1903 / 163 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutsches Reid,

Seine Majestät der Kaiser haber, Allergnädigst geruht: den Großherzoglih badischen Bezirkstierarzt Wehrle zum Kaiserlichen Regierungsrat und Mitglied des Gesundheits- amis zu ernennen, sowie ; : dem als S am S Gerichtshofe erster Instanz in Kairo tätigen egierungsasse sor Ernst Otto von Bülow den Titel eines Kaiserlichen Regierungsrats zu verleihen.

Dem Generalkonsul der Französischen Republik Méroux de Valois in Leipzig. ist namens, des Reichs das Exequatur erteilt worden.

Bei dem Kaiserlichen Patentamt find der Ingenieur Heinri Albrecht und der Chemiker Dr. Alfred Wendler zu technischen Hilfsarbeitern ernannt worden.

Bekanntmachung.

e 156. d. M. werden für den Gesamtverkehr eröffnet werden: : im Bezirk der Königlichen Eisenbahndirektion Stettin von der im Bau begriffenen vollspurigen Nebeneisenbahn Falken- burg i, P.—Po in—Gramenz die 3368 km lange Teilstrecke Falkenburg i. P—Polzin mit den Stationen TesGeuborf (Qr. Dramburg), ‘Klebow, Gersdorf, Bramstädt, Ali-Hütten und Alt-Sanskow:

im Bezirk der lies Eisenbahndirektion Danzig die 24,62 km lange voll\purige Nebeneisenbahn Bubliß

D mit den Stationen Oberfier, Drawehn, Gern, ußmin und Pollnow.

Berlin, den 14. Juli 1903. Der Präsident des NReichseisenbahnamts. n Vertretung: Kraefft.

Bekanntmachung.

Durch Entschließung des Königlich württembergischen Ministeriums des Fnnern vom heutigen Tage ist der Württem- bergishen Vereinsbank in Stuttgart die staatliche Ge- nehmigung erteilt worden, dreieinhalbprozentige, bis zum Sabre 1910 unkündbare Hypothekenpfan briefe auf den E im Gesamtnennwerte von vier Millionen Mark, und zwar:

Serie 25 Lit. A Nr. 50 101—50 300 = 900 Stü zu 100 B 50 301—50 700 = 400

E A A u pu. ss 200 u E u Cw DO C051 700 1000 t O e D L OLTOL= 52700 1000 +1000; E R E 0270152 900 = 900 r 2000, O A «BDOOE 53100 ch 2002100 p t B 8 10453 B00 400 7#7, 9200 r e ge G u 53 501—54 500 = 1000 « v 9500 " e r D y V4OOL=558600 = 1000 S 4000,

L 55 501 —55 700 = 200 i n 2000 ;

inden“ Verkehr zu bringen. Stuttgart, den 10. Juli 19083. 4 Königlich württembergishes Ministerium des Jnnern.

von Pischek.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

die Eisenbahnbau- und Betriebsinspektoren Leonhard, Mitglied der Königlichen Eisenbahndirektion in Kattowiß, Labes, Mitglied der Köni Buen Eisenbahndirektion in Kattowiß, Fanensh, Mitglie SDEL Königlichen Eisenbahn- direktion in Cöln, Graeger, Mitglied der Königlichen Eisen- bahndirektion in Halle a. S., und ie Eisenbahnbauinspektoren Wüstnei, Vorstand der Werkstätteninspektion a bei der Eisen- bahnhauptwerkstätte in Wittenberge, Leske, Vorstand der Eisenbahnwerkstätteninspektion 4 in Breslau, Kucherti, Vor- stand der R e nloeon in Arnsberg, zu Re- ierungs- und Bauräten, sowie S den Eisenbahnbau: und Betricbsinspekior Lund, Vorstand der Eisenbahnbetriebsinspektion 2 in Göttingen, und den Eisen- bahnmaschineninspektor Kosinski, Vorstand der Eisenbahn- werkstätteninspektion þ bei der Eisenbahnhauptwerkstätte 1 in Breslau, zu Eisenbahndirektoren mit dem Range der NRäte vierter Klasse zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnödigst geruht: den bisherigen Oberlehrer am Lehrerinnenseminar der stiftischen edEigeden höheren Mädchenschule in Bielefeld Lic. theol. Emanuel Albers zum Seminardirektor zu er- nennen, sowie 3 infolge der von der Stadtverordnetenversammlung zu Bergisch-Gladbah getroffenen Wahl den Diplomingenieur Bernhard Neuhoff in Barmen als besoldeten Beigeordneten der Stadt Bergisch-Gladbah und infolge der von der Stadtoerordnetenversammlung zu ainbaea getrofsenen Wahl den bisherigen Amtmann ranz Joseph Funke Sau als Bürgermeister der Stadt ohenlimburg für die geseßliche Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen,

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten.

Dem Seminardirektor Lic. Albers ist das Direktorat des Shullehrerseminars in Petershogen verliehen worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden. Bekanntmachung.

Bei der heute in Gegenwärt - eines Notars bewirkten |

| der für das laufende Jahr zu tilgenden Stamm-

Len dee Niedershlesisch - Märkischen Eisenbahn sind die in der Anlage aufgeführten 3317 Stü gen worden. Dieselben werden den Besißern mit der Aufforde-

indigt : | : i

N T Or talbett zugleih mit den Zinsen für das 2 Halbjahr 1903 vom 15. Dezember d. J. ab : :

gegen Quittung und Rückgabe der Aktien sowie M a ge Éörigen Zinsscheine Neihe XI Nr. 13 und 14 bei der Staats-

gezogen

(Hie tentilgungskasse hierselbst W.8, Taubenstraße 29,

zu erheben. Die Zahlung erfolgt von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Mais mittags mit Aus|chluß der Sonn- und Zesttüge und der leßten drei Geschäftstage jedes Monats. Die Einlösung ge- schieht auh bei den NRegierungshauptkassen und in Frank- furt a. M. bei der Kreiskasse. Zu diesem Zwecke können die Effekten einer dieser Kassen hon vom 16. November d. J, ab eingereiht werden, welche sie der Staatsschuldentilgungs- ale zur Prüfung vorzulegen hat und nah erfolgter Fest- stellung die Auszahlung vom 15. Dezember d. J. ah bewirkt. Vom 1. Januar 1904 ab hört die Verzinsung der gekündigten Dokumente au ugleih werden die bereits früher ausgelosten, auf der Anlage verzeichneten, noch rüdckständigen Dokumente wiederholt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß deren Verzinsung bereits mit dem 31. Dezember des Jahres ihrer Verlosung aufgehört hat. .__ Der Vetrag der etwa fehlenden, unentgeltlih abzu- liefernden Zinsscheine wird von dem zu zahlenden Kapital: betrage zurückbehalten. „Formulare zu den Quittungen werden von den oben- bezeichneten Kassen unentgeltlih verabfolgt. Verlin, den 1. Zuli 1903. Hauptverwaltung der Staats\schülden. von Hoffmann,

R E R E E R E

Verzeichnis der Vorlesungen und praktischen Uebungen an der Tier- ärztlihen Hochschule zu Berlin im Wintersemester 1903/04.

Anfang 15. Oktober 1993. , Geheimer MNegierungsrat ,

Dr. Schüß L j ( Professor : Spéezielle pathologishe Anatomie, Sektionsübungen in Gemeinschaft mit Re- petitor Dr. Trolldenier.

Dri Dieckerhoff, Geheimer Regierungsrat, Professor: Spe- zielle Pathologie und Therapie, Klinik für größere Haustiere, Abteilung für innere Krankheiten und Gewährmängel, Propâdeutik in der medizinischen Klinik.

Dr. Munk, Geheimer Re ierungsrat, Professor: Physiologie.

Dr. Pinner, Geheimer eglerungsrat, Professor : Anorganische Drette, Chemische Uebungen in Gemeinschaft mit dem NRepetitor

r. Franz

Eggeling, fpofcssor: Geburtshilfe, Encyklopädie und Methodo- logie, Ambulatorische Klinik. Dr. F röhner, Professor: Spezielle Chirurgie, Klinik für rößere Haustiere „_ Abteilung für außere Krankheiten , Operationsübungen in Gemeinschaft mit dem Nepetitor Dr. Kärnbach, Propädeutik in der es Klinik. z :

Du Li Professor : Vergleichende Anatomie, Anatomie des Pferdes, natomische und Exenterierübungen in Gemeinschaft mit dem Prosektor Friedrichs. : r. Ostertag, Professor: Fleis{beschau, Demonstrationen der Fleishbeschau, Bakteriologi]he Vebungen in Gemeinschaft mit dem

epetitor Dr. Bug ge. ß :

Dr. Cberlein, Professor: Krankheiten des Hufes, Theorie des

Hufbeshlags, Poliklinik für größere Haustiere. egenbogen, Professor: Pharmakologie und Torikologie 11,

Klinik und Poliklinik für kleinere Haustiere, Harnuntersuchungen für die kliniscbe Propädeutik. :

Dr. Wittmacck, Geheimer Regierungsrat, Professor: Anatomie und R der Pflanzen.

r. Börnstein, Professor : Physik. f Dr. Werner, Geheimer Regierungsrat, Professor : Allgemeine Tierzucht, Schafzucht. : i:

Friedrihs, Prosektor: Anatomische und Erenterierübungen in Gemeinschaft mit rofessor Dr. Schmalz. a gee Nepetitor der medizinishen Klinik: Assistenz in der inik.

Dr. Kärnbach, Repetitor der Se EIde Klinik : Assistenz in der Klinik, Dyperationsübungen in Gemeins aft mit Professor Dr. Fröhner, Uebungen mit dem Augenspiegel, Kursus über Massage.

Dr. Trolldenier, „Nepetitor der pathologischen Anatomie : E O E Gemeinschaft mit Geheimem egierungsrat, Pro- essor Dr. üg.

Dr. Bug ge, Repctitor am hygienischen Institut : Bakteriologishe Vebungen in Gemeinschaft mit Professor Dr. Ostertag.

r. Franz, Nepetitor der Chemie: Chemische Rebungen in Gemeinschaft mit Geheimem Regierungsrat, Professor Dr. Pinner, Chemische und physikalische Repetitorien.

E Du. Bois - Reymond, Assistent: PhysiologisGe Re- peUtorien.

Dr. Eschbau m, Apotheker: makognostishe Repetitorien. Berlin, den 10. Juli 1903. i: Ï Der Rektor der Ticrärztlihen Hod)schule. i Eggeling.

Pharmaceutische Uebungen, Phar-

4

Bekanntmachung.

Gemäß 8 46 des Kommunalabgabengeseßes vom 14. Zuli 1893 (G.-S. S. 152) wird hiermit zur offentlichen Kenntnis adt, daß der in dem laufenden Steuerjahre zu den

ommunalabgaben einshäßbare Reinertrag aus dem Betriebsjahre 1902,03 bei der Eisern-Siege bahn auf 72000 4 festgestellt Nen ist.

Elberfeld, den 11. Zuli 1903.

Der Königliche Cisenbahnkommissar.

oeft.

ner Eisfen-

C A R E E R E ET E B RERER R TT:

Personalveränderungen,

Königlich Preußische Armee. Katholische Militärgeistliche.

7. Juli. Neumann, Div. Pfarrer in Stettin, von der 3. zur 4. Div. nah Bromberg verseßt,

Königlich Sächfische Armee. Beamte der Militärverwaltung.

Dur Verfügung des Krie 8ministeriums, 56. y Peter, Königl. äs: Kasernéninspetto: in Straßburg i. E Dresden, Hül ge, Kaserneninsp. in Königstein, nah Straßburg i. E. unterm 1. Oktober d. J. verseßt. f läglid Fun S f ren b i B U n Wurzen, an- a elner Berseßung in den Ruhestand der arakt:

Verwalt. Direktor BerTiehei: s ec als Garn.

L

Abgereist:

Seine Excellenz der Staatsminister und Minister der

Uen, Unterrichts: und Medizinalangelegenheiten Studt, nah der Provinz Schleswig-Holstein.

Nichfamlliches.

Deutsches Rei ckch. Prenßen, Berlin, 14. Juli.

Seine Majestät der Ls und König sind wie „W. T. B.“ meldet, nach ehr guter Fahrt vor eingetroffen.

Zhre Majestät die Kaiserin und Königin trafen gestern abend an Bord der Jacht „Jduna“ in Kiel ein.

estern, ergent

Im Monat Mai d. J. sind auf deutschen Eisen- bahnen ausschließlich bes iei en (2 16 E gleisungen auf freier Bahn (davon 10 bei Personenzügen)- 12 Entgleisungen in Stationen (davon 3 bei Personenzüge? 1 Zus ammenstoß ‘auf freier Bahn bei Personen 8 15 Zusammenstöße in Stationen (davon 4 bei N vorgekommen. Dabei wurden 1 Neisender, 4 Bahnbedienjtete und 1 fremde Person getötet und 26 Reisende, 48 Bahn- bedienstete, 2 Postbedienstete und 2 fremde Personen verleßt.

. Der Regierungsrat Berger in Osnabrück ist der König- lichen Regierung in Wiesbaden, der Negierungsosiesor Steinmetister in Breslau der Königlichen Direktion für die Verwaltung der direkten Steuern in Berlin, der Negierungs- assessor Dr. jur. Kreu berg in Wittmund der Königlichen Regierung in Oppeln, der Negierungsassessor Dr. Trapp in Znin, Re eung Bromberg, der Königlichen Regie- rung in Cassel und der Regierungsassessor Dr. von Joeden- Koniecpolski in Cassel der Königlichen Regierung in Koblenz ¿ur weiteren dienstlichen Verwendung überwiesen worden. Dem Regierungsassessor von Brockhusen zu Frankfurk (Main) ist die Verwaltung des Landratsamts im Kreise Grün- berg, Regierungsbezirk Liegniß, und dem Pelieringaaligilgr Andreae aus Düsseldorf für die Zeit vom 20. Zuli d. J. ab die Verwaltung des Landratsamts im Kreise Vosen:OW Regierungsbezirk ufer vertretungsweise übertragen worden. Die Negierungsreferendare Dr. zur. von Martius aus Wiesbaden, Andrèae aus Düsseldorf, Peyer aus Cöln und der erzoglih anhaltische Negierun Sreferendar von Brunn aus erseburg haben die zweite Staatsprüfung für den hoheren Verwaltungsdienst bestanden.

Mecklenburg-Schwerin,

Seine Königliche Per der Großherzog, Jhre Poleit liche Hoheit die Groß erzogin-Mutter und Zhre Hoheit die Herzogin Cecilie haben sih, wie die „Mel. Nachr.“ melden, am Sonntag von Schwerin nah Swinemünde be- geben, um si auf dem russishen Kreuzer „Swetlana“ zum Besuh Seiner Kaiserlihen Hoheit des Großfürsten

Michael Nikolajewitsch nah Michailowskoje bei Peterhof zu begeben.

———_——_—————

Oesterreih-Ungarn.

Der Reichsfinanzminister von Kallay ift gestern mittag. nach kurzer Krankheit in Wien gestorben, Der Zustand des Ministers hatte, dem „W. T. Y.# zufolge, {hon vor längerer Zeit zu Besorgnissen Anlaß gegeben. Der Minister kam jedoch: seinen Obliegenheiten nah und war sih bi Tagen seines Zustandes nicht bewußt.

Im ungarischen Unterhause w änge in Großwardein (siche Nr. 162 Le gr urden P S Aa eo Dad Wiler habe elne Voltcer enne aus, ein Trupp halten,

oitsve t / ; r gestr Es se 2 babe c ung, in der er eine Rede gehalten

is vor wenigen.

uhest / er

o S E. \ S Dieben i dab. aohne Rot “ilitär l rden fet. ie Me p / ng auèeinanderzugehen , willig Fol "A leigape uber Mlufforberun

For t : t vention eini e hervorragender Parteimitgliede Ba Gunsten V zwÖ Der Ministepeöfident Go Khuen-graten des Militärs gege G ; e nah der Dar tellung des Abg Bara ‘gerbary erklärte cine Ve- wegung in der aufgeregten Wählers&h t M 04 Sn {lich nit bor das Unterhaus gehöre. Soweit a gehandelt, die eigen Organe tat : eit ein Uebergriff behörblicher d A dabe, werde ‘er als Minister des Innern enlsprechen

Großbritannien und F es rland- 8

Der Köni : meldet, da Diner hei g “ugetern, wie

TB lff- i dem deut i a

Metternich ein, 21 eVoUSaften p tär des Aus- eta

„_Im Unterhause : e c

R t R e E ba ari 7 ? a

veröffentlicht eden : dle raue Mtiftwedsel werde orden, damit n0

9E i verzBgert j eine vor einigen Tagen eliifeieratS gi ver beut Nen N nen und ngländs Antwort dârauf in ‘die Beröffentlihuns „08 5 fäht e uta ‘einge Mb) fragte, ob die Regierung dab chland zu vere f wi m i ie R Be Bra 4 eleg d S 1 egung von Vergeltungszöllett he feinen Be- alfour erwiderte, Cr ffs uteilen. “Der über diesen Punkt M eilte mit, ndien Lord Hamilton, ; Gntsendung : Vorkehrungen für {Le ‘Fommissar are, die mit einem Ginefish0 imenkommen. fol ertreter‘ des - Dalaï - Laima Dndien und Tibet u en um Fragen, betreffend die Grenze zwis{ Fern. In Bear ortuen Handel zwischen beiden Gebieten, är für die Kolonien Chamh, ciner Anfrage erklärte der Staats ee bor kurzem Aufträge «eerlain, er sei davon unterrichtet, dab. iner Gesellschaft in Glascecferung bon Lokomotiven na „Gan teser Gesellschaft habe E 40sgow erteilt worden seien n a irektor die e nur infolge des can dfgeteilt, daß die Gesellschaft die Aufträg canadiscchen Vorzugstarifs erhalten habe-

eant-