1903 / 249 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Abschied mit der geseßlichen Pension bewilligt: den Majoren: | (Cöln), Kolster, Hauptm. der Landw. Feldart. 2. Aufgebots (Stade), | Oberarzt beim 1. Wesl reuß. Fußart. Regt. Nr. 11, Dreist, Ai" Thiel, Stabsoffizier des Bekleidungéamts des XY. Armeekorps, mit | Woermann, Oberlt. der Landw. Feldart. 2. Aufgebots (11 Ham- Arzt beim Königsinf, Reb G ri breat Nr. 145, Or. Müllet/ der Aussicht auf Anstellung im oten und der Erlaubnis zum | burg), Düsterdieck, Lt. der Landw. Znf:-2, V daa (Rendsburg), | Assist, Arzt beim Minden. Feldart. Regt. Nr. 58.

Tragen der Uniform des Inf. Regts. von der Ss (7. Pomm.) | v. Derzen, Lt. der Landw. Kav. 2. Aufgebots (Waren), Nimpau, Der Abschied mit der geseßlichen Pension bcwilligt: den Qs Nr. 54, y. Leveßow, Bats. Kommandeur im 5. estpreuß. Inf. | Nittm. ‘der Landw. Kav. 1. Aufgebots (1 Braunschweig), Nüß- | stabs- und Regts. Aeriten: Dr Pet ch beim 2. Bad, Gren. Negt ot. Nr. 148, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, | mann, Rittm. der Landw. Kav. 1. Aufgebots (Osnabrück), | Kaiser Wilhelm 1 Nr. 110, Tr Gosebruch beim 8. Rhein. In reuß, Bats. Kommandeur im Inf. Regt. Herwarth von Bitten- | leßteren Beiden mit der Erlaubnis zum Tragen ibrer | Regt. Nr. 70, Dr. Schröder beim Niedersächs. Fußart. Negl" eld (1. Westfäl.) Nr. 13, mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform | bisherigen Uniform, Esch, Oberlt. der Landw. Ins 2, Auf« | Nr. 10, allen dreien mit der Erlaubnis zum Tragen ihrer b 4 des Füs. Regts. von Gersdorff uen 80; den ten gebots (Hannover), Brandt - Primawesi, Nitîm. der Res. | herigen Uniform; Dr, Dorn, Stobs, und Bats Arzt beiut 2. Bab J eiß, Komp. Chef im Gren. Regt. König Friedrih 1. des Klir. Regts. von Driesen (Westfäl.) Nr. 4 (1 Caffel), | 2. Unterelsäss. Inf. Regts. Nr. 137, Dr. Heuseler, Oberarzt beim 6 reu E a E e E E N M u S Grati zuni e [ere MNerigen (ul See Feldlazarett Nr. 2 der Ostasiat. Besatzungsbrig. VOTA L niform des Gren. Regts. König Wilhelm I. (2. Westpreuß.) Nr. L aj jermeyer, Ll, der Landw. Inf. 2. Aufgebots rófeld), liederung), unter Verleihun; 5 Stabsarzt. : Anderson, Komp. Chef im Füs. Regt. Prinz Heimich von Preußen | Fl etner, L. der Landw. Kav. 2. Aufgebots (W- ) G hung des Charafters als S

(Weimar), v. Uslar, Der Abschied bewilligt: den Stabsärzten der Landw. 1. Auf À (Brandenburg.) Nr. 35, mit der Erlaubnis zum Tragen der Regts. auptm. der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Mannbeim), mit der Er- | gebots: Dr. Hel Stendal), Dr. Pli ver), beiden s Uniform, v. Auer, aggregiert dem 2. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 76, | laubnis zum Tragen der Landw. Meieeuni ten, Dröll, Oberlt. des d Helm (Stendal), Dr. Plinke (Hannover)

i : 1 der Erlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Uniform, Dr. Will! À unter Verleihung des Charakters als Major, mit der Aussicht auf | Landw. Trains 2. Aufgebots (Heidelberg), * Neumüller,“ Hauptm. neben, Dr. On an E "Dr. Nif fart ( anau Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum Tragen der Uniform | der Res. des 5. Thüring. Inf. Regts. Nr. 94 (Großherzog von | Dr. Lerche (11 Braunschweig), Stabsarzt der Landw. 2. Aufgebot des Gren. Regts. Kronprinz (1. Ostpreuß.) Nr. 1, Mauve, Sachsen) (Danzig), mit der Erlaubnis zum Tragen seiner bisberigen | Dr. Üter (Lübeck), Oberarzt der Landw. 2. Aufgebots.

Battr. Chef im Feldart. Negt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Uniform, Bed, Rittmeister der Res. des Elsäfs.' Trainbats, Nr. 15 Nachweisung der beimSanitätskorps inden Nr. 10, Heinke im 2. Oberschles. Feldart. Regt. Nr. 57, mit der | (Danzig), mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armeeuniform, | August und September 1903 eingetretenen Erlaubnis zum Tragen der Regts. Uniform, v. Köller im 2. Nassau. | Westphal, Rittm. des Landw. Trains 1. Aufgebots (Stolp), mit rungen. Durch Verfügung des Generalstabsarzte Feldart. Negt. Nr 63 rankfurt, mitder Erlaubnis zum Tragen der Uniform der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform, Eichbaum, | Armee. Mit Wabrnelndno offener Assistenzarztslellen find des Großherzogl. ecklenburg. Feldart. Regts. Nr. 60; Prinz zu | Domansky, Oberlts. der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Guaudenz), | gleichzeitiger Errennung zu Unterärzten des Friedensstaudes beauftragt Solms-Braunfels, Rittm. im 2. Gardeulan. Regt. ; gleichzeitig Nemnich, Bone der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Hanau), mit der worden : : j 2 ist derselbe mit Belassung seiner bisherigen Uniform zu den Offizteren | Erlaubnis zum Lragen der Landw. Armeeuniform, Zimmermann, 48. August. Dr. Huhmann, einjährig-freiwilliger Arzt N à la suite der Armee übergetreten, v. Borck, Rittm. und Eskadr. | Lt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Gießen), Wize, Lt. der Res. des Eisenbahnregt. Nr. 1, unter Verseßung zum 1. Elsäs. Pion. D Chef im 1. Brandenburg. rag. Regt. Nr. 2, mit der Erlaubnis Niederschles. Fußart. Regts. Nr. 5 (Rawitsch), Jaworowicz, Lt. ! Nr. 15; i zum Tragen der Negts. Uniform; den Oberlts.: Thomsen im | der Landw. Fußart. 2. Aufgebots (Anklam). 3. September. Heizmann, einjährig-freiwilliger Arzt beil

9. Rhein. Jnf. Regt. Nr. 65, mit der Erlaubnis zum Tragen der Im Sanitätsfkorps. Berlin, 18. Oktober Zu - Regts. | 2. Gardedrag. t. Kaiseri 5 d, unter Vet“ F l Armeeuniform, Gr. v. dem Bussche - Ippenburg gen. Aerzten ernannt unter Beförderung zu Oberstabsärzten: die Stabs: sezung uui Bot E: Reat Ne 39, B fm Y | v. Kessell im “Königsulanenregiment (L. Hannoverschen) | ärzte: Dr. Diehl bei der Unteroff. Schule in Ettlingen, bei dem 9. September. Dr. Schwab, einjährig-freiwilliger Arzt hey | Ne e iee Laa s Las us eter L S Tal, Negt: Nr. D, E G A Arzt des | 1. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 17, unter Versch F und mi er Erlaubn zum Lragen der Negimentsuni orm, . Das. 9. Garderegts. z. F., bei dem Füs. Negt. s D s E . Nr. Moldenhauer im eldartillerieregiment Nr. 71 Groß- | preuß.) Nr. 33, Dr. K f G ref moon (Dst- | zum 2 anseat. Inf. Regt. Nr. 76

b aufhold, Bats. Arzt des 2. Bats. 8, d. ; T s injährig-freiwilliger Arzt he 4 N mit er A E Zten a A nous, Inf. SietiA. E R A uis B Eh Bes Mee Ln 10. Feldart. egt: Genetalfeldjeugneife (2 Breotnburg) Ne: ces d . Ka ein im - Yraindbat. Nr. 7, Gr. v. Moltke der esordert: zu Stabsärzten die Oberärzte: é D: 0 iser - F Landw. Kav. 2. Aufgebots (Torgau), unter Verleihung des Charakters | der Unteroff. Vorschule in Wohlau, unter Er t L bafademie für tas nigen Studierende ‘der Ke T

L P L nennung zum Bats. | lelmsakademie i vesen sind als Nittm. ; den Ltis.: Martiny im Inf. Regt. von Winterfeldt | Arzt des 2. Bats. 2. Unterel sä}. Inf. Regts. Nr. 137, Dr. Brockel- | 1. Oktober Y: E M Sri vel aud ernann 08 (2. Oberschles.) Nr. 23, mit der Aussicht auf eung im Zivil- | mann beim 3. Magdeburg. Inf. Negt. Nr. 66, unter Ernennung | bei nebenbezeineten Truppenteilen angestellt worden: satt dienst, Gr. Bnin-Bninski im Huf. Regt. Kaiser Nikolaus 11. von | zum Bats. Arzt des 2. Bats. 8. Bad. Inf. Regts. Nr. 169, Dr. | beim 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, Konri ch beim g Megt Ne, 19, Le ber Sand, Wn 1 Wusgebeio (ier h or | San bim 2 Omrdedeag, Hegt. Kaler Ylerutdta von Nuklant, | dent p28, Mf fest, Nr Wh on tee La. Vir. 92, Le - In[- 1. Aufgebo erode). unker Grnennung zum Bats. Arzt des 1. Bats. . Garderegts. z. A e E Der Abschied mit der es Pension aus dem aktiven Heere | Dr. Aulicke P Sanitätsamt V. Armeekorps, bei E Unters gt R jMmarivall Grat Blumeitlhal (Mag ment bewilligt: v. Voß, v. Laffert, Lts. im 2. Großherzogl. Mecklen- | Schule in Ettlingen. Dr. ring, ‘Oberarzt b

of. | Nr. 36, Köhlisch beim 4. Oberschlesischen Infanterte

h i | Nr. im 9. 2 iment Ne eim

burg. Drag. Regt. Nr. 18, zuglei sind dieselben bei den Offizieren a Nr. 98, zum Stabsarzt befördert und n T Ae | E 83, bege lerger beim 9 Bad. uf E

heim \ mit dem 1. November | Eltester bei inden. . Regt. Nr. nemann Lat. der Landw. Kav. id Lot russe, Lt. im Mansfelder Feldart. um Bats. Arzt des 2. Bats. Inf. Regts. von Boigts.Rhes 4. Siitos S S eben, E g bia Gren. R Z Regt. Nr. 75, zugleich ist derselbe bei den Res. Offizieren des Regts., | (3. Hannov.) Nr. 79 ernannt. : rinz Carl von Preußen (2. Brandenburg.) Nr. 12, Lieber Reg angestellt. S : i ._ Befördert: zu Oberärzten die Assist. Aerzte: Dr. Langenhan z u. Inf.

us ihr Gesuch als halbinvalide mit der geseßlichen Pension aus- | beim Füs. Regt. G

i: Kurhess. Inf. Negt. Nr. 82, Schulz beim 2. Nassa inz : ] eneralfeldmarshall Prinz Albrecht von Preußen r. 88, Möslein beim 4. Grottenus D Hess. Sa Regt, 3 Z ieden: Gr. zu Waldeck und Pyrmont, Oberlt. im 2. Hannov. | (Hannov.) Nr. 73, Dr. Schwengber g beim Magdeburg. Pion. Bat. | Carl) Nr. 118, Lindner beim Inf. Negl. Graf Tauenbie gf. Drag. Regt. Nr. L derselbe is zu den Res. Offizieren des Regts. | Nr. 4, Dr. Sommer beim 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 4 ¿,Buch- | Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, Gard beim 4. Schle tieder- übergeführt. Gombart, Lt. im Rhein. Fußart. Negt. Nr. 8, der- | holz beim 1. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 75; zu Assist. Acrzten die Unter- Regt. Nr. 157, Shwalm beim Inf. Negt. Prinz Friedrich der Regk: h selbe ist zu den Offizieren der Landw. Fußart. 1. Aufgebots über- | ärzte: Heiligtag beim Inf. egt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau | lande (2. Westfäl.) Nr. 15, Goebel beim 1. Kür eff. Feldart. bein geiek, Müller (Hermann), LE in 7. Lothring. Inf. Regt. | (5. Pomm.) Nr. 42, unter Verseßung zum 1. Kurhess. pnf: Regt. | Nr. 11, Bethke beim 2. Lothring. Inf. Regt. Nr. 131, RUPY min. 3 r. 158 der Abschied bewilligt. Madjid, Lt. à la suite der Armee | Nr. 81, Lehmann beim Kür. egt. von Sevdlitz (Magdeburg.) | 1. Oberelsäss. Feldart. Regt. Nr. 15, Dalmer beim 1. Pl f und kommandiert zur Dienstleistung beim 2. Naffau. Inf. Regt. | Nr. 7, Koh beim Ostfries. eldart.- Regt. Nr. 62, dieser unter Ver- L Iteat. Nr. 2, {roth beim 3, Posen. Inf. Antol Ÿ Nr. 88, unter Verleihung des Charakters als Oberlt. aus der Armee seßung zum 5. Rhein. Fn Negt. Nr. 65 Dr. Köhler beim | Ne. 98, Glasmacher beim Füs. Regt. Fürst Karl beim ; ausgeschieden. E 3 is 2. Hannov. Inf. eat. Ddr. C ellwig beim 5. Thüring. Inf. | von Hobenzollern (Hohenzollern.) Nr.’ 40, Hoffmann nf Der Abschied mit ihrer Pension bewilli t: den Obersilts. z. D.: Regt. Nr. 94 (Großherzog von Sa sen), Holzhausen beim 2. Bad. Berg. #Feldart. Regt. Nr. 59, Addicks keim 1. Hanseat. 0, 7 Mee: v. Der, Kommandeur des Landw. ezirks Coesfeld, mit der | Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110, dieser unter Verfeßung zum | Regt. Ne. 79, Wiedel beim 3. Bad.“ Feldart. Regt. Nr. E rlaubnis zum Tragen der Uniform des Westfäl. Sigertais, Nr. 7, | 1. Bad. Leik-Drag. Regt. Nr. 20, Peiper beim 2. Unterel\ä}, nf. | Tollkühn beim Gren. Regt. König Friebrih der Große (3 A Hellmar, Kommandeur des Landw. Bezirks Meß, mit der Auesicht | Reat. Nr. 137, untec Verseßung zum Gren. Regt. Könt riedrich preuß.) Nr. 4, Grimm beim Inf. Negt. von Courbidre (2. Posen 2 auf Anstellung im Zivildienst, v. Wil ucki (I1 Berlin), zuleßt Kom- | Wilbelm 11. (1. Shles.) N-. 10, Erhart beim Meyer r Negt. | Nr. 19, Neumann beim 2. Oberrhein. A Regt. Nr. 99, M ey Ss mandeur bes Landw. Bezirks L Bochum, mit ver Aussicht auf An- | Nr. 98, Werth beim Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl ) Nr. 17, | beim 2. Lothring. Feldart. Regt. Nr. 34, Ÿ E beim Lauen A M l stellung im Zivildienst undder Erlaubnis zum ferneren Tragen der Uniform | En elmann beim 4. Magdeburgischen Infanterieregiment Nr. 67 ; Nas Neat. Nr 45. Jüttner beim 3 estpreuß. Inf. Regle M des Lei ren. Regts. I Friedrich Wilhelm [11. (1. Brandenburg.) | zu Stabsärzten : die Oberärzte der Res.: Dr. Ammer (Stade), Dr. tr. 129, eisbach beim 2. Masur. R O Nr. 8, Tiedemann, Kommandeur ves Landw. Bezirks Posen, mit | W

Fand (111 Berlin) Dr. Laureck (Gelsenkirchen), Dr. | berg beim 6. Westpreuß Auf gte Ah ago N, E |

1 endlan erlin). r. Laure elsenkirchen), T: erg beim 6. preuß. Inf. Negt. Nr. , Heere * E

der Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Erlaubnis zum | El ge ( “2 N Tragen der Uniform des Feldart. Regts. von Peudcker (1. Schles.)

(Difen E u D ur), e O E L S C S n q ns Negt. von Borcke (4. Pomm.) Nr. 21. Uhleldors), Dr. Dohmeyer (Lüne urg), r. Bett (111 Berlin), z Nr. 6. Barkholt, Fähnr. im 2. Kurhess. Înf. Regt. Nr. 82, r. F us (Freiburg), Dr. v. Knoblauch (Frankfurt a O.), XLIEUL. (Königlich Württembergisches) Armeekorps. Schumann, Fähnr. im Fußart. Regt. von Hindersin (Pomm.) | Dr. Landwehr (Bielefeld), Dr. Fresentus (Worms), Dr. Offiziere, Fähnriche 2c. Ernennungen, Befördecung Nr. 2, Schulß, Fähur. im Niedersächs. Fußart. Regt. Nr. 10, | Klemperer (17T Berlin), Mühsam (I Breslau), Dr. | und Verseßungen. Im aktiven Mere 18. OIEoR

aur Res. beurlaubt. N Meckel (111 Berlin), Dr. Ernst (Meß), Dr. Bärwald Sauter, überzähl. Hauptm. aggreg. dem Generalstabe der Aru Ausgeschieden die Fähnriche: Hölck im 3. Hanseat. Juf. Negt. | (Frankfurt ag. M.), Dr. Neuenborn (Crefeld), Dr. Krieger | behufs Einreihung in eine etatsmäßige Hauptmannëéstelle des G 2D Nr. 162, wegen zeitiger Ganzinvalidität, Müller im 3. Lolhring. | ( arlórube), Dr. Gothe (Elberfeld), Dr. Wegener (Hildesheim), | Generalsiabes in dem Kommando nah Preußen belassen. H M Feldart. Regt. Nr. 69, wegen zeitiger Halbinvalidität, Walther n Er: NRindermann (Mühlhausen i. Th.), Dr. Risse (Dússeldorf), | etter, Major und Bats. Kommandeur im Gren. Regt. on 5 9. Bad. Feldart. Regt. Nr. 78, wegen Felddienstunfähigkeit. Junck, | Dr. Lustig (1 Breslau), Dr. Büttner (Stade), Dr. Zoepffel | Olga Nr. 119, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Komm harakteri\. Fähnr. im Hannov. Pion. Dat. Nr. 10, wegen Dienst- | (Wiesbaden), Dr. Kes)el (Rheydt), Dr. Toegel (Magdeburg), | deur des Landw. Bezirks Cß!ingen, v, Biela, überzähl. Major aggt(G® unbrauchbarkeit zur Disp. der Ersaßbehörden entla en. Dr. Joseph, Dr. Rust (111 Berlin), Dr. Rohlwes (Prenzlau), | dem Gren. Regt. Königin Olga Nr. 119, zum Bats. Kommandeur Schneider, Ritim. a. D,, zuleßt Eskadr. Chef im Ulan. Regt. Dr. Kuhn (Halle a. S.); die Obcrärzte der Landw. 1, Aufgebots: Dr. | Regt., mit dem 20. ». M. ecnannt. ‘v. Haldenwan g, über Graf zu Dohna (Ostpreuß.) Nr. 8, die Erlaubnis zum Tragen der Merkel (Göttingen), Dr. Bahr (Hirschberg), Dr. Baumgärtner Major aggreg. dem 8. Inf. Regt. Nr. 196 Gro herzog Friedrich S Uniform des genannten Regts. erteilt. Rastatt), Dr -Schaper (Hannover), Dr. Nacobssohn (Liegniß), | Baden, in derselben Eigenschaft zum Gren. egt. Königin h \ In der Gendarmerie. Berlin, 18. Oktober. Der Charakter r. Deus (11T Berlin), Dr. Gubalke (Suben), Dr. Mallison Nr. 119 versegt. Bürger, Oberlt. und Adjutant der 54. Inf. Br f als Lt. verliehen : den pens. Dberwadhtmeistern: Knorr, bisher in der (Lönigebera) Dr. Senge (St. Johann), Dr. Rothweiler (Oels), | (4. K. W.) zum Pas Günther, Lt. im Telegraphenbats, N | 4. Gend. ie Conrad I. (Wi helm), bisher in der 9. Gend. | Dr. allinek (111 Berlin), Dr. Schweppe ee Dr. | und Führer des Württemberg. Telegraphendetahement, zum Obel Brig., Bern t, bisher in der Gend. Brig. in Elsaß-Lothringen. Scnurpfeil (Ratibor), Dr. Schüler (Hanau), Dr. Zeuthoefer vorläufig ohne Patent, mit einem ienstalter vom 11. S Im Beurlaubtenstande. Berlin, 18. Oktober. Der Ab- E Berlin), Dr. Ackermann (Magdeburg); Dr. Pommeresch | tember 1903, befördert. rühling, Rittmeister z. D. 8 schied bewilligt: v. Busse, Oberlt der Gardelandw. 1. Aufgebots erleberg), Oberarzt der Landw. 2, Aufgebots; zu Oberärzten: die Bezirksoffizier beim Landw. L ezirk Ulm, zum Landw. Bet des 4. Gardefeldart. Negts. (Bromberg), mit der Erlaubnis zum sist. Aerzte der Reserve: Dr. Strecler (Waren), Dr. Neu- Reutlingen, Frauer, Hauptmann z. D. und Bezirk'soffizier beit i Tragen der Uniform der Gardelandw. des 1. Gardefeldart. e mann (Karlsruhe), Dr. Breuer (Mülheim a. d. Ruhr), Dr. | Landw. Bezirk Rottweil, zum Landw. Bezirk Ellwangen, t / Lohr, Lt. des 2. Aufgebots des 1. Gardegren. Landw. Regts. (Kiel), | Schuly (Düsseldorf), Dr. Steil (Aachen), Dr. Bo \ch (Hagen), | versetzt. Menzel, Oberlt. und Erzieher an der Hauptkadettenanstali i Geffroy, Lehnerdt, Pauptleuteder Landw. In «A Aufgebots (Könige- Dr. Erttmann (Il Essen), Dr. Wiese (Burg), Dr. Strerath | unter Enthebung von dem Kommando nah Preußen in das 4. M berg), beiden mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Ärmeeuniform; | (Solin en), Dr. Kramer (Coesfeld), Dr. Gs (Osterode), Frey- Negt. Nr. 122 Kaiser Franz Joseph von Oe terreich, König yon den Oberlts.: Kowalk der Landw. Inf. 1, Aufgebots (Allenstein), tag (Wiesbaden), Dr. Treplin (1 Hambur 3 Dr. Thywissen Ungarn, eingeteilt. Schwab, Lt. im Gren Negt Königin Valentin der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Tilfit), Angrick der (Limburg a. L.), Neini (Kottbus), Dr. Schubmehl (St. Wendel), | Nr. 119, bebufs Verwendung. als Erzieher ‘an der Hauptkadetta L Landw. Feldart. 2. Aufgebots (Braunsber ), Steffen, Neumann, | Dr. eauAe (Brombera), Dr. Broich (Andernach), Dr. Kissing | anstait nach Preußen kommandiert. Frhr. v, Gaisberg-Helfe Ls. der Landw. Inf. 2. Aufgebots (Allenstein); den Hauptleaten -- (Soest), r. Loele (Wohlau), Dr. Utermann (1 Dortmund), Dr. | berg, Fähnr. zur See a. D., mit Wirkung vom ELES F Ti! her der Res. des 3. Magdeburg. Inf. Negts. Nr. 66 (Naugard), Lollmann (Neuß), Loida (Weimar), Dr. Rüland (Aachen), | im Armeekorps und zwar als Fähnr. mit einem Patent vom 11. AP Schmidt der Landw. Inf. 1. Aufgebots (Stargard), | Or. Schwarze (St. Wendel); die Assist. Aerzte der Landw. 1903 im Inf. Regt. Alt. Württemberg Nr. 121 an estellt ¿04 beiden mit der Erlaubnis zum Tragen ibrer bisherigen | 1. Aufgebots: Dr. Stevhani (Heidelberg), Dr. Schlottmann Befördert : zu Lts, die Fähnriche: Rampacher v. Brin Uniform, Schhulte-Heuthaus der Landw. Feldart. 2. Aufgebots (Hanau), Dr. Krauß (Donaueschingen), Dr. Krebber (Rastatt); | im Gren. Negt. Königin Olga Nr. 119 ersterer mit Patent von F (Deut\ch- Krône), Stuht, Lt. der Res. des Ko berg. Gren. Negts, | zu Assit. Aerzten die Unterärzte der Res. : offheinz, Squar | 19. Oktober 1902, Nübling Hahn "im Gren Negt. Könt K F Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9 (Belgard), diesem behufs Ueber- (Königsberg), Dr. Henning, Dr. Landau, Dr. Alt, Dr. Mark- | Nr. 123, ersterer mit Patent vom 19 Oftober 1902, ‘Gebhardl! 2 führung zum Sanitätsperfonal, Jhlenfeldt, E der Landw. | wald (111 Berlin), Dr. Degen (1 Darmstadt), Dr. Wossidlo | Abele, Niemela 1 Anf Nt Rg Wilbelm T. Nr. 128 S Inf. 1. Aufgebots (Woldenberg), mit der Erlaubnis zum Tragen der e Dr. Trebs (Marburg), Bundsuh (Karlsruhe), Dr. Grftgenannter mit Patent vom 19. Oktober 1902 Willich L Landw. Armeeuniform, Hoppe, Rittmeister des Landw. Trains osfet (Freiburg), Schuster (Straßburg). Dr. Radedcke, Stabt- | G tscher, Huthsteiner im Inf Vet Qu E iedridh, 2: ebet (Ruppin); den Oberleutnants : Prollius der Res. | und Bats. Arzt des 3. Vats. 1. Hanseat. Inf. Regts. Nr. 75 vek Preufen M “Legt. Naiser Fr

Z2ME .

äe

; ; : E E , ein r. 125, Frhr. v. Thermann im Drag. Regt: t des Inf. Regiments Freiherr v. Sparr (3, Westfälisches) Nr. 16 | Patent seines Dienstgrades verliehen. tr. 26, a im Pi S L E O echs E Grbots (7 Berl 1 hréedrid), Édstein der Landw. Inf. 2. Auf- | Versegt: Dr. Wernicke, Oberstabs. und Regte. Arzt beim Füs. | Patent ‘vom 19° Ofiober 19027 zu Lth atiese. L d von (1 Berlin), v. Nathusius der Landw. Kav. 2. Aufgebots | Negt. Graf Roon (Ostpreuß.) Nr. 33, zum 2. Bad. Gren. Regt. ähnr. im Inf. Negt. Kaiser Wilhel “ace B Ie Nr. 120) 1V Berlin), Schön beck des Landw. Trains 2. Aufgebots (1V Berlin), | Kaiser Wilhelm T. Nr. 110, Dr. Griebs ch, Oberstabs- und Negts. | die Unteroffiziere : Retischle im S. Ae: B dlit- Württember A Schaefer (Frankfurt a. D) Dittmar (Woidenberg), Lts. der | Arzt beim 3. Schles. Drag. Negt. Nr. 15, zum 8. Nbein. Inf. Regt. | Nr. 121, Hammer im Inf. Regt ps „Negt. duc Könts voi E Landw. Inf. 2. Aufgebots. ‘y. Zanthier, Hauptm. der Landw. | Nr. 70, Dr. E, tabs, und Bats. Arzt beim üs. Bat. | Preußen Nr. 195 Neue imt 10 Jf, Mech A ; t f Inf. 2. Aufgebots (11 Berlin), behufs Streichung in den Listen aus | 2. Garderegts. z. F., zum Füs. Bat. Königin Augusta Gardegren. Absciedöbewilli indes A eere. 1 D î je E s, ¡afen pg Regts. Nr. 4, Dr. Nion, Stabs- u. Bats Arzt beim Lü. Bat. Königin i „gungen. Jm aktiven He Lothrinf : Deu i

h tober. Jitshin, Majo d des 3..

L ch, Hauptm. der Res. des | Augusta Gardegren. Regts. Nr. 4, zum Füs. Bat. 2. Garderegts. d. F.) | Feldart. Regts. Nr. por und Kommandeur de eußen ant Reats, ecumfc DUTO) mit der Crlaubnis zum | die Oberärzte: Dr. Custodis u E Me von Driesen Wh Ia R S U Verleihun des Cheratters 01s Oberst, d : N uigebots Magdeburg), Str u E E L Inf Rel d Suite Rana bein E s Frusion und der Erlaubnis zum Tragen H F: v e 4 ; : 1 Lk. - |+ C DUL S QUN - . Feldart. i‘ ; j vo p / e ca O Selle (Smn), M | er Rie Paf, Maat van Aaer (Sue) Me eet, Digjor D u" Romnatene ded E er Lantwehrkavallerie 1. Aufgebots Beiden Bts E E el T r S {n veun ezirks Eßlingen, mit dem 90 d. M. auf sein Gesuh m

"i zum Tragen dec Landwehrarmeeunif V redrie Grlaubnis | 9. Westfäl. Inf. Negt. Nr. 53, zum Westfäl. Fußart. Regt. Nr. 7, enfion und der Erlaubzuis Trägen def iform des Inf. ters H Regentte (Sprottau). Oberltgr mee gu Eu „Fredrich (Liegniß), |}, Dr. Schol; beim Gren. Regt. König Friedrich Wilhelm 11. önia Wilhelin 1 N aa ragen der Unifo bes Char leßteren mit der Erlaubnis zum La an edrinfanterie 2. Aufgebots, | ( 1. Schles.) Nr. 10, zum 1. Westpreuß. Fußart. Regt. Nr. 11, | als Oberstlt. von sei r. 124 unter Ber Ut Teb; D iet i v Loffow L he A guen E aowehrarmeeuniform, Fisher beim 5. Thüring. Inf. Negt. Nr. 94 (Groß- | z. D. und Bezir fff Stellung enthoben. R mit iémenid, Hauptm. der ns Mee ufue e (Rawitsch), geréog von Sachsen), zum Königdinf. Negt. (6. Lothring.) Nr. 145, Pension der Asie S Landw. Bezirk n Ho ciio in 2A ausen), mit der Erlaubnis zum T der Lanpige0ots (Neckling» Dr. Wezel beim 5. Rhein. Inf. Negt. Nr. 65, zum 2. Gardedrag. Negt. | di nig M mit Ausficht auf ecuntioeni E

Knippiag, Oberlt. der andi Inf E (Düna lrt Kaiserin Alexandra von Rußland. Dr. Kayser, Assist. Arzt L ent uns der Glaub Mi Tragen ger Ébaratter als geugll O Ba E E Inf. 2. Aufgebots ( ülbeta Bs Lob cell nt R R sie ilt “egt E : E E ; : a. d. Ruhr), Berghoff-Jsing, L. der Landw. Kav, 9. abs, uny aeiláss. Inf, Regt. Nr. 172 angestellt, Dr. Rössel Kai ; A aderborn) Thiel, Hauptm. der Landw. Inf. 2. Aasgchots Ftabs. und Bats. Arzt beim Inf. Regt. von BVoigts.-Rbeyz (3. Hannov.) Berlin L eHE SWUREUpReN rzt in der c | N ouis), Frhr. v. Pallandt, Rittm. des Lab e n (9, vom 1. November d. J. ab, unter Enthebung von der truppe für De, s Qtiober: Dr. Tele ait der geiesliden P :

2. Aufgebots (Neuß), diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der S Ae des 2. Bats dieses Regts. ein sechs. unter Erteilung der G ie A Dee bisherigen P für Armeeuniform, Breitbach, Oberlt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots Zu den Sanitätsoffizieren der Res. übergeführt: Dr. Krüger, bewilligt. Dr Feldmann, Oberarzt in ter Schuß “l

Deutsc)-Ostafrika, zum Stabsarzt befördert.

q T T

di a L T I

Pat ator R R S

f)

By N D

T a

O N R