1903 / 96 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M 96. : Berlin, Freitag, den 24. April 1903.

Li GeuGno s\achen. enossen L Niederlassung 2c. von ita lg

@ 2. uu ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. S tli ch Yil 0 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versi erung. j 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. en T er nzetger. . Bankausweise. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

L treten durch Franz Humar, Schellingstraße 109 in | Zimmer Nr. 17 des Regierungsgebä des an- v i x 2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- München, lageteil, im Prozeß durch Rechtsanwalt es v6 C R D Rae Rouen Le B Mee

Wasser hier vertreten, gegen C. G. Wenzlaff, Die Verpachtungsbedingungen, die Bietungsregeln, | Ter; s, ie sachen, Zustellungen U. dergl. Geschäftsführer, früher in München, nun unbekannten | Karte, Grundstücksverzei nis und dec : Entwnrf öffentlich erg me rf Rückzahlung erfolgen soll,

7 Fon adltgelersbaften auf Aktien und Aktiengesell\{ch.

O

1 rnsberg und in dem jeweiligen amt- 1 t K ( 1903, Vor- | auf dem Domänenvorwerke laden eingesehen | Ti Kreisblatt (z. Z. ärki t ändlerin atte Auguste Treten rüher zu mittags 9 Uhr, bestimmt. Hiezu wird Beklagter | werden. Auch sind wir auf Bunt zur lebendes Bod, Wird & ois r E ge An-

H u E t unbekannten Aufenthalts, wegen N L j cch A E e für rüdftändige Miete, mit dem Antrage, durch den klägerischen Vertreter mit der Aufforderung | der Verpahtungsbedingungen gegen Erstattung der | kauf von Schuldverschreibungen bewirkt, so wird dies

j x eladen, rechtzeitig einen bei diesseitigem K. Land- | Kosten bereit. Die Domäne kann nach Meldung | unter Angabe des Betrages die Beklagte zu verurteilen, an Kläger 182,82 A Cert ugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Der | beim derzeitigen Mitpächter Herrn v. Pafats be vers ibanigen Rd a8 V f af n Zita nebst 4 9/9 Zinsen seit dem 1, April d. Js. zu Papen, tägerisdhe Anwalt wird beantragen, zu erkennen: 8 werden. Weise bekannt gemacht. auch das Urteil für Deus vollstreckbar zu en 1. Der Beklagte C. G. Wenzlaff ist shuldig, an èm Bietungstermine wird das Domänenvorwerk | Geht eins der vorbezeidmeten Blätter ein, so wird Der Kläger ladet die Beklagte zur p Sen die Klagepartei 870 \ Hauptsache und 49/06 Zinsen | zweimal zum Ausgebot gebraht werden, und zwar | an dessen Stelle von dem Magistrat mit Genehmigung Ae aeien0 Del i lte DS Sun hieraus seit dem Tage der Klagezustellung ¿u bee E C Us R seltgeltettes Ves des nien Regierungspräsidenten zu Arnsberg ' . ablen. - en mit der na - 2 des besonderen | ein anderes Blatt bestimmt. Außer i j 1903, Vormittags 9 Uhr, une E : 11. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits zu | Vertrages dem Pächter obliegenden Verpflichtung, Veröffentlihung in Citdiad E A L Z gun Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser tragen beziehungsweise zu erstatten. Ñ „_| von dem abzichenden Pächter das Inventar zu über- | sheinenden Zeitung, in der Rheinish-Westfälischen uszug der Klage bekannt gemacht. 111. Das Urteil wird gegen Sicherheitsleistung für | nehmen, und mit dem $ 35 11 der allgemeinen Be- eitung in Essen und in der Cölnischen Zeitung in Essen, den Lire s@, Sekretär vorläufig vollftreckbar D a er dean E A sodann E Zugrnnbeleguas Si Pt s oder beim Eingehen eines dieser s S , München, am 22. Apr i x ellten Bedingungen ohne jene mmun ätter in anderen vom Magi i Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. GeriEidstreiberei des Kgl. Landgerichts München I. | und ohne den $ 35 11 ter allgemeinen Bedingungen Tagesblättern erfolgen. Mag eient al HsiRanE [7540] Oeffentliche Zustelunz, Hartmann, K. Obersekretär. von 1900. é is zu dem Tage, an welchem hiernah das Der Zimmermeister Friedrih Vogelsang zu [7549] Oeffentliche Zustellung. Hildesheim, den 7. April 1903. Kapital zu entrihten ist, wird es in halbjährlichen “Hattingen a. d. Ruhr, vertreten durh Rechtsanwalt | 1e Kaufinann Zsaak Loeb in Niederbronn, Königliche Regierung. Abteilung für direkte | Terminen, am 1. Oktober und 1. April, von heute Dr. Strunk zu Essen, klagt gegen den aurerpober rozeßbevollmächtigter: Geschäftsagent Weil daselbst, Steuern, Domänen und Forsten. an gerechnet, mit 3X 9% verzinst. Johann Bickert, früher zu Üttenschel eb it é eet egen bet Borribiirb Hausmann, früher in Knickenberg. Die Auszablung der Zinsen und des Kapitals er- kannten Aufenthalts, wegen Forderun ( x g Dften Neunbofen, unter der Behauptung, daß der Beklagte Ü tagt gegen Rückgabe der fällig gewordenen Zins- Arbeiten, mit dem Antrage, e K A beten dem Kläger für im Jahre 1901 käuflich gelieferte heine bezw. dieser Schuldverschreibung bei ber pflichtig zur Zahlung von 26891 G Htzig Mark | Kleiderwaren den Befrag von 56 90 Z schulde, | 5 Verl Stadtkasse in Herne und zwar auch in der nah Ri e iden Vos. 2638 93 y eit dem | mit E Antrage g Es E F D) el osung A. von Wert- un Ora, de Ns digeden Zeit. ; 4 ur Zahlung von M. ne nsen ; z r Smpsangnahme des Kapi in- 1, Márz 1903 zu verurteilen und das Urteil gegen | è Zahlung E) /o Zins papieren. gereichten S Eulbtet e “e I ge

; l - , | vom Tage der Zustellung der Klage an. Der Kläger 1 - ) Sicerhettsleistung für vorldufg r mänblihen Ver: ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung gehörigen Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine t

E ; i | des Rechtsstreits vor das Kaiserlie Amtsgericht Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wert- zurückzuliefern. Für die fehlenden Zins\chei i a E ‘Rönial S LRUSE S sert d. in Niederbronn auf Mittwoch, deu 8. Juli 1008, papieren befinden si aus\{ließlich in Unterabteilung 2. | der Betrag vom Kapital abgezo R s A

e A ven L. Juli 1903, Vormittags | Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen

9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt [7309]

1 Diese Bekanntmachung

Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, wurde die | zum Patvertra e können an allen Wohhentagen | erfolgt drei Monate vor d in i Uo A e en E B A öffentliche Zustellung der Klage Un s ist zur | während der Dienststunden in unserer Domänen: vin Tacatiden ‘Meichs: und Kli s A f er Agent He a E n anwälte Dr Berhanvlans über diese Klage die Eh ung | registratur Zimmer Nr. 45 des Regierungs- | Staatsanzeiger, in dem Amtsblatte der Ron, raße 16, Prozeßbevollmächtigte: Ne * | der VII. Zivilkammer des Kgl. See ündhen I | gebäudes —, die Verpa etingingen auch | Regierung zu

Goudron und Kempkes zu Cffen, klagt gegen die | 0m Dienstag, den 7. Jul

Der Anspru aus dieser Schuldverschreib s lisht mit dem Ablaufe von 30 Ses E

Genehmigungsurkunde Rückzablungstermi ; A N Í elassenen Anwalt zu bestellen. | gemacht. y 4 Sur 4 A udzablungstermine, wenn niht die Schuldy , gui note der dffent ichen Zustellung wirk ieser E den 21. Qs 1903. Ui H Aller E erteilen G zie es an Nase der dreibia Iabre u

szug der Klage bekannt gemacht. S, 2 APITTCH, es J es Bürgerli Nagistrat zur Einlösung vorgelegt wird. E 'Effen, den 21. April 1903. H--Gerichts\hreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. SECOU und des Artikels 8 der nes Ver- | die Boriezuag; so verjährt der Anspru E i Geißler, Aktuar, [7546] Oeffentliche Zustell E Ra A Ausführung des Bürgerlichen Gesey- | Jahren von dem Ende der Vorlegungsfrift an. Der Gerichtssreiber des Königlichen Landgerichts. De: Fabrifeet Ae Zuse E aÜiredbaufen L E A E \ pie Aeg ae I gerihtlihe Geltendmachung des [7541] Oeffentliche Zustellung. vertreten durch Rechtsanwalt Kache daselbst t ib f a t ULDVET- } Aniprucs aus der Urtunde gleich.

Charlotte Louise Dorette verw. Heber, geb. Meyer, | gegen den Klempner Christian Kübler ee 1650 000 A bebufs Besch an nun Beträge von | Bei ben- Zinsscheinen beträgt die Vorlegungsfrist

\haffung der Mittel zur | vier Jahre. Sie beginnt füx Uns; j 1 j Erwerbung v L E „Zahre. g für Zinsscheine mit dem daselbst, klagt gegen den Gastwirt Carl Anton | Zahre 1900, mit dem Antrage - auf Lostenviibbtice |.und A Ne ne Lg gem en Schlusse des Jahres, in welchem die für die Zahlung

Groffer, früher in Gera, jeßt unbekannten Auf- | Verurteilung Köhlers zur Zablung eines t i bestimmte Zeit eintritt. Das Aufgebot und die enthalts, wegen Forderung und Gestattung der | von 40 bei vorläufger Ba old teiee ga anf et ae irie r m PE go Laculage and Kraftloserklärung abhanden gekommener oder ver- gesellschaft

fla ; Zwangsvollstreckung ‘in das Grundstück Blatt 318 | des Urteils, und ladet licbes | Rest nichteter Schuldverschreibungen erfolgt nah Vorschrift des Grundbuchs für Gera, mit dem Ard. Verbandlung des “Me btsftreits es pas Herzog Baulau Riel e Meubaha der $$ 1004 ff. der Zivilprozeßordnung. en, an reibu A

in Gera, vertreten durch den Rehtsanwalt Barthel | aus fäuflicher Lieferung eines Fahrrads, erfolgt im

1) den Beklagten kosteapflihtig zu veru m ts zu Tenneberg au s j é jeboten die litccin 909 Á6_zu Aa a D A Uhr. f den 4. A Tibreibungen ärt werden E

2) au geschehen zu- lassen, daß wegen der vor- | Zustellung wird diefer der Klage bekannt pu verzinsen und na dent festatftellten Silaun a aae on Zinsscheinen, 1 stehenden Zinfenforderung ‘von i der dafür ver- | gemacht. __ } durch Ankauf oder Ver! sung p April 1904 ab | bei dem Magistrat an pfändete Grundbesiß Blatt 318 des Grundbuchs für l. MERREBEES den 22. April 1903. mit peastens 14 Prozent G: e Bleiang B I

_gerihtlich versteigert wird, H. Kühne, der Lins bon ben 2A ang Or Ln lfietbar zu erklären, | Gerichtsschreiber des Perzogliben Amtsgerichts. 3. ang S Avon die d ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | [7548] Oeffentliche Zuftellung ta die aus Anl neu angelegten N un lung des Rechtsstreits vor das Fürstliche Amts- | * Der Adol C H. Bee ti Hamburg, Wands- Straßen gur Tegung der Mlche Ge t id gema) handlung Justizgebäude, Erdgeschoß, Zimmer | „fer Ch 132, Prozeßbevollmächtigte L Mecbia) Vorstehende ais wird vorbehaltlich der sei denn, daß die Vorlegung oder di gi 5, "auf Montag, den 22, Juni A908, | qywalt Füljcher in Wandöbek, lagt egen den | Krsaber ver ScuibversGreibungen wid Line Ge: | folgt it Der Anspruch echt t fie Sa r , d, fe \ en Vormittags 10 Uhr. Zum Dee de S Dr. med. Georg Drechsler, früher zu N Däbrleistung seitens des Staats nit übernommen. Be dieser Schuldverschreibung find pier Jahren: lien Zustellung wird dieser Auszug der Klag Sillerstraße 8, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf |" Diese Genehmigung ist mit den Anlagen im | Zinsscheine bis zum Schluß des Jahres... kannt gemacht. 3 Grund des von dem Beklagten acceptierten Wechsels | Deutschen Reihs- und Königlich Preußishen Staats- | ausgegeben ; die ferneren Zinsscheine werden für zehn- Gera, den 17. April 1903. vom 6. Januar 1903 und der Protesturkunde vom | anzeiger bekanut zu machen. jährige Zeiträume ausgegeben werden. Der Gerichtsschreiber des Fürstlichen Amtsgerichts, | 3, April 1903, mit dem AOLT im Wechselprozesse | Verlin, den 28. Februar 1903 Die Ausg

at Db D 4 tend

: abe einer neuen Neibe von Zins

Abteilung für Zivilprozeßsachen: Farl, Sekr. | klagend, auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung Der Der erfolgt bei der Stadtkasse in c L pr Ernt s r, Trat! von 210. M 45 «4 nebst 69/9 Zinsen seit dem Finanzminister. Minister des Innern. | des der älteren Zinsscheinreihe beigedruckten Erneue- [7544] Oeffentliche U NNDe i. Pomm. | 6. April 1903 und 6 K 80 3 Protesikosten. Der In Vertretung: n Vertretung: run a s nicht der Inhaber der Schuld- Der Hotelbesiver Leo Fell n bene clin s agen- | Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- Dombois. v. Bishoffshausen. verse bun dem Magistrat der Ausgabe wider- klagt gegen den G Erei Zuliu D ufe | lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht | Fin.-Min. 1. 3006. M. d. J. 1V b. 563. prochen hat. In diesem Falle sowie beim Ver- ftröm, früher in Lübeck, jeßt unbekann n Be- | zu Wandsbek auf den 20. Juni 1903, Vor- abn luste eines Erneuerungssheins werden die Zinsscheine enthalts, auf Grund der Behauptung, da) 840 /\« | mittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen | {ovinz Westfalen. Negierungsbezirk | dem Inhaber der Sthuldverschreibun ausgehändigt,

klagte ihm für Beköstigung en CAT ten fkosten- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Arnsberg. wenn er die Schuldverschreibung vorlegt. e mit dem Antrage, 10340 e nebst 4 9/0 | gemacht. : Schuldverschreibung Zur Sicherheit der hierdurch eingegangenen Ver- pflichtig zu verurteilen, an ihn 108, Wandsbek, den 21. April 1903. der Stadt Herne, . . .te Ausgabe, Buchstabe . . „, | pflihtungen haftet die Stadt mit ihrem Vermögen

E;

infen [e dem 1. Januar 1902 zu zahlen und das E n E A Mark erat . | und threr Steuerkraft.

G arnke, Nr. , über . rteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären; Der ts\creiber des Königlichen Amtsgerichts. 11. ' d der mit Allerböcbster Er- L Hlnbe: Loben wle l gte Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- als Gerichts Aera auf Grund der mi erhôöchster Dessen z u haben wir diese Ausfertigung

? ; H ächtigung erteilten Genehmigung der Minister der | unter unserer Unterschrift erteilt. handlung des Rechtsstreits vor das Königli “Aa E L Sincctizeit Ab 248, Sitnori: voti 28. Februar 1903 | Herne, den 190

5 eee REERAÓ T R R A D Ld A T; men S F IETNANIEN U VTO A FJUTITLL DUIL O0. TFICULUUI 1000 4 Lis Vi e e e e G64 E

gericht in Lauenburg i. Pomm. auf den @ ‘Nr. 9. Li j (Deutscher Reichs- und Königlich Preußischer Staats- Der Magistrat der Stadt Herne. 1903, Vormittags 9 Uhr, Zimmer A: - - iclder Do « «Is » s Ven e 1903). (Faksimilierte Ün eigt des I. und I[L. Bürger- G See E N E nt 0e ufiellung wird dieser 3) E A et 20 Gem ih der von 8 Be itiausl jg dos ege: N vntr eg,

uszug j rungsbezi rnsberg genehmigten Beschlüsse de adtsiegel.

Lauenburg 1. Vou io 0 ; Kei f Magistrats Va: Deiciber (002 cas Abn | (Glgecbäublge Takesicitt 200 bariit vos L

Bf its. eine. vom 11. und 18. Dezember wegen Aufnahme enhändige Unterschrift des damit von dem

Gerichtsschreiber des Köni En Amtsgerichts e a Feiner Ne Don : L C3C000 G bekennt sih der Magistrat beauftragten Kontrollbeamten.) (7639) Oeffentlicie BUNe Lo, Widminnen, | E Magistrat der Stadt Herne namens der Stadt dur :

Der Händler are Justizrat N hrer in Lößen, 3 diese, für Joan Inhaber gültige Schuldverschreibung | Provinz Westfalen. Reg L erungsbezirfk Fete ie uchbindèr Carl Friedrich E 4) Verkäufe, Verpachtungen, f A seitens des An Giacen E T E Ätéetdein rnsberg. Una ‘Aufenthalts, früher Bit V dbarlotte V erdin un g en x cl Ca Genen ‘t art, weile m 0 A ae unter der Behauptung, dan Tenn: Kürs Seri g - Die ganze Schuld wird nach dem uan zu der Schuldverschreibung der Stadt Herne, . . te Aus- Pale] ke Un R lef chke das Grundstück Wid- | [4759] Domänenverpachtung. Tilgungsplane durch D auszulosender Schuld- | gabe, Buchstabe . .… , Nr... , über... , Mark Ae Got E a verkauft und übergeben | Das im Regierungsbezirke Hildesheim, Kreis Goslar, | verschreibungen oder dur nkauf von Schuldver- | zu Prozent Zinsen über . . . . Mark .. Pf. minnen .

a \ ä den, 493,8056 ha | schreibungen vom 1. April 1904 ab in längstens Der Inhaber dieses Zinsscheins f L bén Bertlaglen u Ver» | belegere Domänenpecmee Le ind 29 ha Wiesen, l Jahren et Zu diesem Zwecke wird ein | dessen Nückgabe in der N aon r ngt gegen

Hätten, mit dem Antrage, s „D i U i [det, welhem jährlih wenigstens | ab die Zinsen der vorbenannten Shuldverschreibung

; i meisters Gott- , darunter rund 442 ha Ae ) rteilen, ald Miterle undi Ratten Nr. 101 ars einem Grundsteuerreinertrage von insgesamt | Tilgungsstock geb

olge darin zu | 18 518,25 e, soll auf den 18jährigen Zeitraum von | 14 °/o des Anleihekapitals sowie die Zinsen von den | für das Halbjahr vom .. ten... ., 19 dem Kläger auf uan t ine dieses Grunde Sobannis u bis R 1. Juli 1922 öffentli meist- | getilgten Schuldverschreibungen zuzuführen find. Da- |. . ten... M . .. Mark. Piennia bis willigen, daß Kläger C Der Kläger ladet den Be- | dietend verpachtet werden. E ; neben werden die Anliegerbeiträge für die ans | der Stadtkasse in Herne. L \tüds eingetra eee Perhandlung des Rechtsstreits | Zur Uebernahme der Pachtung ist ein verfügbares | Mitteln der Anleihe angelegten Straßen zur außer- | Herne, den . ten... 190 klagten zur münd Ne itögericht zu Lößen auf den | Vermögen von 230 060,00 „#6 erforderlich; acht- | ordentlihen Tilgung verwandt werden. Der Magistrat ver Cie M. vor das Königliche Bormittags 9 Ubr. Zum | hewerber haben sih über dessen Fn en Beß | Die Auslosung geschieht im Monat September | (Faksimilierte Unterschriften dog Herne.

S, Juli A: Zustell ung wird dieser Auszug | sowie über ihre Befähigung als Landwirt möglichst | jeden Jahres. Vom Jahre 1913 ab bleibt jedo Zweiten Bi en des Ersten und des Dig: Bani e vér i ‘bald, spätestens im E E uns | der a 28 EE Latte eine stärkere Til- (Trd denstempel tee meisters )

g j i issar, Herrn Negte- | gung eintreten zu lajjen oder auch sämtli i i vei deb Stadtsegels Lögen, den 9. April beziehentlih bei unserem Kommissar, g z ch sämtliche noch im | Der Anspru aus diesem Sin egels.)

1903. ; ten j i srat Dr. Tiede auszuweisen. lauf befindlihe Schuldverschreibunge i j ¡hei { ; Geyer, als Gerichtsschreiber L “Das jepiae E E t jährli 31 708,14 l kündigen. Die durch die verstärkte s dem Ablaufe von vier Jahren Hein erlisht mit

erihts. l ge C Ss vom S&luß a0 ania q qut (ta hee D E PLEON Bens 10 e: | Pio nien Mad ebenfalls dem Tilgungdtode ju- | worten if ven chen der, Sindidein sülig 1 , nl A y Ñ E: ch y E R x der Zins\chei 9 j Ee n B M, ase | An gie 1s Vasen Battonasduss (“De auten fovie ti gfintiger Sten | (0e Bess Zela M Weiter von É