1903 / 97 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

M 97

Berlin, Sonnabend, den 25. April

1903.

Handel und Gewerbe. (Schluß aus der Zweiten Beilage.)

Ausfuhr der S<hweiz nah den Vereinigten Staaten von s Amerika im ersten Vierteljahr R L Nah den Anschreibungen der amerikanis<hen Konsuln in der Sw e ih der Gesamtwert der Ausfuhr dieses Landes s den Vereinigten Staaten von Amerika im ersten Vierteljahr 1903 au 29 347 749 Franken gegen 25 649 728 Franken in dem gleichen „BZeit- raum des Vorjahres. Im einzelnen gestaltete si die Ausfuhr in den wichtigeren Warenklassen folgendermaßen :

1. Vierteljahr 1902 * 1903 Wert der Ausfuhr in Fr nken Seidene und halbseidene Stü>ware . 3 173 703 4420 415 BaiteltuG. 7 Ci 1a 275 146 205 493 Bänder (seidene und halbseidene) . . . 2052980 2 É Fes Seide (SUK pu) as e 34 564 Florétselde s s 4 d 1 307 084 1017 550 Seidenwaren . . 6843477 8 256 397 Sl E A 11845268 183372091 Tiere S A A r Es a +3 Baumwolläärä a V 28 902 E Baumwoll- und Wollgewebe . . . 1161 894 866 Sirilioäteit. s E s 679 271 643 077 Sitobgtllehlè Sa 285 056 367 688 Uhren und Uhrenbestandteile . . . 1 654 291 1 962 209 Musikdöfén + a ales 101 172 71 555 Wissenschaftlihe Instrumente. . . 11 450 30 843 Mäsihirien E E E 88 422 184 358 Kultüsartikel. aaa s s 96 763 G Ad WOE T Anilinfarben L S é 214 934 236 557 Ka e E un He e ; . 1286 620 1 801 491 Sonbensiarts Mil und Milchprodukle. 9 550 16 061 vtolube a R E 20711 36 809. Spielen O Ls E (Schweizerisches Handelsamtsblatt.) British -Ostindien.

[l für Zu>er aus verschiedenen Ländern. A e d des Artikels 8B Abiég 3 des Gesetzes zur Abänderung des british-indischen acsgeledes vom Jahre 1902 er- lassenen Bekanntmaung der indishen Regierung vom 20. Februar d. F. ist dem in Artikel 8 B für d, 1 des genannten Gesetzes be- eichneten Ueberzoll entsprehend für Zu>ker aus nachstehend genannten Rändern ein Sonderzoll mit Wirksamkeit vom 1. März 1903 ab, wie folgt, festgeseßt worden :

Betrag des

-__} Sonderzoll

Linder Zu>erart Mia für den Zentner Ruy. Ann. Pies.[Rup. Ann. Pies.

; RNaffinierter Zu>er . 1 1] 3| 41—| 918 Frankreich . | Robzucker 2 11=T101— S815

Dänemark . .| Kandiszu>ker und Zucker in ganzen oder zer- ProcenenBrotertas feln, Scheiben usw., von jeder Farbe, und emahlener weißer Zucker, welcher heller ist als Nr. 20 des Am-

sterdamer Slandard . 4 1 1 8]—| 8/10 Araentinische [j Raffinierter Zu>ker 10 4 e L L L Republik . \|Rohzu>er. . « 8 C8 Raffinierter Zu>ker . | 19 4 N

Rußland - [Roher - - « „1115| 81 6

des Zollzushlags für russis<hen Zu>er. Der a aveciet S c cu E e E Tie gele indischen Regierung vom 6. Wltover j y

usdläge auf in Rußland hergestellten oder aus Rußland ausgeführten

ä i keit vom 1. März D worden sind, mit D d P N

O R Ge —————_

Zwangbversteigerungen.

iden Amtsgericht 1 Berlin stand das Grund- ftüd E Ua Straße 27 und Elsasser Straße 68, dem Leutnant Willy von Le Le gehörig, zur Versteigerung, R Nußungôwert 20 100 Mit dem Gebot von 112 000 é ar H 240 000 \&« Hypotheken blieb Frau Justizrat Charlotte Lüders z Charlottenburg, Lutherstraße 14, Mei ibietende.

N S erle W für die in den über gestellte und nit gestellte Wagen [Ur Nd tionsbezirken Magdeburg, Halle Gisenbahndirektionsbezirken Kohlengruben.

wurden Wagen auf 10 1903 E berehnet Monat Tag gestellt nicht gestellt April 4: 3372 2 3211 5 3 3226 Ee ; 5 as De Sonntag è 6 3621 u L 7 3578 E 2 8 3675 e 10 d N Feiertag - 12 25 = Siertas è 13 Feiertag S 14 3736 S : x 15 3905 da i 138367 = usammen .-- , N 1903 3488 Durst für en [10] 9 |

. April 1903. Magdeburg, den 20: he Eisenbahndirektion.

Tägliche N AN E ETLL N für Koblen und Koks an der Nuhr und tn Oberschlesien. An der Ruhr sind am 24. d. M. gestellt 18 092, nit recht- zeitig gestellt keine Wagen. Ï In Oberschlesien sind am 23. d. M. gestellt 6284, niht re<ht- zeitig gestellt 9 Wagen.

Die französis<he Automobilindustrie gibt si<h außer- ordentlihe Mühe, um auf der Weltausstellung in St. Louis 1904 mit Automobilen aller Art und mit Fahrrädern Aufsehen zu erregen und ih für dieses in Amerika verhältnismäßig no< wenig verwendete Beförderungémittel ein neues wertvolles Absaßgebiet zu schaffen. Es hat si<h für die französishe Automobilausstellung in Frankrei ein besonderes Komitee gebildet, in welhem die größten und tüchtigsten Fabrikanten - der Branche vertreten find. Wenn die junge und so leistungsfähige deutshe Automobilindustrie niht ins Hintertreffen geraten will, wird sie au ihrerseits ihr möglichstes tun müssen, um der französishen Konkurrenz zu begegnen.

Der Verein aller Tabakinteressenten für Berlin und Umgegend erörterte nah ciner Mitteilung des Vorsißenden in seiner am 23. d. M. abgehaltenen, zahlrei<h besuchten A die Trustfrage, die infolge das Vorgehens der vereinigten amerikanischen Trusts für das gesamte deutshe Tabak-, Zigarren- und Zigaretten- gewerbe gegenwärtig im Mittelpunkt des Snteresses steht. Jm einleitenden Vortrage wurde das Vorgehen der Trusts in Amerika und England erörtert und hieran eine energïhe Mahnung an die deutschen Ae een ge- fnüpft, in dem voraussihtli< bald hart entbrennenden Kampf gegen den Trust fest zusammenzuhalten. Eine Minderheit in der Versamm- lung vertrat in der bis gegen 2 Uhr Nachts dauernden Diskussion die Auffassung, daß Kapitalkraft und Organisationsfähigkeit des Trusts vielfa stark übers<häßt würden. Die Vèehrheit der Anwesenden aber war durchaus von der Gefährlichkeit des Trusts überzeugt und wünschte lebhaft, daß alle Detailliften sih verpflihten mögen, Trustware äuf keinen Fall zu führen.

Naqh einer Mitteilung des Generalsekretärs des Deutschen Handelstages trat am 22. und 23. April in Berlin die mit der Aus- arbeitung eines deuts<hem Getreidevertrags beauftragte Kom- mission des Deutschen S zusammen. In der Kommission waren sämtliche bedeutenderen deutschen Getreidepläßze vertreten, ferner Rotterdam durh den Vorsißenden des Comitó van Graanhandelaren in Rotterdam. Nach eingehenden Ver- handlungen gelang es, eine völlige Einigkeit herbeizuführen, indem der vom Verein Berliner Getreide- und Pro- duktenhändler vorgelegte Entwurf mit einigen Aenderungen ein- stimmig angenommen wurde. Der neue Vertrag gilt für Teil- ladungen und soll fobald als mögli< zunächst für den Einkauf aus Südrußland und den anderen Ländern am S<hwarzen Meer, in An- wendung kommen. Als Schiedsgerichtspläße find Berlin, Bremen, Pera und Mannheim in Aussicht genommen worden, außerdem

otterdam, falls auch dicses den deutshen Vertrag annimmt.

Vom obers<hlesis<hen Eisenmarkt berichtet die „Schlesische Ztg.“ u. a.: In Feineisen und Bandeisen is der Begehr durhgehends gut. Dasselbe läßt \si< von den Mitteleisensorten in Hage, und Fabrikwaren sagen besonders die Fabriten spezifizieren

In der gestrigen außerordentlihen Generalversammlung der Oesterr. Nordwestbahn wurden, laut Meldung des ,„W. T. B.“, die von der Verwaltung gestellten, bereits bekannten Anträ e, be- treffend Konvertierung sämtlicher fünfprozentiger Bio ritätsanleihen der Gesellshaft und die Aufnahme einer neuen Prioritätsanleihe, mit allen gegen eine Stimme angenommen. #

London, 25. April. (W. T. B.) Der „Standard“ meldet aus Johannesburg vom 24. Ten An der hiesigen Fondsbörse find in leßter Zeit zahlreihe Zahlungseinstellungen vorgekommen. Gestern hat si einer der angesehensten Makler eGonen

Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der Canadishen Pacific-Cisenbahn vom 14. bis 21. d. M. 856 000 Doll. (110 000 Doll. mehr als i. V.).

Kurs berichte von den Fondsmärkten.

Des: 24. E (W. T. B.) Gold in Barren: das Kilogramm 2788 Br., 2784 Gb., Silber in Barren: das Kilogramm 71,00 Br.. 70,50 Gb.

Wien, 25. April, 10 Uhr 50 Min. Vorm. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 72400, Oesterr. Kreditaktien 673,00, Franzosen 684 50, Lombarden 44,50, Elbetalbahn 441,00, Oesterr. Papierrente 100 75, 4% ungar. Goldrente 121,40, Defterr. Æronenanleihe 101,10, Ungar. Kronenanleihe 99,50, Marknoten 117,00, Bankverein 483,25, Länderbank 415,00, Buschtierader Lit. B. Aktien —,—, Türkische Lose 118,00, Brürer —,—, Alpine Montan 390,50.

London, 24. April. (W. T. B.) (Schluß) 24 % Eg.

Kons. 925/16, Plagdisfont 34, Silber 24/3. In die Bank flossen

1 N aris, 24 April. (W. T. B) (Ss arts, 24. April. e j luß.) 49% Franz. R. 98,22. Suezkanalaktien 3822 8) ves

Madrid, 24. April. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 36,00,

Lissabon, 24. April. (W. T. B.) Goldagio 251.

New York, 24. April. E (W. T. B.) Die Börse war enttäusht, daß dur das englishe Budget eine Aufbesserung a dem Aktien- oder Getreidemarkte nit herbeigeführt worden ist, au verstimmte es, daß die „Jnterstate Commerce Commission“ ihre ge stimmung a der in leßter Zeit erfolgten Erhöhung der Eisenbahn- frahtsäge für Getreide oder für Getreideprodukte von Chifago zur Küste versagt hat. Der Verkehr lag -infolgedessen gänzli in den e der Tagesspekulation; die Kursveränderungen blieben be- <ränkt. Amalgamated Copper s{<wä<her auf die Ermäßigung des Kupferpreises. Die Erwartung einer starken p des Bar- bestandes der Banken führte später zu einer Erholung des Marktes. A E Eisenbahnen gebessert infolge der Steigerung des Silber- preises. <luß stetig. Aktienumsay 390 000 Stü>k. Geld auf 24 Stunden T Bizale 3, do. Zinsrate für leztes Darlehen des Tages 3, Wechsel auf London (60 Lage) 4,84,25, Cable Trans- fers 4,87,90, Silber, Commercial Bars 523. Tendenz für Geld:

Leicht. (W. T. B.) Wewhsel auf

Rio de Janeiro, 24. April. London 123/,6. Buenos Aires, 24. April. (W. T. B.) Goldagio 127,27.

Kursberichte von den Warenmärkten. Marktpreise nah Ermittelungen des

ervon für die Kleineisenzeugfabrikation ganz ansehnli ten n und

Morgen Sferung, e Durch schnittslie lde ra bis er L E 1 ere 7) a Be ünf Wochen. Ordres auf L und 3,06 M; 16,04 M geringe Sorte*) onstruktionseisen glichen er als ‘im des Rogge x —— M; Monats; sowohl Baucisen wie enbahnmaterial und ? i: M; —— M MNoggen, baueisensorten werden in ges<{losseneren fifationen ab- | Sorte A PIHLLEI j Or ) 14 C gerufen, fo die Beseßung auf zwei d Wochen Viittelsor! 2,90 ausl U Der e En E Eren SU dr e rb S M Hafe

‘tteilung von Aufträgen, fowie be neuer e 5,3

der et g züg. ges fe Sorte) C: 12

au reisänterung ist niht eingetreten, man t Fra rage Burbach. Jn Schienen und Schwellen sind die Mb aßverhältnisse besser geworden, da die Feldbahnschienénfirmen e Austiee weniger zurü>halten und den Grundpreis von 120 is 19% M p t fra<tfrei Empfangsstation bewilligen. Die auf dem Grobblehmarkt eingetretene Be nion macht leihfalls Fortschritte; der no< anhaltende Minderbedar| in Kessel- und Refervoir- bleden wird dur Exportordres ausgeglichen welche infolge festerer Tendenz des englishen Grobble<- und Stahlplattenmarktes zu esteren Preisen hereinkommen. er Grundpreis für gewöhnliche lußeisenblehe beträgt 1274 bis 130 e p t ab Werk. In Fein- n elangten in leßter Zeit umfangreichere Lageraufträge zur Ausschreibung; sowohl Jnlands- als au< Auslandsforten ehen flott in Verladung bei fester Beo L A Lies ¿i A chäfti raht- un ) bee L Röbeisen hat sich die Marktlage \o versteift, daß die oho enwerke in der Hereinnahme von Aufträgen aus dem externen Bobiete {hon ein wenig wähleris< auftreten können. Die Kon- sumenten willigen in NE geforderten Preise und schließen bereits auf isten. längere A SoOeriamualun der Deutschen De as Aktien-Gesellschaft Phönix in Frankfurt a. M. genehmigte die cinen Uebershuß von 1047 339 74 A ergebende Bilanz pro 1902 und beschloß, den Anträgen der Verwaltung entsprechend, nah Entrichtung der statut- und verträgsmäßigen Tantiemen und einer Dotation von 40 000 H an die Beamtenpensionskasse sowie der Rük- sage von 161235 4 59 S an die Dividendenergänzungsreserven die Verteilung von 770 000 „& als Dividende, U 140 & auf jede Aktie Lit. A und 70 M auf jede Aktie Lit. B entfallen. Am 22.

d. M. e: laut Meldung des „W. T. B.“, in ; er Attienge{ell\<a t Friedrich S die os Aktienkapital beträgt 0) illionen

wird angenommen, daß alle für die Eintragung der Gesellshost ins Handelsregister iti fi Formalitäten in den nädsten Monaten erledigt werden, fo bélts die Gesellschast am 30. Juni d. I, mit dem das Geschäftsjahr der Firma Krupp zu Ende geht, ihre N beginnen kann. Der Vor- stand wird aus dem Landrat a. D. Rötger als Vorsißendem und den übrigen bisherigen Mitgliedern des Direktoriums der irma Kru mit Ausnahme des Herrn Fittin, bestehen, der aus Gesundheits- rütsichten in diesem Sommer sh von den Geschäften zurückziehen wird. , Der Aufsichtsrat wird estehen aus dem Geheimen Kom- merzienrat Hartmann-Dresden als Vorsitendem, dem Staatsminister von Thielen als stellvertretendem Vorsißenden, dem Geheimen Justizrat von Simson und dem Bankier Ludwig Delbrü>k-Berlin. Die Aktien sollen, wie hon früher bekannt geworden, geschlossen in Kruppschem L iben. Y Velid oie gestern im Mes Dresden abgehaltene Versammlung der ersten und zweiten O ane des Kummerwerkes ge- nehmigte, laut Meldung des „W. T. B." aus Dresden, mit über- wiegender Mehrheit den Verkauf des Nieder-Sedlißer Werkes an das neu gegründete Sahsenwerk B den bekannten Bedingungen.

Die Verwaltung der Dynamit Trust-Company hat, laut einer dur<h „W. T. B." übermittelten Meldung der „Neuen Ham- burgishen Börsenhalle“, beschlossen, die Verteilung einer Dividende von 7} 9/6 zu beantragen.

Krebse 60 Stü> 15,00 M4; 4,00 M

Matt. Loko Tubs und Firkins 50, Dop

amburg, Standard white loko 7,05.

Rendement neue Usance, frei an

; 1,10 A 25 M; 2,00 M kg 2,20 A; 1,20 M é 1 kg 3,00 M; 1,10 M z 1 kg 1,80 M; 0,80 ÆA ,00 M; 1, 1 kg 1,40 A; 0,70 M

*) Ab Bahn. **) Frei Wagen und ab Bahn, klamm und

Geruh. #) Frei Wagen und ab Bahn mit Geruch.

Magdeburg, 25. April. (W. T. B.) Zu>erberiht. Korn-

zuer 8809/0 ohne Sa —,—, Nachprodukte 75 9% ohne Sa>

7,35—7,65. Stimmung: Nuhig. Brotraffinade 1. o. Faß 30 074. Krystallzu>er I. mit Sa>

E Gemahlene Raffinade m. Sa> 29,824. Gemahlene Melis mit Sa> 29,324. Stimmung —. NRoh- zu>er I. Produkt Transito f. a. B. urg April 16,75 Gd., B —,— bez, Mai 16,95 Gd., 17,00 Br., 16,95 bez. B

16,95 VBr., H August 17,30 Gd.; 17.35 Br., —,— bek Oktober-Dezember 18,25 Gd., 18,35 i

r, —,— bez, Januar-März 18,55 Gd.,, 18,65 Br., —,— bez. Ruh

E Côïn, 24. April. (W. T. B.) Rüböl loko 52,00, Mat 50,00. Béèmaa; fee (2 (W. T. B) (S&lußberidt) Shmal,

mer v0, swins eri

Aprillieferung Tubs und Firkins —, Doppeleimer —.

Ruhig. Short loko 4, Short clear —. Aprilabladung ertra ang E Kaffee. Ruhig. Baumwolle. Still. Nppland middl. ofo j

24. April. (W. T. B.) Petroleum fest.

burg, 25. il. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beri)“ Goo 2%. Ave d ‘Mai 254 Gd., September 26} S, Dezember 27 Gd.,, März 27} Gd. Behauptet. Zut>er- markt. (Anfangsberi®ht.) E L. Produkt Bafis 88 9%

orb urg April 16,90 Mai 17,00. August 17,35, Oktober 18,35, Dezember 18,30, Januar

18,45. Ruhig. Leipzig, 24. April. (W. T. B) Kämmlingsauktion.

Von 500 000 ks ausgestellten 300 000 ke verkauft. Sti Kleine klettige Sachen 5 4 billiger; alles ee 15 ung belebt.

Budapest, 24. April. {W. T. B. L 10,80 Be Mont 1239 n R Kohlraps prompt 10,30 Gy, qs LOnbon, 24. April. (W. T. B) 8% Javazus t uominell. Rübenrohzu&er lok; 3 {h zuer loko

London, 24. April. (W. T B © |& 4 d. Stetig, 60t, für 3 Donat 60. (B. T. B.) (Sthluß,) Chile-Kuyfer erpool, 24. April. (W.T.B) 9 8000 B,, davon für Spekulation D.) Baumwolle, Umsay: Fester. gälmerifani dhe A E, und Export 1000 B, ae

1 n a ril-Mai 26 aner Lieferungen: Fest. April oe t

August 5,26—527, August - 4,84, Oktober NorecPtember

Juni-Juli 5,27 9,16—5,17 4,66, November - r