1903 / 99 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[8856] _ Befkauntmachung. In die Liste der bei dem Landgericht in Flensbur ortesenen MNechtsanwälte ist der Rechtsanwal . jur. Ferdinand Wilhelm Christians mit dem Wee in Flensburg heute eingetragen worden. Flensburg, den 24. April 1903. Königliches Landgericht.

8853]

Der Rechtsanwalt Oskar Sommer ist heute in die Liste der beim Königlichen Amtsgericht hierselbst zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden.

Höchst a. M., den 24. April 1903.

Königliches Amtsgericht. [8854] Befkfauntmachung.

Der Rechtsanwalt Pichael Heunisch ist heute in die Liste der bei dem Königl. Landgerichte Negens- burg zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden.

Regensburg, den 25. April 1903.

Der Kgl. Landgerichtspräsident: Hofmann.

8851]

Der bei dem unterzeihneten Amtsgeriht in der Liste der gelalenen Rechtsanwälte unter Nr. 6 ein- getragene Nehtsanwalt Ernst Mayer ist verstorben und deshalb in der Liste gelöscht.

lam, den 25. April 1903. Köntaliches Amtsgericht. [8855

] Bekauntmachung.

A E Zulu Etrve E beute in der

e der beim gen Lan e zugelassenen Rechtsanwälte gelös{t worden. M E

Cölu, den 18. April 1903.

Der Landgerichtspräsident. [8852] Bekauntmachung.

Fn der Liste der beim Amtsgericht hier zugelassenen Rechtsanwälte is der unter Nr. 1 _. eingetragene Mopbanatt August Leibreht hier heute gelöscht worden.

Landstuhl, den 24. April 1903. i Kal. Amtsgericht.

U Ed aid A T R E M M V T E 9) Bankausweise.

[8850] Wochenüberficht

Bayerischen Notenbank

vom 23. April 1903.

Aktiva. Mh Metallbestand . . « + + +- 30 641 000 Bestand an Reihskassensheinen . - 82 000 » Noten anderer Banken . . | 2824 000 S Jean is e ¿et 45030/ 000 - » Lombardforderungen . 3 046 000 L WIEEN - » » 2 2 09 53 000 4 % sonstigen Alliven - + 2 063 000 Passiva. Das Grundkapital . 7 500 000 Der Reservefonds. . « « « + «+- 2 887 000 Der Betrag der umlaufenden Noten . |62 916 000 onstigen täglich fälligen Ver- E s io ¿ah #002000 A ie an eine digungsfrist gebundenen j “Die Ls c et 0000000:

pie sonstigen Passiva A E E 729 938.20. Ba Baden Die Direktion. 7 [8847] Rosprflehé Sächsischen Vauk zu sden am F pie 1908.

ftiva. Kursfähiges deutsches Geld . . 21335491, ee - - » é 9 919230. anderer deutscher

l]

P e 3740400. Son ige Kassenbestände . F 949 390. Wechselbestände . s « 45044 641. Lombardbestände e 28 022 820. Effektenbestände 2 o 6 p O TALRIO, Debitoren und sonstige Aktiva . 20554 041.

L j Dassiva, : i Eingezahltes Aktienkapital . . 4 830000 000. ReservefondF 6 «e e wr OUALTOZ: D le La ie 38/042 100. a [if q ttiten E s E e 20208 (08, —— ündigangs undene Berbinblibbiten . . . « y 331750940. Sonstige Passiva 715 390.

Von im Inlande zahlbaren, noch nit fälligen Wechseln sind weiter begeben worden: \ K 1257 644. 62.

j Die Direktion. [8849] Stand

der Württembergishen Notenbank

am 23, April 1908.

i Aktiva. Metallbestand . . . 111 653 589/24 Reichskafsenscheine. . A 150 855|— Noten anderer Banken . » [1860 400|— Wechselbestand . . - . „115 436 477/73 Lombardforderungen . . » [10 304 747/73 Effekten E S E 913 583/70 Sonstige Aktiva . 118167619

Passiva. Grundkapital . . . 6} 9 000 000/— Neservefonds, . « + « « » + el 111167036 Umlaufende Noten, a s L102 620 000 E E tes « „1 8 204 745/82

n un; ebundene

Verbindlihteiten f s s 58 000|— Sonstige Passiva . . ¿ 506 513/42

Gventuelle Verbindl Pet aus ‘wetter ebenen, ehseln « 611 233,58.

im Inlande zahlbaren

[8848] T Stand der Badischen Vank

am A April 1903,

a. Meta e e s S . 6 707 328/57 Reichskassenscheine. . - « i 19 150|— Noten anderer Banken . «| 181-800|— Wechselbestand . . . « « [18318 095/69 Lombardforderungen . « [12 610 102/88 Welle emt 7 747 415/86 Sonstige Aktiva « 1-2 666 147/54 41 250 040/54

Pasfiva. Grundkapital . . . e | 9 000 000|— Reservefonds. . . « + + « 1 1971 958/09 Umlaufende Noten . ._, -+ «+ » [16841 700|— Täglich fällige Verbindlichkeiten . |12 61295961

An Kündigungsfrist gebundene

VerbindliGkeiten E —_— |— Sonstige Passiva . «+ « «j 824 322/84 11 250 040/54 Die weiter begebenen, noch nicht sälligen deut\chen

Wechsel betragen 4 761 611,65. A #

10) Verschiedene Belanut- s machungen.

6 Nasdem sich unsere Gesellschaft mit bes{ränkter ng am 27. Februar 1903 aufgelöst hat, ndem fie in Liquidation getreten ist, fordern wir die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, fih bei uns

zu melden. Düsseldorf, 25. April 1903.

Alfred Goldberg & Co Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation. Goldberg. van Nooy.

18228) Ta

n der eneralversammlung unserer Gesells vom 17. April d. J. wurde beschlossen, das “Pinne fapital von M 260 000,— um weitere X 10 000,— also auf & 250000, —, herabzusetzen. E Auf Grund des § 58 Ziffer 1 des Gesetzes, be- treffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung fordern wir die Gläubiger unserer GesellsYaft zur Anmeldung ihrer Forderungen auf.

Rheinau, den 25. April 1903.

Ueue Immobilien-Gesellschaft m. b. H. i/L.

[7638]

'IGaghl

Isolie

Zur Reichstagswahl.

Urnen

mit offener Spalte im Deckel

und

Herstellung von Nebenräumen,

allen gesehlihen Anforderungen entsprechend,

liefern

G. Schaller & C--, Frankfurt a. M, Prospekte gratis.

rwände

zur

[8844] Voltse.H olfse- Oker bei Hillerse eine war etwa 2,5 km oberha

Wasiermühle gehörigen verfallenen Mühlenstaues, da, wo der Zuleitun(

und

be

Wiesen 1 illerse beabsichtigt, für

m

t in dem anberaumten Termin wird L fyreVei der Erörterung der Einwendungen. ti gegangen werden.

24. April 1903. Gifhorn, den s Ee buatt

v. d. Wense.

E

St leuse zu errichten Ri us e G Hillerser

8845

Genofsensaftd- | [824] ichmend auf § 122 bes allgemeinen

sgraben zu den Berg-

wiesen aus der Oker abzweigt. f E ; s Etwaige Einwendungen gegen diese Anlage sind | geseßzes vom 24. Juni 1865 sowie auf pn d 5 und 6

i dem unterzeichneten Landrat inuen | des Statuts vom 20. Juli 1901 bezw. 26. April 1902 berufen wir hiermit eine ordeutliche Gewerken.

14 Tageu schriftlih in 2 Exemplaren oder münd-

lih zu

nimmt ihren Aufang welchem die diese Bekauntmachung eut Nummer des Blattes ausgegeben wor Nach Ablauf der geseßten

wendungen in“ dem Verfahren ni

werden.

Zeichnungen über die dazu liegen in meinem

sicht

bodenen Einwendungen steht Termin

zet 19

aus. wecks

ammlung der Gewerkschaft des Braunkohlen- L Sohanne Henriette bei Unseburg auf Freitag, den 15. Mai dg s., Vormittags 41 Uhr, nah Berlin W.„, Leipziger Plaß Nr, 2, im Hotel „Der Fürstenhos". - j Tagesorduung: 1) Genehmigung dex Bilanz pro 1902 und Ent- lastung des Grubenvorstands. 2) Festseßung der Höhe der Ausbeute pro 1902, 3) Aenderung der Bestimmung vom 11. Februar 1895, betreffend Vorhaltung dec Bureauräume, Der Grubeuvorstaud der

Gewerkschaft des Kraunkohlen-Kergwerks

otofoll anzubringen. Die 14tägige Frift mit Ablauf des Tages, an altende en ift.

rist können Ein- t mehr angebracht

Anlage und Erläuterungen Geschäftszimmer zur Ein-

mündlicher Erörterung der rechtzeitig er- vor dem unter-

den 20. Mai

8 es L Ma Geschäftszimmer

, r, im Ge s Ï

des Kreisausscuses hierselbst an. Auch im Fall des „Johanne Henriette e Uhsebmg“. p roeder,

Ausbleibens der

Unternehmerin und der Wider- N. J. Schroeder.

[8754]

Badische Pferdeversiherungs-Austalt zu Karlsruhe.

und Verluftrechuung

Gewinn- A. Einnahme. für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1902. 1. Ausgabe,

E T E R R R R E “U R MR A N auen

A S E i A S

1) Ueberträge (Neserven) aus dem 1) Nückversicherungsprämien - - 13 892/91

Vorjahr 2) Entschädigungen abzüglich des An- a, für noch nicht verdiente Prä- , teils der ückversicherer : mien (Prämienüberträge) Â a. für regulierte Seeven: Î a, aus dem b. Schadenreserve . 27 948,98 | 243 766/91 M 27 470,98

2) Prämieneinnahme abzüglich der f. aua d. laufenden 719,45 1 orn “4 PA S E - 1 B. Prima (Vorprämien): b. Man

. für di Y 1 ree e etn ei 60 591 82 aus 1901) . , . «_38633,—| 48781643 g. für übernommene 3) Ueberträge (Neserveu) auf das MNükversiche- nächste Geschäftsjahr : unten «0 2 OA0O für noch nicht verdiente Prä- b. Nacschußprämien: mien abzüglih des Anteils der a. [ae Fretl uge! M icherer (Prämienüber- dio ossene Ver- ps A 0d 2 16 sicherungen . . » —,— 4) Regulierungskosten .. . . 5 728 f. für übernommene 5) Zum Reservefonds (vergleiche B Nückversiche- arde “6 mE Daion 11 Gewinn). en , » þ —,— 5 ezialreservz. 3) Nebenleistungen der Versicherten: Dem Reservefonds für et- ) A. eule ungen ae S 857,27 waige Nahschüsse elsaß-lothr. b. Policegebühren . „_272%,—|] 832582/27 E Verluste laut Beg

4) Erlôs aus verwerteten Pferden 1 554/81 rag uns Den MIIELt, Elie

5) Sapitalerträge: Zinsen - -+ + 7 190/98 feruan [ie So

6) Gewinn aus Kapitalanlagen : L A S E Itewinn zugewiesen »- „o 9.0 3 635/67 a. realisierter . . 6 466,35 Y) RelGreibungen S A

g. buhmäßiger . 1304—| 177035 D A “e 6 996,99 596159 7) Sonstige Einnahmen : 4 Ep s a. Gewinn aus der Schadenreserve | 8) Be s Mng: aus 1901 h 929,— L a Ie Wert- b. Gewinnanteil auf : vavieten E Nückversicherung aus A, buchtiäßiger ¿s mert n Dreanisationszuf@uß" 113,16 b. sonstiger Verlust .. «„ —— j des Kaiserl. a 9) Verwaltungskosten abzüglich des uisteriuums für El- Anteils der Rückversicherer : saß-Lothringen (Ab- a. Provisionen und sonstige Be- T Eur ae ine B 66 280,14 wir u. ôffent- þ. sonstige Der- : liche Arbeiten). . , 2 500,— 3542/16 waltungéfkosten . 62691,29] 118 971/43 S R ea a Ca =— 1-10) Steuern, öffentliche Abgaben und anlie Auflagen. . » - - 2 - —_— ähnliche Auflagen Es 11) Gewinn is a tbes em , Ss wirs vergleiche Bilanz } T Passiva Pos. 4) Se s 0 E 23 715/79 Gesamteinnahme . 872 072,05 Gesamtausgabe « « 1 87207205 A. Aftiva. 1, Dezember 1902 T d, Va fiva. m R —————— E E ee S E ; “« T | 1) Forderungen : C 1) Ueberträge auf das HISIe Dabr, A a. Nückstände der Versicherten zu a. und b. es d zug des An- | 4 40 080,95 teils dex VUCverierer: i b. Ausstände bei a. für noh nicht verdiente Prämien i rämienüberträge) Generalagenten (P H und Agenten - « y 29 492,18 E aiso E E S P 5 7 OO2GNO c. E os s —,-— | 256 348|— d. Guthaben bei 9) Barkautionen . „o o o _ anderen Versiche- 3) Sonstige Passiva: S rungêuntérneh=- a. Guthaben anderer Versicherungs- mund —,— unternehmungen H —,— s. im folgenden Jahr D, UnNdenmtit , ». » —,_— mi A fällige Zinsen, so- 4) Reservefonds: me ¿E ie Bestand am 1. Ja- E au nuar 1902, . M 13582,49 Jahr treffen _._- 2 247% 81 “7 03 Hierzu sind getreten

2) Kassenbestand t E 9 506 f gemäß § 9 der

3) Kapitalanlagen : E Sauung, - «4. 2871579 a. Hypotheken und Grundschulden Zusammen . 4 sf 298,28 |

; s 40 000,— oalgr, Davon sind gemäß b. Wertpapiere ._. 157 623 9 197 623/9% & 9 der Sagung

B Ses A a Zus 30| ge Deaaus der L E 3691/3 Ausgaben ver-

6) Sonstige Aktiva: went A S 37 298/28 Bei der Kaiserl. Staätsdepositen- 5) Syezialreserven: N c verwaltung hinterlegt laut Vertrag E ‘eg E

s Eee E L Reservefonds für etwaige Nach- mit dem Kaiserl. Ministerium für üsse elsaß-lothr. landw. Ver- Elsaß-Lothringen, Abteilung für sichcrter gemäß neben erwähntem Landwirtschaft und öffentliche Ar- Vertrag 3 6356 beiten vom 16./22. März 1901 . 3635/67} 6) Gewinn (ist dem Reservefonds Mes

C Pr d S aen o M E ss _— Sl überwiesen).

Gesamtbetrag . . | 297 281/95 Gesamtbetrag . . | 297 281/95 Der Verwaltungsrat. À ; F. J. Nall. G. Frank. E. Marget. F. Kohlhepy. gf Pringy. Die Direktion. Herm. Kling. G. Huck. Phil. Kaufmann. Mich. Baer st. Eber bach. Aug. Henry. Robert Nees.

Die Jahresrechnung und Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern

übereinstimmend befunden.

Der vom Verwaltungsrat mit der

Karlsruhe, 12. März 1903. Prüfung der Jahresrechnung und der Büßer beauftragte

Sachverständige: Kirhberger, Großh. Rechnungsrat.