1903 / 88 p. 34 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I e -

R e E R

Clara Goldschmidt, berin der

Goldschmidt in e eröffnete Konkursver-

fahren, als dur Murr ung beendet, aufgehoben. den 8. April 1903.

Der tsschreiber: (l. 8.) Merle, Kgl. Sekretär.

wangsvergleih durch rechtéfräftigen Beschluß vom | ter Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung

E Amtsgericht München l, Abt. E 6 Dlárz 1903 bestätigt iît, hierdurch aufgehoben. | von Ginwendungen gegen das Schlußverzeichnis der Z.-S., hat mit BesGluß vem 8 Avril 1903 das | Schirgiswalde, den 11. April 1903. bei der Verteilung zu M R Ee R ünderm 19. November 1900 über das Vermögen der Königliches Amtsgericht. und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nicht Kaufmanuêwitwe Martha Rübsamen, Alleia- Stemial. s Konkursverfahren. [4387] E April L E erg y guf i 8 d 8D ü - p D , : ,

rein, det Firm Kan M E N | der f onfursverfahren über das Vermögen | por dem Königlichen Amtsgericht bierselbst, Elisabeth-

eröffnete Konkursverfahren, als durch Schlußver- Eg Setadele aufgehoben.

hen, den 8. April 1903. derungen Termin auf den 2. Apr Der Gerichtsschreiber : (L. 8.) Merle, Kal. Sekretär. BR nan 9 Uhr, vor dem Königlichen Amts8- Nadbdurg. Bekanntmachung. geriht in Stendal anberaumt.

[4391 In Sachen Konkursverfahren über den blaß des: verlebten Binders und Krämers Sigmund Haas von Weruberg wird, nahdem der Schluß- termin abgehalten ist und Einwendungen gegen die Sbiußrechuung nit erhoben worden find, ferner sten und bevorrechtigte Forderungen gedeckt , nunmehr auf Grund rechtskräftig bestätigten gêvergleihs vom 18. Februar 1903 das vor- würfige Konkursverfahren hiemit aufgehoben. Nabburg, den 9. April 1903. : Geri Gear des K. Amtsgerichts.

ber, K. Sekretär. Meisse. Vekanntmachung. [3860] Jn dem Konkurse über das Vermözen des Restau- rateurs Ernst Schueider zu Neisse soll die Aus- ng der Masse erfolgen. Dazu sind 15 220 46 «A verfügbar, wovon vorweg die Gerichtekosten pt deen 4 Zu berdctidtgen find 611 4 45 4 O7 A

irma Ses i Sehirgiswalde. KRonfursverf

Hutmachermeisters Franz 1 Schirgiswalde wird, nachdem der in dem

Apotheker Dr. Heinrich Brüggemann in Stendal, ist zur Prüfung der nacträglich angemeldeten

Sekretär Franke, Gerichtéschreiber des Königliden Amtsgerichts. Stendal. Konkursverfahren. {4388]

Bäckermeisters Robert Ende in Stendal ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis der bei der Bertetnn u berüdsichtigenden Forderungen und zur Beschluß; f

über die nicht verwertbaren Vermögenestücke fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstatturg der Auslagen und die Gewährung einer Vergütun die Mitglieder des Gläubigeraussusses der termin auf den 5. Mai 1903, r ags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

S [4407] Das Konkursverfahren über das + Vermögen des Kretschmer in

leichstermine vom 26. März 1903 angenommene

ae A. Weppeu in Stendal, Inhaber der ors pril A

Steudal, den 6. April 1903.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

ung der Gläubiger

[uß-

Stendal, ten 6. April 1903. Sekretär Franke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Stettin. Konkursverfahren. [4438]

In dem Konkursverfahren über das e t der eingetragenen Firma Hamburg-Westfälisch- Sächsische Cigarren Lo erei, Jubaber Kauf- mann Walther Büttner in Stettin, ist zur Abnahme

straße 42, Zimmer 64, bestimmt. Stcttin, den 6. April 1903.

Hauvt,

Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 5. Unna. Konkursverfahren. [4370]

In dem Konkursverfahren über das Vertnögen des Gutsbesitzers Friedrich Natorp zu Natorp bei Holzwickede ist zur Prüfung der nahträglich ange- meldeten Forderungen Termin auf den 15. Mai 1903, Vormittags 14 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier anberaumt.

Unna, den 30. März 1903.

Gerstgarbe,

als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. wWennigsen. Kounfurê@verfahren. [4394]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Getreidechändlers riedri} Mävers, früher zu Wecyhen, jet unbekannten Aufenthalts, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- fdalters, zur Erbebung von Einwendungen gegen das Seflußverzeichnis der bei der Verteilung zu be- rücksihtigenden Forderungen und zur Besluyfafung der Gläubiger über die niht verwertbaren Ver- mögensftücke, sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung

einer Verglitung an die Mitglieder des l ausschusses ter Sc{lußtermin auf Monts 4, Mai 19083, Bormiwaan 141 s DOS Königlichen Amtsgerichte hi lbst bestimumk: :

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Wolfenbüttel. Konkursverfahren.

Gärtners Emil Fans h termine Gf folgter Abbaltung de ü 1903.

Würzburg.

m en E e MiRA des in uhma é 1 verfahren, als dur Schlufverteilung v6 gehoben.

Tarif- 2c. Bekanntm

[4447]

Tarif zur Zeit nur als Í Ruppin - Wittstocker Eisenbahn ang Gültigkeit vom 15. April der Roppiner Kreis-Bahn

e nigen, den 4. April 1903.

V r Tati t

Z den Na Das Konkursverfahren i A

A ihtéschre j ne S i, V.: Wedderk opf, Ger.-Sht-

cxbure. Bekanntuacdung. Mit diesgerichtlichem Besch Wergth eim b Adam Horling eröffne

burg, den 9. April 1903. richtss{reiberei des K: Amtsgel 4 . Kanzleirat: Andrea S

ür

110

der Eisenbahnetl.

Nord- Oftsce-Tiertar Die Station Neu-Ruppin K- Station der

d. Js. aus in den Tarif Altona, den 3. April 1903. . Königliche Eisenbayn" namens der Verbandsverw®

und 70 6 72 A n bevor-

igte Gorpetungen, Das Sélußverzeihnis liegt der Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts hierselbst zur Einf

Jüterbog—Berll IT. 14 1S Ank.

4. Il. u, ULAE Ank. [ Abf.

icht aus. [4460] Königlihe Militär-Eisenbahn. Neiffe, den 10. April 1903. Fahrplan vom 41, Mai 1903 ab. . H. Krumbhaar, Konkursyerwalter. E E e E K Cnddmritt Nürnberg ‘hat it Blibluf R S Lags S 7. r [fer Stationen E ; ürnberg hat m TLu.IIT.ÆL | T.wTTT.RL }TT.u.TILAT.þ T.u.TT.RL | nung Z [T u.ITT.RL. E L Nas das Measneoveriditn Ver pas à ee T UTE. Lb 1 lva,; naa mati km s Ank. | Abf. G dur) Shluhverteil been 4 «t G T0 O0lab Berlin (Munärbahnße) « « « « « - « Q 7, l “Mürnberg, den E E 6,2 5,17) 518) 75} Wp Maric... A) 22 729 des K. Amtsgerichts Nürnberg. 6,37 5,27| 5,28] 14,5 7,17] 7,1 Aürnbderz. Vekauntmachung. 14416 Cu Dan 5, me 7 7 s de Le. delte k Seelen Ee Ie De 2 5,55) 35,0 49| 6/50] 10; Bermdgen des Metallwa e D i a8 6 10: E L 455 6.

s demelben Taga t it, hierdurh aufgeho : : Oldenburg i. Holft., den 10. April 1903. Königliches Amtsgericht. Pforzheim. Konkursaufhebung. [4413] Nr. 16672. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikaaten Friß Moser in Pforzheim wurde, nahdem daëselbe durch Zwangs- vergleih rehtélrâftig erledigt ist, durh Beschluß Gr. Amtsgerichts dahier rom Heutigen aufgehoben. Pforzheiu, den 8. April 1303. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Lohrer. Ragnit. Konkursverfahren. 4379 Das Konkursverfahren über das Suda E Kaufmanns Emil Damerau in Ragnit wird nah erfolgter Abhaltung des Sc{lußtermins hier- dur aufgeboben. Raguit, den §8. April 13083. Königliches Amtsgericht. Abt. 3. a D A [4405] m Konkursverfahren über den Nachlaß des aUahmacheee Karl Hermaun Hennig in Arnsdorf ist zur Ubnahme ter Schlußirehnung des Verwalters, zur Ecbedung von Einwendungen wagen ded Schlußverzeichnis der bei der Verteilung dsichtigenden Forderungen und zur Beschluß- der Gläubiger über die niht verwertbaren fassung der Gi der SHlußitermin auf den 7. Mai 106 Uher, vor dem hiesigen bestimmt worden.

Königlichen A m agf mae den 9. April 1903.

Der schreiber des Königlichen Amtsgerichts. Rotenburg, Hann. [4397] Konkurêverfahren.

Es demn Konkursvetfäahren übet das Vermögen C oph Enns da Visfethè de ift

n

hs der Schlußrechnung des h zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- derzeihnis der bei der Verteilung cksichtigenden derungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger die nit verwertbaren Verm stücke der termin auf Sonnabend, den 2. Mai Vormittags 11 Uhr, vor dem König-

Amtsgerichte bierselbst bestimmt.

; 4. den 9. April 1903.

Der des Köntalichen Amtsgerichts.

soll eine dritte Abschlag®?ver- den. Die Summe der beträgt 26 846 A

Wen

T

[4448]

Am 1. Mai d. J. wird der an der Vorortstrecke Berlin—Groß-Lichterfelde-Ost zwischen den E time Berlin Pee Ring- und Vorortbabnhof und Papestraße neu erritete Haltepunkt Yorkstraße für den Personen-, Eepäck- und Expreßgutverkchr eröffnet werden.

„Zur Bedienung des neuen Haltepunkls werden sämtliche Vorortzüge der Strecke Berlin Potsdamer Ringbahnhof— Groß-Lichterfelde-Oft und Zossen in beiden Nichtungen halten. Berlin, den 7. April 1903.

Königliche Siseubahndirektion. [4772]

Am 1. Mai d. J. wird der an der Bahnstrecke Berlin (Stettiner Bahnhof}—Bernau zwischen den Stationen Buch und Zepernick neu errichtete Halte- punkt Röntgental für den Personen-, Gepäck- und Expreßgutyperkehr eröffnet werden Fee Bedienung dcs. neuen Haltepunkts werden da- ke st an Vorortzüge der Strecke Berlin— au in beiden ungen halten. Bar E 7. April 1903. igliche Eiseubahudirektion. 4449 y Na imeétacit für Düngemittel und Noh- materialien der Kun abrifatiou. - vom 1, Mai 1902) til d. Js. ab wird in Seite 2 unter B. 3 aufgenommen : ediglich ein Gemisch oder mehreren der Abschnitten auf-

Mit Gin eit vom 15. den o neten Tarif hinter a. als neuer Absay b. Für Düngemittel, die (mechanisches Gemenge) von unter L A. oder 1 B. oder în

Gesamtgewiht zum Saye dcs in dem Gemenge ent-

dsihtigenden Fo i fassung ‘der Gläubiger über die ni® Vermögensstücke der Schlußtermin auf ven A S 19083, Vormittagé {11 Uhx, vor dem Amtéêgericht E E S eibenberg, den 9. das Königliches Amtsgericht.

eführten Stoffe darstellen, wird die Fracht für das | S

vsw. entstehen, au Soigsäge-

Hobeln, Sägen mehl.“ Dresden, am 11. i 1903. Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahnen, namens der beteiligten Verwaltungen. [4452] Deutsch-Niederländischer Eisenbahnverband. Mit Güitigkeit vom 20. d. Ats, wird die Station Zwickau i. S. der SähsisWen Staats- bahnen in den im Heft 3 des Berndt ens vorgesehenen Ausnahmetarif 11 für Tie und Stabl des Spezialtarifs 1 aufgenommen. Nähere Auskunft über die zur Einföhruna gelangenden Ausnahmesäye erteilen die beteiligten Abfertigungsstellen. Set den 11. April 1903. önigliche Eisenbahnudirektion, namens der Verbandêverwaltungen. [4453] E F Ausuahmetarif vom A, Juni 1901 für Eiseuerz usw. zum zollinländischen Hochofen- und Bleihüttenbetrich. ür die Beförderung von Eisenerz usw. zum zoll- inländischen Acihltiendetrie von Herdecke Nord nach Station Frankenschzrra-Hütte (Direktionsbezirk Magdeburg) triit am 15. Avril ds. Js. cin Aus- nahmesaß von 0,48 4 für 100 kg in Kraft. Effen, den 7. April 1903. Königliche Eisenbabndirektion, namens der beteiligten Verwaltungen.

4454 Bekanuim f Saitbrit Uu Gütertarif 1896

(Gruppe V/VI11) vom 1 April 1899 - trägen enthaltenen Entfernungen für die Preubishe

tationen Marxgrün, Mei y Stockheim i. Obetrfc. gélten, foncit lele Mle

haltenen böchfltarifierten Düngemittels den Be- ü ; Peitwitn vieles Tarifs be net m : (n Sagebelter Bens ehe iden Stationen Brieidunag E +1 Dezciuese NERS crbare die) INAUMES, den" 9: SIAE TUVL,

Auf Seite "1 des Tarifs werden ferner unter A. es ander L. V. Staatseisenbahnen. die Positionen „Kalifalze, rohe usw." und „Kartoffel- Euddeui sterreichisctling cie ‘Berlin, ten 8. April 1903 Eisenbahnvervand. pes

Königliche Eisen w Am 1. Mai 1903 gelangt ein neuer Ausnahme- A: er E tarif für die Beförderung von Holz und Bork,

namens der beteiligten Eisenbahnverwaltungen. | (Rinde) zwischen Stationen der 5 [4450] K. K. Oestr. Staat vi

Ah 15. April d. Js. wird die Station Thorn | Staate betriebenen De Lin in Uferbahn für den gsgüterverkehr _— Nieder- und Oberösterreih, in Steiermark, in und“ von der Thorner Üferbahn in den Gütertarif | Kärnten, Salzburg und Tirol), der K. K. priv. Süd-

den Nordoftdeutich-Sächsichen Verkebr einbezogen. | babngefell] hatt (österr. Linien, einClichlich der Wien: von Sprengstoffen if ausgeschlossen. | Pottendorf - Wr. Neustädter Bahn), der Station

Uebét die der Säge geben die beteiligte ien St.-E.-G. a der priv.“ Oesterr.-Ungar.

ststellen Staatteisenbahngefell der Station Wien K. F. atr Eg S der N Sd: Me Gerade

ordbahn sowie burg enbahn- Tramwaygeseilshaft (Linie Sal Lampreits:

Es einerseits und Siationen der

Staatseisenbahnen Nr. 1 Einführun enthält auch dire

Rheinis Para der it- | Gl othringen und Luxemburg und der Gienbabnen andererseits unter der _— _erkel

e

R M R

I 11,34! 11,35 11,24 11, 11,14 11,15 11,03! 11, 192 44} 10,

-_ DAN Rie

o ( 10,1

vom L, Januar b Die im Mitteldeush Liter Gütertarif | [

K. Württembergischen Staatseisenbahnen, der Breit

L

mit alleiniger Ausnahme Mannheim (D.-H. M y Y vorftadt —' zunähft feine Auto, | er wegen Einführung derselbe Der Preis des Tarifs beträgt 3,60 40 München, den 9. April 1903. y Generaldirektion dex K, B. Staatse [4456] N event mit den M024 N Juist, Borkum, Am 1. Mat 1903 tritt zu dem T vorzenannten Verkehr der Nacht ag # us in pie der bisherige Abser n Münkfter i W.e den 4. April 1908, Namens der beteiligtèn Verw Königliche Eiscubahnditt [4457] A Taarto lenverkehr

ah eis qu

h Mit Gültigkeit vom 15. d. V Linen foblentarif Nr. 2 der Nachtrag 1 et

u. a. Frachisäge ab der Lotyrs

Beningen fowie für die Pfäl

neuen Strecke Grünstabdt—2 L

Veikaufspreis 10 A. 11. W St. Johaunn-Saarbrücken, de? jo

Königl nd tund

iche f N J A namend der beteiligten D

4458] Infol Handelskammer zu

ahrpreise für den Verke

hr fi-Lotb cinschließ

[

fomn t an achn üt vom 1. L 1 mit Nat

4459 Am 1. Junt 1903

kehr zwischen Stationen tes GUT

Mainz einerseits uad der Prinz ®*

seits cin neues Sn S

auch die

Sine

1. Septem das

Lur

g- ella Frmbtsäge für den rt a. M. und St, Jo- |