1903 / 303 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität j Am vorigen Außerdem wurden 1903 gering mittel gut Verkaufte | Perkgufgs | tel nitt, Markttage “(Svalte H Z Menge für j nach übers{chlägliher Dezember Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner wert r 1 Doppel- hnitts, E Schäßung verkauft niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner ¡entner preis ages Doppelzentner Tag Z 2 i 4 7 A T AEES L (Preis unbekannt) Noch: Gerste. M Edt A S 14,00 14,00 15,00 15,00 16,00 16,00 : s ; E E L E E N A j j j , h 2 ¿ 5 ; ¿ E C s 16 2a | 11300 / 1280 | 19:02. i s Ane s e s e j j ä j ; 22. x h nd E A 1077 11,54 11,92 13,08 13,46 13,85 170 2 068 12,14 13,18 | 18.12. Z y P L T7 E00 14,30 14/30 14,60 14,60 15,00 y J ¿ / ; : 4 Döbeln E N == fe 14,50 14,50 14,80 14,80 g 4 5 ; : A c R L E E E : /60 S i 5 68 13,60 1807 1819) : 2 Sultan e S z 13,00 13,00 13,32 13,32 13,60 13,60 58 773 13,33 1330 19D : T M a 20 12/40 12,60 12,80 13,00 13/60 97 1237 12,82 12,53 | 19.12. ; x Langenau i. Wrttbg. . . .. , , .] 1260 12,60 12,70 12/80 13,00 13,00 69 884 12,81 1984 12, 5 ; : Rastatt trn S ies Le gb 14/50 14/50 14,63 14,63 14,75 14,75 19 278 14,63 14,50 | 17.12. s 7 E L E 15, / j; (0 h ; Z An ; ; L D S 14,75 e s 15,30 15/30 e M A S = 12,50 | 13,40 S S : : 2 1 P ChôûteaiSalis N Æ W 13,40 | 1360 E 2E z Hafer. 94. | Allenstein E 10,00 10,00 11,40 11,40 12,80 12,80 ¿ : ; E L a 12,60 12,70 12,90 13,00 44 564 12,81 12,83 | 92.12. h A ERRS O S : Reli : M 100 E L L 1190 1350 # 156 O 19 00 | 23.12 : v DE e oi S as pte fe dia Se , = 0 12 3. 12. Ls ¿ Shneidemühl N 11,20 11,20 | 11,60 11,60 12,00 12,00 100 1160 11,60 11,60 22.12, 4 Ba A L 0 10,90 11,20 11,60 11,70 12,00 i: » y : G ¿ ¿ L N90 11,20 11,60 11/60 12,00 12,00 30 348 11,60 11,60 | 19.12. Î 7 Sihweibnih - : E 51080 11,20 1190 [11/60 11,60 12,00 Z ; Z , : d U F ; j i é s / : ; ; Goldberg i. Shl. . S 11,10 11,10 11,60 11,60 12,00 12,00 40 465 11,63 11,50 | 19.12. Â E : U A A j : 11,70 : / 00 « . , , . Z Hirschberg. i. Sl 21/1080 10,90 10,90 11,00 11,10 11/20 32 346 10,98 10,78 | 17.12. ck u DOUETWEI a L N 11,00 11,50 11,50 12,00 12,00 12,50 A ; i h ; : Rath E al = t 2E 22 11,00 11/40 930 10 416 11,20 11,20 | 17.12. 10 z L E 10,30 10,40 10,60 10,80 11,00 11,20 / ; G 4 G ; : Gilenbua Se R Q 13,00 13,00 13,50 13/50 14,00 14,00 : ; : ¿ G 12,30 12,50 12,75 13,00 13,25 13,50 : s . j WOLTINdeN t A 11,80 11,80 12,30 12,30 / Í j . j f E E E S 25 12,00 12,80 55 680 12,36 12,16 | 22.12. L - U E da E Bis Co E 0 0 ,90 1 1 1 . 5 j L d ; ven E R S Es = 11,50 11,50 32 368 11,50 12,00 | 18. 12. ; : Gelbe e A E R 12,50 13,00 13,00 13,50 13,50 14,00 70 950 13,57 13,60 | 17.12. E - Ne a N 11,20 11,20 12,20 12,20 90 1 070 11,89 11088 | (23:12: y Saarlouis . 13,20 13,40 13,40 13,60 13,60 13,80 61 824 13,51 13/50 |- 18. 12. : | München L 11,00 12,60 12,80 14,00 14/60 16,00 1116 15 353 13,75 12,99 | 19.12. A Ee Ä Rubin s U E ONÉ 10,90 11,5 j , , L 2A y E ¿ R E O E 12,00 12/20 12/90 12,40 12,40 12,60 : i : y - öbel : S 11,70 11,80 11/90 12,00 Ä beit A == 1 , 1 r x L 1 N i E ( 11,00 11,10 11,20 11,40 11,60 12,00 53 603 11,32 11,52 | 18.12. J E Le h 90 11,20 11,80 11,80 1220 12,20 91 249 11/86 11,96 | 18. 12. s Ravensburg - u 11,00 11/60 11,80 12,17 12/40 12,60 185 2%1 P 1247 12,23 | 19.12. \ N O 1221500 12,00 = L S S | ; 12. Z E z C C 51680 11,80 12,00 12,20 12,40 12,40 98 1 178 12,08 12,06 | 19.12. R e E E E 1850 461350 A 9 122 A E Bruchsal R n = 13,00 13,00 14,00 14,00 n : 2 S : : M E E e 13,20 13,20 5 60 O Be, : e Schwerin t M. S L S D ER E PETIR TeN S D ) f f L (GhAtedu-Sal L C, == S 12,80 13,00 E

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, d

det mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berednet. L Ee l e A O ‘it en Punkt (. ) in den leßten sechs Spalten, daß C GCZOENDEE Bericht fehlt.

Literatur.

Die Pflanze in „ihrer dekorativen Verwertung. Aus Anlaß der Ausstellung im Kunstgewerbemuseum zu Leipzig heraus- gegeben von Dr. Richard Graul, Direktor des Kunstgewerbe- museums zu Lipzig. 71 Seiten Lt mit 81 Abbildun en. (Preis 6 ch Verlag von I. J. Weber in Leipzig. Tönnte dieses Werk als eine Art Seitenstück oder Ergänzung zu den bekannten „Kunstformen der Natur* von Ernst Haecktel bezeichnen, mit dem es nach orm und Inhalt viel it, hat. Das aus Anlaß einer Ausstellung des Leipziger Kunstgewerbemuseums herausgegebene Werk bringt in guten

tan eine

Ftalien.

Die italienishe Regierung hat die für Herkünfte von Callao, Beirut und Alexandrette angeordneten Qua- rantänemaßregeln wieder O (Vergl. „NReichsanz.“ vom 18. Mai, 14. Juli und 14. September d. J. Nr. 116, 163 und 220.)

Schweiz.

Das schweizerische Landwirtschaftsdepartement hat unterm 12. d. M.

folgende Verfügung für den grenztierärztlihen Dienst erlassen:

Nachbildungen eine Auswahl von bemerkenswerten Pflanzenstudien und Versuchen von Pflanzenstilisierungen in neuartiger Auffassung. Dr. Richard Graul, der Direktor des Leipziger Kunstgewerbemuseums, E: in dem begleitenden Text einen Ueberblick über die mannigfachen

estrebungen, das Pflanzenstudium und die Pflanzenstilisierung neu zu beleben und kTünstlerisch zu vertiefen.

An den Gardasee führt das. soeben erschienene, rei aus- E Hest VIII der „Modernen Kunst“ (Verlag von Rich. Bong, Berlin W. 57 Preis des Heftes 60 K). Nicht weniger als 25 große und kleine Bilder, darunter drei Holzschnitte und drei farbige ganzseitige Kunsiblätter von A. Santer, Zeno Diemer und Ernst Schulze verseßen uns in die Schönheiten des Sees Catulls, den wir, geleitet von dem kundigen Führer R. Picht, von Riva aus über Arco, Malcesine usw. erst an seinem Ostufer entlang bereisen bis nah Sermione hinunter, um . von dort aus am Westufer über Salò und Riviera Gardone, Tremosine und Limone nach dem Ausgangspunkt zurülzukehren. In reicher Abwehslung bieten die Bilder bald Panoramen, bald Einzelpunkte, Landschaftsstimmungen, interessante Gebäude usw.

„Der Moderne Shmu(ck*, eine künstlerishe Modenzeit- {rift großen Formats, die der Großherzogli Ee Hofjuwelier Eugen Schröder, Berlin W., Leipziger Straße 35, herausgibt, fängt soeben mit dem uns vorliegenden Heft- 1 an zu ersheinen. Das He enthält neben 22 Abbildungen usw. ein zweifarbiges Titelblatt von Es Emil Doepler d. J., eine in fünf Farben gedruckte Kunst-

eilage und literarishe Beiträge, Essays, Gedichte, In

Das erste Heft, in dem auch die Bedingungen eines Preisausschreibens mitgeteilt find, i durch alle Buh- und Kunsthandlungen des In- und Auslandes für 75 H zu beziehen.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- : maßregeln.

E Kais ats eigen der S und N ist dem en j 2. Dezember csundheiisamt gemeldet vom Viehhofe zu Mainz am

*

Nußland.

Stat (A B ide Kommission zur Bekämpfung der Pestgefahr hat die

: Mesopotamién für choleraverseucht erklärt.

nterviews usw.

Im Interesse eines einheitlichen Verfahrens hahen wir der Zoll- behörde unter den nachstehend erwähnten Vorsichtsmaßregeln. inna lih das Recht ‘der freien Verfügung über beschlagnahnite E R S RTSTEN

ntersuhung der Tiere mögli ald nach erfolgter Beschlag- nahme dur den am betreffenden Zollamt R Set bei Zollämtern ohne grenztierärztlihen Dienst durch den. zunächst er- reihbarèn Grenztierarzt ;

2) Abschlachtung verseuhter oder verdächtiger Tiere nah Anord- inge s G täné für bie Fete, ub

euntägige Yuarantâne für die seuche- und verdachtfrei be- fundenen Tiere an der Grenze oder in deren Nähe und d en ils ies O y j Zweite grenztierärztliße Untersuhung nah Ablauf d Quarantäne; sodann, nach erfolgter Veciaerinà e ibe rit Rin paerung, Ausstellung des® Passierscheins «auf den Namen des 5) Bezahlung der Dienstleistungen des - Grenztierarztes, sowie einer einmaligen vorshriftsmäßigen Üntersuhungs- und Passierschein- E aus dem durch die Zollverwaltung aus Versteigerung oder tas ic E Doi fb Hen !

_Der Cinfachhei alber sind die Untersuhungs- und Passierschein- gebühren in gleicher Weise wie für rechtmäßig “Atget lerie i verrehnen. Für thre außerordentlihen Bemühungen haben die Grenz- tierärzte demjenigen Zollamt Rechnung zu stellen, das ihre Dienste in Anspruch genommen hat.

Aegypten.

Der internationale Gesundheitsrat in Alexandrien hat die bei der Abfahrt der Schiffe aus den ägyptishen Häfen an-

geordneten Vorsihtsmaßregeln aufgehoben. ' „Reichsanz." vom 5. d. M., Nr. 286.) fgehoben. (Vergl

Handel und Gewerbe.

Das norwegische Storting hat nachstehende, mit lateini her Kursivschrift kenntlih gemachte Aenderungen der die Ein- fuhr von Wein betreffenden Positionen des norwegi- schen Zolltarifs (Pos. 672—675) eee: Die Aende- rungen sollen in Kraft treten, sobald der Stortingsbeshluß die in den nächsten Tagen zu erwartende Königliche Bestätigung erhalten hat.

Einfuhrtarif.

Maß __Zollsaÿ: Kronen __ stab | Minimal | Maximal

Wein, auch Chinin und andere Medi- kamente enthaltender; - bis zu 21 v. H. Alkoholgehalt:

C 16 p G Î Lg} 0415 0,80 ara: Fässer v. H. ix Flaschen 151 0,117 0,80

Wein über 21 v. H. Alkoholgehalt: in Fässern und Kruken, wie Brannt- wein im anderer Umschlies8ung von entsprechender Stärke. in Flaschen U RI us 1l 0,70 1,00

Anm.: Wein, welcher ‘nach Prüfumg bei der Einfulur engt Gradbruchteile über 21 v. H. Alkohol enthält, kanm als Wem B zu 21 v. H. Alkoholstärke zugelassen werden, wenn eme 4 scheimigung einer zuständigen Behörde darüber beigebracht wird, das die Ware bei ilrem Abgang vom Ursprungslande keine grössere Alkohol entkielt als 21 v. H. Gay-Lussac.

Auf die Einfuhr aus Deutschland findet der Minimaltarif An-

wendung. Der norwegische Zolltarif ist im Deutschen Handelsarchiv für 1903 Band 1 S. 07 e ReA R | M

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten.

„Nachrichten für Handel und Industrie.)

Roheisenproduktion Großbritanniens im ersten

Sr Gabe Halbjahr 1903. ften

le Kohetlenerzeugung Großbritanniens stellte fch in den erle

sech8 Monaten 1903 auf 4 378 998 ¿h s mehr de in aldiden Setfraune 1900, D Se Ton

In den einzelnen Bezirken gestaltete i die Produktion während

be „esten pie 1903 im Vergleich zu den beiden Vorjahren, wie

i

E 5E

olgt: Januar—Juni ( A 1902 S 1903 enge in ons

Schottland 475 000 Í 456 000 580 000 Durham ». 470186 480457, - 514 886: York\hire . ‘1045188 11216141237 058 Wales 4 371268 403 168 389 797 Cumberland . . I 20 430 127 398 785 Lancashire. . 336 882 325 067 351 131 Staffordshire 280416. 8320456 324 916 Serb bte R L39049 145720 * 162017 Leicestershire u. Notts .. 130014 150 398 136 143 Northamptonshire. 104 000 90 905 101 903 Lincolnfhire . 120031. 152329 158 719 Shropshire . F032 20 238 23 643 Insgesamt .. . 3884544 4096478 4378998

f

S p

-

Ee