1903 / 303 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e ee R tr

Deutscher Reichsanzeiger

und

W--

M 303.

Jnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

j Deutsches Reich. H Ernennungen 2c.

j | Bekanntmachung, betreffend Krankenkassen. 5 7 Vekanntmachung, betreffend die beschleunigte Bestellung von —__ Stadtbriefen in Berlin aus Anlaß des Neujahrstages.

Königreih Preußen.

Ernennungen, Charafkterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Hofansage. e anntmachung, betreffend den kommunalabgabepflihtigen Reinertrag der preußischen Strecken der Altenburg-Zeißer Eisenbahn mit der Zweigbahn Meuselwiß—Spora.

m.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: in Landesbauinspektor, Königlichen Baurat Hasse zu Ele: dem A Mill zu Groß-Lesewiß Lt Kreise Marienburg W.-Pr., dem Prediger Julius Hörich zu Wettin im Saalkreise und dem Rentner August Heitmann F zu Dortmund den Roten Adlerorden vierter Klasse, | dem Vorsißenden der Landwirtschaftskammer für die | Rheinprovinz, Oberpräsidialrat a. D.,, Kammerherrn Dr. Frei- F herrn von Schorlemer zu Lieser im Kreise Berncastel den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, dem bisherigen Direktor der städtishen Gas- und Wasser- werke in Witten Gustav Pahde, dem Kirchenältesten, Guts- hnber Gustav Jacobson zu Tragheim im Kreise Marien- M! Pr. und dem Kirchmeister, Buchhalter Georg : Klas T zu Siegburg den Königlichen Kronenorden vierter

J : dem Hauptlehrer und Kantor Gustav Bösel zu 5 Persanzig D Kreise Neustettin, dem emeritierten Hauptlehrer riedrich Hegemann zu Gevelsberg im Kreise Schwelm und dem emeritierten Lehrer August Oswald zu Wiesbaden, bisher zu Weinbach im Oberlahnkreise, den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, F dem Steuererheber und Fleischbeschauer Heinrih Waß- mann zu Alfeld, den Kirchenältesten, Kaufmann Christian Kayjer Handelsmann Wilhelm Sinast, Altsiper Gottfried Otto, sämtlih zu Reppinichen im Kreise Zauh:Belzi ’Kirchenältesten, Besißer Karl Gaßhke zu Hauch:Belzig, dem Kirchenältesten, Besißer Karl, Gaß E Pohenfier im Kreise Flatow, dem Schlossermeister Harm ot zu Leer, dem Rollermeister Ludwig Nhaue gzu feld, dem Holzhauermeister Hermann Dumke zu ammer im Kreise Schlochau, den Oberfeuerwehrmännern E ann Harder und Augusi Neumann zu Königs- erg i. Pr., dem pensionierten Eisenbahnstationsportier Heinrich Frin wort zu Hildesheim, dem pensionierten Bahnwärter 7 d

iedrih Jäger zu Wunstorf im Kreise Neustadt a. Nbge., em Beritiréntiben Karl Kohlweyer zu Hettstedt im Mans- felder Gebirgsfreise und den Fabrikarbeitern Bernhard Ge nen und Wilhelm Sieben zu Brachelen im Kreise tilenkirhen das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie, j Fa dem Böttcher Friedr ih Brase zu Vorbrück im Kreise Uingbostel und dem Bureaugehilfen Friedrich Ningel verlesen - Bayenthal die Rettungsmedaille am Bande zu then.

laat, pan

D E

Seine Mazestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Kaiserlich russishen Staatsrat und Hofarzt Tolstoi iu St. M eieba Zal ea Adlerorden dritter Klasse, i deg dem Kaiserlih russischen Kollegienassessor und A fel L St s\nspektors der Kaiserlichen Hofzüge Khmielniß y zu E T Petersburg, dem Bildhauer Steinmeßmeister Fe anae ; drien ola zu Brünn und dem Präsidenten des Deer i Yorperbundes, Geschäftsführer Nichard Müller zu New Sid een Roten Adlerorden vierter Klasse, ah T Knigent mexikanischen Fg L S General Mena L Dn E LCINR erstcr Kla E «ir ero, AMdhssgnor D: ckdpstliche trotonotar di 170, f Wilpert Be en Stern zum Königlichen Kronenorden ter Klasse

L lihe, n Kaiserlich russischen Nittmeister Stauff im Katjes:

hatke rets

j j s in Mi! Marstall, dem Direktor des arabischen useum L Lo Marx Herz: Bey, dem evangelischen Priest ies ior Hermann Klebek zu Brünn und dem Priester

duinerordens Stanislaus Zyla ebendaselbst den Kônig-

“+ Rronenorden dritter Klasse é dem Vizepräsi {j ¡eaerbundes, General

präsidenten des deutschen Krieger , Wenerd sig einri Pfeiffer zu New York dem Kaiserlich en Kollegiensekretär Golembiows

in Berlin den Königlichen Kaiserlich russischen

otenmeister Beregnoy n- er

j Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 (50 «K. | Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin anßer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer au die Expedition 8W., Wilhelmftrafie Nr. 32. Einzelne Unmmern kosten 25

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

|

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 „4. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers und Königlih Preußischen Staatsanzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

| L

Berlin, Montag, den 28. Dezember, Abends.

Su “beim Militär- | Kronenorden vierter Klasse,

Kanzlei des Kaiserlichen Hauptquartiers das Kreuz des All- gemeinen Ehrenzeichens, sowie e L

dem Kaiserlich russischen Kosakenunteroffizier G erassimow von der Kaiserlichen Eskorte das Allgemeine Ehrenzeichen zu

verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und Kriegsminister, Generalleutnant von Einem genannt von Rothmaler die Erlaubnis zur An- legung des von Seiner Majestät dem König von Rumänien ihm verliehenen Großkreuzes des Ordens der Numänischen Krone zu erteilen.

Deutsches Nei.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

F En außerordentlichen Gesandten und bevoll- mächtigten Minister am Königlich schwedisch-norwegischen Hofe Grafen von Leyden den Charakter als Wirklicher Geheimer Nat mit dem Prädikat „Exzellenz“,

Allerhöchstihrem Gtneralkonkul in Sofia von Below- R ugzau den persönlichen Titel und Rang eines außerordent- lihen Gesandten und bevollmächtigten Ministers, sowie

dem Mitglied der Kommission für die Verwaltung der öffentlihen Schuld Aegyptens, bisherigen Geheimen Legations- rat z. D., Kammerherrn von Mohl den Charakter als Wirklicher Geheimer Legationsrat mit dem Range der Räte erster Klasse zu verleihen, ferner :

die vortragenden RNäte im Auswärtigen Amt, bisherigen Wirklichen Legationsräte Rose und von der Decken zu Geheimen Legationsräten zu ernennen und

dem bisheri en. Hofrat im Chiffrierbureau des Aus- wärtigen Amts Franzelius den Charakter als Geheimer Hofrat zu verleihen. :

Seine Majestät der Kaijer haben Allergnädigst geruht : den bisherigen stellvertretenden Direktor der Lebens- versicherungsgesellshaft „Germania“ in Stettin Dr. Hart- mann zum Kaiserlichen Regierungerat und ständigen Mit: gliede des Kaiserlichen Aufsichtsamts für Privatversicherung zu ernennen. :

Der Geheime Sekretariatsassistent Jahnke ist zum Ge- heimen expedierenden Sekretär im Reichsmarineamt eruannt worden.

Der Kaiserlihe Konsul Ger des in Madras ist gestorben.

s

Bei der Reichsbank sind ernannt : ( : die Zweiten Vorstandsbeamten der Neichsbankstellen, bis- herigen S eubarten De L ei Frankfurt R Esfkuche in Landsberg a. W. und Hein n Augsburg zu Bank-

assessoren.

Auf Grund des 75a des N UnRs eseßes

i des Geseßes vom 10. April 1892 (Neichs- Mi, T in Berbinduhg: nit Artikel TY Abs. 4 des bänderungsgeseßes vom 25, Mai 1893 (Reichsgesehbl. S. 233)

s kenkassen: ist folge ae Kranken- und Sterbekasse der

Deutschen Drechsler und deren Berufsgenossen (E. H.) in Hamburg, Vereins (E. H.) in Annaberg, 3) Dees ari se des Deutschen Gärtnerverbandes teinbeker Krankenlade (E. H.) in Steinbek, vet Kaufmännischen Krankenkasse „Merkur“ (E. H.) 6) der E r Bk Häsgeinigung erteilt worden, daß fie, vor- behaltlih der den Anforderungen des 8 76 des Kran enversicherungsgeseßes genügen. Der Reichskanzler. - Jm Auftrage:

9) der Kranken- und Begräbniskasse des Kaufmännischen (E. H.) in amburg 5) Va Breslau e 1 de und Sterbekasse „Hansa“ (E. H.) in die De itlih d óhe des Krankengeldes, Berlin, den 23. Dezember 1908. Caspar.

1903.

Bekanntmachung.

Um beim Jahreswechsel eine möglichst beshleunigte Bestellung der Stadtbriefe zu erzielen, L don 30. Dezember bis 1. Januar in den Schaltervorräumen der Pofianstalten wieder besondere: Bricfkasten für Orts- briefe aufgestellt werden. Es empfiehlt sich, von diesen Kasten bei Auslieferung der in Berlin verbleibenden Briefe, Postkarten und Drucksachen Gebrauch zu machen.

Jm weiteren kann nicht dringend genug die Mahnun wiederholt werden, die Briefaufschrift recht deutli herzustellen und neben der genauen Angabe der Wohnun noch Straße, Nummer und Stockwerk, den Postbe ir! (C., NW. 2c.) sowie die Nummer der Bestellpostanstalt deutlih und zutreffend anzugeben, z. B. C. 25, NW. 52. Ueber die Nummer der Bestellpostanstalt gibt das „Postbuh für Berlin und Umgegend“ Auskunft; ebenso kann sie aus dem am Postschalter zur Einsicht bereitgehaltenen und bei jedem Briefträger für 5 „Z käuflihen Straßenverzeichnis für lin entnommen werden.

Auch wird das Publikum im eigenen Jnteresse gut tun, és Markeneinkauf für Neujahr möglichst frühzeitig zu

esorgen.

__ Schließlich sei noch darauf hingewiesen, daß au diesmal bei den am 31. Dezember und 1. Januar in Berlin und einigen Vororten eingehenden gewöhnlichen Briefen und Post- karten der Ankunfts- bzw. Bestellstempel wegfallen wird.

Berlin, den 24. Dezember 1903:

Kaiserliche Oberpostdirektion. Griesbach.

Königreich Preufen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

= dem Geheimen Oberbaurat und Abteilungschcf im Kriegs- ministerium A ppelius bei seinem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension den Charakter als Wirklicher Geheimer Oberbaurat

mit dem Range eines Rats erster Klasse,

den Garnisonbauinspektoren Doege in Stettin L, Soen- derop in Cassel L Sonnenburg in Schwerin, Hahn in Hannover, Maurmann in Karlsruhe, Sorge in pandau 1, Polack in Altona L, Schulße in Berlin T

(Gardekorps), Buschenhagen in Straßburg i. E. L, Knirck in Bonn, Nahmlow in Gumbinnen, Meyer Adolf) in Trier, Stucckhardt in Straßburg i. E.

cholze in Graudenz, Paepke in Meß 1, Weinlig in 7 u i. B.,, Haußknecht in Berlin IV, Lichner in Posen 11, Lieber in Straßburg i. E. TV, Güthe in Thorn 11, allbauer in Breslau Il, Nichter in Spandau II[, Hagemann in Altona 11, Wellroff in Potédam T und Trautmann in Torgau den Charakter als Baurat mit dem persönlichen Range der Näte vierter Klasse, den Oberlehrern an der Hauptkadettenanflalt Dr. Bor- fowsky und Dr. Schirdewahn den Charakter als Pro- fessor mit dem persönlichen Range der Näte vierter Klasse, den Geheimen NRegistratoren im Kriegsministerium Gensfke und Klaprowski, dem Militärintendanturregistrator Troceder von der Li Gon des XVIIL. Armeekorps und dem Kartographen Pohl von der Landesaufnahme, diesem bei seinem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension, den Charakter als - Kanzleirat, dem Buchhalter Kahlert von der Generalmilitärkasse, dem Militärintendantur- sekretär Klette von der Jntendantur des XVII. Armee- korps, den Topographen Lettkow und Scchmüser von der Landesaufnahme, dem Proviantamtsdirektor Wienke in Côln, den Proviantmeistern Korsh in Spandau und Horn in Erfurt, den E iert Af R Seichter in Münster, Anger in Brandenburg a. H. und Diez in Hagenau, den Lazarettoberinspektoren Hechler in Glogau und ehmann in Thorn, den Festungsoberbauwarten Dessauer von der Festungsbaukasse Burg zohenzollern, Böhler von der Fortisikanion Koblenz, Behlau und Arndt von der C ip 15 Posen, sowie dem Oberzahlmeister Emich vom , Großherzoglich Hessishen Dragonerregiment (Garde- dragonerre„ziment) Nr. 23, diesem bei ais Ausscheiden aus en E. mt Pension, den Charakter als Nehnungsrat zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geraht : dem ordentlichen Professor in der philosophischen Faku der Universirót Breslau Dr. Josef Part\ch E E Gymnasialdirektor, Professor Nudolf Heidrich in Nakel leyterem aus Anlaß oe Ausscheidens aus dem Stagts- dienste, den Charakter als Geheimer Regierungsrat, f dem Baugewerkschuloberlehrer, Profesor Müller Höxter E Lia der Nâäte Dae Male und em Rechnungsrat im Viinisterium für werbe Eduard Blanckenfeldt den Chara el ¿s Ge-. Rechnungsrat zu verleihen. heimer

in

‘E ei