1903 / 118 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage : zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

2 1148. Berlin, Mittwoch, den 20. Mai 190823.

P S P E CE E ean I A I; ere eco eaten auf Aktien und Aktiengesellschz. i

Öffentlicher Anzeiger. | E

: Antersuhungssachen

« Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Unfall- und Invaliditäts. 2c. Ve rung.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

9. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmahunge.

B | fängniëgebäudes, anberaumten Aufgebotstermin zu | burg für tot erklärt. Als Todestag ist der 31. De- | trag von 2774 4 aus estellte, am 20. März 1902

2) Aufgebote, Verlust- U. Fund- melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen edler 1880 festgestellt. - fällig gemanene, auf den Installateur Johann

sachen Zustellun enu d r E wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod Neubrandenburg, 13. Mai 1903. tegler in München gezogene und von diesem accep-

r g . De g S un erteilen ermögen ergeht Me Großherzogl. Amtsgericht. 1. Y eie nd gas fue ehe hen D Ra auf

[15076] Aufgebot ufforderung, ens im Aufgebotstermin dem Brie ibiiA ie Oberrheini n in Mannheim indossierte fiwi E Gericht Anzeige zu magen. [15556 2 ; x44 | Wechsel.

„Dex Gastwirt Marx Coja in Jena, Leutrastrafße, Sobdaiiote 4 R Mai 1903. Durch Aus\{lußurteile des unterzeichneten Gerichts | 11. Die Antragsteller haben die Kosten des Ver- I R Musnevat Zei am Sh C E Un Königliches Amtsgericht. Abt. 2. vom 7. Mai 190. sind fahrens, und zwar soweit auss{eidbar nach Maßgabe Schaller in Merseburg gezogenen, t A Belem [15953] K. Aen Kirchheim 1, Ae Ko a on Ln r dit, Papenburg geborene E im übrigen nah Kopfteilen E angenommenen, bei dem Bankhause Fr. Schulze in ufgebot. 9. x L è i 190:

Merseburg zahlbaren Wehfels über 321 ,%, fällig | Gegen nathstehende Kinder des verst. Andreas a Mv Brm Seite T4 zuiHerbrum ge E e. Sekretür Sh Ls am 1. September 1899, beantragt. Der Inhaber des | Kik, Bauern von Roßwälden und der verst. Anna 3) der am 13. Mai 1873 zu apenburg geborene E Oer A Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf | Marie geb. Schöllkopf, für welhe ein Vermögen Maschinist Johann Schmelzer [15571] L Hamburg. dn ea T E ie E E “ate Lea MO A L: A O N tot erklärt. Als Todestage sind zu 1 der In AufgebotesaSen bes S8 Leon Levy in

unterTz 1, S age .+ 4, 1 zum Zwede der Todeserklärung in zulässiger L ezember 1901, zu 2 der 7. Januar 1902, zu 3 Hamburg, Herrengraben 45/46, sind dur Urteil des

immer 19, anberaumten Aufgebotstermin seine | Weise beantragt und zwar egen: L: x ; L ie Urkunde vorzulegen, 1) Christian David Ki geb. am 19. November Ne Januar LO0S Rnen unterzeichneten Gerihts vom 13. Mai 1903 die fünf

te anzumelden und die i O widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | 1831, L R i Obligationen der 44 prozentigen „Erste Prioritäts- folgen wird. ) 2) Johannes Ki, -geb. am 21. Januar 1834, ——— Fnletbe der Deutsen Oftafrika-Linie in Hamburg“ erseburg, den 9. Mai 1903. 3) Andreas Ki, geb. am 8. Oktober 1837, (cen Bekanntutiachung. Nr. 613/617 à 1000 4 für kraftlos erklärt worden. Königliches Amtsgericht. 4) Johann Georg Ki, geb. am 12. Oktober 1838, | Dur Aus\chlußurteil des unterzeichneten Gerichts | Hamburg, den 14. Mai 1903. m Set 5) Johann Mihael Kick, geb. am 16. De- | vom 12. Mai 1903 ist der verschollene Jakob Das Amtsgericht Hamburg.

[15881] Aufgebot. zember 1840. Jaukowiak, zuleßt wohnhaft in Daszewice 1, für Abteilung für Aufgebots\achen. Der Daniel Mutschelknaus, Schneider und Polizei- | - Ziff. 1, 2 und 3 im Iabre 1853, Ziff. 4 im | tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31. De- (gez.) Dr. Oppenheim. diener in Sresnta, hat beantragt, den verschollenen Jad 1854, Ziff. 5 im hte 1855 förm hab zember 1901 fesgeitel. S : Veröffentlicht: Ude, Gerichtssreiber.

ohann Friedrich Käser, unehelichen Sohn der | Amerika ausgewandert und seit ihrer Abreise ver- | Posen, den 13. Mai 1903. 15564 Chritine agdalene Kübler, geb. am 15. Jan. 1830, sollen. Es ergeht nun die Aufforderung: Königliches Amtsgericht. l Für Mdfttès erklärt sind durch am 2. Mai 1903 zulegt wohnhaft in Gro ach, für tot zu erklären. 1) an die Verschollenen, \sih spätestens in dem s verfündetes Aus\lußurteil die Aktien der Dresdener Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sh | auf Mittwoch, den 16. Dezember 1903, | [15558] T UEMAURT. Papierfabrik zu Dresden Nr. 1977 und 1978 über spätestens in dem auf Freitag, deu AL. Dezember | Vorm. 10 Uhr, vor der & Amtsgericht hier | Das K. Amtsgericht München 1 Abt. A. f. A S. je 300

1903, Vormittags 9 Uhr, vor dem unter- bestimmten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls | hat unterm 9. Mai 1903 nachstehendes Aussluß- Dresden, am 14. Mai 1903.

¿eichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu d ä ird, urteil erlassen :

melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen a e E E aan Ats Gbor ober Tod | 1, Für kraftlos werden erklärt:

wird. An alle, welche Auskunft über Leben o der Verschollenen zu erteilen vermögen, spätestens im | 1) Auf Antrag der Spezialkassiersehefrau Friederike | [15886] : Î

Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Reider in Pasing der 33 JEge Bano rief der | Die Namensaktie Nr. 922 der Dingelber Zucker- Ü

Kgl. Amtsgericht. Abt. 111.

die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine 5. Mai : Bayerischen Handelébank in nen Lit. X. | fabrik über 375 4 (in Buchstaben: Dreihundert- dem Gericht Anzeige zu machen. z A “Auitcutle: gez.) Mohr. Nr. 22011 zu 100 : fünfundsiebenzig Mark) ist für kraftlos erklärt. Vacnang, den 15. Mai 1903. Veröffentlicht dur (ge Gerschrbr. Böß. 2) Auf Antrag der Kaufmannswitwe Marie Hildesheim, den 14. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. A i fannenstiel in Waldkirchen bei Passau der 3F 9/oige Königliches Amtsgericht. 4. Kern, H.-R. [15882] Aufgebot. andbrief der Süddeutschen . Bodenkreditbank in [15559] Bekanntmachung. . L P S R R Nachdem das Aufgebot zum Zwecke der Todes- | München Ser. XXXVII Lit. H. Nr. 103 303 zu Durch das am 7. Mai 1903 erlassene Aus, luß- [15884] Aufgeb erflärung des am 21. November 1861 in Sghlegel | 1000 urteil des unterzeichneten Gerichts ift der Rude

ot.

Herr Rectsanwalt Koop zu Bocholt namens des gebórenen, im Jahre 1888 von diesem seinem Geburts- 3) Auf Antrag der Schreinerswitwe Apollonia | Nx. 612 über 2 Ku des Steinkohlen- u j L Brenners Bernard E f Mussum hat be- | und leßten inländishen Wohnorte nach Amerika aus- | Salzeder in Kienberg, A.-G. Trostberg, der 32 9/gige Bergwérkes Caroline in dét mi U fs E antragt, den vers{ollenen Ackerer Johann Heinrich | gewanderten und seit diesem Jahre verschollenen Psaubbrief der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel- | und Wiede Regierungsbezirk Arnsberg eine Mecking, geb. 27. April 1867 in Spork, sür tot | Johann Heinrich Friedri Sor bon dessen Schwester, | bank in München ‘Lit. L. Nr. 54 761 zu 1000 Æ etragen auf Seite 219 des Gewerkenbuches für die zu_erflären. Der bezeihnete Verschollene wird auf- | der ledigen Lina Funk in S legel, beantragt worden | 4) Auf Antrag des Johann Hinderreiter in Burgau ntragftellerin und ausgefertigt am 24. M 1889 gefordert, si spätestens in dem auf den 18S. De- ist, wird der genaunte 2c. Funk hiermit aufgefordert, | bezw. dessen Erben der 32 °/o ige Pfandbrief der Süd- | für kraftlos erklärt. zember 19083, Vorm. 11 Uhr, vor dem unter- | ih spätestens in dem auf Dienstag, deu 9. Fe- | deutschen Bodenkreditbank in Mün en, Ser. XXXTI Unna, den 8. Mai 1903. zeichneten Gericht anberaumten Ausgebotätermine ¿l } bruar 1904, Vorm. 10 Uhr, vor dem Fütrst- | Lit. J. Nr. 5918 zu 500 M E Königliches Amtsgericht. melden, andernfalls die To ärun ersargen lihen Amtsgerichte hier anberaumten Aufgebots- ,_5) Auf Antrag des Bank, eshäfts Krempel u. Hauff [15572 La wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder | termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung | in Augsburg die #4 0/0 igen Pfandbriefe der Bayerischen | Hur Avdslußurteil des unterteicneten Geridts T S E As A drr an geht ib atees Zu E ars e Lr ati Aus- Ua un München Lit. X. Nr. 16751 und vom 13. Mai 1903 if die Lebexgt ec Tcciiog ili le Aussorderung, spätestens im Aufgebotstermin dem | kunft über Leben o od des ollenen zu er- zu je :

Antrag der Lehreröwitwe Katharina | L-.39753D. der Frankfurter Ver fie B

Gericht ‘Anzeige zu machen. teilen vermögen, die Aufforderung, spätestens im Auf- | 6) Auf i f Bocholt, den 7. Mai 1903. bctre dem Gericht Anzeige zu machen. D Stechele in Burghausen die 4 9% h Pfandbriefe {Gast «Providentia u Frankfurt a. M. Königl. Amtsgericht. Lo! den 12. Mai 1903.- der hen Hypotheken- und Wechselbank in Frankfurt a. M., den 13. Mai 1903 J É t Fürstliches Amtsgericht. München, Lit. D. Nr. 27 437 u. 27 438 zu je 50 Fl. Königliches Amtsgericht. Abt. 15 [1280] E: Meyer. 7) Auf Antrag des Johann Geisberger in Heu- ——————— S Die Diakonisse Elise Weinschenk zu Erfurt hat E SREPRI E winkel, Gd. Mittergars, die 44 °/9 igen Bayerischen | [15570] Amtsgericht Hamburg. den Antrag geftellt, ihren Onkel Adolph Wilhelm | [15883] Aufg Eisenbahnanlehensobli ationen vom Yahre 1856 der Bekanntmachun

ebot. ef a :

Weinschenk, zulegt wohnhaft im Bezirke des Amis- | Die Frau Marie Ludwig, geb. Gertner, in. Ham- E . | In Aufgebotssahen des Kaufmanns Hermann erichts Gotha, für tot zu erklären. Der bezeichnete | burg, sat beantragt, den verschollenen Valentin | fle Üt, 4. Nat-Nr. 89 154 lse La | Hart in Hamburg, Grobe ee henstraße 49/51, Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem | Gertner, genen im Jahre 1852 in Rio de Janeiro, Kasse Nürnberg Lit. C. Kat.-Nr. 29 915 zu 100 F[.-| Reichenhof, is durch Urteil des unterzeihneten Ges auf den 5. Dezember 1903, Vorm. 11 Uhr, | zuleßt wohnhaft in Mainz, für tot zu erklären. 8) Auf Antrag des Kaufmanns Adalbert Hermann | kihts vom 13. Mai 1903 der von der mburger bor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- | Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, na in Kaufbeuren die 49/9ige Bayrishe Prämien- Sreihafen.Lagerhaus-Gesellschaft am 20. März 1902 gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | spätestens in dem auf Montag, den 30. | anlehensobligation, Ser. 1344 Kat. -Nr. 67 171 zu | ausgestellte Lagerschein Nr. 9337 Fol. 161 V., über erflärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | vember 1903, Vormittags 10 Uhr, vor dem 300 A E : 50 Ballen Fibreabfall, gezeichnet H 1/20, für fraftlos über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | unterzeichneten Gericht, Klarastraße Nr. 5 zu ebener 9) Auf Antrag der Oberleutnantswitwe Karoline | etklärt worden.

vermögen, geht die Aufforderung, spätestens im | Erde, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, Hartmann in München die 4 °/oigen Bayerischen | Damburg, den 14. Mai 1903.

d A j widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | 9 n e Das Amtsgericht s Gotha, den 14 Mai 1 Mde | r pelihe Aut ‘Eee gus erfolgen wird. An Ser: 717 Katte, 17219 n 2000 und e bteilung für Aufgebotosad Herzogli S. Amtsgericht. Abt. 1. schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Kat.-Nr. 22086 zu 1000 4 i (gez.) Dr. Oppenheim. L G forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- 10) Auf Antrag der Armenstiftung der Gemeinde Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber. E [15885] R De S E E R M & Waalhaupten a. die 37 %igen Bayerischen Eisen- | [15557] „Fm Namen des Königs! Auf Antrag des Pflegers des verschollenen Wilhelm ® Großherzogliches Amtsgericht. E e Log o illouen, Ser: f rers ne S MabITe L Me Et Eduard ish, nâmlich des Kaufmanns Reinhard 15878 “Auf a T Ie S Oger rand Cet QIER E c e Z gebot. briefe der Süddeutshen Bodenkreditbank in Mán , | _In der Aufgebotssache des Dre, lermeisters Fran Martin La Glaufs, wohnhaft hierselbst, Neuer- | [ Die T inlän vollbürtigen oder halbbürtigen Ge- | Ser. XXX1U1 -Lit. J. Nr. 5853 zu 200 Mahnkopf in Zehdenick, Templiner Straße E

kamp 17, Part., wird ein Aufgebot dahin erlaffen: shwister des am 7. September 1838 x i 9; Y zu Königsberg | Ser. XXXVT1 Lit. K. Nr. 88070 zu 200 und | treten durch den Rechtsanwalt Nösler in Berlin, y E 29 September 1882 in ltona [9 Pr. geborenen und am 3. Dezember 1901 zu | Ser. XXX111 Lit. L. Nr. 22 584 zu 100 «, sämt- | Alexanderstraße 63, bat brs Königliche Amtsgericht | ge e: Eheleute Wilhelm Eduard Harnisch | Berlin verstorbenen Ingenieurs Karl August Her, lihe auf den Namen der Armenstiftung der Ge- | in Bochum dur den Amtsrichter Ulrich für Recht | S 1 muse Mathilde geb. Munde, welcher | mann Molgedey, Sohn des Majors a. D. Karl | meinde Waalhaupten umgeschrieben. erfannt: ; Les | un Jahre 1882 über Bremen nach New York | Gottlieb Molgedey und seiner Ehefrau Alexandrine m, Auf Antrag der Schulstiftung der Gemeinde | Der am 3. Mai 1902 fällig gewesene Wechsel | T ceT n zulegt am 29. November | Ottilie Auguste vereheliht gewesenen Riemer, | Waalhaupten a. die 34 % ige Bayerische Eisenbahn- | d. d. Bochum, den 14. Februar 1902, über 104 4 ou Seacaucus N. J. bei New York aus, | geborenen Deevas, werden aufgefordert, die ihnen zu- | anlehensobligation, Ser. 421 Kat.-Nr. 105186 zu | 65 5, welcher von einer Frau Sehlingloff in o ‘ve Bet Fun Gärtner bescäftigt war, an | stehenden Erbrehte spätestens in dem auf den | 200 Æ, b. der 34 °%/%ige Pfandbrief der Bayerischen | Bohum als Bezogenen acceptiert, von der Firma seine Elt ern geschrieben hat und seitdem ver- | 11. Juli 1903, Vormittags 10 Uhr, in dem Vypotheken- und selbank in München, Ser. | Manzel & Ehmer zu Berlin als Ausstellerin unter- i ollen ist, hiermit aufgefordert, sich bet der | Gebäude des unterzeihneten Gerichts, Neue Friedrih- | XXX1I Lit. O. Nr. 7993 zu 100 4, sämtliche auf | schrieben ist, wird für kraftlos erklärt. 4 Í ftraße 14/17, 111 Treppen, Zimmer 56/57, an- | den Namen der S ulftiftung der Gemeinde [15555] Jm Namen des Lad! ustav Jacobiny

Gerichtsschreiberei des unterzeihneten Amts- unn : ] i ; Ff 19, Erdgeschoß links, Zimmer | beraumten Termin anzumelden, widrigenfalls sie bei | Waalhaupten umgeschrieben. u n der Aufgebotssache der Firma

Es S E di E E der Erteilung des Erbscheins unberüdjichtigt bleiben. | 12) Auf Antrag des Oekonomen Paul Härtl in | in Tretid, lien en L O na Bus C. Prinzen gebäude vor dem Holstentor, Erdgeschoß, Mittel- Berlin, den 13. Mai 1903. 4 Wondreb der auf den Namen des minderjährigen | in Crefeld, hat das Königliche Amtsgericht, Abt. 16, bau, Zimmer Nr. 165), spätestens aber n dem auf Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 111. Gütlersohnes Johann E ein in Rofall vinkulierte | in Elberfeld durch den Gerichtsafsefsor von der Mittwoch, den 27. Januar 1904, Nach- | [15856] Bekanntmachung. 32 f TIUSECieE der Süddeutschen Bodenkredit- | Kuhlen für Recht erkannt :

mittags 2 Uhr, auberaumten Aufgebotstermin, | Die Königliche e ierung zu s Ie E n x ünchen, Ser. 44 Lit. H. Nr. 300 374 zu e der Firwa Gun Zins, Se

iviljustizgebäude vor dem Holftentor, Hinter- | weisung in den Besitz des angeblich erblosen - Z A mi nkter ung zu Crefeld am 23.

fit (Eirgelchoh, Zimmer r. 161, zu Dien, laffes des am 29. Dezember 1897 zu Cöln ver- | 13) Auf Antrag der Gastwirtswitwe Walburga | 1902 über 12000, ausgestellte, 60 Tage nah Sicht

e ; ; ird. | storbenen Kaufmanns Ernst Schopen beantragt. | Zinth in Sulzberg die auf den Namen des Gast- zu zahlende, auf die Firma von der Heydt-Kersten

H SOORAEEE 1 Leid Mga go erfolgen De EaeO a gegen diese Einweisung d wirts Johann Zinth in Sulzberz von der ersten und Söhne gezogene, von der Bezogenen acceptierte

biermit nsescEae De Steen Decinôgen, | bis zum 20, Mai AVOA bei der UL'Z SIRNe L emeinen Unfa! eat E Po E E ATE E vir p df ; / Sôniali d e n Wien mit Generalagentur Mün ie Antragstellerin. hiermit aufgefordert, dem unterzeichneten Gerichte | fammer des Königlichen Landgerichts zu Cöln anzue | À bgestellte - Unfallderfüderungmolice Ne Laage ‘Elberfeld, ben 7. Mai 1903.

S E R M Ptbia, dex 14, Mai 1005 E S vom 28. Dezember 1898 nebst Nachtrag gleichen Kgl. Amtsgericht. 16. y j Königliches Landgericht, 3. Zivilk, , Datums. i y Bekanntmachung. L T I Die eei V B E 14) Auf Anirag des Lehrers Jofef Albert in 1k Urteil des unterzeihneten Gerichts vom Tg es Aufge Frtalen, a T Var O EE L des Een Gerichts S E A i lie 8 Mai 1908 1g der reau, den O Aut \ j. i; ndheim. d i k er am 28. März: 1829 ge« | L ' e ' L S Veröffentliht: Ude, Gerichtsschreiber. borene Arbeiter Leo Friedrich Ernst Ferdinind iets | Aulbah in Oberndorf, der Sdermeisterewitwe | 1902 fällige und von der Firma O. Waschégki und fran fir tol. ertlick, Als Tadebiag f der 2, Junnar | i ittuder Art Bee Ul und der Dillér, Séhmidt in Thorn acceptierte Wethjel für kraftlos [15879] Aufgebot. L ai 1894 festgestellt. ha k Müúüßl ob Pallasch in Lisken hat ; Anna Aulbah die für den Bäcker Franz Aulbach orn, den 3. Mai 1903. dls antragt, ‘Ton veieliades Îrob Fs rieg! Velen ern E en E 1903. in „Oberndorf tee 26. Veil fen ante Th Königliches Amtsgericht. wo! in Gruhsen, Kreis Johannisburg, pr. tsgericht. b e # E E Es Wee m erklären. Der dezeihnete Verschollene | [15887 und Wechselbank in München Nr. 4 22 A. 4 [16B08] SubfiTaPurtell bes zuidétgeiibeöten

3 ts : ; Ger einishen Bank in t Sa wird aufgefordert, sich fpätestens in dem auf den | Dur Ausfhlußurteil des unterzeichneten ihts | 15) Auf Antrag der Oberrh Co.* | ift der Hypothekenbrief des Herzog h: rage 12, 904, Vormittags 9 Uhr, vor | vom 12. Mai d. J. ift der am 1. Januar 1847 ge- Mannheim der von „Ludwig Theodor Meyer u. Co. "Suli 1900 über die das dem t nelen Geridt Zimmer 6 des Ge- * borene Landwirt Hermann Vade aus Neubranden- | in München am 10. Dezember 1901 über den Be- | Camburg vom 11. Juli