1903 / 94 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

An akonto: « Bani utbaben:

U ic Debitoren .

Reservefondskonto: Bestand

Kontokorrentrefervekonto: Bestand

D + L... 6e q. C S.

An Courtage- und Sthnye Se ndlungkunkostenkonto « E eee uad Nüekstellung für statuten- E Vergütung an den A tôrat

L 6 Sd. S S

ber 1902. Berlin, den 31. Dezember R D iz R. Borchardt. Hazebrouck.

gods dieer E a9 zu Verlin.

am 31. Dezember 1

® d c 4 s 6 ck 6

Utensilienkonto:

«

An Vortrag aus 1901

Reparaturenkonto

Zinfenkonto

Kontokorrentkonto: Ausfälle

d e R S a R S H

« Reingewinn pro 1902: zu Abschreibungen verwendet d

Utenfilienkonto Patentkonto

Der n a m

der uhm. eden aus demselben Wahl Err gy A7

iedergewählt

ê Sämtliche A

war, sämtliche è find besteht aus den

ei dem bie

“Lauiat, an

Dér Rechtsanwalt int der Liste der bei

gelassenen Rehtéanwälte getdià Saarbrücken, den 15. Aprî L Der Landgerichtspräsident.

Gewinn. und t ———

Ea Ge Per Giarißtaugütento:

& vi ck56. d S H

Bestand am 1. Jan. 1902 7 300,— E 6 d bh

ca. 25% Abschreibung . Bedend, und Firmenre réchterwerb onto:. Bestand am L. Jan. 1902 44239 006,23

E M A

6311 260,23 27 560,20

L E . Pest am my een onto:

202 d 5 000,— 307,05

A 510705

y 807,05 | h Uns

ca» 15% Abircibung

Hand lung enze ace wagt A Gehälter, Inferate, lungsunfosten X:

E S Q ck : Gt S S

Maschinen» u. Werkzeugkonto ,

G: G D I: M

§8) Niederlafsun : Rede

[6867] B Rottweil. In Li ate der dem K. Landgericht Rottweil

tworden: in Tutt-

enen Rechtsanwälte ist ein walt fer mit dem

den 17. April 1903. Der Landgericht

[6560] Bekanntu

| | p Wrtienkapilaïkonto dis b M 3 C00 000

iervon bis 31. Dezember 1902 y zurückgezahlt ... 2871 000 e uo nicht erboben „o. ann Pes: Pa a «E N « Dividendenkonto: rüständige Dividendenscheine aus 100 Kontokorrentkonto: Kretitoren . e. ++

Konto Dubiose:

fondsfonto :

Bilanzkonto:

e un e

H E

6 n 6 6 E

E D D S S M

Erlös für verkaufte Mobilien .

Eingänge auf früher beide i Fordetungen . 4 - Zinsenkonto: Gewinn . ..

Per Aktienkapitalkonto : | 150 St. vollgez. Vor zugs-Akt. à 1000

h der Statuten der 150 000,— E

1903, Vormitta äude ber E

Geste zur zur Verhan « Arbeiterunterstüyungs- Seid n

« Kontokorrentkonto: Kreditoren. - «

de ands unmittelba

im B der Der Geht Direktion T e

" Brntiigewlin n

Verlustvortrag

E: Stund

In der Liste S ton But ift der Rechtsanwalt

n E erat ma

agt Sar, mes fein wurde untee dem 17, April 1308

EEES 17 Well ifk

e E

P E n Bank, vertreters an

an den Zinsterminen 1. Juli eines jeden

ex Crebit-Anflalt, Ae | Pupetbe

Nom. 410 000 000,— 23} hq nuar ne E E und unver 08

- d 350 000 m Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzula ao aer A ; 21. April tiesige M E

Matckowsky.

Bekanntmachung, Von der Frankfurter E Ir ‘Deutschen Bank hier ift bei uns der Antrag auf Zulassung von

M S S L 9% ige

e Ae be hen Boden-Credit-Actien-Ban M zum Handel und zur Notierung an Is biesigen Börse

nkfurt a. M., den 20. April 1903. Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Pörse zu Frankfurt a. M.

Schweizerische Unfallv Attiengejelshaft in E

Die Tit. Attionäre gr biermit gemäß Donnersêtag, den 7. F Da ê 11 Uhr, fa Verwaltungs- f stattfindenden ordeutli fd g eingeladen, in der folgende diung kommen werden: Vorlage des Berichts liber das Geschäftsjahr

2) Bericht der Aussihttecte ert nahme

3) Antrag des Aufsichtörats des DeinatiaE über die Verwendung

4) ) Bei des Verwaltungskomitees. Ei der Kentrollstelle 3 En und i n, für das Ja ür „die Ee mberedhtigung ift g 19 der Statuten

c Simmfarten können von Montag, den April, au auf dem Burcau derx r vor Eröffnung der amm- Impfang genommen werden. Originalakten über Bilanz, Gewinn- und sowie der Bericht der

Herren n jur G § 44 der Statuten 7 ftionären

othefen-

soren, Gutachten des dert Rechnung.

E

g und kann R an unserer Kasse bezogen amens des Aussihtorats der schen

Der Prasident e Hd. Sulzer-Steiner. G Der Generaldirektor : Dr. A. Sulzer.

E rotof führer: Boßhard.

“Bi bringen hiermit zur Kenntnis, daß in der Versammlung der Besitzer von Schuldverschreibungen unserer g Lu schaft vom 28. März 1903 folgender

iger treten in den dem Protokoll an- Een a ein, welcher von dem

mit H e E S

* fia B S riet e

E EEUIE: BRLZEE Ves pre

E T u

e Sablung auf die Kapitals&ald in Höhe

1903 fälligen Zinsen in

Serefcinisben Bank zue

P

wird mit E ahe L

A E

abzuführen. Der-

igationáre zur E

ERZES

“L Het rit

tue E E

E S

| Fm de Gebäude har teverungen uñd

amg von A G0 mobilien-Gefellf

ven d 27600 ani aen ì

teen A L in la

Des weiteren aeregy “ma mar die n Obli E gegenüber Bürg!

u A n wird bet

e zum Vertreter

vertreter ist befugt, wegen Zpangb n erheben sowie SiE s und Zwangsverwal werden in gleicher Se igationäre die Hypotheken und

ubiger erteilen ihre Zusi daß die Neue „Immobiliet- Betent Stammkapital um M 500

eindezablten n

nit S Era

schillinge verpfändet 6) a. Die Gl

der ¡ea E É;

biger enebmigen Stammnk. pit ta der Neuen tig n. jo viel derabaciet! witd,

abigervertreter ia êregister

ift. Der Gla diese Ecklärung Dividenden an die Gese E keinem Falle bezablt werden, che d

Befriedigung erhalten haben.

Nene Immobilien-Gesell|

Lins i der durch e r

[6087]

Die Gläubiger der zember 1902 aufgelösten Verlag Die Medicinische gefordert, ih zu melden.

Berlin, den e a Bea

D Paal L Meisin net Berlin, Kurfürsten

der Gesellschafter det Villerius & Sis S i8-Gesell z rankter Hastung zu Ems vom 6. R A und der D6 eitel 2

Gieichzeitig werden de ie Gliubiger ermit aufgefordert, sich

bes Ems, den 18. s 1903.

Villerius & E A, Gletta

S A

E vencreditctiengejel E am 31. März 19 0A M D # «A

S Ka ez M

s Ae

5 A; b Darlehnsforde-

Kommunaltarlehnsforderungen s jen

Grundstückskonto : L f. gee gebäude En den

* «“ G “4 E Y . L. D. ch6 M m. G R

S C0 6 Ach

; | 4 L 1 är / O # - . . Í . e 4 4 : 4 des Resi T ont,

# * * *

«Wm.

4. ck ch “A

T6 D wan... J

É‘. 4. ®