1903 / 141 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15098] Bekanntmachung.

Bei der nah den Bestimmungen der $$ 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2. März 1850 und nah unserer Bekanntmachung vom 16. y. Mts. heute stattgefundenen öffentlihen Verlosung von Reuten- briefen der Provinzen Ost- und Westpreußen find zum 1. Oktober 1903 nachfolgende Nummern gezogen worden:

L. 4 9/9 Rentenbriefe. 138 Stück Lit. A. zu 3000

183 226 385 466 524 553 617 711 1204 1568 1957 2014 2124/2402 2648 2694 2706 2761 2806 2860 2918 3175 3291 3299 3305 3558 3666 3951 4226 4228 4821 4892 4982 5131 5139 5199 5252 5299 5329 5423 5562 5563 5599 5691 5718 5867 $971 6257 6332 0487 6550 6680 6731 6801 6838 6856 6985 7126 7139 7203 7245 7329 7572 T7579 7619 7765 7781 7892 8128 8169 8170 8208 8232 8289 8326 8344 8411 8475 8516 8670 8738 8842 8899 8914 9079 9146 9191 9325 9748 9913 9926 9973 10103 10203 10457 10508 10533 10633 10659 10797 11195 11239 11285 11443 11533 11568 11651 11656 11816 11828 12032 12139 12162 12334 12375 12564 12574 12693" 12756 12767 12870 12892 12909 13007 13033 13037 13087 13332 13373 13377 13401 13512 13567 13614 13664 13709 13751 13759.

43 Stück Lit. 8. zu 1500

161 467 585 756 764 1002 1226 -1412 1802 1934 1951 1994 2260 2395 2434 2545 3202 3211 3292 3308 3323 3370 3417 3463 3928 3574 3590 3748 3756 3780 3810 3862 4025 4071 4093 4109 4116 4173 4278.

209 Stück Lit. C. zu 300 M

27 350 374 449 475 1077 1140 1157 1229 1507 2242 2600 2620 2656 2729 2733 2738 2851 2977 3394 3431 3489 3694 3972 4135 5165 5282 5307 5412 5616 5681 5882 5890 5999 6115 6385 6469 6572 6812 7094 7341 7707 7728 7767 7846 7890 8133 8208 8218 8430 8457 8630 9040 9159 9277 9318 9325 9463 9542 9558 9902 10113 10179 10198 10384 10398 10465 10839 11095 11449 11686 L1T74 11776 11791 12141; 12273 12374 12473 125827 12773 12824+13162 13271 1329113310" 13364 13454-13514 13680 13854 13994 13996 14219 14286 14535 14590 14771 14782 14808 14908 15161 15169 15269 15279 15365 15380 15533 15592 15843 15849 15986 16010 16474 16519 16574 16629 16655 16799 16998 17088 17127 17129 17182 17257 17455 17494 17519 17530 17593 17640 17709 17898 17937 17981 18163 18168 18191. 18256 18274 18370 18401 18528 18692 18804 18907 18929 19023 19088 19123/ 19364 19449 19464 19502 19503 19602 19613 19653 19757 19797 19899 20017 20146 - 20147 20206 20240 20322 20353 20390 20420 20450 20551 20598 20764 20822 20844 20888 20947 21065 21088 21089 21091 21199,

i 182 Stück Lit. H. zu 25 M

338 575 596 695 701 1093 1404 1552 1867 2229 3045 3514 3637 3755 3808 4026 4499 4507 4604 4716 4826 4845 4962 5154 D976 5748 5844 5878 6054 6067 6182 6244 6301 6433 6481 6553 6590 6775 6809 6813 7177 7181 7317 7360 7389 7411 7578 7590 7800 7970 8065 8121 8147 8315 8530 8647 8901 8914 9102 9156 9232 9267 9439 9463 9550 9601 9650 9693 9802 9880 9962 9980 10041 10114 10199 10205 10221 10253 10319 10346 10357 10554 10524 10642 10643 10808 11058 11135 11249 11286 11333 11482 11550 11659 11922 12026 12038 12063 12103 12240 12365 12539 12631 12797 12962 12975 13300 13424 13437 13468 13497 13568 13694 13769 13774 13860 13912 14137 14355 14624 14692 14797 14809 14883 14976 15122 15296 15312 15322 15378 15406 15472 15627 15667 15687 15712 15717 15734 15789 15807 15869 15895 15928 15963 16031 16296 16347 16509 16513 16585 16591 16599 16696 16753 16765 16815 16865 I U 10 101 1018 IUE Ia

2 18130° 18188 1818 é 18388 18434 18542. HEA 18980 Wn. 37% Nentenbriefe. 169 31 E oa U PI9A 36 G62 3 1360 2213 2317 t 2767 2834 2956 3018 3557 3966 4091 4210. E A Stück Lit. #4. zu 1500 M.

116 15 7 Stück Lit. N. zu 300 918 616 775 936 1172 1214 4512. 2

j $3 Stück Lit. O0. ¿ - 1205 1477 1874. E

Die ausgeloiten Rentenbriefe werden den

\ f nhabern derselben mit der Aufforderung E den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der entenbriefe mit den dazu gehörigen, nicht mehr zahlbaren Zinscoupons, und zwar: zu 1 Serie YI1L1

Nr. 11 bis 16 und Talons 11 Nei bis 16 und Anweisungen, vo A C L

1535 2639 3902 3901

1406

2745

4592

5993

7379

8329

9452 10254 11505 12331 13251 13623 14386 15026 15530 16086 16858 17361 17703 18172 18580 19117 19588 19900 20328 20623 21084

1582 4118

5242 6260 7025 7599 8893 9467

den 1. Oktober 1897 : Lit. D. Nr. 8124 11239,

den 1. April 1899: Lit. A. Nr. 6772 11435, Lit. B: Nr. 1238 1251, Lit. C. Nr. 3143 11148 16893, Lit. D. Nr. 503 986 1069 1836 5951 9385 9977 12308 16571 16707, j

den 1. Oktober 1899: Lit. A. Nr. 10816, Lit. B. Nr. 3423, Lit. C. Nr. 4136 9212 11066 11673 12414, Lit. D. Nr. 1681 8163 12852 14718 15371 16097,

den 1. April 1900: Lit. A. Nr. 5345 8059 8159, Lit. C. Nr. 369 7418 11296 13395 13985 15647, Lit. D. Nr. 12617 12859 14158 16177 16715,

den 1. Oktober 1900: Lit. A. Nr. 1510 5747, Lit. C. Nr. 4305 8581 13451 13826 14817 18961 19710, Lit. D. Nr. 4088 7626 12118 12509 16408 17478,

den 1. April 1901: Lit. A. -Nr. 5557, Ut. B. Nr. 2435 3034 3882, Lit. C. Nr. 10454 12974 17566 18603 19003 20319-20366, Lit. D. Nr. 631 979 3785 4993 7315 8941 9492 9493 9624 14177 17705, :

zu 32%:

den 1. April 1900: Lit. L. Nr. 2146, 3

den 1. Juli 1900: Lit. F. Nr. 2558, Lit. H. Nr. 4191351, Lit. J. Nr. 433, :

den 2. Januar 1901: Lit. F. Nr. 1118; Ut. I. Nr. 890, Í

den 1. April 1901: Lit. L. Nr. 2766 3264 wiederholt aufgefordert, den Nennwert derselben nah Abzug des Betrages der inzwischen eingelösten, niht mehr fälligen Coupons zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes und künftiger Verjährung bei den genauuten Kassen unverzüglich in Empfang zu nehmen. ; ;

Die Verjährung der ausgelosten Rentenbriefe tritt nach den Bestimmungen des $ 44 a. a. O. binnen 10 Jahren ein. 4 ;

ierbei machen wir zuglei darauf aufmerksam,

vat die Nummern aller gekündigten resp. zur Ein- lösung noch nit präsentierten Nentenbriefe durch die von der Redaktion des Königlich Preußischen Staats-

losungs-Tabelle“ im Mai und November jeden Jahres veröffentlicht werden. Das Stü dieser Tabelle ist bei der gedahten Redaktion für 25 H käuflich. Königsberg, den 14. Mai 1903. Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Ost- und Westpreußen.

[23933] Bekauntmachung, betreffend die diesjährige Auslosung der 3209/0 Hamburgischen Staatsanleihe vou 1891. Hierdurch wird bekannt gemacht, daß in Gemäßheit der Anleihebedingungen die Auslosung von 6. 331 500

in 221 Schvldverschreibungen dieser Anleihe, 20 Stüd zu M 5000,— = J. 80

nämlich

1 1 L 148 000,—,

6 A000 « 76 000,—,

D S O00 i « 27 500,—,

am Mittwoch, den L. Juli 1903, im Bureau der Staats\huldenverwaltung, Nathaus, vorgenommen werden wird. K :

Hamburg, den 15. Juni 1903.

Die Finauzdeputation.

I I

[23931]

Obligationen der- Wasser-Geuossenschaft : der Jlmenau-Niederung. Bei der heute in Gegenwart eines Notars vor- genommenen Verlosung von Obligationen sind folgende Nummern gezogen: L. 3370/0 Obligationen 1887. Lit, B. Nr. 102 à 3000 M Lit, ©. Nr. 266 277 292 324 376 à 1000 M Lit. D. Nr. 618 650 713 761 897 910 915 500 M L]. 37% Obligationeu 1890, Lit. A. Nr. 24 138 à 1000 M LIL. 33% Obligationen 1894, Lit. B. Nr. 205 à 1000 4 Lit. C. Nr. 274 286 à 500 4 Lit. D. Nr. 442 517 593 à 300 M V. 32% Obligationen 1896, Lit. C. Nr. 88 à 2000 M4 Lit. E. Nr. 342 à 500 Die Rückzahlung derselben erfolgt gegen deren Einlieferung mit den dazu gehörigen, niht fälligen Coupons und Talons am 2. Januar 1904 bei der Hannoverschen Bauk vormals Simon einemaun in Lüneburg oder der Kur- und Keumärkischen ritterschaftlichen Darlchuskasse in Verlin. Mit dem MRückzahlungstermine hört die. Verzinsung auf. Lüneburg, den 15. Juni 1903. Wasser-Geuossenschaft der Ilmenau - Niederung. Der Direktor: C. Sponagel.

à

m A. Oftober 1903| (24 | y ab bei unserer Kasse hiers ; @ ; Pulverstraße Nr. 6, bet, bos dee Mente ee 6) ommanditgesellshaften ür die Provinz Braudeuburg in Berlin an

den Wochentagen von 9 bis 12 Empfang zu nehmen.

Den Inhabern von ausgelosten und Rentenbriefen steht es auch frei, Post an die genannten einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Ue

trage ift eine Quittung nach folgendem Muster:

é buchstäblich Mark für d...

ausgclosten . . . 9% Nentenbrief der Provinzen | Wfgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Oft- und Westpreußen Lit. . . . Nr. . . . aus Dr. Boe. ie Liquidatoren: j der Königlichen Rentenbankkasse zu... . c. Boeckelmann. G. A. Jencquel. empfangen zu haben, bescheinigt. [23917) i :

a (Ort, Datum, Name) Aufforderung an die Gläubiger der Papier-

Vom 1. Oktober 1903 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf, und es wird der Wert der etwa nit mit eingelieferten Coupons bei der

Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht.

Gleichzeitig werden die Inhaber der nachstehenden, bereits früher ausgelosten, seit zwei Jahren rückständigen und niht mehr verzinslichen Reuten-

briefe aus deu Fälligteitsterminen: zu 49%: den 1. Oktober 1896: Lit. Þ. Nr. 5248,

Uhr Vormittags in

ind gekündigten dieselben mit der Rentenbankkafsen Ae

Lr, mittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege und, foweit solcher die Summe von 800.46 nicht über- steigt, dur Postanweisung, jedoch auf Gefahr und Kosten des Emvfängers, erfolge. Einem solchen An-

auf Altien u. Alliengesellsh.,

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert. papieren befinden K aussließlich in Ünterabteilung 2,

Ce E E

[22684]

Agentur- und Commission Aktiengesellschast (vorm Wu

L n Hamburg. Nachdem die Auflösung der bi i beschlossen worden ijt, Fin die Glêubigez Ler daft

anzeigers in Berlin berausgegebene „Allgemeine Ver- .

Winkler) | 6

fabrit Zell a. H. Aktieuges. E Laut Beschlu P Bell 12. Juni d: Liguidation getreten. Gläubiger derselben auf, unverzüglich bei uns anzumelden.

Zell a. H., 13. Juni 1903.

Papierfabrik Zell a. “H.

in Liquidation. Dr. Hasterlik.

H,

Heinemann.

der Genéralversammlung vom| ist die Gesellschaft aufgelöst und in

Wir fordern hiermit die ihre Ansprüche an dieselbe

[23976] Bekanntmachung. Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft Kiel-Schönberg in Kiel.

Ordentliche Generalversammlung am Don- uerstag, den 16. Juli d. J., 12 Uhr Mittags, im Stadthause Kiel, Dammstraße 5 L. Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht für 1902/03. 2) Bilanzfeststellung. 3) Dechargeerteilung. 4) Aufsichtsratswahl. s Hinterlegungsstellen für die Aktien gemäß 88 16 und 17 des Statuts sind die Geschäftsstelle (Kiel, Stadthaus) und die Berliner Handelsgesellschaft in Sie A D interlegung8zeit: L,—13, Juli d. J. während der Geschäftsstunden. I Ó Kiel, den 16. Junt 1903. Der Vorftaud. Starke. 123909) Der Zinsschein Nr. 29 unserer vierprozentigen Anleihe vom 6. Dezember 1883 wird vou heute

ab mit b Gesellschaft ei unserer Gesellschaftskasse in Tin und den Bankhäusern f g Gebr. Obverlagender, Gera, Vauer «& Anders, Gera, Bruhm «& Schmidt, Leipzig, Gebr. Aruhold, Dresden, eingelöst. Tinz bei Gera, 15. Juni 1903.

Geraer Aktienbierbrauerei

zu Tinz bei Gera, i Max Heyne. [23914]

Verein Deutscher Oelfabriken. Auléeihe von 3000000 4 vom 1. Juli 1902,

Bei der heute notariell vorgenommenen ersten planmäßigen Ziehung der zur NRückzahlung ge- larfgenden Teilschuldverschreibungen sind folgende Nummern gezogen worden:

14 40 95 97 102 249 364 411 452 470 473 488 539 681 710 760 766 792 973 990 1071 1098 1105 1207 1241 1250 1279 1304 1374 1376 1394 1399 1410 1416 1428 1787 1795 1830 1966 1974 2030 2089 2136 2193 2311 2362 2380 2437 2443 48 2588 L 40s 2835,

ie 55 üdck werden gegen Aus[ie selben nebst den unverfallenen Coupons 4 Ee der Deutschen Vereinsbank,

in Frauk- Herrn E. Ladenburg, der Württemb. Vereinsbank E c den Herren W. H, Ladenburg : Gee

A S iel M in und unserer Gesellschaftskasse aunheim, mit M bab E LaN 2 Januar 1904 an zurückbezahlt, mit wel{e ; anspruch erlischt. vem Lage der Zins,

Manuheim, 15. Juni 1903.

Die Direktion. E van

ir bringen hiermit zur Kenntni ;

E Ee Verlosung / gau E otgen Hypothekenauleihe die Schuldscheine Nununern der

Lit. A. 17 35 96 151 222 315 317,

Lit. W. 67 81 138 156 205 206 276,

Lit, C. 16 21 53 92 111 114 119 : zur Rückzahlung pr. L. Oktober 1903 gezogen wordén sind.

Die auëgelosten Stücke können vom genanuten

Salzungen, beim Bankhouse B. M. Strupp in Meiningen und dessen Filialen in Salzungen, Gotha, Hildburghausen, Jena und Ruhla zur Einlösung gebracht werden.

Salzungeu, den 16. Juni 1903.

Vereinsbraucrei Salzungen A. G. i H. Ar tes. [23915]

Krefelder Seidenfärberei A.-G.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung von Teilschuldverschreibungen unserer 42 9/0 hypothefkarishen Anleihe wurden folgende tummern gezogen:

8 24 49 70 77 129 140 203 298 300 314 342 451 474 930 625 707 728 807 827 909 911 931 950 981 = 25 Stüd à M 1000,

Die Rückzahlung dieser Teilschuldverschreibungen

erfolgt gegen Einlieferung derselben und der dazu

(hörigen al, Su der noch nicht fälligen

] + Sanuax 190 it ei

Zuschlage von 5 0/9 bei dem 3 I EON

Bankhause Ephraim M i Hannover, eyer & Sohn in

anthaute J. Schulte & Wolde in B s Und bei der Be eusGaft6kasse in Cr feld. S

Die Verzinsung dieser ils hôrt mit dem 2. Januar 1904 S E Crefeld, 8. Zuni 1993. :

Krefelder Scidenfärberei A.-G, [23972]

Otto Heher Holzpflege und Holzbearbeitung Aktiengesellschaft,

Wir laden unsere Aktionäre zur ord t en

eueralversammlung für Mittwoch, den S. Juli ; Ns Vormitta s 11 Uhr, nah dem Geschafts- ofal de esella in Weimar ein. Soweit Äktien ausgefertigt sud, müssen die Aktionäre zur Teilnahme Sa dee S ns si nah Vorschrift des s Gesellschaftsvertrages ü i daß sie bis 6, Juli 1903, Abeugtt, Uhr, ihre

ien bei der Gejell Ad deutschen Notar n E affe Oder bei einem

y Tages 2 her oren ggen Besdblußfassungögegenstänve F 39 des Ges«Vertragg, ammlung nach

2) Aenderung des Gef i d ).-Beortrags Ls an der zulässigen Zahl ved Auna nd durch ‘1 Binderung der dortigen 5 44 Zifff. 5 urch Aenderung

der Wechslerbank, in Königsberg von Pen Eisenbahnhauptkafse,

Termin ab bei unserer Gesellschaftskasse in ü

019 Glahz-Neisser Actièen-Chaussee-Verein,

In der außerordentlichen Generalversammlung Sis 4. Dezember 1902 ist die Auflösung unseres Verein f unter Verzichtleistung auf das Zollreht sowie au das Eigentum an der Chaussee nebst Zubehör #8 Gunsten der Kreise E Frankenstein, Grotttau und Neisse zum 15. d. M. beschlossen worden. ,

Nachdem die genannten Kreise die Glaß-Neisser Aktienchaussee durh rechtsgültige Beschlüsse am 15. d. M. zur dauernden Unterhaltung Aben haben, ersuchen wir alle diejenigen, welhe noch An sprüche an den Chaussee-Verein zu haben vermeinen, dieselben bei dem bisherigen geschäftsführenden Direktor, Bürgermeister Dr. Hahn in Patschka# anzumelden.

Patschkau, den 30. Mai 1903.

Das Direktorium. Dr. Hahn.

[23949]

Wesideutshe Cisenbahn-Gesellshafl. In den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft fe der ordentlichen Generalversammlung unserer M s vom 12. Juni 1903 die turnusgemäß ausscheiden Herren Geheimer Kommerzienrat Nudolf Abel S Stettin und Negierungsrat a. D. Paul Meyer 1 Dortmund wieder gewählt, außerdem ist Ge Ministerialdirektor a. D. Jos. Hoeter, Berlin, hlt schäftsinhaber der Disconto-Gesellschaft, neu gewä

E 6e Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeshieden Herk heimer Regierungsrat George Miet zit Ber hs Aufsichtsrat besteht nunmehr aus folgen rren : » 1) Bankdirektor Alb. Heimann, Cl, B ißender, unde 2) Regierungsrat a. D. Paul Meyer, Dortttin, 3) Geheimer Kommerzienrat Nud. Abel, Berlin, 4) Ministerialdirektor a. D. Jos. Hoeler, Last Geschäftsinhaber der Disconto-GesellPW/

Geheimer Kommerzienrat Fr. Len, Berlin, ck Geh Freiherr bine, von ppenheim,

öln, 7) Eisenbahndirektor Carl Plock, Berlin, / ger ) Hans Winterfeldt, Berlia, Geschäftöinlsb „der Berliner Handels-Gesellschaft. Cöln, den 16. Zuni 1903. Der Vorstand. , [23700) sellschaft Oslpreußische Südbahn-Gese j Die am L, A 1908 fälligen Zinfen unsers rioritätsobligationen sowie unserer E ferung auleihescheine V. Neihe werden gegen Ein f ‘vis der Coupons in der Zeit vom 1. Berliner L. August 1903 in Berlin von der von Handelsgesellschaft, in Frankfurt a-

pon dem Bankhause Baß & Herz, in Ham ues is

Vorstadt

Dig, tties a Wwe,

g und Tilsit,

r. 55a, und der Ostdeutschen Gesellschaft vormals J-, S öhne und deren Filialen in Dan äisenbahu- später nur von der A L s n Ioh tfasse hierselLsi derung R A ie am s E gelostenMio vitätöobligationen R ie Sütbahn - Gesellschaft 1.—1V: 2 7, Reibe mit verlosten Vorzugsanleiheschein€ *- h Talons den noch nicht fälligen Zinécoupons U er Ge- vom L. Juli d. Js. ab nicht mehr v0) 1 oben [ellshaftöhauptkasse, E: ape N ser Hönig! aunten Zahlstellen n1 L ci gelost Cisenbahuhauptkasse hierselbst bar & Di, Königsberg, den 16 Juni 19083.

S Direktion. G S

Süchsisch-Böhmische Gummiwaarfl-

…_ Fabriken, Aktiengesellscha Vei der am 8. Zuni d. F, gemä bedingungen vorgenommenen M. 8000, Unserer 4 9% zen E: bungen sind folgende Nummern 20 it 1050 r __ Lit. A. à 1000 6, rüczahlbar Nr. 112 238 242 987, it 626 r Lit, B. à 500 46, ridzahlbar 073. v Nr. 512 531 545 613 620 775 940 107° ¡{{ul Die „Rücfzahlung * der vorstehende N verschreibungen e: folgt mit 105 9/9, lieferuns.-sig vom U, Oftober cr. ab gegen Gr stage / selben nebst der nach dem Fällig efettte werdenden Zinsscheine bei unserer = kasse in Dresdeu-Löbtau, oder bei meinen Deutschen Credit-Anstalt ern Dresden in Dresven. di nume d- , Von der Auslosung pro 1902 sind e R Lit. B. Nummer 760 und 1104 noch Septe stande, deren Verzinsung mit dem 80. 1902 aufgehört hat. A Dresven-Löbtau, am 16. Juni 1903.

D tand. Carl M. M aduha "Rud. Henke

———ugust Lammers, [23946] | ier Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden h ad zu der am Samêtag, den 4, Juli d. ‘ube D mittags 3 Uhr, fi Cêln in der An Ie Notars Weisweiler, Appelhofplaß zua 1a mu

diesjährigen ordentlichen Generalversa eingeladen.

TE

Tagesorduung: „g V!

1) Entgegennahme des Geschäitsberichts de? wt

stands und des Prüfungsbericht

sichtsrats, nd Vila)

Genehwigung der Jahresrechnung Wer Gn"

pr. 31. März 1903 und Erteilung H „_ lastung für Vorstand: und Aufsicht 3) Beschlußfassung über Verteilung b

gewinns. tsr F 4) Vornahme der Neuwahlen für den Auf eliedes i 9) Bèstimmung über Vergütungen an 4

des Aufsichtsrats. 6 Zuni 190%

Apollinarisbrunueu-Neueuahr, G unnen

Actiengesellshaft ApollinarisbL

vormals Georg Krenzbers-

Der Vorftaud. F. Lorenz. L Wur sha. i