1903 / 163 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

j Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 4 50 ß.

j Alle Rostaustalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer | den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer h an die Expedition SW.«, Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Unmmern kosten 25

Jnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Exequaturerteilung. S

Erman, betreffend die Eröffnung von Eisenbahn- inien.

Bekanntmachung, drtcefezs die Ausgabe von Hypothekenpfand- briefen auf den Jnhaber durch die Württembergische Ver- einshank in Stuttgart.

Königreich Prenßen. : Ernennungen, Charalkterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. : Bekanntmachung, betreffend die Verlosung von Stammaktien der Niederschlesish:-Märkishen Eisenbahn. Verzeichnis der Vorlesungen und praktischen Uebungen an der Ms Hochschule zu Berlin im Wintersemester 1903/04 Bekanntmachung, betreffend den zu den Kommunalabgaben einshäßbaren Reinertrag der Eisern-Siegenekt Eisenbahn. Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Forstmeister a. D. Boden zu Hameln den Noten Adlerotden dritter Klasse mit der She,

dem Eisenbahnbetriebskontrolleur a. D. Fricdri<h Manz zu Halle a. S., bisher in Cassel, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

den Eisenbahngüterexpedienten a. D. Ernst Quester zu Marburg, Gustav Römer _zu Holzminden, dem Eisenbahn- Kationsvorsteher zweiter Klasse a. D. August Schneider zu Cassel, bisher zu Wabern im Kreise Friblar, und dem bis- eriges Lehrer an der Shlesishen Blindenunterrichtsanstalt ey a ps Lorenz den Königlichen Kronenorden

e, e ]

den emeritierten Lehrern Gustav Moriß Je Dans furt a. O., bisher zu Selhow im Kreise Oststern und Adolf Ie zu Winterscheid im Siegkreise den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, sowie

dem bisherigen Gemeindevorsteher Julius Rohde W Parlin im Kreise Mogilno, dem Polizeisergeanten a. V. Theodor Sommer zu Werder a. d. Havel, dem Werk- meister Ludwig Grüneberg bei der Blindenanstalt in Stegliß, den Cisenbahnlokomotivführern a. D. Konrad Jacob zu Cassel, Konrad Nehler zu Pader- born, dem Eisenbahnwer cister a. D. Georg Bomers zu Crefeld, den Eisenbahnweichenstellern a. D. Bernhard

u Willebadessen im Kreise Warburg,

Fohannes Artman zu Sa mae e E il i ä u / ¿ G D Bart: Baum zu Northeim,

L Lese “zu “Holzminden, den Bahnwärlert a. D.

edri 7% zu Neuwallmoden im Kreise Ganders- pi R Bast i a Ä zu Mardurg u G eb ere zu Elsen im Kreise Paderborn, dem QU er E e Bors N fkopau im Kreise Merseburg l r arteite Bott E < im botanischen Garten der E E in Halle a. S. das Allgemeine Ehrenzeichen zu vert}

i llergnädigst geruht: S Majestät der König haben A i v Ein Kaiserlich russischen Offizieren folgende

Orden zu verleihen, und zwar : : den Sten zum Noten Adlerorden zweiter Klasse:

dem Generalmajor Zelebrowski, Chef des militär- wissenschaftlichen Komitees im Hauptstabe; ' den Roten Adlerorden zweiter E v dem Obersten 001 Krusenstern, Kommandeur de 40, Ke ben D iee ata Adlerorden dr s i i Oecstietingnt Popow im 8. Dragonerregiment; den Roten

lerorden vierter Klasse: dem A rerds Grafen Litke im Leibgarde-Preobra-

dem Oberleutnant Kor olew im 8. Wyborgschen Jn- fanterieregiment s t Dorogunin im 8. Dragonerregiment ; sowie :

nenorden dritter Klasse:

ben-KönigliGe p I. im Ceibgarbe-Preobraschensk-

dem Kapitän Goltgoe egiment. a

haben Allergnädigst geruht:

teren X. dié Erlaubnis zur An- aen nichtpreußischen Orden zu

Seine Majestät der König

den nachbenannten

legung der ihnen verlie erteilen, und zwar:

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers Berliu SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Berlin,

s Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich E Württembergischen Friedrihsordens: dem Oberleutnant von Schreibershofen, Adjutanten des Kadettenhauses in Karlsruhe; tterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich dis N e pischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Major von Lewinski im Generalstabe der Kom- mandantur von Posen; * : des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone des [i essishen Verdienstordens Philipps Großherzogli ce Gloemüttgen: dem Major Walter im Jnfanterieregiment Graf Kirhbach (1. Niederschlesishen) Nr. 46; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Major Babst im 4. Magdeburgischen Jnfanterie- iment Nr. 67 und z E Een Major von Trotta gen. Treyden im Königs- infanterieregiment (6. Lothringischen) Nr. 145, / dem Hauptmann von Schrader, Lehrer an der Kriegs- \{hule in Danzig; des Nitterkreuzes des Großherzoglich Me>lenburg- Schwerinshen Greifenordens: __dem Rittmeister von Sydow, Adjutanten der 17. Di- vision; des Komturkreuzes des Großherzoglih Sächsischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken und des Ehrenkreuzes erster Klasse des Fürstlih Shaumburg-Lippischen Hausordens: dem Leutnant Erbprinzen Viktor von Ratibor und Corvey im Regiment der Gardes du Corps;

des Ritterkreuzes erstex biemgnes Grobhhergog- li<h Sächsischen Hausordens der achjamkeit oder vom weißen Falken: a dem Oberstleutnant z. D. Korn, Kommandeur des Land- wehrbezirks Weimar, dem Major von Wartenberg im 5s. TIltrtngtNen Jnfanterieregiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen) un dem Major z. D. Eltester, Bezirksoffizier beim Landwehr-

bezirk Eisenach;

des Nitter kreuzes zweiter Abteilung desselben Ordens:

dem Hauptmann Kühnert, Lehrer an der Kriegsschule in Cassel, dem Hauptmann Freiherrn von Kleist, : den Oberleutnants Freiherr von Wangenheim und von Kreußburg, A 0A sämtlih im 5. Thüringischen Jufanterieregiment Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), den Oberleutnants von Alt-Stutterheim, Freiherr von Esebe> und von Buch und dem Leutnant von Plessen, sämtlih im 1. Garderegiment z. F.;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich

Braunschweigischen Ordens Heinrihs des Löwen:

dem Hauptmann Ritter und Edlen von Braun im Jn- fanterieregiment von Bor>e (4. Pommerschen) Nr. 21;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dem Rittmeister Grafen von Wengersky im Thüringi- hen Husarenregiment Nr. 12;

der demselben Orden angereihten silbernen . Verdienstmedaille: dem Wachtmeister Fi>kert in demselben Regiment;

des Kommandeurzeichens erster Klasse des Herzogli

Anhaltischen Hausordens Albrechts den Bates: Ô __dem Generalmajor Held, Kommandeur der 15. Jnfanterie-

brigade;

des Ritterzeichens erster Klasse desselben Ordens:

dem Major Trüßschler von Falkenstein im Jnfanterie- regiment Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburgischen)

Nr. 26, dem Major von Rohrscheidt beim Stabe des Magde- burgischen Husarenregiments le 10; x _ dem Hauptmann von Asmuth im Jn L NInS Fürst Leopold von Anhalt - Dessau (1. Magdeburgischen)

. 26 und dem A Grafen von Mandelsloh im An- nfanterieregiment Nr. 93;

haltischen des Ritterzeichens zweiter Klässe desselben Ordens:

___ dem Oberleutnant von Kohe im Piueterenent Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburgischen) Nr. 26,

dem Oberleutnant Steinkopff im Jnfanterieregiment von Alvensleben (6. Brandenburgischen) Nr. 52,

dem Oberleutnant von Altro> im Anhaltischen Jn- Var oer De Nr. 93, Assistenten bei der Jnfanterieschieß- ule, u: den Leutnants von Schlieben und von Mellenthin (Ewald) im Anhaltishen Jnfanterieregiment Nr. 93; der demselben Orden angereihten goldenen Medaille: dem Bezirksfeldwebel Pfrieme beim Landwehrbezirk Torgau; der demselben Orden angereihten silbernen Medaille: dem Feldwebel Lakemann im Anhaltischen Jnfanterie- regiment Nr. 93; des Fürstlih Shwarzburgishen Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Generalmajor Koehne, Kommandeur der 38. Feld- artilleriebrigade ; des Fürstlih NReußishen jüngerer Linie Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Generalmajor z. D. Freiherrn von Gablenz in Erfurt; des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippischen Hausordens: dem Obersten von Wißleben, Kommandeur des 3. Thüringischen Jnfanterieregiments Nr. 71; des Ehrenkreuzes dritter Klasse desselben Ordens: dem Hauptmann Freiherrn von Humboldti-Dah- roeden im Gardejägerbataillon und

dem Hauptmann von Leibiß-Piwni>i im Leib- grenadierregiment König Friedrih Wilhelm 1IL (1. Branden- burgischen) Nr. 8; des Ehrenkreuzes vierter Klasse desselben Ordens:

den Oberleutnants von Alt-Stutterhceim, Freiherr von Esebe> und von Bu< und s - dem Leutnant von Plessen, sämtlih imt 1. Garderegimcnt z. F. ; ferner: - des Ritterkreuzes des Kaiserli Oesterreichischen Stanz Josephordens: wt dem Oberleutnant Freiherrn von Elverfeldt im Leib- gardehusarenregiment ; des Großherrlih Türkishen Medschidjeordens zweiter Klasse: dem Obersten von Quast, Kommandeur des Kaiser Franz Gardegrenadierregiments Nr. 2; des Großherrli< t Osmaniéordens dritter Klasse: dem Major von Förster im 5. Garderegiment z. F.; des Großherrli<h Türkischen Medschidjeordens dritter Klasse: _ dem Hauptmann Freiherrn von p us im Königin Elisabeth Gardegrenadierregiment Nr. 3; des Großherrlih De Osmaniéordens vierter asse:

dem Oberleutnant Grafen von S<hlieffen im 1. Garde- regiment z. F.; des Ritterkreuzes des Königlich Jtalienishen St. Mauritius- und Lazarusordens: dem Oberleutnant Hoffmann im 2. Hanseatischen Ju- fanterieregiment Nr. 76; der Königlich JZtalienishen goldenen Medaille: dem Sergeanten Moldenhauer und dem Unteroffizier Tapli>, i beide im Negiment der Gardes du Corps; des Kommandeurkreuzes zweiter Klässe des Königlich Schwedishen Shwertordens: dem Obersten von Rohrscheidt, - Kommandeur des Grenadierregiments König Friedrich 111. (2. Schlesischen) r. 11, G e des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Major Grafen von Neischah, aggregiert demselben Regiment; sowie E des Offizierkreuzes des Königlih Siamesischen Ordens der Krone:

dem Lai Yan>e im 8. Oberschlesischen Jnfanterie- regimernt Nr. 62, 7 j

dem Hauptmann Güssow im 3. Thüringischen Jnfanterie- regiment Nr. 71 und h

dem Hauptmann Wuthmann beim Stabe des Alt- märkischen Feldartillerieregiments Nr. 40.