1903 / 120 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ri< wird “nah erfolgter Abhaltung des S@hluß- termins hierdur< aufgehobeit. h Emmerich, den 19. Mai 1903. : Königliches Amtsgericht. Erfart. Konkursverfahren. [16419] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Abraham Satonower in Erfurt wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Erfurt, den 16. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 4. Essen, Ruhr. Beschluß. [16405] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vauunuteruehmers Richard Pohl zu Effen wird hiermit nah re<tsfräftig bestätigtem Zwangs- pergleich aufgehoben. Essen, den 15. Mai 1903. y Königliches Amtsgericht.

Freiberg. [16441] Die Konkursverfahren über die Vermögensbestände 1) des Pferdehäudlers Ernst Herutrann Haus-

wald in Freiberg und 4 2) des inzwischen gestorbenen Pferdehändlers

Gustav Adolf Hauswald in Freiberg f werden nach erfolgter Abhaltung der Schlußtermine

hierdur< aufgehoben. s Freiberg, den 18. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht.

Friedberg, Bayern. [16432] Das K. Amtsgericht Friedberg hat das Konkurs-

verfahren über das Bermögen der Spezereiwaren-

händlerin Sofie Schiele von Lechhausen, nun in Augsburg, als durh Zwangévergleichh beendet

aufgehoben. L Friedberg, den 18. Mai 1903. i;

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Fleishmann, K. Sekretär.

Gerdauen. K8onfurêverfahren. [16395]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bahnhofswirts Ernst Stürmer in Kl.-Gnie ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 6. Juni 19083, Vor- mittags 411 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht hierselbst anberaumt.

Gerdauen, den 16. Mai 1903.

Kowalewski, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 2.

Germersheim. 4 [16425]

Durch Beschluß tes K. Amtsgerichts Germers- heim- vom 20. Mai 1903 wurde èas Konkursver- fahren über das Vermögen des Johann Georg Neunreither, Vcerer, Fabrikarbeiter und Laudträmer in Hördt, ausgehoben, nahdem der Schlußtermin abgehalten und die Schlußverteilung

vollzogen ist. 0A K. Amtsgerichts\chreiberei. Greiz. WBeschluß. [15721]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Maurermeisters Johaun Thurn in Sachswihß wird auf dessen Antrag eingestellt, na<hdem sämtliche beteiligte Gläubiger ihre Zustimmung zur Aufhebung erteilt haben.

Greiz, den 16. Mai 1903.

Fürstliches Amtsgericht. Abt. T. F. Arnold. Güstrow. Konufurêeverfahzren. [16400]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Zimmermeisters Gustav HSaap in Güstrow ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen Termin auf. den Ss. Juni 1908, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amts- gerichte hier anberaumt.

Güstrow, den 12. Mai 1903. : Großherzogli Me>lenbg.-Schwerinshes Amtsgericht. WHabelschwerdät. Befauntmacung. [16401]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 31. Januar 1903 zu Habelschwerdt ver- storbenen Justrumentenmachers Eduard Hoff- maun von da wird, zwe>s Beschlußfassung über den freihändigen Verkauf des zur Masse gehörigen Grund- {tü>s Nr. 347 Haus Habelschwerdt und des Waren- lagers im ganzen, Termin zur Gläubigerversamm- lung auf den 10. Juni 19083, Vormittags 92 Uhr, anberaumt. :

Habelschwerdt, den 18. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. Hagen, Westf. [16382]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Movöbelhändlers Theodor Rüsberg in Hagen ist dur Ausschüttung der Masse beendet und wird e eriuter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Hagen, den 13. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. ? Harzburg. Befanntmachung. [16452]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Malermeisters Hugo Vetter zu Biündheim ist na< Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Harzburg, den 16. Mat 1903.

Herzogliches Amtsgericht. N. Wieries. Usenhagen. Beschluß. [16453]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenbauers Hermann Nadzio in Wiitingen wird, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist, eingestellt.

Jsenhagen, den 16. April 1903.

Königliches Anitsgericht. TLI. Jauer. Konkursverfahren. [16402]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der verchelichten Vä>ermeister Emma Dauigel,

eb. Weidelhofer, in Alijauer wird nach erfolgter Äbbaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Jauer, den 18. Mai 1903. j

Königliches Amtsgerict. Karlsruhe, Baden. [16429] Konkursverfahren, Î

Nr. 23 805. Durch Beschluß Großh. Amtsgerichts Hier vom 18. Mai 1903 wurde das Konkursverfahren über das Vermögen des Adolf Reifimüller, Kauf- maun, hier nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins und Vollzug der Schlußverteilung auf- gehoben. k

Karlsruhe, 19. Mai 1903. i

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts:

Boppr é, Sekretär. i Kattowitz. Koutursverfahren. [16732] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Florentine Mendetki zu

Antonienhüite ist zur Abnahme der Schlußrechnung

des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen

das Sclußverzeichnis der bei der Verteilung zu be- rüdsihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schlußtermin auf den 12. Juni 1903, Vormittags UA Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 14, bestimmt. 6 N. 15 a./02. Kattowitz, den 6. Mai 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Kattowitz. SRoufursverfahren. [16733] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Ingenieurs Curt Siwinna zu Kattowitz ist zur Abnahme der A EOINg des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>- sichtigenden Forderungen der S&lußtermin auf den 12. Juni 19083, T ettiage 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 14, bestimmt. 6 N. 7a./02. Kattowitz, den 16. Mai 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Kattowitz. Konfursverfahren. [16734] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Arthur John zu Kattowitz ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußver- zeicnis der bei der Verteilung zu berüsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 12. Juni 1908, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 14, bestimmt. 6 N. 2 a./02. ; Kattowitz, den 16. Mai 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Kattowitz. Sonfursverfahren. [16735] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Buchbinders Ernft Brychcy zu Kattowitz ist zur Abnahme der Schlußrehnüung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sc<hlußverzeißnis der bei der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 9. Juni 19683, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 14, bestimmt. 6 N. 23 a./02.

Kattowitz, den 16. Mai 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Kaysersberg. Konufur8verfahren. [16447]

Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Gastwirts Karl Stinus in Kieuzheim wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurd) aufgehoben.

Kaysersberg, ven 16. Mai 1903.

Kaiserliches Amtsgericht. Veröffentlicht : (L. 8.) Reinfried, Gerichtsschreiber des Kil. Amtêgerichts. Konstantinopel. Bekanutmachung, [16396]

In dem Konkursperfahren über das Vermögen des (mportgeschäfts für Maschinen & Judustrie Johanues Muchlfriedel““ ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorsczlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf Freitag, den 29. dieses Mouats, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Kaiserlichen Konsulargeri<t anlpraumt. : Der Vergleich8vors<lag ist auf der Gerichtss{reiberei des Konsulargerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Konstantinopel, den 16. Mai 1903.

Kaiserli Deutsches Konsulargericht.

Vermögen des Bäckermeisters Georg Hofmaun in Nürnberg als dur< Schlußverteilung beendet aufgehoben. y Nürnberg, den 20. Mai 1903. H Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Nürnberg. Ortenberg, Hessen. [16435]

Konkursverfahren. L In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Heiurich Bechtold in Stockheim ist zur Abnahme der Schlußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß» verzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<t verwertbaren Vermögens\tü>e der Schlußtermin auf Samstag, den 13. Juni 19083, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgericht hierselbst bestimmt. Ortenberg, den 16. Mai 1903.

Großh. Hess. Amtsgericht.

Oschatz. Konkursverfahren. [16428] Das Konkursperfahren über das Vermögen des Windmühlenbefißzers Friedri<h Otto Mauu in Ganzig wird wegen mangels ausreihender Masse hierdurh aufgehoben. Oschatz, den 19. Mai 1903. ;

Das Königliche Amtsgericht.

Potsdam. Konkursverfahren. [16830] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Militäreffektenhändlers Arthur Kastuer zu Potsdam wird, nachdem der in dem Vergleihs- termine vom 14. Februar 1903 angenommene Zwangsvergleih dur< rechtskräftigen Beschluß vom 14. Februar 1903 bestätigt ift, hierdurh aufgehoben. Potsdam, den 15. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Salzwedel. Sonfurêverfahren. [16836] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fahrradhäudlers Friedrich Müller in Salz- wedel wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Salztvedel, den 9. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht.

Spandau. Konkursverfahren. [16384] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schlächtermeisters Emil Korsich zu Spandau ist zur Abnahme der Schlußre<{nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sc<hluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 16. Juni 1902, Vormittags L? Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierseibst, Potsdamer Str. 18, Zimmer 13, bestimmt. ;

Spandau, den 18. Mai 1903.

_ Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 5.

Strasburg, UcKkermark. [16839] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Aklgrimm, früher zu Stras- burg i. U., jeßt zu Stettin, ist zur Abnahme der Schlußrenung ‘des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußberzeichnis der bei der Berteilung zu berüdsi<tigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nidt bestrittenen Forderungen der Schlußtermin auf 15. Juni 1908, 9 Uhr Vormittags, vor dem

[16464]

wWreschen. Konftursverfahren. [16387

In dem Konkursverfahren über das Bermtae unverehelihten Jsabella Niklas, Inhaberin eines Kolonial- und Papierwarengeschäfts, iy Wreschen ist infolge eines von der Gemeinsculdnerin gemachten Bes zu einem Zwangsvergleidje Vergleichstermin auf den 2. Juni 1903, Vor

mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen lmtedeigt

in Wreschen, Zimmer'Nr. 11, anberaumt. Der Ver, n eel@lad ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. /

Wreschen, den 19. Mai 1903. Der N sseeiber des Königlichen Amtsgerichts,

Tarif- 2. Bekanntmachungen

der Eisenbahnen. [16461]

Mit Gültigkeit vom 1. Juni d. J. wird die Station Rummelsburg Rangierbahnhof des Eisen- bahndirektionsbezirks Berlin als Versandstation in die Ausnahmetarife 9, Eisen und Stahl usw., 98 Eisen und Stabl zum Bau usw. von See- und" Flußsciffen, in die Seehafenausnahmetarife E., Eisen und Stahl usw., E. 1, Eisen und Stabl zum Bi

usw. von See- und Flußschiffen, und E. 2, Eisen und

Stahl usw., im Falle der überseeishen Ausfuhr des

Berlin-Stettin-Nordoftdeutschen Gütertarifs T/H1 enz bezogen.

Veber die Höhe der Fra<tsäße geben die be: A

teiligten Abfertigungsstellen Auskunft.

Bromberg, den 16. Mai 1903. M Königliche Eisenbahndirektigon, namens der beteiligten Verwaltungen."

[16462] Zum Norddeuts<-Sächsischèn Tiertarife kit am 1. Juni 1903 der Nachtrag IV in Kraft, t

von den Verwaltungen der Endbahnen *md du

Vermittelung der beteiligten Stationen käuflich bez zogen werden kann. Er enthält îim wefentliden Ent: fernungen und Frachtsäße für die Station Osnabrü> (Hannov. Bf.) des Gisenbahndirektionsbezirks Münster * und für die Station Löningen der Oldenburgischen Staatseisenbahnen sowie abgeänderte Entfernungen und Frachtsäge für die Station Pommrißz der Sädsi-

I Staatseisenbahnen. Dresden, den 20. Mat

Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseiseubaßueu, als gef<äftsführende Verwaltung.

[16463] Magdeburg-Halle- Bayerischer Verbands- i ; gütervertehr. Die auf die Verwendung der Wagen mit weniger als 10 & Ladegewicht an Stelle verlangter Wagen mit 10 & und mehr Ladegewiht bezüglichen Vor-

schriften im Abschnitt Il B. (zu $8 7 bis 9 der all- gemeinen Tarifvorschriften) auf Seite 10 unter 2a. des Tarifs werden vom 1. Juli d.

J. ab aufgehoben. Magdeburg, den 18. Mai 1903. Königliche Eiscubahndirektion, namens der Verbandsverwaltungen.

Vekauntma<zung.

Südwefideutscher Eisenbahuverband. Am

Königlichen Amtsgericht hierselbst bestimmt. Straëburg i. U., den 19. Mai 1903.

Stemri<h, Generalkonsul.

Lauingen. Befauntmaczung. [16410]

Das Kal Amtsgericht Lauingen hat mit Beschluß vom 15. Mai 1903 das unterm 17. November 1902 über das Vermögen des Shmiedmeisters Anton Egenberger- von Laudshauseu eröffnete Kounkurs- A als dur< Zwangsvergleih beendeï auf- gehoben.

Lauingen, 20. Mai 1903.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Lauingen.

Müller, K. Sekretär.

LyeCK. Konkursverfahren. [16388]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Kaufmannsfrau Elise Kobath, geb. Gett- fandt, Inhaberin der Firma Herrmann Har- tungsche Erben in Ly>, wird nach ecfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Lye>, den 15. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3. Wolsheiza. [16446] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Josefine Schätzel, Witwe von Albert Bissinger, Modistin zu Molsheim wird wegen i der Masse gemäß $ 204 Konk.-Ordng. eingestellt. Molsheim, den 18. Mai 1903.

Kaiserliches Amtsgericht. Molsheim. Konfurêverfahren. [16434] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des in - Molsheim verstorbenen Rechtsbeistands Nikolaus Steineba<h wird na< erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben. Molsheim, den 20. Mai 1903.

Kaiserliches Amtsgericht.

Naila. Beschluß. [16829]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Schuhwareufabrikanten Heinri< Sanduer in

Selbiß wird aufgehoben, da der im Termine vom

13. März 1903 angenommene Zwangsvergleich re<ts-

kräftig bestätigt ist.

Naila, 20. Mai 1903. Kgl. Amtsgericht. Weber.

Naumburg, Saale. [16421]

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Marie Maun, geb. Würzig, in Kösen wird nah R Abholtung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Naumburg a. S., den 19. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht.

Neuss. Konkursverfahren. [16407] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fafebinders Josef Schieffer zu Dormagen ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- termin auf den 29. Mai 1903, Nachmittags 4 Uhr, vor dem Sen Amtsgericht in Neuß, Zimmer Nr. 14, anberaumt. Der Vergleichs- vorsclag ist auf der Gerichts\{reiberei des Kon- kursgerihts zur Ginsicht der Betheiligten niedergelegt. Neuß, den 15. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

Nürnberg. Lng: Lescblug Das K. Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschlu

vom 20. d. Mts. das Konkursverfahren über das

Wittenberge. Konkursverfahren.

des Kaufmanns Paul

Königliches Amtsgericht.

Thorn. Konkursverfahren. [16831]

In dem Konkursverfahren über den A des am 24. Februar 1902 zu Thorn verstorbenen Kauf- manns Simon Simon in Firma S. Simou in Thorn ift zur Abnahme der S<{lußreGnung

‘j des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu

berüdsi<tigenden Forderungen -und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nit verwertbaren

über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerauss{husses der Schlußtermin auf den 12. Juni 1903, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 37, be- stimmt.

Thoru, den 16. Mai 1903.

Wierzbowski, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Tilsit. Konkursverfahren. [16404]

In dem Konkursverfahrei# über das Vermögen des Uhrmachers Louis Fischer in Tilsit ist in Verbin- dungmit demneuen allgemeinen Prüfungstermin infolge eines von dem Gemeins<uldner, gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den, 12. Juni #9083, Vormittags 10 Uhr, vor dem E Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 7, anberaumt. Der Vergleihsvorslag ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Tilfit, den 19. Mai 1903.

Adamheid,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Waldheim. FKoufurêverfahren. [16437]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Gustav Oskar Müller, früher in Waldheim, jeßt in Berlin, Mitinhabers der zum Betriebe einer Shuhwarenfabrik bestehen- den offenen Handelsgesellschaft in Firma Wernigk u. Müller in Waldheim, wird na Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Waldheim, den 15. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht, Waldsassen. Befauntmachung. [16454] Das Kgl. Amtsgericht Waldfassen hat mit Be- {luß vom 15. Mai 1903 das unterm 17. Oktober 1898 über das Vermögen der Kaufmanuseheleute Georg und Margareta Englmann in FUch8- mühl eröffnete Konkursverfahren mit Zustimmung der Konkursgläubiger eingestellt.

O O N LLE O

erihts[hreiberei des Kgl. Amtsgerichts. o I. V. (1. 8.): Sad>erer, Kal. A 1683 In dem Konkursverfahren über das Bend l Paul Heyue> hiex ist zur rüfung der nahträglih angemeldeten Forderungen ermin auf ten 11. Juni 19083, Vormittags 10 Uhx, vor dem Königlichen ‘Amtsgerichte hier an-

beraumt.

Wittenberge, den 19. Mai 1903. i Herwig, Obersekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Vermóögensstü>e sowie zur Anhörung der Gläubiger

1. Juni 1903 gelangen die Nachträge 11 zum Teil 11 des Gütertarifs vom 1. August 1901 und. z1 Tarifbeft 4 (Verkehr Baden-Reichsbahn) vom 1. Set

zun

tember 1901 zur CGinführung. Die Nachträge ent: halien neben verschiedenen, bereits im Verfügungé- wege dur(gesührten Tarisänderungen u. a. eine Er- gänzung des Teils 11 daßin, daß die in den beson- deren Tarifvorschriften unter B. 2 a. vorgesehenen Bestimmungen über die Verwendung von Wagen mit anderem Ladegewicht -aïs 10000 kg für den Verbandsverkehr allgemein gelten. / Der Nachtrag zum Tarifheft 4 enthält neue Ent- fernungen für die Stationen Aspach, Diekirch und Michelau der Reichscisenbahnen sowie für die

Stationen Kleinkems, Ne>arbischofsheim Hauptbahn h

transit und Thalhaus der Badischen Staatseisen- bahnen. Außerdem sind darin die bisher it süd- westdeutshen Tarifheft 3 enthaltenen Bestimniüttn, Entfernungen und Frachtsäße für die badi Stationen der Main-Ne>ar-Cisenbahn: Fried

Ladenburg, Laudenba<h M.-N.-B. und Weinheim Hauptbahnhof übernommen und neue Stationsfradt- säße für den Verkebr mit Basel Bad. Bahn loko E Reichsbahn sowie Basel-St. Johann bor- gesehen.

Soweit im Verkehr mit Ladenburg in einzelnen Stationsverbindungen die Tarifentfernungen um 1 km und in dem Stationstarif für Basel Bad. Bahn loko die Frachtsäße um 1 höht worden find, bleiben no< bis zum 15. Juli 1903 in Kraft. Straßburg, den 15. Mai 1993.

Kaiserliche Geueraldireftion

der Eisenbahnen iu Elsaß-Lothringen. [16465] . Vekauutmachung.

_ Am 1. Juni 1903 treten an die. Stelle der vor- jährigen neue Fahrscheinverzeichnisse des Vereins Deutscher Eifenbabnverwaltungen Durch den Hinzu- tritt der Französis<hen We}tbahn, Orleansbahn, Staatsbahn und Südbahn Südbahn, der Italienischen Sicilianishen Gifenbahn hat eine bedeutende Erweiterung erfahren. Dement- sprehend wurde auch die Gültigkeitédauer der Fahr- scheinhefte „erweitert. Die Gültiakeitsdauer eines Heftes beträgt 45 Tage bei Reifen von 600—2000 km, 60 Tage bei Reisen von 2001—3000 km und 90 Tage bei Reifen von mehr als 3000 km. Infolge dieser Auëdehnung des Vereinsreiseverkehrs mit zusammenstellbaren Fahrscheinheften gelangen vom 1. Juni d. Js. ab die festen Nundreisehefte nach Italien niht mehr zur Ausgabe. Das alphabetis< geordnete Fahrscheinverzeichnis nebst einer Uebersichtskarte ist zum Preise von 80 dur die Stationen zu beziehen. Straf;burg, den 15. Mai 1903. Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen.

ittelmeerbahn und der das Verkehrêgebiet

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

| Dru> der

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmftraße Nr. 32,

<

feld M.-N.-B., Großsachsen-Heddesheim, Hemsbäd, : bis 3 „\ für 100 kg er

die bisherigen Fradtsäße

N der Jtalienischen -

Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags-

| | j | | | | Ï