1903 / 105 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

2 109. Verlin, Dienstag, den 5. Mai 1903.

6. Kommanditgesellshaften auf Akti d Akti d. L Ganeie ua B riteofl as 2 e

E E E S E S E E R S R E E 2 Es eaen d Fundsachen, Zustellungen u dergl (n 9 0 j ebote, Verlust- und Fun ; c r 1 lele unh Suvalilibe 2e erer Öffentlicher Auzeiger. | (e

3. Unfall-

4. Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. l

D; Boa A. E Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

; ie Inhaber der genannten Urkunden werden auf- | Nürnberg vom 15. Oktober 1901 Nr. 4180 über die | [11144] j Aufgebot.

1) Untersuchungssachen. RER spätestens in dem auf den 16. Oktober | zum Zweck einer Sicherheitsleistung der Firma | Der LUmdwirt Heinri Peter Faß von Nothen- 1903, Vormittags 104 Uhr, vor dem unter- | Schloßbrunnen Gerolstein gegenüber erfolgte Hinter- | bergen hat das Aufgebot zum Zweck der Ausscließung [11221] Steckbrief. 3 zeichneten Gericht zu Berlin Klosterstr. 77/78, | legung eines 35 prozentigen Pfandbriefes der Nürn- | des Gläubigers folgender im Grundbuch von Rothen- Gegen die unten beschriebenen Unteroffiziere: Zimmer 6/7, 111 Treppen, anberaumten Aufgebots- | berger Vereinsbank Ser. 9a. C. Nr. 8031 zu 500 6 | bergen Band XI1V Artikel 480 Abt. 111 Nr. 2 ein- 1) Hermann Karl Friedrih Dahlke, Brmine thre Rechte anzumelden und die Urkunden |*mit Coupons vom 1. April 1902 ab; getragenen Post: Auf Nr. 44 Einhundertsechzi 9) Friedrih Wilhelm Tee 4 vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der 3) der auf den Namen der Mien) Babette Meyer- Gulden Darlehen, verzinslich zu 5°/o und gegen eins der 3. Kompagnie Pommerschen Füsilierregiments | Yrkunden erfolgen wird. : höfer hier ausgestellte Depositenschein der Filiale | vierteljährlihe Kündigung rückzahlbar, für Jungfrau E di ee Ras Jab une fa Bega | Bera, dr 2 Same Mo tg 2 (e S a de Sinesanng van I d mie | L Da M0 5 0 O Be ant ist die Untersuhungshaft, wegen gemein|[cha[cch au- tan Gt 1, Abteilung 82. B über die Hinterlegung von , rüdck- | 7. Juli , gemäß S N G N /beautrant! \ Vdnenslucht, verhüngt; Königliches Autge s ; zahlbar nah sechsmonatliher Kündigung; Die Rechtsnahfolger der Gläubigerin werden aufs

geführter Fahnenflucht, verhängt. Es wird ersucht, | -- Aufgebot : ; fi ; y in die Militärarrestanstalt in [78536] g . 4) der auf den Namen des Gastwirts Gottfried | gefordert, spätestens in dem auf den 2. i 19083, dieselben zu verhaften und n Ae Milit Een Folgende Urkunden sind nach glaubhaft gema Wieser hier ausgestellte Depositionsschein der K. Vormittags 9 Uhr, vor Edin Gericht

de die nächste Militärbehörde zum L t B O R ann L Angaben zu Verlust gegangen und werden auf An- | Sauptbank in Nürnberg vom 15. Juni 1901 über | anberaumten Aufgebotstermine ihreNechte anzumelden,

itertran8port hierher abzuliefern. i Í NSEEO ; S E : l “Bromberg, pen 40 üpril 1808 Bree L o, e as Be A O T A Pa E e T e ihre Ausshließung mit ihrem Recht er- Gericht der 4. Division. 21 0, ge Pfandbrief« der bayerishen Ver- | tiuptbant L. Ke te, 20RD D A He , { folgen wird. : A Le aindbant: i VMüagen S. x Lit. D. M 62 0 L zu Be d den Namen des Kaufmanns Hans M i Fe N is A n Generalleutnant und Divisionskommandeur. E M L Pielmeier, Liarie, ; | Bader hier ausgestellte Depotschein der Vereinsbank | [11149] Bekanutmachung. halterin in Zünchen. in Nürnberg vom 28. Juni 1902 Nr. 4356 über die | Der Kaufmann undPlantagenbesißer Dctav Mouton

é Beschreibung. : ; ! ; Prrdd t{ 209,

; E j 1 9): der - 349/otge Pfandbrief der süddeutschen | Sterl L Wienliden SPligat d er K 1 nl

1) Unteroffizier Dahlke: Alter: 96 Jahre, Größe: ; ( Y N Hinterlegung von s prozentigen igationen der | zu Kinigunan bei Herbertshöhe hat das Aufge

L m 72 em, Statur: mittel, Haare : blond S A O (O teagitellee: Sisder, Bayerischen Vereinsbank 14 B. 68511 und 16 Q. | des aid vernichteten Hypothekenbriefs vom i

deutsch, Bart: kleiner Schnurrbart, besondere Kenn- | Fr as, sen, Austrägler in Unterau, Post leh- 48387 im Nennwert von zusammen 1500 A6 mit | zember 1894 über die 2 dem Grundbuchblatt des

zeichen: Narbe am linken Zeigefinger; E A / Zinsen vom 1. Juli 1902; Grundstücks Gazellehalbinsel Bd. 1 Nr. 6 in Abt. TIL 9) des Unteroffiziers Tieye: Alter: 23 Jahre, 3) der 349% ige Pfandbrief der bayerishen Land- 2 der auf den Namen des Herrn Joh. M. Stoer | unter Nr. 1 für die Mission vom hl. Herzen Jesu

Gróße: 1m 72 cem, Gestalt: mittel, Haare: blond, | virtschaftêbank in München A. Nr. 2480 zu in Altdorf ausgestellte Depotschein der Vereinsbank | zu Kinigunan eingetragene, zu 5°/o vom 12. Januar 1894

Bart: keinen, Sprache : deuts, besondere Kenn- | 5500 « Antragstellerin: Buchner, Katharina, in in Nürnberg vom 18. Oktober 1901 Nr. 4197 über | perzinslihe Darlehnsforderung von zwanzigtausend

zeichen: Tätowierung rehter Unterarm „Anker V. T." | Gerzen bei Vilsbibura. l ' die Hinterlegung von R A Obligationen der | Mark beantragt. Der Snbaber der Urkunde wird

[11223] Verfüguug. g 4) die 32 9% igen Pfandbriefe der bayerishen Hypo- Nürnberger B A. 109 095, S 87 046 und | aufgefordert, {pätestens in dem auf den 11. Sep- Jn der Untersuchungssahè gegen den Musketier | ¿heken- und We Pee in Milichent Lit Ls: 92 216 im H E 400 M mit | tember 1903, 9 Uhr Vormittags, vor dem

Gustav Kinsberg der 8. Kompagnie Inf. Negts. | x. 54758 zu 1000 \ Antragsteller: Thaler, Zinsen vom 1. Dito S 3 Süneidermei unterzeichneten Bezirksrichter anberaumten Aufgebots- erzog von Holstein (Holst.) Nr. 85, wegen Fahnen- | Foseph, Bauer in Kainau, Gem. Peterskirchen; 7) die Mäntel E O e S ermeister, | termin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vor- idt, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militär« |" Lit. L. Nr. 54757 und 54762 zu je 1000 M eigen Privatier Ge N achter in Augsburg ge- | zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- trafgeseßbuhs sowie der §8 356, 360 der Militär- | ontragsteller: Stadler, Jakob, Bauer in Peters- örigen 4 E odenkreditobligationen der | kunde erfolgen wird.

strafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurch für kirdhen; : Nereinsbank in s Serie X1I Lit. A. Nr. 90 158 Herbertshöhe, den 5. März 1903. ahnenflüchtig erklärt. Wt. L. Nr. 54759 zu 1000 4 Antragsteller : und 90 159 zu je 1000 M Der Kaiserliche Bezirksrichter : Bene g, den Ca Division Ober, Ignaz, in Helming; ! N Kaufinnuns Wilhelm Keim in Nürnberg; O

nigl. Preuß. Ger er Uit. T. Nr. 54760 zu 1000 / Antragsteller: ; g; [10634] Bekauntmachung.

e ———————— e ; L 5)- des Rechtsanwalts Dr. Held in Nürnber 1 Verfügung. Schmidinger, Joseph, Bauer in Schnaitsee; namens des Rechtsanwalts Frohmader hier, ale Das Kal. Amtsgericht Amberg erläßt unter Ver-

[11222] f d den Rekruten Ma it. M. . 54 388 zu 500 : L 2 ; ck g În der Untersuchungosadhe aen dura, geboren | Salzeder, Martin, Postillon in f ergntragsteller: | erwalter im Konkurse über das Vermögen der | bindung der nachftehe T dne am 12. Feu 1882 zu Buchenfelde, wegen | 5) die 3#9/o igen Pfandbriefe der süddeutschen Firma F. Kuschel hier; s A uf ebot: : Pa S E s HERi 2s Ds ff. M Bodenkreditbank in München Ser. 38 Lit. I. |, A S Babette Meyerhöfer R 1) des Bauern Georg Reindl von t.-G.-Bs. sowie der 356, er M.- : S . 169 21 j {in Qunzenhau]en; L y 7 Nr. 162 393 und Nr. 169 219 zu je 500 6 Antrag 4) des Gastwirts Gottfriev Wieser in Nürnberg; 2) des Binders Michael Schurz von Freudenberg, 3) des Meisters Georg Schneider in der Gewehr-

St.-G.-O. der Beschuldigte hierdurh für fahnen- | steller: Pfarramt Peterskirchen.

flüchtig exflärt. 6) a. die 3L 9/6 igen auf den Namen der nah- 5) des Kaufmanns Hans Bader in Nürnberg; / / Magdeburg, den 2. Mai 1993. beides Autcellerin umgeschriebenen Piead- 6) des Infanteristen im K. B. 10. Infanterie- fabrik dahier, S : Königliches Gericht der 7. Division. briefe, und zwar der süddeutschen Bodenkreditbank in | regiment Johann Matthias Stocker in Its 4) des Schußmanns Johann Wifling dahier,

[11224] Mühen "Serie 38 Lit: L, Ne. 191 082 zu 100 e, | 0), des Rechttanwatts Dre Teutsch in Nürnberg | 2) des Hausmeisters Max Minamever dahier, J Die wider den Musketier Heinrich Eberts der Ser 39 Lit. L. Nr. 234436 zu 100 4, Serie 46 ats Scbb D O hes Schneider- h es Ebene F Scbarl dabier dahier,

; ; T Fa T Ls e ar a in Augsbur / l O 1 11. Kompagnie 1. Oberrheinischen Infanterieregiments | Lit. L. Nr. 49 701 zu 100 M, der bayerishen | "werden hiermit die Inhaber der bezeichneten Urkunden | ergeht hiemit die Aufforderung: T. an die nahbezeichneten Personen, von deren

es 97 E S R Hypoth Lte S R 32 aufgefordert, ihre Rechte spätestens S Ca « Dezember erlassene Fahnenfluchtserklärung j Lt. N. Ar. 287 Us „_der bayerischen | Mittivoch, den 8. Juli 1903, Vormitta Leben seit mehr als 10 j, Â ; : i T QtE T z 5 In gs it mehr als Jahren keine Nachricht eins wird hierdurch aufgehoben, da der Guan ver- | Landwirtschaftsbank in München Serie 11 Lit. E. | T4 Uhr, im Sigungssaal Nr. 19 vor dem K. | gangen ist,

storben ist. Nr. 3339 zu 100 M; 5 _ y : 1) F h Neindl b. : Straf;burg, den 2. Mai 1903. Þ. die 49% igen auf den Namen der nach- Amtsgericht Nürnberg, Zivilprozeßabteilung VIII, ohann Reindl, geb. am 15: Juli 1855 in: z ZSibinöa. L Ire ihr uiberaumten Aufgebotstermine anzumelden und die Ursenfollen, Gütlers\ohn von dort, verschollen seit 1883 __ Gericht der 30 Division bezeihneten Antragstellerin umgeschriebenen bayer. Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- a Anna Margaretha Schurz, geb. am 17. Sep- A ———————— ; tember 1859 in Freudenberg, Binderstochter von

E Grub tentena el ns Rio As E E ecfläcung erfolgen wird —————— zu é T 2804/2 zu 100 Fl., E î z z . 126 465/224 461 zu 25 FI., Nr. 9 Nürnberg, den 30. Dezember 1902. dort, verschollen seit 1886,

2) Aufgebote, Verlust- U. FuUnd- u 26 Fl. ntragstellerin g n L E Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Nürnberg. it S E geb. am 1. Mai 1858 in sachen, Zustellungen u. dergl. |"PLie bavert Sulzbach. j [11269], Berichtigung. (Amberg, Sählosser von hior, verschollen. seit 189 ! d E 7) die bayerischen Ostbahnaktien I Emission de | Der in der Aufgebotsbekanntmahung des König- | 91znber Schloss A T Ln n 1826 in [90730] Aufgebot. dato München, den 1. Juli 1857, Kat. Nr. 72722, | lihen Amtsgerichts zu Augsburg vom 1. d. Mts., | 5) Sasitn F ft Ls s ate, e 4 Es ist das Aufgebot folgender abhanden ge- | 180 618 und 180 657 zu je 200 Gulden. Antrag- | abgedruckt in der 2. Beilage Nr. 104 dieses Blattes, | Schönthal Meurerätowier ‘von dort, fe E steller: Stiegele, Karl, sen., K. Hofgewehrfabrikant in | unker Nr. 4 genannte Rechtsanwalt heißt niht | pft in Amberg, verschollen seit 1852, S E

fommener oder vernihteter Ret s\huldvershreibungen ler: G : von nachstehend genannten Antragstellern beantragt Me d 5 Morchard, sondern „Morhard“. E rig P E worden: : E ntrag der vorbezeichneten Personen werden | [11129] Bekanutmachung- Amberg, Taglöhnerstochter von hier, verschollen seit 1) der 3 9/0 Reichsanleihe von 1891 die allenfallsigen Inhaber der vorbezeichneten Ur- | Die dur Verfügung des unterzeihneten Gerichts | 1888, / : | Át. D. Nr. 65 604 über 500 f, ee L A ihre Rechte auf diese Urkunden | vom 20. Dezember 1902 angeordnete Zahlungssperre | 7) Michael Fürstenhöfer, geb. am 13, Oktober R S spätestens im Aufgebotstermine, welcher anberaumt | betreffs der SHhuldvershr ung Be konsolidierten | 1860 in“ Amberg, Stationsmeisterssohn von hier, M De n Leon 06: Wasen, 1 | Vi, Vf des Fo” des Saitataltà Ke Lts er u nens Mat med na | “1 saelins lie, A i i A r, über zwei Tausend Marl wird na Steiten84 A N Lotmat 49/0 Reichsanleihe 2 Sau N E it 2 x ZrS Ps A aufgehoben. V Mes 3A a, A, Sieitiaw 1 den ; 21 ber 5000 M von der V1 l 1 1 . lin, den 24. April L 28 003, : Sberit Clara L Sroshageil q. Keferstein, in E widrigenfalls die Kraftloserklärung erfolgen Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 82. Au O E l die Tei Doberan, vertreten durG ée SDIEAS E V München den 29. Dezember 1902. Am 4. Mai 1877 haben wir unter der Firma erklarung erfolgen würde, Squettel hier W. 8, Charlottenstr 1880 8 i K. Amtsgericht München 1 Lebensversiherungsbank für Deutschland den Ver- |, 11 an alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod 3) der 3109/6 Reichsanleihe von 1889 Ut. ‘E. Der K. Amtsrichter: Dr. Stan sicherungsshein Nr. 196 169 über 8000 e auf das der vorbezeihneten Personen zu erteilen vermögen Nr. 10217 über 200 \ von dem Fräulein Magda- : E ; e: des Brennerciverwalters Herrn Carl Hermann | spätestens im Aufgebotstermine dem Amtsgerichte en an Lit D [e Aufgebot. Otto Linemanu in Rosbitek (jeßt in Buk) aus- Amberg Anzeige zu machen. 1891/1892 Lit. D. | “Es haben beantragt: gestellt und später an Stelle des bei uns hinterlegten 8& 14 d. B. G.-B. 960 ff. d. N.-Z.-P.-O.

4) der 3 9/ Reichsanleihe von Nt. 51 110 und Nr. 51 111 über je 500 / von dem |“ 1) die Witwe des Uthographen Heinrich Becher | Versicherungssheins den Empfangschei A Amberg, den 30. April 1903. Bankdirektor Richard Honigsheim 31 Düsseldorf, in Bielefeld vertreten durch Justizrat Bachmann A 98. Oi 1889 A S 5 Kgl. Amtsgericht.

Kasernenstraße, vertreten dur den Rechtsanwalt | und Rechtsanwalt FasbendeL daselbst das Auf- | Nachdem uns der Verlust dieses Empfangscheins | (L- 8.) (gez) Dietl, K. Oberamtsrichter. d Dr. Biesenbach daselbst, 2 is ebot der Aftic Nr. 16 des Bielefelder Volkskaffee- | angezeigt worden ist, wird sein unbekannter Inhaber Zur Beglaubigung:

5) der 3 (vormals 4) 9% Deutschen ReichsanleWe hauses über # 200, Í sowie jeder, der Rechte an der Versicherung ur- Amberg, den 1. Mai 1903.

von 1892 Schuldverschreibung Lit. 1. Nr. 41 f 9) der Kaufmann Albert Weyland in Bielefeld, | kundlih nahweisen kann, aufgefordert, fe bis zum Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

über 200 & von dem persönl. haftenden Gesell | Fnhaber der Firma A. Weyland daselbst, das Auf- | 30. Juli 1903 bei uns zu melden, da nah frucht- Der geschäftsleit. Kgl. Sekretär: schafter der neuen Sparkasse Johann Kramer & Co. gebot des von ihm am 27. Mai 1902 auf den | [osem’ Ablauf der Frist für den Empfangschein eine (L. 5.) Kollerer. Agenten O. B, Haberland in Essen a. R. gezogenen | Crsazurkunde ausgefertigt werden wird. [11150] | [11145] Aufgebot.

e A 4 Ae Se s

er 3149/0, vormals 40/6 Schuldverschreibung | Dreimonatswech]els über 240 M welcher, mit einem | Gotha, den 30. April 1903. ; r ; ;

des Deutschen Reichs von 1882 Lit. 12. Nr. L Blankoindossement verfehen, , am d. Juni 1902 dem Baloaer Lebensverstcherungsbauk a. G Franffuct a M, Mel 4 ReWtéanwalt Dr.

über 200 N von der Witwe Marte L f Tiefbauunternehmer J. Braicks in Bielefeld weiter Dr. Samwer. L Merzbach daselbst, hat beantragt, thren Bruder, den

mann, geb. Ehlers, zu Hamburg, Uhlenhorst, begeben werden sollte. [11194] Oeffentliches Aufgebot. versollenen Karl Theodor Gremminger, : geb. am ahre ausge-

weg 41, N i: Die Inhaber der vorbezeichneten Urkunden werden î ; i 185 t / h) vér ll gema Lol Daten M E | eue Pitens M U per da tee „Der von der unteczeidneten Gejelihaft zur Police | l ¿ert nach Amerifa, zule, wohnhaft in Hh a, von N S mittags r, vor dem unter- | Fznigl. icei ; tingen, für tot zu erklären. Der bezeihnete Ver- 500 d, 978 git. O. Nr. 16471 über 1000 4, N leminE 10 Mate -Cuidmldeit vund did Landl Abit Herrmann in Halle a: S. gus: geline ca afacfar der, fe Pete 0B, Bor G f 9) Ï en A 0 em ¿ , L E gestellte 5. Nachversicherungsschein vom 1. Juli | Montag D e untericlnelen Gei

i 11455 und 19240 über je 500 M, f T ) G j O Uit. D. Nr. 8699 und 19 135 über lets der Urfiydcn erfolgen wird. die Kraftlos e i i A ice Ba O mittags 9 Mfgebotstermine e melden, wig L Ma 1880 Wte DaMe. AERA L auer J Bel, A loren gegangen. In Gemäßheit des § 22 der in falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle,

d. von 1880 Königliches Amtsgericht. der Police abgedruckten Versicherungsbedingungen welche Auskunft über Leben oder Tod m A Raa von den Erben und Legatarien des in | [78539] Bekauutmachung. bringen wir dies hiermit zur öffentlihen Kenntnis schollenen # ee mrn 49A g Alzey, Rheinhessen, wohnhaft: ge- Das K. Amtsgericht Nürnberg erläßt auf Antrag | unter dexr Ankündigung, daß, wenn innerhalb L d geide aben. dreier Mouate, vou heute ab gerechnet, als Buchen, den 27. April 1903.

Flamborn, Kreis Privat 8 Joh folgendes wesenen und dort verstorbenen Privatmanues Johann | folgende i i senen 1 durch den Nechtsanwalt Dr. Aufgebot: Inhaber des Nahversiherungsscheins fh nier | E Robert T ven qu Main Franziskanerstr. 2, Es sind, wie geltend gemacht, zu Verlust gegangen: | bei uns melden sollte, der vorbezeichnete Nachber- gf E E 9) der 39/0 Deutschen Reichganleihe von 1888 | 1) der auf den Namen des: Kaufmanns ilhelm | sicherungsschein als kraftlos gilt und an dessen Dies veröffentlicht: 9000 M, beanträgt von | Keim hier ausgestellte „Depositions\hein der K. | Stelle dem Versicherten eine neue Ausfertigung er- | ¿x Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Wagner.

Lit. B. Nr. 29517 über : NS h / : 9 ermeersh in Ostende Hauptbank in Nürnberg vom 27. Februar 1901 über | teilt werden wird. : ; i Ses G. Sthotted Pie des Deutschen Reichs von | die Hinterlegung eines 3s prozentigen Pfandbriefes | Magdeburg, den 5, Mai 1908. [11 14G) ndsyndikus Mae e Gub ig Freiherr von 1891, 1892 dit 17. Nr. 261 120 über 200 M von | der Nürnberger Vereinsbank Nr. 30 574 zu 1000 ¿-Wilhelma/ in Magdeburg. 4. | Hammerstein-Gesmold in Celle hat beantragt, den - der Frau Bertha Blatter, geb. Fould Sa U Ps A E ee i F. Kuschel E Verficherung e A N LOa x verschollenen amerikanischen her a. S L _ E its 4 mon | 2 e en der Firma F. Kusche : : ein-Equord, i

York, L S ie Ne. 13. 8 ausgestellte Depositenschein der K. Hauptbank in in dessen Vertretung: Dr. Rautmann. Freiherrn von Hammerstein-= i

Á

¿zu Berlin, An der Spandaue