1876 / 249 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

Inserate für den Deuischen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Köuigliche Expedition

des Dentszeu Rei<s-Auzeigers und Söniglich Preußishen Staats-Anzeigers: Berlin, s. ®. Wilhelu-Straße Nr. 32.

4

Beffeutlicher Ameiger.

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. | 5, Indaustrielle Etablissements, Fabriken und 2, Subhastationen, Ausgebote, Vorladungen Grosshandel. u. dergl. 6, Verschiedene Bekanntmachungen. 3, Verkäufe, Verpachtungen, Sabmissionen etc, | 7, Literarische Anzeigen, 8. In der Börsen-

4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | Theater-Anzeigen. beilage.

\llgemeiner Submissions-ÄnZCiger, l! ree

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

S569 D M Mt L L MELE [18°] Königliche Militär-Eifenbahn.

Die Lieferung des Bedarfs an Kohlcn, Schmier- und Putmaterialien für das Jahr 1877 soll an den Mindestfordernden vergeben werden; die Lieferung8- Bedingungen liegen im Bureau der Betriebs- Abtheilung der Militär - Eisenbahn, Schöneberg (Militärbahnhof) aus, daselbst sind auch die Offerten getrennt für Kohlen und Schmier- 2c. Material mit der entsprechenden Aufschrift: „Sub- mission auf Kohlen“ :c. bis zum 15. Novem- ber cr., Vormittags 19 Uhr, einzureichen. Offerten, welche den vorstehenden Bedingungen nicht entsprechen und solche, die nicht frankirt find, werden nicht angenommen.

Sectzöneberg, den 15. Oktober 1876.

Is Betanntmachung,

Die in den Hauptwerkstätten der Königlichen Ostbahn in Berlin, Bromberg, Dirschau und Kö- nigsberg angesammelten Metallabgänge und sfonsti- gen alten Materialien, nämlich:

Radreifen, Schmiedeeisen, Gußeisen, Gußstahl,

Schienen, Gummi 2c., sollen im Wege der öffentlichen Submission nah Gewicht 2c. verkauft werden.

Die hierauf bezüglihen Bedingungen nebft spe- zieller Nachweisung sämmtlicher zum Verkauf gestellten alten Materialien 2c. werden jedem Kauflusftigen auf portofreie Requisition unfrankirt übersandt wer- den. Die Bedingungen sind außerdem in den Bü- reaus der obengenannten Hauptwerkstätten und in den Stationsbüreaus der Königlichen Ostbahn zu Berlin, Frankfurt a. O., Landsberg, Kreuz, Schneide- mühl, Konitz, Dirschau, Danzig Lege-Thor, Terespol, Warlubien, Marienburg, Elbing, Insterburg, Gum- binnen, Thorn und Osterode zur Einsicht ausgelegt.

Der Submissionstermin ift hierzu auf:

Donuerstag, den 2. November 1876, Vormittags 11 Uhr, in dem unterzeichneten Büreau angeseßt.

Die na<h Maßgabe der Submissionsbedingungen außzufertigenden Offerten sind portofrei und ver- siegelt mit der Aufschrift: ;

„Sfferte auf Aukauf vou Materialien- Avgängen“ an das unterzeichnete Büreau in Bromberg (Bahn- hof) zu übersenden.

Die Eröffnung der Offerten erfolgt zur bezeich- neten Terminsstunde in Gegenwart der etwa er- schienenen Submittenten.

Bromberg, den 5. Oktober 1876. Cto. 173/10)

Königliche Direktion der Ostbahn. Maschinentechnis<hes Bürcau.

[8579] ; L Main-Weser-Bahu und h wee 1 a Hrssische Nordbahu.

Behufs Lieferung der pro 1877 erforderlichen Ma- terialien ist vffentliher Submissionstermin auf Dienstag, den 7. November d. J.,, Morgens 9 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten festgeseßt.

Zur Submission kommen: ;

Nachweisung E.

Radreifen, Siederohre, Rohre zu Gas- und Wasser- leitungen.

Nachweisung Ax.

Schumiede-Eisen, Bleche, Draht, Metallgußwaaren und besondere Metalle, Werkzeuge, Geräthe und Kurzwaaren, Feilenhauerarbeiten, Farben, Chemis- falien, Droguen, Oele, Fett-, Gummis-, Leder-, Sei- ler-, Polster-, Posamentier-, Bürsten-, Töpfer-, Glas- und Holzwaaren, Manufakte, Brennmaterialen, Strohseil, Talkliederung, Pappe, Schmirgelleinen, Filzscheiben 2c., sowie Werkhölzer.

Nachweisung 1x, Bureau-Bedurfnisse.

Schreib- und Zeichnenmaterialien, Drucksachen 2c.

Die Lieferungsbedingungen sind für jede der drei Nachweisungen 1., 11, [i1, zum Preife’ von je 1 M. auf Anforderung mit genauer Angabe der verlang- tcn Nachweisung vom Unterzeichneten zu beziehen.

Der Betrag dafür darf niht in Stempel- oder Wechfelmarken eingesandt werden.

Es liegen die Lieferungsbedingungen auch bei der Werkstätte-Materialien-Verwaltung zu Cassel und den Vorständen der Werkstätten zu Frankfurt a./M. und Gießen zur Einsicht auf.

Caffel, am 10. Oktober 1876.

Der Königliche Ober-Maschinenmeistier. Büte. (a Cto, 150/10.)

26 _- á z [8162] Scwefel-Aukausf.

Das unterzeichnete Artillerie-Depot beabsichtigt

20,000 K. Stangenschwefel im Wege der öffentlihen Submission anzukaufen und hat dazu Termin auf Donnerstag, den 26. Oktober 1876, Vormittags 9 Uhr, in seinem Bureau, Weidenbach Nr. 4, anberaumt.

Die hierauf Reflektirenden werden ersucht, ihre Offerten, pro 50 K. lautend, und mit der Auf- chrift „Submission auf Stangeuschwefel“ ver- ben: bis zu obigem Termine versiegelt und porto- frei hierher einzureichen. S

Die Bedingungen liegen im diesseitigen Bureau zur Einsicht auf resp. können gegen Einsendung von 75 5 in Abschrift franko bezogen werden.

Cólu, den 4. Oktober 1876.

Artillerie-Depot,

u. s. w. ven öffentlichen Papieren. | 9, Familien-Nachrichten,

E E S =— N

I, Jahrgang.

[181] | Industrielle Etablissentents, Fabriken und Sroßhandel.

" CRampignCcr-KFNnitaiio©n,

i _ prämfßirt Wien 1873, Trier 1874, Colmar 1875. EizsaÞon 1873, t! n. 2 % 37% 2: dr Rui T s 5 €a 53 von 1 Gr dE G C

Toflieferanten Sr. ! it des Königs von Preussgen, Zei an der TFEosel, per FI. incl. Kiste und Packung à M 1.59, 2,00, 2,50, 3,00. 12anme,

E i Sra E E L E Ap e L P

PeSCrmäaSSi

Frisfer & Rossmann's

Famillen-Nähmasgchinen

seit vielen Jahren bewährt, in mehr als

ad

100,090 Stück

im Gebrauch, sind, mit den neuesten und praktis{sten Verbesserungen versehen, die be- liebtesten für den Hausgebrauh, fowie für gewerbliche Zwecke, bei größter Geräuschlosig- keit arbeiten sie glei<h {ön in l[eichten und starken Stoffen, vom feinsten Mull bis zum

dicksten Double. D N Trotz der regelmäßigen Hinweise auf die =<D Merkzeichen für die Aechtheit der Früster «& : Rossmann Maschine den Abdrut der vollen Firma nebst gerichtlih deponirter Fabrikmarke auf der Decplatte und das F & R im Gestell, sind in neuerer Zeit angestrengte Versuche zu Täu- {ungen dur< andere Fabrikate gemacht worden; es wird deshalb jeßt jeder Maschine außerdem ein

Ursprungs=- ZCUUgniss

der Fabrik beigegeben, ohme ein solches ist keine Maschine ächt

Der \cither {on anerkannt billige Preis für die Wrister & Rossmanm Näh- maschine ist vom 1. Juni ab um ein Bedeutendes weiter ermässigt und werden außer-

dem bei Baarzahlung 10°%/, Rabatt vergütet. Verkäufe auf Abzahlung ohne Preiserhöhung. Garantie wird geleistet, Unterricht frei, Verpackung nicht bere<net, Preislisten und Nähproben gratis. | [8299] Verkaufslokal für Bailin : W., LelpziIgerst ‘asse 112, Ecke der Mauerétrasse. : 2, Verkaufslokal: C, Alexanderstr. 65, am Alexanderpla8ß.

Die Fabrik errichtet in jeder Stadt von Bedeutung ein Depot und wollen si<h Reflektanten von

Pläßen, die no<h unbeseßt, die h t Ca T E C M E E E Li E D E V S ai A E T E28 Königliche Regierung, Abthei- v. Brauchit s.

S L

T E Ep

A

P

S Sein

52

E irte E

Pheinische Röhren-Dampfkessel-Fabrik 5 | lung des Junern. 'A. Büttmer d& {e in Uerdingen a. Rh, baut als auz-schliessliche Specialität F Poot’sche unexplodirbare, kohlen- g ' s: arende Hochdruck - Dampfkessel, wesent- Die Stelle des Bürgermeisters in unserer Stadt | lich vertesserte Construction. Gesetzlich in ist erledigt und soll neu beseßt werden. Das Ge- j bewohnten Räumen |

[8625] Bürgermeisterstelle.

e Ns

aufstellbar, Patente in halt ift auf 6000 4 festgeseßt und soll eine Kün-

Preussen etc. Cto. 25/9.) (74131 digungsfrist von se<8 Monaten einem ctwaigen

E E I E E E E E RRELET R s Rüdtritte vorangehen. Bewerber, welche die Qua- lififaticon zum preußischen Richteramte oder zur höheren Verwaltung erlangt und wo mögli< in

fommunaler Thätigkeit fich bewährt haben, wollen

stettin ist dur< den Tod ihres Inhabers erledigt. | ihre Meldungen unter Beifügung ihrer Zeugnisse

Oualificirte Medizinalpersonen werden hierdurch bis zum 1. Dezember cr. bei unserem Vorsteher

aufgefordert, sich innerhalb 6 Wochen unter Ein- | Dr. Hamdorff einreichen.

reichung ihrer Atteste und einer Darstellung ihres Guben, den 17. Oktober 1876.

Lebenslaufs bei uns melden. Cöslin, den Die Stadtverordneten-Versammlung.

Siegrheinisher Bergwerks- und Hütten-Actien-Verein. [8634] Generalversammlung«.

Die zwanzigste ordentliche Generalversammlung der Actionaire des Siegrheinischen Bergwerk8-

uad Hütten-Actien-Vereins wird L s ; Samstag, den 11. November d. I, Nachmittags $5 Uhr,

im Geschäftslokale des A. Schaasshauseuschen Bank-Vereins in Cöln

N E

Verschiedene Bekanntmachungen. Die Kreiswundarztstelle des Kreiscs Neu-

stattfinden. es Unter Hinweisung auf die £8. 27 bis incl. 36 unserer Gesellschafts-Statuten laden wir die dazu berechtigten Actionaire ein, an dieser Generalversammlung Theil zu nehmen, indem wir zugleich bemerkea, daß na< Maßgabe des $. 27 der Statuten am Freitag, den 10. November c., Nachmittags von 3 bis 6 Uhr, die Eintrittskarten und Stimmzettel gegen Vorzeigung der Actien oder einer genügend erscheinenden Bescheinigung über deren Besiß in dem vorerwähnten Lokale in Empfang genommen werden Tönnen. Tagesordnung. : Bericht des Aufsichtsrathes über die Lage des Geschäftes im Allgemeinen sowie über die JFahresre<hnung und Bilanz; Bericht des General-Directors über das abgelaufene Geschäftsjahr ; Bericht der Revisions-Commission; Antrag auf Decharge-Ertheilung ; Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths ; Wahl einer Commission zur Prüfung der Bilanz pro 1876/77 ; Zwölfte planmäßige Verloosung der 1877 rüdzahlbaren Obligationen. Friedri<-Wilhelmshütte, den 18. Oftober 1876. Der Nufsichtsrath. T T I E E R E L: Es DE i e E LZA

E E E E EERI A E Li R C Lo

Unser soeben erschienenes

Zeitungs-Verzeicniß

nebst

Susertionsds-Savrif,

welches von allen hervorragenden Journalen sehr günstig beurtheilt ist, verabreichen wir allen Jn- f ferenten gratis; wir bitten, dasselbe gefl. von uns verlangen zu wollen. n

Ceuntral-ANAnnoncen-:Zureau der Deutschen Zeitungen, H Actien-Gesellschaft zu Nr 45 d

W., Mohreustraße Nr.

E E A E T M

Inserate nehmen an: das Central - Annoncen- Burcau der deuts<hen Zeitungen zu Berlin Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-(*xpeditionen des eeFuvalidendank“/, Nudolf Mossc, HSaasenstein & Vaogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Vüttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren UAnuonceu-Bureaus.

Sun

„Erscheint in Stuttgart, 3mal wöchentlich. Derselbe enthält zuver- lässig alle Submissionsausschreiben jeglichen Gewerbes in äußerst be- quemer <ronuologis< und brauncheuwcise geordneter Uebersicht. Abonnementspreis 43 Æ#. pro Quartal incl. der Submissionsberichte durch jede Pojtanstalt zu beziehen.

Inserate 25 - pro Zeile. 8618] Bcfanutmachung. e

Von den stiftsberc<ztigten Ständen der Königl, Preuß. Oberlausiß wird auf dem nächsten dies- seitigen Kommunal-Landtage ein von Zicglers<hes Stifts-Stipendium für Fräuleins von altem Adel verliehen.

Die Gesuche um dasselle sind zur Vermeidung der Nichtberücksichtigung bis zum 1. Dezember d. J. bei dem Unterzeichneten einzureichen, und müssen folgende Beweisstücke beigefügt sein: das Geburts- zeugniß zum Nachweise des zurüc>gelegten zwölften Lebensjahres; ein Attest des evangelischen Geist- lichen des Wohnorts darüber, daß die Bewerberin der evangelischen Konfession angehört, ferner zum Nachweise, daß dieselbe von altem Adel ist, d. h. daß sie entweder 16 Ahnen je 8 von väterlicher und mütterlicher Seite hat, oder väterlicher Seits durch eine ununterbrochene Reihe ehelicher Geburten von einem bereits im Jahre 1667 zum deutschen Adel gerechneten oder ebenso väterlicher Seiis8 von einem Borfahren direkt und ehelih abstammt, welcher in der Oberlausitz als stiftsbere{tigt anerkannt worden ist, eine Stammtafel oder ein Stammbaum (Ahnentafel) oder ein auf den erforderlichen Stamm- baum gestüttes Attest über Abstammung von _ einem solchen stistsberc<tigten Vorfahren (wel<he Schrift- stü>ke der Beglaubigung dur< zwei Bekannte, dem alten Adel im obigen Sinne angehörige Kavaliere bedürfen); von 2 dergleichen Kavalieren auf Pflicht und Gewissen auszustellende Zeugnisse über den Grad der Bedürftigkeit und die Unbescholtenheit der Bewerbcrin ein, in gleicher Art zu beglaubigen- der Ausweis über die den Vorzug vor allen anderen Bewerberinnen begründende Verwandtschaft mit dem Stifter Joachim von Ziegler- und Klipphausen bis zum achten Grade canonis<her Komputation inkl, sofern hierauf rekurrirt wird, und endlich, im Falle des Nichtvorhandenseins einer fsol<hen Verwandt- haft, ein Nachweis darüber, daß der Bewerberin Vater oder väterliche Vorfahren mit einem fom- munallandtagsfähigen Rittergute in der Oberlausiß ansässig sind oder gewesen. i:

Görlis, den 18. Ofttober 1876.

Der Landeshauptmann und Lantesälteste des Markgrafthums Oberlausiß Preuß. Antheils. von Scrdeuwitz,

Deutsche Feuer-Versicherungs-Aktien- [8624] Gesellschaft.

Auf Grund der 88. 44, 46 und 61 unseres Sta- tuts bringen wir hiermit zur öffentlihen Kenntniß, daß wir na< dem erfolgten Ableben des bisherigen Direktors, Herrn A. Schmidt, den bisherigen Stell- vertreter des Direktors,

Herrn Friedrich August Bernhard Küster,

zum Direïtor, und den langjährigen ersten Veamten unserer Ge- sellschaft, Herrn Ludwig Richard Feovor Berit, zum Stellvertreter des Direktors unserer Gesellschaft ernannt haben.

Berlin, den 20. Oktober 1866.

Der Verwaltungsrath. Kühnemaun. Friedberg.

" P aninos gegen leichte Zahlungsweise

bei coulanten Bedingungen in der Fabrik Th. Weidenslaufer, Dorotheenstraße 88. QSDPCCHDIEC:D CD02 S [8358] j Große E Bferde-Berloosung zu Brandenburg. Ziehung

am 38. d. M. Oect.

wo eil rra, + tine viersPaunige 109,000 Mark, 50 edle Bferde im Werth von 75,0090 Mark und 1000 sonstig werthvolle Gewinne. Loose à 3 Mark z beziehen durch

Ai Molling, Genecral-Debit in Haunover,

®

: @ 1

in Berlin durch Herrn Siegfried Brann, U. d. Linden 24, Herrn M. Fränkel, Roßstr. 7, Herrn I. Roscnberg, Alte Jakobstr. 66, Herrn Carl Hahn, Kommandantenstr. 30, Herrn Carl Heintze, U. d. Linden 67, und sämmtliche Verkaufsstellen.

. ; e S _—

OSGECRCOHEOIEIPCLCDECHED

a G@OEGOCIOLOCECEOICCHOSOODOS

3 @ ® G9

Zur Feld- und Wies endüngung halten wir f 1fere : 80] Pvpräparirten | Mali-Düngemittel J unter Garantie des Kali-Gehaltes und unter Controle der landwirthschaftlichen Versuchs- Stationen bestens empfohlen und versenden | auf Wunsch Spezial - Preiscourant mit Ft y Frachttarif, sowie Brochuren über Anwen- Sa Dung gratis und franko. <(@ 2214 9.) Vereinigte chemische Fabriken in Leopolvshall-Staßfurt.

D S ES

N

g 24D.

Fn dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den

1) Patente,

Ns a L

2) die Tarif - und Fahrplan - Veränderungen ns

3) die Uebersicht der Haupt- Eisenbah

gerichtlichen Bek:

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-An

Berlin, Sonmuabend, den 21.

CNEE Al u Ti ocl

Ba, ==

24 f I F

nachungen

L

der deutschen Eisenbahnen î j r

Ln è l, bindungen Berlins,

“.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher Modellen vom 11. Januar 1876, vorgeschriebenen Bekanntmachungen

Y SA e L “i P x G 4 Sentral-HaudelS

D) (T ontye n Aole V Das Central - Handels -

und Auslandes, sowie durh Carl Heymanns

Buchhandlungen, für Berlin au< dur die Erpedition: SV

Es S A A B I

Watente.

Königreich Sachscn. Auf 5 Jahre, 11. tember 1876, Richard Lüders, Görliß, fahren, die Scheerwolle zur Verbesserung der und anderer Wollengewebe zu verwerthen; 13. tember, Karl Wilhelm Hunolt, Chemniß, Verbesserungen an Spulmaschinen; 13. September, F, H. F. Prillwiß, Berlin, für Hrn. Justin Marchal und die Gesellshaft Pierron u. De- hai tre, Paris, Verfahren, zum zweiten Male ge- färbten seidenen Geweben aller Art, im Ganzen oder in Stücken, die Biegsamkeit nah der Färbung wieder zu geben.

(S. Anzeigen am Schluß.)

Zandels - Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich SaHsen. dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrif

Stuttgart und Darmstadt ver-

Leipzig resp. Si Î Dar ) öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die letz- teren monatlich.

Mer Zins Haudvelsregister / des Königlichen Stadtgericits 1u Derlin. Zufolge Verfügung vom 18. Oftober 1876 sin

am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma:

A. & S. Simon j

(Handel mit Posamentier- und Baumwollenwaaren)

am 1. Oktober 1376 begründeten Handel ¿gesellschaft (jetziges Geschäftêlokal: Rosenthalersiraße 54)

sind die Kaufleute : 1) Adolph Simon, 9) Salli Simon, Beide zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5878 eingetragen worden.

d

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Sretseimer & Goebel (Bautischlerei)

am 12. Oktober 1876 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäftslokal :- Landsbergerstraße 25/26) find ; L : h 1) der Baumeister Eduard Krets{<mer,

9) der Tischlermeister Ludwig Goebel,

Beide zu Berlin.

Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5879 eingetragen worden.

Fn unser Gesellschaftsregister , woselbst unter Nr. 5413 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: A, Waltjen & AKNütrlcr vermerkt f\teht, ist eingetragen : | Die Gesellschaft 1st dur gegenseitige Ueberein-

funft aufgelöst. Der Kaufmann Carl Emil Müller set das Handelsgeschäft unker der Firma C. Müller fort. Vergleiche Nr. 9679

des Firmenregisters. _ i - Demnächst ist in unjer Firmenregister

Nr. 9675 die Firma:

C. Müller 5 S und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Emil

V Müller hier eingetragen worden.

unter

Fn unser Firmenregister sind: E E Hn Nr. 9676 die Firma: Lüder & Leidlo}f Zia<hf. und als deren Inhaber der Kausf- mann Paul Alerander Sommer hier (jetziges Geschäftslokal: Krausenstraße 62), unter Nr. 9677 die Firma: Charlottenburger Mörtelwerk T. Milczewski E und als deren Inhaber der Baumeister Theodor Milczewski hier (jeßiges Geschäfts- lokal: Dorotheenstraße 23) eingetragen worden.

Gelöscht find: E Firmenregister Nr. 7973 5 : die Firma: Apotheker L. Emmerih. Prokurenregister Nr. 9911 . S die Prokura des Eugen Dic>khoff für die Firma Paul Tormann.

Zufolge Verfügung vom 19. Oktober 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregilier, woselbst unter Nr. 5876 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Meyn & Co. vermerkt fteht, ist eingetragen : s Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- cinkunft aufgelöst. Der Kausmann Robert Meyn seßt das Handelsgeschäft unker unver- änderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9678 des Irm envegtt A E Demnächst ist in unfer Firmenregijter unter Nr. 9678 dic Firma: G Meyn & Co. und als deren Inhaber der Kaufmann “Meyn hier, eingetragen worden.

Nobert

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 120 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Jsraecl Marcus Soyne

E: 2A L R E R B A2 F adi T ch Eri : T A inc? ir L

au< die im $8. 6 des Ge veröffcntlich

E

t e o E, zier sur das VeutiMe

gegenseitige Ueber- Kaufmann Gustav lêéges<äft unter un- fort. Vergleiche Nr. 9679

n unser Firmenregister unter Nr.

rv 1s 5 . Sghtte

E A e. C4 V1 T9 HT 154 N KRaufsmann Wuilav

A y Matheus

und Kommisitons8ge]<a1t) ver der Kausmann Sie

r e Le R rort il Urger1iraß: L

iber Eintragungen und Löschungen in den Han

en Markenst r\cheint au in

4 u , f

K 2M S S R I E I I AE It: A I E L D At A A T

5. Scizmidt. L DA4SD

Königliches Stadtgericht. I, Abtbeilung für Ctwilfachen. Breslau SBefanittntactu!

Jn unser Firmenregi]ter Ul r. 4

» 2 K e ¿e Ligueuvr - Fabrif

j _G. Jacob *) und als - deren Inhaber der Jacob hier, ingetrag

Breslan, den 2

Königliches C

Brestau. SBefauntmahuug. Fu unser Gesellschastöregister ist heute be 1309 der Firma: H, Et} j arnowanzer Glashütte

, zu Cz folgender Bermerk: n : : ie Zweigniederlassung in Breslau ist gin

Oftober 1876 ausgelöst worden.“

hier heute S - an, den Oftober 1876, iches ( tgericht. Abtheilung I.

ERrrestauu, ctanntmachung. Jn unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1367 die 1) dem Kaufmann Salomon Cohn, 9) dem Kaufmann Louis Basch, Beide hier, am 1. Oktober 1876 hier unter der Firma: S. Cohn & Basch errichtete offene Handelögesellschaft heut eingetragen worden. Breslan, den

, Königlich

7. Oktober 1876, Stadtgericht. Abtheilung I.

EBreslau. Bekanntmachung.

Fn unser Firmenregister i\t bei Nr. 4024 das Erlöschen der Firma G. Nie>e hier heute eingetragen worden.

Breslan, den 18. Oktober 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Bekannimachung. ster ist bei Nr. 3910 das Bachaus hier heute

ESrestanu, In unser Firmenregister

Erlöschen der Firma H.

eingetragen wordei1. Breslau, den 18. Oktober 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1

EBricez Bekanntmachung. 5 Die in unserem Firmenregister unter Nr. 207 ein-

eingetragene Firma: h Gotthard Hausen jun. zu Bricg

ist erloschen, was heute daselbst vermerkt worden 1st. Brieg, den 12. Oktober 1376.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Cassel. Nr. 70. Die unter der Firma Joh. Hothapfel & Co. in Frißlar bestandene Handels- gesellschaft hat sich seit dem 30. September 18/0 aufgelöst, hiermit ist die Firma und die dem Kauf- mann Fran: Kloe>ner zu Friblar ertheilte Prokura erlosden. Die Liquidation der Gesellschaft hat der seitherige Gesellschafter Johannes Hochapfel _in Cassel übernommen, laut Anzeige vom 17. DE toker 1876. Eingetragen am 18. Oktober 1876. S Nr. 1068. Der Kaufmann Johannes Hochapfel dahier betreibt unter der Firma :

vermerkt steht, ist eingetragen:

Joh, Hochapfel

LEZ R A D L

ÉBT G

Li 2 B I E A An r tin P 2E 4D

els», Zeichen- u. Musterregistern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

4) die Uebersicht der bestehenden Postdampfscifff -Verbindungen mit tranSatlantis<hen Ländern

5) das Telegraphen - Verkehrsblatt. vom 30. November 1 einem besonderen Blat

E

A Ét L E S

Das (5 +-y U -

\(2CRiCc beträgt

dahier, Frankfurterstraße I und Kommisjionsgeschäft, lung laut Anzeige vo

Eingetragen am 18.

Nr. 159. Der Kaufmann Johann Wilhel:

ea Pfort hat sein unter der Firma: Fn

7 L

betriebenes Frieda nach Esch- wege verlegt, la nzeige vom 11. Ottober 1876. Eingetragen Cassel, am 18. Oktober 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. G öobell. C612, Auf Anmcldung sist heute in das hiesige Handels- ( Prokuren-) Register bei Nr. 981 vermerft worden, daß die von dem in Cöln woh- nenden Kaufmann Ludwig Zervas für feine Han- delsniederlassung daselbft unter der Firma : „D. Zervas Söhne“ en in Cöln wohnenden Friedrich Wilhelm Schrei- ber, Oswald Hoeppe und Georg Beinert früher er- ilte Kollektivprokura erloschen ist.

Ferner ist in demselben Register unter Nr. 1230 heute die Eintragung erfolgt, daß, nachdem die obige Firma: „D. Zervas Söhne“ auf die neu erriótete Handelsgesellschaft „D. Zervas Söhne“ in Cöln übergegangen ist, leßtere den obengenannten Friedrich Wilhelm er, Oswald Hoeppe und Georg Beinert in der Art Kollektivprokura ertheilt hat, daß jedesmal zwei der Prokuristen die Firma der Gesellschaft per procara zeichnen müssen.

Cöln, den 16. Oktober 1876.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

l M Schreib l

S}

A

[s- (Gesellschafts-) Registers, woseibst 8gescllshaft unter der Firma: „Selvacz & Engels“ é in Mülheim am Rhein und als deren Gesel

Auf Anmeldung ist bei Nr. 1488 des hie-

esellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Wilhelm Selbach und August Engels vcrmerkt stehen, heute die Ein-

tragung erfolgt, daß die Gesellschast aufgelöst wor- den ist und daß die Liquidation derselben dur den biéherigen Mitgesellschafter Wilhelm Seïlbach unker der Firma: „Sclbach & Engels in Liquidation“

besorgt wird. i 5 Cöln, den 16. Oktober 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär.

Weber.

heute in das hiesige

C'hIlune l 3167 etn-

Handels- (Firmen-) getragen worden t Í mann Florian Habernicht, welcher daselbst eine Handelsniederlassung errichtet hat, als Inhaber der Firma :

„Florian Habernicht“. Cöln, den 16. Oktober 1876. _ : Der Handelsgerichts-Sekretär.

Cöln. Auf Anmeldung, daß das von dem zeik- lebens in Berlin wohnhaft gewesenen, nunmehr verstorbenen Kaufmanne Alexander Katsch in Cöln geführte Handelsgeschäft unter der Firma: „Alex. Katsch“

mit Einschluß dieser Firma auf dessen Wittw in Berlin wohnende Handelsfrau Caroline $ Antoinette Auguste, geborenen Zeller, übergegangen ist, ist Lektere, welche das Geschäft für ihre Nech- nung- unter der bisherigen Firma zu Cöln fortführt, als Inhaberin dieser Firma heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3168 einge- tragen und der Uebergang der Firma „Aler. Kats" bei Nr. 1744 desselben Registers vermerkt worden.

Ferner ist in dem Prokurenregister bei Nr. 496 das Erlöschen der von dem verstorbenen Kauf- manne Alerander Katsch für die obige Firma dem in Cöln wohnenden Iosevh Völker früher ertheil- ten Prokura vermerkt und sodann unter Nr. 1231 desselben Registers heute eingetragen worden, daß die

C

Wittwe Katsch für ihre Firma den genannten Z0o- seph Völker zum Prokuristen bestellt hat. Cöln, den 16. Oktober 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

Cöólm. Auf Anmeldung, daß die in Cöln woh- nende Inhaberin einer Weißwaarenhandlung Louise Z3öpffffel ihr daselbst geführtes Handelsgeschäft unter der Firma : „Louise Zöpffel“ E mit Einschluß dieser Firma am heutigen Lage an die in Cöln wohnenden Weißwaarenhändlerinnen : Bertha Wirth und Louise Wirth übertragen hat und daß Letztere das ihnen übertragene Geschäft vom beutigen Tage ab in Gesellschast unter der bis- herigen Firma: „Louise Zöpsfel“ zu Cöln fork- führen, ist diese Gesellschaft, welche zu vertreten eine jede der beiden Gesellshafterinnen die Befugniß- hat, heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) Ne- gister unter Nr. 1802 eingetragen und der Ueber- gang der Firma „Louise Zöpfffel“ guf die Gesfell- haft bei Nr. 3157 des Firmenregisters vermerkt worden. 2 Cöln, den 17. Oktober 1876. i Der Handelsgerichts-Sekretär.

Weber.

_

L

PYusteru und

erret an

Ta R B S R E Cam Az A P A Ei L A 12RD

| Cn. C S oles

| Handels-

A0 751 Ar A f A 2-H

eingetragen worden die HandeiSgelcu]

pte

Firma :

„Verlag des Allgemeinen Anzeigers

M 9 ps c Lo1ito Auf Anmeldung ist heut T TIT A +2 M 7 dds ((Beseli]lchaT7t8-) Ie ter Lees

land-Westfalen (Kölnische Handels-Zeitung) und Buchdru>erci von Z. B. Heimann & Zimmermaunu“, 45 . A 117 Di

in Göli

Gesellschaft zu vertreten. Cöln, den 17. Oktober n 6,

s U er Val

1876

Tant dit a. andelLgerIlS C (Lil. R or Hre

Freistaët. Befauntmaczung.

In unser Firmenregister ift

die Firma: W. Ullrich und

Bäckermeister August Wilhelm eingetragen worden. Freistadt, den 14. Oktober 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Litbececk. Eintragung in das Handel3regisier. WVerzekering fiaateschkagpnp; „V esta in Amsicrdam. Nachdem der hiesige K Bornhöfft, in Firma C. B tigen Tage angezeigt hatte, tens dieser Gesellschaft übertragene Agentur niederlege, ist dieselbe register gelöscht worden. Lübe, den 17. Ofttober 1876. 4 C2220 6) D

Poaen, Handelsregister. G8 t nact: 1) in unser Firmenregister : bei Nr. 1453 die hiesige Firma B. Chodziesen ist dur< Kaufvertrag mit allen Aktivis und Passivis auf die verwittwete Frau Katschke zu Posen übergegan des Firmenregisters ; unter Nr. 1690 die Firma B. Chodziesen, Ort der Niederlassung Posen, und als deren Jnha- berin die Kauffrau Wittwe Sara Katschke zu Posen; unter Nr. 1691 die Firma Gustav Hemp der Niederlassung Posen, und als dere: ber der Kaufmann Gustav Hempel in unser Prokurenregister bei Ir 8, daß die von dem K 1 Zaer fen zu Posen f Cho welche jekt im Firmenregister unter Nr. auf den Namen der Wittwe Sara Katschke eingetragen, dem Adolph Chodziesen zu Pofen ertheilte Prokura, nah wie vor bestehen bleibt;

D L

_—G

¿ufolge Verfügung vom 14. Oftober am 16. Okto- ber 1876. Posen, den 16. Oktober 1876. Königliches Kreisgericht

« B sasan. Befanntmachung.

Der Tuctlfabrikverein in Sagan, Eingcira- gene Genossenschaft, hat die ÏZ. 1 und 9 _des Statuts in der Generalversammlung vom 13. Sep- tember 1876 abgeändert, und ist darnach jeßt der Ge- genstand des Ünternehmens die Bearbeitung vorr Wolle und Tuch ausschließli<h für Rechnung der Vereinsmitglieder. E :

Eingetragen im Genossenschafksregister Pei Bib, 4 zufolge Verfügung vom 7. Oftober 1876.

Sagan, den 7. Oktober 13/6.

Königliches Kreisgericht.

x. Abtheilung. Cto. 174-10.)

SAgnns

Bekauntmachung.

Die unter Nr. 49 des Handelsregisters eingetra- gene Gesellschaft Gebriider Paul Kleinert hat die Firma der Gesellschaft in „Gebrüder Kleinert“ abgeändert, weshalb die Gesellschaft unter der frü- heren Nummer gelösht und unter Nr. 52 des Gesellschaftsregisters mit der jetzigen Firma, zufolge Verfügung vom heutigen Tage neu eingetragen ift.

Sagan, den 12. Oktober 1876,

Königliches Kreisgericht. j 1. Abtheilung. Cto. 175/10.)

Samter Bekanntmachung. / Es ift im Firmenregister unter Nr. 195 der Kauf- mann Joseph Krzyzankiewicz ans Wronke mit der Firma: J. Krzyzankicwicz und Wronke als Vrk der Niederlassung zufolge Verfügung vom 10. Vf- tober 1876 am 13. Oktober 1876 eingetragen worden. Samter, den 13. Oktober 1876. Königliches Kreisgerict. E

Santer, Bekanntmachung. :

Der Kaufmann Joseph Krzyzaukiewicz zu Wronke hat für seine Che mit Magdalena Szczy- glowska dur gerichtlichen Vertrag vom 16, Sev-

- 1D 2 uind des

fember 1876 die Gemeinschaft der Güter