1903 / 110 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ï j

ohne Erhöhung des Grundkapitals, gegen

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 11. Mai

4 00.

1. Unter UGunassawen:

2. fa: ote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[12802] Provinzial Elektricitäts8werke A. G. i/Lia. i Aktiva. Vilanz per 2A. Dezember 1902. Pasfiva. C i: S An Kassakonto... 36/34} Per Aktienkapital .… . A 250 000,— j S 10 709|— T. L 75.000 175 000 "San e eriitonto E 254 66 Vticzahlung E s 175 000|— 175 000|—

Der Liquidator : E. Hannemann.

Kaliwerk Salzgitter Actiengesellschaft.

Bekanntmachung,

on Geldmitteln dur<h Zuzahlung von 400 auf jede Stammaktie bne Erhöhung des Gri fti d Auge bus Lau Us unier Erkläruug

Vorzugsaktie un reichung eines Gewinnanuteilscheins. : Die auferorbentli e Generalversammlung unserer esellshaft vom 5. Mai 1903 hat folgenden

Beschluß welcher in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Liebenburg eingetragen ist, gefaßt: eshluß, Die Aktionäre sind dur Bekanntmachung in den Gesfellschaftsblättern aufzufordern, innerbalb éiner vom Aussichtsrat zu bestimmenden zehntägigen Auss{lußfrist unter Einreichung ihrer Aktien sich zur Zahlung von / 400 u ae e eint Lai jr erklären uod in Raten? diess

i i isten, sobald der Vorstand fie einfordert.

Die N bea Urtonäre erhalten für jede voll geleistete Zuzahlung A E 2. einen auf Namen lautenden, dur Indossement übertragbaren Gewinnanteilschein, * Lutend über M 400, dessen Form und Text der Aufsichtsrat auf Grund der nach-

Noti eststellt : ¿ate i oj tenden Bestimmungen f keinerlei Aktionärrehte, insbesondere auh kein Stimm-

i esellschaft. 8 P L Gevimantetlsieine D iedweise die darauf geleisteten Einzahlungen werden ‘aus dem bilanzmäßigen Reingewinn, insbesondere also nach den von der Generalversammlung etwa zu genehmigenden Extraabschreibuugen und Sonderrü>lagen, ohne Verpflichtung der Gesellschaft zur Nachzahlung in späteren Jahren, zuerst für das Geschäftsjahr 1903/04, jährli vor jeder Dividenden- zahlung an die Aktionäre bis zu 6 9/0 des Nominalbetrages der Gewinnanteilscheine bezahlt. Die Auszahlung erfolgt gegen Abstempelung des E ed Gen nit E ibenden jährliden Retngewinns wird zur Tilgung von Gewinnanteilsche E A u Etwa ih ergebende Bruchteile fallen in den allgemeinen

[13080]

Zahlung von E M e verwendet. ngewinnfonds zurü. : : E Außerdan kann die Generalversammlung aus dem ihr gemäß $ 12, 13 des Statuts zur Verfügung stehenden jährlichen Reingewinn eine weitere Tilgung von Gewinnanteilsheinen dur Zahlung von je 400 #4 beschließen. Die Gesellschaft hat jederzeit das Recht, die Gewinnanteil- [heine ganz oder teilweise dur< Zahlung des Nominalbetrages au im Laufe eines Geschäftsjahres zu tilgen, mit voraufgegangener oa ligee Kündigung, mit der alle Rechte, insbesondere auh auf Zahlung der Zinsen erlöschen, und zwar bereits im Augenbli> der ausgesprochenen Kündigung. Die Auslosung von Gewinnanteilscheinen findet jährli<h in oder na< der über die Gewinnverteilung beschließenden Generalversammlung unter Aufnahme eines notariellen Protokolls über den Hergang statt. B 3 : tis Im Falle der Auflösung der Gesellshaft wird der nah Befriedigung sämtlicher Aktienre<hte etwa verbleibende Teil des Gesellshaftsvermögens zur gleihmäßigen Tilgung der alsdann noch vorhandenen Gewinnanteilsheine bis zum Nominalbetrage verwendet. : i Bekanntmachungen bezüglih der Gewinnanteilsheine erfolgen in dem Gesellschaftsblatte. þ. Diejenigen Äktien, deren Besißer die Zuzahlung von je 4 400 leisten, werden Vorzugs- aktien und erhalten den Aufdru>: : «Vorzugsaktie Nr. . h in Gemäßheit des Generalversammlungsbes<hlusses vom 5. Mai 1903. L Dieselben haben aus dem Reingewinn, nahdem F 24 auf die einzelnen Gewinnanteil- scheine bezahlt find und } des verbleibenden Reingewinns bezw. die über dieses Viertel hinaus S S S O Jed für das Geschäftsjahr 1903/04 und jährlich bis 69/0 Vorzugsdividende zu beanspruchen. i R A in en Sche. diese Vorzugsdividende niht oder nicht voll bezahlt, fo wird der Fehlbetrag, und zwar die am längsten verfallenen Dividenden zuerst, nah Abseßung der für die Verzinsung und für die ordentliche bezw. außerordentliche Tilgung der Gewinnanteil schetne erforderlichen Beträge in den nächsten Jahren nachgezahlt, ehe eine Vorzugsdividende für das [ebtverflossene Jahr bezahlt wird. : E e E Die Zahlung erfolgt auf den Dividendenschein desjenigen Jahres “hin, aus dessen Gewinn die bla Bat, Die früheren Dividendenscheine bere<tigen niht zum Bezuge der Nachzahlung. x GesellsMaft i tammaktien erhalten und zwar ohne Nachzahlungsverpflichtung der Gesell]ca eine ibe bis zu 49% C Eben cut die Vornggalt n Hie einigen Dividendenrüd>stände 0 1gsdividende für das leßtvergangene Jahr beza nd. iz h j e C Eee eventuel verbleibenden Gewinntesle s jeder Vorzugsaktie und jeder Stamm Verhältnis der Nominalbeträge gleihe Rechte zu. ; L L S De V DsuA der Gesellschaft FAALHEn die Vorzugsaktien bezüglich der R Ea und der bis zur Bs der Liquidation laufenden Vorzugsdibiden ezugsre<t Vorrang vor den Stammaktien. L h : Vie D Zuzahlung eingehenden Beträge sollen nit dem geselihem Reservefonds zugeführt, sondern zu außerordentlihen Nücklagen verwendet werden.

Stempel- und ten gehen zu Lasten des Einreicher. E er E S ed P RE ring der eingangs erwähnten Aus{{luß

D

frist beschließen. ; „Die Durchführung der Beschlüsse ist davon abhängig, daß mindestens Zeihnungen in Höhe von (4 200 000 geleistet werden. ; ingereihten Aktien Die Einreicher erhalten über die geleisteten Zeichnungen und an D Empfangébescheinigungen, gegen welhe nah Durhführung der Beschlüsse n Aftien qus fallenden Gewinnanteilsheine und die als Vorzugsaktien dur Aufdru> bezeichneten n , L Oh in Falle des Sheiterns die eingereichten Aktien nebst ev. Zuzahlung ohne Zinsen zuruclgegeden werden. : j 4 ; Tel e nit feststeht, daß mindestens b n me Zeichnungen geschehen sind, sind die ev. eingezahlten Gelder bei j n aufzubewahren. Unter Bezu ania R E fuß der Generalversammlung vom 59. A 1903 fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hierdur<h auf, innerhalb der vom Aufsigterne Peslinmtei

Aus\clußfrist vom 11, 0. Mai d. Is. einschließlich : in Salzgitter bei der Gesellschast ibe Atien mit laufenden Dividenden- und Erneuerungs\cheinen einzureichen. : ; j N ie Einreicher haben auf den bei uns kostenlos erhältlichen Formularen, in welden die Nummern der Aktien Mi verzeichnen sind, U E daß sie auf jede Aktie je einen Gewinnanteilf u von 400 M zuzüglich Schlußnoten = 2/16 %/%o und Effektenstempel (für jeden Gewinnanteilschein per Stück 2 46 40 5) übernehmen. Die Erklärungen nebs Nummernverzeichnis sind doppelt auszufertigen. j Die Einreicher erhalten von der S Eee unden (welche auf den zurü>- i über die eingerei<hten jen. : : : ugebenden Dl ebrn dre Beschlusses Sve die als Vorzugsaktien abgestempelten Aktien mit Dividenden- und Erneuerungsscheinen und die Gewinnanteilscheine gegen Rückgabe der Empfangs- bescheinigungen nad) näherer Bekanntmachung des Vorstandes ausgehändigt. : E m a des Scheiterns der Durchführung werden die eingereichten Aktien nebst Dividenden-

s\{heinen zurüdgegeben. und O den 8. Mai 1903. S Kaliwerk Salzgitter Actieugesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Dr. jur. D Haeusler. Pillegard.

1903.

6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsh. 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Öffentlicher Auzeiger. | S4

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[12801] Aktiva.

Rheinisch-Westfälisches Kohlen-Syndikat.

Vilanz am 31. Dezember 1902.

M A M “H Grundstü>- und Gebäudekonto. ..… .. 1/- } Aktienkapitalkonto . .. …. ._. | 900 000|— Elektrische Beleuchtungsanlagekonto 1\—} Konto für s{<webende Verpflich- Degungsanlugetonto, L 1|— Bingen Sd 2% 1 250 000|— Meobiltentonto S A A 1\—}| Kreditorenkonto . 138 615 784/14 Utéensilienkonto S 1|— Hulfkkonto Kiautschou... F 161 726,59 Abschreibung 7625,56] 154 100/99 Konto: Magazi1änlagen am D“ errhein . 1|— ASTTeLICHID I 212 918/40 Aan a E E 1283/12 MOBlenlaßertonto. R A H Debttorentontd L a 40 397 474/63} 40 765 784/14/] 40 766 784/14 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. ; v 18 : k S An Allgemeinen Unkosten . .... 1812 020200 Der Sine 4 154 085/01 Abschreibung auf Hulkkonto Kiaut- « Umlage abzüglih gezahlter Ent- [Mo E 7 625/96 [hädiagung@ms 2 1 666 168/75 1820 253|76 1820 253/76

In der Generalversammlung am 29. April 1903 wurden die nah dem Turnus ausscheidenden Mitglieder unseres Aufsichtsrats, Herr Gewerke Gerh. Küchen, Herr Direktor W. Dy>erhoff und Herr ua E einstimmig wiedergewählt, sodaß ih der Auffichtsrat gegenwärtig. wie folgt zusammenseßt :

1) Herr Geh. Kommerzienrat Kirdorf, Rhbeinelbe bei Gelsenkirhen, Vorsitzender, 2) »„ Kommerzienrat Robert Müser, Dortmund, stellv. Vorsißender, 3 Geh. Bergrat E. Krabler, Altenessen,

4) Bergrat Ed. Kleine, Dortmund,

6 Gewerke G. Küchen, Mülheim a. d. Nuhr,

6) Kommerzienrat Oscar Waldthausen, Essen a. d. Ruhr, 7) Bergwerksdirektor G. Hoffmann, Katernberg, Rheinland, 8) Bergwerksdirektor W. Dyckerhoff, Herne i. Westf.,

9) Kommerzienrat Carl Funke, Essen a. d. Ruhr. Essen a. d. Ruhr, den 8. Mai 1903. Der Vorstand.

[12991]

Verlagsanstalt F. Bruckmann Aktiengesellschaft in München.

Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1902. Pasfiva.

E M A Ék M M [9 GBrunditide E 088 922|—} Aklientapitl._ 860 000|— Berlugetonlo E 100 000 N Dopothgen O s 353 034/84 D E SE 11—} Reletbésonds S 57 948/35 Led e E 1|—}| Spezialreservefonds . . ..…. 215 000|— Fn Herselung befindlih ... 47419250 Kreditoren Q 45 723106 Buchbinderei, Material ._._. 440|[—} Konto pro Diverse .. 77 460/16. Buchbindermaschinen . 1¡—}| Gewinn- und Verlustkonto:

Lichtdruckerei, Material und Vortrag aus 1901 . 18 162/46 Ot L A 10 971/67 Gewinn für 1902 Lichtdru>kmaschinen S A 1|— 333 264 39 Gravüreanstalt, Material und Abschreibungen j Borrüte L Rees 17 922/50 ; 120616,25 l Kupferdru>maschinen . .._. 1|— Ver- Photographische Anstalt, Appa- Iags- Tate C E 6 494/24 un- Montierungsanstalt, Einrichtung 550|— Tosten 52 350,16 172 966,41 | 16029798] 178 460/44 Schreinerei, Vorräte .. 445/37 ; 7 Einrichtung des Fabrikgebäudes, Mobi C 1474415 Ee e C A 29 205/98 arenbvorrâte des Verlags . .| 117 949/94 Rafenbestand s 786771 Wechselbestand e i 14 685/53 (Fete S e Na 367 810|— Do S E 60 000|— COIDTET R t e e s E 402 593/51 9 1787/626|85]] 1787 626/85 Verlust. Gewinn- und Verluftkonto 1902. Gewinn. M | A P Mb An Lng ouis Abschreibung . 12 260/65) Per Vortrag aus Uchtdru>erei: j 1901. S 2 18 162/46 Abschreibung auf Einrichtung. . . . | 1505/50 « Betriebsgewinn Abschreibung auf Maschinen . . [24 674|— 26 179/50 1002 a A 333 26439 Gravüreanstalt : Abschreibung auf Einrichtung. . . . | 2990/32 Abschreibung auf Kupferdru>maschinen | 7 677|— 10/667|32 « Photographische Anstalt : Abschreibung auf Einrichtung . . 867/57 Abschreibung auf Apparate. . . …. 1 200|— 2 067/57 0 « Montierungsanstalt : Abschreibung . . . 286|— e Einrichtungskonto: Abschreibung . 12 640/89 «„ Warenkonto: Abschreib. a. Verlagsvorräte 56 514/32 v RETIONOUNTO E E u 52 350/16 : : 172 966/41 Deingewinn-für 1902 178 460/44 s 351 426/85 851 426/85

Ordentliche Generalversammlung der Aktien-Gesellschaft „Union“ zu Hildesheim am Donnerstag, den 28. Mai 1908, Nach-

mittags 6 Uhr, im Unionhause zu Hildesheim. Tagesordnung: i 1) Bericht des Aufsichtsrats über die Lage tes Unternehmens und Prüfung der Bilanz. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Enk- lastun E Ne und Aufsichtsrats. sratswahlen. Ea SotbStelokale des Rechnungsfübrers Herrn

Verlagsanstalt F. Vruckmann A.-G. in München.

_In der Generalversammlung vom 7. Mai 1903 wurde an Stelle des ausscheidenden Herrn Oskar Bru>mann Herr Rechtsanwalt Hugo Wolff in München in unsern Aufsichtsrat neugewählt. Müncheu, 8.. Mai 1903. Der Auffichtsrat. [13070]

Gegen die Beschlüsse der außerordentlichen General- R e B A : E ist n s E mann C. Jaaks fenr., Hamburg, echtungs- l : ; T é flage erhoben. Verbandlungsteentin steht A Gasdirektors F. E. Wille liegen die bezüglidjen M v d. Juni d. Is. e i Kammer IT für Handels--. E ae A Mai 1908. achen des Landgerihts Hamburg an. . j , ; ;

Brauerei Bahreufeld. Dev Auftra

H. Ahrendt. F. Vergien. L, Götting.“