1903 / 129 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

___ Deutscher Reichsanzeiger

M

und

|

T 2A

i

E

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 #( 50 4. | Alle Postanftalten uehmen Bestellung anz; für Kerlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteureu für Selbstabholer 7 auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nx. 32. Einzelne Uummern kosten 25 4.

M. 129.

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Insertionspreis für den Raum riner Druckzeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin, Donnerstag, den 4. Juni, Abends.

190932.

Juhalt des amtlichen Teiles: Drdensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend den Fernsprechverkehr mit Dänemark.

Königreich Preußen. Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und

sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Löschung eines in die Wasser- zeichenliste eingetragenen Wasserzeichens.

Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen expedierenden Sekretär a. D., Geheimen Rehnungsrat Bruchwiß zu Lankwiß im Kreise Teltow, biéher im Kriegsministerium, den Roten Adlerorden dritter Masse mit der- Schleife, * i A

dem Amisvorsteher und Kreisdeputierten, Fideikommiß- besißer Martin zu Rothenburg O.-L.,, dem Geheimen expedierenden Sekretär, Rechnungsrat Nienaber im Kriegs- ministerium, dem Festungsoberbauwart a. D., Rechnungsrat Jane ky zu Frankfurt a. O., bisher bei der Fortifitation in Graudenz, dem Oberroßarzt a. D. Loef zu Stettin, zuleßt bcim 1. Pommerschen Feldartillerieregiment Nr. 2, und dem Oberzahlmeister a. D. Saeger zu Darmstadt, bisher beim 1. Großherzoglich Hessischen Anantecie- (Leibgarde-) Regi- ment Nr. 115, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Reichsgerichtsrat Ga lli zu Leipzig den Königlichen Kronenorden zweiter L mit dem Stern, Y

dem Garnisonverwaltungsoberinspettoxr und Major a. D.

| Lindow zu Ballenstedt a. H., bisher in Halberstadt, und dem

Rendanten a. D., Rechnungsrat Zacharias zu Berlin, bisher

beim Invalidenhause daselbst, den Königlichen Kronenorden

u | Gothe zu Dóörnig im ersten Jerichow

dritter Klasse, S \ dem Oberpfarrer und Ortssculinspektor Ulbrich zu Nothenburg O.¿L., dem Stadtbauinspektor Eduard Adenaw Aachen, dem Garnisonverwaltungsinjpektor a. D. August en Kreise, früher in Sensburg, und dem S er a... D. Dietri ch Pälmer zu Karlsruhe i. B. den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, 4 Ä dem Haupilehrer a. D. Julius Tribanek zu Gellenau im Kreise Glaß den Adler der Jnyaber des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern, G s dem Garnisonbackmeistecr a. D. Heinrich Schnur zu Berlin, bisher in Neisse, das Kreuz des Allgemeinen Ehren- eichens, s : Î A Eisenbahnlademeister a. D. Karl Jahn zu Lehe, bisher in Insterburg, dem Meistergehilfen Heinrih Kor- sene ck beim Feuerwerkslaboratorium in Spandau, den Pförtnern Wilhelm Förste bei der Artilleriewerkstatt in Straßburg i. E. und Karl Feller beim Feuerwerkslaboratorium in Spandau, den Kasernenwärtern a. D. Anton Lau zu Thorn und Johann Hoffmann zu Meg, dem Monteur Adolf Vieweg zu Frauendorf im Kreise Hoyerswerda, dem Zimmer- polier Woldemar Täschner zu Dormersdorf im Kreise Rothenburg O.-L., dem Steinmeß Wilhelm Schröder zu Aachen und dem Former Ernst Koneßzke zu Neusalz im Kreise Freystad1 das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie den Fährleuten wald Gottschalk und . Malte Schumacher zu Stralsund die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem bisherigen Kaiserlichen Geschäftsträger in Carácas, Legationsrat von Pilgrim-Baltazzi den Roten Adler: orden dritter Klasse mit der Schleife, dem. Konsul Grafen Pfeil in Bombay und dem Notar 0. D,, Zustizrat Albert- zu Saargemünd den Roten Adler- den ‘vierter Klasse, j dem Oberbaudirektor der freien Hansestadt Bremen Dr. jg. Ludwig Franzius den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, Sie j dem Ersten Sekretär des Kaiserlihen Archäologischen “Mistituts in Athen, Professor Dr. Wilhelm Dörpfeld, [xem Konsul Dr. Friedrich Krüger ju Manila, dem | Direktor des Großherzoglichen Statten Amts zu Schwerin [i, Mecklenb., Regierungsrat Dr. Dröscher, dem Betriebs- ‘direktor der Schantung-Eisenbahngesellshaft, Baurat Heinri ch [id eBrand zu Tsingtau und dem Notar a. D., Justizrat ‘osmann zu Ensisheim den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, fatote

__ dem Geheimen Kanzleidiener a. D. August Kleist zu Sieversdorf im Kreise Lebus, bisher im Auswärtigen Amt, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und A Dr. Schönstedt die Erlaubnis zur Anlegung des ihm verliehenen Fürstlich Oa Ehrenkreuzes erster Klasse mit der Krone zu: erteilen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den Geheimen Regierungsrat und vortragenden Nat im Auswärtigen. Amt Wiskow zum Geheimen Oberbaurat zu ernennen.

Bekanntmachung.

Fernsprehverkehr mit Dänemark. Vom 1. Zuni ab beträgt die Gebühr für ein gewöhnliches

Gespräh von 3 Minuten nah Dänemark für sämtliche zum Verkehr mit Dänemark bereits zugelassenen Orte des hiestgen Vezirks 2 A 50 3. E

Auf Verlangen ist der angerufenen Stelle shon einige Zeit vor Herstellung der Gesprächsverbindung soweit tunlih anzukündigen, daß ein Gespräh bevorstehe oder daß eine bez stimmte Person zum Gespräh gewünscht werde. Hierfür wird eine Ankündigungsgebühr von 40 Z erhoben. He kann, soweit dies am Sefliiiitnsott zulässig ist, nach öffentlichen Sprechstellen das Herbeirufen von in der Nähe wohnenden Personen verlangt werden. Hierfür wird eine Herbeirufungs- gebühr von 40 FZ erhoben. Berlin, den 2. Juni 1903. s

Kaiserliche R es

Höpfner.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Polizeidistriktskommissar Oskar Roll in Schwersenz aus Anlaß seines Scheidens aus dem Amt den Charakter als Polizeirat zu verleihen.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Binnen im Regierungsbezirk Hannover is zum 1. Juli 1903 anderweit zu eseben,

Bekanntmachung.

Nachdem die Firma Paul NRemkes in Elberfeld im E gelösht und die Elberfelder Papierfabrik ktien-Gesellshaft in Elberfeld Rehtsnachfolgerin der ersterwähnten Firma geworden ist, ist auf Antrag der jeßigen Firmeninhaberin das unter Nr. 38 der Wasserzeichenliste der

unterzeihneten Anstalt C Wasserzeichen

Paul Remkes Elberfeld L Aae) MCOLICL

gelöscht worden. "

Gr.-Lihterfelde, den 27. Mai 19083. Königliche E N e Versuchsansftalt.

A. Martens.

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee, Offiziere, Fähnriche 2c. Ernennungen, Befördecungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Neues Palais, 2. Juni. Sixt v. Armin, Gen. Major und Chef des General- stabes des Gardekorps, bis auf weiteres zur Dienstleistung bei dem Kriegsministeriuum, v. Schickfus u. Neudorff, Gen. Major und Kommandeur der 5. Gardeinf. s zur Vertretung des abkomman- dierten Chefs des Generalstabes des Gardekorps, kommandiert. v. Weise, Major im Generalstabe der 17. Div., in den Großen General tab, b. Kemniß, Hauptm. im Großen Generalstabe, in den Generalstab der 17. Div., Treush v. Buttlar-Brandenfels, Oberlt. im Braunschweig. Jnf. Regt. Nr. 92, in das 2. Ober- Elsäfs. Inf. Regt. Nr. 171, v. Poser u. Groß-Nädlitz, Oberlt.

Kriegs\hule in Engers, in das Hus. Regk. König Wilhelm T. (1. Rhein.) Nr. 7, Gr. v. Hohenthal, Lt. im Thüring. Huf. Regt. Nr. 12, in das 1. Gardedraz. Regt. Königin Viktoria von Groß- britannien und Irland, verseßt.

Beamte der Militärverwaltung. Durch Vexfügung des Kriegsministeriums. 22. Mai. Schönewerk, Kriegsgerichtsrat, bigber beim Stabe der Ostasiat. Besaßungsbrig.,, dem Generalkommando VI. Armeekorps überwiesen.

Beamte der Militärverwaltung.

Durch Allerhöchsten Abschied. 20. Mai. ahle, Rechnungsrat, Geheimer expedierender Sekretär. im Kriegsministerium, der Charakter als Geheimer Rehnungsrat, Bordszio, Dberzahlmwstr. vom Litau. Ulan. Regt. Nr. 12, der Charakter als Rechnungsrat, bei ihrem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension verliehen.

Ta E G des Krieg8ministeriums. 16. Mai. N R erfeld, Garn. Bauschreiber in Neuhammer, nach Glaß verseßt.

20. Mai. Nathke, Baurat, Garn. Bauinsp. in Coblenz I, zur Intend. ŸVI. Armeekorps, unter Uebertragung der Geschäfte des Intend. und Baurats, B S Garn. Bauinsp. in Allenstein, in die Lokalbaubeamtenstelle Coblenz-I1, Baehr, Garn. Bauinsp., technischer Hilfsarbeiter bei der Intend. 111. Armeekorps, nah Allen- stein, unter Uebertragung der Geschäfte der Lokalbaubeamtenstelle daselbst, Luedecke, Garn. Bauinsp. in Berkin, als technischer Hilfs- arbeiter zur Intend. 111. Armeekorps, verseßt.

26. Mai. Hagedorn, Proviantsrendant in Breslau, nah Neustadt i. Ob. Schles. verseßt.

Königlich Bayerische Arnutee.

Dffiziere, Fähnriche x. Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen. Im afttiven S 28. Mai. He]chch, Sousbrigadier, zum Premierbrigadier, ogner, Hartschier, zum Sousbrigadier, in der Leibgarde der Hartichiere befördert. -

Im Beurlaubtenstande. 27. Mai. Befördert: Simmerl, Gr. v. u. zu Sandizell, Oberlts. des 1. Schweren Neiterregts. Prinz Katl von Bayern, Hornschuch, Oberlt. des 1. Chev. Regts. Kaiser Nikolaus von Rußland, zu Rittmeistern in der Res ; zu Oberlts. in der Res. die Us.: Mayerhöfer des 6. Chev. Regts. E Albrecht von Preußen, Schießl des 2. Feldart. Regts. Horn, Lindner des 4. Feldart. Regts. König, Steinbach des 7. Feldart. Regts. Prinzregent Luitpold, Escherih des 11. eldart. Regts, Rosenstein, ehfuß, Haut, Buß, Hänle tes 1. Trainbais., Arnold des 3. Trainbats. ; in der Landw. 1. Aufgebots die Lts.: v. Glaß, Wanka (Hof), Zöllexr (Landau), Schranck (Bamberg), Marx (Ludwigshafen), Levy (Hof), C ckel (Ludwigs- hafen) von der Feldart.,, Sobernheim (Hof), Rau (Nürnberg) vom Train; zu Us. in der Res. die Vizefeldwebel 2c.: Schulze, Kreuter, Bohnsack, Faber (1 Münden) im Inf. Leibregt., Kühne (1 München), Gestering (Würzburg), Burens, Decker (L be Kopp (Mindelheim), Edler v. Koch auf RNRohrba (I München) im 1. Infanterieregiment König, Ehrlicher (1 München) im 2. Infanterieregiment Kronprinz, Klein (1 München) im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Bayern, Steiß (Zweibrücken) im 4. Inf. Negt. König-Wilhelm von Württem- berg, Sch edel (Kibingen) im 5. Inf. Régt. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen, Kohl (Nürnberg), Hertlein (Ansbach) im 6. Inf. Negt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Fischer (1 München), Bau er- \{chmidt (Nürnberg) im 7. Inf. Negt. Prinz Leopold, Mehling, Englert, Jacob, Gräbner (Würzburg) im 9. Inf. Negt. Wrede, Kränzlein (Straubing), Shumann (1 München) im 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, Hader (1 München), Held (Ludwigshafen), Beuschel (1 München) im 11. Inf. Regt. von der Tann, Scherg (Würzburg) im 12. Inf. Regt. Prinz Arnulf, Scheidt (Erlangen) im 13. Inf. Negt. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, Kopp (Erlangen), Eckart, Zabn Nb) Lang (Augsburg im 14. Inf. Regt. Hartmann, Laubenthal (1 Mürchen) im 15. Inf. Regt. König Seorg von Sachsen, Schönberg (Landau), Klug R E Rödiger (Landau) im 17. Inf. Regt. Orff, Weigand (Würzburg), Wiedemann (Ludwigshafen) im 18. Inf. Regt. Prinz Ludwig Ferdinand, Hirschmann, Nesensheck, Beyer (Grlangen) im 19. Inf. Negt. - König Viktor Emanuel IIT. von Italien, Hainer, Troßbah (1 Vünchen) im 20. Inf. Rest., Büttner (1 München), Kraft (Nürnberg) im 21. Inf. NRegt., Faller, Selgrad (Zweibrücken) im 22. Inf. Regt.,, Viebahn, Böttcher, Würzberger (Würzburg) im 23. Inf. RNegt,, Mebger (1 München) im 1. Jägerbat., Martini, Heß (1 Münden) im

1. *Stweren Neiterregt. rinz Karl von Bayern, Reif (1 München) im 1. Cbev. Regt. Kaiser Nikolaus von Rußland, Kimih, Menzer (Ludwigshafen) im Chev. Regiment

Grzherzog Albreht von Desterreih, F ocke (Hof) im 6. Chev. Regt. Prinz Albrecht von Preußen, Schneider (1 München) im 1. Feldart. Regt. Prinzregent Luitpold, Scheiner, Eckert (Würzburg) im 2. Feldart. Regt. Horn, Franz, Mahr (Würzburg) im 5. Feldart. Î A O fig 7er (Nürnberg) im 6. Feldart. Regt., Heinz (i München) im 7. Feldart. Negt. Prinzregent Luitpold, Schmitt Ludwigshafen), Nem y (Mindelheim), Boßong (Ludwigshafen) im 12. Feldart. Regt., Wewer (I München), Fiehtner (Gunzenhausen) im 1. Fußart. Regt. vakant Botbmer, Kälber (Mindelheim), Hoff- mann Gt Ammann (LUndau) im 2. Fußart. NRegt., Lippert, Heußler wia) im 2. Pion. Bat., Nötscher (1 München) im Cisenbahnbat., Mahrenholz, Mennel (1 München), Wieninger (Rosenheim), Wagner (1 München) im 1. Trainbaît., Graf (1 Münden), Steinlein, Sieskind, Berliner, Löber, Berlin (Nürnberg) im 3. Trainbat.; in der Landw. 1. Aufgebots: Schöpp (Hof), Sotier oer Müller (Würzburg), Vize- lb u ter Inf., Käuffer (Zweibrücken), Vizewachtm. von der eldart. Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 26. Mai. Hubbauer, L. des 19. Inf. Regts König Viktor Emanuel 111.

im Ulan. Regt. Kaiser Alexander 111. von Rußland O reuß.) Nr. 1, unter Enthebung von- dem Kommando als Insp Ffittec an der

von Jtalien, mit der geleiten Pension der Abschied bewilligt. Wäninger, L. des 11. Inf. Regts. von ter Tann, zu den Nes. Offizieren dieses Regts. verseßt.