1903 / 88 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2397] Pellwwormer Dampfschisffahrt-Gesellschaft in Liquidation.

Geschäftsübersicht für

die Zeit vom Beginn der Liquidation bis zum Eude des Geschäfts-

Einuahme. ahres 1902 und Bilanz am Schblusse des Jahres 1902. Ausgabe.

An Behalt eins{chl. Restanten

beim Beginn der L DATION a ss

diversen Einnahmen . .

Avsstehende Kapitalien Sine Da 4s

Aktiva. Bilan d. Passiva. M S Z M S 6 S Passivas sind nit vorhanden f7

Saat L

s Das Dampfschiff „Pellworm" c. p. Buchwert .

f S An Verwaltungskosten: / j

iqui- a. rüdständige aus der Zeit vor Beginn der A LIQUda tom ande S 739/22 p. laufende 24 e a Kei Ca Cs 141/16

Stammkapital an die Aktionäre gegen -Rückgabe S der Allien #180 S0 K 55 500|— Warbehalt alszUeberschuß E 2 4 951/43 f 61 331/81

Non dem als Barbehalt verbliebenen Uebershuß

ist vorbehaltlih der Genehmigung der eneralversammlung an die Aktionäre verteilt: 24 G pro Alte « 4 440,—

M 4 951,43

so daß nur ein wirkliher Kassebehalt , ult. 1902 vorhanden ist von... K 511,43

E UeberlWUz E 6511/43

Pellworm, den 3.- Februar 1903.

Die Liquidatoren:

6511 6 511/43

_ H. F. Hansen. M. G. Lucht, Johannes Samuelsen. J. W. Jens. l Fr. T Z E: RAS abbien, oh. M R D OVgNN amuelsen. J Jens.“ Paul Fr. Thomsen

I. A. Niemann. P. Jensen. Friedr. Th.

chulze.

den

398 499/42|] 18. Februar 1903.

[4619] Rhederei „Visurgis“ A.-G. * Debet. Vilanz per §18. Dezember 1902. Kredit. i E E E E E S E E) An (Cettentonio E 114 546/37} Per Aktienkapitalkonto 1950 000|— „_ Schiff -Najade « Konto’ ter 49/6 Anleihe... | 475 000|— y ¿S Mal Le UTCIFTDeTONDSTON O 35 389/10 ¿ Nauarchos « Assekuranzreservefondskonto . . 26 237/54 ¿ f es D Mp O n O enTonto, Vortrag 154/55 : ü ereide Ï ekuranzprämienkonto: a Nereus Butwert | 2360 303/60 noch zu bezahlende Prämien .| 14441|67 _ Nesaia «„ Assekuranzkonto B. : ¿ «„ Niobe Vortrag für laufende Risikos . 20 721/13 E Bire ) « Div. Kreditores, abzügl. Debitores | 248 707/91 S „- Nomia Gewinn- und Verlustkonto. . . | 20183162 E SNtere N entonto. R 1 408/75 Warenkonto, Lagerbestand S 2022/21 Ausrüstungskonten der Schiffe . | 493 490/27 analt R Ra ei ed 711/62 2 972 482/82]] 2.972 482/82 An Gewinn- und Be D e e 6 i 201 831,62 davon Abschreibungen M. 118 015,15 90/0 an den Reservefonss e e 2a SLAAO A, EC/O DIDILende » T8 000,— Vortrag auf neue Rechnung p AGDBT T6 201 831,62 Bremen, 31. Dezember 1902. \ s Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden: Eee O A-G. 8. Corssen. M. H. Gildemeister. - H. Gildemeister. [4672] Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1902. Pasfiva. Srunbstüdbfoito a O Aktienkapitalkonto . Webäudetonto t E R 310 543/91} Kontokorrentkonto : Mas@inènkonto Ee 248 658/32 Bankschuld, 4 150 000,—| Utensilienkonto L E 6 422/07 durch Hypothek gedeckt | 158 127|— serde-: Und LWahentonto L L S 8 193/42} Kontokorrentkonto, Prespähne und Brandpappenkonto . . . 11 487/82 MTeDIO T G Ed 60 132/26 OntorutenTtentonto e S A S 1 069/06 S C E E R E 4 820/62 arb- und Appreturmaterialkonto .. . 7 250/27 G E S O E 338/45 . CUCTUNQBRAteTIA O D 1414|— Leo E S E e E E 263/20 Kafatonto R E E. 1 806 D Wechseln S N y 11 7214 Depolitentonto Eee 3 765/95 Kontokorrentkonto, Debitorn 59 728/01 Gewinn- und Verlustkonto: erlu T s O e 83 796,06 AlbschreWungen 2 v 21040,80} 10483686 968 259/26 968 259/26 Debet. Gewinn, und Verluftkonto am 31. Dezember 1902. Kredit. 140 A 0&4 Kontokorrentkont F ‘1423/10 j j2 181/49] Kontokorrentkonto . i Bilanzkonto 15 E % 768 651] Färberei- und Appreturkonto} 292 239/46 on cversldengo a O O Dl 104 836/86 Konsumtibilienkonto E e S E E | y 24 at Dekort- und Provisionskonto AUESSIRE arb- uñd Appreturmateriallonto ... E Feuerungêmatecialfonto E SRBRIES euerverißerung! E s E06 üragekonto «a E I Gf L Oa E E a A Ae 5 3 6 Neparaturunkostenkonlo O E 46118 Warenkonto - -- E 6 473|63 Zinsenkonto . - - léetiion! S ; Q: s C0 1 Gebäudekonto t L AOLA 4548 087; 30. Ma nt ti firieî: E L 713,05 Utensilienkonlo - «.* -** A 910,4 Pferde- und Wage penkonto „“ 2871,95 C Preßspähne- und Bran 148,80] 2104080 : Kontorutensilienkonto. . ——— 398 499/42

Syn Actienfärberei uud Appretur-Auftali vormals Heiurich Köruer.

Chemnitzer

gemäß défübrlen Büchern

Die Direktion.

M KAAeL, iri an ie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungs- Vorstehende Uan ellschaft übereinstimmend befunden.

hemuiß, den 26. Februar 1903,

Der Aufsichtsrat |

Bankier Anton Ephraiin,

Franz Zeuner, verpfl. Revisor. ;

ehtsanwalt Dr. Arthur Seyfert, Chemniy, stellvertretender V

et sih zur Zeit zusammen ‘aus folgenden Mitgliédern: Konsul Hugo

orsißender ;

Mende, Dresden, Bor pen lin, Privatmann Carl Schrödter, Berlin, Privatmann Rudolf Körner,

Chemniy, Bankdirektor À Chemnitz, den

Wenzel, Dresden. 7 April 1903.

Chenmuigzer Actieufärberei ünd Appretur-Anstalt

vormals Heinrich Körner. Die Direktion.

K. Klier.

4675 [ Med

Bilanzkouto pr. §1. Dezember 1902.

An Palhtgerehtsame und Gesamtanlage Det Alle A 7 Hecieeeedtsam und Magazinbeftänve | e DIMTIE Diesen 4 4 « Kassa und Wesel... 6 878 64 Me - Kautionen und Hypotheken . . 6 800|— Sein S ebitoren. BIES 63 283/46

601 745/62

1A An-Generalüntolte 1667420 Per :-Vöorttaa 42 0 «Bilanzkonto ggr 15 638/92}, Betriebsübershüse. ... .. E Pahlen us 90

Mecklinghäuser Marmor- u. Kalk-JFudustrie Act.-Ges.

Der Vorstand.

[4668] o. 6 Kündigung. Indem wir von dem uns nah den Anleibebedingungen für unsere hypothekarisch \ichergestellte

Anleihe vom Fahre 1895 zustehenden Rehte Gebrau maten, kündigen wir hiermit die noch aus- stehenden, niht ausgelosten

nom. /. 887 100 unserer 4'/, °/, Obligationen von 1895

¿ur Rückzablung auf den L. Juli 1903. Stettin, den 28. März 1903.

Oderwerke Maschinenfabrik und Schiffsbauwerft Aktiengesellshaft in Liquidation.

Bekanntmachung. Die unterzeichnete Aktiengesellschaft in Firma

Stettiner Oderwerke Aktiengesellschaft für Schiff. und Maschinenbau zu Stettin ist durch Ge ellshaftsvertrag vom 28. Januar 1903 errichtet und am 13. Februar 1903 in das Handelss register D F e 0A E ;

L r Segensland ist der Erwerb und die Fort ührung des früher unter der Firma Oderwerke, Maschinenfabrik und Shiffsbauwerft Aktiengesellschaft in Liqu. zu Stettin-Grabow S Schiffsbau: unternehmens nebst Kesselchmiede, Maschinenfabrik und Schwimmdock, sowie der Betrieb verwandter Geschäfte und die Beteiligung. bei ähnlichen Unternehmungen.

i Das Aktienkapital beträgt 4 1 730 000, eingeteilt in 1730 Aktien zu je 1000 4, welche auf den E Grie ft hat das bish Lt e VelelU]ca[t hat das bisher von den Oderwerken Maschinen-Fabrik und Schiffsbauw t A.-G. in Liqu. betriebene Unternehmen mit Wirkung vom 1. Februar ae -larde Ss ae A 2 Ee 0E Aktien, Uebernahme der Obligationenshuld von nom. 4 887 100 und Zahlung von , in bar.

Die Eröffnungsbilanz der Gesellschaft stellte ich wie folgt:

Aktiva. Eröffnuugsbilanz. Passiva. Ten E u . : M d Grundstücks- und Gebäudekonto 46 1365 604,— Aktienkapital- n [4 Schwimmdocklkonto 250000 fonto . . 4.1730 000,— Betriebs- u. Werkzeugmaschinen- Obligationen- Ton L e a A 0B Tonto. „887100 Werkzeug- und Utensilienkonto é Obligationen- Modellkonto 4 a S000 | agiokonto , 44 355,— Matetialfkontot » 100002 Kontokorrent- Fabrikatkonto (angefangene Ar- : konto: delle) (diverse Ssektenkonto R E l ALOULO a S N es . , Attlaicimabtuncdtid be foren) e421 691,87 90 9/0 Einzahlung) X. . 3 143 146/87 - : 3 143 146/87 [8 143 146|87

Umsaßsteuer, Steinpel auf GrundstüXe und Mobilien, sowie die .Gründungskoft Eröffnungsbileae tes nicht Berne f Len fowie E -Méinbuss uui lmt an

Zur Tilgung der übernommenen Anleihe der Oderwerke Maschinenfabrik und Sciffsbauwerft

A..G. ig Liqu. und zur Verstärkung ihrer Betriebsmittel gibt die Gesellshaft gemä Beschluß des

Aufsichtskates vom 14. März 1903 eine Anleihe von nom. 4 1 000 000 aus. Diesel wird gefichert

dur eine auf den Namen der Deutschen Bank lautende Sicherungshypothek zur ersten Stelle auf den

Unterhof nebst Gebäuden, Shwimmdock, Maschinen und allem Zubehör, is auss{ließlich eines oder

weier an die Stadt Stettin zur Straßenregulierung und Kanalisation zu verkaufender Streifen. Um die

Arbeit einheitliher und wirtschaftliher zu gestalten, fol der Betrieb auf dem Unterhof zentralisiert werden ;

hierdurch wird auch der Verkauf des Oberhofterrains ermögliht werden. Für den Ausbau des Unterhofes

und die Konzentration des Betriebes daselbst ist ein Betrag von 4. 450 000 bei der Deutschen Bank mit

der Bestimmung eingezahlt, daß derselbe nur zum Zwecke dieser tehnishen Reorganisation verwendet rden darf. i:

Ven E e Alte (Ein 1600 SellsGulbvarlSreibungen Ba zu G 500 und in 1000 Teilsuld-

verschreibungen Lit..B. zu H 200 zerlegt, welche auf den Namen der Deutschen Bank in Berlin oder

deren Ordre lauten und durch Indossament übertragbar find, und vom 1. Januar 1903 ab mit 45 % in

halbjährlichen Zielen am 1. Juli und 2. Januar verzinslih. Die Zinsen sind gegen Einlieferung der den

Teilschuldverschreibungen beigefügten Zinsscheine außer bei der Gesellschaftskasse /

in Berlin bei der Deutschen Bank,

S L -„ » Vank für Handel und JIuduftrie,

Stettin , , Bank sür Haudel und Judustrie, Depositenkafse Stettin,

» Dresden, „, Dresdner Filiale der Deutschen Bauk

zahlbar. 7

Die Nückzahlung der Anleihe erfolgt im Wege der Auslosung innerhalb 36 Jahren, laut Tilgungsplan, E mit dem Jahre 1907, mit einem Tilgungszuschlage von 5 9/9 dèrart, daß die fälligen Tilgungsraten am jeweiligen 1. Juli, erstmalig am 1. Juli 1907, rückzahlbar sind. S r 1908 an ist die Gesellshaft berechtigt, verstärkte E vorzunehmen oder au die ganze Anleihe mit Frist von drei Monaten auf einen Quartalstermin zur Rückzahlung zu 105 9% n een, G.B.

Die Anleihe ist von der Deutschen Bank, welche als Grundbuchvertreterin gemäß § 118 D B. bestellt wird, und der Bank fie Dae und Industrie in Berlin übernommen und wird an der Börse zu Berlin und Stettin zur Einführung gelangen. ;

Bekam une betreffs. der Anleihe erfolgen im Deutschen Reichs- L Königlich Preuftischen Staatsanzeiger, in der Berliner Börsen-Zeitung und in einer Stettiner Zeitung.

Steitin, den 28. rz 190

ärz 1903. i é Stettiner Oderwerke Aktiengesellshaft für Schiss- und Maschinenbau.

; Unter Bezugnahme auf obige Bekanntmachung bieten wir den Inhabern der gekündigten 44 9/0 Obligationen Der Oderwerke Maschinenfabrik und Schiffsbauwerft Aktiengesellschaft in Liqu. den Umtausch in den gleichen Nennbetrag 42 °/oiger, zu 105 9/9 rückzahlbarer, bypothekarish sichergestellter Obligationen der Stettiner Oderwerke Aktiengesellschaft für Schifss- und Maschinenbau unter nahstehenden Bedingungen an: j i: ,

1) Uen zum Umtaush werden innerhalb einer Frist vom 31, März bis 21. April d. J. einschließlich y in Berlin bei der Deutschen Bauk, Gau S E s Haudel uud Judustrie, F 4 p G i Dresden Í ct j Dresdner Filiale bee Deutschen Bunt ena Stettin, auf Grund eines bei diesen Stellen erhältli 9 s » E Wllf enommen “llten Lomeldformulas während der iti ie umzutauschenden Obligationen \ind mit us? %: e Talons einzureichen; der Betran etwa aps, per 1. Ju E M ar zu entrihten. Die Stücke der neuen Anleihe werd? nölheine ilt von den Cinreichern in ausgereiht und können vom 27. April ab an d e mit Coupon- per 1. Juli 1903 u, ff, genommen werden. en oven bezeichneten Stellen in Empfang

3) Die Einreicher erhalten bei Aushändigung d Ci itel der Umtausch findet kostenfrei für dietes der neuen Stü eine Umtauschprämie yon 14°; Verlin, deu 28, März eret für dieselben statt.

li 1993 und folgenden

Deutsche Bauk. Bauk für Handel und Jndusirie.

———— “A E z