1903 / 149 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[26674] Bei der heute stattgehabten Auslosung von

Schuldverschreibungen der Rostocker -Stadt- anleihe de 1881 sind die nachstehenden, am 2. Ja- nuar 1904 bei der Stadtkasse zu Rostock oder bei der Rostocker Bank daselbst einzulösenden Schuldverschreibungen ausgelost worden :

it A Nt 39 10. V 2E 002. (09. 888 à 200 46;

Lit. B. Nr. 1069 1424 1478 1647 1684 1856 1949 à 300 M;

Lit. C. Nr. 2265 2268 2436 2704 2800 2817 2996 à 500 M; Ï

Lit. D. Nr. 3122 3170 3358 3493 3655 3905 4051 4070 à 1000 M;

Lit. E. Nr. 4237 4304 à 3000 (

Aus früheren Auslosungeu restieren :

Lit. B. Nr. 1206 und 1666 à 300 4;

Lit. D. Nr. 3049 und 3055 à 1000

Gegeben im Gewettgerihte. Roftock, den 20. Juni 1903.

Brinker, Gew.-Sekr.

[26675]

Bei der keute stattgehabten Auslosung von Schuldverschreibungen der Roftocker Stadt- anleihe de 1884 sind die nachstehenden, am 2. Ja- nuar 1904 bei der Stadikafse zu Rostock und den Directiouen der Disconto-Gesellschaften zu Verlin und Frankfurt a. M. einzulösenden Schuldverschreibungen ausgelost worden:

Lit. F. Nr. 4401 4737 4832 5020 5022 5449 9646 5679 5961 à 200 MÆ;

Lit. G. Nr. 6276 6370 6522 6775 6801 7107 7199 7245 7334 7362 7794 à 300 M;

Lit. M. Nr. 7805 7841 8465 8467 8509 8648 8841 9035 9233 9277 à 500 M; T

Lit. I. Nr. 9584 10065 10541 10667 10734 10918 11067 11237 11264 11282 à 1000 f;

Lit K Nr 11432 11536 41544 41782 à 3000 M

Aus früheren Auslosungen restieren :

Ut. F. Nr. 4895 5214 à 200 M;

Lit. G. Nr. 6248 7521 à 300 M4;

Lit. U. Nr. 7832 ‘8945 à 900 M.

Gegeben im Gewettgerichte. 20. Juni 1903.

Brinker, Gew.-Sekr.

Nostock, ten

[26676] ; .

Die am 20. Dezember 1902 ausgelosten Schuldverschreibungen der Rostocker Stadt- anleihe de 1895, nämlich:

Lit. A. Nr. 317 336 457 659 à 3000 ,

Lit. B. Nr. 787 915 1006 1099 1261 1265 1839 1873 1879 1951 2156 2427 2458 à 1000 ,

Lit. C. Nr. 2751 2795 2905 3159 3235 3285 3541 3551 4086 4155 4179 4435 à 500 M

sind vom 1A. Juli d. Js. ab bei ter Stadt- kasse zu Rosto, der Dresdner Bauk zu Berlir, der Filiale der Dresdner Bank in Hamburg, der Bremer Bank, der Filiale der Dresdner Vank zu Bremen und der Deutschen Vereins- bauk zu Fraukfurt a. M. einzulösen.

Aus früheren Auslosungen restieren:

Lit. A..Nr. 50 À 3000 #6, x © Ut. B. Nr. 1147 1350: 1382 à 1000 #6,

Ut. C. Nr. 3084 à- 500 M.

Gegeben im Gewettgerihte. Rosto, den Brinker, Gew.-Sekr.

24. Juni 1903. Î [26671] Auslosung von Obligationen

der ehemaligen Bürgermeisterei Altendorf.

Bei der am heutigen Tage seitens der städtischen Anleihe- und Schuldentilgungékommission behufs ordentlicher Tilgung vorgenommenen Auslosung 49/%iger Anleihescheine aus der 350 000 (6 An- leihe der früheren Vürgermeisterei Altendorf (Rheiulaud) vom 2. Januar 1884 sind folgende Nummern gezogen worden:

von Lit. A. à 1000 die Nummern: 48 135 142.

von Lit. V. à 500 ( die Nummern: 26 34 39 43 44 45 66 77 84.

von Lit. C. à 200 die Nummern: 11- 12 18 38 39-45-46 47 48 52 53 59 63 68 72 78 79 83 110 112 113 115 118 119 122.

Den Inhabern obiger Anleihescheine werden die- selben hiermit zur Nückzahlung am D. Januar 1904 gekündigt. Die Nückzablung erfolgt bei der Stadtkasse zu Essen gegen Einlieferung der An- Ae nebst Anweisung und der nicht verfallenen

ins\cheine.

Essen, den 24. Juni 1903.

y Städtische : Auleihe- und Schuldentilgungskommission,

[26719] Bank für elektrische Unternehmungen

in Zürich. 4 9/9 Anleihen vom 283. April 1896. Gemäß Anleihenêvertrag sind auf den 1. Oktober 1903 441 Titel zu nom. 6 810 = nom. S. 357 210 4 9% Obligationen unserer Bank à, 108 0/6 zurück- zuzahlen. Bei der heute im Beisein ‘des Notars der Stadt Zürich erfolgten dritten planmäßigen Ziehung sind nachfolgende 441 Obligationen zur Rüczahlung ausgeloft worden: s 90 133 135 159 210 311 356 373 401 471 487 569 603 612 698 722 748 798 829 834 857 883 914 952 967 1006 1109 1180 1203 1227 1229 1230 1297 1308 1340 1360 1526 1582 1665 1676 1699 14301 -- 14400 20101—20200 27501—27600 29901— 30000. i 2 Die Rückzahlung dieser Titel, welche mit Coupon Nr. 16 und folgenden versehen sein müssen, widrigen- . falls der Betrag der fehlenden Coupons vom Kapital gekürzt würde, findet vom L. Oktober 19083 hinweg in Zürich bei der Schweiz. Kreditanstalt mit Fr. 1030,— und außerdem in Deutschland mit 4 834,30 per Obligation an nachbezeichneten Kassen statt: Deutsche Bauk, Berlin, ; Berliner Handels. Gesellschast, Berlin, Nationalbank für Deutschland, Berlin, Herren Delbrück Leo & Co., Berlin, Herren Gebrüder Sulzbach, Frankfurt a. M., Frankfurter Filiale der Deutscheu Bank, Frankfurt a. M. E Die Obligationen sind mit Nummernverzeichnissen inzureichen. A : “Die Verzinsung der Obligationen hört mit tem Tage der Fälligkett auf. Qürich, den 23. Juni 1903. Bank für elektrische Unternehmungen.

[26677] Bekanntmachung. Von den Anleihescheinen des Kreises Nieder- barnim sind folgende ausgelost worden: Anleihe vom U. Oktober 1875: Buchstabe A. Nr. 23 95 152 155 174 248. B. Nr. 2 149 72 96 30. O Nu A 22: DoMNr: 3 2 Anleihe vom 1. Oktober 1879; Buchstabe A. Nr. 19 50. B Nroo 124 174 C. Nr. 178 262 290 327 338 423: D. Nr. 428 451 479 606 674. Anleihe vom L. Juli 1881: Buchstabe A. Nr. 4 42 97. B. Nr. 101-216 237 239 327 349 449 411. C. Nr. 451 522 586 639 716 749. D. Nr. 752 769 848 928 971 1034 1035 1159 1172 1221 1241. Diese Anleihescheine sind unter Rückgabe der noch niht fällig gewordenen Zinsscheine und den An- weisungen dazu am 2. Januar 1904 bei der diesseitigen Kreiskommunalkafse, Friedrich Karl- ufer Nr. 5, hierselbst einzulösen. Die Einlösung fann auch {on an den Geshäftstagen vom 7. bis 24. Dezember d. Js. erfolgen. Verzinst werden die ausgelosten Scheine niht mehr. Rückständig sind noch: e E 2. Januar 1901 die Anleihescheine von 1879 Buchstabe D. Nr. 535 über 200 und von 1881 Buchstabe B. Nr. 169 über 1000 6 Ein- lösungstermin 2. Januar 1902, die Anleihescheine von 1875 Buchstabe B. Nr. 17 über 600 4 und von 1881 Buchstabe D. Nr. 802 über 200 M Berlin, den 23. Juni 1903. Die Chausscebaukommission des Kreises Niederbarnim.

[20601]

Auslosung þprozentiger Anleihescheine der Stadt Hagen i. W. vom Jahre 1886. Bei der am 19. Mai dieses Jahres stattgebabten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 19. Mai 1886 ausgegebenen 31 pro- zentigen Anleihescheine der Stadt Hagen i. W.

find folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A. zu 500 4 Nr. 008 034 085

258 274 322 351.

Buchstabe B. zu 1000 \( Nr. 043 178 192

217 230 255 261 262 271 414 430 447 457 466

484 491 530 535.

Buchstabe C. zu 3000 ( Nr. 094 178 238

239 288 303 309 321 338.

Diese Anleihescheine werden hiermit auf ten Januar 1904 zur Nückzahlung gekündigt,

welche bei dem Bankhause Sal. Oppenheim

Jr. & Cie. in Cöln, bei der Direction der

Discouto - Gesellschaft in Berlin oder der

Schuldeutilgungskasse CStadthauptkasse) hier-

selbst erfolgt.

„Mit dem 1. Januar 1904 hört die Verzinsung

dieser ausgelosten Anleihescheine au“.

Von der Auélosung für 2. Januar 1902 sind die

Anleihescheine Buchstabe A. Nr. 289 über 500 M,

Buchstabe B. Nr. 30 über 1000 46, s

von der Auslosung zum 2. Januar 1903 die An-

A Buchstabe A. Nr. 67 und 359 über e

N vai noe nicht zur Einlösung vorgelegt worden.

Hagen, den 29. Mai 1903.

Die städtische Schuldeutilgungskommission. [20602] Auslosung 3} prozenutiger Anleihescheine der Stadt Hageu i. W. vom Jahre 1890/91, Bei der am 19. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten 17. Juni 1890 ausgegebenen

V

FIDeCtUINS Non O Privilegiums vom Januar 1891

ursprünglich mit 40/9 verzinslichen, später auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 26. Juli 1896 in prozentige umgewandelten Anleihescheine der Stadt Hagen i. W. sind folgende Nummern ge- zogen worden:

Buchstabe A. zu 3000 (4. Nr. 013 033 113.

Buchftabe V. zu 1000 4 Nr. 004 015 076 E A 248 268 296 314 330 352 380 408 468

483.

Buchstabe C. zu 500 (A Nr. 004 006 035 114 156 235 287 301 321 363 374 418 467 536.

Diese Anleihescheine werden hiermit auf den 2. Januar 1904 zur Rückzahlung gekündigt, welche bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie. in Cöln, bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft in Berlin oder der Schulden- e RIRSTANE C(Stadthauptkasse) hierselbst er- 0

gt.

Mit dem 1. Januar 1904 hört die Verzinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf.

Von der Auslosung für 2. Januar 1903 ift der Anleiheshein Buchstabe B. Nr. 321 über 1000 M bisher noch nicht zur Einlösung vorgelegt worden,

Hagen, den 29. Mai 1903.

Die städtische Schuldentilgungskommission.

[25708] ; Allgemeine Deutsche Versicherungs - Ge- sellschaft „Schuß und Truß“, Sterbekasse,

in Dresden.

In der am _ 26. Mai d. J. stattgehabten Aus- losung von Schuldscheinen unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden, welche von jeßt ab zur Nückzablung kommen:

24 30 38 44 48 73 120 146 148 182 206 207 228 292 258 260 264 266 278 298 313 314 388 446 467 469 488 524 529 577 599 622 635 647 656. 694 715 735 749 750 754 853 855 868 938 949 986 987 994 1001 1004 1021 1033 1051 1053 1057 1071 1127 1130 1139 1159 1185 1192 1198 1209 1264 1284 1331 1379 1395 1429 1449 1477 1511 1532 1551 15521626 1661 1683 1732 1733 1734 1741 1762 1800 1813 1824 1826 1839 1859 1874 1920 1921 1924 1945 1952 1970 1994 2000 zu je 30 M und 2 5 7 27 zu je 100 M

Die Dividendenscheine für 1902 werden mit 78 S bezw. 2 L 60 eingelöst.

Dresden, den 23. Juni 1903.

Der Direktor : Eugen Rebling.

[26716] 4 9/, Obligationen der Italienischen Gesellschaft der

Sardinischen Secundärbahnen.

Wir sind beauftragt, die am L. Juli 1903 fälligen Coupons und ausgelosten Stücke obiger Gesellschaft zum Kurse für zehntägige italienische Wechsel einzulösen. : 7

Die Coupons sind mit einem arithmetish geord- neten Nummernverzeichnisse einzureilben, wozu For- mulare an unseren Sup onorasen erhältlich find:

Berlin, im Juni 1903. Bexliner F. W. Krause & Co.

Handels-Gesellschaft. Bankgeschäft. [26670]

Der am 1. Juli ds. Jrs. fällige vierte Zins- scheiu unserer 5 °/oigen Auleihe wird vou diesem Tage ab bei dem Bankhause J. L. Eltbacher «æ& Comp. in Cöln sowie bei unserer Gruben- fasse in Sprockhövel mit ( 7,50 eingelöst.

Sproctkhövel, den 25. Junt 1903.

Gewerkschaft der Behe Sprockhövel.

Der Grubenvorstand.

[23943]

Industrie-Gesellschaft

Bureau zu beziehen sind.

[18243]

Lit. a. Nr. 97, 98, 99, 592, 593 und Lit. b. Nr. 566 bis 570 rldlietas Lit. d. Nr. 601 bis 629 einschließli

Lit, b. Nr. 546 bis 550 einschließli

Lit. b. Nr. 961 bis 965 einschließlich Lit. e. Nr. 491 bis 500 einschlicßlih

Lit. e.

daher aus der Verzinsung gefallen find. i h: Braunschweig, den 19. Mai 1903.

-

sür Schappe in Basel.

Der am 30. Funi d. J. fällige Zinscoupon unserer 4°/„igen Obligationen, Emission 1897, sowie die in der Generalversammlung der Aktionäre vom 3. Juni 19083 festgeseßte Dividende für das Jahr 1902 von 10 9/4 = Fr. 100, per Aktie (Dividendencoupon Nr. 20), können von heute au an unserer Kasse Jsteiner Straße 32/40 eingelöst werden.

Die Coupons müssen von Bordereaux begleitet sein, die in unserem Auch kann an der gleichen Stelle der Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr in Empfang genommen werden.

Bekanntmachung. / Bei der nach Maßgabe der §§ 4—6 des ‘Gelsezes vom 20. August 1867 Nr. 72, die Reform der Herzoglichen Leihhaus-Anstalt betreffend, sowie des Geseßzes vom 24. Dezember 1874 Nr. 89 behuf Tilgung der Leihhaus-Landesshuld V1, VIL. und VIIl. Serie über je 10 090 000 A am heutigen Tage stattgehabten Auslosung sind die nachfolgend bezeichneten Stücke über die Gesamtbeträge von 55 0C0 M, 50 000 «a und 55 000 gezogen O ; erie VI.

594 über je 5000 M, über je 2000 M, über je 500 M,

Lit. E. Nr. 1501 bis 1525 einschließlich über je 200 M Serie VII. Lit. a. Nr. 304, 305, 306, 550, 551 und 552 über je 5000 M,

und 1411 bis 1415 einschließli über je 2000

L Serie VUIL. Lit. a. Nr. 154, 155, 166, 373, 374 und 375 über je 5000 (,

über je 2000 M, über je 1000 4,

S Via ns E s E Rev D le 500 S ait ; Berner Nntnd bon der VIl. Serie zum Zwecke der Tilgung freihändig angek. i il Lit, r 280 un f e 1000 “e = e 0 g angekauft die Stücke

werden daher die Inhaber der oben bezeichneten ausgelosten Schulty i gefordert, solche bis 1, Oktober d. Js. behuf Einlösung gegen bares Geld 2 O A fe Herzoglichen Leihhausfafseu zu Braunschweig, Wolfenbüttel, Helnisted n Gandersheim und Holzmiuden, sowie der Herzoglichen Amtskasse The in Berlin bei der Bauk für Handel uud Judustrie sowie bei dereu Nie stadt und Fraukfurt a. M., in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk Vankhause Ephraim Meyer & Sohn einzureichen.

E a O S s E E e ns aus der Verzinsun

eichzeitig macen wir bekannt, daß die béreits früher ausgel j C

Verschreibungen VIL. Serie Lit. 0. Nr. 552 und 554 über je 200 E cethhaus-Landesschuld-

t, Blankenburg ga. s dinghausen i. Br. E derlafsungen in Darm- und in Hannover bei dem

M noch nicht eingeliefert worden und

erzogl. Braunschw. Lüneb. Finauzkollegium, Abteilun Herzog s Schwarzenberg. 8 für Leihhaussachcu,

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fich aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[26729] __ Verichtigung.

Die Anzeige in Nr. 147 u. 148 dieses Blattes, die i T gaimlung der Aktionäre der Zuckerfabrik Dirs hau betreffend, wird dahin berich- n pay ibt La A Cinterlegungéscheine bis

ZAUÏ -) JUli cr, zu hinterlegen sind.

Dirschau, 26. Juni 1903. y N

Zuckerfabrik Dirschau.

Hähne. Leopold Raabe. Dr. Scheffler.

[26652

, An Stelle des Herrn Rittergutsbesißers P. Kei in Klein-Luckow ist in der orbentlite S fammlung unserer Gesellshaft am 17. Juni d. Is,

Herr Rittergutsbesißer O. Satow-Rollwiß gewählt worden.

Strasburg i. U., 23. Junt 1903. Zuckerfabrik Straßburg U.-M. Í Der Vorftand. G. v. Arnim. _M. Stenzel. P. Wolter. _ [26720] Generalversammlung der Aktionäre der

Bad- & Waschanstalt Stuttgart A.G.

14, Juli 03, Vm. 11 Uhr, Nothebühlstr. 67, Hhs.

„… Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht und Bilanz pro 1902. 2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3) Wakbl zum Aufsichtsrat. -

4) Beschlußfa} ung überAbänderung derMaschinen-

anlage.

Stuttgart, 26. Juni 1903. Der Vorstand. [25675]

VI. Ziehung der Obligationen der Aktiengesellschaft Spinuerei und Weberei Hüttenheim-Benfeld.

Bei der am 12. Juni 1993 vor Notar Justizrat Rohmer in Benfeld vorgenommenen Verlosung sind folgende Nummern der obigen Obligationen ge- zogen worden:

9 10 45 78 101 154 225 230 253 323 345 356 369 417 427 429 447 468 585 618 736 748 830

848 866 871 893 935 956 993 996 1045 1049

1051 1072 1196, :

welhe am nächsten 30. September bei der

Banque de Mulhouse und deren Filialen, bei dem Schweizerischen Bankverein in Basel und Herren von Erlanger und Söhne in Frauk- furt a. M. ausbezahlt werden. Vom 30 September 1903 tragen obige Nummern keine Zinsen mehr. / Nohmer, Notar. [26659]

Bei der heute erfolgten Auslosung der am 2. Ja- nuar 1904 zur Nückzahlung gelangenden 44 0/gigen

Obligationen sind nachstehende Nummern gezogen worden : i h Í

A. Der Rheinischen Anthracit Kohleuwerke,

upferdreh. Von den Teilschuldverschreibungen vom 15. Dezember 1896: 18 99 102 125 147 187 193 202 250 253 255 278 374 402 451 480 537

542 569 611 654 709 731 750 780 813 857 860

864 914 933 934 1025 1132 1135 1136. B. Der Zeche Pauline, Holsterhausen b, Werden.

1} Von den Partialobligationen vom 27, Dezember 1890: 90 112 116 179 182 183 2382 240 287 294 305 348 356 368 393 413: 26 L PVavti

on den Partialobli nen vom 15, Juli 1893: 2 7 21 37 A8 G Bs 116 124 369 ¿N 165 178 205 215 990 991 227 231

A erfolgt vom 2, Januar 1904 et

ab n D Ent ie Beet T Effener Bats a t bee Gesellscaftötasse (My terdred Kupferdreh a. d, Ruhr, V g iei 1903.

Nheinische Anthracit-Kohlenwerke. Hein rich S Direktion. [26651] __ Josef Orth.

Skeinkohlenbauverein Kaisergrube zu Gersdorf,

Bei der am 23, Juni d. ch notariellen Auslosun sind S t " s Fre Prioritätsauleihe olgende E A Oben

L. vou Schuldscheinen ) zu 1000 (gte 983 94 114 130 133 141 144 150 76 170 194 195 200 215 231 240 253 963 270 4176 313 317 337 368 380 390 401 402 405 406

433 440 443 444 445 447 448 450 453 22 420 459 460 465 467 469 474 475 476 479 482 4194 606 910 512 528 534 549 547 557 567 581 593.

t In von Schuldscheinen zu 500 M 732 ogt) 215 716 717 718 721 728 799 730 73L 6 33 727 738 743 749 755 757 768 761 764 10 298 769 770 776 778 779 780 783 790 798 U R R Aa

F 89 893 894 89% 900. E le Kapitalbeträge von 1000 resp. 500 #6. können gegen Zurückgabe der Schuldscheine Velten und Zins- eine vom 31. Dezember d. J. ab bei Herren Heute! & Schulz in Zwickau oder an unserer erksfasse in Gersdorf erhoben werden. ur Verhütung roeiterer Zinsverluste wird darauf aufmerlsam gemacht, daß die Schuldscheine r. 222 622 650, gelost 3 31, Dezember 1900,

îr. 1136, gelost per 31. Dezember 1901, noch n zur Auszahlung eingereicht worden sind. :

Gersdorf, den 24. Juni 1903.

vorgenommenen

Das Direktorium.

Sa D dn M