1876 / 232 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

2

E E ie ee

Lond 29, September, Nacbtmittags. (W. T. B.3 NManehester, 29. September, Nachmittags, (W. T. B.) Orleans 103. _ Foteoliehi E E ai ht), E de Zafabren seit 12r Water Armitage 74, 12r Water Taylr 72, 30r Water | Mehl 5 D. 15 C.

letztem Montag: We'z n 18,910, Gerzte 12,140, Wei en unverändert,

änderten Preisen. Wetter: Schön. Liverpool, 29. Se.temb-r, Nachmit‘ags. Baumwolle. Spekulation und Export Zeit 1/33 bill:ger. Oktober- November-Verschiffung 5973. 529/39, Jannuar-Febr ar Verscbiflung 51/16 d.

2000 Ballen. Stetig

MiddIl. Orleans 64, middl. emerikan!sch+ 515/16, fair Dhollerah 47/16,

wiag1. fair Dholierah 45/16, good middl. Dhollerah 4%, 37, sair Pengal 37 good fair Broach —, new fair fair Oomra 49/16, fair Madras 4% fair Pernam 5}, fa Ezytian 6$. i Baumwoallen-Wochenbericht. 181,000 B., divon amerrikanische 25 000 B. Liverpool, 29 September, Nachmittags. Baocmwollen - Wochenbericht,

für Spekulation 8000 (v W. 2000),

urmittelbar ex Echiff 1000 (v. W. 2000).

Hafer 45,020 Qtrs. angekommene Ladungen 6 d. billiger. Andere Getreidearten bei schleppendem Geschäft zu nominell unver-

C Fe M) (Schlussbericht.) Umsatz 12,000 B., davon für

Amerikaner aus irgend einem Hafen nene Ernte Dezember-Jauuar- Verechiffung

Schwimmend rach Grossbritannien

(N. L.)

Woch-numsatz 88 000 (v W. 54 000), desgl. von amerikan 47 000 (v. W. 30,000), desgl. desgl. fü- (v. W. 6000), desg). für wirkl Kons. 74000 (v. W. 46,000), déegl. Wirk'*icher Ex-ort 6000

Amerikaner auf

Rütöl rahig, vember-Dez-mber 90,00, middIl, Dhollerah Oomra 43, gooi ir Smyrua 5, fair Produkteumarkt. Oktober 59,50, Februar 6150.

Havre, 29. September.

befestigten sich immer mehr. w-rden 2041 Ballen verkanft. Ex ort - 6000 Produktenmarkt.

Micholls 9, 30c Water Gidlow 104, 30r Water Clayton 105, 40r Male Mayoll 94, 40r Medio Wilkin-on 114. 36r Warpcops Qualität Rowland 104, 40r Doubls Weston 11, Printers 15/16 34/59 84 pfd. 96. Markt ruhig.

Paris, 29. September, Nachw. (W. T. B.)

Produktenmarkt (Schlussbericht). Weizen behauptet, pr. September 27,00, pr. Oktobzr 27.00, pr. November-Dezeu.ber 27,75 pr. Novbr.-Febr. 28 00. M-hl steigend, pr. Septbr. 59,00, pr. Oktober 59 50, pr. November-Dezember 61,00, pr. Nove-ber-Februar 61,75, pr. Septe:zber 89,50, pr. Januar-A »ril 91,50. pr. Se tember 54,00, pr. Janrar-April 56,25. Wetter: Schön,

Paris, 29. September, Abends 6 Uhr, Mehl still, pr. pr. November-Dezemb.r 61,00, pr.

(F. 1. B Auck die heutige Wollaoktion war wiederum sehr belebt, Preise Von den angebotenen 2076 Ballen

St. Peteraburg. 29. S-ptembar, Nachm. 5 Uhr. (W.T. B.) Talg loco 51,00, Roggen loco 7,00. Hafer loco 4,70. Hanf leco—. Leinsaat (9 Pud)

175. 6Or Double Weston 144,

Berlin.

pr. Oktober 89,50, pr. No- Spirit s fest,

Schmalz Getreidefracht 6. New-York, 29. September. Abends Banmwollen-Wochenbericht häfen 96 000 B, Ausfuhr rach Grossbritannien -14 000 B., nech dem Kontinent 2000 B. Vorrath 223.000 B. 29. Septembees. Án S. hlachtvieh war aufgetrieben, Rindvieh 158 Stück, Kälber 562 Stück.

Petroleum in New-York 26, do. in Philadelphia 26.

Rother Frübjahrsweizen 1 D. 21 C. Mais (old

mix-d) 58 C. Zucker (Fair réfiving Mus:ovad:s/ 84. Kaffee es (Marke Wicox) 11 C.

Speck (short clear) 853 C.

F: T-B) Zufuhren in allen Unions-

Schweine 1051 Stück, Schafvieh 812 Stück,

Fleischpreiese.

höchster mittel niedrigster

(W. T. Rindrieh pro 100 P‘d. . . M 5—46 A 30—34 M Sept-mber 59,25, pr. | Schweine 100 . . ... 58—60 ,„, 54—56 49—50 November- | Hammel 20—23 Kilo . . E E E E I

Einzelne Posten zu Montagspreisen, Kälber: Geechäft langsam, gate #ittel-Preise.

* eizen loco 10,50,

HKündigungen und Verloosungen. Heiligenbeller Kreis-Obligationen. Auzgelooste Stücke; s, un- ter Is, der Nr. 230. Dortmunder Stadt-Obligationen, looster Nummern ; s. unter Ins. der Nr. 230, Obligationen des Kreises Sohroda. unter Ins, der Nr. 230.

Pehufs Rückzahlung ausge-

Ausgelooste Stücke; s.

.- M. 6000), F t der Woche 56 000 (v. W. 48.000) Vorrath | loco 11 89. Wetter: Trübe, E Sd 731,000 (x. W. 746 000), Ses rge Somit v 326,000 (v. W. New-York, 29. Sept- mber, Abends 6 Uhr. (W. T. B.) Berliner Pfandbrief-Amt, Behufs Amortisation gekündigte 358 000). ite Waarenbericht>e. Baumwolle ia New-York 11, do, in New- | 43 und 5% Pfandbriete; s, unter Ins. der Nr. 230.

c LaZ der A E E A2 CHEEIEAZAE 2 S DEZA M Et E P: D TEET E T E M A E E L M DEML A M. Af E L P M ZLS E LNDCIZ I Ai ¡id M M A i Ai L L M ci L EDRC C Cr I R L E S A E E M2 M E M MPEC OE 4 ¡R I Wochen-Ausweis der deutschen Zettelbanken vom 23. September 1876. [533] Bekauntmachung. (Die Beträge lauten auf Tausende Mark.) z E der Semen P. pilegien 7 : E} vom 10; A E 1600 —— S D

Gegen Gegen Gegen |_ | Gegen | Täglih | Gegen | Verbind-| Gegen | „om 2. Neve 1863 Gei-S. S s D Un

Ka die |Recsel die Lombard die Noten- | die E | die lihkeiten die gefertigten, auf den Jnhaber lautenden Obligatio Kalle. | Por- ee. PVor- Oa. Sor- | Umlauf. | Vor- | Verbind- Vor- [auf Kün-, Vor- | des Altmärkishen Wische-Deich-Berbandes im | woche. woche. | wee. | woche. [lihkeiten. woche. | digung. | woche. Fed ee N A URLE Thale:n und 50,000

L S R e 576,985|— 13,501] 405,318/+ 12,571 49,024/+ 576] 675,404 8,958] 187,548 9,017| 52,035+ 105 A en B in diejem Monate nahstehende Suid-

Die 5 altpreußis<hen Banken 7092+ 173} 34,828— 660 9,990 138 12/963 E TAG 3,334— 8366| 12,972— 242 vers{reibungen, und zwar:

Die 3 sächsischen Banken . 33,834|— 3,458] 59,354— 9282| 9,189/— 4221 50,056— 1,1131 8887+ 372) 22,402— 83,181 ée M A /o verzinslich: ;

Die 5 norddeutschen Banken . 9,715|+ 176] 67,813 + 8347| 16,497— 1271 19,207— 365) 8332+ 2861 37,999+ 394 K Tit B "2 30 üver 500 Thlr. 500 Thlc., Frankfurter Bank 6,999|— 2,776| 33,561|+ 162 5,142/— 48] 16,904— 1/214 6,804— 1,0031 6,101— 1,468 | Þ. Litt. B. Nr, 45 bis 49 iucl.

Zayerishe Notenbank . 41,945 515] 28,888! 307 2,069'+ 351 63,001/+ 505 1,492’ 4 134 26 Tit B R A Er be O iy

Die 3 süddeuts<hen Banken . 31,828 1,438] 57,151 + 2,064 4,375— 44] 55,140+ 1,174] 1009+ 274 9,000 C. She ie 106 T6 bis 149 incl. Ci Summa 708,398 21,339 686,913 + 13,3951 91,516— 169 892,679 + 8,072] 217,406— 9,458] 110,63 1418| 4 Lit. 0. Ne i io s Theater. dor Lebrun, Direktor des Wallner - Theaters, des Die Pachtbedingungen liegen in unserer Negistra- 9) n D As 200 9 Königliche Sch iel E : pru Carl Mittell vom Stadttheater zu Leipzig: | tur und bei dem Pächter in Bischwalde aus, der Cx. Emission): Omigliche Schauspiele, Sonntag, dn | Fin Gesandtschafts-Attahé. Lustspiel in 4 Akten | die Besichtigung der Domaine gestatten wird. e. Litt. A. Nr. 41 über 500 Thlr. 500 1. Oktober. Opernhaus. (188. Vorstellung.) Der | von Henry Meilhac. Marienwerder, den 19. September 1876. f. Litt. B. Nr. 7, 32, 99 119. " Wassexträger. Oper in 3 Abtheilungen nah dem | Montag: Dieselbe Vorstellung. Königliche Regierung, 233, 234 über 100 Thlr. . a

ranzösischen der deux journées von Dr, Schmieder. Musik von Cherubini. Hierauf: Der Geburtstag. Divertissement in 1 Aft von Hoguet. Musik von C. Blum. Anfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. (183. Vorstellung.) Maria und Magdalena. Schauspiel in 4 Akten von Paul Lindau. Anfang halb 7 Uhr.

Montag, den 2. Oktober. Opernhaus. (189. Vor- stellung.) Der Vershwender. Original - Zauber- märchen in 3 Akten von Ferdinand Raimund. Musik von Conradin Kreutzer. Ballet von Paul Taglioni.

Anfang halb 7 Uhr. ; L

Schauspielhaus. (184. Vorstellung.) Bürger- li<h und romantisch. Lustspiel in 4 Akten von Bauernfeld. Anfang 7 Uhr.

Dienstag, den 3. Oktober. Opernhaus.- (190. Vor- stellung.) MRienzi, der Leßte der Tribunen. Große tragishe Oper in 5 Abtheilungen von R. Wagner. Ballet von Paul Taglioni. Anfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus* (185. Vorstellung.) Die böse Stiefmutter. Familienbild in 1 Akt von G. zu Puttliß. Hierauf: Jm Alter. Häusliche Scene in 1 Aufzug na< Octave Piitia von Bauernfeld. Zum Schluß: Die Eifersüchtigen. Lustspiel in 1 Akt von Benedix. (Erstes Debüt der Frau Haase.) Anfang halb 7 Uhr.

Walluer-Theater.

Sonntag: Z. 15. M.: Drei Monat nach Dato. Posse mit Gesang in 3 Akten von G. v. Moser und E. Jacobson. Musik von G. Michaelis. Montag: Dieselbe Vorstellung. : Dienstag: Benefiz für Frl. Ernestine Wegner. Z. 17. M.: Drei Monat nach Dato.

Victoria-Theater. Direktion: Emil Hahn.

Sonntag (z. 9. M.) und Montag: Mit durch- weg neuer Ausstattung: Die ZJrrfahrten des Odysseus. Mythologishes Ausstattungsstü>k mit Gesang und Ballet in 4 Akten (10 Bildern), frei bearbeitet nah Homers Odyssee. Musik von G. Lehn- hardt. Die neuen Dekorationen und Maschinerien E von den K. K. Hofmalern Brioschi,

urghart und Kautßky in Wien. Die neuen Kostüme, nah Angabe und unter Leitung des Ober- Garderobiers Happel angefertigt. ie elektri- schen Beleuchtungseffekte sind von Hugo Bähr, Inspektor der elektrischen Beleuchtung der König- lichen Hoftheater in Dresden. Waffen vom König- lichen Hoflieferanten Laute. Ballet und Kampf- E arrangirt und einstudirt vom Balletmeister noll aus Hamburg.

Friedrich-Wilhelmst. Theater. Sonntag:

Z. 13. M.: Fatiniza. Montag :- Fatinigta.

Residenz-Theater. Sonntag (7 Uhr): Arria und Messalina.

Montag (73 Uhr): Neuvermählten. Simson und Delila. Philosophie des Unbewußten.

Krolls Theater. Sonntag: Zum 36. Male: Berliner in Ea pRa: Vor und nach der Vorstellung: Concert. Jllumination des Gartens. Anfang 4, der Vorstellung 64 Uhr.

Montag. Zum 37. Male: Berliner in Phi- ladelphia.

- Woltersdorff-Theater. Direktion: Emil Thomas. Sonntag: Zweites Auftreten des Fräul. Lina Mayr. Z. 2. M.: Frauen, wie fie nicht ias sollen. (Eva: Fräul. Lina Mayr. Nachtigal:

mil T L

Montag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Stadt-Theater. Sonntag: Erstes Gastspiel des Fräul. Charlotte Kelly vom fubventionirten Kaiserlichen Theater zu Straßburg, des Hrn. Theo-

National-Theater. Sonntag: Zum 1. M.:

Das Stiftungsfest. Lustspiel von G. v. Moser. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater,

2. Male: Der Nedacteur. theilungen von Björnstjerne Björnson. Vor der Borstellung: Großes Garten - Concert. Abends: Brillante JUumination des Gartens. Anfang des Concerts 5 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. Entrée incl. Theater 50 S.

Montag und Dienstag: Der Redacteur.

Sonntag: Zum Schauspiel in 4 Ab-

Deutscher Personal-Kalender. 1. Oktober.

1386. Kurfürst Ruprecht I. v. d, Pfalz stiftet die Universität Heidelberg,

1685. Kais r Carl VI, *. s König Friedrich IT, vou Preussen siegt über die Oesterreicher bei Lowositz,

1827, Wilbe!m Müller +.

2. Oktober.

1616. Andr. Grypbiu *,

1817, Fr. Sam. Gottfr, Sack +

1865, Baron von der Decken, Reisender, zu Bar-

dera ermordet.

Familien-Nachrichten.

Verlobt Frl. Hedwig v. Bodenhausen mit Hrn. Lana und Compagnie-Chef Wilhelm von hrenberg (Eisenach). Frl. Elisabeth Freiin v. Schröder mit Hrn. Hauptmann und Compagnie- Santo v. Kracht (Harzhof bei E>ernförde amburg). Verehelicht: Hr. Seconde-Lieutenant und Adjutant Belt, v. Sannow mit Frl. Thekla Freiin von elser-Berensberg (Cöln). Hr. Seconde-Lieu- tenant Soldau mit Frl. Laura Junkers N Hr. Regierungs-A}sessor Bernard Fuisting mit Frl. Marie Keunen (Arnsberg E r. Premier-Lieutenant Curt v. Byern mit Frl. ugenie Coqui (Groß-Germers[eben). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Premier-Lieute- nant v. Besser 1. (Elbing). Hrn. Hauptmann Johannes Legler (Leipzig). Hrn. Kreisrichter Kiefer (Ravensburg). Eine Tochter: Hrn. Pastor Nigmann (Lipke). Hrn. Gemeinde- Dberförster Freiherr v. Sprießen (Blankenheim _i. ifel), Hrn. Landrath Freusberg (Olpe). Gestorben: r. Bürgermeister und Hauptmann a. D. Knoff (Marienwerder). Fr. Anna von Damniy, geb. v. Bischoffwerder (Schmardt 1I.).

E Bekauntuachung.

_Das im Kreise Loebau 20 Kilometer von der Bahnstation Deutsh-Eylau und 5 Kilometer von der nächsten Station der Marienburg - Mlawkaer Eisenbahn belegene Königliche Domainen-Vorwerk

Bischwalde, welches

an U und Baustellen C o

1,699 Hectar,

Len. Le Ader. 300,00. 2 Wiesen . 438 , E A. Gewässer, Gräben . 914 ,

zusammen . 365,418 Hectar

enthält, soll am 14. Oktober dieses . Jahres, 10 Uhr Vormittags, in unserem Sißungszimmer hierselbst auf 18 Iahre, von Johannis 1877 bis dahin 1895, meistbietend verpachtet werden.

Das Pachtgelder-Minimum beträgt 6000 Mark.

Pachtlustige haben sich spätestens einen Tag vor dem Termin über ihre landwirthschaftliche Befähi- gung und den Besitz eines eigenthümlichen und disponiblen Vermögens von 65,000 Mark, ketteres unter andern dur<h ein Attest der veranlagenden Steuerbehörde vor unserm Departementsrathe, dem Herrn Regierungs-Rath Bauckhage, auszuweisen.

Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten. Kreßs<hmer.

Am Mittwoch, den 4. Oktober 1876, Vor- mittags 10 Uhr, foll in unserem Magazin am Königsgraben Nr. 16 eine Quantität Roggen- kleie, Fußmchl und Heusaamen 2c. gegen gleich baare Bezahlung öffentlih meistbietend verkauft werden. Berlin, den 25. September 1876.

Königliches Proviant-Amt.

[7978] Verkauf alter Baumaterialien. Alt Werdersche Mühlen am Schlosse. Mittwoch, den 4. Oktober d. J.,, Vormittags 10 Uhr, soll eine Partie aus dem Abbruch der Werder’\<hen Mühlen gewonnene Mauersteine, altes Bau- und Brennholz und ein Bauzaun öffentlich meistbietend gegen sofortige baare Bezahlung ver- kauft werden. Cto. 252/9.) Berlin, den 27. September 1876. Der Königliche Bau-Jnspektor. Stüve.

Pferde - Verkauf. Moutag, den 2. Oktober + J, Vormittags 10 Uhr, sollen auf dem Kasernenhofe des unterzeichneten Bataillons Waldemarstraße Nr. 63 circa 30 überzählig ge- wordene Königliche Dienstpferde öffentlih an den Meistbietenden gegen glei<h baare Bezahlung in Reichsgeld verkauft werden. Berlin, den 28. Sep- tember 1876. Königliches Brandenburgisches Train-Bataillon Nr. 3,

[7487] Bekanntmachung.

Auf Arordnung der Königlichen Intendantur VIII, Armee-Corps zu Coblenz, soll das hiesige Marienthaler Kasernen-Gruudslü>, größten: heils von Straßen begrenzt und 23,187,40 Qu.-Mteter groß, nebst den darauf befiadlihen Kasernen-, Wohn- 2c. Gebäuden, öffentli<h an den Meistbietenden verkauft werden, wozu ein Termin auf Freitag, den 6. Oktober 1876, Bormititags 11 Ühyr, im Bureau der Garnisonverwaltung hierselb, Mat: thiashofstraße Nr. 1 anberaumt ist.

Der Situations- resp. Vermessungéplan, Be- dingungen und Werihtaxe des Grundstü>s können während dec Dienststunden im Bureau der unter- zeichneten Verwaltung eingesehen werden. Hierauf Reflektirende wollen ihre Offerten versiegelt und 1:it entsprechender äußerer Bezeichnung versehen, vor dem Termin kostenfrei bei der unterzeichneten Verwal- tung einreichen, woselbst au< die Eröffnung der- selben in Gegenwart der etwa erschienenen Ün:er- nehmer crfolgt.

Bedingungen und Werthtaxe können gegen Er- stattung der Kopialiergebühcen bezogen werden.

Aachen, den 11, September 1876.

Köni-lihe Garnisonver waltung.

Grande Société de chemins de fer

[7367] Russges,.

Wir sind beauftragt, die am 1./13. Oktober d. I. fälligen Coupons der

: 4 proz. Prioritäts-Obligationen Ï obiger Gesellschaft vom Berfalltage ab einzulösen. Die Coupous sind in den Stunden von 9 bis 12 Uhr einzureichen.

Berlin, September 1876.

Mendelssohn & C0.,,

j Jägerstraße 52.

Wir find beauftragt, die am 1./13, Oktober d. I.

fälligen Coupons der 43 proz. Prioritäts-Obligationen

obiger e Me mit 36 4. 18 H$ pr. Coupors vom Berfalltage ab einzulösen. Die Coupons find in den Stunden von 9—12 Ugr einzureichcn.

Berlin, September 1876.

Mendelssohn & C0., Jägerstraße 52.

Z zusammen 2850 Thir. ausg-loost worden.

Diese Schuldverschreibungen find mit den dazu gehörigen Zinscoupons und Talons vom 2. Ianuar 1877 ab bevufs Auszahlung der Kapitalien und fälligen Zinsen an die Deichkasse in Seehausen in der Altmarkt zurü>zugeben, wobei wir bemerken, daß mit diesem Zeitpunkte die Verzinsung der ge- nannten Obligationen gänzli<h aufhört. Für fchlende Coupors wird der Betrag vom Kapitale gekürzt.

Auswäits wohnhaften Jnhabern ausgelocoster Obligationen wird gestattet, dieselben pcrtofrei ein- zusenden und die Uebermittelung der Valuta dur< die Post auf Gefahr und Kosten des G.äubigers zu verlangen.

Die Juhaber folgender bereits früher ausgelooster Obligationen, welche bisher no< nicht realisirt sind, nämlich: :

fünfprozentige: Litt, C. Nr. 303 und

304 à 50 Thlr. . 100 Thlir., vierprozentige: Litt. A. Nr. 1 , , 500 , Litt. B. Nr. 64 und 92 à 100 Thlr. 200 &0) Thlr. werden daran erinneri, diese Obligationen unserer E zur Zahlung deren Nominalwerthes zu prä- entiren. Seehausen i. d. Altm., den 17. Juni 1876. Namens des Deichamtes:

Tie Baukommission für die Regulirung des Alands. Schmidt. Buch. Schluß. La Bekauntmachung.

Bei der heute stattgefundenen fiebenteu Ausloosung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 23. August 1869 ausgegebenen Kreis-Obligationen des Kreises Grünberg sind für den Tilgungsterwin,

den 2. Jaicuar 1077, felgende Apoints gezogen worden : Ltt. B. Nr. 96. 90. 97. 98, 118: e C x 40 O (4 1009, 17, 192: «D 7 12 30, 108, 153, 154 168.189.

191.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- dur aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Coupons und Talons bei der Kreis - Kommunal- fasse hierselbst am 2. Januar 1877 einzureichen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 2. Januar 1877 auf. Der Betrag fehlender Coupons wi:d vom Kapital abgezogen.

Von den früher ausgelooslen Obligationen sind bis heut no< nicht eingelöst :

Lit B.-Nr. 2, Cto. 266 6.)

¿O 98:

Grünberg, den 214. Juni 1876.

Der Kreis-Aus\chuß.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Das Paedagogium Ostrau (Ostrowso) bei Filehne nimmt Zöglinge jeden schulpflch- tigen Alters auf (und zwar je jünger, desto lieber), und entlässt sie mit dem Qualifikations-Zeugnis:e ¿um einjährig-freiwilligen Dienst, das auszustellen die Anstalt berechtigt ist, oder auch, wenn sie weiter gehen wo?!len, mit der Reife für Prima, Für Penz:ion und Unterricht in den normalen Lehr- klassen wird 750 Æ, in den Special-Lehrklasseu, in welchen überalterte und zurückgebliebene Zög- linge sichere und möglichst schnelle Förderung finden 1050 #4 pro Jahr gezahlt. In der diesjäh- rigen Herbstprüfung erhielten von 24 Examinanden wiederum 23 das Berechtigungs-Zeugniss zum ein- jährigen Dienst, darunter mehrere, die erst im 16. Lebensjahre stehen, weil sie früh der Anstalt an- vertraut worden waren, Der Winter-Cursus beginnt am 9. Oktober. Näheres durch Prospekte, [7584]

Deutscher Réáichs-Anzeiger

und

öniglich Preußischæ Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt 4 A 50 4 für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Dru>zrile 30 5 |

N 2B2

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

aus Anlaß Is stihrer Anwesenheit bei den : großen Herbstübungen des Garde-, 1II!, und 1V. Armee-Corps nac- benannten Hffizieren 2c. Orden resp, Ehrenzeichen zu verleihen, und zwar habén erhalten :

das Grokkreng:des Rothen Adler-Ordens mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

von Blumenthal, General der Jnfanterie und komman- dirender General des 1V. Armee-Corps ;

den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichenlaub und Shwertern am Ringe:

von Shwerin, General-Lieutenant und Commandeur der 6. Division;

den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichenlaub:

von Kessel, General-Lieutenant und General-Adjutant, Commandeur der 5. Division;

den Stern mit Eichenlaub und S<hwertern.am

Ringe zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse | mit Eichenlaub und S<hwertern: :

von Dannenberg, General-Lieutenant und Commandeur der 2. Garde-Znfanterie-Division,

von Stiehle, General-Lieutenant und General à la suite, Commandeur der 7. Division; F

den Stern mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe: von Rothmaler, General-Lieutenant und Commandeur der 8. Division; den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichen- laub und Schwertern am Ringe:

Axnold, General-Major und Commandeur der 4. Feld- Artillerie-Brigade,

von Loebell, General-Major und Commandeur der 15.

Infanterie-Brigade,

Freiherr von Meerscheidt-Hüllessem, General-Major und Commandeur der 2. Garde-Jnfanterie-Brigade,

von Müßschefahl, General-Major und Commandeur der 13. Fnfanterie-Brigade,

von Papstein, General-Major und Commandeur der 10. «Fnfanterie-Brigade,

Freiherr von Salmuth, General-Major und Commandeur der 7. Kavallerie-Brigade,

Stumpff, General-Major und Commandeur der 3. Feld- Artillerie-Brigade,

von Winterfeld, General-Major und Commandeur der 8. Kavallerie-Brigade ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub:

von Berken, General-Major und Commandeur der 9. Jn- fanterie-Brigade,

Bogun von Wangenheim, General-Major und Com- mandeur der 11. Jnfanterie-Brigade,

Bronsart- von Schellendorff, General-Major und Chef des Generalstabes des Garde-Corps,

von Dresky, General-Major und Commandeur der Garde- Feld-Artillerie-Brigade,

von L'Estocq, General-Major und Commandeur der 1. Garde-Jnfanterie-Brigade,

von Grawert, General-Major und Commandeur der 12. Jn- fanterie-Brigade,

von Nachtigal, General - Major und Commandeur der 14. Fnfanterie-Brigade,

von Schen>, General-Major und Commandeur der 1. Garde- Kavallerie-Brigade ;

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am Ringe:

von Bünting, Oberst und Commandeur des 1. Branden- : Euren Dragoner-Regiments Nr. 2,

Fischer, Vberst und Commandeur des Brandenburgischen Füsilier-Regiments Nr. 35,

von Grolman, Oberst und Commandeur des 3. Garde- Regiments zu Fuß,

von E en, Oberst und Brigadier der 4. Gendarmerie-

rigade,

von Jena, Oberst und Commandeur des Grenadier - Regi-

agi-M Prinz Carl von Preußen (2. Brandenburgischen) L S

von Min>wit, Oberst und Commandeur des 4. Garde-Gre- nadier-Regiments Königin,

von Möllendorff, Oberst und Commandeur des Branden- burgischen Kürassier - Regiments (Kaiser Nicolaus I. von Rußland) Nr. 6, :

von Reibniß, Oberst und Commandeur des Leib-Grenadier- Regiments (1. Brandenburgischen) Nr. 8,

Graf von S<hlippenbach, Oberst und Commandeur des 7. Thüringischen JFnfanterie-Regiments Nr. 96,

Berlin, Montag,

von Zglinißki, Oberst und Col Feld-Artillerie-Regiments ;

den Nothen Adler-Ord4 dritter Klasse mit der Schkife: Albrecht, Oberst und Jnspecteur der 2. Pionier-Jnspéktion, Bechstatt, Oberst und Commandar des 3. Magdeburgischen Jnfanterie-Regiments Nr. 66, : Graf von der De>en, Oberst un| Commandeur des Mägde- burgischen Husaren-Regiments kêr. 10, von Fran>enberg-Lüttwiß bers und Commandeur des Ulanen-Regiments Kaiser lexandèr von Rußland (1. Brandenburgischen) Nr. 3, von Heini Ben, berst und Comßkandeur des Altmärkischen Ulanen-Regiments Nr. 16, L von Hesberg, Oberst und Connandeur des 2. Garde- Ulanen-Regiments, | von Heydebre>, Oberst und Commandeur des 2. Bran- denburgischen Dragoner-Regimests Nr. 12, L Militär-Jntendant vom 1". [rmee-Corps ; reiherr von Locquenghien, Obst und Commandeur des Garde-Kürassier-Regiments, | von Lyn>er, Oberst und Commasdeur des 2, Garde-Feld- Artillerie-Regiments, | von Dypeln-Bugnitomsft; Dbest und Commandeur des 1. Magdeburgischen Fnfanterie-Jegiments Nr. 26, von Sanit, Oberst und Commaideur des 4, Garde-Regi- ments zu Fuß, | von Schmeling, Oberst und Conmandeur des 2. Magde- burgischen Fnfanterie-Regiments|Nr. 27, ; von ea Mert Oberst und Commandeur des Magde- burgischen Füsilter-Regiments N}; 36, Dr. Valentini, Ober-Stabsarzt 1 Klasse und Regiments- arzt bein: 2. Garde-Dragoner-Rgiment ; den Rothen Adler-Orden. #0#,x Klase: von Abexcron, Rittmeister im Wandetiburgischen Train- Bataillon Nr. 3 Dr. Ahrendts, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments- arzt beim Magdeburgischen Dragoner-Regiment Nr. 6, Dr, A\ché, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regimentsarzt beim 1. Brandenburgischen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 3 (General-Feldzeugmeister), A A im Magdeburgischen Füsilier-Negiment Nr. 36, von Beerfelde, Rittmeister im 1. Garde-Dragoner-Regiment, Dr. Behrens, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments-Arzt beim Altmärkischen Ulanen-Regiment Nr. -16, von Bentheim, Major im 3. Garde-Regiment zu Fuß, von Beulwißg, Rittmeister im Magdeburgischen Kürassier- Regiment Nr. 7, Bloch- von Blottnit, Oberst-Lieutenant und Comman- deur des 1. Brandenburgischen Feld-Artillerie-Regiments Nr. 3 (General-Feldzeugmeister), , von Bloedau, Hauptmann im 3. Thüringischen Fnfanterie- Regiment Nr. 71, Freiherr von Bo>, Major und Commandeur des Garde- Pionier-Bataillons, : Dr. Böcker, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regimentsarzt beim Magdeburgischen Husaren-Regiment Nr. 10, Freiherr von Boenigk, Hauptmann im 3. Garde-Regiment zu Fuß, von Be and, Rittmeister im 2. Garde-Ulanen-Regiment, Freiherr von Breidenbach-zu Breiden stein, Rittmeister im Westfälishen Dragoner-Regiment Nr. 7, Brenning, Hauptmann im 4. Brandenburgischen Fnfanterie- Regiment Nr. 24 (Großherzog von Me>lenburg-Schwerin), Brun |ig: Edlex von Brun, Oberst-Lieutenant im Gre- nadier-Regiment Prinz Carl von Preußen (2. Branden- ur E T2 N ; : Freiherr von Buddenbro>, Oberst-Lieutenant im 4. Garde- Grenadier-Regiment Königin, : : Aae Bülow, Hauptmann im 2. Garde-Regiment u Fu Bu 18 Cred, Major im Thüringischen Feld-Artillerie-Regiment Nr. 19, Freiherr von dem Bussche-Fppenburg genannt von Kessell, Major im Regiment der Gardes du Corps, Dr. Bussenius, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments- Arzt beim 4. Thüringischen ZFnfanterie-Regiment Nr. 72, Bußler, Divisions-Pfarrer bei der 8. Division, von Carnap-Quernheimb, Oberst und Commandeur des 3. Thüringischen Fnfanterie-Regiments Nr. 71, Depner, Hauptmann im 5. Brandenburgischen Jnfante- rie-Regiment Nr. 48, : . : Graf zu Dohna, Hauptmann im Garde-Jäger-Bataillon, Dominik, Corps-Roßarzt beim Garde-Corps, HaUE von Ehrhardt, Hauptmann im 1. Garde-Feld-Artillerie- Regiment, M A Enge (H ard, Hauptmann im Magdeburgischen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 4, A _ Freiherr von Entreß-Fürstene>, Königlih württem- ergischer Rittmeister, fommandirt zur Dienstleistung beim Altmärkischen Ulanen-Regiment Nr. 16,

z

{ Alle Post-Anstalteu des In- und Auslandes nehmen / SBeftellung an; für Berlin außer den Post- Anftalteu L anch die Expeditiou : SW. Wilhelmstr. No. 32.

n 2. Oktober, Abends.

M

A

1876.

Tra «ntendantur-Rath beim Ill, Armee-Corps,

romm, Hauptmann im 1. Magdeburgischen Jnfanterie-

Regiment Nr. 26,

und>e, Oberst-Lieutenant a. D., bisher Major im

Ulanen-Regiment Kaiser Alexander von Rußland (1. Bran-

den A S.

Gaede, Rittmeister im Westpréußishen Kürassier-Regiment Nr. 5, kömmandirt als Adjutant bei der 7. Division,

Dr. Gillmeister, Ober-Stabsarzt 2. Klasse und Regiments- unt beim 6. Brandenburgischen Fnfanterie-Regiment

. 52,

Freiherr von Gleichen genannt von Rußwurm, Haupt- mann vom 2. Garde-Regiment zu Fuß,

von Goddaeus, Major im 3. Garde-Ulanen-Regiment,

von Goessel, Hauptmann im Magdeburgischen Pionier- Bataillon Nr. 4,

Goeß, Hauptmann im 2. Brandenburgischen Feld-Artillerie- Regiment Nr. 18, (General-Feldzeugmeister),

Freiherr von Hammerstein, Hauptmann im Leib-Grena- dier-Negiment (1. Brandenburgischen) Nr. 8,

Hellwig, Major im 4. Thüringishen Fnfanterie-Regiment

von

M 18, von Heppe, Hauptmann im 2. Garde- Feld - Artillerie- Regiment,

Hübner, Major zur Disposition und Bezirks-Commandeur des 2. Bataillons (Mühlhausen i. Th.) 1. Thüringischen Landwehr-Regiments Nr. 31,

Hugo, Major im Altmärkischen Ulanen-Regiment Nr. 16,

von Katte, Majór im 2. Garde-Ulanen-Regiment,

von Kleist, Major im Garde-Kürassier-Regiment,

von Knobelsdorff - Brenkenhoff, Oberst-Lieutenant a Commandeur des Magdeburgischen Train-Bataillons

r. 4, Kno Q Hauptmann im 7. Thüringischen JFnfanterie-Regiment r. 96,

Köring, Hauptmann im 3. Brandenburgischen Fnfanterie- Regiment Nr. 20,

WAS ukowiß, Major im Anhaltischen Fnfanterie-Regiment

r. 93,

von Marschall, Rittmeister im 2. Brandenburgischen Ulanen- Regiment Nr. 11, kommandirt als Adjutant beim General Kommando des 1V. Armee-Corps, L

von der M Rittmeister im Leib-Kürassier-Regiment (Schlesischen) Nr. 1, kommandirt als Adjutant bei der 8. Division, : ;

Menningen, Hauptmann im 4. Thüringischen Jnfanterie- Regiment Nr. 72, E

Michalski, Zahlmeister beim Kaiser Grenadier-Regiment Nr. 1, ; i

von Naso, Hauptmann im Generalstabe des 11. Armee- Corps,

von Kamme Hauptmann im 1. Garde-Regiment zu Fuß,

Neugebauer, Major im Magdeburgischen Fuß- Artillerie- Regiment Nr. 4, i

Nieber, Zahlmeister beim Magdeburgischen Train-Bataillon Nt. 4,

Baron von Ochs, Rittmeister im Magdeburgischen Husaren- Regiment Nr. 10, : ¡

von Oidtman, Hauptmann vom 4. Garde-Grenadier-Regi- ment Königin, kommandirt als Adjutant bei der 2. Garde- Fnfanterie-Division, : E |

Paschke, Justiz-Rath und Divisions-Auditeur bei der 5. Diz vision, i

Freiherr N n Plotho, Hauptmann im 4. Garde-Regiment zu FUß, : : Î

von RCbènau, Hauptmann von der 4. Gendarmerie-Bri-

ade, 2 :

Dr. Nattel, Ober-Stabsarzt 1. Klasse und Regimentsarzt beim 4. Garde-Regiment zu Fuß, i

von Randow, Oberst-Lieutenant z. D. und Bezirks-Com- mandeur des 1. Bataillons (Calau) 6. Brandenburgischen Landwehr-Regiments Nr. 52, :

Freiherr von Nechen berg, Hauptmann im Brandenbur- gishen Jäger-Batailloón Nr. 3, f j l Rein bold, Hauptmann im Magdeburgischen Jäger-Bataillon

Nr. 4

Freiherr Röder von Diersburg, Major im Magdebur- gischen Füsilier-Regiment Nr. 36, j L

Freiherr von No 1-nge Major im 1. Magdeburgischen ZFn- fanterie-Regiment Nr. 6, S

Freiherr von Rotber g, Major im Thüringischen Husaren: Regiment Nr. 12, N /

Sauer, Hauptmann im Brandenburgischen Füsilier-Regiment Nr... 35

von Schaft, Major üm 1. Garde-Ulanen-Regiment,

Schley, 2 S beim 2. Brandenburgischen Ulanen-Rez

iment Nr. 11,

Eraf vLK A! en, Oberst-Lieutenant und Commandeur des 3. Garde-Ulanen-Regiments, j

von Schmeling-Diringshofen, Major n. D. und Rittergutsbesißer auf Nieder-Sandin, Kreis Angermünde,

von Scholten, Major im Brandenburg; {hen Husaren-Re- giment (Zietenshe Husaren) Nr. 3,

Alexander Garde-