1903 / 99 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“eulscher Neichsanzeiger

Ä und

__Noniglich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Kezugupreiz beträgt viertel; j jährli f Alle Postanftalten nehmen Ke ellun : | | deu Postanstalten und Zeitungsspediteure S Es Ls

Insertionspreis für den Raum riner Druckzeile 30 Ae Juserate nimmt an: die Königliche Expedition des Denfschen Reichsanzeigers und Königlich Prenßischen Ätaatzanzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Dienstag, den 28. April, Abends. 1903.

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32 E n kosten 25 „y,

M 993.

Inhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich, T Ordbensverleihungen 2c.

Reis ine Fina! der Kaiser N im Namen I Seine Majestät der Köni : n Kaufmann Adolf Sauerberg zum Vizekonsu j Deutsches Reich, in Las Palmas (Jnsel Gran Canaria) zu s geruht.

Königreich Preußen.

g haben Allergnädigst geruht : auf Grund des $ 28 des Landesverwaltun sgeseßes vom Y. S idt G det bei der Ÿ Eerung A ilung, betreffend eine Erm344; anzig veshustigten Gerichtsassessor Geig er zum Stellvertre er Mivilstands Ln B Ermächtigung zur Vornahme von des rien M illees bus Bezirköausschusses in Danzig, E chtrag zur Bekanntmachung vom 27. Dezemb , Dem NKaiserli L ; s en Aeglerungsassessor eysjen in Arnsberg zum Stell- M atfend Ausnahmen von den Bestimmungen N Grund des é 1 des Ges Gdardt 1870 in Verblede gripeter des ersten Mitgliedes des Vezirksaus[chustes in G fanntmaung, heargdes pon Wertpapieren. p s | ie seinen | der8 ann ung, betreffend die Ausfü Flei - j Amts ie i P ejehes in Bezug auf den kle n ung des ÿ eischbeschau- delero u S

Ernennungen 2c.

4 f ‘den Regierungsassessor Dr. Bee rmann in Hannover zum : m als Verweser des Konsulats schon bisher i: A : bezirk Kol au inen Grenzverkehr im Negie- | beigelegt gewesene Ermächtigung au weiter erteilt worden, Slellveptaler des zweiten Mitgliedes des VBezirksausschusses in rungsbezirk Königsberg, Grgerli gültige it” Cin ugen von se Ra geGigen und den Regierungsrat Leis in Minden zum Stellvertreter S enossen, mit Einschluß der unter tiche i i i î i Königreich Preußen. lebenden Schweizer, vorzunehmen und die G GaaUEe \ des zweiten Nen des Begirksausscusses e a

Ernennungen, Charakterverlei ungen, St G und Sterbefälle von solchen zu beurkunden. sonstige Personaloeränderun zen? andeserhöhungen und

Allerhöchste Genehmigung des Anschlu s Z elishen Gemeinde Santiago i ne per deutschen evan:

ausschusse zu Merseburg, a gesehen vom Vorsi e, auf die

zum Stellvertreter des Re ierungspräsidenten im Be irtss Dauer ihres Hauptamts am Siye des Bezirksauss\ usses, f die

/ V ile an die e : den Regierun sassessor Dr. Werner in Liegniß zum. andesfirche der älteren Provinzen B preußischen Mergel de Nachtrag zweiten Mitgliede S Bezirksaus\chusses in Liegni QA 5 Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 13 der Geseg: zur Bekanntmachung vom 27. Dezember 1898, den Regierungsassessor Dr. Steputat in umbinnen. ammlung, betreffend Ausnahmen von den Bestimmungen für zum zweiten Mitgliede des Bezirksaus\huses in Gumbinnen. j Personalveränderungen in der Armee die Festseßung des Börsenpreises von Wertpapieren. | auf Lebens u exnennen, sowie N i 4 Vom 28. April 1903 dem Oberbürgermeister Dr. jur. August Lenye in E : 7 S APL . ; | Yarmen in Gnaden das Recht zu verleihen, bei geeignete A. Auf Grund des è 9 der Berguntmadung, vom 28. Juni Gelegenheiten die goldene Amtskette zu tragen. | : 1898 (Reichsgesepbl. S. 915) wird ierdur<h bekannt gema L

L ht, Seine Majestät der Köníg haben Allergnädigst geruht: |-daß na<h Beschlu des. Börsenvorstands zu Berlin in Aus: I : é E : 1 Abs. 1 jener Bestimmungen die nur an der Seine Majestät der König haber gerat dem Oberslen z, D. Grafen von Matuschka Freiherrn | gz,)ne pon l zugelassenen Äktien der Neues eine Maje g ge von Toppolcags und Aen bisher Kommandeur Berlinér B e zum Hande ÄÂtli } f ann ar j von und

ih Mi iertel in-Aktien-Gesellschaft “, bei denen | den Oberlehrer Dr. Friedri < Ho m des Grenadierregiments König Friedrich Dia IL. (1. Schle- Hansaoiertet Lerca p ‘Dibibea \< aesctosen r Kollegium in Kb nigsberg zum Gymngsi

__ sishen) Nr. 10, und sten a. D. von | vom 29. April in f pro Stück zu re<new- dire e, Ï DiirocVetzer Li Ui : Pro= N Sn L nshweig (8 Wesfälisteen r. GT, Berlin, den 28. April 1908. vinzial-Shulfollegium in Berlin, Professor Dr M &e Nath E Heraog Ser Ale ben dritter Klasse mit der Schleife, Der Reichskanzler. zum Realqymnasialdirektor und M S ban Gymnasialoberlehrer a. D. Heinrich Gaertig zu Im Auftrage: , den bisherigen Kreisshulinspektor, derzeitigen kommissarischen reienwalde a. D., dem Technischen Eisenbahnsekretär a. D Wermuth. ° Seminardirektor Max He>ing zu Prüm zum Seminar= berhard Groll zu Kessenih bei Bonn, bisher in Essen an direktor zu ernennen, jowie : E Da E der Ruhr, den Eisenbahnstationsvorstehern erster Klasse a. D. E “Dem Direktor des Mariengymnasiums in Posen T. Anton Sutter zu Niederlahnstein, bisher in Wesel, und Schröer den Charakter als Geheimer Regierungsrat zu Josef Wagenlader zu Oberkassel bei Bonn, bisher in Bekanntma ung, verleihen. Mülheim an der Ruhr, den Noten ero vierter Le, betreffend die Rus hrüngà es Fleishbes<augesepes Ps : &, , 1 uUjen, disher in Be ; Yrenzverktehr. j O id a dd Fete Sandwehrboieks Seppng on, I M V equs Au G E / De d x Seine Majestät der König haben den Anshluß der | Eer an der Kunst- und Kunstgewerbeschule in Breslau, | _, Jh bringe hiermit zur allgemeinen A, u Ker Par deutshen evangelishen Gemeinde Santiago in Landschaftsmaler, Professor Morgenstern und dem Nech- Finanzminister sowie der Herr Minister für Landwirts haft, Do-

d Forsten im Einzeritänduis nd deren beteiligt Chile an die evangelische Landeskirche der älteren L EE x af S ; mänen und Forsten im Einverständnis mit den an eren beteiligten | 5 eußishen Monarchie Allergnädiast zu gene! migen geruht. F Seewarte daselbst, den Könialigen Kemencther Liter ded. | Lerren in emen ad un 00A des Siaisibesdiau, |. (e eiden Mana MRRRgN Ju ged A S T zu Frankfurt | geseßes im Zusammen ange mit $ 23 a. a. O. un mi i E 4 e L, jReire: 0: D. Bu dwig De arms 0198, Franksurt es Geseßes, betreffend Ausführung des Schlachtvich- und Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und a. D hen Eisenbahngütererpedienten a. D Wilheim Fleishbeschaugescßes vom 28, uni 1902 (Geseßsammlung Medizinalangelegenheiten. Luedike zu Hattingen, dem ahnmeister ersier Klasse a. D. | Seite 229) für die Einfuhr von eis aus Rußland, insoweit Dem Gymnafial- und Realgymnasialdirektor Dr. H off - Ludwi Flei u Duisburg und dem Eisenb ahnwerkmeister sie nah Maßgabe der zum Schuße gegen die Einschleppung mann ist die Direktion des Gymnasiums und Realgymnasiums. a D Dicdrid O L zu Duisburg, bisher in Ober- | von Viehseuchen erlassenen Anordnungen überhaupt stattfindet, in Insterbutn. L hausen (Rheinland), den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, | folgendes bestimmt haben: dem Realgymnasialdirektor, Professor Dr. Nath die dem Kreisboten a. D Ále ander Sudholz zu Bersen- Zanerhalb der Grenzen der in der Anmerkung U Nr. B #1 Direktion des Nealgymnasiums in Nordhausen und brü> und ‘dem Chausseeaufseher D, Gottfried Opiß zu e Ee E e E aud E dem Seminardirekior He>ing das Dircktorat des Schul- same e 0 0 Aud des Mlgemeinen, Ehcenieißen8, | Ben Hern egung, me ed fie Derr L Der Aa Betbeisur N R T G G E dem Amts- und Gemeindevorsteher Hermann Eggert | als 2 kg, nit mit der Post gend, „für Bewohner des Dr. Thiele zum lde ernannt worden. zu Sandow im Kreise Weststernberg, dem Eisenbahnzugführer Pr tut zollfrei einzuführen, finden die Bestimmungen di j a. D. Gerhard Seuana zu Frintrop im Landkreise | $ 12 Absaß 2 und 8 13 des Fiejebeschau eseßes sowie die

i i i ten auf das aus Rußland Ministerium für Landwirtschaft, Domänen

Essen, dem Eisenbahnlokomotivführer a. D. Anton | dazu erlassenen Ausführungsvorschrif inisterium 2 Kaulen zu Broich im Kreise Mülheim an der-Nuhr, dem grie B dane: neiha gei Ma vdrbézrälnti e und Forsten. : l gg onlademeister tihenstel ius Dübler zu“ Hamm ünsti as ut Verhütun Ten Mißbräucen getroffenen Die Oberförsterstelle Rauschenberg im Regierungs- i. W., den Eisenbahnweichenstellern a. D. Bernhard Hogrefe RébiteEen weiden hierdur< nicht berührt. bezirk Cassel ist zum 1. Juli 1903 anderweit zu beseßen. Mid Meile E E. Bab Sn N Îu Indem ih des weitern zur a gemeinen Kenntnis bringe, ri< Booms zu ‘Agpel uo Kreise Rees, Wilh “A Brinks | daß die zollfreien Tagesmundportionen der zur Aufsuhung E I S zu Sassendorf im Kreise Soest und Johann NALggemann in Meisetertege i iden Arbelee, i E Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 13 Pennig pu ‘Elbing’ De tis ia CUA s p 8 14 Absay 1 des FleisGbeschangejees bei dem Fehlen | der M Neal E A Aufnahme von Taxen

eg du Elbing, dem Formermeister Karl Kunzke zu 4 ie Verordnung über die Aufna

raudenz, dem Schmiede- und Sslossergesellen ana entgegenstehender Anordnungen des Bundesrats den Be- Nr. 1 g

f i i i ichte in den Oberlandesgerichtsbezirken Frank- / G h shränfungen des 8 12 und 13 a. a. O. niht unterliegt, | dur die Ortsgerich j Berne ine Seife Sebi S A M ad E mache ih ausdrü>li< darauf aufmerksam, daß die vor- | furt und Cassel, vom 8. April 1903.

i stehend angeordnete, Be reiung von den Beschränkungen des Berlin W., den 28. April 1903. S S 19 Absah 2 und $ 13 des Fleishbeshaugeseßes im hiesigen Be- Königliches Gesehsammlungsamt. | zirk nur für die nah meinen landespolizeilihen Anordnungen Weberstedt.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | vom 3. Februar 1897 und vom 27. November 1899 ugelaf ene Allerhöchstihrem Generaladjutanten, General der Kavallerie | Einfuhr von einzelnen Stücken ausgeshlahteten Shweine-

; Ar fleishes gilt, daß im übrigen aber das durch die landes- i) j die Erlaubnis zur Anlegung der Hm verliehene deer | pelitlide Uordentn e Menge 208 A d Einfuhr: Personalveränderungen. e Orden zu erteilen, und zwar: des Köni li< Bayerischen | verbot von Rind-, Schaf- und Ziegenfleish unberührt bleibt. ais CCSSTARE E | St. Hubertusordens, des Königlich Sächsishen Hausordens Königsberg, den 24. April 19083. Wartburg, 26. April. Gr. v. Haeseler i | der Nautenkrone, des Großk.euzes des Königlich Württem- Der Regierungspräsident. FeinnSubieccate s B des V1. Armeekoryd, Sh bergishen Militärverdienstordens und des Großkreuzes des Jn Vertretung: burg. Ulan, Regts. Nr. 11, der Rang al Großherzoglich Hessishen Ludewigsordens. Bergmann. verliehen.

N Ï E E R. teten ——