1903 / 107 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Maulfeuche.

fan bér vit 16.—31. März. v Es

Provinzen: Gemeinden: anen da I T: À l“

Niederlande.

S{hweineseuche. E E Stückzahl as Viehs:

_ N R

Handel und Gewerbe,

{Aus den im Reichsamt des "ahr D Nee für Ha

Neúe industrielle Unterne einigtenStaaten von Ame

zusammengestellten ndel und Industrie*.)

hmungen des Südens der Ver- a im ersten Vierteljahr 1903,

Gründungen im gleiche ffen. Die nachstehen en des laufenden on noch lebhafter als i des Jahres 1902 war

de Tabelle zei

, daß in den ersten drei ahres die U 6 e a

hmungslust in jenem

ersten Viertel dahin einzig dastehenden

|

Industriezweige

W.-Virginien

Alabama Arkansas Florida

Georgia Kentucky Lceuisiana Mississippi N.-Carolina S.-Carolina Tennessee Texas Virginien Summe für das 1. Vierteljahr 1903

O O O pt pri S E abs DS ms 00 e O [T e . pi i * [1 M * i O dO O C0 03=I

servenfabriken .

umwollpressen u. «Entkörnungs-

Baumwoll. u.Woll-

bot ise V

Kraftstationen und

D

Getreidemühlen 4

*_ Id *_ J »_* Jo E Eo ins

Metallkurzwaren- ri Tz

do r . s 5

ergwerke und Æ

Ge ellscaften zur

ewinnung von

o mt O eo N i O O o os Ï F

ck

Mineralöl . . elmühblen und

Phosphat- Fund %

m _ck__

wübltt . 2. Seidenfabriken . . Be: ch4 e

i —* Hck DO ck G5 G2 C0

Telephongesell- Tabakfabriken . . Holzbearbeitungs- dere Betriebe .

U i i! ibt F 0 0E

r E R E ooo T

9IT83 72/9070

ie aus der Uebersicht hervorgeht, sind in T

ais Ses des Jahres 1903 die meisten Z , werke errihtet und Metallkurzwaren- J egründet worden. Hinsichtlih der photographif rudereien fsteht Texas mit Alab Alabama wurden die meisten DHochöf Tansas die meisten neuen Oelmühle pressen und Entkörnungsa meisten Neuanlagen nicht Baumwoll- und

exas während des leien fowie Wasser- elephongesellshaften hen Anstalten und f gleicher Stufe. en für Eifen angeblasen, in Är- n und -Raffinerien fowie Baumwoll- Sn Georgia sind die außerdem die meisten hinsichtlich der Holz- ida gleih. In Kentucky ellshaften zur Gewinnung

nstalten errichtet.

pezifizierter Art,

ollfabriken gebaut worden; sfabriken- steht Georgia mit onders viel Mahlmühlen und von Naturgas und Mineralsl, in Missis Anzahl von Eisfabriken und Kühlanlag zeichnete sih aus dur Anlage neuer Ta Anlage neuer Kraftstationen und Werke olzbearbeitungsfabriken und Westv neuer Bergwerke und Steinbrüche.

¡… Tennessee dur ches Licht sowie irginien durch Erschließung ama folgt hierin an zweiter

bmungen im ersten Viertel d nach der Uebersicht auf 1278. Das 8, das erste Viertel von 1901 923 neue (Nah The Tradesman, Chattanooga.)

Die Gesamtzahl der neuen Unterne des laufenden Jahres beziffert si erste Vierteljahr 1900 wies 72 Betriebe auf.

Bankerotte îi n den Vereini im ersten Vie

Die Bankerottstatistik der

ibt für das erste

Vorjahres ein außerordentli ahl der Bankerotte als au en Passiva eine niht unbede Zunahme der Bankerottzahl und de ter befindliche Zusammen , efunden; auch in den Gebi den Mittelstaaten und im Steigerung, jedo in d der Zahl der Bankerotte und in in dem Betrage der P ahl anbetrifft, das gün | : ag der Passiva der niedrigste ist seit de

gten Staaten von Amerika rteljahr 1903.

Vereinigten Staaten von Amerika er- Vergleich zu dem gleichen nstiges Bild, da so- ie Höhe der dabei in utende Abnahme aguf- s Betrages der Passiva stellung ergibt, nur im eten von Neu- äußersten Westen zeigte nten Landesteil nur in zicken ledigli le Bankerotte- 0 Jahren, während der Be- m Jahre 1887.

wohl die Gesamtz Betracht kommend

Nordwesten des L England sowie in

den Teßtgenannten Be Ergebnis ist, was d tigste seit etwa 2

t Die Anzahl der Bankerotte sowie die Summen der dabei in Betracht kommenden Passiva für das erle Vierteljahr 1903 und 1902 waren in den verschiedenen Landesteilen folgende: Zahl der Bankerotte Passiva in 1000 9 1903 1902 1903 1902 NiwEngland, "Ses 443 4291 4376 iee nes s a e S6 783 11 470 11 390

“O E L E 687 5114 10 770 odar e s ee TUZ 181 1 722 1 462

de s e ORT 688 4 420 5213 Aeußerster Westen . . 142 197 885 828 Territori

E ne S 34 47 114 192 Vereinigte Staaten. . . 5 640 3026 28016 34 231 Die Stadt New York allein 275 353 5 093 7 029.

, Wie aus der vorstehenden Surménstellvz zu entnehmen ift, zeigte die Gesamtzahl der Bankerotte im ersten Vierteljahr 1903 gegen den gleichen Zeitraum 1902 eine Abnahme von 1299/6 und der Gesamt- Log dax Passiva eine solche von 18 9/0. on den Bankerotten entfielen auf den Monat Januar 1113, Februar 781 und März 746, während die Gesamtsumme der. Passiva fih wie folgt verteilt: Januar: 10 580000 Doll. ; Februar: 9 076 000 Doll. ; März: 8 360 000 Doll. 7 Die Zunahme in der Zahl der Bankerotte in den Gebieten von Nèu-England während des ersten L Rae 1903 beschränkte Qs auf ein fehr gerin es Maß, sie bezifferte ch ane etwa* 19%. Da- gegen betrug die SFonabise der Bankerotte im ordwesten des Landes 20 %/%o und die Zunahme in der Höhe der Passiva dabei 18 0/4. m äußersten Westen belief sich die Zunahme der Bankerottpassiva auf 7/0. Die Zunahme in der Höhe der Verbindlichkeiten in den Mittelstaaten war eine verhältniêmäßig geringe. Zwar gen die im Februar 1903 erfolgten Falliments zweier großer Banken in Jersey eine Steigerung der Bankerottpassiva dieses Staats um mehr als 2C0% der Summe vom iat Mete zur Folge gehabt, in- dessen gestaltete sih das Gesamtresultat für die Mittelstaaten denno ünstig, weil die anderen Staaten aufer Delaware eine bedeutendere bnahme in der Höhe der Verbindlichkeiten zu verzeichnen hatten. Insbesondere hat der Staat New York in dieser O zum Ausgleich beigetragen, obwohl die im März im Strumpfwarenhandel eingetretenen Schwierigkeiten nit gerade zu guten Hoffnungen be- rechtigt hatten. Z s Ì s mag nicht unerwähnt bleiben, daß auch in Arkanfas, im Süden des Landes, eine bedeutende Zunahme in der Höhe der Bankerott- fsiva (1 284 000 Doll. im 1. Vierteljahr 1903 gegen 344 000 Doll. Ss gleichen Zeitraum 1902) zu ver einen war, die ebenfalls auf einige im Januar dort eingetretene L anffalliments zurückzuführen ist. Das Gefamtergebnis der VBankerott\tatistik für den Süden ist aber troydem günstiger ausgefallen als 1902. . (Nah Bradstroet’s), E n mad I N "n L 2

t A / uma ame- éa A Ce

A4 E E

Transvaal.

Lizenzen für Handlungsreisende. Laut einer in der „Transvaal Government Gazette* vom 9. Januar d. J. veröffent- lihten Verordnung Nr. 50 vom Jahre 1902, welhe am 1. Januar 1903 in Wirksamkeit getreten ist, find verschiedene der im Artikel 6 des Geseßes Nr. 17 vom Jahre 1899 für die Ausübung gewisser Berufe in Transvaal vorgeschriebenen Lizenzen, tarunter au folhe

für Handlungéreifende, niht mehr erforderlih. (The Board of Trade Journal.)

Aus\chreibungen.

sig d elstammholzverkauf in Böhmen. Seitens " der Br Thurn- und zigen Forstverwaltung Leitomishl wird die PEaLINS der nacbstehenden, in der Zeit vom 1. Juli 1903 bis 30. Juni 1905 zur Abholzung kommenden Nadelstammholzbestände

auêgeschrieben : t Fällungsmenge Nächste

Bezeichnun ür ein Jahr e 58 : Festmcter Bahnstation.

Revier Mändrik

Leitomischl, E R A 5000 | Abtsdorf. Triebig. r iterel E e 2000 | Sa Försterei Hohenwald . ...,. 2200 { gritomischl. Cörsterei Strokelle . , . ,, ,, 1800 Leitomis{l. Fwittau. Hilfsförsterei Kukele ....,, 2200 f Leitomischl. j N ) Bogbork Hilfsförsterei Pkivrat . .,, 850 Böhm.-Trübau.

Von der Bahnstation Pardubiß oder Kollin ab kann \ämtliches Holz elbabwärts geflößt werden. Das Nußholz besteht im großen jagen zu einem Diittel aus Tannen, zu zwei Dritteln aus Fichten, iesfern und Lärhen kommen nur in ganz nen Mengen vor. Der Verkauf geschieht loëweise. Angebote mit der ufshrift „Sub- missionsofferte auf Stammholz“ find bis zum 1. Juni 19083, Mittags 12 Uhr, bei der Fürstlihen Domänenkammer in Regenss- burg oder bei der Fürstlichen Forstverwaltung Leitomischl verschlossen abzugeben. Die Oeffnung der Offerten findet an demselben Tage, Nachmittags 2 Uhr, statt. Bietungskaution : 1200 K. Der Zuschlag erfolgt durch die Fürstlihe Domänenkammer in Regensburg bi ohen. C Ungen und detaillierte Tare werden un- e

entgeltlih abgegeben. (De rreichisher Zèntralanzeiger für das öffent- liche Lieferungswesen.)

Lieferung von Maschinen nach Znaim (Mähren). Die Znaimer M OTDE bes{chloß- die Anscha ung einer Dampssprite. Gbenso will der Gemeinderat eine Kesse druckpumpe herstellen laffe zur Erprobung der Dampfkessel im städtischen Elektrizitäts- und Wasserwerk (170 K.) und eine Shaping- (Hobel-) Maschine für das städtische Wasserwerk (840 K.) anschaffen. (Desterreichischer Zentral- anzeiger für das öffentliche Lieferungswesen.)

Preisauss\hreiben für den Entwurf zu einem Schiffs- hebewerk in Mähren. Um das für den Ban der neuen öster- reichischen Wasser)traßen wichtige Problem der Veberwindung großer Höhen der vorteilhaftesten Lösung zuzuführen, hat das K K. Handels- ministerium ein internationales Preisausschreiben erlassen. Gegenstand desselben ist cin vollständiges Projekt für ein Schiffshebewerk zur Be, wältigung des 35,9 m hohen Gefälles des Donau-Oderkanals bei * Prerau in Mähren, welches bei möglichst eringem Wasserverbrauh einen öfonomischen Kanalschiffahrtsbetrieb sichern soll. Die Wakhl der Mittel ist vollständig frei estellt. Die drei Preise betragen 100 000, 75 000 und 50 000 Kr. Außerdem ist eine Prämie von 200 000 Kr. für den- Fall ausgeseßt, daß die usführung eines Projektes einem anderen als dem Einsender desselben übertragen werden sollte und das Werk sih bewährt. _Als Endtermin für die Einreichung von Angeboten ist der 31, März 1904 festgeseßt, Die Preisarbeiten sind, mit einem Kennworte versehen, an das Handelsministerium einzu- reichen ; Name und Adresse des Einsenders en in ei

{lossenen, mit demselben Kennworte versehenen Briefumschlage ent-

halten fein. Ausführungsofferten sind gleichfalls beizufügen. Die Wettbewerbsaus\creibung mit allen Unterlage ist für ava enten kostenlos erhältlich bei der Direktion für den Bau der Wasserstraßen in Wien, bei den „politischen Landessftellen, bei dem ungarischen Handelsministerium in Budapest, bei den dfterreidisch, ungari en Botschaften in Berlin, London, “Madrid,” Paris, St, Petersburg, Rom und Washin ton, bei den Gesandtschaften in Bern, Brüssel, Dresden, Haag, Kopenhagen, R Stockholm, Stuttgart und Tokio, endlich bei den K. u, K. Konsularämtern in Amsterdam, Ant-

werpen, Breslau, Buenos Aires, Karlsruhe, Chicago,

, l Christiania, Cöln, San Franciéco, Frankfurt a. M., Genua, Harnbirg Ka

eim, Marseille, M s B Stettin. und

ürnberg, Philadelp e Lieferungöwesen.) f

her Central-Anzeiger für das öffentlich

j ikt iner Kanalisationsanlage im Sclessindistr lat am 209M 1903. N rhmittags 3 Ubr, im Rathaus

D 3, mittag 1 g ée Tire n (Monitear des Intérôts Matériels.)

s Gütershuppens auf * Eg TiGen Arbeiten werden r, an der Brüsseler Börse jor S J eschriebenè) Ange ;

ugrée lez-Lióge.

Die auf die Vergrö

n Antwerpen-S

am 3. E 1903, Fife Me (i U angen. Frist für (cing t 80

ier des harges spécial Nr. 71 ist zum Prerse von 0,

L E (Moniteur des Intérôts Matériels.)

i è tis silberhaltiges Blei, Kupfer, 3 ähnliche Metalle führenden Mine von Sablidres am 8. Juli 1903, Nachmittags 3 Uhr, n Privas (nach Verfall der jeßigen

der Statio

Der Abbau der

auf der Préfecture de l’Ardò Konzession) öffentli „verg Moniteur des Intérêts Matériels.

g des Personenwagenschuppens auf uysen soll in nähster Zeit an der Brü ? Kosten lag Me 6 T: 162 072,86 Ÿt/ Kaution: 19 000 Fr. :

\{chmalspurigen Ei

wie die Zeitschrift „El Keonomists

hrssteigerung binnen ku welche vor einiger Zeit rrocarril Nacional über, Hauptstrecke der Naciona hen Minendistrifkt: als 400 Tonnen t

O O D O O G E

Ueber die englische Industrie Hasbach in Shmollers gebung, Verwaltung und denen er zu dem englischen in Bezug auf Betriebsu im legten Jahrzehnt durchaus eb und mittlere Betrieb (darunter di in höherem Maße

Die Vergrößerun dem Bahnhof zu M Börse vergeben werden für Los 11: 160 483,83 Fr.

Die Umwandlung von Vanegas nach Cedral Normalspurbahn foll, berichtet, infolge leitet werden. Besiy der Compaïiía del fe fich în Vanegas von der durhshneidet einen rei sih zur Zeit auf mehr

ihr Güterverkehr

veröffentlicht W. „Jahrbuch für Gese

Volkswirtschaft“ Studi t, daß die deutsche Industri mfang und tehnische Einricht enbürtig geworden sei. usindustrie) bestehe in En angenommen werde. mmer mehr im Versch wie vor bedeutende nat e Lage der englis: ce, billigerer Bet del und Industrie usw. empfiehlt der Verfa

für Güterzüge um fo mehr geboten, innung der verlorenen die Darstellung der bewunder nischen Unterrichtswesens

t als cinen der Gründe des Rückgangs Beamten zu autschließlich oder zu ü

Ergebnis gelang

fort, als gewöhnli rbeitélcistungen- sei i

Unterschied der England besitze aber nah

und kulturelle in der Nähe de ein bornehmeres Ver Veberwindung diefer

roduktionsvorteile (gün r Kohlenfelder und der hältnis von Han

Depositenbankwe Neß von Landstraßenbahnen Industriepolitik sei ngen zur Wiedergew eben hier nur lung des englischen fasser betrahtet übe englishen Industrie, daß : wiegend praktis geschult seien. ft zu verdrängen, _ liorationen und energis entgegenwirken.

Wirtschaftélebens, sucht und dadurch t. Die Lehre von pm Ver

nswerten Entwid&

Den Bestrebungen, Deutsch f solle man beizeiten durch großar E che Aufschließung der deutshen Kolon

egegnen wir einer. Auffassung des Technik konsequent aus der Radh- zu einer veränderten S

vom Weltmar

bältnis von Ar! einer Kritik unterworfen.

ohn und Arbe

tehe, fondern z die der Arbeiter eines Lande damit erkaufe.

ch der herkömmld® Im seten Kapitel werden d€ zahl von Industrien ve n

g8versteigerungen.

cht I Berlin gelangte das nah“ rung: Wöhlertstraße 12, 15 und Ad. Pruß gehörig. 18,74 6 4 bezw. 8780 « Mit dem ay und 198 700 M bezw. 150 000

n-Verkehrsbank hier Meist-

cht 11 Berlin gelang

: Düppvelstraße 2 eldt in Stegli dem Gebot von ypotheken blieb Kauf eistbietender. He coby hier gehö eb prakt. Arzt ße 139, Meistbietender.

9,13 a. Nußungswert 4200 und 76000 A H

Beim Königlichen bezeihnete Grundstück zu Kaufleuten Heinr. R

ußungswert 9670 bot von 3300 M b

Hypotheken blieb die bietende. Königlichen

te Grundstücke in Stegliß, dem Re

Immobilie

staurateur Herm. STET

mann Johannes Wiend€ iraße in Steglib-

5,92 a. Mit dex E Det unde

em Holzhändler Bert ebot von 18000 M bar Berlin, Potsdamer Stra Feurigstraße i

ypotheken blieb Rentier er Friedrih-Str. 49/50, rmsdorf, dem Sekre "1906 a N M. bar leihe El reitestraße 31, i nickendorf wurde d eingestellt. .

Hanisch in C bieteates B Paul Makiol

und Notar Ernst Ho bietender. In Sa Verfahren, betreffend d

hnhofstraße 3 czyk zu Ber ebot von 60 300 finann zu Pankow, oppe zu Rei éversteigerung,

Tägliche Wage tel S der Ne lun

hr sind am 6. b,

für Koblen und Koks Oberschlesien. B M. gestellt 17 508, nicht rech

n sind am 5. d, M, gestellt 5592, nit rehl- ;

e Landwirt rige Wande

Verwendung des S umfangreicher Weise deutung dieses Verw diesem Jahre ihr

et ts- Gesellschaft veranstalk sftelTue ha S i

s zu tehni bres uan „M

rehend wird die osen und Hall

ihre große die

endungégebietes enf orgängerinnen i

t übertreffen.

und Plättzwecken

Aust shalle verden: aebi Weid

werden konnten, vorgeführt werden. tp qudwirtschaftliche

die diesjährige

elnen Fabriken in befonderen Ausste um ersten Male werden au e U ie p aje em | Ausstellung gestiftete Chrenpreis für Fahrzeuge

erwendung kommen \

(Schluß in der Zweiten Beilage.)