1903 / 98 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i

E

<

E ‘a Gesellschaft Steinhauser Draht Ä Industti E e

straf 61/62, bis zum 9, Mai 1903 ' H

E

A 51 237 262 302 318 e 1561 2 500

S F

go aussftehend.

E ] Rhein. Westf. Shwemmstein Industrie

#

t R A

p20) Aktien-Gesellschaft

Po

G ienische Zwecke. L E Sees h e u daß in der

gidentlichen ueralpersawwung unserer Gesellschaft

. Mär ahres beschlossen worden pom Stelle, des verstorbenen Herrn ptinanns ists Emil Gerhardt ein neues Mitglicd zum Auf-

, u wählen.

L Gesellschaft nicht : s Mussichtsrat unserer mithin fortan qus 7 wi federn, erem, A Der Vorstand,

Wm. Bergmann.

sellshaft besteht

e i./Liq. in Kommern i. Westf.

ren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurch zu einer oxdeutlichen Generalversamm-

sung Douuerstag, den 14, Mai 1903,

Vormittags 94 Uhr, in den Näumen des Vers

bandes deutsher Drahtwalzwerke zu Berlin W.,

tôdamer Straße 127/128, eingeladen.

Sah edberiht B. uns Bil

1) Jahr , Vorlage der Bilanz p. 31, De-

) zember 1902 und Beshlußfassung über dieselbe, 2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand

und Aufsichtsrat.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Antrag des Aufsichtsrats, daß an die Aktio- nâre fünfzig Prozent des angesammelten Barvermögens verteilt werden.

Die Hinterlegung der Aktien hat behufs Teilnahme an der Genera M der Gesellschafts- fasse in Bommeru i. W, oder bei den Herren Delbrü> Leo & Co. in Berlin W., Mauer- u erfolgen. ommern, den 24. April 1903. 1 olga Der Auffichtêrat.

Kamp. [65404] Rheinische Dyuamitfabrik, Kölu, Einladung zu der am 23. Mai a. c., Vor- ittagë 11 Uhr, im Lokale der Vereinigten Köln- ottweiler Pulverfabriken zu Cöln stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. ; Tagesorduung: Erledigung der im $ 17 des Statuts, Abs. 5, esehenen Geschäfte.

6, And 8 vor Eintrittskarten verabfolgt das Centralbureau Cöln gegen Hinterlegung von Aktien bei D Fommerz- «& Discouto Bank in Hamburg oder bei dem Ceutralbureau in Cöln.

Cölu, den 27. April 1903.

O Der Vorstand. [8335] 4 %/0 Auleihe der Gesellschaft für Linde's Eismaschinen.

Am 20. April 1903 wurden vor Herrn Justizrat Frans Ebel in Wiesbaden folgende Nummern aus- elont: SAit. A. à 4 1000, 4 5 63

67 75 100 131 326 332 334 336 869 371 383 406 446 468 500 527 534 586 596 605 606 607 615 134 645 673 684 698 731 735 746 753.

Lit. 08. à 4 500,— 35 60 66 9 96 124 127 170 180 214 226 233 235 251 252 297 305 324

91 imzahlung erfolat am L, Oktober 3 903, em Tage die Verzinsung aufhört, bei dem Wi ifhau P. C. Bonnet in Augsburg gegen Einreichung der Schuldverschreibungen nebst sämtlichen o unver allenen Coupons und den Talons. Y Aus der leßtjährigen Ziehung sind: $00,— B. 246 mit -Zinsende per 1. Ofk- tober 1902

2

A: Ges. Nenwied,

Gemäß $ 18 des Statuts unserer Gesellschaft laden wir die Herren Aktionäre zu der am Donuers- tag, deu 28. Mai 1903, Nachmittags 5 Uhr, im „Kaiserhof* zu Ruhrort stattfindenden ordent- lichen Geueralversammlung hiermit ein.

Tagedordauit : B Vorlage des Geschäftsberichts. 2) Vorlage der Ja des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Ersaßwahl für die ausscheidenden Aufsichtsrats- mitglieder. s

4) Wakbl der Rechaungöprüfer.

Die Hinterlegung der Aktien zwe>s Teilnahme an der’ Generalversammlung hat bis zum 26. Mai, Nachmittagë 5 Uhr, bei dem Bankhause Düssel- dorfer Bauk in Düsseldorf zu erfolgen,

Neuwied, den 23. April 1903.

Der Auffichtsrat. [7618]

Dampfbrauerei Zwenkau A.-G.

in Zwenkau.

Durch Austritt des Herrn Kommerzienrat Ed. Stöhr in Leipzig-Pl. und infolge der am 15. April a. c. in der Pen Generalversammlung stattgefundenen Zuwahl zwei neuer Mitglieder besteht unser Auffichtsrat aus folgenden Herren :

Heinrich Thiemer, i. Fa. P. A. Hergersberg, Leipzig, Vorsitzender,

O. Ahnert, Bürgermeister, Zwenkau, Stellyer-

treter desselben,

Carl Junghanß, i. Fa. Gebrüder Junghanß,

Leipzig, ¿

. O. Langbein, Justizrat, Leipzi

P. Schröder, i. Fa. I. G, Stiche Zweukau, 20. April 1903.

Der Vorstand.

P Leipzig.

8334 e der am 8. April a. c. dur< den K. Notar rrn Grimm, dahier, vorgenommenen 4. Ver- sung unserer 5 0°/ Hypothekarobligationen wurden folgende Nummern gezogen: Stücke à 4 500,— Nr. 1 6 9 35- 38-54

3 99. 4 Stüde à «É 1000,— Nr. 23 32 53 61- 105; Die Heimzahlung erfolgt gegen Rückgabe dieser Obligationen ab 1. April 1904 bei unserer Kasse, und treten dieselben mit genanntem Tage außer Verzinsung. . ünchen, den 24. April 1903.

hresbilanz event. Entlastung

E

[8399 S redtaiies Disconto-Bank.

Die Herren Aktionäre werden hierd

Anbrei igsten ordentlichen Sa E: mitfags 3} Urin tas Vanfetio L 4E,

- in das Bank1ebäud L Junkemstrate L Stgtvenst eue ER E agesordnung : 1) Erstattung des Geschäftöberichts für 1902 seitens des Vorstands.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

Genehmigung der innverwendung \o- des Vorstands und

3) Je [Mlußfafsung über die Jahresbilanz und die Gew wie über die Entlastuag des Aufsichtrats. 4) Aufsichtsratôwahlen. 5) Abänderungen des Gesellschaftsvertra es, und zwar“ des $ 4 (Ziffer und Eintei ung des Grundkapitals), $ 7 (Zulässigkeit der Be- stellung stellvertretender Vorstandsmitglieder), S 12 (anderweite Festsepung der Mindestzahl der alljährlih ausscheidenden Aufsichtsrat3- mitglieder), 8 14 (Berufung des Aufsichts. zal, $ 16 (Wegfall des Ausschusses für

erlin), $ 18 (anderweite Festsegung der Bezüge des Aufsichisrats), & 92 ‘u. 23 Teilnahme an dec Generalversammlun und

eitießung des Stimuirechts), $ 98 (Ver: wendun _des bilanzmäßigen Meingewinns), 8 31 (9 ücwirkung der Abanderung der S8 18 und 28 auf das Geschäftsjahr 1902). Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind Ius ten Monts berechtigt, wel<e spätestens uften erktage vor d . Pun tate Aftien A in Breslau bei der Hauptkasse der Gesell. schaft, Junkernstraße 2, oder der Debofien , kasse, Schweidnißer Straße 50, in Gleiwitz, Kattowiß und Natibor bei den , dortigen Kommanditen der Gesellschaft, in Berlin bei der Bauk für Handel und _ Judustrie, Swinkelplaßz 1/2; in Frankfurt a. M. bei der Filiale der _ Bank für Handel und Industrie, in Eaeues bei den Herren L. Behrens «

ne, hinterlegt oder alaubhafte Bescheinigungen eingerei<t haben, aus welchen sih ergibt, daß ie Aktien éi aut oder bei einem deutschen Notar binter- ind. Breslau, den 25. April 1903. Breslauer Disconto-Bauk. Der Vorstand. Haenish. Korpulus.

[8412] Gtanitwerk Teisnach Actien-Gesellschaft i. £. hiermit zu einer am Mittwoch, def 2

Die Herren Altionäre unserer " 2ERS O . . g d. I., Vormittags 10 x, im aglgale der Haveriscen iliale, der n Bank in ordentlicheu Geueralversammlung eingeladen. Tagesordnung: Genehmigung der Liquidationseröffnungsbilanz per 31. Dezember 1902.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<htigt, die ihre Aktien oder ein die Nummern derselben enthaltendes Zeugnis in beglaubigter Form spätesteus drei Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaft oder bei der Bayerischen Filiale der Deutschen Bank in München vorlegen.

Teiëenach, den 25. April 1903. Granitwerf Teisnach Act.-G. i. L. Der Aufsichtsrat. i E. Breustedt, Vorsißender.

[8344]

Wir machen hierdur< bekannt, daß Herr Arthur F. Hartwig, Kaufmann, Cöln, aus unserm Aufsichts- rat ausgeschieden ist, dagegen in denselben die Herren F. Alb. Pust, Rheder bier, und Dr. Harald Tenge, Cisenwerksbesißer, Schloß Holte, wieder- und Herr Bankdirektor Otto Glauert, Bonn a. Rhein, neu-

gewählt sind. Der Auffichtsrat besteht demnah nunmehr aus folgenden Herren:

1) F E Pust, Rheder zu Geestemünde, Vor- 1ßender,

2) Dr. Harald Tenge, Eisenwerksbesizer, Schloß Holte, stellvertret. Vorsitzender,

3) Aug. W. Bösch, Rbeder, Lehe i. H.,

B Otto Glauert, Bankdirektor, Bonn a. Rhein,

5) Walter Hammerstein, Kaufmann, Mülheim a. d. Ruhr, L

9 Th. Juzi, Bankdirektor, @eestemünde,

T) Dri Ädolf Star, prakt. Arzt, Bonn a. Rhein,

8) Georg Star>, Kaufmann, Düsseldorf.

Geestemüude, den 23, April 1903.

Geestemünder Herings- und Hochseefisherei A.-G. Der Vorstand. Hub. Dirkzwager. v. Lübe. [8340]

Saccharin-Fabrik, Aktiengesellschaft, vorm. Fahlberg, List & Co., Salbke - Westerhüsen a. Elbe.

Die in der heutigen Generalversammlung für das

Geschäftsjahr 1902 festgeseßte Dividende von 69% = 4 60,— pro Aktie für die Aktien Nr. 1—1625 und 39% = 30,— pro Aktie für die für das Geschäftsjahr 1902 zur halben Dividende bere<tigten Aktien Nr. 1626—3000 gelangt von morgen ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 1 bei unserer- Gesellschaftskasse in Salbke- Westerhüseu a. E., e der Magdeburger Privatbank, Magde- urg, bei der Allgemeinen Deutschen Kredit-An- stalt oder bei deren Abteilung Be>ker & Co., Leipzig, zur Auszahlung.

Salbke-Westerhüsen a. E., 23. April 1903.

Saccharin-Fabrik, Aktiengesellschaft, vorm. Fahlberg, Lift & Co. Der Vorftaud.

Maschinenbau-Gesellschaft München.

»

[8401] i : Akt. Ges. „Badenia““ Karlsruhe.

Die ord. Ee C ANE findet am 14. Mai, 3 Uhr, im kath. Vereinshaus zu Offen- burg stati. Tageëorduung : Ñ Genehmigung der Uebertragung von Aktien; Ï Berichterstattung des Aufsichtörats über die Geschäftslage der Gesellichaft unter Vorlegung der D für das Jahr 1902; 3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahres- bilanz und die Gewinnverteilung sowie über die Ent- lastung des Vorstands und des Auffichtsrats; 4) Wahl der Ne<hnungsrevisoren für 1903 ; 5) Beratung etwaiger seitens der Aktionäre gestellter Anträge, welche nah $ 30 des Statuts mindestens 8 Tage vor der General- versammlung bei dem Vorsißenden des Aufsichtsrats (Kaufmann Wilhelm Fischer in Freiburg i. B.) ein- zureichen sind. R E den 15. April 1903. Der Auffichtsrat. W. Fischer, Vorsigender.

[8403] Pokorny & Wittekind Maschinenbau-Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der 3. ordentlichen Generalversamnut- lung, welche am Freitag, den 29. Mai 1903, Nachmittags 4 Uhr, in unserer E (Kreuz- naher Straße 54) zu Frankfurt a. M.. Bo>keuheim staltfinden wird, eingeladen. Tagesordnung: 1) Entgegennahme des Gesthäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1902. 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung. 3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und _ Vorstand. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, werden ersu<t, ihre Aktien exflusive Dividendenscheine und Talons, und zwar “spätestens am 26, Mai 1903, bei der Gesellschaftskasse in Frankfurt a. M.-Bocken- heim zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinter- legung bei einem Notar beizubringen und die Aktien bezw. den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis na< Üblauf der Generalver- sammlung zu belassen. Frankfurta. M.-Bokenheim, den24. April 1903. Der Auffichtêrat. Dr. Pauli.

[8400] Baumwoll-Spinnerei Wangen

im Allgäu. Die ordentliche Generalversammlung findet am Freitag, den 22. Mai 1903, um 12 Uhr DUOE in Friedrichshafen, Hotel Deutsches Haus,

Dam werden die en Aktionäre eingeladen unter

über seinen gewiesen hat. sordnung :

merfungen und Anträge des Aufsichtsrats dazu

winnes 3) Guta des Aufsichtsrats und des Vor-

tands Vilanz nebst Bericht liegen vom 30. April ab bei der Direktion in Wangen t. A. auf. Wangen i. Allgäu, den 25. April 1933.

Für den Aufsichtsrat: Der Vorsißende: Der Vorstand. J. Morf. C. Fopp.

[8402]

Potsdamer Straßenbahn-Gesellschast.

Die Herren Aktionäre beehren wir uns davon in Kenntnis zu seßen, daß der Termin für die ordent- lihe Generalversammlung vom 2. Mai 1903 auf Sonnabend, den 23. Mai a cr., Vormittags 10 Uhr, verlegt wird. Wir beehren uns demgemäß, die Her-:en Aktionäre auf Sonnabend, den 23. Mai a. cr., Vor- mittags 10 Uhr, nah Potsdam, Hotel Stadt Königeberg, Brauerstraße, - zur ordentlichen Generalversammlung mit folgender Tagesordnung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung ter Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<nurg pr. 31. Dezember 1902, sowie eines die Verbältnisse der Gesellschaft ent- wi>elnden Berichts. Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<uung, sowte Beshlußfassung über Verwendung des Reingewinns. Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion. Wahlen zum Aufsichtsrat. Beschlußfassung über ein Angebot der Stadt Potsdam wegen Aukaufs des Unternehmens. Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über diese Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis bis svätestens 20. Mai a. cr., vor 6 Uhr Abends, in Potsdam bei der Gesellschaftskasse

2)

3 4 9

J zu hinterlegen.

Potsdam, den 25. April 1903. Votsdamer Stcaßenbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtêrat. Otto Bohlmann.

8413 l L Salitrera Santa Clara. Einladung der Aktionäre zur achten ordentlichen Generalversammlung im Bureau der Gesellschaft, Marktstraße Nr. 12, auf Sonnabend, den 23. Mai, 4 Uhr Nachmittags. Tagesorduung : 1) Bericht und Rechnungsablage. A Erteilung der Entlastung. 3) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Deutsche National-Bauk. ï

Aktien hat bis zum 20. Mai zu erfolgen. Bremen, den 25. April 1903.

Matthias Gildemei

Dr. Fahlberg.

er, Vorsiger des Aufsichtsrats.

weis auf des Statuts, wona zur liabe qu Ker Generalversammlung eder AGtonte |-Ler berechtigt ist, der spätestens vor des

L ]

1) Verlage des Geschäftsberichts des Vorstands, sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung auf 31. März 1903 und der Be-

2) Beschlußfassung über Verwendung des Ge-

Hinterlegungsstelle für Aktien, für welche das Stimmrecht in Anspru< genommen werden soll: Die Deponierung der

[7605] i _ Badishe Baumwoll-Spinnerek & Weberei A. G. Neurod.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Aktionäre vom 24. März 1903 hat bes{loîfen: I. Die Beschlüsse der Generalversammlung vom 29. September 1902 Ziff. 3 der Tagesordnung und der Generalversammlung vom 17. November 1902 Ziff. 1 und 2 der Tagesordnung, welche die Herab- sezung des Grundkapitals und die Ausgabe von Vor- zugéaktien betrcffen, werden biermit aufgehoben, da diese Beschlüsse aus formellen Gründen von dem zu- DUR Handelsregisterrihter niht eingetragen urden.

IT. An Stelle dieser N bes{ließt die

Generalversammlung wie folgt: 1) Zum Zwe> der Beseitigung der bestehenden Unterbilanz sowie behufs Vornahme von Ab-

shreibungen und Beschaffung von Rücklagen wird das Grundkapital um den Betrag von höchstens 4 900 000,— in der Weise herabgeseßt, daß die Stammaktien, soweit dieselben niht zum Zwe>e des Erwerbes von Vorzugsaktien zur Cinlicferung ge- langen, im Verhältnis von 10: 1 zusammgengelegt werden. f

2) Das Grundkapital wird um den Betra von höchstens M 900 000,— erhöht dur Ausgabe von höôdhstens 900 Stü> au den Inhaber lautenden Vorzugsaktien zu je M 1000,—. Diese Vorzugsaktien erhalten für die Zeit vom 1. Januar 1904 ab au3 dem Jahres8- gewinn eine Dividende von 6 9%, ehe die Stamm- aktien eine Dividende erhalten. Falls und soweit in einem Jahre eine Dividende auf die Vorzugsaktien nicht zur Auszahlung kommt, ist der Fehlbetrag im nächsten Jahre nachzuzahlen, ehe Vorzugsaktien oder Stammaktien eine Dividende erhalten. Nach Zah- lung von 6 9/6 Dividende auf die Vorzugsaktien er- halten die Stammaktien 4 %/ Dividende. Von dem darüber hinaus verteilbaren Reingewinn erhält jede Vorzugsaktie und jede Stammaktie den gleichen Betrag im Verhältnis ihres Nennwerts. Bei Auflösung der Gesellschaft erhalten vorweg die Vorzugsaktien den Nennbetrag, sodann erhalten die Stammaktien den Nennbetrag. Der etwaige Ueber« rest wird so verteilt, daß auf jede Vorzugsaktie und jede Stammaktie der gleihe Betrag im Verhältnis thres Nennwertes entfällt.

3) a. Die Stammaktionäre haben zum Zwe>e der Ua thes L va C E Ta zu\eßenden von D n Gerwinnanteil- ua Erneuerungs\<heinen bei der Ges sellschaft einzuliefern. Von 10 eingereichten Aktien werden 9 zurückbehalten und vernichtet; eine dagegen wird den Aktionären mit dem Stempe Me „Stammaktie laut De\luß der Gener l lung vom 24. März 1903* :

.

ü b. Cs iun ‘Stammaktien der r ammenlegun E derselben, aber zur en Attien

gültig bleibt. se | eren Aktien werden von der Gesellschast in öffentlicher Versteigerung veräußert und der Erlös den Beteiligten im Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gestellt.

c. Die Ausgabe der gemäß Ziff. 2 zu cmittierenden

Vorzugsaktien erfolgt zu pari zuzüglich der Kosten für Gebühren, Stempel und Schlußnoten. Soweit die Stammakticnäre ihre Aktien weder zum Zwe> der Zusammenlegung einreichen, no< dieselben der Gesellschaft zur Verwertung für ihre Rechnung zur Verfügung stellen, steht denselben das Bezugsrecht auf die neu auszugebenden Vorzugsaktien zu pari zu- züglih der Kosten für Gebühren, Stempel und Sw@lußnoten in der Weise zu, daß dieselben befugt find, je eine alte Aktie zum Betrage von M 100,— in Zahlung zu geben unv unter Zuzahlung von je M 900,— eine Vorzugsaktie zu erwerben. Im übrigen wird das Bezugsrecht der Aktionäre aus ges{lossen. i i Der Aufsichtsrat hat innerhalb einer noh festzu- seßenden Frist von 4 Wochen die Stammaktionäre zur Ausübung des Bezugsrechts Gs und gleichzeitig die Stelle zu bezeichnen, bei welcher die doppelt autzufertigenden Zeichnungsscheine erhältlich sind. Zeichnungen von Vorzugsaktien unter Ein- lieferung alter Aktien werden nux dann berü>sictigt, wenn *aleichzeitig der restierende Betrag von 4 900 per Aktie bezahlt wird. Die Stammaktie wird dem Einreicher mit dem Stempelaufdru> „Vorzugsaktie laut Beschluß der Genexalveisammlung vom 24. März 1903* zurüdgegeben. d. Diejenigen Stammaktien, wel<he weder zum Zwe>ke der Zusammenlegung no< als Zahlung auf eine neue Vorzugsaktie eingereiht, no< zum Zwecke der Verwertung (3 b.) zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erklärt. An Stelle der für kraftlos erklärten werden neue Stammaktien aus- gegeben, und zwar je 1 für 10 alte Aktien. Diese neuen Aktien sind für Rechoung der Beteiligten emäß $ 290 des Handelsaesezbuhes dur die Ge- fellschaft zu veräußern. Der Er1ô8 wird den Bes teiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesißzes zur Versügung gesteUt. A

6. Die Diibtäbrüri der Herabscßung und Ers böbung des Grundkapitals hat späteitens bis zum 31. De¿ember 1903 zu erfolgen. /

f. Sollte der Beschluß über die Erhöhung des Grundkapitals nit durchgeführt werden, so werden alle Aktien im Verhältnis von 10 : 1 zusammen- elegt und die separat zu verwaltenden Zuzahlungen follen an die Zuzahlenden wieder zurü>erstattet werden. A Unter Hinweis auf obige Beschlüsse, insbesondere auf Ziffer 3 d., fordern wir unsere Aftionäre auf:

a. von dem den Aktionärcn in Ziffer 2 einge- räumten Bezugsrecht Gebrauh zu machen. Die doppelt auszufertigenden Zeichnungsscheine sind bei unserer Gesellschaft erhälili<h. Zum Zwe> der Ausübung des Bezugsrechts ist gleichzeitig der Betrag von 4 900, für jede Aktie einzuliefern. Z Das Bezugörecht ifi spätestens bis zum 28. Mai 1903 auszuüben ;

von

b, oder ihre Stammaktien nebst Gewinnanteils- und Erneuerunge scheinen zum Zweek der Zu- scanmenlegung spätestens bis zum 28, Mai,

8903 bei Ines Gesellschaft einzureichen. Neurod, den 27. Aprà 1903. Der Vorftand.