1903 / 149 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: e Gebirgslande und geolog

vis

E „Ar bEIED P ; der Geolögischen Landesanstalt für das Fahr 1903, ; Die bisher übliche Teilung der Arbeiten in geologisthe Aufnahmen l A&bragronomisaje Aufnahmen im Nord- eutschen Tieflande ist aufgegeben worden, weil dieselbe in einer den tatsählihen Verhältnissen entsprehender Weise niht länger durhzu-

führen ist. Einerseits enthalten zahlreihe Meßtischblätter an den

Gebirgsrändern flaches, geologish-agronomish zu bearbeitendes Gebiet neben gebirgigem aue rit, iy s bearbeitenden Gelände, anderer- eits wird gegenwärtig vielfah in Gebieten, die nit ae zum aroßen orddeutschen Tieflande gehören, sondern zwischen den Mitteldeutschen ergländern liegen, geologish-agronomish kartiert, wenn die Boden- verhältnisse eine intensivere landwirtschaftlihe Nußung zulassen und damit ein besonderes Interesse für die Kenntnis des landwirtschaftlih nußbaren Untergrundes erwecken. Y i evisionen La Gebirgslande und im Tieflande: Geheimer E ; Professor Dr. Beyschlag. Revisionen im Tieflande: Geheimer ergrat, Professor Dr. Wahnschaffe. I. Geologische Aufnahmen im Maßstabe 1:25 000. 1) Nheinprovinz. ; Professor Dr. Sorte wird an vorlesungsfreien Zan U während der akademischen Ferien die geologishe Aufnahme der Blä E erzogenrath (G. A. 65, Nr. 11) *), Eschweiler (G. A. 65, ; a2 Düren A E: D Eee S: A. 65, Nr. 18) endersdorf (G. A. 66, Nr. ertigstellen. a4 Er wird, T h Zeit zur Verfügung bleibt, seine bisherige n Aufnahmen k den Blättern Aachen (G. A. 65, Nc. 17), Eupen (G. A. 65, Nr. 23) und R A en (G. A. 65, Nr. 24) fortseßen. Uebernachtungsort: Aachen. E BEE Bezirksgeologe Dr. Kaiser wird während der diesjährigen Auf- Wdmezeit die weitere geologishe Bearbeitung der Blätter Ahrweiler

(G. A. 66, Nr. 29) und Linz (G. A. 66, Nr. 30) bewirken.

tungsort : Linz. * :

S Dr. Wolff wird die begonnene geologish- âgronomishe Aufnahme des aus jüngeren Serra Beo Teiles des Blattes Euskirchen (G. A. 66, Nr. 21) in etwa 24 Monaten vollenden e ues E Nr. 4 Hannover).

ngsort: Cusfirchen. :

C De Fus wird unter O des Betirkogeolo en Dr. Kaiser und im Anschlusse an seine bisherigen geolo ischen Arbeiten zunächst den südlih der Swist gelegenen Teil des Le Godesberg (G. A. 66, Nr. 23) vollenden und für die Gee Kartierungszeit auf das Blatt Nheinbach (G. A. 66, Nr. 22) über-

h

ehen. y : eben gemeinsam mit Professor Dr. Rauff eine Uate-fe unier, die Gliederung der Devonbildungen des nördlichen i innen. : S A A r: Quaas wird während der diesjährigen Aufnahme- zeit unter Leitung des Bezirksgeologen Dr. Kaiser die begonnene éologish - agronomishe Aufnahme des aus jüngerem Gebirge be- rbeiten Teiles des Blattes Zülpich (G. A. 66, Nr. 20) vo enden und alsdann auf das Blatt Vettweiß (G. A. 66, Nr. 14) übergehen. Professor Dr. Rauff wird an vorlefun sfreien Tagen und während der akademischen Ja die geologishe Aufnahme der Blätter Bonn (G. A. 66, Nr. 17), Godesberg (G. A. 66, Nr. 23) und Mün ster -Cifel (G. A. 66, Nr. 27) beginnen und die Gliederung des nordeifeler Devons gemeinsam mit Dr. Fuchs in Angriff nehmen. Geologe Dr. Fliegel wird unter spezieller Leitung des Bezirks- geologen Dr. K aifer in der diesjährigen Aufnahmezeit die geologisch- agronomishe Bearbeitung der Blätter Sechtem (G. A. 66, Nr. 16) und Erp (G. A. 66, Nr. 15) beginnen. i E Let Westfalen. E Landesgeologe Dr. Denckmann wird während der diesjährigen Aufnahmezeit die geologische Aufnahme des südlih der Ruhr gelegenen Teiles des Blattes Hôrde (G. A. 53, Nr. 32) bewirken, die Auf- nahme des Blattes Hohenlimburg (G. A. 53, Nr. 38) abschließen

"Und event. das Lenneschiefergebiet von Jserl ohn (G. A. 53, Nr. 39)

aufnehmen. Geologe Dr. R, wird während der gesamten Aufnahmezeit unächst die geologishe Bearbeitung des Blattes Iserlohn (G. A. 53, r. 39) unter Leitung des albegtologen Dr. Denckmann fertig- stellen und alsdann auf den südlihen Teil des Blattes Menden

. 33) übergehen. i (G, L io ‘Dr. Mül ler und Bezirksgeologe Dr. Kruf ch

insam während der diesjährigen Aufnahmezeit die geo- lobe Kemnlna der Blätter Witten (G. A. 93, Ne. 31), Dort: mund (G. A. 53, Nr. 25) und Camen (S A. 53, Nr. 26) und des nördlich A Ruhr gelegenen Teiles des Blattes Hörde (G. A. 53,

. 32) fertigstellen. ;

E Goolone 4 f ‘Stille wird zunächst die geologishe Kartierung des Blattes Etteln (G. n Nr. G O N A ie Karti Blä ibur . A. 54, Nr. , eits 0 O 93) 0b Peckelsheim (G. A. 54, Nr. 29) beginnen. Ls h “Tietze wird, wie im Vorjahre, etwa 6 Wochen des S tine A Ae Fortsezung der geologish-agronomischen Ba, arbeitung der Jbbenbürer Bergplatte, Blatt Tecklenburg (G. A. 39, Nr. 45) und Mertingea (G. A. 39, Nr. 39) ver- We : ter Nr. 4 Hannover).

R N Stoller wird gleihfalls 6 Wochen des Hoh- sommers geologish-a ronomisch auf dem ano Blatte Wester - lappeln(G. A. 39, Nr. 40) arbeiten (cfr. au E Nr. 4 Hannover).

3) Provinz Hessen-Nassau. Landesgeologe De Leppla und Derege A. v. Reinach werden

gemeinsam während der diesjährigen Aufna C f vas

d arbeitung des Blattes Murg v. d. H. ; Di : L i abme der preußishen Anteile der Dlalle N iegt A. n Ie 60) und Hochheim (G. A. 68,

r. 55) vollenden. : : Wiesbaden und Homburg. , e llebernadtunggorte: 2 la wird außerdem die eres jStudien im Diluvium des Mittelrheins, der Mosel und de Pre ä erien , er wird während der akademischen Fe und E cia Nas tee en die geologishe Kartierung ders Hte uhenau (Caldern), Gladenbach und Rodheim (G. A. 68, E ueb 26 lor Marbu rg ebernahtungsort : ; E A O. Dr. von Seyfried wird in etwa Viónáten bie guélooilihe Aufnahme des Blattes Ober zell (G. A. 69, r. 39) zu beenden E Ber (eti 4 Gul D 2900 D "hne do Btl Peer E è e Au 3 (G, L e Sool fo ichen und alsdann auf das Blatt Shwarzen S k A i t t Su Lori rir: Blani ährend einiger Sommer- . Blankenhorn wird während i inonate die eologisce Bearbeitung des Blattes Hünfeld (G. A. 69, r. 21 en. 5 O tiglbrt: Hünfeld.

; es Grenzgebiet. 4) Provinz Hannover und beaunswe igl der diesjährigen

or Dr. Ko

Aufna et Profesor: Bearbeitung des Blatts Ba ies

(G. À 6 Nr. 8 Prtseyen. Er wird dabei bezüg Q Ra

Haris hon dem be vie E Srodeiiaras ts in der i rdem

Nordhälfie e glattes Braunlage (G. A. 56, Nr. 14) in etwa

6 dl Í DE E u gdortì Harzburg: Der Grad-Abteilung, Nr. = Nummer des Blattes.

Brocken- |

Brofessor Dr. Beushausen wird die begonnenen Studien über das Oberharzer Ganggebiet fortseßen und die neue Sctargare der Bor Gers\chen General-Gangkarte des nordwestlichen Harzgebirges weiter vorbereiten. } : Uebernachtungsort : Clausthal. s Á

‘Geologe Dr. Bode wird während der diesjährigen Aufnahme- zeit den paläozoischen Teil: des Blattes Hahausen E A. 55, Nr. 6) geologis kartieren und die westlihe Hälfte des mesozoishen Anteils dieses Blattes geologisch-agronomish aufnehmen.

Uebernachtungsort: Hahausen. G E

Landesgeologe Dr. Schröder wird während - der diesjährigen Kartierungszeit die geologische Aufnahme des Blattes Salzgitter G. A. 42, Nr. 55) elegen und alsdann auf Blatt Ringe [heim (G A. 41, Nr. 60) und auf den östlichen mesozoishen Anteil des

lattes Hahausen (G. A. 55, Nr. 6) übergehen. Uebernachtungsort: Salzgitter. : E

Geheimer Bergrat, Professor Dr. von Koenen wird zunächst die Schlußrevision der zur baldigen Veröffentlihung bestimmten Blätter Hardegsen (G. A. 55, Nr. 21), Eon DE rg (G. A. 55, Nr. 15), Dassel (G. À. 55, Nr. 9), welche durh den Geologen Dr. Grupe und des Blattes Alfeld (G. A. 55, Nr. 3), welche dur den LEEen Dr. Menzel zu bewirken sein wird, leiten und alsdann mit denselben Geologen die geologisch-agronomishe Aufnahme der Blätter Salz- P emmeit dur (G: 41; r. 56), Eshershausen (G. A. 55, Nr. 2), Stadt Oldendorf (G. A. 55, Nr. 8) und Lamspring e (G. A. 55,

r. 5) fortseßen. j 2 ) Ringlrie: Salzhemmendorf und Alfeld. :

Während Geheimrat von Koenen nur die akademischen Ferien und die vorlesungsfreien Tage benußt, werden die Geologen Dr. Menzel und Dr. Grupe die ganze diesjährige Aufnahmezeit zur Lösung vorstehender Aufgabe gebrauchen. S / i

Geologe Dr. Tiehe wird während der diesjährigen Felddienstzeit zunächst den Geologen Dr. Stoller in die geologish-agronomische Kartierung der Hohmoorgebiete einführen und in Gemeinschaft mit diesem und dem Geologen Dr. Schucht die Blätter Wied marschen G. A. 38, Nr. 29), Hesepertwist (G. A. 38, Nr. 23), Lingen (G. A. 38, Nr. 30) fertigstellen. (Siehe auch ‘die Arbeiten des Dr. Tietze und des Dr. Stoller in Westfalen, sowie die besonderen Aufgaben des Dr. Shucht an der Elbmündung.)

Die Geologen Dr. Schucht und Dr. Stoller werden alsdann die zum Moore gehörigen Anteile der Blätter Emlichheim (G. À. 38, Nr. 22), Meppen (G. A. 38, Nr. 24), Hebelmeer (G. A. 38, Nr. 17), Lea (G. A. 38, Nr. 18), Lathen (G. A. 38 Nr. 12) und Rütenbrock (G. A. 38, Nr. 11) geologish-agronomisch aufnehmen. An diesen Aufnahmen werden e der Bezirksgeologe Dr. Wolff und die Geologen Dr. Kört und Dr. Wiegers, na- dem auch sie durch Dr. Tietze in die geologish-agronomische Auf- nahme der Moorgebiete eingeführt sein werden, je zwei Monate lang L T die Kartierung der dortigen Moorgebiete zu Ende zu ühren suchen.

Geologe Dr. Monke wird während der diesjährigen Aufnahme- zeit die eo a p agronont ee Aufnahme der Blätter Bienen - büttel (G. A. 25, Nr. 49), Altenmedingen (G. A. 25, Nr. 50) und Bevensen (G. A. 25, Nr. 56) fortsegen.

5) Herzogtum Me l

Geologe Dr. Wiegers wird in der Enklave Calvörde während der diesjährigen Felddienstzeit, abzüglih der zwei Monate, während der er an der Moorkartierung im Emsgebiete teilnimmt, unter Leitung des Geheimen Bergrats, Professor Dr. Wahn schaffe die geologisch- agronomische Aufnahme des Blattes Calvörde (G. A. 42, Nr. 42) zu Ende führen und die braunshweigishen Anteile der Blätter Letz - lingen (G. A. 43, Nr. 31) und Üthmöden (G. A. 43, Nr. 37) zum Abschlusse zu bringen suchen (cfr. unter Nr. 4 Hannover).

Größere Teile von Braunschweig werden mit den unter Nr. 4

enannten Blättern Eschershausen, Alfeld, Dassel, Lam- pringe, Harzburg und Hahausen zur geologish-agronomischen Aufnahme gelangen.

6) Provinz Schleswig-Holstein ;

und die Freien Reichsstädte Hambutg und Lübe.

Landesgeologe Dr. Ga gel wird während der diesjährigen Auf- nahmezeit die geologisdh-a ronomishe Aufnahme der Blätter Nate burg (G. A. Nr. 159 und Mölln (G. A. 25, Nr. 21) fertig- stellen und diejenige der Blätter Nusse (G. A. 25, Nr. 20), F EUSAOEA (G. A. 25, Nr. 26) und Gudow (G. A. 25, Nr. 27)

eginnen.

2 Geologe Dr. Kört wird mit Ausnahme der unter Nr. 4 ge- nannten“ Zeit die geologisch-agronomishe Aufnahme des Blattes 5 Grpurs (G. A. 24, Nr. 34) zu Ende führen und diejenige der Blätter Allermöhe (G. A. 24, Nr. 35) und Stelle (G. A. 24, Nr. 41) beginnen.

7) Provinz Sachsen und Anhaltinishes Grenzgebiet.

Geologe Dr. Weißermel wird während der diesjährigen Kartierungszeit die geologisch-agronomische Ueberarbeitung des Blattes Merseburg beenden und diejenige des Blattes Weißenfels fertig- zustellen suhen (G. A. 57, Nr. 40, 46).

Landesgeologe Professor Dr. Keilhack wird während der dies- jährigen Aufnahmezeit die A ronomische ite der Blätter Görzke : 44, Nr. 49), Stadckeliß (G. A. 44, Nr. 55) weiterführen und diejenige der Blätter Nedliß (G. A. 43, Nr. 60) und Coswig (G. A. 58, Nr. 7) beginnen. Dabei wird ihm der Geologe Dr. Meyer zur Hilfe beigegeben werden.

Uebernachtungsort: Nedlißz/ und Coswig. :

Geologe Dr. von Linstow wird die É E E N bd a Aufnahme der Blätter Mühlstedt (G. A. 57, Nr. 6) und Zerbst (G. A. 57, Nr. 5) beginnen und diejenige der Blätter Dessau (G. A. 57, Nr. 12) und Aken (G. A. 57, Nr. 11) bis zur Elbe

ühren. dur Sre auch die Arbeiten unter 9 im brandenburgishen Grenz-

biete. G übeoncbünintort: Dessau. L - Geologe Dr. Schmierer wird nah Beendigung der Arbeiten in der Niederlausißt die oon agronemilne Aufnahme des Blattes Alten-Grabow (G. A. 43, Nr. 54) bewirken. UVebernachtungsort: Alten-Grabow.

2 Thüringen und S Geologe Dr. Naumann wird zunächst die geologish - agro- kamisde nabe des Blattes Henningsleben fertigstellen G. A. 56, Nr. 56) und alsdann diejenige des Blattes Berka G. A. 56, Nr. A bewirken. Falls die Zeit es gestattet, wird er das von dem verstorbenen Bergrat Frans en aufgenommene Blatt ab Ri (G. A. 55, Nr. 54) zweck8s Abfassung der Erläuterungen en.

Uebernachtungsort: Berka. Landesgeologe Dr. Kühn wird zunächst etwa 2 Monate für die eologish-agronomishe Aufnahme der Blätter Windischleuba (G. À. 58, Nr. 55) und Meuselwiß (G. À. 57, Nr. 60) ver- Oen as N auf Blatt Tann (G. A. 69, Nr. 23) în der

ön übergehen.

y berdawtunateries Meuselwiß und Tann.

Geologe Dr. Dammer wird in ca. 2 Monaten die geolo ns agronomishe Aufnahme des Blattes Altenburg (G. A. 2 Nr. ) Ee und die agung der bergbaulihen Aufs{lüsse auf den

lättern Windischleuba ( „A. 58, Nr. 59) und Meuselwitz G. A. 57, Nr. 60) beenden, um alsdann auf Blatt Hilders (6. A. 69, Nr. 29) in der Rhön überzugehen. D Ve frna gee: Meuselwiß und Hilders. freie Bl ft S waria l G A 70 Mr O Aren t evijion de atte . U. T. eenden. N Uebernachtungsort : Zelt Bla sti.

bege

U P Brandenburg. N Landesgeologe Professor Dr. Keilhack wird während der dies- jährigen Aufnahmezeit im Grenzgebiete ge en die Provinz Sachsen d A Herzogtum Anhält hin die geologish-agronomische Kartierung

des Blattes Brück (G. A. 44, Nr. 0 zu Ende führen und diejenige . 49),

der Blätter Görzke (G. A. 44, k ; Stadckelit (G A A Nr. E eelio (E Zt 4

weiter führen (cfr. auch unter Nr. 7).

Er wird ferner mit Dr. Shmierer gemeinschaftlih die géologisch-

agronomische Vufaabme der Blätter Alt-Döbern (G. A. d, Ne 23)

und Senftenberg (G. A. 53, Nr. 29) bewirken. Uebernahtungsorte: Klepzig und Een Feber,

Bezirksgeologe Dr. Schulte wird während der diesjährigen Auf- nahmezeit die geologish-agronomishe Aufnahme der noch fehlenden Teile der Blätter Lychen (G. A. 27, Nr. 48), Himmelpfort (G. A. 27, Nr. 54) und Dannenwalde (G. A. 27, Nr. 60) bewirken.

Vebernachtungsort: Lychen.

Geologe Dr. Weißermel wird die nur wenige Tage in An- spruch nehmende geologish-agronomishe Aufnahme des Blattes Balow (G. A. 26, Nr. 45) zu Ende führen (fr. auch unter Nr. TL

UVebernahtungtort : Balow.

_ Geheimer Bergrat, Professor Dr. Wahnschaffe wird die Re- vision des Blattes Freienwalde (G. A. 45, Nr. 17) ausführen, um die Erläuterungen dieses von dem Landesgeologen a. D.,, Geheimen a Professor Dr. Berendt aufgenommenen Blattes zu ver- assen.

10) Provinz Pommern.

_ Geologe Dr. Wunstorf wird in der diesjährigen Felddienstzeit die geologish-agronomishe Aufnahme der Blätter Spe ck (G. A. 29, Nr. 28) und Priembausen (E: A. 29, Nr. 34) fertig stellen und diejenige des Blattes Kublank (G. A. 29, Nr. 40) beginnen.

Geologe Dr. Soenderop wird während der diesjährigen Auf- nahmezeit die geologisch-agronomishe Aufnahme des Blattes Pyriß 4 A. 29, Nr. 52) zu Ende führen und diejenige der Blätter Werben G. A. 49, Nr. 46), *Kollin (G. A. 49, Nr. 47) und Prillwiß (G. A. 49, Nr. 53) beginnen.

Bezirksgeologe Dr. Korn. wird während der diesjährigen Auf- nahmezeit®*die geologish-agronomische Kartierung des Blattes Eigen; walde (G. A. 29, Nr. 29) fertigstellen und diejenige des Blattes Massow (G. A. 29, Nr. 35) beginnen.

_ Geologe Dr. Picard wird während der diesjährigen Felddienst- zeit die geologisch-agronomishe Aufnahme des Blattes Schönebeck (G. A. 29, Nr. 36) zu bewirken suchen.

Geologe Dr. Schneider wird während der dieëjährigen Auf- nahmezeit die geologish-agronomishe Aufnahme des Blattes Polzin (S. A. 30, Nr. 17) vollenden und diejenige der Blätter Wuster-

arth (G. A. 30, Nr. 11), Boissin (G. A. 30, Nr. 5) und Bulgrin (G. A. 13, Nr. 59) beginnen.

_ Geologe Dr. Finkh wird während der diesjährigen Kartierungs- zeit die geologish - agronomishe Aufnahme des Blattes Kollaßz (G. A. 30, Nr. 18) vollenden und diejenige der Blätter Groß- Tychow (G. A. 30, Nr. 6), Gro „Krössin (G. A. 30, Nr. 12) und Seeger (G. A. 13, Nr. 60) beginnen.

11) Provinz Schlesien.

Landesgeologe Dr. Dathe wird während der diesjährigen Auf- nahniezeit die geologishe Bearbeitung des Blattes Waldenburg (G. A. 75, Nr. 18) fertigstellen und diejenige des Blattes Fried- land (G. A. 75, Nr. 24) zu bewirken suchen. Er wird etwa 14 Tage auf Verfolgung und Kartierung der Weißsteiner Schichten af Blatt Landeshut (G. A. 75, Nr. 17) verwenden. Dabei wird ihm der Geologe Dr. Berg zur E beigegeben.

_ Landesgeologe Dr. Zimmermann wird während der dies- orgen Kartierungszeit die geologisch - agronomishe Aufnahme der

ordhâlfte des Blattes Freiburg i. Schles. (G. A. 75, Nr. 12) beenden und alédann die A ufatuiuea der Blätter Goldberg (6 A. 61, Nr. O Schönau (G. A. 61, Nr. 58) und Kolbnißz

G. A. 61, Nr. 59) fortseßen. h

Professor Dr. Gürich wird in den o Jens und an vorlesungsfreien Tagen die geologish - agronomishe Aufnahme des Blattes Jauer (G. A. 61, Nr. 60) abschließen und alsdann auf die Blätter Kuhnern (G. A. 62, Nr. 55) und Striegau (G. A. 76, Nr. 1) übergehen.

Bezirksgeologe Dr. Michael wird während der diesjährigen Aufnahmezeit zunähst die geologish-agronomishe Kartierun es Blattes Tarnowiß (G. A. 78, Nr. 34) pertiglellen und alsdann auf die Blâter Beuthen (G.'A. 78, Nr. 40) und Zabrze (G. A. 78, Nr. 2 übergehen.

ebernahtungsort : Beuthen. 12) Provinz Pofen. '

In der Provinz Posen werden im Jahre 1903 nur auf den an der ee E Grenze gelegenen Blättern Schiroßken und Bagniewo A. 32, Nr. 41 und 42) geologis-agronomische Aufnahmen ausgeführt.

13) Provinz E E

__ Landes eologe Professor Dr. Jenß\ch wird während der dies- jährigen E mezeit die geologisch-agronomishe Aufnahme des Blattes Briesen (G. A. 33, Nr. 46) druckfertig stellen und die- jenige des Blattes Bahrendorf (G. A. 33, r. 47) beginnen. Dabei wird er den neu eintretenden Geologen Dr. Schlünck in die geologishagronomishen Aufnahmearbeiten einführen.

Vebernachtungsort: Briesen.

Bezirksgeologe Dr. Maas wird während der diesjährigen Aufnahmezeit die geologis- agronomische Aufnahme des Blattes

chönsece (G. A. 33, Nr. 92) druckfertig stellen. Außerdem wird der- selbe die geologish - agronomische Aufnahme auf den Blättern

Bromke (G. A. 32, Nr. 36), Schirotzken (G. A. 32, Nr. 41) und Bagniewo (G. A. 32, Nr. 42) fortsegen.

Uebernachtungsorte: Shönsee und Bromke.

14) Provinz Ostpreußen. Landesgeologe Professor Dr. Klebs wird während der dies- jährigen Felddienstzeit die noh fehlenden Lücken der geologisch-agro- nomischen Kartierung auf den Blättern Sorquitten, Ribben und Aweyden (G. A. 35, Nr. 11, 17 und 18) fertigstellen.

UVebernahtungsort: Awey den.

Die Bezirksgeologen Dr. Kaunhowen, Dr. Krause und Dr. Klauß\ch werden unter Hilfeleistung der Geologen Dr. Heß von Wichdorff und Dr. Behr zunächst die RotediAa ronomisdche (Gn ae e R Gas m. Blättern

N 39, t eehesten (G. A. 35, Nr. 6) und Se u (G. A. 35, Nr. 19) fertigstellen. ) 4 Ss

Sodann werden die Bezirksgeologen Dr. Kaunhowen und E Beg e mit RevisiorgbeL L H Les Wichdorff e

. Behr eine Revisionsbegehung des attes eerw (G. A. 35, Nr. 23) ausführen. E h 14 Uebernahtungsorte: Sensburg bezw. Theerwisch.

Danach wird Bezirksgeologe Dr. Kaunhowen unter Hilfe- [leistung der Geologen Dr. Heß von Wichdorff und Dr. Behr die geologisch-agronomische ufnahme der Blätter Kershken und Orlowen weiterführen (G. A. 19, Nr. 53 u. 59).

Uebernahtungsort: Orlowen.

Außerdem wird Bezirksgeologe Dr. Kaunhowen die geologische Bearbeitung des Gebiets längs der projektierten Bahnlinie Sohannes- burg—Lößen zu Ende führen.

Bezirksgeologe Dr. Krause wird außerdem die geologis@. agronomische Anfnabme des Blattes Buddern (G. A. 19, Nr-

u S und diejenige auf Blatt Geierswalde (G. A,

É ortleßen.

Ütcinetiun s8orte: Buddern und GBeierswalde.

Bezirksgeologe Dr. Klauß\ch wird außer den oben angeführten Arbeiten die geologish-agronomishe Aufnahme des Blattes Warten- burg (G. A. 35, Nr. 9) zu Ende führen und diejenige des Blattes- Seeburg (G. A. 35, Nr. 3) beginnen. /

Uebernactungsort: eeburg.

1II. Besondere Arbeiten. 4 5

1) Die im Vorjahre nicht erledigten besonderen Arbeite werber x in diesen Jahre zum Abschlusse gebraht werden. Saab

2) Die Domänen und Gutsuntersuchungen werde) der einlaufenden Anträge in der bisherigen Wéise aug

abienen -