1903 / 95 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[7276] Aus

führung des Aufgebolgversabrens sis t erfie wer

t d mnd über deren S int Bed E M GE E R tiefe m ter eno

R

am 13 Februar 1851 in nach Amerika aus und Rôllfelde

am 28. August 1829 in nah Amerika aus und i Eschau. Es Hunt die Aufforderung :

dem Jahre 1892 verschollen.

Wegzel, arina i 1889 nach Amerika | Deren P Peter Karl Gram- N am Kethar 109 rin e autgewandert und seitdem ver- | ling, Landwirt in Mönchberg.

L Gama, Felgen, geboren Wanderte vor ungefähr 50 Jahren | Dessen E Michael E dem Jahre 1875 verso! en.

der für tot A Nr. Ba d E Zeit der Abwesenheit ntragsteller 1853 nah Amerika | Schwarz, Maria Anna geb, k A 15 in Vautgewandert aud leiden ber» S in Frankfurt a. M 2 | Sihott, Theophil, geboren andere imm 6. Alieuthilre Skiefbrüder : Andreas

eit löhner, und t | Gat S fert, Taglöbner e, e l Rölfeld.

seit lender I dwirt in Eschau.

zu 5%

[7173]

Nr. 3

Blatt Nr. 70 Marienau, Brofewiz 29. Sevtem

L, Juni 1882 verzinslichen 1 wird für Ik erllárt.

s. Marie Franziska Emilie, geb. 17, September n "Anna Therese ea g 13. Apel a

il 1863 ab

Durch Urteil des Königlichen Amk Wansen vom 15. April 1903 if Put Gastwirts Richard Scheffler in Nimptsch, dabin erkannt e Der Hypothekenbrief vom 12. September 1882 Hy die auf dem Grundbuchblatte des Grundstücks Kr. Oblau, Abteilung 111 für den Einlieger Johann Sche C RtTagenen, dem TETLT (i Ene dur rxO Ueberweisungüattest vom berwiesenen, mit 5% feit

200 E Mark

Pudigau ,

f Mde it verzinsliche eingetragene Danlebad derung von 215

werden für kraftlos erklärt. Die Kosien des Ver- fahrens werden der Antragstellerin auferlegt.

s in

reis

fler in Gastwirt Richard

in Berayha 4 a R Ea ber T Gdung d E A S bas bewilligt, m : Ki mathe Bete ters é 2 li 1903, Vormittags j ube, im? f u de O 2 ri / vgl Anwalt mit der Aufford es a —— r einen bei dem L Regensburg VDer fg Anwalt zu za bestellea. flägerische tragen, zu erkennen : 1) De grvif | 1898 vor dem Standesamte Beraßda Ebe wird aus Verschulden tes Ma E a getrennt und dieser t _— Der Leflagte Max Scheck hat die Rechtsstreits zu E iz 903.

Regens Gerichtsschreiberei des E (L.8.) Widmann, (Ba

[7133] : 1) an die qus è nien E A ies im Aufgebotstermine beim unterfertigten m Sr e Gera 6 Gottlieb Steb est zu [7 D ute Ds o geb = igte Gerichte zu melden, tigenfa e Ait tro ächtigter : Recht t Düer Ant S) ee N welde Gu. a E i Q der Verschollenen zu erteilen vêrmögen, Kn San taat dear a ¡¿Shefrau ana S ie A E S flagt ; eb spätestens im Aufgebotstermine 1 n aria mann, geb. am 5. Fe r h e Aufgebotstermin wird auf Mittwoch, den 13. e 1904, Vormittags 94 Uhr, im brvar Lu in Ee urg früher m Pasadena in pejaan MAdeE, Lee G e 10 M S Rg p j Ai E R.-Z--P.-O Bebau mteelarin Beklagte fd ‘srit E die taß der Beklagte sich seit des j in erg a. M., Apri E e als in in a 1 g rg Kgl Amtsgericht Klingenberg. br gegen K, Caigeagte es in licher ae er fi d F S.) (gez.) Berninger. d biemit bestätigt. bon der häuslichen ichen Gemeins ferngehalten Lebensunterbalt versagt hat Die e I Der Gleichlaut mi Ausfertigung mit de Urschrift wird hiemi ig aud ihr gegenwärtiger C nicht ju Ehescheidung aus § 1587 ? : Y. G-B. | Klingenberg a. M., den 21. April 1903. Cen sei, mit Bellagten den A iere Len und | fadet den Beklagten zur m B E Gerichtsfchreiberei des Kgl. Amtsgerichts Klingenberg. rung der Beklag des Nechtsîtreits vor die erste Ziv 5 (L. 8.) _ (Unterschrift), Sekt. Der Fl ladet Beklagte u aae lichen Landgerichts zu Toy af de H aa Verhandlung des Ri btästreis vor die vierte Zivil- 1903, Vormitta Ubr der Ss | [7169] Aufgebot. zu mden, egn der gas dem sich mel- | kammer des Königlichen Land ts zu Altona auf | inen bei dem ae Aufna f jan Die Witwe des Handelsmanns Wilhelm Borg- | denden und legitimierenden Erben, in demagelaug Donnerstag, den 9. Juli 1903, V zu bestellen. Zum fe der d Say geb. Bäcker, verwitwet gewesene | dessen dem F verabfolgt werden wird. Der 16 Uhr, mit der Anflerderung, einen bei dem ge

Mehring, zulett zu baltsam Und gu ludhholz wohnhaft, für tot zu er- | langen, fon

spätestens in d Samëêtag, den 9. Ja- A, 1904, Vormittags 10 Dea bor dem

botêtermine zu ume , widrigenfalls die Todes-

ge zu

[71671 be

R e B ge C Dienêtag. den 10. No-

otstermin anzumelden,

L erklärung des verschollenen widrigenfalls seine Todeserklärurg erfolgen wird, 2) an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod Brkeane ay wel Ea

í im Aufgebotstermin dem Gericht t Anzeige zu maten, für Recht erlannk:

des Verschollenen zu erteilen vermögen, spätestens

den 8, April Ern

Königliches A lies A ditgeitt La Bekanutmachung.

t K: Neu-Ulm hat unterm Heutigen | Berlin, den 16. April

Matckenth Tee T EGE E Lu y dein Anfebetoes faale anberaumten Aufgeb A O1 n E

[thauf at beantragt, den | später meldende Erbe ift alle Verfügungen des Erb- daten veribollcnen Shneidergesellen Wilhelm V Gustav schaftsbefitzers E schuldi

den 17. April 1903. Königliches Amtsgericht.

unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 10, anberaumten [7171] Oeffentliche Bekanntmachung.

rem am 17. Juli 1889 errichteten, wird. d Îa alle welche Auskunft R en 1903 eröffneten Testamente haben die

oder Tod hollenen zu erteilen mmermama Chriftian Sra Tschentscherschen uacbotitenmin dem die S Lars mf im elende i aus Berlin ihre Kinder

| Geschwister Tscheutscher

1903. Amtbgeriht L 1. Abteilung 95.

Cramer, Berija in das am 5 js 1903 auêgebängte | ste

Ser tet, G Deer r eti f

pem Otten Urteile. téfreiber.

d Neu-Ulm, am 20. April 1903. v3 E E Fe ¡Adami ¡aus Bremer- Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. e oos DafeLbit, wird für

Odseureiter, K. _Seékretär. | tot erflärt.

[7158] Aufgebot. Alle, weldhe Ansprüche nah den unter Ansetzung Todes auf den 1. Januar 1900, Mittags 12 Übr [7177]

für tot erklärten Geschwistern Anna Eliscbe th Marie | Durch Ausschluß

Caroline Romane aeboren 20. November 1839, und Hinrich Martin Anton Timmermann, Barrien

Jarri geboren an 20. L u 1841, zu haben vermeinen, Oetjen f werden aufgefordert,

Monaten feit der Finrückung dieser Aufforderung

Als Zeitpunkt des Totes wird da ¿s Ende

| des 31. Dezember 1882 festgestellt. Bremervörde, den 4. März 19533.

Königliches Amtsgericht.

Bekanntmachung. urteil des untezincien Gerichts

vom heutigen Tage ift der am 4. August 1842 in

erene aeallnedt Johann tot erklärt. Als Todestag ee

Ide Rechte binnen vier | 20 April 1903 feß tellt.

Syke, den 20. 1903. in den Deuts sen Reichsanzeiger bei dem unter- Königlickes Amtsgericht. zeichneten Gerichte anzumelden. [7174] den 18. April 1903. a juanvaaang. Königliches Amtsgerichi. Abt 1k e. 2e. VII 260/08. 1) Die des hen Usnter- [7165] Aufgebot. â. Serie lll Nr. 17613 über

bad, die Witwe ded Mater Vene a gena tit h von

13. Juli 1842 von i A die Ouvothekenbricte üb 3000 „A und 200 M, E Se « Januar eoeimgen im ay Saa a rag een AIE O i Platt 223 Me 111 M. 9 mnd 10 sfr de enen, Ertrechts an Natlaß in Clementine Elfriede j werden aufgefordert, fo [Vtestens | m mee in Altona aus den Shfdunkunden T Tau 2908, Gecmttacs LE ndr, | 2. Zuli 1800 und 16 Mex 1 N bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigen- d der efenbgief über 1 1000 M, “pgrtrogen falls der beantragte Erbschein erteilt werden wird. Band XV1 tt Hünfeld, den 18. e 1903. L H pon Dit Shult ens Ma s E Königliches Amtsgericht. 886, [727 1} ‘Protlama,_ nd durch Aar s s unt Mei Get vom

Arbeiterwitwe Catharina Wagner, geb. „Kön

iglidjes Amtsgericht. Abt. 3a.

Sabremiiinala Gericht zur Anmel-

Ve is ] R Ei widrigenfalls die Feststellung er- E

R Der anne Bom Nr. 4 Swinemünde in Aufgebotéverfabren ium A der unbekannten Lena fen Erben werden daher aufgefor

m Termin am 31. Mär TReL E R

10! Uher, bei dem unterzeî

Ju aiD dat das Reni e Ameri! in Zielenzig

den Eigentümer bbauer Karl Märte ten N as deur Nanfcrttage bon 2A e

ichts 14. Dezember 1844 in Georgenburg, beutigen "Tage für fraftsos erklärt worden. Die am grerena zuleßt hier wohnhaft | Altona, den 3. April 1903.

ist am 27. Inli 1901 hier verstorten. | [7175 m Namen des Köuigs! türben bisher nicht ermittelt sind, fo werden Es Draa am 7. April 1903. é welchen Erbrehte an dem Nachlaß zu- Flegel, als Gerichtsschreiber.

dert, diese Nechte bis zum 27. Juni | (ingetragen in das am 14. April 1903 auegehänzte

der e und unterschriebenen

A Ee Erke als der Preußische legel, S Gerits schreiber. twe Emma Prawihz, . Avril E gder Hahuebots E Feine vertreten durch dn

tfchel zu Zie-

Stern ür Recht erkannt :

A E het d 1 r. n Abteilung

d den Holländer Je

23.127. Ja- von 1000 Talern

s. fann weder sl n ay der Nußungen ver- E i A n Me des nech Vor- bezeichnete Verschollzne wird aufgefordert, g mr fordern.

am

n zum Zwecke der Todes- Conrad Atami ais

glihe Amtsgericht in ichtsassesfsor Bedenheim

[7138]

lung Berlin, [7130] Sipplie,

berg wo klagten

7M Î au)

m Jude der dfe ee

In dem i lien Oberlandesger streite der Han dli

und Berufungs

gerin, Handlungsgebilfen Otto

ladet der Vertreter der Kl Justizrat Lange in Könk

fannt

ann,

en Anwalt zu bestellen. en Zustellung wird dieser

ltona, den lg E 1903, einderm Gerichtsschreiber des

Königlichen Landgerichts. Z-K. 4,

Oeffentliche Zustell Die Frau Emma Wie

in Berlin, sagt

tigter: en, flagt g

a En Fenn, fri r n Ber

b, r in tganwalt Dr. lofser Ernst

unter der Bebauptung, daß Be kes abe, mit dem Antrage

lich verlaffen b

M Ehescheidung, e f

zu e 2 leme d handlung Des Berdcn _—— E i Kénta! ichen Landgerichts 1 in

eues Gerichtsgebäude, di on f aier =4, auf den 9.

Juli b, De R E mit der Anfforde- | dachten Ge rung, einen bei dem len. Sum Zw L A safenen Anwalt zu bestellen. um Zwecke der d elden ,

Berlin,

Wine,

in, jeyt unbekannten

der Be-

Beklagten

des Rechtsstreits vor

wird dieter Aus 20. Arif 1orage bekannt p

des Königlichen Dahn, Geribtoi

tin Kön

Zivilkammer 22.

Oeffentliche Zustellung. n der Berufungstnstanz bei dem König- ichte bierselbft anbän gi E sgebilfeafrau Meta Strei Mittelang EL 2 Nr. M wider

Streich, früher in Köntag-

ihre n Ebema

d, geb Klägeri rin in ten

hnhaft, jeyt unbekannten Aufenthalts, De- und Berufungsbekla agten, wegen Ebescheidung,

Mittags 12 Uhr, mi

Ea Anwalt js bestelien. g e er Königsberg i.

cria,

der e ras góberg i. Pr. den B

und Berufungskbeklagten z zur mündli Declattnna uber die Berufung vor An EE ven ens des König-

licher Oberlandesgerichts zu

Termin D

igsberg |. 2a 4 Pr. qu

agust (Ten n PeEE de annt r Dustell

Königliches Landgericht, Beka » Ede, Maria, Vatezde

E lhreans, âgerin, vertreten

t Mayer hier, gegen

Mat,

befannt « den 15. April 1903.

des önialibn

den D. April 1903. ein Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichto, (7143) te ter Agnes bri e Nieder-Hermsdorf Nr M

die K aeass Klägerin [ Beklagten mündlichen Verbandlung LaI e vor fr | seiner erste Zwilkammer des Königlichen

Zibweidniy auf den 13, Zuli L908 Ge mittags A4 Lde, mit der fforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be

fir

Haupt- | auf

“Torgau, ten 16 Mer f S als Geritsfcreiber ves E

[7137 Oeffent 4 „Die Ebfras Fes E S G Sophie ge Mann,

bevellmächtigter: Rechte vanwalî Verden, klagt gegen ihren s u! früber ia Doafeniens, jeyt und auf Ebescheitunrg wegen bôsìí Y Um AnTAS tie poisden Saiten zu \ckSciden und den F

mit bn Kosten für ten s{uldigen Die Klägerin ladet den : Verbandiung des Rechtsstreits per l'ammer des Kêntalicen Landaerichts 87

nerêtag, den 9. Juli L

Uhr, mit der Aufsort richte zugelasseten um Zwecke der ¿entlichen uzua der Klage befannt gem den 21. Apcil Eerichtss{reiberei des / adviglides

140 (71401

ann, ten T

früber 1 Be erlin, jeyt unbefannten

öslicher Verlassung, mit dem A zu verurtc:! a, die hâusl berzuft telle A,

aufzuerlegea.

mtndtihen Verhanèdl

ivi!fammer Le Be 1. Juli 1908, » Vormitt tot

Aufforderung, einen

Pete E E i Berlin, den 15. April 1e bet # des Königlichen da 151 emt. T A: , vertreten dur seinen Boh

anwalt Dr.

Eg

ble d war die zabien, un “” Der Kláger 18

am vinlen fetentj

T S cor läu deter zu ‘erfláren