1876 / 262 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ferdinaud Schulze eröffnete Konkurs ist dur erfolgte Schlußvertheilung der Masse beendet. Berlin, den 19. Oftober 1876. Königliches Stadtgericht. I. Abtbeilung für Civilszchen.

[9071] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Marmorwaarenfabrikanten Julius Carl Hint hierselbst ist zur Verhandlung und Beschluß- fassung über cinen Akkord Termin auf den 20. November 1876, Vormittags 10} Uhr, im Stadtgerihtsgektäude, Portal 111, 1 Treppe hoch, Zimmer Nr. 12, vor dem unterzeibneten Kom- mifsar anberaumt worden.

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß gesett, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkur®ê- gläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, no< ein Hypothekenre<t, Pfandre<ht oder anderes Absonderungêre<t in Anspru<h gencmmen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Affford berechtigen. Die Handlungsbücher des Ge- meins{huldners, die Bilanz nebst dem Inventar und der Generalbericht des Verwalters liegen im Kon- Tursbureau zur Einsicht offen.

Berlin, den 19. Oktober 1876.

Kößñigliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen. Der Kommissarius des Konkurses.

Roesftel, Stadtgerichts-Rath.

Der Kaufmann Herr Rosenbach hier ist in dem Konkurse über das Vermögen des Galantcrie- und Holzwaarenhändlers Theovor Christoph Edwin Lufka zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden. -

Berlin, den 26. Oktober 1876. [9072] Königliches Stadtgericht. Erste Civil-Abtheilung.

Zu dem Konkurse über das Vermögen des Manufakturwaarenhändlers Victor Ring hier hat der Justiz-Rath Wolff hier für den Kaufmann C. F. Ahnert zu Meerane in Sachsen nachträglich Wecbselforderungen von resp. 300 N, 300 4, 300 M und 315 4, zusammen von 1215 Æ angemeldet. Der Termin zur Prüfung diefer Forderungen ift auf den 14. November 1876, Bormittags 113 Uhr, im Stadtgerichtsgebäude, Portal 111, 1 Treppe hoch, Zimmer Nr. 12, vor dem unterzeihneten Kommiffar anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre For- derungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden.

Berlin, den 27. Oktober 1876. [9074]

Königliches Stadtgericht. Erste Abtheilung für Civilsachen. Der Kommissar des Konkurses. Bennee.

Zu dem Konkurse über das Vermögen des Holz- und Steinhändlers Gustav Adolph Lü- dede hierselbst hat der Kaufmann Herrmann Hoppe hier nacträgli< eine Forderung 30,000 4 nebft 59/0 Zinsen seit dem 1. Januar 1876, sowie 70 70 Kosten nachträglich angemeldet.

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den 21. November 1876, Vormittags 107 Uhr, im Stadtgerichtsgebäude, Portal IIL., 1 Treppe bo, Zimmer Nu. 12 vor dem unterzeichneten Kom- missar anberaumt, wovon die Gläubiger. wel ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden.

Berlin, den 31. Oktober 1876. [9089]

Königliches Stadtgericht. T. Abtheilung für Civilsachen. Der Kommissar des Konkurses. Humbert.

In dem Konkurse über das Vermögen des Hut- fabrifkanten Gustav Robert Grundmann zu Thorn werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht, bis zum 4. Dezember d. J. einschlicßlih bei uns \chriftli<h oder zu Pro- tokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemel- deten Forderungen, sowie na Befinden zur Be- stellung des definitiven Verwaltungspersonals auf

den 7. Dezember d. J., Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerihts-Rath Plehn, im Direktorialzimmer des Gerichtsgebäudes zu er- scheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird ge- eignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahren werden. Zugleich if no< eine zweite Frist zur Anmeldung bis zum 25. Januar k. J. Einschließlich festgeset, und zur Prüfung aller innerhalb derselben nah Ablauf der ersten Frist an- gemeldeten Forderungen Termin auf den 29. Ja- nuar f. J., Vormittags 11 Uhr, vor dem ge- nannten Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termine werden alle diejenigen Gläu- biger aufgefordert, wel<e ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen anmelden werden.

Wer seine Anmeldung s\{riftli< einreiht, hat eine Abschrift derselben und threr Anlagen beizu- fügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften, oder zur Praxis bei uns bere<tigten Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vorgeladen worden, nicht anfehten. Denjenigen, welchen es hier an Bekannt- schaft fehlt, werden die Rechtsanwalte, Justiz-Räthe Panke, Warda, Reichert, Schrage und Jacobson zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Thorn, den 25. Oktober 1876.

Königliches Kreisgericht. [8861] Erste Abtheilung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Cigarreufabrifanten und Handelsmannes Nathan, Firma: Nathan zu Lautenburg, werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen be- reits re<tshängig sein oder ni<t, mit dem dafür verlangten Borrecht

bis zum 25. November d. Js. cinschließli<h Vei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und

demnäcbst zur Prüfung der sämmtlihen innerhalb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen, #o- wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungépersonals auf

den 2. Dezember d. Js., Mittags 12 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Dr. Benke, im Verhandlungszimmer Nr. 2 des Gerichts- gebäudes zu erscheinen. [9090]

Nach Abbaltung dieses Termins wird geeigneten- falls mit der Verhandlung über den Afford ver- fahren werden.

Wer seine Anmeldung s{riftli< einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- fügen.

Feder Gläubiger, welcher niht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmel- meldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften, oder zur Praris bei uns be- re<tigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nit vor- geladen worden, nicht anfechten.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Goerigk und Kallen- ba< zu Sachwaltern vorgesclagen. :

Strasburg W./Pr., den 28. Oftober 1876.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

íIn dem Konkurse über das Vermögen d: Vorschußvercins zu Lautenburg ift zur An- meldung der Forderungen der Konkurégläubiger noch eine zweite Frist

bis zum 24. November cr. cinshließlih festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \criftli< oder zu Protokoll anzu- melden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 8. Oktober cr. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forkerungen ist auf

den 2. Dezember cr., Vormittags 117 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Gerichtsrath v? Wrese im Terminszimmer Nr. 3 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläu- biger aufgefordert, welche ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung {riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

äeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmel- dung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor- geladen worden, nit anfechten.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Goerigk und Kallenbah von hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Strasburg, den 23. Oktober 1876. [8871]

Königliches Kreisgericht. . Abtheilung.

[9078] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über den Nachlaß des Schneiders Johaun Wilhelm Wittenberg aus Culsow ist an Stelle des Justizrath Henkel der Rechtsanwalt Kutscher hierselb zum einstweiligen Verwalter der Masse bestellt worden.

Stolp, den 3. November 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[9073] Bckanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Jsracl Schwarz zu Schmiegel ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf den 16. November d. J., Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im hiesigen neuen Gerichtsgebäude anberaumt worden.

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Kon- fursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vor- recht, no< ein Hypothekenre<t, Pfandrecht oder an- deres Absfonderungsre<t in Anspru<h genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen.

Kosten, den 31. Oktober 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Der Konkurs-Kommifsar.

Qn 7s A Bekauntmächung.

úIn dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Hugo Zipp, in Firma: Philipp Zipp, ist der Kausmann Carl Michalo> hier, zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden.

Zugleich ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist

bis zum 30. November 1876 einschließlich festgeseßt worden. Die Gläubiger, welche ihre An- sprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufge- fordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \criftli<h oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 1, Oktober 1876 bis einschließli< der obigen An- meldefrist angemeldeten Forderungen ift

auf den 19. Dezember 1876, Vormittags i1 Uhr, vor dem Kommissarius, Stadtgerichts-Rath Eng- länder, im Terminszimmer Nr. 47, im il. Sto des Stadtgericht8gebäudes, anberaumt. Zum Er- cheinen in diesem Termine werden die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung s{riftli< -einreiht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- fügen.

Jeder Gläubiger, welcher ni<t in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsitz hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- zeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte ODehr, Zenker, Hesse und Geißler zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Breslau, den 28. Oktober 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

[9079] Konkurs-Eröfuung.

Königliches Kreisgericht zu Glatz, Abtbeilung Tk.,

den 3. November 1876, Mittags 12 Uhr.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Anna Rother, geb. Schneider, aus Walddorf ift der kaufmännuishe Konkurs im abgekürzten Ver- fahren eröffnet und der Tag der Zablungseinstellung

auf den 1. Oktober 1876 festgeseßt worden. L

l. Zum einftweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann D. Scholz zu Reinerz bestellt.

Die Gläubiger werden aufgefordert, in dem auf deùn 17. November 1876, Nachmittags 1 Uhr, vor dem Heern Kreisrihter Sa> in unserem Ter- minszimmer Nr. 16 des Gerichtsgebäudes anb» raumten Termine die Erklärungen über ihre Vor- {läge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

11, Alle Diejenigen, welbe an die Masse An- sprüche als Konkursgläubiger machen, werden hier- dur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 14. Dezember 1876 einschließli bei uns s\<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- halb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen, auf den 11. Januar 1877, Vormittags 107 Uhr, vor dem Herrn Kreisrichter Sa> in unserem Ter- minszimmer Nr. 16 des Gerichtsgebäudes zu er- scheinen.

Wer seine Anmeldung \{riftli< einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

gen.

Jeder Gläubiger, welcher ni<ht in unserem Amtsbezirke seinen Wcehnsiß hat, muß bei der An- meldung seiner Forderung einen zur Prozeßführung bei uns bere<tigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen , welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Recbtsanwalte Baetke, Hasak, Obert und Wittig zu Sachwaltern vorgesclagen.

111, Allen, welche von der Gemeinschuldnerin etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihr etwas ver- schulden, wird aufgegeben, Niemandem etwas zu verabfolgen oder zu geben, vielmehr ¡von dem Besitz der Gegenstände

bis zum 27. November 1876 cins<licßli< dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu madæn und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleibe- rechtigte Gläubiger der Gemeinschuldnerin haben von den in ihrem Besitze befindlichen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen.

[9077] Bekauntmacl;una,

In der Uhrmacher Ernst Meycrschen Kou- furssache von Leobschüß ist der Kaufmann Heinrich Rother zu Leobschüß zum definitiven Massênver- walter ernannt.

Leobschüß, den 30. Oktober 1876.

Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung. [2080] Konturs-Eröffnung und

Ediftalladung.

Nachdem einige Gläubiger des entwichenen Stadt- kämmerers Hermann Fleis<her in Einbe> am 24, d. M. den Konkurs , über dessen Vermögen be- antragt und solches die Vormünder über die Kinder des. letztern in Folge dessen den Gläubigern abge- treten haben, so wird damit der Kenkurs über das Vermögen des genannten Kämmerers Fleischer er- offnet und demselben, sowie seinen - ertretern das Verfügungsrecbt über sein Vermögen entzogen.

Zwangsvollstre>ungen sind sistirt, zum einstweili- gen Kurator ist der hiesige Notar Hermann Merkel bestellt und ein Güterverzeihniß aufgenommen.

Ihre Ansprücbe an die gedachte Konkursmasse und deren Vorzugsrechte haben die Gläubiger unter Vor- legung der dieselben begründenden Urkunden

Montag, den 4. Dezember cr., Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Gerichte anzumelden bei Meidung des Aus\{<lusses von der Konkursmaffe.

Den definitiven Kurator haben die Gläubiger in obigem Termine zu bestimmen und fich über die Verwaltung der Masse und den Gläubigeraus{chuß zu erklären.

Für den unwahrsceinlihen Fall, daß ein Arran- gement zu Stande kommen sollte, werden die ein- fachen chirographarischen Gläubiger den von den er- \cienenen einstimmig gefaßten Beschlüssen als zu- stimmend angenommen werden. Der Aus\{luß- bescheid wird nur an die Gerichtstafel affigirt und in das hiesige Kreisblatt eingerüctt werden.

Einbe>, den 30. Oktober 1876. j

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 7. Meier.

[2060] Nachdem dur<d Beschluß Königlichen Appellationsgerichts zu Cassel die Wiederaufnahme des Konkursverfahrens gegen den Fabrikanten Friedrich Wagner, als alleinigen Inhaber der Firma Wagner'sche Kammgarnspinuerci dahier ange- ordnet worden ist, wird no<mals Termin zum Versuche gütlicher Abwendung des förmlichen Kon-

kfurses auf den 20. Novcmber l. J-, Vormittags 9 Uhr,

an die unterzeichnete Gerichts\ftelle anberaumt, wozu die Chirographar-Gläubiger mit dem Bemerken ein- eladen werden, daß die Nichterscheinenden, als dem

es<hlusse der Mehrzahl der erschienenen Gläubiger beitretend angesehen werden.

Fulda, den 31. Oktober 1876.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IT. I. Rübsam.

Ti'arií- etc. Veränderutgen derdeutschen Eisenbahn en No. 221.

Frankfurt-Bebraer Eisenbahn. Frankfurt a./M., den 1. November 1876.

Im Hannover - Bayerisch - Oesterreichischen Eisen-

bahnverband treten in Kraft:

a. mit sofortiger Gültigkeit der 31. Nachtrag zum Gütertarif Nr. IV. vom 1. November 1872 via Lichtenfels resp. via Gemünden und der XII. Nachtrag zum Tarif für die Beförderung

von Gütern im Verkehr zwis{en Hamburg (Cöln-Mindener Bahn) und den Hannoverschen Hafenstationen einer- und Stationen der &aye- rishen Ostbahnen und der Kaiserin-Elifabeth- bahn andererseits, wonah die in Quantitäten unter 5000 Kilogramm na< Wagenladungs- klasse A. zu tarifirenden Artikel einer procentua- len Fracterhöhung nit unterliegen;

. mit Gültigfeit vom 1. Januar 1è77 der 1.

Nacbtrag zu den reglementaris<hen Bestimmun- gen für den GütefMrkehr vom 1. Juli 1876, na< wel<em lose kleine Guß- und sonstige Eisentheile, wel<e ni<ht wagenladungéweise zur Beförderung gelangen, nur in entsprechender Verpa>ung oder vers{nürt zum Transport an- genommen werden undder Artikel „Nitrocellulose“ vom Transport ausgeschlossen wird.

Die resp. Nachträge können bei den Verbands- Gütererpeditionen eingesehen und von da bezogen werden. [9058]

Königliche Eisenbahn-Direktion. Hannoversche Staatsbahn. [9091] Hannover, den 27. Oktober 1876.

Zu dem Güter-Tarife für den Hannover-Thü- ringis<en Eisenbahn-Verband, via Nordhausen resp. Leinefelde, ist cin vom 15 November cr. an gültiger Nachtrag herausgegeben, welcher direkte Sätze für die neuaufgenommenen Thüringishen Stationen Georgenthal und Ohrdruf, ermäßigte Säte für Spielwaaren, feine Glaswaaren und Porzellan, sowie anderweite, zum Theil ermäßigte Tarifsäße für die Beförderung von Salz 2c. enthält. Eremplare des Nachtrags sind in den Güter-Erpeditionen der Verbandstationen käuflich zu haben.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Niederschlesis<-Märkisce Eisenbahn. Berlin, den 29. Oktober 1876.

Vom 15. November d. F. an werden auf unserer Haltestelle Neuhammer Persfonenzug-Billets U. bis 1V, Klasse au< nab den Stationen Halbau, Hans8- dorf und Sorau zur Ausgabe gelangen.

Berlin, den 31, Oktober 1876.

Vom 1. November cr. ab tritt zum Spezialtarif vom 1. Februar 1875 für den Tranéport von Ge- treide, Hülsenfrüchten, Mahlprodukten 2c. im Ver- kehre von den Stationen der rumänifchen Eisenbahn, der Lemberg-Czernowitz-Jassy-Bahn (rumänische und österreichishe Linien), der Erzherzog-Albrecht-Bahn, der galizishen Carl-Ludwig-Bahn und der Kaiser- Ferdinands-Nordbahn einerseits na< Stationen deutscher Eisenbahnen andererseits ein Nachtrag V1. in Kraft, welcher anderweite Frachtsäte nach den über Breslau hinaus belegenen wichtigeren deutschen Plätzen enthält. Näheres ift bei unseren Güter- Erpeditionen in Berlin, Breslau und Görliß, wo- selbst au< Dru>eremplare dieses Nachtrages unent- geltlich zu haben sind, zu erfahren.

Königliche Dircktion der Niederschlesis<-Maärkischen Eisenbahn. Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft.

Mit dem 1. Januar 1877 treten für den Lokal- verkehr auf den unter unserer Verwaltung stehenden Schleswig - Holsteinishen Eisenbahnen, sowie im Verband - Verkehr mit der Elmshorn - Glüdcstadt- Itehoer Eisenbahn neue Tarife für die Beförderung von Personen und Reisegepäck in Kraft, dur welche die bisherigen Säte theilweise ermäßigt, theilweise erhöht werden.

Besonders wird darauf aufmerksam gemacht, daß von diesem Tage ab im Lokalverkehr der unter un- ferer Verwaltung stehenden Bahnen auch zwischen denjenigen Stationen, zwischen denen direkte Billette ni<ht ausgegeben werden, eine direkte Erpeditton q Gepädctes der Reisenden auf Erfordern eintreten ann.

Nähere Auskunft ertheilen unsere sämmtlichen Personen-Erpediticnen und in Altona die Betriebs- Kontrole, bei wel<hen Dienststellen au<h Exemplare der Tarife zum Preise von 1,00 4. resp. 0,30 4 käuflich zu haben sind.

Altona, den 1. November 1876. [9087]

Die Direktion.

Enzeigen. E

L

Civi

A dg

uo ddYy “‘uazun}yolul

-4l1qv] WUoBIpuyysS[[0A

uOA BUnyLIIS G

: 2110199

‘Uy

*U944 Uq Zuna41418129Y ZunJaoA

-J94 pun Zun310894

‘uaZunpugis Uuajlioruu d A

*T ‘318490 *A\S U IPOLAU “A I POU f *‘o0urv1] pun 811212 9199ds01 1] ‘U91940UUDOIgY ‘N UOIYAI Zumnoatautg-uvg -349 U9Z092ZA19 M “uaultoSV I 4opos uosL[uy 19 -qlo4098 pun J19u9I[nrq U9jINAJUY UOA oUIquU K *V] UVA

90u *ds91 Uo9P] ux Mies

unJInJ80V 941490418 -10) ‘“Ulopuy'] ual[e ul ua1u9}B *I1V9JNg S91081U1991

S91BUOINEBUIOJU]

-19q9/)

s

*‘4ôrpol10

4 ua110 Ug

"O P JOJSOTY

‘111949 nz JOY9IS JONTPLBUIIXT E

*uePuvzoa PuoJioIIS110) tunje( uajsuneu wep zu

0981 198 puts uoZunpuyig a9y0stue4tIoOWe pun 16Tog8i]JuUe ueZungioiyos 94 ol] 3099 nz uo4el{1uv]e 4 us PUYISNT 101]F 48} pun uStI8309P

*‘ALNALVISSDODNNCNIAU

yoainp ‘Uo80402 ode] lop u! uS[jY] uvjola ul nieen

uopsai(] ‘Jadalg [aeg anorueZUuI, wWoSunpuiqIo A ueueuuoA0Ï PUr[guy W! SIX2II Iod (Ol eule PuSsaTyA

“81412 0490d80xJ 9pusstrzus) SjÞ Rv zZ4nqo61U912] vou Zozzu9 Uer TAMZ lozun 1319UI FSOTPAUYI ‘UeD

ezug {9p ZunnioMeN v2148un2 ‘dear ZuniynzsuY “ueyosuzuie 0981 104 ueZuvZiyes ene qone ueZ1gan uMEFteu 9b

‘0981 4108 puts ua1ee4g uanosjuop 19P Wa1SIT1L0}r J-IPUISiO olg ‘Sms -10A4 (SSI 4198 481 U1opuRr] uonosrdoIne uaj]u ane oJuejeI 19L 1115119

nous aUIT

"40qI9ep 4raeS;notIeD ‘{ÎTu0)] Wep eq e4.edXT 1bVPIaiPA "O48 U09]U91T A UO[BILOIBULOZUT FOP PJIUIO)-ATIIOXTY GOP 1101095 [LIOUMND

UuZJBUOgY 91P nVaiag Wauleu ul 11919 UOjUAxE01O

‘uezeyotBuezuin omp yoinp 121 urq ‘uenorIZQuuie SuniyuJSJBYO800) 01924 2

-dwo1d orp umquezuezeg uer zru1 uoZunalzag ap ala) stou1dg ‘uvp ‘n ‘Paagos ‘’s6n1 “1e41 “zue ‘1Bus ul uezueapnodsa110;/) O11

J9[]B

4au1947107Z ouo ueinotusZu] uajuazadluc) uNA neoing moureul uf UapiaMN

L rehm. Berlin: L

Redacteur: F. Pre d Verlag der Erpedition (Kessel). Dru>: W. Elsner.

M 262.

L Börsen-Beilage zum Deulscheu Reichs-Anzeiger und Königlich Preuß

Berlin, Montag, den

6. November

Siaals-Auzeiger.

1876.

Beriîiner Börse vom 6. YXovember 1876

In dem nachfolgenden Courszettel eind die in einen amtlichen und nichtamtlichen Theil getrennten Coursnotirungen nach den cusammengehörigen Effektengatiungen georänet und dis nicht amtlichen Rubriken durch (N. A.) bezeichnet. Die in Liguid.

bdefindl. Gesellschaften finden sich am Schlusse des Conurszettels.

Weohsel. Amsterdam . . 100 FLI E

[wh

M: O E

« ,

-

25

O O 2

Belg. Bankp1.' 100 Fr. do. do. 12100 Fr. Wien, öst. W. 100 FI do. do. 1100 FI |( Petersburg .'100 S. R. do. . 1100 S. R.|: Warschau .„ .100 S. R.|8 T

G5 O V0 b 00 00 V5 0 DL 009

Î

|

M X M T T M É M W 3M

S

—————— A “A or

< S

=

5149/6. Bremen 5°/6, Frankf.

|- S Ss E are

| |

164,30bz 163,20bz 256,50bz 253,50bz |258,55bz Baukdiskontoz; Berlin f. Wechsel 44/6, s. Lombard . 42/0, Hamburg 539%.

a, Geld-Sorten und Banknsten.

Dukaten pr. Stück Soverei -ns pr. Stück Napoleonsd'or pr. Stück do. pr. 500 Gramm Dollars pr. Stück Imperials pr. Stück ...., do, pr. 500 Gramm Franz. Banknoten pr. 100 Francs. . Oesterreichische Banknoten pr. 100 FI. do. Silbergulden pr. 100 FI. do. Viertelgulden pr. 100 FI. Russische Banknoten pr. 100 Eubel.

9,72bz 20,33 G 16,23bz

Eis aan 4,185 G

1394bz

81,30bz B 165,20bz 173,00 G

259,50bz

Fonds- und Staats-Papiere.

Consolidirte Anleihe do, Staats-Anleihe do, Staats-Schuldscheine . .| Kur- u. Neum. Schuldy.! Oder-Deichb.-Oblig. . .. Berliner Stadt-Oblig. . .

do. do, é Cölner Stadt-Anleihe . Rheinprovinz-Oblig.. Schuldv. d. Berl, Kaufm. (Berliner

do, Landschaft. Central. Kur- u. Neumärk, do. neue . do, , do. neue .. N. Brandenb. Credit do. neus . : Ostpreussische . ... do. do. Pommersche do. do. do. Landsch. Crd. Posensche, neue ... Sächsische Schlesische do. do.

. :/44/1/4 u.1/10. de 1876 4 H, 4/0

[3/1 1/ 1] d 1/1 e 4 P10

I “J.

>

pi p

AAAAAAAAAAANAAAAAAAAAAAAAAAAAO

O0 I P O-S port jun Jree Jack! puizd jut Prm jem pern f frecb frenk funk fr funk faeeck funk jem jet puri pueak (nad praoct rat rand Jena fran Juan funk fer fark und emc fend e

r

V5 fr r UO M He a H O0 DS Hr O Er Har M > C E H O5 O5

Gie Vet ae hs Sie Magi” it: p Me

r

——

L

orto

Vi: Mini Ce M L Vit

Ta M ihc: ia:

neus A O do, do. neue .| do, A U C.| Westpr., rittersch. .| do, do. do. do. | do. IT, Serie|/5 do. do. 43 do, Neulandsch, 4 do. do. IL do, 00 45 Ae do do. ae L Kur- u. Neumärk. „4 |1/ Pommersche 4 [1/ Posensche 1/4.0.1/10. Preussische 1/4.0.1/10. Rhein, u. Westph. 1/4.0.1/10. Hannoversche ... 1/4.0.1/10. JSächsische 1/4.1.1/10. Schlesische

1/4.0.1/10. Schleswig-Holstein. .4 |1/4.u,1/10.

Pfandbriete.

P A

Rentenbriefe,

104,25bz 97,00 B 96,75bz 97,00 22

/7.193,10vz

90,40bz

4101,80bz .193,00bz2

4100,40bz 1101,90bz 1101,00bz ./101,20bz 1104,00bz

95,00bz (F 84,00 G

184,00 vz 495,00 bz 1101,75 G .195,00dz2 4101 75G 194,20 G .1101,30G 483,00bz G .194,60bz 1102,00bz G

194/206 184,106

,

,

1101,10bz 182,506

94,00bz 101,20bz G

1104 90G .1100,80bz

194,00 B

101,40G

./100,90bz 195,50 G

95,80bz 95,40bz 95,509bz 98, 10bz 97 00 B 97,00bz 94,00bz

Badische Ánl de 1866/43/1/1. u. do. St.-Eisenb -Anl,5 |1/3. u. do. d 4 L U

Bayerische Anl. de 1875/4 1/1. n.

Bremer Court. - Ánleihe/5 1/1. u.

Bremer Anleihe de 1874/47 1/

Grossherzog. Hess. Oblig.4 |15/

Hamburger Staats - Anl.4 1/3. u.

Lothringer Prov. - Anl./4 |1/1. u,

Meck1. Eisb.Schuldversch. 33 1/1.

Sächsische St.-Anl. 18694 1/1.

Sächsische Staats-Rente 3 |1/1.

193.906 1101,10G

93,20bz

/9.194 25 G

|89,25bz 196 00bz B

71,00 B

Pr.-Anl. 1855 à 100 Thir. 34 1/4. Hess. Pr.-Sch, à 40 Thlr. —!| pr. Stück Badische Pr.-Anl. de 18674 1/2. n. 1/8. do. 35 FI. Obligat.|—! pr. Stück Bayerische Präm, - Anl, 4 1/6. Braunschw, 20 Thlr.Loose|—| pr. Stück Cöln - Mind, Pr.- Antheil 34/1/4,u.1/10 Dessauer St. - Pr. - Anl. 3Ï| 1/4. Finnländische Loose. . .|—| pr. Stück Goth. Gr. Präm.-Pfandb./5 |1/1. n. 1/7. do. do. II. Abtheilang|5 |1/1. u. 1/7. Hamb. 50ThI.-Loose p.St.|3 | 1/3. Lübecker do, do, 3 1/4. pr. St. Meininger Losse .., Fa pr. Stück do. Präm.-Pfdbr.|4 1/2. Oldenb. 40 Thlr.-L. p. St.'3 1/2.

137,00bz G 250,00bz 117,40G 138,25bz 119,75G 83,50bz G 108,00 B 116,90bz 38,25bz G 107,75bz 104,60bz 172,90bz 169,90B 19,10bz B 102,75bz 132,10bz

Amerik., rückz. 1881) 6 |1/1. u, 1/7. do. do. 1885| 8 6 |1/5.u.1/11 do. do. gek. 76 [1/0,.1.1/1KL do. do. 1885 À 6 1/10 L6G do. Bonds (fand.)’ 2/5 |1/2.5.8.11.

New-Yorker Stadt - Anl.\6 1/1. u. 1/7.

do. do. „7 11/4u.17/10.

Norwegische Anl. de 1874/47/15./5,.15/11

Schwedische Staats-Anl,'4%7/1/2. u. 1/8.

Oester. Papier-Rente 4111/2. u. 1/8,

104,80bz 99,25 G 99,20 G 190,00et.bz G 102,60bz 102,50bz 103,00G

,

51,75bzG

do. do. do.

do. 950 FL

do. de.

do. do.

do. Loose

do. do. kleine .. Franz. Anl. 1871, Italienische

Rumänier e E.

do, do. do. do, do. do. do. do. do. do, do. do. do, do do. do. do. 6. do, do, do. Poln. Pfdbr. III..

âo, Engl. Anl.

do.

do, do.

do, Boden-Kredit

do, do.

do. do,

do. do.

do. do.

New- Yersey

do, do.

do.

do. do,

do.

do. do.

do. do. do.

do. do.

do. do do. do.

do. do,

Ung. Schatz-Scheine do. do. kleine ... 0. 06 1 E

E do. Tábaks-Oblig. .

Russ. Nicolai-Obligat.}JC Italien. Tab.-Reg.-Akt, | Fr. 350 Eiu7ahl. pr. St. Russ. Centr. Bedenecr.-Pf. Engl, Anl. de 1822

de 1862

fand, Anl. 1870. consaol, do, 1871 . i O 1872 . a E 1873 . kleine . Anleihe 1875 .

kleine

Pr.-Ánl. de 1864 de 1866 5. Anleihe Stiegl, do,

Poln, Schatzoblig. kleine

do. Liquidationsbr. . Warsch,. Stadt-Pfäbr.

1854/4 Oesterr. Kredit 100 1858|—} pr. Stück Oesterr. Lott.-Anl. 1860/5 [1/5.0.1/11.

(6 kleine'6 Ungar. Gold-Pfandbriefe|5 Ungar. St.-Eisenb.-Anl.'5

Gd

72

SORm1Lst.-20Rm.

O OECOEEOGOCOoOEEOONOSESONONONLINONONN I NNND

Fr=

—_

G

——

1 Lst.— 20 Rm.

> s 0, =

100 1

Türkische Anleihe 1865 1869 e

klein

do.

320 m

pu) ju}

do. 400 Fr.-Loose vollg,!

N.A.)Finnl.Loose(10thl) esterreich, Bodenkredit 5 Oest. 5proz. Hyp.-Pfdbr. 5

Oest. 5}proz. Silb,-Pfdbr,

Wiener Silber - Pfandbr.

Braunschw.-Han, Hypbr., ©

Deautsche Gr.-Cr.B.Pfübr. 5 | do. 59/IIL b. rückz. 1105 1/1, rückz. 110/43/1/1. do. Hyp.-B. Pfdbr. unkb.'5 |1/4,u. do. 43/1/4. Els.-Lothr. Bod. u, C.-Cr. 43| Hamb, Hyp.Rentenbriefe 4 | Kruppsche Obligationen!|5 Meininger Hyp.-Pfandbr. 5 Nordd.Grund-C.-Hyp.-A,'5 Hyp.-Pfandbr, . .'5 Pomm. Hyp.-Br.I. rz. 1205 M u. V. 1s 11000 L u, V, fz 1009 : do, i rz 110... J4/L Pr. B. Hyp.Schldsch. kdb./5 (1/1. B. unkdb. rz. 110/5 1/1. rz. 100/5

C:

» N

O N 1

R n n n bn n, L C N t bs

R A A A E S

E S

bk pri jk prt pi i pri n P i i i i i R R R R R R R R R R R R t bm

FRRERESRRERREOER E D

ei

N

n Sr Ar Es A

.

E SLEON

2BBEENi

pi L pk fd bi pk l4

nen

/ / 4. /

m pax p43 þ=Ì demi (Bn pak pla prael fan S E .

E R

/

gr ERAERE

[er] p

S As s s

P

- T - Sl

P EP

«Q

Fre

AT-

St

U

ü 1 1; 1 1

p

A9 A A in i f b jt 00 A

m1] —Ì

pad pad i prak pen

pk pri j

1101 00bz

175,00 G

Oesterr. Papier-Rente . |45/1/5.0.1/11.151,75bz G Silber-Rente . |4 [1/1. u. 1/7. 45 1/4.0.1/10. 1/4.

55,30bz 55 30bz 92 O0Obz 990.00 B 97,90bz 252,00G ?

170,50 G 171,10 G 3.179,50 B 165,90 B

142,00B

9 181 40bz B 2,181.90bz 480,00bz 3,180,25bz

4

92.00bz*®

92,00bz

80,25bz 84 00bz 84,75e.à85,2:

à85bz 2q00'6 ‘48

D

,

89, 50bz 84.75 e.às 85,50Dz 84,75bz 86,40bz 84,T5ebz S 86,40bz 500€. 79,50bz

¡C8 ‘Me S

T TAA [ 2900‘

dund fal baus dend jed eal

E lau amt anae I SAAI

fand pol fd z

brd pern jur penad ee dend Ra de V Vas Va Med de dund bk Mod Be s

p Én O

bs rant Pra fremd O erd prred jed Ò p O A at

C E A

= dumb penal

p

1a 11544 1/1 u TT.

5 11/1.

Schles. Bodencr.-Pfndbr.'5 1/1.

1411/1.

Stett. Nat.-Hyp.-Cr.-Ges.|5 |1/1.

43'1/1.

Pr. Ctrb. Pfandbr. kdb./43/1/4.0.1/10. do. unkdb, rückz. à 110/5 1/1. 7 do. do, de 1872, 74, 75/4}'1/1. do. o. do 1872, (3, D 1/1.

Pr. Hyp.-A.-B. Pfanäbr.'43 1/1.

BBABRABESA

80.00 B

181,25bz . 152,75bz

150,00bz 88;90bz

79, 10bz

77,60bz 73,00 B 65,25bz

,

10; Vbz

I

27 802

38,29 G

185,50bz 130 00bz 134,00 G

,

,

101.00 G 195,25 G 1101,20bz 1100,25bz .195,25bz

101.00bz G

195,75bz G

J

102,10bz .1101,00bz G 1101,10bz G 1101,20bz G /7./105,25G 1101,00 G 1100,00bz 195,00 & 1100,00G 1102,60bz G

101,00bz G 100,00bz 100,25bz

1105,50G 198,00bz & 7.1100,90bz .199,00bz G .[100,50bz G 100,00 G

[l 94,00 G /7.1101,25bz G 198,25bz &

do. do. do.

Aachen- Mastrich. Altona-Kieler .. Bergisch-Märk. . Berlin-Anhalt ., Berlin - Dresden . Berlin-Görlitz .. Berl.-Hamburg. Berl.-Potsd.- Mag. Berlin-Stettin .. Br. - Schw.- Freib. Cöln-Minden . .. 60. Math, B, Halle-Sor.- Guben Hannover-Altenb, Märkisch- Posener Magdeb, Halberst. Magdeb. - Leipzig do. gar: Lit. B. Münst, Hamm gar, Ndsch].-Mrk. gar. Nordh, - Erf. gar. Obschl.A.C.D.u.E. do. Litt, B. gar. Ostpr. Südbahn .

R, O0d.-Ufer-Bahn

E

Toms prak 1 i D Dr I D or j ;

2 rer

(S)

O

©

pi PAARAROOOO

b O do do

D

(N.A.)Anh.Landb.Hyp.Pt'5 |1/1. / Mecklenb, Hyp. Pfandbr.|5 |1/1. u. 1/ do. rückz. 125/43/1/1. u. 1/ Nürnberg, Bodenkr.-Obl.|5 1/1. u. 1/ do, Süddeutsch, Bod.Cr.Pfbr.|5 |1/5. do. rz. 110/43/1/5.0.1/11

4111/4.

14 734 | 4 4 8

L

B

n,1/10 ü 1/44,

1/1. E/1L. 1/1, O, 1/7. L T. 1/1.

1/1. L, L/A, 71, 1/1.

102,256

100,5bz G

; 95,00bz

101,00bz G 98,00bz G 101.75G 98,00 G

Elsenbahn-Stamm- und Stamm-Prioritäts-Aktien.

(Die eingeklammerten Dividenden bedeuten Banuzinsen.)

Div. pro!1874/1875]

18,75Þbz 120,0 G 7975àT790à7975b 106,50bz G 21,50bz 27,20bz

178 .00etbz G 82,25bz G 121,75bz G 69, 70bz 102,60bz G 101,60bzG 7,10etwbz B 10,60bz 14,90bz G 105,75bz G 260,50G 98,40bz G

7.196,50 96,00bz

. |29,50bz

1135,50bz .1126,00bz

/1. |24,50kz G

108,00bz

Bheinische ....[8 do. (Lit. B. gar.)' 4 Rhein-Nahe ... Starg.-Posen gar. Thüringer Lit. A. Thür. neue TO°/6 do. Lit. B. (gar.) do. Lit, C. (gar.)| 43 Tilsit-Insterburg | 0 Weim.-Gera (gar.)! (43) (23 Werra-Bahn .../ 0 *) abg. 113,00bz à ÁAngerm.-S. 8t-Pr.| 3 s Beri.-Dresd.St.Pr.| (5) (23) Berl.-Görl St.-Pr.! 4 5 Chemn,.-Áne-Adf, Gera-PIl, Sächs. . Hal.-Sor.-Gub, ,„ Hann.-Altb.St.Pr. Märk.-Posener ,„ Magd-Halbst.B. , | do. C. u | Mnst.Ensch. St.-, Nordh.-Erfurt. Oberlausitzer Ostpr. Südb. R. Oderufer-B. Rheinische .. Tilsit-Insterb, Weimar-Gera . „|

(NA.)Alt.Z.St.-Pr.| 6 Bresl.Wsch. St.Pr.| O | Lpz.-G.-M. St.-Pr.| (33)| Saalbahn St.-Pr.| 2F

Saal-Unstratbahn| O0

Y

P adet C

d | 14> O tor

tor or

J

{aud 4 E A C

>—

d

b h O A

O S u P Y - bnd 1 ey Pk gi bek pa puri ay bard C pre . s A S E E S2: E s t

"1% olm EEER E

á s

E B D

N I en _— —_

e-r o

NOONIWODD ror

A tot 4

e

a

o M M

S m i i a i i i R R A r M A S: D S S S S S

D MNNAINOOOROIWOEOERR O O h O O E O S I O E 2

S

ot C Ls g

| duk | pp Led had. prr pr fr t prt i P A r jd

odo tor |—

Sre] 4 did

ian

D

DI91,00bz

8.90bz

1100.90bz

135.00bz B 128 O00bz B S9 GObz B 98,50 B

16,5 )Dz

150,00bz G

27,75Dz

etwbz

40,00etwhbz 65,50bz G 20,20 G 23.796 18,002twbz G 32,40bz 68,00bz G 68,50bz G 94.60bz 7,50G

31,50 B

36,75 G 75.00bz G 110,50bz G

121,006

102,00G

,

L

20,00 G

pi | pri jd j i ¿4 . .

Rumän. St.-Pr. .| (8) | Albrechtsbabn , .|23,57 | Amst,- Rotterdam] 6,59 Anussìg-Teplitz , Baltische (gar.) .| Böh. West (5 gar.) Brest-Grajewo .. Brest-Kiew. ... Dux-Bod, Lit, B. Elis, Westb, (gar.) Franz Jos. (gar.) Gal, (CarILB) gar. Gotthardb. 60%/9 . Kasch,-Oderb. Ldwhf.-B. (9°%/6g.) Lüttich-Limburg Mainz -Ludwigsh. Mekl, Frdr. Franz. Oberhess. St, gar. Oest.-Franz. St. . Oest. Nordwestb.

do, - Lk: B, Reich,-Prd. (43g.) Kpr.Rudäolfsb,gar. Rumänier- ._...-«| Russ.Staatsb. gar. Schweiz. Unionsb,

do, Westb, . Südöst, (Lomb.) . Turnau-Prager. , Vorarlberger (gar. Warsch.-Ter. gar.

a0, WiIeR

o R J] J

P m Am IDD A OO f j r r U E O O E C H Er 1 O OIOTO! Þ> E S O O r r O O

- 11"

Qn e ooo ONISO | ORNOI

M RARHS S

NOONB

G O O Or

r or

o o

> o A Q

r

e N O

c

10

Oa IIN DINNIANOD

Li n

Orr 0 ao O O

pi C

Elseubakn-Prioritäts-

Aachen-Mastrichter . .. do, do, Bergisch-Märk, do. TI. Ser. do, ITI.Ser. v.Staat 3igar. do. d U B, O. do. 0 at; C. do. do. do. do. do, Âach,-Düsseld, I. Em. 4 do. do. TI, Em.4 1/1. do, do. ITI. Em. 431/1, do. Düsseld. -Elbf.-Prior.4 1/1. do, do. II. Ser./43/1/1. do.Dortmund-Soest I.Ser.'4 1/1. do, do. TI.Ser 41/1/1. do. Nordb. Fr. -W. . . .|5 1/1. do Ruhr.-C.-K. GI. I. Ser./431/1. do, do. IL Ser.4 1/1. do. do. III. Ser./431/1. Berlin-Anhalter 14 1/1. do, I, u, ITL Em.41/1/1. do, Lit. B,*. 4411/1. Berlin-Görlitzer D 1/1 do, Lit. B./441/1. do, Lit, C./43 1/4. Berlin-Hamburg I. Em.|4 1/1. do. IT; Em.|/4 1/1. do. ITI. Em.|/5 1/1. Berl.-P.-Magd, Lit.A.u.B./4 1/1. do. Eh C 4 Ul do. Lit, D. , 4311/1 do. Lit, E: . „|44/1/1. do. A M «AEL/ 1, Berlin - Stettiner I. Em.4# 1/1. u. do. II. Em. gar. 33/4 1/4.n.1 do. III. Em. gar. 33/4 [1/4.0.1/10. do. IV. Em. v.St. gar.441/1. u. 1/7. O V 47 1/4.u.1/10. do. VI. Em. 349/60 gar.4 [1/4.0.1/10. do. VII. Em. [47 1/4.0.1/10. Braunschweigische . . .44 1/1. u. 1/7. Bres1.-Schw.-Freib.TLt.D.4F'1/1. u, 1/7. Q E do. Tat, Q « 4H u, U do, Lit, H. . ./45/1/4.0.1/10. do. Le | do. Lit. K. . .43/1/4.0.1/10. do de 1876 .'5 [1/4.0.1/10.

L Be 20,

E

C

AAANAAAAAN 3

E

b i R R R R R A

S .

S5 S p—á i e ute e -_Ì I

S c J

pmk pk eh Pra rek bin. Vil E niere tz V 1] J] “4

J I

p

/

Be 1/6

/

E

a

1/10. 1/ :

1/64

E E

s 1/ Cöln-Crefelder 4EL/L L V6 Cöln-Mindener „I Em. 43 '1/1. u, 1/7.

‘195/60bzG

1/7.

1/7.

¡64,00 B

.7.115,50bz G 7,1113,50bz

118,75bz G

151,00etwbz 171,50bz

16,50bz2 G

6,30bz G

.7.158,25bz G TIDL.OO O .7.186,60àS87,40 S 148,75bz 136,25 G

‘71176,50bz

& =S

17,75bz G

.7.197,50bz G

106,40bz 76,25 G

201200 7.150,00 B .7 |46,00etwbz G ./42,70bz

14 60bz

7 1107,90bz

6,10G 22,80bz 39,75bz |37,00G

71. [192,006

89,00 G 96.25bz B KkI.f. 95,75 B

199,50 G

.199 00G .184,50bz G .184,50bz G .176,10bz

0 20O E

97 50bz gr.f.

.197,00bz 1102,00bzG*k.f *

,

9 00‘701’XI

196,50G 7.1102.25G

,

—— ps ——

,

D240F‘16 "Ds

101,50 G 89,25G 85,25 B

1

103,50bz

/7.192,30 G /.190,40bz

.197,80bz /7.195,75 B

93,75 B

92’ 50bz (& 92,50 G 102,00B 8k. f.

92'50bz G 98,00bz G

N * E 2 J 91,00bz | 90.20bz 97,90bz G

100,006

Magdeb -Halberstääter . j

1 Rheinische

IT, Em. TT. Em. ITI. Em.

Cöln-Mindener do. do, do. 31 oa do, Halle-Sorau-Guben gek, do. v.St.gar.conv. Hannov,.-Altenbek. I. Em. do. TI, Em. do. III. gar. Mgd.-Hhbst. Märkisch-Posener .

O

O

do, von 1865 do. von 18753 Magdeburg -Wittenberge do. do. Magdeb.-Leipz.Pr.Lit.A. do, do, T D, Münst.-Ensch,, v. St. gar. Niederschl.-MärK. I. Ser. do, II. Ser. à 623 Thlr. N .-M., Oblig. I. u. IT, Ser. do, ITI, Ser. Nordhansen-Erfurt I. E. Oberzschlesische Lät. Á. dos. Lit, do. Lit, do. Lit, do, gar. Lit, dd, par, 35 L. do, Lit, do, „. gar, Las, do, Em. v. 18 do, 00. 7 15 do, ao. A 15 do, (Brieg- Neisse do. (Cosel-Oderb, do. do, O

H 1j Vf O 1 1E 1x O O da M M

tor i008

Hamma H H Er H O E f S H H S H O He a H r r P OS

D O

1] J]

M 3

S Cm

do. (Stargard-Posen) do, 11, Db, do, ITI. Em. Ostpreuss, Südbahn. do, do, Lat. B. do, do, Lit, O. Rechte Oderufer

G0. Y, o M F eel do, do: 1869 T1 U (3j do, do, n 184. «l

Rhein-Nahev.S. gr. I.Em.

do. gar. II, Em.

Schleswig-Holsteiner . ,

THnnger 1. Ser ...

do, L O do, I Serie . do, I, Serie 5 do, L, Bare ... 00. V, So

do,

Orr

orr

mm R A S

L

Dr

do. Niederschl, Zwgb. 33!

N

v

10-to-

K

O

00

Or

orr

prak Prem Gema Pera derd Pre semem Pak ermd prr jremna Pee erc jed Prem sea pi p j pi puri pi bri plan pl pin b j S WBR pur uri S S E S A É v

| S

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

a

f À 4/7.

/

S5 As a Dk pee rets S .

anacoaZaaSaagaofBES a

Praga BARS

p —Â pre prak Pee n m

D 1

pu pem umd pam ®

—_— p pel Pren puneá

- 4 hi prÀ pn prt

No O0 So S D

p

p 1 jd p i i i A R S

A A

: S : 1A AAAAODAAANAANAAAANAA

R R R R R A

pan pad fund

umb pre fand DOODAAAAAAADODOA

R R R R A T

—— pu pel fund rent

p pre pre * e

OAAAAAAA

bub L

.[103,50bz 192,00 B 190,25G

191,750z G :90,59G }.198,09bz G 1100,40bz G 100,75bz B >

,

89 40bz

).199,25G 197,50G 195.25 I

71,50G

196,50G

4198,10dz G

84 50à85bz 102,25bz 97.006

.197,00bz G 196,00G

.197,00B

84,50bz G 9050 G 84,75 G 99 40 G

1100,50b G klf,

101,90bz B

4197,50G

97,00G

./103,00b B K1.f,

76 10G 98/50G 98/50G 101,00bz B

100,30 G

,

9850bz

198,50bz

102,30bz G 103,10bz G 101,50B kl. f. 101,50 B kl.-L& 99,10G

,

95,50 G

100,25 G 100,25 B 100,25 B

Erf M j A a A f i M P OTOT A a be O a O O O O H f H S O

2E

pk p fr pur fred pr

Chemnitz-Komotau , , .| Lübeck-Büchen garant, | Mainz-Ludwigshafen gar. |: do, do. 1875 do, do.