftsberiht des Vorstands und des Auf | En fichtsrats.

vertrags nur diejenigen 03 spütefi

[4991 Dresdner Bankverein.

Nachdem in der heute stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung an Stelle des ausscheidenden Herrn Fabrikbesißers Erich Harlan Herr Bank- direktor a. D. Georg Stübel, Dresden, in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden ist, besteht derselbe nunmehr aus folgenden Herren :

Bankdirektor S. Weill, Berlin, Vorsitzender,

Nechtsanwalt C. A. Hippe, Dresden, ftellvedtr. Vorsißender,

Kommerzienrat Rud. Bierling, Dresden,

Stadtrat Dr. Rich. Loge, Dresden,

Bankdirektor a. D. Georg Stübel, Dresden.

Dresden, den 21. März 1903.

Dresduer Baukverein.

Ernst. Gentner. [4291] N AURBaMleRZ An Stelle des aus dem Auffichtsrat aus-

Sen Herrn Heinri Dahmer T1. wurde! in der eneralversammlung vom 18. März 1903 Herr Philipp Winter dahier gewählt. Letzterer wurde nun- mehr dur Aufsichtêratsbes{chluß vom 8. d. Mts. für errn Georg Bechthold als Kontrolleur in den orstand berufen und scheidet hierdurh als Auf- fihtsratsmitglied aus. Ortenberg, am 9. April 1903.

Vorschuß-undCreditvereinOrtenbergA.G. Der Vorstand. J. Hils. Kämmerer.

S ¿ j pinnerei und Weberei üttenheim-Benfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur unter Bezugnahme auf die §8 24—30 der Statuten zu der Mittwoch, den 6, Mai 1903, Mittags 12 Uhr, in Straßburg i. E,, Hotel National, stattfindenden einundzwan igsten ordentlichen Generalversammlung ein Ae

Zur Teilnahme an der Generalversamm. ung sind nach §8 26 und 27 der Statuten alle Aktionäre be- rehtigt, welche spätestens drei Tage vor der O ERS vor 6 Uhr Abends ihre Aktien entweder

bei unserer Gesellschaftskasse in Sütten- heim oder

bei den Herren von Erlanger «& Söhne in Fraukfurt a. M. oder fv 109A

bei den Herren W. H. Ladenburg & Söhne in Mauuheim oder

bei den Herren Jarislowsky «& Co. in Berlin

hinterlegt haben. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberidhts und der Bilanz. 2) Bericht des Aufsichtsrats. L Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion. 4) Wahl zum Aufsichtsrat. Hüttenheim, den 9. April 1903. Die Direktion. Khittl. 4341]

Einladung zur zwei

T i 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- verteilung für 1902.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats. 2 T in den Aufsichtörat. 5 TERNE eincs Nechnungsrevisors für das Jahr Stimmberechtigt sind nah F 19 des Gesfellschafts- tionäre,

deren Aktien tens am Freitag, den L. Mai d. J., bei

der Reichsbank, oder bei einem Notar, oder bei einér E E setatei Stellen hinterlegt sind:

in Bremen bei den Herren J. Schulße & Wolde,

in Bremen bei den Herren Bernhd. Loose 4

Co., in Bremen bei der Deutschen Nationalbank, in Hamburg bei der Hamburger Filiale der Deutscheu Bauk, in Hamburg bei der Commerz- «& Disconto-

Bank,

in Hamburg bei der Vereinsbank,

in Flensburg bei der Flensburger Reis- mühle m. b. S.,

in I AN der Direction der Disconuto- Gese aft,

in Wien iel der Anglo - Oesterreichischen

Bauk, in Trieft bei der Filiale der Auglo-Oester-

in, der auf Montag, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Verwaltungs- §

reichischen Bank. G Der Aufsichtsrat. A. Rickmers, Vorsißender. [4606]

Gasmaschinenfabrik, Actiengesellschaft in O s ftsvertrags lad Gemäß § 10 unseres Gesellschaftsvertrags laden ir hiermi L Aktionäre unserer Gesellschaft wir hiermit die Herren Akti An Mal R ebäude in Amberg anberaumten LV. ordentlichen eneralversammlung teilzunehmen. - Tágesorduung : L 1) Mitteilung der Bilanz und des Geschäfts- berihts pro 1. Januar bis 31. Dezember 1902. 2) Antrag auf Genehmigung der Jahresrehnung, sowie Entlastung für den Aufsichtsrat und Vorstand. Zur Teilnahme an den Beslußfassungen der Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, welcher si spätestens bis §8. Mai d. J. ein- schließlich über seinen Aktienbesiß gemäß § 11 des Gesell\chastsvertrags ausgewiesen hat. e sind: J in Amberg unser abrifbureau, h S goues S Dauthaus 4 n Stuttgartdas Bankhaus Dört Stuttgart, 14. April 1903. nvath

Der Aufsichtsrat. Für denselben :

& Cie.

Fr. Debach, Vorsitzender.

is- «& Anden XrelarigeTens aft in Bremen. r Vor-

‘teil. 20 und 21

Flesch & Ulrich, F

[4294] L

In der am 21. März 1903 stattgefundenen außer- ordentlichen r G E der Aktionäre rourde Herr Rechtsanwalt Eberhard Carthaus, Duisburg, zum Mitgliede des Auffichtêrats gewählt.

Union Brauerei Actien-Gesellschaft in Hamburg. G. Fiedler. F. Urban.

4292]

L Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Geh. Kom-

merzienrat Theodor Menz infolge freiwilligen Aus-

tritts nicht mehr Mitglied unseres Auffichtsrats ist. Riesa, den 9. April 1903.

Speicherei- und Speditions- Aktiengesellschaft.

Glüdckmann.

[4358] Minerva Retrocessions- und Rückersicherungs-Gesellschast zu Köln.

e 17. ordventliche Generalverjammlung der Gesellshaft findet statt am Samstag, den =. Mai 1903, Vormittags 117 Uhr, im Ge der Kölnishen Rückversicherungs- Ge\ellschaft zu Cöln, Breite Straße Nr. 161.

Daselbst können von Freitag, den 1. Mai cr. ab die Eintrittékarten und Stimmzettel während der Geschäftsstunden in Empfang genommen und die Vollmachten zur Vertretung abwesender Aktionäre

niedergelegt werden.

Die Tagesorduung umfaßt lt. § 34 des Statuts: 1) Geschäftsberiht der Direktion und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und VerlustreGnung pro 1902, sowie des Vorschlags zur Gewinnver- s an die Aktionäre.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Verteilung des Gewinnes und bte ang der Direktion und des Auf-

ihtsrats.

9) Wel von drei Mitgliedern des Aufsichtsrats.

4) Wahl einer aus drei Aktionären bestehenden Kommiffion zur Revision der Bilanz pro 1903.

Im Anschluß an die vorstehend einberufene ordentliche Generalversammlung findet, nachdem die am 30. März cr. stattgehabte außerordentlihe Ge- neralversammlung für deren nachstehende Tagesord- nung nicht bes{lußfähig war, weil in verseibak die laut § 39 des Statuts vorgeschriebene Anzahl Aktien niht vertreten war, eine

zweite außerordentliche Generalversammlung

mit der gleichen Tageßordnung statt, und es wird darauf hingewiesen, daß diese zweite außerordentliche

Generalversammlung gc obne Rückficht auf

die Zahl der vertretenen Aktien beschlußfähig ift.

Tagesorbduung :

Folgende Aenderungen des Statuts, welche bedingt werden dur die nachstehenden Paragraphen des in Vors(hlag gebrahten neuen Statuts :

82 (enlipriat dem § 2 des alten Statuts) gzu

Zweck der Gesellschaft : (dieser, welcher schon die . ung in den Zweigen der Feuer-, Lebens-,

Ul«, TaAnSPpo

G

Ausscheidens der eder des

die Neuwahl betsciber A 21 ift neu, 1 nung von Dokumenten, welche. der À

ausstellt; § 22 ist neu, betr. erung von

liedern des Aufsichtsrats zu /

timmten Fel

24 Cie den M x teilrveif. .) betr. die Art der Wahl und Entlassung der Vor- standsmitglieder; § 25 S den 27 und d. a. St.) betr. die An egung der

Gesellschaftskapitalien und den Wirkungskreis Aufsichtsrats und des Vorstands; § 27 08 ht 20 und teilw. 36 d. a. St.) betr. Besoldung des Vorstands und Art ihrer Buchung; U (entspricht

0 30 d. a. St.) betr. Frist für die Einberufung der eneralversammlung; L 29 (entspriht § 31 d. a. Sk.) betr. die Stimmberechtigung der Aktionäre in den Generalversammlungen; § 32 (entspricht § 34 d. a, Stk.) unkt 6 des § 34 ist gestrichen worden; Ñ, 33 (ent- pricht § 39 d. a. St.) Beseitigung der Notwendig- keit der Vertretung der Hälfte des Aktienkapitals bei Beschlußfassung der Generalversammlung über die im § 39 d. a. St, vorgesehenen Maßnahmen und derjenigen der staatlichen Genehmigung für die- elben; § 34 (entspricht § 35 d. a. St.) betr. Ab- [Srcibine auf Immobilien und Mobilien; 35 (entspricht teilw. dem § 36 und teilw. dem 38 d. a. St.) betr. Dividende und Tantieme im alle des Verlustes eines Teils des Grundkapitals; § 37 entspricht § 37 d. a. St.) betr. Auflösung der Ge- Gs haft; §8 38/40 betr. Liquidation der Gesellschaft. odann soll § 41 d. a. St., betr. die Staats- aufsicht, aufgehoben werden. ' / Ueberdies werden redaktionelle Aenderungen bedingt duxch die folgenden Paragraphen des neuen Statuts, die ben ihnen beigeseßten Paragraphen des alten S C (S8 1 unb 5); 3 (8 21 und 3); 33 (Z 4); §4 (8 5 und 6); § 5 (69 8 und 9); & 6 10); § 7 (8 19); 8/8 (9 7 teilw.), § 9 bew. § 18 (§8 7 und 16); & 10 bezw. § 13 (S 14); § 13 (S8 6, 19, 14, 15° unk teilw. 16); Z 14 (8 11); §15 (8 40); &'16 (8 17 und teilw. § 38); § 17 (teilw. &24 its Log L (teilw. § 24); § 19 (8 24); 8 20 (88 2 ug 2 ; Z 23 (8 26 und teilw. L 36): 8 2 (88 9, 9) und teilw. § 27); § 2% (897 Tus teile La us 22 21); § 26 93 und teilw. & 90) E E E Und §3 28 30 und teilw. & 9: & 90 à 4 Î 20); 82); § 31 (8 33); È 32'(© 34): L 2e 0

20% (3 30) S 33 39):

S 34 (S 35): 8 35 (8 36 und tei J E « , L T R o E A O eilw. j

(I 37); § 37 (teilw. F 39). f 20, QES

d. a. St. sollen fortfallen. Die §9 18, 19 r b

Eintrittskarten und Stimmzettel kön reitag, deu L. Mai, ab während \tunden in Empfang genonmes

Tage die Vollmachten Aktionäre niedet Cösn, den 1