1903 / 91 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

keit nichts aa übrig läßt, gezeigt. Von der glänzenden Büdne n a pâtere ebel et it spüren, er sucht hier vielmehr du

twidelung der u

j kommentiert, alle Ränke durMhs immer Recht behä es beimführt. Geht es au im zu, fo gewährt es doch 1 g, die Dinge auf der Büh ie fein sollten, zu sehen; ick bei guter Darstell der Rolle des Hechts P gethan bewährte

einem naiven

nd denn auch

utmütigen, etwas ebenfalls mit diskreter anden in den Damen W

Charakteristik, und dessen Frau und Tochter asa und Becker angemessene Vertreterinnen. maroßende, klatshsüchtige und stets unzufriedene „gute Freunde“

Für anziehende Bühnenbilder hatte der Regisseur Herr Runge geforgt.

lihen Opernhause geht mor en von Ch. Gounod, in Scene.

Dina Makblendorf, evhistopbeles Herr Knüpfer, Herr Berger, die Marthe Frau Am Montag wird

in fünf A 2 Bg aen) den Faust fin den Siebel

Strauß dirigiert. Kraus in der Titelrolle gegeben. rau Goetze, den Telramund Herr avellmeister Richard

itt A: trau L ES My ¿eks Volksoper „Till É lensttegel* ist für

Erstaufführung von Rzzni den 2. Mai festgeseut.

Carlos* mit den

n Sghauspielhause wird morgen n Christians (Don Carlos) } und den Damen Lindner (Köni in) und Poppe

Am Montag wird „Torquato e mit den ky, Kraußned, B und den Damen

e in den Hauptrollen gegeben M N ER es Operntheater gelangt morgen namittag „Was Ihr wollt“ und Abends das Lustsptel Rock* zur Aufführung.

Im Deutschen Theater

morgigen Sonntag bis einschließ Abenden Aufführungen von

inden in der n

Mittwo, Donnerstag und nächsten werden.

geht am Dienstag (1. Teil) uad Freitag (Il. Teil) in Scene. | Organist überflüssig rita afführung des

* yon Sceribe-Jagow “: L Fenitiagmoolteltang ist für Soneun

Sl ertheater 4A fet gig e wird morgen nach-

e“, äm tag „Don e. Näthsten Sonntaznahm nds Herr Senator“ aufgef Friedrich Wilhelmstädt. Theater) bringt morge rau ven Orleans* (7. Vorstellung im 1. Sgillercyklus), Abends den „Ledigen Hof“ zur Aufführung. S wi e letige Hof Mittwo 'onnerstag „Die Braut von Messina“ gegeben. Nächst é nahmittag geht „Die Braut von Me} eitel 11. Schillercyklus), Abends: „Heimat“ in Scene. Im Theater des Westens werden „Die Glocken von Corneville* außer morgen abend nod am Dienstag und nächsten _Im übzigen autet der Spielplan: Mittw a N (ittwoh: „Der Bettelstudent"; D S für das Chorpersonal): „Carmen“ ; Freitag (Gaffel Cl del penei

Sonntagabend wiederholt.

Juan®*; S-nnabend: (bei ermäßigten Preisen) „Die 8vorstellung ist für morgen e Fr r Postillon von Lonjumeau* angesetzt. geht as als Nachmittagsvorstellung er

* Als Nachmitta

Im Residenztheater Gandillots lustiger Schwank

abendlih wird auch in der nähsten Woche „Lutti“ gegeben.

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | M 98. Vorstellu 5 Akten von Charles isgan von Goethes „Faust“ von Jules Barbier und iel Carrá. (Margarete: Frau Dina Mahlendorf, als

102. Vorstellung. Don Carlos, Spanien. Ein dramatisches Gedicht Friedrich von Schiller. Anfang

Nachmittags 3 eare-Denkmals in Weimar. spiel in 4 Aufzügen von Nach August Wilhelm von mit Benußung der Oechelhäufer. ck. Lustspiel in 3 Auf- von Schönthan und Freiherrn von

Margarete. ert nah W

Gast.) Anfang 7

in 5 Aufzügen von

Operntheater. Zum Besten des Shalkef as ihr wollt. Sülegel E S els Ueberseßung, pi g von Wilhelm

S O Franz

ernhaus. 99. Vorstellung. Lohengrin. per in 3 Akten von Richard

hr. Preise der Plä

sterlege 10 M, Ers

iter Rang 6 #, Dritter Rang

Barplap 2 M 50 s, Vierter

t a A orq ao. von Bolfgang von Goethe.

Stumme Von Por! Sit E a rusticana N Schauspielhaus. Dien Schauspielhaus. stag: Die unten MAE

ie Räuber. Anfang 7 Uhr. tag: Die Schloßherrin.

Operntheater. Sonntag: Nathan dée lg v

Im Thalia-Theater gebt die erfolgreiche Ausstattungspofse | im Bureau der Sternwarte ausgegeben. Morgen nahmittag uw n auszei in dieser | „Der Posaunenengel“ am Montag zum 25. Male in Scene. Morgen | 5 Uhr spricht der Direktor Mend über t Mars und seine \chrof einander | nahmittag wird „Charleys Tante gegeben. Rätsel und um 7 Uhr über die Bewohnbarkeit der Welten; mit dem Kontraste zu wirken, ohne sich auf Lma eine Im Bellealliancetheater beging am n S der | großen Fernrohr wird der Mars beobachtet. Gharaktere einzulassen. e S@&wank „Pick und Poket“ das Jubiläum der 25. Auffübrung bei diem ade das Leben auf seinem Landsige | ausverkauftem use. Morgen findet die vorlezte Sonntags- Zirkus Albert Shumann, vormals Renz“, {0 wird grobgeshnizte Possenfiguren, und aufführung des Stüdes statt, weil am 1, Mai das ganze Ensemble | der Name des Zirkusgebäudes in der Karlstraße von der nächsten hn von feinen Peinigern besteh des Theaters zu einem Gastspiel nah Hamburg übersiedelt. Saison an lauten, denn der neue Besiger, Direktor Schumann will Theaterheld, der alles in überlegener e m Bunten Theater bleiben die Einakter „Ealantine und | nicht, daß der populäre Name Renz, T mit dem Hause so eng Haut und dur(kreuzt, jedem die Wahr- | Lysiart“ von Alexan Moszkowski, „Die umkehrte Freit“ von | verknüpft gewesen, vergessen werde. Am Montag findet die Ab chieds- und {ließli zum Lohn die Tochter | Ludwig Anzengruber und „Hoenjos*, eine Lügenkomödie in zwei | vorstellung für diese Spielzeit statt. Morgen abend geht zum leyten ? ale die Es für R E D s acob Wassermann, bis Mittwoch nächster Woche auf dem Pentomime D e lusigen Deidelherger in Scene, die dam a”, ublikum eine e riedi- epertoire. s . Wiederholung e Reifen A ing ths H0 ne nei nicht wie sie O eta wie Bei dem am Montag, Abends 74 Uhr, in der Marienkirche fahrt „Loop

A das veraltete | stattfindenden Drgelvortrag

den vollen Beifall des Hauses. In | werden mitwirken: äulein Hedwig Fauna räulein Ta im Karpfenteih, des klugen Räsonneurs | la Barte, Fre argarete Heilbron, die Violinistin Frau Elsa ch wieder Herr Kuhnert als vornehmer | Barkowska-Fischer und Herr Heinrich Scholz. Zum Vortra kommen bemüht, die in seiner Rolle gehäuften | Orgel- und Violinkompositionen, Terzette, Duette und Arien von | früh ununterbrochen. allzuaufdringlich bervorzukehren. | Händel, Bach, Klughardt, Dienel u: a. Der Eintritt ist frei. \ beschränkten Caussade spielte Herr Holthaus

land, die ihn anfangs

Nickelt, Steinrück, Rembe u. a.

en „Margarete“, ing,

Fräulein Rothauser, den ohl. Kapellmeister von „Lohengrin“ mit Herrn

räulein Hiedler, erger, den König dirigiert. Die

von Cramer. konzert, veranstaltet von Emily Sebülerinnen, Mitw. : Carl Sta lichtsaal der Philharmonie : Die Elsa singt f e Therese Behr. Sonntag, allinger.

„Don Ludwig (Philipp),

stellung in St. im Bau begriffene

indner und

eZm bunten 1 eltausftellung in ften Woche, vom | aufgebaut werden. Es werden

Orgeln gebaut, die Ausftellun

wird.

„Verleum! pfei Leistung. t x nächsten Sountag „Othello“ an-

Lane

„Die guten Tante genen:

des

Johann Strauß unternimmt mit seinem Wiener Delestee in diesem Jahre wieder eine größere i Mai auch nach Berlin Konzerte finden diesmal im Etablissement der Aktienbrauerei Friedrichs- hain statt und find auf etwa 8 Tage berechnet.

Die Konzertdirektion Hermann Wolff nächste Woche folgende Konzerte an: Sonntag: Saal Bechstein : (Mittags 12 Uhr) Musikalische Schülerinn r Donnerstag: hltätigk amann-Martinsen mit einigen ihrer ernack (Mustel- X1V. (leßter) populärer nabel, den 26. Mittags 12 Uhr) Prüfungsmatinee der Gefangshule von Mathilde

Herren Anton Hekking, Artur Sh

Mannigfaltiges. Berlin, den 18. April 1903.

i ftrishe Kabelorgel_ wird auf der Weltaus- S. Reis 1904 zu sehen und zu hören sein. Dieses f Riefeninstrument wird in Los Angeles hergestellt und ift für die -davatien B. G E City ühj estellt werden soll. 4 Melteusf Sen e Louis als offizielle Orgel in der großen {on seit 1876 in Amcrifa elektrische sorgel ist aber ein ganz neuer Typ. Sie hat

Den nötigen Wind für die Orgel- en erzeugt eine eleftrishe Luftpumpe von zwanzig Pferdestärken

äm wissenshaftlihen Theater der „Urania* (Tauben- E E uen scenis Ges rol“ noch morgen, sowie am

usikdirektors Otto Dienel

Tournee durch Deutsch (hren wird. Die

fündigt für die

aufführun

von Emilie echstein :

Saal ohltätigkeits- rmonium); Ober- Musikabend der Alfred Wittenberg, Mitro. : pril: Saal Bechstein:

Sturm erlebt.

bestimmt, wo sie im Vorher wird sie aber auf der

bet estballe runkenen

ausgestattete Vortrag , ontag, Mittro g »Das

Breslau, 18. April. Oberschlesien ist gestört.

Cdln, 18. April. - f ununterbrohen Schnee; auch aus Düsseldorf,

cheid und anderen Orten der Rhei i Mbl Schneefall ein. unn trat

Wien, 18. April. i Ungenen Nacht herrschte hier ein neefall, der au linien sind gestört.

asten.

St. Petersb Í Teil des ‘„Kawkas* 1 E

lele S! - Viarz Nachts i e genommener Se T Trunkenheit am Tage vorher

weingenuß angegeben,

6 v E

asfneten und maskierten d heute 0 7 Uhr in ein hiesiges Geschäftslokal cin eaubte M und verwundete den Wächter \chwer. Die Räuber sind entflohe

wird von Miß Alix morgen ebenfalls lectes Phale in beiden Vorstellungen ausgeführt werden. f zum leyten

Be T. B) Hier \chneit es seit beutr ie Fernsprechverbindung (V. T. B.) Hier fällt seit beute früh

Bonn, Nachrichten von

E —————

(W. T. B) Während der ganzen ver- Left g ran Sit starkem

eute vormittag anhält. Fast alle Tele p hon- Î

Marseille, 17. April. (W. T. B.) Der Sturm hat h den ganzen Tag hindur an Hefti telt zugenommen und viel- fahen Schaden angerichtet. fast dr ge Der

ete in E Ben Fischerei hafe

Sinken gebracht.

ein iff konnie in den aauborger Dampfer n. Einem griechischen

40 kleinere Fahrzeuge würden zum Seit 15 Jahren hat A bier Yeinen so heftigen

W. T. B.) Im amtliher rd neiégeiciit: fa dem Me rcslofal p (Gouvernement Schwarzes Meer) starb fest- odes ü ¿biger Brannk/ Uin Haufe von etwa 100, gröbtert

eiwa 1 nnern verlangte die

Sezierung der

da der Bauer von ußyleute [erschlagen drang in das Arre fts al s Arrestloka

[os {lug auf die Schu leute a

nächstfolgenden Sonntag, an allen ger E C L und befreite die its onna Bange ftatt. Als Nachmittags- | nämlich eine transportable laviatur ; E e E in eee Ent- | haufen. Acht G E "auf e Militár , Es p baß der Para tos für nächstfolgenden Sonn- uns e an A P E res Kabe so daß sich L Dee E Cen infolge erlittener Schbläge eingetreten Ei E : ragung au - Ss b uldigen ußleut e Berliner Theater fi morgen „Der üttenbesiger,, N in en t bag Da Mt anberven e ede dem ubleute wurden dem Geriht gber der ves E onntag „Alt- | die Orgel zu spielen. ; É Biörnions Doppeldrama Ueber unsere | automatischen Klaviatur versehen, #0 daß, wenn man will, auch der igt hatte, und die Schuldigen aus dem Volkshaufen wu!

Verantwortung gezogen.

17. April. (W. T. B) Eine Bande hof

raubte die Kass

„untdSonnobend geben „Die guten | und Sonnabend zue Wiederholung gelangen; an den übnigen Tagen deuts Bt (Wi T. B) Heute nachmittag, fandezelo! * ert I SHT tee cte Doras Þ " hotographie in Ratten Farben nad i G vorx Et T R h Le igen Kongresses mt n namittag „Die Jung- | dargestellt in einee at E baaas Vuc Walk ed Fe s ) zur Zeit hier aufhaltender Deutscher y Am Montag, Dienstag, Freitag und DER Ube Wsdetbalubien des Brctraus tes M E 9 achmittags der Westküste ommer Metduxgea über best afen rue auf «Der Probekandidat“, P Se Ire Natur“ statt. ai Hörsaal spricht ag Funn Dep C On ver A E P z Es wurde rc nas die sina” (8. Vorstellung im Profes) or Müller über den Rieb u n B SetLen geshleudert und zersGellt, doch konnte d e Man

die Amis Geschôöpfe und am elektrishe Wellen in der

„Der Postillon von

hmann) :

Fleì jold morgen, Sonntag, vormitta reishüy*, | Sternwarte LinnE Der §

nterpräfekt* in Scene. AU- | s{ildern. Karten sowohl

Einzelvorträgen, zu denen

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Rosenmontag. Abends 74 Uhr: onna Vanna.

Montag: Monua Vannua.

O i was Dienstag : Monua Vanna.

Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Das Käthchen von Heilbroun.

nds 7x Uhr: Der Hütteubesitzer.

Montag: Alt-Heidelberg.

Dienstag: Uebex unsere Kraft. (1. Teil.) " Uhr: A 7 E O

Schillertheater. 0. (Wallnertheater.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der Probekandidat. Schauspiel in 4 Aufzügen von Max Dreyer. Abends 8 Uhr: Die guten Freunde. Lustspiel in 4 E ‘clk S E cia

ontag, s r: Die guten L

Dienstag, Abends 8 Uhr: Don Gil.

N. (Friedri Wilhelmstädtishes Theater.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Jungfrau von Orleans. Eine romantishe Tragödie in 1 Vor- spiel und 5 Akten von Friedrich von iller. Abends 8 Uhr: Der ledige Hof. Schauspiel in 4 Akten von Ludwig Anzengruber.

Montag, Abends 8 Uhr: Der ledige Hof. Dienstag, Abends 8 Uhr: Der ledige Hof.

Text- Abends

agner.

ge: l ament e er Rang 8 H,

Theater des Westens. Kantstr. 12. Sonn-

tag, Nahmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Der 4 otmantishe Oper in 4 Akten von ik Musik Es Gail * Maria von Weber.

Cas | Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: Die Glocken 9 } Zum ale

e Zau éville. S Oper in 3 Akten. Inb. L anquette. : Der en von Lonjumeau.

Anfang

onnabend Herr Dr. Donath über

raxis. Im The S Ï warte in der. Jnvalidenstraße A heatersaal der Stern

über das Rewtonsche Gravitätionsgesey.

__ «„Weltanshauung und Himmelskunde" lautet d i

d philofophisch-astronomishen Vortrags8cyklus, dew der Dirie ires Fleder- | ho um 11 Uhr auf der Treptower ortragende wird den Wandel des

Weltbildes unter dem Einfluß der Himmels û Sonntagen in Dopvyelstunden 2 B beobahtungen an fünf

ür den

en un anzen (6 Zutrit T Been n

ereignet haben. Montag Herr Wegener

gekommen.

abl Lichtbilder

Residenztheater. Direkiion Sigmund Lauten-

bur Sonntag: Lutti. (Lo 4 Akten von t, Couts-? Bat iu

pr t, Montag und folgende Tage: Lutti.

SROREaR Dresdener Straße 72/73. Sonn- : er . G GLRNEReR ge, BE O mit:

und

A. Swönfeld. Q von

M. Schmidt. (Tanzparodien. Artistenrevue. Thielscher

als Spreewälder Aunne: A

itings 34 Ubr= Thacies Tate Ma Montag: Zum 25. e: Der Pofauneu-

engel.

Bellealliancetheater. Sonntag und folgende

Tage: Pik u. Pocket. Schwank mit

. Barró, von s B Musi des Antoine Bands. mit

Bogumil Zepler. Anfang 8 Uhr.

Trianontheater, Ge Friedrich- n Tateeclalifitite, Sue

and Tanz in 3 Akten, nah dem Fran gelang d Urban. Einlagen von

8 Uhr: Die Notbrücke.

Red Grósac und Francis de rose ar Schoenau. Montag bis Sonnabend: Die Notbrüete.

Konzerte. Saal Beh

von Emilie von Cramer.

Birkus 4 Uhr und Abends 74 Uhr: ungen. Nachmittags 4

St. John (Neu- Br Heute morgen E, hier e me

der Canadishen Pacificbahn und zerstört wurden.

alle der Dampferlandungsstelle,

fer 1200 Passagiere entstand eine M4 al k. u e T

von e arg 24 Ube Valin she: Der Umer P

Musik von J. Eindbebofee d

S zwischen mittags 3 Uhr: Die Liebes f as Ì Abents von

3 Akten Deutsch von

stein. Sonntag, Anfang Mittags 12 Uhr: Musfikalische Schülerinnenaufführung

n, (Karlstraße.) Sonntag,

ei

geretfet werden. Man befürchtet, daß sh noch mehr Schiffsün

17. April. euer aus, durh das

W. T. V S Bahn j

¡wei Warenhän auch eine in der Nähe liegen Ï

wo soeben von “ren Unter den Pa ags bei dem Brande nichk

Das Feuer ergri

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage)

E I BAE E

halbe Pres:

um lehten Male: e Nami ierrots Weihnachten mit dew beliebten VonboW regen. In beiden Vorstellun Abends: Miß Alix mit

Kind frei, weitere b Laias Nachmittags : Sun Ra

Looping the Hoop. Abents: Zum 175, Male: eidelberger- Dona a ¿Fie lustigen erger: 74 ubt

G dsvorstellung. Au) ios E more Bum lepies Miles FON

A

amiliennachrichten- rl, M Byern mit ia f rfi Gre g rahenstein Pra Kue N Lter m erebeliht: Hr. Wilhelm von Gaude" ; ftl. Dorothea von Gaudeder (Kolber®)- jt Elsetnant Walther von E m F eboren: Tin Serann Ser bres von Fit

S , von / Le (Sage prr Liean M

Verlobt:

de % ilbelm 6 j S d Guvow f m von ; Bilhin ven duerit e d He em Bie pon La (Bromberg) «Piel (Potsdam; be Q Verw. Fr. Minna erbening, geb“ E (Cha g). E t

Verantwort! Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburs d Verlag der Expedition (Sáoli) (n E 1 Druck der uw rf: b Anftalt eten Mhilhelmitraße Ne: Sieben Beilagen * (eins{ließlih Bôrsen-Beilag®)- f