1903 / 149 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tartiert werden.

4) Landesgeologe Professor Dr. Jenßf L

Monats die Spezialstudie liber die Seen der 5) Geologe

He, der Unteren Elbe zur Untersuhung der

gehalten

werden verfolgt un

werden.

7) Ein theoretischer Kursus für Marksc(eider hat {on in der

Zeit vom 16. bis 28. d. M. in Berlin stattgefunden. Berlin den 31. März 1903.

Die Direktion der Königlichen Geologischen Landesanstalt und

Schmeißer.

Dr. Schucht wird eine ae Bereisung des Ge- chlidabsäße ausführen. Es wird ein Instruktionskursus für Landwirtschaftslehrer ab-

Im Sgillertheater 0. Abends, das Volksstück „Berlin,

wird während eines | gegeben, das auch im Laufe der nsel Usedom fortseßen. führun städtisches Theater) geht Sonntags,

Dienstag, Donnerstag, Mittwoch Im Residenztheater

reitaa,

Bergakademie. Im Bellealliancet heater theater mit dem Volksftück „Der sein Gastspiel.

Ergebnisse der am 25. Juni 1903 vollzogenen

Reichstagsstichwahlen. (Vergleiche Nr. 148 d. Bl.).

Königreich Preußen: auch, Belzig: von Oertzen (D. R.) egniß 10. Roi e s Oppeln 7. Pleß: Faltin (3.) Helbeim 13. Goslar-Zellerfeld : Horn (N.-L) üneburg 15. Uelzen : Graf von Bernstorff (W.) Cassel 8. Hanau: Dr. Lucas (N.-L.)

Königreich Bayeru. Oberfranken 3. Forchheim: Neuner (N.-L.).

Polsdain H:

Grofßherzogtum Mecklenburg-Schwerin.

1. Hagenow: Rettig (K.).

Großherzogtum Oldenburg. 1. Oldenburg : Bargmann (Fr.).

Herzogtum Sachsen, Coburg, 1. Coburg: Patzig (N.-L.).

Graf von Arnim (D. N.

Gotha.

n der Marienkirche

Montag is dieser ein Bach aus Cantaten, Präludien und Violinkompositionen von Kaufmann, Fräulein Herren Konzertmeister Leop. und Johannes Klemke au

wirken mit außer Pert ) Fräulein Sonja Dahlquist, Herr Dr. Quedenfeldt

ienel:

S

öffnung des im September in D Städtetages beschlossen. betr. das Ergebnis der

antragte der Auss{chuß d Die Ver ammlung ersucht

den von Sachverständigen nach

Nr. 27 des „Centralblatts herausgegeben im Reichsamt des folgenden Inhalt: 1) Konsulatwesen: von Zivilstandsakten; wesen: Nachweisung der Einnahmen 1. April 1903 bis Ende Mai 1903. derjenigen Amtéstellen der schweizerischen deutschen

nnern,

Kantone, an

«Deutschen Justizstatistik®. 4) 3 der der in inländischen Reisshälmühlen

herungswesen : Veränderungsnahweis zur Feststellung

agelöhne gewöhnlicher Tagearbeiter. Medizinal- wesen : Bekanntmachung, betreffend die der Einlaß- und Untersuchungsstellen für gehende Fleisch; Bekanntmachung, nachträgl

das in das betreffend die

ür das Deutsche Reih“, 1, vom 26. Juni, Ermächtigung zur Vornahme Todesfall ; Exequaturerteilung. 2) Finanz-

des Reichs für die Zeit vom 3) Justizwesen: Verzeichnis

Behörden wegen Rechtshilfe in Strafsachen wenden können; Erscheinen des elften Bandes der im Reichsjustizamt bearbeiteten oll- und Steuerwesen : Verzeichnis Zoll- und Steuersteilen, denen die Befugnis zur Erledigung von Schaumweinbegleitscheinen übertragen worden is; Z

6 Eis des Verzeichnisses

zugelassener Untersuchungsstellen für ausländisches Fleisch. 7) Polizeiwesen : Ausweisung von Ausländern aus dem Reihe

berg i. Pr., Breslau usw., an Ort

los funktionieren. Gleich {chuß, nah Eingang des zusetzen.

at

Diskussion Mitteilung von einem präsidium eingegangenen Schreiben,

welche fich die beschlossen hätten,

elbst zufallen würde. Mit der ortsübli nid Beterintee | wittde fd ber Mintlies Len die Stadt ihrer Verpflichtun habe beschlossen ragen rechtliher andele e hierbei nit städti\hen Viehhof kassiert werde,

ollinland ein- tempelzeichen

4

Kunst und Wissenschaft,

Die Königliche Donnerstag, den 2. Juli, : mäßige öffentlihe Sizung zur Feier des Jahrestages Leibniz. Der Eintritt steht

Verkehrsanstalten.

Heute wird die gesamte Strecke Barmen bis Vohwinkel dem Verkehr wurde die nehmungen in Nürnberg mit 13 Millionen Mark: Die Bahn folgt 10 km lang Wupper, während 3,3 km die Straße Städte Barmen und Elberfeld ausmach Sehenswürdigkeit für Fremde bilden. der gesamten Strecke von besonderer Bedeutung. der Shwebebahn liegt dicht bei dem Bergbahnhof, Touren ins Bergische Land gemacht werden.

Theater und Musik.

Im Neuen Königlichen Operntheater

die erste Wiederholung der Novität „Der Klavierstimmer“ statt. Am

ontag kommt „Boccaccio“, am D Mittwoch „Die Fledermaus“, am Freitag „Die Geisha“, am Sonnabend «Der am nächsten Sonntag „Boccaccio“ und am Montag S zur Aufführung.

a ginnenden Ferien noch folgende Vorstellungen : mittag: „Der arme Heinri «9 Abends: „M ü «Die Weber“ und am Dienstag:

Akademie der Wissenschaften hält am um 5 Uhr Nachmittags, ihre statuten-

auch ohne besondere Einladung frei.

der Shwebebahn von übergeben werden. Gebaut Bahn durch die Gesellshaft für Elektrishe Unter- einem Kostenaufwand von

Zuppe enußen. Die neue Verkehrslinie wird einen bedeutenden Faktor in den Perfonenbeförderungen der beiden en und zudem eine besondere Für Barmen ist die Eröffnung | abend vor Der Hauptbabnhof

; von wo aus die

ienstag »Giroflé-Giroflà“, am | ein bür, erlihes Geschenk, das am Donnerstag „Der Klavierstimmer=. h

Deutsche Theater bringt vor den am

am Sonntagnach- onna Vanna“, am Montag:

Kadaver, die inuerhal müssen.

shußantrag an. den Erwer

ihres Stifters der Berliner

Hospitaliten. Der Berliner

Generalversammlung ab. gab zunächst ein fatif Schwesterbäder.

a 203 643, davon entfielen

dem Laufe der

bäder, welch leßtere aus\cließlich entfielen. Der \tärkste Besu

burger Vorstadt“ 1095 Personen. Interessant ist Schwesteranstalten nahezu

21619 M bezw. 21 167 A Der

Badeanstalten in den Besitz der

Verein, der die Badefrage in maßen der Experimentator; Veranlassung, mit der bleibt als folcher tro mögensobjekts an d

[avierstimmer“,

nächster Woche

1. Juli be- e Stadt,

(Wallnertheater) wird Sonntag wie es weint und lacht“ yon Kalisch

gelangt. Im Sgillertbeater N. (Friedrich Wilhelm-

lommenden Woche der Schwank „D

Franz und Paul von Schönthan in Scene. m Theater des Westens Theaters „Alt- Heidelberg“

diefen und nächsten Sonntag, die Posse „100 000 Taler“ und Sonnabend- aufführen.

D ( findet morgen die leßte Sonntagsaufs- führung, am Dienstag die S(hlußvorstellung dieser Saison mit dem französishen Schwank „Lustige Ehemänner“ statt.

74 Uhr, auch_ während der Sommerferien, dur Musikdirektor Otto Dienel ein Orgelvortr ag bei freiem Eintritt statt. Am nähsten -Konzert, Fugen, die Bach dur Herrn Dienel, Olga la Barre, artmann, David Nitter, geführt werden. Dienel: Fräulein Frieda Aae E reg, die Violinistin Elsa Koblmann, Mi

und Herr H. Scholz.

Mannigfaltiges. Berlin, den 27. Juni 1903.

In der gestrigen: außerordentlihen Sißung der Stadt- verordneten wurde die Entsendung von aht Mitgliedern zur Er- resden versammelten Deutschen In der Beratung über die Vorlage, Allgemei Fleischerzt an b Fleisch „agemelnen Fleischerztg.“ behaupteten Abgabe von Fle aus der Abdeckerei als Nahrungsmittel für Menschen, be- 3 ie Annahme

anderen Städten, z. die dort im Betriebe befindlichen neuesten Apparate zur Verwertung oder Vernichtung des untauglihen Fleisches in jeder Beziehung tadel- zeitig beauftragt die Versammlung den Aus- Magistratsberihts seine Beratungen fort- Dér Oberbürgermeister Kürschner machte vor Eintritt in die

die Abdeckerei gänzlich der Magistrat benachrichtigt,

Gleichzeitig werde ständigen Minister der Meinung feien, nicht für einen Ersaß dur ein

rivatinstitut Sorge trage, die Auf- ollbehandlung (e eine solhe Anstalt zu errichten und zu rterh

tellten Reisflocken. 5) Ver- s derstelten Reiflocken Ee sich dabei wesentlih um ein polizeilißes Unternehmen handeln würde, nnern für befugt halten, die Kosten von seiten der Stadt als sähliche Polizeikosten einzuziehen

allein um das

der Stadt Es müßte dann ‘auch eine fange sein, und es würden hierbei kommen. Die Versammlung nahm Angenommen wurde ferner cine Vorlage, betreffend von Ländereien in Fahlhorst und Sietben zu NRNiefel- zwecken und betreffend die Anmietung der Reinickendorfer Filiale Arbeiterkolonie als Unterkunftêräume für Siehe und Der öffentlichen folgte eine geheime Sizung.

S E E Be ielt au, Sage abend im Hörsaal der Professor Lassarschen Klinik seine die jährige Der Vorsißbende, Herr Professor Dr. Las sar tishes Bild über L Die Gesamtzahl der verabreichten Bäder betrug auf die Männer 151 601, auf die Frauen 92 042 Bäder. 73,05 9/9 waren Wannenbäder und 26,95 9% Brause-

der Badeanstalten war am Sonn- fingsten; es badeten in der Anstalt in- der „Oranien-

1072, und in der Anstalt „Alt- und Neu-Cölln“ { iner La wine ü cht. die Tatsache, - baf bis - beiven ume auf einem Ausflug von einer La wine überras

eiden Lehrer und 2 Schüler erlitten

die gleichen Einnahmen aufweisen, nämlich siarfe Þi aufgefunden, während 7 andere noch vermißt werden.

Ueberschuß beläuft

Stadtgemeinde der Verein die Hand genommen,

er hat seine A Stadt in d ne Aufgabe gelöst

dem fortbestehen; er begibt ih nur eines Ver-

i: d zwar ohne stattung des Berichts wurden die

genommen. Es wurden sämtliche Mitglieder wiedergewählt.

folgenden Woche täglich zur Auf- Abends, sowie an allen Tagen der er Naub der Sabinerinnen“ von Wolff, in wird das Ensemble des Berliner sowie am Montag,

alle Pläße 14

beginnt oren das Bayerwald- Söbtibersun von Waldkirchen“

in dem Duette und Arien chromatische Phantasie und Beueeu Hedwig eilbron und die Sven Körling Am Montag, den 6. Juli

Fräulein Käthe Tausende von

Agnes

2.

„Vesta“ 2. Klasse 11:

; Bree: . Preis.

wegen der von der

folgenden

Beschlusses: Magistrat,

durch Absendung B. Königs-

und Stelle prüfen zu lassen, ob

und „Meulan“ 1

E

beim Magistrat vom Ie wona die zuständigen Minister eingehen zu lassen. daß die zu- daß, wenn die Stadt Berlin

sich

alten, der Stadt

Rücksicht darauf, daß es

vor, viele

wenn an nicht E Bt Magistrat Menge zerstreut. eine Kommission einzuseßen, die mit den und tatsächliher Natur befassen solle. Eg | verlezung.

Fleis, das auf dem fondern auch um alle diejenigen aufgelesen und beseitigt werden Anlage von viel größerem Um- noch mehr Apparate in Frage nach längerer Beratung den Aus-

die eins pfangen.

der beiden Schußwaffe

den Befuch

auf die männlihen Badenden

von Airolo,

sih auf 12280 M.

Da die beiden Anstalten mit je 48 000 zu Buche stehen, ergibt | arke dies eine Verzinsung von 10 9%. Die Installationen sind vollständig [egten Meldunge findet am Sonntag | abgeschrieben und stehen mit 1 # zu Buh. Wenn sonäch die beiden

übergehen, so ist dies | 1ämlich Profe

der Stadt macht. Der war gewisser- und hat keine onkurrenz zu treten. Der Verein ntgelt. Wahlen - des Vorstands vor-

Der Kauf

die Redaktion der „Gazeta Torunska“ zogen, E polnischen Kandidaten Brejski ausbraren. S utlente wurden tätlich augegriffen und mußten blank ziehen; mehrere Personen wurden verhaftet.

Kiel, 26. Juni. (W. T. B.) Bei der heutigen Wett fahrt des Kaiserlihen Jachtklubs au f n folgende Preise verteilt: Kreuzerjahten, Klasse b: Aae D g reis. Kreuzerjahten, Klasse 1: „Kommodore“ 1. Preis, „Asta Preis, Schonerkreuzer, Klasse a: „Meteor“ 1. Preis. V kreuzer, Klasse b: „Clara“ 1. Preis, „Evelyn“ 2. Preis. O Bais! Klasse 11: „Hertha“ 1. Preis. Nennjachten, Klasse [1b: „Iris“ 1. r reis. Rennjachten, Klasse 111: „Capri" 1. Preis. „Valuta“ 1. E Rennjachten, Klasse 1V: „Betty V1“ 1. Preis, y 2 Kreuzerjahten 1Va.: .„Jsa“ 1. Preis, „Ziu d „Fledermaus“ 3. Preis. Kreuzerjachten, Klasse 1Va.: , lo“ 1. t Mies 2. Preis. Rennjachten, Klasse Va. : „Susanna Il“ 1. Preis, „Mathilde 1V" 2. Preis. Renkjachten, Sale Vb::

1. Preis, „Ali E D Preis, „Niagara* 3.

. Preis. reis, „Triton“ 2. Preis. Rennjachten, Kla Prei „Spaß“ 2. Preis, „Eälvpso! 3. Preis.

Dortmund, Zeitung“ berihtet: Nah dem Bekanntwerden des Wahlergebuisses bemächtigte sih der N dem Steinplaß angesammelten vieltausend- A L eine gro fs

esonders junge Burschen ; Schutleute, die die Menge aufforderten, i zu zerstreuen, wurde N lat und von der Menge umschlossen. Ein Inspektor und 25 Mann lige i zu Hilfe, wurden aber ebenfalls verlacht und verhöhnt. Als die Po E. nunmehr energisher vorging, wurde sie mit Steinen beworfen, aus den Fenstern verschiedener tôpfe; es wurde au ge\cho\ i Personen wurden verleßt.

wundet, ein Kommissar erhielt dur

Hagen, 26. Juni. nah - Verkündigung des

reitungen begangen. mußte gegen die Steinwürfen und Rev Iver Beamte wurden durch Steinwürfe verleßt. erlitt {were Verwundungen. Säbelhiebe verleßt. i 8 Personen wurden verhaftet.

Gelsenkirchen, 26. Juni. (W. T. B.) Nach Bekanntwerden des Ausfalls der Stichwahl kam es hier gestern zu Lärmscenen, egen Mitternacht ihren Höhepunkt erreichten. Die Polizei mußte reiten und wurde von der Menge mit Steinwürfen em- Die Schußmannschaft zog blank und machte au von der Bu, Schließlih wurden die einandergetrieben. bärunitée vifitne s{chwer. Auch einige Schußleute erhielten Verleßungen durch Messerstiche. :

Bern, 26. Juni. (W.

ilfskolonne ist von Piora aufgebrochen. i at fich der Lawinensturz am Piz Blas ereignet. Na

männische Hilfsverein zu Berlin veranstaltet

zu Gunsten seiner Unterstügungöfasse am 4. Juli im Zoologischen

Garten ein Sommerfest, be

Negimentskapellen, J

75A (Nassenpteis 1 4) find in en mit Plakaten belegten

bureau, Seydelstraße 30, 11, zu haben,

ehend in einem Konzert von

E und Tanz. Billets zu ämtlichen Filialen von Loeser u. Handlungen, sowie im Vereins-

umination,

Das am Sonntag im Sportpark Friedenau stattfindende Ver - bandsfahren des Mannschaftsfahren beginnt {on um 3

Deutschen Radfahrerbundes, darunter das der Vereine und die Meisterschaft von Preußen, Uhr Nachmittags. Der Eintrittspreis beträgt für

Im wissenschaftlichen Theater der „Urania“ wird der neue Bortrag! (Eu ld der Zugspiße bis zum Waßmann“® in der ganzen nächsten Woche gegeben werden. Da er die \{önsten Gebirgspartien findet jeden Montag, Abends Bayerns und zugleich die Königs\{lö}er in Wort und Bild zur Dar- tellung bringt, ist der Besuch dieses Vortrags besonders denjenigen zu empfehlen, die sih für die kommende Reisezeit unterrihten wollen.

Thorn, 27. Juni. (W. T. B.) Gestern abend ging das Ge- ü Kandidat Graßmann sei gewählt E A in den Straßen ansammelten und unter Gejohle

worauf \ich

fie Die

der Kieler Föhrde wurden

oner-

Sachten „Gerda“ Jenny“

Preis, Preis,

„Ariadne“ 2. Preis,

2. 1

„Windspiel 11“ reis, Ia Ee j V: „Tom Kreuzerjachten, Klase hb

26. Juni. (W. T. B.) Die „Dortmunder

Laute Nufe ertönten , an denen

Erregung, Ein Kommissar und aht

eteiligten.

äuser flogen Bierflaschen und Blumen: A Die Schußmannschaft ging [arf Schließlich wurde olizeimannshaft wurden ver- einen Schlagring eine Hand-

E E E

W. T. B.) Gestern abend wurden hier rgebnisses der Stihwahl grobe Aus- in Aufgebot von 20 ußleuten enge TEA und wurde von der leßteren mit olverschüssen empfan en. Mehrere

Ein Polizeikommissar Verschiedene Personen wurden dur Der Polizei gelang es, die Menge zu zerstreuen.

9 Beamte der

Ansammlungen aus-

Mehrere Personen wurden verwundet,

T. B.) In der Val Piora, oberhalb

wurden 2 Lehrer und 16 Schüler des Kantonal-

Die Verleßungen, 7 Schüler wurden

Wie weiter gemel

n des Bürgermeisters von Airolo {ind drei Personen or Groebli und die Csinaltatea Blatter tot ; drei andere, Mr aralellor

fünf oder sechs Teilnehmer an dem

den Nükweg nah Sedrun angetreten

Hofmann un? odoz, schwer verleßt; uéflug werden vermißt; sie sollen haben.

(Fortsehung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

: „Monna Vanna“. L Se E Theater. Schillertheater. o. (Wallnertheater.)

Neues Königliches Operntheater. Unter Leitung des Direktors Joss Ferenczy. Sonntag: 90. Vorstellung. Der Klavierstimmer. Operette in 3 Akten von Ottokar Tann-Bergler und Emil Norini. Musik von Franz Lehár. In Scene gesetzt von J. Ferenczy. Dirigent: Kapellmeister Curt Goldmann. Anfang 74 Uhr. i

Montag: 51. Vorstellung. Boccaccio. Komische Operette in 3 Akten von F. Zell und R. Genée. Musik von Franz von Suppé. Regie: Berthold T Upg Dirigent: Curt Goldmann. Anfang

r.

Dienstag: Giroflé-Giroflà, Mittwoch: Die | &

ledermaus. (Fräulein Saccur, als Gast.) Donners- De Der Klavierstimmer. Freitag: Die Geisha. (Fräulein Saccur, als Gast.) Sonnabend: Der

lavierstimmer. Sonntag: Boccaccio. (Fräulein Reiffel aus Bayreuth, als Gast.)

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags 2 An arme Heinrich. Abends 74 Uhr: a Vanua. abo Die Weber.

Dienstag (legte Vorstellung): Monna Vanna.

Sonntag, Abends 8 Uhr:

Berlin , weint und lacht.

wie es

Volks\tück mit Gesang in 3 Akten (10 Bild v î s E A ern) von David Kalisch Musik Montag, “Abends 8 Uhr: Verlin, wie es

weint und lacht.

Dienstag, Abends 8 Uhr:

lin, weint und lacht, Dein Me e

Theater dés Westens. Kantstraße 12. Sonn- tag: Ensemblegastspiel des Berliner Theaters. Alt-Heidelberg. Schauspiel in 5 Akten von Wilhelm Meher-Förster. Anfang 74 Uhr.

Montag: 100 000 Taler.

Dienstag: Alt-Heidelberg.

Mittwoch: 100 000 Taler.

mit Gesang u | Mu L

Residenztheater. Direktion Sigmund Lauten- burg. Sonnta : Lustige Ehemänner. (Los maris Mlbert Bar E in 3 Akten von A. Mars und Anfang 71 Übr. eutsch von Max Shoenau.

Montag und folgende Tage: Lustige Ehemänner.

Thaliatheater. Dresdener Straße 72/73. Sonn-

N. (Friedrih Wilhelmstädtishes Theater.) | tag: um erst i in: Sabiuerinnen Spank “in 2 tes tab edes | ded SbWen Paltstealeea." Da Mer f au E O i; 8 S © in 8 Alten von P. Quensel. Anfang

arin i eaen s 8 Uhr: Der Raub der Montag: Dieselbe Vorstellung. Anfang 8 Uhr.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Der Raub der Sabinerinuen.

Bentraltheater. Sonnta-. Anfang 7X u S Vonntag: Pi und Poet,

Montag: Piex und Pocket, Belleallianc

Bayerwaldtheaters, Schnitzerfrauz[l

H Ae S

E: L Gastspiel dks um ersten Male: D

von Waldkirchen, Bolkéstüct

sik von Fr. Bei in 4 Akten von Fr. Seuffert.

m Sommergarten: Voz 6 Uhr ab: Konzert.

Familiennachrichten.

Verlobt: Frl. Barbara von Puttkamer mit a Hauptmann Heino von Unruh (Köslin). Frl. Mia Grosser mit Hru. Regierungsreferendar Mar Götte (Ohlau—Hildesheim). S

Vereheliht: Hr. Leutnant Frhr. von Rüxleben

mit Freiin von Rechenberg ( üdeburg). É Oberleutnant Friß von Bülßingslöwen mit Frl. Armgard von Krosigk (Berlîn). Hr, Ervin

Hasbah mit Frl. Mally Becker (Domäne Schloß Birglau—Westend). E eboren: Ein Sohn: Hrn. Major von Bülow- Stolle (Bern). Hrn. Oberamtmann Heinri Schulz (Haigerloh). Eine Tochter: Hrn. Saa Dr Haverbeck (Hirs ber k Schl.)

rn. Assessor Dr. F. Bothe (Breslau).

U Hr. Oberleutnant Adalbert Rudolph

erlin).

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Sch ol) M f ps Druck der N druckerei un D Anstalt, Berlin 87, Wi elmstraße Nr. 82. Sieben Beilagen (einschließli Börsen-Beilage).

3) Die wichtigeren Aufschlüsse bei Eifenbahn- und Kanalneubauten

-

a