1903 / 121 p. 34 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(Kreis Söflau) it am 18. Mai 1903, Nahmittags 73 Uhr, das Kea In eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Fisser in oltau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31.. Mai 1903. Anmeldefrist bis zum 27. Juni 1903. Erfte Gläubigerversamm- lung: 6. Juni 19083, Vormittags [L Ux, Allgemeiner Prüfungstermin: 11, Juli 1203, Vormittags 11 Uhr. Soltau, den 18. Mai 1903. ; Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts. Strasburg, Westpr. [16840] Ueber den Nachlaß des in Goflershausen (Sadlinken) am 21. März 1903 verstorbenen Kauf- maunus Heinri< Brunet, in Firma H. Bruuet in Sadlinken, ist heute, am 19. Mai 1903, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eréffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Richard Heinri hier- selbst. Anmeldefrist bis 25. Juni 1903. Erste Gläu- bigerversammlung am 18. Juni 1903, Vor- mittags 92 Uhr. Prüfungstermin den 7. Juli 19083, Vormittags 92 Uhr, Zimmer Nr. 61. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Juni 1903. Strasburg W.-Prv., den 19. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Swinemünde. [16838] Bekanntmachung. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Tischlermeisters August Packmohr und dessen Ehefrau Anna geb. Heuuing zu Neuhof bei Heringsdorf ist am 20. Mai 1903, Nachmittags '45 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Leonhardt zu Swinemünde. . Anmeldefrist bis 20. Juli 1903. Erste Gläubigerversammlung den 17. Juni 1903, Vormittags Ll Uhr. Allgemeiner . Prüfungs- termin den 12. August 1903, Vormittags x1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. Juli 1903. L Swinemünde, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

Aachen. Konkursverfahren. [17062]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau Ernst Traub, Frieda geb. Haas, Kauffrau in Aachen, wird nach erfolgter Abhaltung

des S(hlußtermins hierdur< aufgehoben. Aachen, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Bolkenhain. [16842]

In dem am 8. Juni 19083 im Laiwerschen Konkursverfahren anstehenden Prüfungstermin foll die Genehmigung der Gläubigerversammlung zu der freihändigen Veräußerung des zur Nachlaßkonkurs- masse gehörigen Grundstücks Hohenfriedeberg Blatt

Nr. 4 eingeholt werden. Königliches Amtsgericht Bolkenhain.

Bremerhaven. Konfurs8verfahren. [16857]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Friedrich Köster, Bremer- haven, Schifferstraße 43, ist, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 29. April 1903 E Le

Zwangsvergleich dur< rechtskräftigen Beschluß vom selbigen Tage bestätigt ist, dur Beschluß des Amts- G hierselbst vom 20. Mai 1903 wieder auf- gehoben.

Bremerhaven, den 20. Mai 1903.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Lindemann, Sekretär.

Danzig. Konkursverfahren. [16847]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fräuleins Martha Paul in Danzig, 2. Damm 3, ist zur Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu erüdsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 8. Juni 19083, Vormittags 101 ne vor dem König- lichen Amtsgericht hierselbst, fefferstadt Go gebäude unten bestimmt.

Danzig, den 16. Mai 1903. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 11. Dresden. [16870]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Nesftaurateurs Friedrich Hermann Weber

Pächter des Weltrestaurants Societs in Dresden

wird na< Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Dresden, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Dresden.

gehoben.

Münster, Westf. Beshluf. Das Konkursverfahren über das Kaufmauns D M LReE un Lichtenstein, zu uster wi1 14 Ant S gien eingestellt, da dieser die Zustimmung aller Konkuregläubiger beigebracht hat. Münster, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 6. Konkursverfahren. s In dem Konkursverfahren über das Berber 2s Albert Gustorf, Inhabers eines Baugeschäft und einer Zementwarenfabrik zu Neuf, ist gur Abnahme der Sc{lußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Cinwendungen gegen das Sl verzeihnis der bei der Verteilung zu berü>si<tigenden Sorderugen n zur O ung der Gläubiger über die nt verwertbaren S@hlußtermin auf den 28. Mai 1903, Nach- s 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht st, Zimmer 13, L verzeihnis liegt zur Einsicht der Beteiligten auf der Gerichtsschreiberei ofen. Neuf, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Neustadt, Westpr. Befanntmahung. [16863] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Anton Küng in Neustadt, Westpr, und unter Zustimmung des

Konkursverfahren. kurdverfahren über das Vermbgen des aun Smetten zu Goch ist trägli<h angemeldeten Forde- rungen, zur Abnahme der Schlußre<nung des Ver- walters und zur Erhebung von das Schlußverzeichnis der bei der rü>sichtigenden Forderungen - der den 15, Juni 1903, Vormitta vor dem Königlichen Amtsgericht hie straße, Sißungssaal, bestimmt. Goch, den 16. Mai 1903.

Cikmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Graudenz. Konfursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des sters Friedrich Mirow in Graudenz zur Abnahme der Shlußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis der bei der Verteilung zu berüfsichtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung titglieder des Gläubiger- aus\<usses der Schlußtermin auf den 12. Juni s 11 Nhr, vor dem Königlichen st, Zimmer Nr. 13, bestimmt.

In, dei Kon Kl einhändle ¿ur Prüfung der na

Einwendungen gegen Verteilung zu be- Schlußtermin auf s 103 Uhr, rselbst, Kastell-

Maurermei érmögenéstüde

Das S{hluß-

einer Vergütung an die

1903, Vormitta

Amtsgerichte hiersel) Graudeuz, den 16. Mai 1903. /

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Halle, Saale. SRonfursverfahren. Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Zigarreuhäudlers Karl Gröbel in Halle a. 2M wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. \ Halle a. S., den 18. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 7.

Hannover. Konfur8verfahren. Das Konkursverfahren über das V Aktiengesellschaft „Portlaud Cement Fabrik Kronsberg““ zu Misburg wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 12. November 1902 an- enommene Zwangsvergleih dur< rechtskräftigen Be- luß vom 12. November 1902 bestätigt ijt, nah- führung des Vergleichs nach-

ist auf dessen Antrag

Konkursverwalters eingestellt worden.

Neustadt, W.-Pr., den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

Koukursverfahren. “e

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Viehhäudlers Johaun Gottfricd - Zenker in Plauen wird na< Abhaltung des Schlußtermins

hierdur< aufgehoben.

Plauen, den 20. Mai 1903. i Königliches Amtsgericht. Sehwabmünekhen. Befauntmachung. [17060} In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Glasermeisters Franz Schauler Gemeinschulcner gemäß $ 202 Abs. die Einstellung des Verfahrens beantragt. diesen Antrag steht den Konkursgläubigern i ffentlihung dieser Bekanntmachung von einer Woche das Widerspruchs-

hier hat der N.-K.-O.

dem nunmehr die Aus

gewiesen ist, hierdur< ] Hanuover, den 20. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. 4A.

Hattingen, Ruhr. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau des Kaufmanns Markus Goge, ver- eivesenen Frau Kaufmaun Jacob Levy, Inhaberin der Firma Jacob Levy Effener Konsum in Hattingen, wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 7. März 1903 angenommene „Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom en Tage bestätigt und der Schlußtermin am 16. Mai 1903 abgehalten worden ist, bierdur auf-

Hattingen, den 16. Mai 1903. _Ballauff, Aktuar, Gerichtsshreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Hildesheim. FKonfursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Verm Restaurateurs Antou Pi zur Abnahme der S{hlußre, von Einwendungen gegen das Schluß- bei der Verteilung zu berüdsi Forderungen sowie zur Anhörung der über die Erstattung der Auslagen und Vergütung an die Mitglieder des es der Schlußtermin auf den 12. Juni 19083, Vormittags Al Uhr, vor Amtsgerichte hierselbst, Zimmer

einer mit Verö

beginnenden Frist das 2 re<t zu. Nach unbenüßtem Ablauf dieser

Die Zustimmungs- tur8gläubiger und des Konkurs- diesamtlihen Gerichts-

antragsgemäß verfügt werden. erklärungen der Kon verwalters liegen in der schreiberei zur Einsicht auf.

Schwabnmäünchen, am 19. Mai 1903. Kgl. Amtsgericht.

(L. S.) Reitlinger, K. Amtsrichter. Sehwerin, MecKI.

Konkursverfahren. 8 JKonkursverfahren über das Vermögen des iters Leo Gnaß hier is na< erfolgter g des Schlußtermins aufgehoben. Schwerin (Mecklb.), den 22. Mai 1903. Großherzoglihes Amtsgericht. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermö Firma Arthur Loewy «& Co. zu S wird wegen Nichtvorhandenseins einer den Kosten fahrens entfpreWenden Konkursmasse nah An- | [16884] © hörung der Gläubigerver Solingen, den 15. M

Königliches Amtsgericht. Wildeshausen. Das Konkursverf; Eheleute Päüchte

in Hildesheim wird

zur Erhebung

e mlung eingestellt. verzeichnis der 1903.

währung einer

Gläubigeraus\hu} ahren über das Vermögen der

x Diedrich Eickhorft und Auna eb. Martens zu Brettorf wird nach - erfolgter bhaltung des S<hlußtermins

Wildeshausen, 1903, M

Amtsgericht Wildeshausen.

Veröffentlicht: Abrahams, Gerichtsaktuar. Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nach am 17. April 1902 verstor Fedor Sommé in Kle nahme der Schlußrehnung Erhebung von Einwendun verzeichnis der bei der Verte Forderungen und zur Bes über die nit verwertba zur Anhörung der Gläubi, Auslagen und die Gewä die Mitglieder des Gläub termin auf den 13. J T1 Uhr, vor dem selbst bestimmt.

Nr. 47, bestimmt. N Aa Silde8heim, 14. Mai 1903. Königliches Amtsgericht. L. Homburg v. d. Höhe. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Juweliers Theodor Böcker zu Sombu d. S. wird nah erfolgter Abhaltung - des S

öhe, den 20. Mai 1903. Königliches Ämtszericht. I.

benen Rittergutsbefißers Vaulwie ist zur Ab- des Verwalters, gen gegen das Schluß- ilung zu berü>sihtigenden <lußfassung der Gläubiger ren Vermögensstü>e sowie er über die Erstattung der rung einer Vergütung an igerauss{usses der Schluß-

Königlichen Amtsge

termins hierdur< Homburg v.

[ Franz Koliwerfchen Konkurssade so dtlicher Genehmigung die Shluß- Das Verzeichnis der dabei zu derungen is auf der, hiesigen Es find zu berü>- en: feine. Konkurs-

b 16871 Das Konkursverfahren über das Nerindiei A Buchhäudlers Richard Karl Arnold hier wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< auf-

verteilung erfolgen. berü>sihtigenden For Gerichtsschreiberei nie tigen : Bevorrechtigte Forderung

Dresden, den 22. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

Dresden. [16872]

Das Konkursverfahren über das Vermö en des vormaligen Gasthofsbesizers Karl ustav Meßtsching in Dresden - Löbtau (Deubener Straße 21) wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Dresden, den 22. Mai 1903.

Königliches Amtsgericht. Abteilung I.

Gera, Reuss j. L. Konkursverfahren. [16834

Das Konkursverfahren über das Men: [le a Stellmachermeisters Vruno Schmidt in Pforten ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 26. März 1903 angenommene Zwangsvergleih dur rechtsfräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, zufolge Gerichtsbes{<lusses vom 18. Mai 1903 AEeMolen worden.

era, den 20. Mai 1903. Der Gerichtsschreiber des Fürstl. Amtsgerichts: Farl, Sekr.

‘Glatz. Bekanntmachuug. 16058]

In der Josef Schäferschen Konkurssahe von 'Glaß soll, nahdem bereits 35 9/6 zur Auszahlung

gelangt sind, nunmehr die Shlußverteilun erfolgen, | offenen

“wozu 4109 4 15 „S verfügbar sind. Zu berü>-

Forderungen. Das Verzeichnis “der in Betracht Tommenden Forderungen kann auf der Gerichts- schreiberei IIT des Königl. Amtsgerichts hierselbst eingesehen werden. Glas, den 18. Mai 1903. Gustav Mihlan, Konkursverwalter.

«Goch. Konkursverfahren. [16851] | mögen der off. Das Konkursverfahren über das Vermögen des | Aigner, Väckers und Krleinhändlers Josef van | Kaufman Genabith zu N wird nach erfolgter Abhaltung | bezw. in

Zwangsverglei ünchen, den 19. Ma : Der Gerichts|creiber: (L, 8.) Merle, Kgl. Sekretär.

des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Goch, den 16. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

orderungen : 32 094,02 bestand beträgt 12019,30 nah Abzug der letzten Inser

Kulmsee, im Mai 1903.

Der Konkursverwalter : Peters, Rechtsanwalt. Lauenburg, Pomm. Konkursverfahren. a kursverfahren über das Vermögen des arl Paschke in Klein- hme der Schlußrechnung des g von Einwendun verzeihnis der bei der Verteil: Forderungen und zur Besclußf über die ni<ht verwertbaren Slußtermin auf den 11. Juni 12 Uhr, vor dem König selbst, Zimmer Nr. 9, best Lauenburg i. P

Der verfügbare Masse- Dieser Bestand gelangt tions- usw. Kosten zur

Winzig, den 20. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

Wolfenbüttel. Konfursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Verms sermeisters Otto PVagel, erftein, hier ift nach erfolgter ußtermins aufgehoben. Wolfenbüttel, den 19. Mai 1903. eiber Herzogl. Am Wedderkopf, Ger.- Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Verms uhmachers Clemens Sturm in Worms da sich ergeben hat, daß eine den rens entsprehende Masse nit vor-

Worms, hen 22. Mai 1903. Großherzoglihes Amtsgericht. gez.) Dr. Veröffentlicht : (L. 8.) Weißtel, Hilfsgerihts\{reiber.

der Eil- und Fracht sind binfällig geworden, nachdem diese Station m der Gröffnung der Station Neu-Isenburg für den Eil- und Frachtstü>gutverkehr ges{lossen worden if,

Ehefrau des Gla Dorette geb. An Abhaltung des S

Der Gerichts\r Gastwirts C S B N [16887] gen gegen das Schluß- u berüd>sihtigenden ung der Gläubiger ermögensstüd>e der | 19083, Mittags lichen Amtsgerichte hier-

omm., den 14. Mai 1903. Königliches Amtsgericht.

Marbach, Neckar. K. Württ. Amt

Das Konkursverfahren anudel8sgesells des Schluß E E ihtigen sind 39 209 6 90 niht bev tigte | de ußtermins ausgehoben a N 0E MevorreMtiate Marbach, den 22. Mai 1903

Amtsgerihtssekretär Mauk.

s8gericht Marbach.

über das Vermögen der chaft Hauber & Her erfolgter Abhaltung

Wreschen. Gustav Weirauchsen Konkursfache Die. verfügbare umme der zu berü>- n 6200,51 6 Das ihtigenden Konkursforde- schreiberei aus.

die Schlußverteilung erfolgen. asse beträgt 888,99 4, die S ihtigenden Konkursforderungen erzeihnis der n liegt auf der Ger reschen, den 20. Mai 1903.

[2008] F (ul A ¿i

slagen und die Gewährung

die Mitglieder des Gläubigeraus\{u}

termin auf den 19. Juni 1903, 3

d Uhr, vor dem Königlichen Amts bestimmt. f

E ben 20. Mai 1903.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen A

arif- 2. Bekanntmachung O der Eisenbahnen, [16881]

iu-Stettin-Schlesischer Gütérverf MENA Mai d. Is. werden die Stationen 94f und Neisse als Versandstationen in die Ausnz tarife E. und E. 2 aufgenommen. Ueber die der Frathtsäße geben die beteiligten D sfunft. l E den 19. Mai 1903. : Königliche Eisenbahnudirektion,

[16882]

Die laut Bekanntmachung vom 18. April im Rheinisch- und Frauffurt-Sächfischen L band am 1. Juni d. J. in Kraft tretenden N, träge 1V zum Tarifheft 2 und IIT zum Tarifbei 1 ketten au< Entfernungen und Fr täße fe Station Horchheim a. Nhein, die" in“ ben Franffurt a. M. übergegangen und im l zu streichen ist, sowie die Aufnahme der S| Brebah (Dir.-Bez. Saarbrü>en), Lüdä i. S4 und Muldenhütten (Sächs. Stb.) in den Auéên tarif 8 für Gießereirobeisen. Die Stationen

i. S.-A. und Muldenhütten werden gleidhzeitig h den Ausnahmetarif 8 des Tarifheftes T einbezogen,

}

‘Die Entfernungen und Frachtfäre zwis{ Station!

Reichenberg der K. K. priv. Süd-Nöttbeuts Verbindungsbahn „und den in jener Bekanttuachter bezeichneten westlihen Stationen bleiben mod bis mit 14. Juni 1903 bestehen. Dresde q Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseiscülie . Gen.-Dir. d. Sächs. i L als ges<äftsführende Verwaltun!

16883 ; - | [ Am S Mai d. Is. wird die Bahnstre>Rätinzen | West— Wülfrath für den Personen- uüd" Gite | verkehr eröffnet. Die an dieser Stre>2 gelegten Stationen Hofermühle und Flandersbah werden für den Personen-, Güter-, Gepäd- und Privattel ramm- verkehr soroie für die Abfertigung von Leichen unh lebenden Tieren eröffnet. a4 Fahrzeuge, deren Ver- und Entladung von dar Stirnseite der Wagen erfolgen muß, können auf den? genannten Stationen ni<t an- und fafea si |

Ï Ï f

werden. Für die Abfertigung von Sprengstoffen sind die Stationen nicht eingerichtet. :

Auf die neue Bahnstre>e Ratingen West—Wülf rath finden die Bahnordnung für die Nebeneisen- | bahnen Deutschlands vom 5. Juli 1892 und di Cisenbahnverkehrsordnung vom 26. Oktober 189 Anwendung. O

Die neue Stre>e wird der Betriebsinspektion 2 | in Düsseldorf zugeteilt. ;

Elberfeld, den 22. Mai 1903. |

Königliche Eiseubahndirektion, :

Î

Rechtêsrheiuis<h-Hessischer Güterverkehr. Am 1. Juni 1903 tritt ein Ausnahmetarif 8fir

Gießereiroheisen in Wagenladungen bon mindest | 10 000 kg von den Hochofenstationen der Direktitt | bezirke Elberfeld und Essen na der Station Sang | hausen des Direktionsbezirks Cassel in Kraft. Nähert | Auskunft erteilen die beteiligten Dienststellen. |

Efsen, den 21. Mai 1903. L aua Namens der beteiligten Verwaltungen: | Königliche Eisenbahnudirektion. |

|

[16885] Bekxanutmachung.

Verlin-Stettin-Nordwestdeutscher und | Oldenburg - Ostdeutsch - Berlin - Stettiner Güterverkehr. Am 1. Juni “d. Js. wird die Station Rummel burg Rangierbahnhof des Direktionsbezirks Berlin als Versandstation in die CGisenausnahméetarife pu | penammien, Ueber die Höhe der Frachtsäße geben d) eteiligten Dienststellen Auskunft. Sanuover, den 16. Mai 1903. Königliche Eiseubahudirektion, | [16886] | Südwestdeutsh.Schweizerischer Güterverkehr, | Mit dem 1. Juni l. F. wird die Station Neu |

j

j |

Jseuburg des Cisenbahndirektionsbezirks Mainz in * die Südwestdeuts<h-Schweizerischen GütertarifhefteTB. und ITC. einbezogen. Nähere Auskunft geben die beteiligten Bahnen und unser Verkebrsbureau.

Die in diesen Tarifheften enthaltenen Fratsäße | El Ne für Fade

Karlsruhe, den 20. Mai 1903. Großh. Generaldirektion der Staatseisenbahneu.

Oftdeuts<-Mitteldeutscher Giitertarif (Gruppe L, LL/V). Vom 25. Mai 1903 ab wird Ortrand (Direktions

bezirk Halle) als Empfongsstation in den Ausnahme tarif 8 für Gießereiroheisen aufgenommen. age sind bei den beteiligten Güterabfertigung tellen zu erfahren.

Magdeburg, den 20. Mai 1903. Königliche fienbahudiretion als ges<äftsführende erwaltung.

Anzeigen.

T A4 V dia

Pey ser, Rechtsanwalt, als Konkursverwalter. Konkursverfahren. nkursverfahren über d sbefißer Elvira geb. Ne ß

87 l. Amtsgeriht München 1, Abtei ung A.

Kg für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 18. Mai 1903

dem K bezw. 11. August 1902 über das Ver- L

der Rittergut

Handelsgesellschaft Luber «& des Kaufmanns Josef Luber und des ns Rudolf Aigner, sämtliche eröffneten Konkursverfahren det aufgehoben.

1903

Otto vou Bu ¿ur Abnahme der S hier | zur Grhebung von Ei

als | verzeihnis der E der Belgi gen und zur Beschlußfassun ? nit verwertbaren a örung der Gläubiger über d

eleute zu Ottensun re<nung des Verwa en das S{hluß- erüdsihtigenden g der Gläubiger ögensstüde sowie ie Erstattung der

Verantwortlicher Redakteur * Dr. Tyrol in Ce

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru der Norddeuts<hen Buchdru>erei und Verlags-

Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.