1876 / 248 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. delsregister und das

Staats-Anzeiger, das Central-Han

Postblait nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königtih

Preußischen Staats-Anzeigers: Berlin, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 32

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

2, Subhastationen, Anfgebote, es u, dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc,

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. Ww. von öffentlichen S

NDHESTEL. Königliche Schauspiele, Sonnabend, den

Sl. , Oktober. Opernhaus. Keine V Swauspielhaus. (203 s Friedrich von Homburg. thei ilungen von O. Kleist.

Sonntag, den 22. Oktober. Dpe 8. stellung.) Dic Hochzeit des Figaro. Abtheilungen mit Tanz von Beaumarch von Mozart. Anfang halb 7 Ubr.

Schauspielhaus. (204. Borste lung.) Eine Fa- milie. Original-Schauspiel in 5 Abtheilungen und einem Nachspiel von Charlotte Birh-Pfeiffer. An- fang halb 7 Uhr.

Wallner-Theater. Sonnabend: Zum 832. Male: Drei Monat nach Dato. Posse mit Ge- sang in 3 Akten von G. v. Moser und E. Jacobson.

; n G. Michaelis.

nd folgende Tage: Drei Monat nach Dato.

Yictoria-Theater, Direktion: Emil A

Sonnabend und Sonntag: Mit durchweg neuer Ausstattung: Die JIrrfahrten des Odyssens. Myvthologisches Ausftattungestück mit Gesang und Ballet in 4 Akten (10 Bildern), frei bearbeitet nach Homers Odvyfsee. Musik von G. Lehn- hardt. Die neuen Dekorationen und Mascinerien ind von den _K. K. Paten Brioschi, Burghart und Kautßzky in Wie Die neuen Kostüme, nach E und unter Lei tin g des Ober- Garderobi ers Happel angefertigt. Die elektri- {en Releuchtungéefekte find von Hugo Bähr in DreSden, unter Leitung des Inspe ftors Krämer. Waffen vom Königlichen Hoflieferanten Laute. Ballet und Kampfspiele arrangirt und einstudirt vom Balletmeister Knoll aus Hamburg.

Friedrich- Wilhelnist. Theater.

abend: Zum 33. M.: Fatiniza. Sonntag: Fatinigza.

Sonnabend S PRHUALCA

Residenz- Theater. gende Tage: Dic Fremde,

Kroells Theater. Sonnabend : Neu einstudirt zum 107. Male: Die Sia Lebenébild mit Gesang und Tanz in 3 Akten (9 Tableaur) von O. Berg und E. Jacobson. Musik von G. Lehn- bardt. Concert. Unfang 6, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag: Zum 108. Male: Die Probirmamsell. Bor und nach der Borstellung Concert und von 8 Uhr ab vollständige große Illumination des Gartens.

W oltersdorfl-Theater. Sonnabend: Zum 5. Male: Pariser Leben. (Gabriele: Frl. Lina Mayr. Gondremark: Emil Thomas.) Sonntag und folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. Stadt-Theater. Sonnabend: Zum Benefiz für Hrn. Carl Mittell. Zum 1. Male: Die Phi- losophic des Herzens. Original - Lustspiel in 4 Akten von Nudolf Kneifel. Parquet 2,00 M. u. #. w. Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

National-Theater. Sonnabend: Zu befon- ders ermäßigten Preisen : Der Verschwender.

Sonntag: Zum 1. Male: Die Kaiserglocke von Speyer.

Belle-Alliance-Theater, Sonnabend: Zum 7. Male: Die Danischeffs.

Sonntag: Zum 2. Male: Prinz A: von Homburg. Schauspiel in 5 Akten von H. v. Kleist. Vorher Con cert.

Montag: Dieselbe Borstellung.

Dienstag: Zain 2. Male: Tante Voß. Schwank in 1 Akt von Herrmann Jahnke. Hierauf: Die Striknadeln. Sittengemälde in 4 Akten von A. v. Koßebue. Kasseneröffnung 64 Uhr, Anfang der

Vorstellung 74 Uhr.

Sonnabend, 21. Oktober, Abends 73 Uhr, im Saale des “Norddeutschen Hofes:

Y, Soirée für Kammermusik von Anna Steiniger unter Mitwirkung der Frau Schröder und des Herrn Arno Hilf aus Leipzia. Billets à 3 Mark in der T. Trautweinschen Buch- und M jusitalienbanbtang (Püschel & Wenßel, Königl. Hofbuchhändler), Leipzigerstraße 107.

M78 F t E T:

j Ra Ry Personal-Kalender, 2. Oktober. 1660. Georg Ernst Stahl, Arzt und Chzmiker *. 1813, York schlägt die Franzosen b?i Freiburg. 1813, Fürs*in Josephine zu Hohenzollern *,

Familien-Nachri richten.

Verlobt: Frl. Martha BEN nthür mit Hrn. Dr med, Rudolf Roesner (Breëslau—Glatz). Frl. Elisabeth Kuhlo mit Hrn. Pastor Mathias Sie- bold (Go feld —Lügde).

Verehelicht: Hr. Premier-Lieutenant pay l Brau- müller mit Frl. Helene Keibel (Prenzlau). Hr. Hauptmann und Compagnie-Chef_ 0A v. Engelbrechten mit Frl. Clara v. Jlow (Berlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Pastor Richter (Viet). Eine Tochter: Hrn. Kreisgerichts Rath Lieber (Röffel). Hrn. Oberförster Groß- hennig (Arigermundz. Hrn. Lieutenant Hahn (Lübben). Hrn. Premier - Lieutenant Carl Becker (Stralsund).

Gestorben: Verwittw.

Frau Pfarrer Szcze8ny

(Hobenftein in Oftpr.) Frl. Saüieh.d d. Hevdt

(Elberfeld). Frl. Pauline v. Scimonsky (Breslau). Hrn. General-Major a. D. v.

Hippel Sohn Alerander (Osnabrück).

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Stebriefs - Erledigung. Der hinter der Barbiergehülfen Karl Otto Sawade wegen

Diebstahls im Rücfalle in den Akten 8. 8839 jeßt 541 rep. de 1864 unter dem 20. -Oftober 1864 er- lassene Stectbrief wird hierd n zurückgenommen Berlin, den 9. Oftober 1876. önig liches Stadt: gericht. Abtheilung für Un O G. Kom- mission 11]1. für Borunterfuchungen.

Steckbricfs- Erledigung. Der unterm 13. Ser- tember 1876 binter dem net Carl Neumann aus Lippehne erlaffene Stebrief ift erledigt. Potsdam, den 17. Ofktober 1876. Königliches Kreisgeri Ht. Abtheilung 1 Sello. Steckbriefs- Erncuerung. Der unter dem 19. August 1875 hinter dem Arbeiter Christian Wo- ringer von hier, in Urfeldt bei Cöln am Rhein ge- boren, erlassene und unterm 10. März cr. erneuerte Stedcktbrief wird hie rdur nochmals erneuert. Potsdam, den Oktober 1876. Königliches Kreiëgeriht. Abtheilung I

von uns unterm 28. August cr. erlassene Ee ung, betreffend die im Hammerwalde bei 26. August d. Is, L; „angene urn

liche Leiche ist erledigt. 1V. 7310 R. S. (0s Otto ber 1878 Königliches Kreis-

Cöslin, den 11. 1 gericht. T. Abtheilung. Der Untersuchungsrichter.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

Das Zwangsverstcigerungsverfahren, betref- fend das Katharinenberg sub Nr. 15 hierselbst belegene Grundstück eingetragener Eigenthümer Gastwirth Robert Henke hier ist wegen Be- friedigung des Ertrabenten cingestellt. [8617] MLGAY, den 18, Oktober r E Krei êgeri cht. I. Abtheilung. . Ede en bre S T,

Subhastations-Patent. Nothwendiger Berkauf. Das in Hinterpommern belegene, dem Rittirguté- sißzer Albert Wilbe!m voaz Glaser app gehöôriae, im Gir undbucbe ter Güter des Neustett:nec Kreises Band 1 Seite 385 reip. Band 5 Seite 42 verzeich-

nee Gut Bernsdorf,

über wilches dezrch Verfücung des unterzeichneten Geritê vem 22, Februar 867 die Subhastation eingeleitet worden ift und welbes landschaftlich auf 97,123 Thlr. 1 Sgr geschäßt ift, foll am 5 Viärz 1877, Bormittegs 11 Uhr, an biefiger Gerichisitello, Terminezimmer Nr. 1, ôfffentl:ch an den Meistbietenden im Wege der noth- wendigen Subhaftation verkfanft werden.

Taxe und H ypothe? ens+ein find in uns-rm Pro- z¿ßbürcau IYŸ. zu den gewöhnlichen Dienftstunden ein- zuseben.

Gläukiger, welchec wegen einer aus dem Grund- buche nit ersidtlichen R: “alforderung aus den Kauf- geldern Befrietigung suchen, baben ihre Ansprüche bei dem unterzeichneten Gericht anzumelèen.

Der dem Aufenthalt nah unbekannte Gläubiger Hauptmann Bernd Ludwig von Benin, früher zu Naseband, wird bierdurch êffentlich vorgeladen.

Neustettin, den 27. Mai 1876

Königliches Kreisgericht, I. Abth eilung.

E Nothwendiger Verkauf.

Das im hiesigen Kreise belegene, dem Ritterguts- besißer Joseph von Szotdcski gehörige

Rittergut “Deutsch- Poppen,

aus dem Dorfe gleichen Namens, dem Dorfe Barc- lin und dem Vorwerke Brzezniak, sowie aus der Wiesenparzelle Siekowko und dem Etablissement Bobówko bestehend, dessen Besitztitel pl den Namen des Subhastaten berichtigt steht, und welches mit einem Flächeninhalte von 719 Hétinen 86 Aren 10 Quadratstab der Grundsteuer unterliegt mit einem Giimbsteuerreinerteage von 1969 Thlr. 18 Sgr. und zur Gebäudesteuer mit einem Nußzungswcrthe von 999 Æ veranlagt ist, soll im Wege der noth- wendigen Subhastation

am 24. Februar 1877, Vormittags um 10 Uhr, im Sitzungssaale des neuen Gericbtsgebäudes ver- steigert werden.

Der Aus zug aus der Steuerrolle, der Hypotheken- schein von dem Grundstücke und alle sonstigen das- jelbe betreffenden Nachrichten, sowie die von den Interessenten bereits gestellten oder noch zu fstellen- den besonderen Verkaufsbedingungen Tfönnen im Bu- reau II1I, des unterzeichneten Königlichen Kreisgerichts während der gewöhnlichen Dienststunden eingesehen werden.

Diejenigen Personen, wel at ded s nthumsrechte oder we ibe bypothekarisch nicht ingetragene Realrecte, zu deren Wirksamkeit aegen Dritte jedoch die Ein- trac gung in das Grundbuch geseßlich erforderli ift, auf das oben bezeichnete Grundstück geltend machen wollen, e j hierdurch aufgefo rdert, ihre Ansprüche spätestens in dem obigen Versteigerungstermine an-

zumelden. : ; ie Ertheilung des Zuschlags

Der Besc{bluß über d wird in dem auf den 26. Februar kft. J., Vormittags um 12 Uhr, im Geschäftslokale des hiesigen neuen Ge rihts- gebäudes anberaumten Termine öôffentlichß verkündet werden.

Kosten, den 10. Oktober 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[5231]

Deffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshande!l.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen,

8. Theater-Ánzeigen. In der Börsen-

| 9. Familien-Nachrichten. beilage.

Verkäufe, Wecvaibtungeu, Submissionen 2c.

Die unterzeichnete Direktion wird Sonnabend, den 28. Oktober cr., Vormittags 11 Uhr, auf dem Eiswerder bei Spandau zwei in ihrem Be- trie ebe nit mehr verwendbare, von der Mascbinen- bauanstalt A. Borsig gebaute ZOpferdige Dampf- fessel gegen gleih baare Zablung öffentli meist- bietend 1d verkaufen. [3612]

Verkaufsbedingungen werden im Termine be- E E Spandau, den 18. Oktober 1876.

Direktion des Feuerwerks-Laboratoriums.

[8610]

Donnerstag, den 26. Oktober cr., Vormit- tags 10. E sollen auf dem Hofe der Königlichen Geschüt:gießerei zu Spandau zwei Br ettersu) pen, 26,85 M, resp. 19 M. lang, je 6,45 M. breit und 3,5 M. hoch, mit 14 resp. 2 öffentlih an den Meistbietenden gegen Bezahlu ng um Abbruch verkau ft werl

Dle Verkaufsbedingungen liegen in unserem Bu- reau zur Einsicht aus Cio. 161/10.)

Dircktion der Geschüh- Gießerci.

M L A

Bekanntmachung.

[8631] 1

Für die unterzeticnete Werft RNof haare be schafft werden

Lieferungsofferten find versiegelt mit der {rift „Submission auf Lieferuug von Noß- haaren“ bis zu dem am 6. November cr., Mit- tags 12 Uhr im Bureau der unterzeicneten Be- hz 3rde an beraumten Termine einzureichen.

Die Lieferungsbedingungen, welche auf portofreie Anträge gegen Erstattu nq ‘der Kovialien von 40,75 absc{riftlich mitgetheilt werden, liegen in der Re- gistratur der Werft zur Einsicht aus.

Kiel, den 16. Oktober 1876.

Kaiserliche Werft.

(¿150 Bekanntmachung.

Die Lieferung des Naturalienbedarfs pro 1877 für die Magazine des diesseitigen Corpsbereihs, und zwar:

für die Proviantämter Coblenz, Cöln, Jülich und Saarlouis an Weizen, Roggen und Hafer, für die Magazine in Aachen, Bonn und Saarbrücken an Hafer; für das Proviantamt Trier an Roggen, Hafer, Heu und Stroh, foll im Wege der öffentlihen Submission t werden. Zu diesem Zwecke werden nastchende

abgehalten: am 25. Oltober d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Bureau des E U Wer Ur Die Maa azine selbît, am 26. Oktober d. Js., ‘Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Proviantamtes zu Saarlouis für die Magazine daselbft, am 27. Oktober d. Js, Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Reserve-Magazinrendantur zu Saar- brüdcken für die Mazazi ine daselbst, am 30. Oktober d. Js., Vormitiags 10 Uhr, im Bureau des Proviantamtes in Coblenz für die Magazine in Coblenz einsch{ließlib Ehrenbreitstein, am 31. Oktober d. JS-, Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Proviantam*‘es zu Cöln für die Magazine in Cöln eins{licßlid Deut, am 2. November d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Reserve- -Mac gazinrendantur in Bonn für die Magazine daselbft, am 3. November d. Js. Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Proviantamtes in Jülich für die Maga azine in Jülich und Aachen. Schriftliche Offerten, veri siegelt und mit der Auf- rift: „Offerte auf Naturalicenlieferung für die Magazine zu : sehen, find bis zu den ‘bezeichne te n Terminen in Peirefe nden Bureaus niederzulegen, woselbst die Liefe rungSbedingunge! zur Einsicht aus ¡liegen. Nach den leßteren bleiben die Offerenten an ihre Offerten bis eins{ließlich 15 Dezember d. Js. ges bunden und wird von jedem Offerenten angenommen daß ihm die Lieferungsbedingungen genau bekannt sind, so daß keine Rücksicht da ui genommen wird, ob die Lieferungsbeding jungen vo 1 demselben unter- schrieben sind oder nicht. Den Subani ttenten bleibt s überlaffen, den resp. Terminen beizuwohnen. In den Offerten sind bestimmte Preise pro Centner frei Magazinboden na Mark und Pfennigen anzu- geben. Es wird bemerkt daß in den Terminen nit nu Offerten auf das erforderliche Gesammtquantum der Lieferung oder auf ere Posten entgegengenomtnen, fondern daß auch Lieferung8anerbietungen auf be- liebige kleinere Quantitäten mit zu vereinbarenden Lieferungéfristen berücksichtigt werden. Coblenz, den 14. Oktober 1876. Cto. 159/10.) Königliche Jutendantur des 8. Armee-Corps.

I

[811] Bekanntmachung. Die Anlieferung von 1,123,000 Kilogramm Spreng- -Pulver, 34,000 M Dynanuit, 210,000 Stück Zündhütchen, 15,000 Ringe 126,000 lfd. Guttapercazünder, pro 1877/78 für die Königlichen Steinkohle ngruben bei Saarbrüdcken soll im Wege der Submission ver-

geben werden. e Die Offerten find portofrei und versiegelt mit der

Mtr.

Der Subhastations-Richter.

Inserate nehmen an: das Central - Annoncen- Burean der dentschen Zeitungen zu Berlin Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen- o a des „Invalidendank““, ‘Rudolf Mosse, Seen & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Vüttner & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaus.

Lieferung von Spreagmaterialien 8 zum 6. November cr., Morgens 10 Uhr,

ei er Unterzeichneten einzureidhen, woselbst Liefe- tnas dia eingesehen und auf portofreie An-

gen, gegen Erstattung von einer Mark abschrift- 5 bezogen werden Tönnen.

St. Johann a. d. Saar, den 16. Oktober 1876.

(àC-0.160/10.) Königliche Bergfactorei.

0 |

-

bi bei T1 f [ic

i Es Lv t

Dit Bekanntmachung.

Bei d-r am heutig n Tage stattgefundenen Aus- locsung der im Jahre 1876 zurü@Œzuzöblenden vnd zu solben Zwecke zu fündigenden Kceisobligatio- ven sind folgende Numumera vezogen worden:

Litt. B. Nr. $ üb-r 500 Tbir., C. Nr. 144 über 29 Thle, D. Nr. 21, 159, 185 253 über j? 170 Tblr. E. Nr. 132, 218, 360 üßer {e 50 Thir., F. Ne 60 nund 91 über j: 25 Thlr welche den Besißern mit der Arfforderunz hierdurch gckündiat werden, den Kapitalbetrag vom 20 De- zember d. 3, ab, gegea Rüzade der Obligationen, der Zinécourons und Talors bei der Kreis Kommu uolfasse hierieltft in Empfang zu nehmen.

Mit dem 20. Dez-mber d J. bört die fernere Verzinsung der vorgedacbten Obtligaticnen auf.

Berge: den 31. Mai 1876

Tie Chanssec-Bau ommission des Kreises Rügen.

y”

Thurm-, Hof-, Fabrik- und Eisenbahnuperron- Uhren empfie hlt unter mehrjähriger Garantie die seit 40 Jahren bestehende Fabrik von

C. F. Rochlik,

Berlin 8. Brandenburgstraße 55.

2 E

utographische Brefsen, Z benes als auch Zeichnungen U. Unzc von einem Originale fo ithographie, fast kostenlos sofort elbst drucen zu fönnen, worüber die ehrendsten Zeugnisse hoher Behörden über dieses neue und einfache Ver- fahren vorliegen, fertigt in 3 Größen Hugo Koch, ipzig, Mahbl:nannstraß2 Nr. 8, Lieferant der Mi- nisterien, Kaiserlichen Marine , Staats-Eisen- bahnen, Civil- und Militär-Behörden, Land- raths- Aemter u. f. w. sowie Induttrieller und Kaufleuten aller Branchen. (M. à Cto. 2327.)

[8560]

Verschiedene Bekanntmachungen. E 29. Eioehstr. 29. Se E [8619] E Grosse “2x;

S S, ? r

Q N, Am Dienstag. d. Da UANR Von 40 bis 2 Uhr vers“+igere ich E Kochstr. 29

im Kunst-4uetions-FFEause (Saal 2) eine Collection von

Os GBelgemä!den

für Rechnnng der Gla ibiger des Besitzers, darunter Originale von Meistern ersten Ranges. OGeffentliehe Besiechtigung: zonntag, d. 22,, und Montag, d. 23. d, M., von 10 bis 2 Uhr. E 29. Ei ochstrasse 29. “Fz; Kataioge versende asf franco Bestellung franco und gratis, Der Auctionator sür Kunstsachen ete., Rudolph LepKke, 29. Kochstrasse 29. Bekanntmachung und Aufforderung. Frau Anna Lassan, geb. Rademann allhier hat in threm im Veiciivex S bekannt gemachten Testamente ein (jeßt 60 M 70 betragendes) Stipendium gestiftet, s alljährlich einer „armen Jungfrau, wenn sie zur Che greifet und anderergestalt nit“, zugetheilt werden soll. Na den Bestimmungen der Stifterin haben auf den Genuß dieses, alljährlid zu Michaelis zur Austheilung zu bring dea Stipe ndium vorz ps weise Anspruchb arme Jungfrauen aus den Ge \chlechtern zunächst 1) der Stifterin, dann 2) ihres Ehemannes Adam Pracht, nach diesen s Ghemannes Caspar Landsiedel und diesen folgend s s Ehemannes David La wenn aber Geschle{chtsverwandte Sc dürfen oder begehren würden, auch 5) „arme Bürgerstöchter keine Fremden“. s bis jeßt noch keine Bewerbung um den auf Michael E igen Jahres zu vergebenden Sti- Sens n-Betrag bei der unterzeibneten Kollatur- behörde eingegangen ist, so werden Diejenigen, welche darauf Anspru maden zu können glauben, mit dem a auSdrüdlichen - Hinweis darauf, daß nur solche, welche mnerbalb der Zeit von Michaelis 1875 bis dahin 1876 getraut worden sind, bei der Bewerbung kon- kurriren können, bierdur aufgefordert, sich dazu bis spätestens

5

Tan, : les nit be-

allhier und

den 10. November 1876 bei ihr zu melden, zugleich aber über die aus Obigem sich ergebenden Vorausseßungen ihrer Genuß- bere{tigung sih glaubwürdig auszuwe eisen. B den 14. Oktober 1876. Das Königliche Bezirksgericht.

[8614] Pet ch.

Redacteur: F. Prehm.

Verlag der Erpedition (Kessel). Druck: W.- Elsner.

Aufschrift

Hierzu Handels -Register- Beilage, - V Î

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen S Staats-Anzeiger. L Berlin, Freitag, den 20. Oktober G.

2 E E, M 248, S T u. Musterregistern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

r ungen in den Hand tas, Zeichen- u Defannbmahangen ges Tes Eh P ag 4) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschiff -Verbindung en mit transatlantischen Ländern

5) das Teleg rraphen - Verkehrsblatt.

Sn dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen

5 die Tarif - und Fahrplan - Veränderun gen der deutschen Eisenbahnen,

3) die Ue bersicht der Haupt - Eisenbahn «Verbindungen Berlins, _—————

[l v 0 en 8 sowie d [eß

Inhalt dieser Beilage, in :cicer auch die im $. 6 des Gesetzes über den Martens, n be M, Mas pr 10 AE E itel WModellen „Der I Januar 1876, vorg geschrieæœiuen ekanntmachungen ve ¿fentlit werden, erscheint au

V è

ut aet S ei gister für das Deutsche 9 e:

tral - H nte U LEt Jiste B N c e -- ir _das Biertel jahr. n 111 Ca s Verlag, [ir ni 3D hee Str af e 10 9, u. Ul beträ ¡I Ta BC U U 1€

n du r 8M, M e ‘aße 39, bez oa en werden. Fu sert oT 8 r S Ra I 0

erret an Mustern und

271)

Ver

¿Pop s nts Borna Behre. Inhaber: Joachim Hermann

j

| Oktober 16. i | Harten & Reese. Diese Firma, deren J! haber |

nd an deren Stelle _ Germ. E 1) Porzellanmaler Edmund Liebermann hier | T re. S Direktor,

S Tr L R I Registraturgchüls\e nbhard Gotts{hall

mla

e e end die Firma: H. Emmerich- -Schnorbus ateute. at de eld und reîVv. aub N - 9491 daselbf M ift heute

inifter î ü f ( \riftsmäß nmeldung einge- Prevfßen. Raa Minifterium für | auf Grund vors briftêmäf ßiger A g

O

: e schen, und das E if

tragen worden, da diese Firma erlo} s iee

Hande See G öffentliche tragen erselben geführte Handelsgeschäft mit allen hier als Beisiße! rbeiten. (

tr n N F G des N ere ing Aktiven und Passiv en vom 10. Oktober cr. ab, auf in De enth, Fu F ei E angrtecie Herren F- Edmund T die Ebefrau des bit sherig jen Firma-Inhabers, q bie ai paliches E, M. E Dreöden ist unter dem 14. dabier wobnend ide, in Gütern getrennte,-' nue Han- e S ü Patent delsbetriebe g rig ermächtigte Ehefrau He er auf cine automatis® Emmerich, Eve Snorbus, übertragen wc abgehende Dämpfe

diese z des besagten Han- den ift, und daß ! ur Fortseßung x ich- chnor- durch Zeicbnung dl Een delsgeichäfte: E. Emmerich-Schno Zusammenseßung un 11 ande1 êmm

Ar f us angenom! Anwendung befann ter esc escbrän N auf drei Jahre, von jenem 1 ; ag an gerechnet, und

Crefcld, Für den Umfang des preußischen Staats ertbeilt Toorden.

Braunschweig. 10. Oktober 1876. M taschinen- fabrikant Robert Pz illas, Brieg, Swlag- und Packmaschine für Würfelzueker, auf #1 unf Jahre.

Reuß j. L., 10. Oktober Ch. F. Pietshmann & Söhne in Berlin, ein neues Musikinstrument, genannt Seraphon, 9 Jahre.

Gustav Adolph Harten und Christian August Reese ist aufgehoben. Inhaber: Adolph Gustav Oktober 17. 5 Anton Sundfeld. Inhaber: Anton C Friedrich Emil Sundfeld. 4 “s E 0 (Veora Johr Graudenz. Jn unserem Firm nre: isier L A e C. E Julius Friederi Aug zut Q uerfeldt e Birma: D Albrecht jun. p he e » Rudolph | sind aus dem unker die ser Firma ge führten +4 delsniederla)jung des biesigen Kar manns uo [chäft auêgetreten, und wird dasselbe vordem bis» Albrecht get? I s Ptober 1876 ecigen Theilhaber Gan Das g unter unver- den O cbe (D. x ta For rigeset i i A öniglides Kr eiégericht. P gere - Lo. Diese eina bat an Gustav 1. Abtheilung. Albert Schaar Prokura erthei 7 L Gebrüder Grothusen. chSrbaber: Foiaun Jacob Grothufen und Claus Hermann Grothu}en. Hamburg. Das Handelsgericht.

waren, i

d K | A, G. Harten. und Knoop er 1876 «an sepumpe für dur E veisewasser in der achgewiesenen

Creseld. Bei Nr. 9482 des Handel8-Firmen- und resp. Nr. 790 des Prokuren- -Registers des Le En S hen al Anton Hoege O E In unser Firmenregi! ter i 5 of Ir AY Goeaen 2) - Z G B von S Ehefrau © ton VEeE als Firmeninha ria, geb. Bus, in Cre feld geführte Gewa, Ee der Kaufman i Sr j z : dem Cark An- C ria oc en dahier und die für dieselb: de als Ort der Nieder po f gen in Crefeld ertbeilte Prokura wurde auf Said E. vorschriftsmäßige Anmeldung am heutigen Tage ver- 115 Bezeichnung der Firma: Halber- | merkt, daß wegen Aufgabe des Geschäfts betriebe August Guse__ S E die B A die gedachte Firma und ad nes erloschen ist. zufolge Ve erfügung vom 11. Oktober 1876 am ? Af E “A 6. 4. Crefeld, d den T6 Oktober 187 12 G Oktober 1876 ein getragen. E Der Handel2g eribts-C Sekretär. Greifenberg 2 Pom. ., den 18, S ftober 1876. Enshoff. Königliches Kreiégerit. Abtheilung. E A E ) als Geschäftsführe der Kaufmann Louis Greiz. Die Firma: Gluth von hier, i f Bens Pfenning, hier 9) als Stellvertreter der Buchhalter Cark ist erlosche! 76 Heft von hier. Gros. 2 S ; Die Zeichnung für den Verein ge chieht dadur, Für dai i M: D ide Vorst and® ¿mitg lieder der Firma ihre

Greisfenbersz i. Pom. Bekanntmachung. ist unter Nr. 150

; Friedri Auguit Suje, Insterburg. Bekanntmachung.

jung: In unser Genossenschaftäregister it bei der Nr. 4 cingetragenen Genossenschaft Consum- u! und Sparverein Znsterburg zufolge heutiger Ver fügung C Col. 4 folgender Vermerk eingetragen:

e DET Generalv ersammlung vom 19. Au gust 1876 hat eine Revijion des Bereinéstatut s statt- efunden und es sind bis Ende 1878 in den

No E gewählt :

1

Die Handelskammern zu Cöln, stadt und Nürnberg baben fic für d \cidung der Pariser Ausstellung 1878 au jprochen.

. Handels - Register. Bekanntmachung: S Göntaret bestandene 1

s dem Königreich

Die Handelsreg istereinträge aus Sas A dem Königreich Württemberg und dem “Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) u unter 9s ETE a Reuß-Plaui sches I D he Vorstandomitglid

: 9 j i e enregi Be m S & ch 5 M ry Wi B I 5A OY 17 S

Leipzi resp. Stuttgart und R die Dillenburs. In das Firmenr S Va vom gel, UNeNoTr, Alle Bekanntmachu ungen ergehen unter der Firma öffentlich S die beiden ersteren wo 7 gerichiSbez zirts Meilb UTJ ist zufolge BersUug 5 die g: und we erden durch die Infterburger Zeitung sowie teren monatlich. Heutigen zu Nr. 84 eingetragen worden, da durch den Bürger- und Bauernfreund veröffentlicht.

-4L Z ÆW üunste T, In- —_ : S E nf Cs rogtiters Ah Altona. Bekanntmachung. Mittwe des Abraham Jeisel Weilmi 5 Firma Guhrau. 2 ait Nr. 83 unseres Firmenreg lers Justerburg, | den 14. 3 Oktober 1876. F Ba! folge * Verfügung von 17. Königliches Kreisgericht. Abtheilung.

Meilmü nster unter der D t beberin des zu YÆeilmu s biefg a bis ndelsge\cchäfts, “hren eingetragene ( : s bei der unter Nr. 451 des Gesel OE Abraham Jessel geführten Handelëg G. Seibt i i - Attrdde nen Zweigniederlassung der „Feuer- e e N , In das biesige Genossenschaftsregister ist am heu-

Wohnort sowie den Ort der Niederlaßtung von i sicherungs- «Gesellschaft „Svea“ eingetragen WDTDeN: ist „dur E auf die nunmehrige alleinige gen Tage ad 7, betreffend den Rohstoff- und

Tei eilmünster nach Meilen verle Sr d M, Zor o AQ; e Seib b ck1- Li 1c nte 5 Qr 8c J eaanae U auf Sie neue Nu er i tbe e O Don, in Firma G. Eichhoff co. König ic es K j aganc en UNnD Lu E. orf 1 Theodor Gibhoff r 73 ertheilte, interm 6. Juli Abtheilung 1 | rieben worden. Ein getragen zufolge : Verfügung Sparcassenverein der Schuhmacher für Kiel zu U publizirte 2 Slinactt ist dur Bestellung Mein ck. | vom Oktober 1876 am 14. destelben F und C (eingetragene Genossenschaft) VULV LILL i Voll a D i l nderet E aGuigien erloschen. S D unseres O T 180 eingetragen : eg g » Ofto ber 1876, Eisfeld. Unter Nr. 2%, Blatt 50 unjere! Guhrau, den 14. Dftode Zufolge Beschlusses er a . Septen tinibee 1876 sind die auêgetretenen Vorstandsmitglieder 1115

reisgeriht. Abtheilung I, delSre: zisters ist auf Anmeldung v ® | Königliches Kreis gericht. I. Abtheilung. Vorsitz ender Claus Biel 1 und

n Mor. die Firma: SORARE in Hagen. Handelsregister a E E Aiioe Civeed D) Ì Kassirer O ann Friedri eodor B, M Königlichen Kreisgerichts M Agen als folde wiedergewählt, währ rend an Stelle

; G aa ini A A uan O u Haaen des abgetretenen itellvertretenden Vorsitteenden ie dem Kaufmann August aan e e Peter Lrievrich I ne die Firma Ven Les L fh Ti G M re i Heinri Hermann ce d Miedeckte, und an É ARO LE E LEIQUAS 0h Ee Stelle des abgetretene Scbriftführers Carl Friedri Will der Scbübmaächermweiiler Diedrich Christian Bartsch in Kiel neu erwählt worden

Darkehmen, Die am biefigen Orte Grajebky“ ist erloschen. Darkchmen, den 14. Oktober 1876. Königliches Kreisgericht. I Abtheilung. 2 M

Mis. ist heute [schafts registers eins

s des Verwaltungsr aths vom statutenmäßig

Bekanntmachung. nregister ist Nr. 4432 die Firma deren I! 1h ab Adolf Stübel / | "Kaufman Franz der Kaufmann Adolf n Cisfeld.“ I j

S5 ) «orp s V getragen worden. : 1 A p E N L Pr

Breslau. _

In unser Firme “Lehmann

C Srobbutabrit- Geschäft.) R

i e A - Mie ung. ofurenregister Nr. 164 erfolgt. L L141. 4 L L, S ——— s anntmachung. F

: gister ist zufolge ina N om 1 Oftober 1876 ist in | Magen. Handelsregister s She

eingetragen : e Gesellschafts register unter Nr. 5 des Königlichen Kreisgeri its zu gen, QL, ben 14. Oftober 1876. : Kaufleute Robert Abraham und Einge cetragen am 27. Aug! ift 1876. E

ler Vie Ge Nr. 443 des Firmenregisters : Königliches Kreis sgericht. Die Firma A. Fuhrmann zu Hagen und als |

deren Inbaber der Kaufmann August Fuhrmann | Kiel. Bekanntmachung.

hierselbst. In O hiesige Firmenregister ist age eingetragen : E : Hagen. Handelsregister ehn sub Nr. 1109 die Firma P. Bumanu (Getreide-, des Königlihhen O ne T6 : Holz- und Kohlenhandlung) und als deren In- Eingetragen am_2l gber uy if Firma baber der Kaufmann Peter Bumann in Olden- Unter Nr. 444 des Firmenregisters ist die 8 bea.

I. Th. Broich zu Haspe Lo 4s MeTeN Znhaher Kiel, den 15. Oktober 1876.

: “po Abtheilung I S - | eing ß die l ä s A. Herzfeldt ist er- | Otio Kleppien von hier hierorts eine ofene Han-

¿gesellschaft unter der Firma:

Oftober 1876. i: Abraham und Kleppieun s L - am cuitgen

tadtgeriMI.

Oktobk D rk 1876.

den 11. Flatow, s 1. Abtheilu:

Coblenz. ¡ Koni C glid es Kreis gerid D.

3 Han gister des 8 L heute unter Nr. 68 cinget gen worden Flensburg. Bekanntmachung.

Lar A h - n d 9 olaet o Hande Saetellid unte ‘ver Firma T5 U, I R n unterem Fir1 nenreg ister und heu c folge 10€

VULILU B Ao Z - Gen . L S ckite t Cre uznab, welche Fintragungen bewirft word : A Bd eodor Broich da]elbs O mit Ee A Di d Ei nl ragungen Nr. 1150 ist cir 1geTragen EL Kaufma1 in oann » P elbs l Kon ig iches Kreisgerict.

Die Gefe ast Firmc „Erich Lorenzen. zu E und als eingetragen O E s E L 1 N : N as Inhaber der Kaufma Frid) LOrenze! Ra S srcaiîer Lyek. Na chstehende B, Unter Nr. 1151 ist eingetragen a: | Magen, andels Tia u Hagen Bekanntmachung : ¿n Boysen Schmidt“ zu Flenéburg ? des Königlichen T 1876, ° In dem hiesigen Firmenregister ist die unter Nr. deren Fnha ber der Kaufmann Peter Hop _ Sn gera Albert am “po Berab c S oil 93 eing etragene Firma: „L Grhgu 1tsch“ zu hd Gie Iöittme vert Bo “Did ° 4 E S N c; R G ( A 187 Smidt dase E Kämper hier, y hat für die unter Nr. 437 des Fir- gelös cht, zu e Sktob a B7 “W3 13. Oktober 1876. Dest Noi. menregisters eing etrage! ne Firma Albert von Berg M U ia 8 K bar riht. Abtheilung I Destillation, Wittwe der unv erehelichten Marie Kamp E hier - pet N E r E S L Uns r N %1 des Pr trene« | wird 4 fund (12 110 Bc Ac L 4 Seddersen zu | Prokura ertheilt, was unter Nr. UT 2ER ¿zu “Nr. 143 di D C. ö y E tershrift ausgeser tigt. Flensburg, j registers eingetrag en ist. —— Lyck, den 13. Oktober 1876 “Siaeciät- Andrea.

Abtheilung

sind: E Jarl Joett: ine ì ¡dlung betreibend,

eine Gerb erei andlung be! ‘Uer zu Mülheim an Ruhr, jeßt zu Creuznah wohn- j be. E er o baft, und es ist jeder von ibnen bere ehtigt, die Ge- sellschaft zu vertreten und dur die Un itersrift der 14 f} Lir V Lt

Firma zu verpflichten e Coblenz, den 16. Oftober 150. S0 D er Handelsgerichts- Sekretär.

E aemgen.

Bekanntmachung. i vis ul In unser Firmenre gister ist unter E L Firma Oscar Eisclen in Bes g ne nd als e fe L 4 ber derselben der Kaufmann (duar Bea in Coeslin zu folge Verfügung vom 12. Oktober 1876 4 S eingetragen worden. _ : : S Coeslin, det n 12: Tri tober 187 16 b T 1a Gotha. He err Morit (I zoldf hmid d E i 0 E Königliche 23 Kreis gericht. . Abtheilung, der Firma „Gebr. Ge e  hier E E J D Id (Yo D? mtd e L g Crefeld. 3wishen den zu Gre feld WON hnenden Eee bee D een K ifleiten; Shlosserei-Inhabe rcn Iohann H einri “Sol 2.8 ift um He tigen E Weber und Emil Noß ist unterm L März E eine S Das Handelt ed ister n getrage offene Handelsge sellschaft mit dem Site in Crefeld Gotha, den reo tober 1876. und unter der Firma Weber & Noß P Ee Derzogtitd Zei Ä téatecit die se Gesellschaft auf vor) S X Ziegler. den, und wurde dieje Ge E F afi B ligten am heutigen B r Betheilig mäßige Anmeldung de Ten oll hafts-Re- Tage sub Nr. 1125 des Hande

gisters hiesigen Königlichen Handelsg gerichtes einge- tragen.

den 16. Oktober 1876. Crefeld, Der Handelsgerichte- Sekretär.

Enshoff.

A e „T; Bei Nr. 2218 des Handels-Firmen- igen Königlichen Handelsgeri htes,

Coecslin, - e u Großen- , den 18 E in E de Me O SEN : Hamburg. Eintragungen Königliches Abtheilung. abs in das Handelsregister. 1876. Oktober 14. Diese Firma hat an Eduard Boy (junr.) Sa R ertheilt. E Rohloff & Hempell. Diese Firma, deren Inha- r ber Heinri Georg Ludwig Robloff und Otto Gottlieb Andreas Aug ust Hempell waren, ift auf- nter Folium 667 „E _ Lia. G. Rohloff. Inhaber: O. Io. 2 Otto Hempell. Inhaber: August Hempell. Gustav Gleuwiß & Co.

ristian ) 1 leben von Wilbelm, richtige Johann Gh a 7 Duis Vora dent is S Friedri Wilhelm Sine wird das Geschäft

Ge- von dem bisherigen Theilhaber Friedri Eduard Gustav Ludwig Gleuwiß unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Mund & Fester. Inhaber: Heinrich Anton Adolph Edmund Mund, Heinrich Dettmer Fester und Charles Guillaume Jules Fester.

Flensburg , den 16. Oktober I 4 Ge Snigliches Kreiêgerì it. I. Abtbeilung. &

Warienburs-. Bekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist fügung von heute bei der Firma: Vorschußverein zu Christburg , Genoffenschaft in Colonve 4 eingetragen worden, daß der fr rühere Direktor des Vereins, Rentier Franz Mekelburg, am 14. Juli 1875 gestorben, auf Grund des Bes \{luses der Ge eneralversammlung vom 4. Mai 1875 der Rentier Rudolf Ludwig zu Christburg an seine

Stelle getreten ist. Marienburg, den E Oktober 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtbeilung.

Neidenburg. Paci In unser Firmenregister ist bei der Firma A, Fischer's WÆWwe. unter Nr. 98 6 „Bemerkungen“ eingetragen : s der Kaufmann Otto Fischer zu Soldau ift in

zufo lge Je V ch Cr

g e e

cingetragene

Heinrich Georg Ludwig Ç ¿geri Otto Gottlieb Andreas Handelsgericht. Otto e

N ch erfolgtem Ab-

E Nr. 3 des Genofsen/ [chafts registers find aus

Vorstand des Konsumvcreins, eingetragene

enschaft, hier au8gescbieden : : nofse haft, Straßenbau - D Distriktsverwalter Anton

Taubert von hier, a 9) der Landgerichté-Registrator Friedrich Rade-

feld von hier

Crefeld. l Registers des hie}