1876 / 234 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Kreis-Wundarztstelle des Kreises Waren- dorf ift vafaut. Qualificirte Bewerber um "diese Stelle werden hierdur< aufgefordert, sich . unter Einreichung ihrer Approbation als Arzt, Wundarzt und Geburtshelfer, des Fähigkeitszeugnisses zur Verwaltung einer Phyfsikatsstelle, sowie sonstiger über ihre bisherige Wirksamkeit sprehenden Zeug- nisse und eines ausführliben Lebenslaufs bis zum 1. November cr. kei uns zu melden.

Münster, den 27. September 1876. Königliche Regierung. Abtheilung des Funnern.

[8097] Preussische

Hypotheken-Versicherungs- | [8078] Actien-Gesellschaft für Fabrikation von Eiscubahn-Material

Aktien-Gesellschaft. - Dehet. a; 1, E,

ilanz-Conto. Credit. “E E n N E E R Cale Status Ende September 1876. Sts —r————————————— Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her au die im 8. 6 des Gesetzes über den Markenschutz, vom 39. November 1874, sowie _ die in dem Gefeß, Passiva. j | M. S

E : 5 i e scheint auc in ei esonderen Blatt unter dem Titel 2 TM : : M Fan 8 g n Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem 379,083/16 || Per Actien - Capital- odellen vom 11. Januar 1876, vorges<riebene N : i

eEs Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. «- 20,

824 289/65 A Bats - Gorrent- i [M Sonto CGreditores Z L L c, irg 2 pa S E as L R P = pen É = s - Rogister für das D î Post - Anstalten des In- Das Centrol- Handels - Register für das Deutsche Reich ersheint in der Regel täglich. Das Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalt ole L ; - HLeglter das - | S Tagtid und Auslandes, sowie „De Carl Hevpmann's Verlag, Berlin, SW., Königgräter Straße 109, und alle Abonnement beträgt 1 A 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

[81%] Essener Bergwerk Ceutrum.

Bei der am beutigen Tage notariell stattgefun- denen Ansloosung von 100 Stü> Partial-Obli- gationen 11. Emisfion vom Jahre 1875 sind fol- gende Nummern gezogen worden:

Nr. 92. 99. 94. 20/1. 299. 349, 416, 518, E E 50 5. (00 6 A O 161 765. 767. (T1. 496 LIOUBA 1090. 1097. 1219. 1325. 1326. 2218. 2501 D. Os. E 2526. 2533. 2534. 2696. 2867. 3076. 3269. 3315. 3728, 3738, 3816. 3818. 3820. 3868. 3889. 5893. 4350. 4352. 4355. 4482. 4561. 4601. 4602. 4611. 4612. 4630. 4632. 4633. 4634. 4635. 4637. 4639. 4640, 4642. 4683. 4771. 4800. 4319. 4885, 4886.

4888. 4889. 4890. 4892, 4959, welche am 1. April 1877 zur Rückzahlung gelangen.

Zeche Centrum b. Bochum, den 2. Oktober 1876.

Efsener Bergwerk Centrum. Der Borstand. E. Stolzenherg.

Zweite Beilage zum Deutscheu Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

¿ 23A. Berlin, Mittwoch, den 4. Oktober E 1876.

den Handels8-, Zeichen- u. Musterregistern, sowie über Konkurse veröffentlicht : von den Reis -, Staats - und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermine

Champagner-Fnmiialtion,

L prämiirt Wien 1873, Trier 1874, Colmar 1875, Lissabon 18783,

E von Sobiling & Schneider, Hloflieferanten Sr. Majestät des Königs von Preussen,

Zell an der FYIlosel, per F!. incl. Kiste und Packung à Æ 1,50, 2,00, 2,50, 3,00.

Probekisten à 12 FL gegen Nachnahme.

748. 759. 1089. 1403. 2524. 2868. 3802. 3891. 4549. 4613. 4636. 4769, 4887.

n dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Lösungen in 1) Patente, _ S 7) di 2) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, c 8) die Tarif- und Fahrplan - Veränderungen der deutscben Eisenbahnen, 3) die Vakanzen - Lifte der dur< Militär - Anwärter zu befeßenden Stellen, ) die Uebersicht der Haupt - Eisenbahn - Verbindungen Berlins, 2 Bie Geer E remen e B Bs NANEENE: 10) die Uebersibt der bestehenden Postdampfsif -Verbindungen mit transatlantischen Ländern 5) die Uebersicht der anftehenden Subhastations - ermine,

6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

(C. 112/9)

11) das Telegraphen - Verkehrsblatt.

betreffend das Urheberre{t an Mustern und

t. |- 841 111/89 16,822 24 333,567154 33/356

An Grundstücks-Conto Gebäude-Conto E ab: Abschreibung 2°/9 Maschinen-Conto . ab: Abschreibung 109/59 Werkzeug- und Uten-

lien-Conto. ..

I E Emission von Certifikaten, Depôt- und Prämien- S Depositen und Obligos Prämien-Einnahme . Reserven

15,000,000 2,550,000|—

29,816/43

3,000|— 45,139/62 15,000|—

8,360 106 12 4,878,569 51 145,568 75

f Cx ; s-(Sonto 300 210/79 nterimê8-Gonte T Reservefonds-Conto | } Ertra-Reserve-Conto

[F

O

Verschiedene Bekanntmachungen.

und strengsten der Zeitungen das

der Deutschen Zeitungeu, Actien-Gesellschaft,

Mecklenburgische Hypotheken- u. WechselbaukE.

Nunnoneen

an sämmtliche hiesige und auswärtige Zeitungen, Zeitschriften, Journale 2c. 2c. befördert unter Garantie der E aftesten Berechnung

nparteilichkeit bei Auswahl

Central - Annoncen - Büreau

Berlin W., 45. Mohrenstraße 45S.

Status ultimo September 1876,

[8092] Activa, Kässenbetand 1 Wecselbettand .. « -+ Guthaben bei Bankhäusern CGffekten . Hypotheken i: Lombarddarlehne E, Immobilien und Utensilien Contocorrent und sonstige Debitoren S Diverse Aktiva (Unkosten 2c.)

TOZ0L ( o 382 896. T 1,695,534. 3‘ d 31,348, 6( 2 P0833,

S 1,622,963. : U OR 20. 4

2,294,338. 48,627.

M 18,245,332,

FPassîìva,. ATHCHTAD A «2s Cirfkulirende Pfandbriefe Depositen- und Sparkafsen- E A 2 Contocorrent und fonsftige Creditoren

Amortisationsfonds . 83

Reservefonds ;

Delcredere-Conto . d Diverse Passiva (verein- nahmte Zinsen, Pro- vot) ‘A

Die Direktion.

(4 9,000,000. f 6,197,425.

1,348,913. 803 936.

c

887. 74 20,579, 209 97/3.

7 485,216. M 18,245,332. è

Ueberschüsse

.

Aktienwechsel

A Wechselbestand . Lombardvyorschüsse . Hypotheken, eigene

do. der Emission Kautionefffekten D 2 Kassa- und Bank-Guthaben . Gesellschafts - Gebäude und Inventar .

Grundstüäcke E Les Agentur- u. Geschäftsunkosten

229,946 1 1,465 298 1

8,360,106 1

Bie Vireition. Dr. Otto Hübner.

Bank des Berliner Kassen0- Vereins am 830. September 1876. Activa. E 000 371, A 7,734,296. s 461.825. 6,460 700. _ , 300 009. 9, 50,099,

M 15,679,509.

[%%] Lubecker Bank. Status am 309. September 1876.

1) Metallgeld ete, 2)-Fapoteld

3) Wechsel-Bestände

4) Lombard-Bestänäe

5) Grundstück und Diyerse 6) Werthpapiere

,

s Passiva. Giro-Guthaben etc.

Activa,

Wechselbestand .. ., Darlehn gegen Unterpfand 283,34 Fonds und Aan; 287.307. 5 Auswärtige und hiesige De-

bitores . ; 1,700,241.

1,500,000.

Kassabestand .

A & 105,493. 37

1,344,449, 91

Pas8iva. Aktien-Kapital Reserve-Fonds davon in Effek- ten belezt

M. 10026. —. Bei der Bank belegte Gelder

Accepte gegen Unterpfand Diverse Kreditores .

254.

»„ 1,208,018 - 747,640. 135,584.

.

{£093]

pro f.

M S 309,412 84 3,06. 127 12 1,952,882 61 1,632,108 51 4,425,997 89 1,709,728 19 828/286 01 101,520 12 955 25

Activa. Casjebestand . D Darlehen gegen Hypothek Darlehen gegen Unterpfand Gonto-Corrent-Debitoren Cffecten E Verschiedene Debitoreu Bank-Gebäude Bank-Inventar .

14,729,018 42

(U | Y j l |

j

Monats - Uebersicht der Oldenburgischen Spar- und Leihbank Oktober

G R A ; A

| Aktien-Kapital 4 3,000,000, hierauf ein- Ge A =—= 2 6 | Einlagen: | Bestand

| | |

|

4 Che>-Conto

| Conto-Corrent-Creditoren ' Verschiedene Creditoren

| Reservefonds-Conio.

Neue

Rückzahlungen Monat Sey- tember

Bestand am 30. September 1876 . (Davon stehen ca. 89 9%, auf halb-

S576.

Passiíva. M

Í 1,200,000 an L September 1876 Einlagen im Monat September - ,

M. 11,288,191 82

623,367 67

| M. 11,911,559 49 im x 364,493 44 11,547,066 0: jährige Kündigung à 4%) E 392.069 3: 1,151,967 76 417,215 26 60,000

14,729,018

[8100] Gesellschaft für Verbreitung von Wolksbildung.

7. September I. Jahres besteht der Vorstand der Ge-

Auf Grund der

Berlin, den 1, Oktober 1876.

A der erfolgten Wahl vom 2 sells; aft für Verbreitung von Volksbildung aus folgendeaz Herren:

bg. Dr. Schulze-Pelitzsch, Sorfißender. Abg. ranz Duncker, L, Seifißender und Stellvertreter des Vorfißenden. Justiz:Nath akower, F. Beisißender. Abg. Ar. Farmnmacher., Schaßmeifster. Director H. Lippert, General-Secretair.

Dr. Schulze=Delitzzeh,.

2,263,903 93 i 566,822 31 131,214,970 62 11,215,125 942 050 5,890,443 656 043

1 063,855 35 700,156 46 Ï 318,483 70 Z 300,000 Z 77,863/73 M 131,214,970 62

(Grafe, Bürgermeister a, D,

[8108] 62.

15,465/11

D V0 Go Cn O a

ab: Abschreibung 19/5 Mobilien-Conto . . ab: Abschreibung 10/5 E Gasl[eitungs-Conto .. D ab: Abschreibung 109/59 l Bahngeleife-Conto . .} 35,26 ab: Abschreibung 10%] 3,526 2 Pferde- und Wagen- | Cónlo F 14209118

ab: Abschreibung 20/9} 2,841/84 Pferdeeisenbahn-Conto . | Atsecuranz-Conto Caffa-Conto A Materialien-Conto . Wagenbau-Conto. Nutholz-Conto Effecten-Conto s Conto - Corrent - Conto

Debitores

Col D Go

E | Tantième-Conto 84,234/63 || Dividenden-Conto Nicht erhobene Di- videndepro 1874/75 4%/9 Dividende von 2,550,000 M. E B Gewinn- und Ver- 31,739/51 luft-Conto. E A Uebertrag aufs neue | Geschäftsjahr

„us

J] 1 1 n D

00 O

7001/98!

D

HD S

S, D

_>

I a n

| 222] | [E

ved

20,020'57 || 57)

n

T) purá Î

)

| 3,7914 11,367/34

1,164/75' 26,489 ||

4/329 86 || 233,536/05 330,496 05 || 258/594 70 || 68,230 13

186,856 42 | 3767,611'59 3767611 59 Gewinn- und Verlusi-Conto. Credit.

M |S t. H! M Ai A O C | 10,272 15)! Per Gewinn- und Ver- [F Abgaben- und Steuern-Conto . . | 1,457 83 lust-Conto. | BauConto L j 4,088/39! Saldo 58 60 Beleuchtungs-Conto A | 5073351 Discont- und Zinsen- ; Krankenkasfen-Beitrags-Conto . 1,336 49 G. 30,306 14 Mieths-Conto . . . A 300 « Interims-Conto. 70,000 Coursdifferenz-Conto. . . 630: e Hauptbetriebs-Conto 151,55728 Handlungs-Unkosten-Conto . 5,458/30 Amortisations-Conto: | 2A Ae d 16,822/24 | 10% Maschinen G F S0 O 19%, Werkzeug und Utensilien 9,359/40 10% Mob 5 T78|— 10%, Gasleitung E 2 224/51 10%, Bahngeleise. . . : 3,526/61 209/60 Pferde und Wagen . 2,841/84 Reingewinn . S Hiervon entfallen auf: dubiöse Außenstände Reservefonds-Conto 100/59 vom Nest. -+ Tantième-Conto 109%, vom Rest 15% vom Rest an Ingenieur und Veeister.. Ertra-Reserve-Conto . Dividenden-Conto 4 9/9 Dividende auf 2,550,000 4. Gewinn- und Verlust-Conto Vebertrag aufs neue Geschäfts- E S O

wié oben

L a E: D «æ L Q «

| | |

Dehetú.

68,909 3: 154,396

M. 13625. 65

1839, 46 J 15,465

15,000|— 102,000/—

_8,791 43 h 154,396 16 N

1,9220

Görliß, den 6. September 1876. E Der Verwaltungsrath. - „G. Lüders. W-Lös<Phrand.. F. Kluge. E. Rittinghausen 8 90. A. Bebnisch. Otto Druf<Gki. Görlis, den 24. August 1876. Die Revisions - Commission. Eduard Esser. Pror.

Formulare für Armenpfl-ge-Verhandlungen.

: Es sind wiederum vorräthig und direkt dur< die Erpedition der „Deutschen Gemeinde-

Zeitung in Berlin, 0, Rüdersdorferstr. 62, zu den näher angegebenen Preisen zunächst zu beziehen fol- gende Formulare:

Lo 5 J 7 î S TF2T Arti Ms . + F C as

M Nr, L. Verhandlungen mit hülfsbedürftigen Personen, welche in offener Armenpflege überhaupt

die öffentliche Unterstüßung in Anspruch nehmen (88. 30 bis 34, 61 und 62 des Reichs-

dees über den Unterstüßungswohnsiß vom 6. Juni 1870), 1 Buch = 24 Stü

= é.

2, Verhandlungen mit hülfsbedürftigen Personen, welche in ges{lofsener Armenpflege

ged v Krankenhaus überhaupt die öffentliche Unterstüßung in Anspru< nehmen ($8. 29 bis 34, 61 und 62 des Reicb8gesetcs über den Unterstüßungswohnsiß vom 6. Juni 1870). 1 Bu = 24 Stü> = 1 # / os Flo Roftsl ; C s 5 î \ Ç T c c : Bei gefälliger Bestellung von mindestens 5 Buch vermittelst Postanweisung erfolgt freie Zusendung.

Deutsche Gemeinde-Zeitung.

n > .- „e - . - Wochenschrift für Deutsches Gemeinde- u. Staats-Verwaltungswesen. Gefällige Bestellungen auf die „Deutsche Gemeinde-Zeitung“ für das laufende Halb jahr wolle man entweder direkt bei der Erpedition in Berlin, 0., Rüdersdorferstr. 62, oder bei der Po stt- anstalt seines Wohnorts anbringen und werden auf Verlangen sämmtliche im laufenden Halbjahr- gange erschienenen Nummern nachgeliefert. / de A Die „Deutsche Gemeinde-Zeitung“ liefert jeßt, außer ihren Abhandlungen, ihren regelmäßigen Mittheilungen über Verwaltungszustände jeder Art und ihren außerordentlichen Beilagen, jährlich einen Band Ortsgesetze, Statuten 2c., in dem „Archiv für Verwaltungsgeseßgebung“ eine Samm- lung zunäcst der ge]sammten deutschen und preußischen Verwaltungsgesetß gebung und in dem „Archiv für VerwaltungSreht“ eine vollständige Sammlung der Ausführungsverordnungen, prin- zipiellen Erlasse und Bescheide der Verwaltungsbehörden, Entscheidungen und Reh sgrundsäße des Bundesamts für das Heimathwesen, des preußischen Oberverwaltungsgerichts und sonstiger oberster Gerichtshöfe namentli Verwaltungsgerictshöfe in Streitsachen des öffentliben Re<ts und der Verwaltung Der „Deutsche Gemcinde-Anzciger" wird der „Deutschen Gemeinde-Zeitung“ unentgeltlid beigelegt. f ri 6 c L L „eutc S 1DC- Deitung IENTFCILLIC eigelegt. J Die „Deutsche Gemeinde-Zeitung“ ist das einzige unabhängige und Reform- Organ auf dem Gebiete der gesammten Verwaltungsinteressen und hat si< einer fortgesest steigenden Verbreitung zu erfreuen g habt. S :

Der_Director. Sticher.

eéulius Lippert,

Brocite Beilage

Buchhandlungen, für Berlin auch dur

die Erpedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Fnsertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -.

Patente.

Preußen. Königlihes Ministerium Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Maschinenmeister der Berlin - Potsdam* Magdeburger Eisenbahn Sc{ollwer_zu Magde- burg ist unter dem s0. September 1876 ein Pa- ent y : auf eine Kuppelung für Eisenbahnwagen in der

dur Zeichnung und Beschreibung nahgewte]enen

Zusammenseßung, ohne Jemanden in der Anwen-

dung bekannter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gere{net, und für den Umfang des preußishen Staats ertheilt worden.

Das dem Kaufmann Herrn F. H. Benary zu Hongkong unter dem 23, Juli 1875 ertheilte Patent

auf einen Kompaß in der dur< Zeichnung und

Beschreibung nachgewiesenen Zusammen}feßung ist aufgehoben. : E (S. Anzeige am Schluß.)

Fn einem Rechtsstreit zwischen einem Kaufmann und der Bergish-Märkischen Eisenbahn esellschaft, betreffend die Ersaßpflicht dieser Bahn für ein dem Kaufmann abhanden gekommenes Frachtgut hat das Reichs-Ober-Handelsgericht, 1. Senat, in einem Erkenntniß vom 30. Juni d. F, im Ge-

enfaßt zu der bisherigen Rechtsprechung den Rets- fat ausgesprochen, daß bei Streitigkeiten über die Höhe der Entschädigungssumme sur ein abhanden gekommenes Fratgut, wel<es dem Normalsaß von 90 Thlr. pro Centner unterliegt, der Absender die Höhe des Gewichts des abhanden gekommenen Gutes nachzuweisen hat.

für

Dem Jahresberihte der Handelskammer zu Dillenburg für 1875 entnehmen wir folgende Angaben: : , h :

Im Handelskammerbezirke Dillenburg beträgt die Anzahl der Gemeindebezirke 186, der Flähenraum 95,2634 Hekt., die Zahl der Einwohner (nach der lezten Zählung vom 1. Dezember 1875) 72,670, die Zahl der Haushaltungen 15,782, die der Wohn- häuser 13,188, die der Vieh besißenden Haus haltungen 12,726, die Zahl der Pferde 961, die der Esel 34, die des Rindviehes 43,375 (23,372 Kühe), die der Schafe 20,089, die der Schweine 7631, die der Ziegen 3726, die der Bienenstötke 3222, Die Bevölkerung hat nach der Zählung vom 1. Dezem- ber 1871 im Vergleih zur Zählung vom 1. Dezem- ber 1875 zugenommen um 2690 Silen und 1273 Haushaltungen. Nach der Viehzählung vom 10. Sanuar 1873 hat der Viehstand gegen 1867 abge- nommen: 938 Stück Rindvieh, 8021 Stück Schafe und 3841 Stück Schweine.

Von den 95,263,50 Hekt. # gel des und Oberwesterwaldkreises find 35,272,50 Hekt. oder 141,090 Nassauishe Morgen mit Waldung be- Pflanzk. Die Summe des Geldertrages aus den Waldungen der 11 Oberförstereien (theils dem Fiskus, theils Gemeinden, theils Privaten, theils Kirchen gehörig) betrug ca. 1,300,685 #4, der höchste in der Oberförsterei Driedorf (152,729 M. SE e

T4 Bergbau im Dill- und Oberwesterwaldkreise bat aub im Jahre 1875, namentlich dur Abnahme des Eisensteinversandts nah Westfalen und Rhein- land, sowie dur< weiteres Heruntergehen der Preise eine bedeutende Verminderung erfahren. Braun- Fohlen wurden gefördert in 1875 auf Privatgruben weniger als in 1874 = 86,000 Ctr., auf fiskalischen Gruben mehr als in 1874 = 7000 Ctr. Der Durchschnittspreis auf den fisfkaliscen Gruben be- trug pro Kubikmeter = 15 Ctr. = 6 M 72 S. Der Absaÿ erstre>te si< vorzugsweise auf den MWesterwald bis_ in die Lahngegend, sodann per Bahn bis an die Sieg. Eisenstein wurden gefördert in 1875 auf Privatgruben weniger als in 1874 = 744,308 Ctr., auf fiskalishen Gruben mehr als in 1874 = 323,108 Ctr. Die Gefammtproduktion der Mineralien im Dillenburger Handelskammer- bezirk betrug in 1875; 3,751,508 Ctr. (in 1874: 4,168,697 Ctr.), der Geldwerth (Brutto) der- selben in 1875: 1,272,958 f. (in 1874; 1,466,409 A), die Zahl der Arbeiter in 1875: 1866 (in 1874: 1651), die Zahl der Werke in 1875: 151 (in 1874: 155). Die im Dillenburger Bezirk in 1875 ge- wonnenen Eisenerze betrugen in Summa 2,068,608 Ctr. Arbeiter wurden bei den verschiedenen Hütten und (6 fiskalisben) Gruben beschäftigt 1150. Die Produktion der Braunkohlen betrug aus 24 Gruben darunter 2 fisfalishen mit 103 Arbeitern) mit 560 Arbeitern in Summa 766,685 Ctr. Außer den in 1875 mit Förderung betriebenen 23 Braunkohlen- und 95 Eisenerzgruben standen in Betrieb ohne För- derung 3 Braunkohlen- und 13 Eisenerzgruben. Ganz außer Betrieb standen ca. 120 Braunkohlen- und 900 Eisenerzgruben. Die ganze Cisenhütten- produktion im Dillenburger Bezirk fommt einern Werthe gleich in 1875 = 3,909,987 #, in 1874 = 4,340,463 M, in 1873 = 5,357,457 46, in 1872 = 6,126,768

Der Vorort der Gewerbe- und Handwerke r-

Flächengehalt des Dill-

die Gewerbe- und Handwerker - Vereine Sawsens, | in welhem derselbe den Vereinen die Beshi>kung der Pariser Ausstellung 1878 dringend empfiehlt.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sawcsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver- öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die [eiz- teren monatli.

Berlin. Handelsregister ,

des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 3. Oktober 1876 P am selbigen Tage folgende Eintragungen er- olat:

! Fn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 1863 die hiesige aufgelöste Kommanditgesellschaft auf Aktien in Firma:

The Berlin Sewage Company limited | Berliner Abfuhr-Gesellshaft Commandit-Ge- sellschaft auf Actien. H. Lehmaun. vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Liquidation ist beendet.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3740 die hiesige Kommanditgesellshaft in Firma: Nicol, Husemann & Co.

vermerkt steht, ist eingetragen: Die Kommanditistin ist ausgeschieden.

Die persönlich haftenden Gesellschafter: 1) der Banguier Johannes Nickol, 2) der Banguier Eduard Husemann,

Beide zu Berlin, i

seßen das Handelsges{äft nunmehr in offener Handelsgesellshaft unter unveränderter Firma fort.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Wolfenstein & Leysersohn am 1. September 1876 begründeten Handels- gesellsha|fft S (jeßiges Geschäftslokal: Alte Leipziger|traßze 10) And oie Saul 1) David Wolfenstein, 2) Leopold Leysersohn, Beide zu Berlin. 5 Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5855 eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Cuanillon & Hirsch S am 31. August 1876 begründeten Handelsgesells{aft (jetziges Geschäftslokal: Scloßplay 11) ind: N 1) der Fabrikant Frédéric Cuanillon zu CGhaur de Fonds, : > 2) der Kaufmann Hermann Hirsch zu Berlin. Dies ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5856 eingetragen worden.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Gürrli<h & Junghaus (Fettwaären und Produkten en gros) am 15. September 1876 begründeten Handels8ge- sellschaft L (jeßiges Geschäftslokal : sind die Kausleute: 1) Oscar Gürrlich, 2) Carl Junghans, Beide in Berlin. l : Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5857 eingetragen worden.

Annenstraße 10)

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Schneider & Poppenber J am 1. Oktober 1876 begründeten Handel3gesell- schaft B E (jetziges Geschäftslokal : Fischerbrüde 19) sind die Kaufleute: , Wilhelm Schneider und Otto Poppenberg, Beide zu Berlin. i Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5858 eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind: i:

unter Nr. 9645 die Firma: R. Rudloff-Grübs und als deren Inhaber der Kaufmann Reinhold Rudloff-Grübs hier (jeßiges Ge- \châftslokal: Chaufteestraße 99);

unter Nr. 9646 die Firma: Joseph Meyer und als deren Inhaber der Kaufmann 0- seph Meyer hier (jeßiges Geschäftslokal: Leipzigerstraße 125)

eingetragen worden.

. Der Kaufmann Levin Perl zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma:

Perl & Meyer (Firmenregister Nr. 5129) bestehendes andel8- ges<äft dem Otto Herhudt und dem Ludwig Tornow, Beide zu Berlin, Kollektivprokura mit der Maß-

Vereine Sachsens, Dresden, erläßt in der „Sächs. Gewerbe-Vereins-Zeitung“ etnen Aufruf an

| Tektivprokura dergestalt ertheilt, daß dieselben nur

3953 eingetragen, dagegen in demselben unter Nr. 1706 die dem Hermann Ganz für diese Firma ertheilte Kollektivprokura gelöscht vei Nr. 3183 vermerkt worden : :

Die Kollektivprokura des Otto Herhudt ift wegen veränderter Modalität der Berechtigung zur Firmen- zeichnung von hier übertragen na< Nr. 3399.

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 33

1111

A

Die hiesige Handelsgefellschaft in Firma:

F, v. d. Heydt i (Gesellschaftsregister Nr. 4757) hat für ihr Handels- geschäft dem Carl Ernst Landmann und dem Felir Justus Walter Marchand, Beide zu Berlin, Kol-

gemeinsam die Firma zeichnen dürfen.

Dies ist in unfer Prokurenregister unter Nr. 3396 eingetragen, dagegen in demselben unter Nr. 1508 die dem Wilhelm Carl August Hahn für diese Firma ertheilte Prokura gelöst worden.

Gelöscht ist: _ Firmenregilter

die Firma:

Nr. 9426 Julius Marcuse,

Zufolge Verfügung vom _ 2. Oktober 1376 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unfer Firmenregister, woselbit unter Nr. 5695 die hiesige Handlung in Firma: Ernst Kupfer & Co. vermerkt steht, ift eingetragen: : Der Kaufmann Ferdinand Titel zu Berlin ift in das Handelsge\{äft des Ernst Rudolph Kupfer als Handels8gesfellshafter eingetreten und die nunmehr unter der Firma Ernst Kupfer & Co. bestehende Handelsgesellschaft unter Nr. 5851 des Gesellschaftsregisters ein- getragen. ene E Die Gesellschafter der hierselb unter der Firma: Ernst Kupfer & Co. i am 30. September 1876 begründeten Handel8gefell- {aft sind die Kaufleute: _ 1) Ernst Rudolph Kupfer, 92) Ferdinand Titel, Beide zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5851 eingetragen worden. | i i Die dem Ferdinand Titel für die bisherige Ein- zelfirma ertheilte Prokura ift erloschen und ift deren Löschung in unserem Prokurenregister Nr. 2158 er- folgt. S B Berlin, den 3. Oktober 1876. Königliches Stadtgericht.

I. Abtheilung für Civilsachen. Breslau. Denn nta Quns In unser Firmenregister ist bei Nr. 4310 das Erlöschen der Firma H. G. Münchmeyer hier, beute eingetragen worden. : Breslau, den 27. September 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung E

Breslau. Bekanntmachung. j In unser Firmenregister ist bei Nr. 4166 das Edlöschen der Firma Ph. Singer hier, heute ein- getragen worden. ¡l Breslau, den 28. September 1376. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau. SBefanntmachung. 5 In unser Firmenregister“ ist bei Nr. 3742 das Erlöschen der Firma; Buchhandlung des Ev. Vereinshauses v. Cociln heute eingetragen worden. Breslau, den 28. Sevtember 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau. Bekanntmachung.

Fn unser Prokurenregister ist bei Nr. 916 das Erlöschen der dem Eduard Singer von der verehe- lihten Kaufmann Philippine Singer, geb. Höfli, hier, - für die Nr. 4166 des Firmenregisters einge- tragene Firma:

Ph. Singer hier, ertheilten Prokura heute eingetragen Breslau, den 28. September 1378s. Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

worden.

Breslau. Bekanntmachuug. - In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1361 die von 1) dem Swneidermeister Wilhelm Ermlich hier, 2) dem Kaufmann Carl Müller hier, am 1. August 1876 hier unter der Firma: Ermlich & Müller ; errihtete offene Handelsgesellschaft heut eingetragen worden. N Breslau, den 28. September 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung L

Colberg. Bekanntmachung, _ : In das Firmenregister ist folgender Vermerk ein- getragen : 1) Nr. 205. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers: der Kaufmann Richard Andreas zu Colberg. 3) Ort der Niederlassung: Colberg. 4) Bezeichnung der Firma:

5) Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Sep- tember 1876 am 29. deff. Monats. Colberg, den 27. September 1876. Königliches Kreisgericht. L Abtheilung. Frankfurt a. O. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Frankfurt a. O. Der Kaufmann Friedri<h Albert Wustrow zu Franffurt a. O. hat für feine daselbft bestebende, unter Nr. 455 des Firmenregisters eingetragene Firma ' A. Wustrow & Co. dem Kaufmann Julius Heinrich zu Frankfurt a. O. Prokura ertheilt. Dies ift zufolge Verfügung vcm 29. September 1876 am 30. September 1876 in das Prokuren- register unter Nr. 110 eingetragen.

Fobann D

Rewald

Frankfurt a. O. Handelsregister

des Königlichen Kreisgerichts zu Frankfurt a. O. Die dem Louis Simon zu Frankfurt a. O. von der Handelsgesellschaft S. Sitnon daselbst, in Firma S. Simon ertheilte Prokura, Nr. 94 des Pro- kurenregisters, ist erloschen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 29, tember 1876 am 30. September 1876,

E DePps

Frankfurt a. ©. SandelsSregister des Königlichen Kreisgerichts zu 75rankfurt a. O. In unfer Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- ügung vom 29. September 1876 am 30. September 876 Folgendes eingetragen worden: Laufende Nr. 171, Firma der Gesells<haft: Fränkel & Simon, Sitz: Frankfurt a. O. Die Gesellschafter sind die Kaufleute 1) Louis Simon, 2) Albert Fränkel, zu Franffurt a. D. Die Gefellshaft hat am 2s. begonneu.

f 1

1876

Motor or Sébvtember

Freiburg. Bekanntmachung.

Zu der auf Fol. 2 des hiesigen Handel8registers eingetragenen Firma G. L. Gerdts in Freiburg ist heute als jeßiger Firmeninhaber der Kaufmann Hermann Adolph Gerdts in Freiburg an Stelle des ausgeschiedenen bisherigen Inhabers Georg Ludwig Gerdts eingetragen worden.

Freiburg, den 30. September 1876.

Königliches

Amtsgericht. B. P raël. Freiburg. Befanntmachung.

In das hiesige Handelsregister auf Fol. 124 ift heute die Firma H. Wolter, als Ort der Nieder- lassung Freiburg und als deren Inhaber der Kauf- mann Hinri< Wolter in Freiburg eingetragen worden.

Freiburg, den 30. September 1876.

Königliches Amt3gericht. B. Praël.

a WILe E Bekanutmachung. Die unter Nr. 178 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma: „Zulius Hoffmann & Cie, zu Glogau“ ist erloschen.

Glogau, den 25, September 1878. Königliches Kreisgeri<ht. Abtheilung 1.

4 Glogau. Befanntmachung.

Unter Nr. 327 unseres Firmenregisters it der Kaufmann Gustav Oscar Julius Hoffmann zu Glogau als Inhaber der Firma „Julius Hoff- maun“ zu Glogau eingetragen worden.

Glogau, den 25. September 1876.

Königliches Kreisgericht. Abtheiluug L. Cto. 269/9.)

Greifswald. Bei Nr. 51 unseres Gesellschafts- registers, woselbst als Inh:.ber der zu Wolgast be- stehenden Handelsgesellschaft mit der Firma „Ge- brüder Sauerbier“ der Zahnarzt Pr. August Sauerbier zu Stettin und der Sciffskapitain Herrmann Wilhelm Sauerbier zu Wolgast einge- tragen sind, ist zufolge Verfügung vom 23. d. Mt. vermerkt worden, daß der erstere laut Erklärung vom 20. September 1876 aus der Gesellschaft aus- getreten is. Zugleich ist die Firma Gebrüder Sauerbier, Niederla\sungsort Wolgast, Inhaber der frühere Schiffskapitain Herrmann Wilhelm Sauerbier unter der Nr. 430 unjeres Firmenregisters eingetragen. Y E Greifswald, den 25. September 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I. Strehlen. Befanntmahung. _ i Die unter Nr. 45 unseres Firmenregisters einge- tragene Firma: M. Hauke, Inhaber: Seifen-

gabe ertheilt, daß dieselben nur gemeins{aftli< die Firma re<tsgültig zu zeichnen befugt sind.

Richard Andreas.

fabrikant Moriß Hanke zu Strehlen if erloschen