1900 / 155 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f "s

e | gilbeids Mleins-Gumn m dat Srle-Gumasiter De | ‘ogen Parltz matel 19 Us SP ut che e P ___ Erste Beilage :

R idt | Dr P 00s er Vertreter des Provinzial-Schulkollegiums, | jw n s Vordertheil" L BAO E Ep de E Ss O Z e G , S é 2

afteristik N O : |cist:dem n die Seite! gedrungen, und oden find 19 kleine i D t \ R i A 1) Ko [ j y “3 t -A | L

N ee om E yum erfte Mal, mit dem Ricsen-fernrobe ied. in beser \Wodhe Löcher. Die See' ist: ruhtg. «l zum i cu schen f 3- nzeiger Un nig I) Tell l) en ad $7 nzeiger. L

er beréi annten. Tenorifte! adt 1. rsten Ma _ dem Riesen-Fernrohr der über 350 Millionen | „New York, 1. Juli. (W. T. B) Im Do>-des Nord- p : | E

äul ) vom 4 Méilen entfernte Planei „Uranus“ nebst seinen Mond t. Di : H'oken "N 0 (5

E dur befriedigen konnten. De _Dberflähe dieses an m Rahre 1781 oon DERDL entbedien saneten A e R Î Mis 28 Ms (esiern Vi dge 4 M 15S. | Berlin, Montag, den 2, Juli 1900, u T 7 F 228 (N HE A C M Sit: Ael 4 ace B

e

er Ge

V

en ge die

d rem Anl Ein vo n ay Ma haltener . humor er: Vortrag, | leuchtet im Riesen-Fernrohr in bläulih-grüner Farbe. Infolge der | tört ‘Dampfer N (V iber, die heitere mad d f der: mist ledr zahlrei erschienenen a liateten seiner Bahn wurde bekanntlich dür< Rechnung der “Ra Ube n Rei 6e und Be ANUNAS Lloyd Publikum 6a erhöhte. Die Leistungen der anderen, Mitwirkenden | äußerste Planet „Neptun“ entde>t. den Dos! bugsiert, | die Dampfer ¿Main“, „Saale“ und aren gl 4 8 ‘zufriedenstellend, und es wurde mit Beifallskund- ; „Bremen“ und der Dampfer der Hamburg-AimnérikaäLinie | . f gebungen nit gekargt. : „Phönicia* wurden beschädigt. Der Quai der: Hamburg- Berichte von deutschen Fruchtmärkten, Belle-Alliance-Theater. Posen. Durh die -am 1. April d. I. nah langen und | Amerika - Linie wurde mit Dynamit zecsprengt, um ein m Am Sonnabend begann das Gastspiel eines französischen [R Lgen Verhandlüngen endli zur Ausführung gelangte E in- | weiteres Umsihgreifen dec Flammen zu _ verhindern. © Sehr h Ensenibles der Mlle, Carmen Darlot vom Pariser Thóûtre du Gym- | verleibung der ehemaligen drei Vororte Jersig, viele Passagiere und andere Personea waren in den Dos, -als das i Qualität naso mit dec Aufführung des Verwandlungsstü>kes „Progolina“ | St. Lazarus und Wilda in die Stadtgemeinde | Feuer ausbrah. Ein Theil sprang ins Wasser ünd erttank, andere j | Am vorigen Außerdem wurden von Patalu und Lupata, welhem dié einaktige Komödie „Los cas de | Posen hat die lehtere einen Bebblkerung8zuwahs von | kamen in den Flammen um. Aa Bord der Dampfer-„Main“, „Saale“ L gering mittel gut Verkaufte [urs nitts- Markttage am Markttage Monsieur Piette“ von Patalu voraufging. Die leßtere, von den | ungefähr der Hälfte ihrer bisherigen Einwohnerzahl erhalten und }- und „Bremen“ befand si< nur die Mantschaft. Der Dampfer 2A Verkaufs- pre (Spalte 1) rren Felix und Christian dargestellt, war zwar inhaltlih ohne be- | damit eine Seelenziffer von ca. 110 000 erreiht, Die Cat aive der | „Kaiser Wilhelm der Große“ wurde: zuerst ausgesc{leppt. Die M Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge Jur Dur(h- nah übershläglides onderen Reiz, ‘gab aber Herrn Felix Gelegenheit, ih als guten | Eingemeindung is in der Bevölkerung allenthalben mit Genugthuung | Disziplin auf den Schiffen“ war eine bewunderungswürdige ; selbst werth 1 Doppel- \nitts- d Schäpung verkauft Gharakterkomiker zu zeigen, der es mit erstaunliher Zangengewandt- | aufgenommen und vielfah gefeiert worden. während der größten Gefahr wurden die Rettungsboote auSgesebt. Das niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster Doppelzentner ¡entner preis em j Doppelzentner heit verstand, einen verwi>elten Rechtsfall vorzutragen und den Ï T Feuer griff \o ras< um si, daß das Ausschleppén der Dampfer-, Saale“, (Preis unbekannt) MRechtsbeistand überhaupt niht zu Worte kommen zu lassen. Seine Lübe>, 30. Juni. Bei der. Wettfahrt von Kiel nah | [Main* und ¿Bremen“ unmögli war. Die Menschen an Bord sind d La M as a L, La außerordentli< deutliche Aussprache ist hierbei besonders hervorzuheben. | Travemünde Sans in der 1. Klasse für Renn-Yahten den ersten |- entweder verbrannt oder sprangen ins Wasser; viele von ihnen ertronken. | Weizen Mit demselben natürlichen Humor TLEES er au in den elf | Prets, den von Seiner Majestät dem Katser gestifteten Pokal | Die Zahl der Todten muß dur den Aufruf der Lebenden und der i z L M Verwandlungsscenen des darauffolgenden Stücks die Darstellerin des | die englishe Yacht „Sybarita“, den zweiten Preis die Yacht Seiner, | im Hospital“ Befindlichen und den Vergleih mit der Mufterrolle | Tilsit . . : 16,00 16,00 Pariser Theatersterns Fregolina, Mlle. Darlot. Die Leistungen derselben | Majestät des Kaisers „Meteor « In der I. Klasse für Kreuzer-Yachten | festaestellt werden; indessen glaubt man nicht, daß viele Besucher oder Insterburg . Fu 16,00 erinnern an den bekannten DEGtan glän sten Fregoli; d M erbielten : den ersten Preis Lasca*, den zweiten „Nordwest“, den dritten | Passagiere umgekommen seien. ‘Jn dem Augenbli>, als die „Bremen“ L> . 13,75 14,25 besteht darin, daß die Künstlerin vor einem sie aufsuchenden Zeitungs- | „Clara“. Jn Klasse ITa (Renn-Yachten) erhielt den Preis „Hertha“, in | von den Flammen erreiht wurde, vernahm man eine starke Löpen E 14,00 14,20 berihte:statter in überras<hend \{neller Reihenfolge in mannigfachen | 1b „Marolga“, in E IL (Kreuzer-Yachten) den erften Prets | Grplosion. Das Schiff \<wankte und sank sodann unter Waßer. Brandenburg a, H. 15,30 Mga Gestalten erscheint und ihn dadur zum Besten hält. Hierbei singt, | „Susanne“, den zweiten „Vesta®. In Klasse I[l (Renn: Yachten) er- | Eine große Menge von Personen wurde dabei ins Wasser geschleudert. Greifenhagen 05 15,00 tanzt, plaudert sie und spielt ihre vershiedenartigen Rollen mit ge- | hielt den Preis „Klein Polly“, in Klasse IlTa_ (Kreuzer-Yxchten) | Die--„Saale“ trieb auf dem Strome bis zur Insel Liberty, wo sie E Cd ov 15,90 i>ter Charakterisierung und anmuthiger Beweglichkeit. Die Vor- | „Carlota“, in Klasse I11b „Luna“, in Klasse 1Va (Renn-Yahten) } gestrandet is. Bis jeyt find 50 Leichen geborgen, decen Identität targard i. Pomm. . E 15,20 ellung fand bei dem zahlrei ersdienenen Publikum eine freundliche "Pia , in Klásse 1V b „Khaki“, in Klasse IVa (Ayelgere GaSten) nicht festgestellt werden konnte. Die Gesammtzahl der Todten wird Kolberg + « » « 14,20 14,70 ufnahme; wiederholter Beifall löhnte den Därstellern. eMathilde“, in Klafse TVÞ den ersten Preis „Attila“, den zweiten | auf 200 ges<hägt. Die ¿„Phönicia“ hat, wie weiter gemeldet wird, Sn 4 2e Un 1 Marie“, Z nur leite Havarien ‘erlitten. Der Dampfer „Kaiser Wilhelm Zamezau S 18 Im Theater des Westens beginnt am Mittwoch ein Cyclus Travemünde, 1, Juli. (W. T. B.) Bet der Segelwett- | der Große“ wird nah Aussage des Agenten des Nord- von Aufführungen der populärsten Operetten von Strauß, Millö>er, | fahrt auf der Lübe>er Bucht erhtelt in Klasse T (Rennyachten) | deutschen Lloyd zum bestimtten Termine abfahren köanen. eller u. #. w. Zunächst kommt in neuer Einstudierung „Der | den ersten Preis „Syvaríita“, den zweiten die Y2ht Seiner Majestät Bremen, 1. Juli. \(W. T. B.) Ueber das Feuer im ogelhändler* zur Darstellung. des Kaisers „Meteor“, in Klasse T (Kreuzeryahten) den erften Preis | Hafen von Hodoken is hier folgende Meldung ein- Zu dem am Donnerstag, den 5. d. M., unter Leitung des | die Yacht Ihrer Majestät der Kaiserin „Jduna“, den zweiten | gegangen: Die Piers des Norddeutshen Lloyd sind gestern Direktors Ferenciy im Lessing-Theater beginnenden Gastspiel | „Colombine“, den dritten „Clara“. Jn Klafse 11 (Rennyachten) erhtelt | niedergebrannt. as Feuer bra<h um- 4 Uhr Nadinittags werden Billets {on von morgen ab an der Theaterkasse im Lessing- | den Preis „Johanne“, in Klasse I (Kreuzeryahten) den erften Preis | aus und hat si< dann mit ‘rapider Schnelligkit über Theater, im „Jnvalidendank“ (Unter den Linden 24) und im „Thea , den zweiten „Vesta“, den dritten „Atalanta“. In Klasse IIl | sämmtliche Piers verbreitet. Der Dampfer „, Katser Wilhelm „Künstlerdank" (Unter den Linden 69) ausgegeben. (Rennyaten) erhielt den Preis „Klein Polly“, ta Klasse IlT (Kreuzer | der Große“ konnte no<h rechtzeitig in den Strom hinausge- Bei dem am Mittwoch, Mittags 12 Uhr, in der Marienkirche | yahten) den ersten Preis „Valuta“, den zweiten „Carlota“, in | lassen werden, während die Dampfer „Bremen“ und „Saale“ stattfindenden Orgelvortrag des Musikdirektors Otto Dienel Klasse TV (Nennyachten) erhiclt den Extrapreis „Hevella“, den | brennend dorthin geshlevpt und gelösht wurden. Der Dampfer werden mitwirken: Fräulein Helene Heyne, Frau Emmy Maria | Herausforderungspreis „Swanhild 11“, in Klasse 1Va (Kreuzer- | Main“, der leider nicht mehr re<htzeitig hinausgebra<t werden Ghrnuhorft, Herr Nicolaus Harzen-Müller, Herr Kauzertmeilter Hermann | vaten) erhielt den Preis „Iris “, in Klasse IVb den erften Preis | konnte, lief brennend zwishen den Piers und dürfte am \<wersten Gerla< und Herr Organist Paul Heuer. Der Eintritt ist frei. «Marie 11“, den zweiten „Grika“, den dritten „Attila“. beschädigt sein.

Go S > _>) en pu c E O

pk pk o S vol

O Lo > DO O

T E14

Ds) s 1 Co O0 D ODP dO J

|

e ee ooooo)

« D

E a * C R L E L

14,20 14,80 Ohlau 14,00 15,00 Brieg . ö A e g 14,60 14,80 Det - . . ° . . . . . 15,41 15.00 0 wiß . . - . . . . . De , fe ita s E S 14,70 O E 6 9 A A0 é 3,6 | 14,60 15,60 ind . . s . s . . . . 8 14,94 | 2 etne - G 0 ° >10 d . . Ea 1 Ars E E 450 } ,60 !| 0414,75 O E l ns O a Ae ,90 | 90 (|-3/15,00 | D, Kiel . . . . s , . . . . . 5,7 | C E 15,90 16,50 Goslar M T6 6: ¿T0 C5 e Ó 6 E520 16,30 Lüneburg - D... D) P 6 D 6 . D I Dc | 14,40 | 14,40 G A E S 1 18 15,50 16,00 E r a e E 86 | ; | ‘6617,00 17,14 A E 020 D001 0 D S . ) / 17,00 e rere . . . . A . 6D . . j K 1 S0 | D, Ne. ao ade ab eo 20 | 0 | 1670 | 1720 unen o! 0 . « s . . . - . 1 | | ae x Mein n8 C C E 5, 5,64 | A | e Wei en v « . , . . , . . * . j c | 4, n d d E A L N 5 5,70 | 15,70 | 16,00 | --16,00 C 3,20 f 20: if 14,20 | 15,40 E a N erb N [1740 | 517,60 | (217,80 Res dz O - . . - . . - » E C S o o . - , . . . . v - . Il E / De L M ea vano o E - | D 15,30 15,40 Braunschweid „+«» « R E NA | 4, 14,80 15,20 Altenborg | (++ o L De Mi 3,8 | 4, 14,40 | 14,80 E e e oi o e | 6 15,60

Breslau .

Do o

>05 DD qn SSS

DO DO DO e L,

do D

i Braunschweig, 1. Jult. (W. T. B.) Der aus 192 Krieger- Mannigfaltiges. vereinen mit über 20 000 Mitgliedern bestehende Braunschweiger : : Berlin, den 2. Juli 1900 Landwehr-Verband feterte gestern und heute das Jubiläum Nach Schluß der Redaktion eingegangene ' / | seines 25jährigen Bestehens. An der heutigen Fesifigung Depeschen. DieKaiser-Regaätta derhiestgen höheren Lehranstalten | nahmen der Präsident des deutschen Kriegerbundes, General der In- Berlin, 2. Juli (W. T. B D Kaiserli hat am Sonnäbend Nachmittag auf der Ober spree vor dem Restaurant | fanterie z. D. von Spit, der Minister Hartwieg, die \städtishen Be- R 4 Tit C . D. B.) R aiser iche „Neptunshain“ unter lebhafter Betheiligung stattgefunden. In Ver- | hörden und zahlreihe Offiziere theil. Die Feier {loß mit einern onsul in Tientsin meldet unter dem 29. Zuni: Durch tretung des Ministers der geistlichen 2c. Angelegenheiten erschienen | historis<:n Festzug. einen cinesishen Boten "ist soeben folgende sriftli<he, mit die Geheimen Regierungsräthe Dr. Meinecy und Dr. Fleischer sowie E „Robert Hart“ unterzeichnete Nachriht aus Peking ein- der Gerihts-Assessor Tilmann. Die Wettkämpfe begannen mit Hamburg, 2. Juli. (W. T. B.) Gestern Nahmittag 54 Uhr | getroffen : zwei Vorrennen“ für den großen Entscheidungskampf ‘im Swhnéll- | lief der auf dem Berliner Bahnhof ankommende Postzug eHerr von Bergen, Zweiter deuts<er Legattons-Sekretär, xüdern Die Bahn war 1200‘ m lang; der Start | infölge Veérsagens der Bremse gegen die Prellbö>ke und an den Kommandeur der europäi\chen Truppen. Die befand fih bei Sadowa, * ‘das Ziel vor dem ‘„Neptunshain®. } zertrümmerte diese fowie die Seitenwände. Der Zugführer brach Fremdenkolonie wird in den Gesandtschaften belagert. Die Situation Das erste Vorrennen mate einen dreimaligen Start erforderli. ] einen Arm, ein Postshaffner wurde am Rü>en verleßt. Der ift verzweifelt. Eilt Eu<h. Sonntag-Nachmittag 4 Uhx.“ Beim ersten Stärt fuhr däs Königliché Luisen-Gymnasium die Mann- | Materialschaden is bedeutend, da die Wagen si übereinander thürmten. Ein angeblih von einem Missionar aus Peking ab- haft des Friedrih Wilbelms-Gymnasiums an; es wurde infolge dessen geschi>ter Bote berichtet soeben, daß der deutshe Gesandte 13 7( / L7 be m ein neuer Start nothwendig. Wiederum hinderte nah London, 30 Juni. (W. T. B.) Das Transport\<iff | Freiherr von Ketteler auf dem Wege zum Tsung-li-Yamen e l, Bredlau «oa o o por e d ois | B 14,10 14,70 Ansicht der Schiedsrichter das Luisen-Gymnasium die übrigen Mann- | „Oratava“, welhes am 28. Juni mit 1188 Mann Truppen ermordet worden sei ; die Meh ¿Bl dé: Ges dil D 7 M e S tbe | ay 15,00 15,00 schaften, sodaß, diesmal unter Aus\{luß des leßteren, bei 800 m ein | nah Süd - Afrika abgegangen war, kehrte heute nah | h die S r LEe G schaften ' N «e a o ego oar op s 0 : 1 ' 16,70 1 17,20 dritter Start erfolgen mußte. Bis vor „Neptunshain“ hielten sih alle | Southampton zurü> und landete die Manuschatt des in | [ei verbrannt, die Shußwachen litten an Munitions- Rogagén. drei im Rennen verbliebenen Mannschaften diht bei einander. | Oldenburg beheimatheten Handelsdampfers „Bremen“, | Man el. i 2 i es 3( Tilsit 9 7 14:30 | 41430 Während nun aber das Kaiserin Augusta-Gymnasium dur die Wellen | mit wel<hem die „Oratavya“ gestern Morgen in dichtem Berlin, 2. Juli. (W. T. B.) Die hiesige Sha ntung- i Initerbur. L N E 4. 4 14000 eines mit Volldampf“ vorbeifährenden Schleppzuges arg be- | Nebel auf der Höhe von Ouessant zusammengestoßen | Eisenbahn-Gesellschaft hat heute Vormittag folgendes W> A 2 7f 9 7t 326 13,25 | 13,75 läftigt wurde, konnten das Friedrih Wilhelms- und das | war. Nah einer bei „Lloyd's Agency* eingelaufenen Mel- | Telegramm aus Tsingtau erhalten: Dig Eisenbahn- E 36 : 40 14/40 | 1440 Leibniz - Gymnasium in {önem Endspurt ungehindert vorgehen, | dung sank der Dampfer „Bremen“ vier Minuten nah" dem | arbeiten wurden infolge der politishen Wirren ein ge- Begfow S a8 4 6 14/60 14,80 bor dem Kaiserin Augusta -Gymnasium“ das Ziel passieren | Zusatnmenstoß. Es is niemand ums Leben gekommen. Der Dampfer stellt. Unruhen sind zwishen Kiau-Ho und Weihsien ae C2 5 5, 2E 15/25 | 15,50 und si< damit die Theilnahme ‘am Entscheidungörennen sichern. | „Oratava* ist am Bug beshädigt und ging nah Landung der Truppen aus ebrochen Die Eisenbahn-Jngeni stä di otsdam S N j 5,6 15/50 | L Das zweite Vörrennen, das vier Mannschaften der Realanstalten | in das Tro>ertdo. p fa s ¿Sngenieure, von aufständischen Ke A L N 5 1520 | E an den Start brachte, ging glatter von statten, ‘ob- S P ie E Soldaten geplündert, konnten sich zurüfziehen. s Fürftenwalde Spree. i i i Ae a L aleih au hier ¿wei der Mannschaften Unglü>* hatten. Paris, 30. Juni, (W. T. B.) Der Präsident des Senats | . „London, 2. Zuli. (W. T. B.) Die „Daily News E L D E Es / 1470 | 1480 Der zweite Mann der bisher immer -fiegreihen Männschaft des | Fallidòres veranstaltete heute Abend ein großes Diner zu Ehren | veröffentlihen eine Unterredung ihres Korrespondenten in S 4,6 14,60 | “14,70 Luisenstädtishen Realgymnasiums fiel beim Anrudern vom Rollsig, | der Ausstellungs - Kommissare. Der deutshe Reths- | Tokio mit dem Marschall Yamagata, in welcher dieser G 15, 15,10 | b wodur das Boot von Anfang an ,ins-Hintertreffen gerieth, Einem | Kommissar, Geheime Ober-Regierungsrath Dr. Richter saß an der | erklärte, daß, was auch: immer bezüglich des weiteren Vor- s k s L 4 O0 Mann der Mannschaft der Friedri<s-Werdershen Ober-Realschule | Tafel zur Rechten von Frau Falliòres. ehens von den Mächten vereinbart werde, diesen die loyale pri A S E Es Ao platte der Riemen, wodur< au< diese Mannschaft an der vollen itwirkung der japanischen Regierung gesichert sei er E ard i, Pomm... 14/70 | 1480 Gntfaltung der Kraft gehindert wurde und die beiden ersten St. Petersburg, 2. Juli. (W. T. B.) Auf der Bala- | Marschall fügte zum Schluß ding, daß Ja N Ürweit Shtvelbein S P) 14,25 | 14,50 läße und damit die Theilnahme am Entscheidungskampf dem | s<hawer Bahn entgleiste bei der Station Liski gestern ein ; Gebt ü t R Bait i A Cs E E A e D S : 6 1480 | 14,80 ndreas-Réalgymnasium und dem Friedrihs-Realgymnasium über- | gemis<ter Zug, da der Bahndamm dur Regengüfse bes<ädigt | kung seines Gebiets in nächster Zeit nicht gern sehen würde, E O O L 3! 34 1880 | 1450 [lassen mußte. Es folgte nunmehr zunächst ‘das Scaurudern, | war. Vier Personen sind getödtet, zehn verwundet. Mehrere Wagen daß eine solche Gebietserweiterung ihm aber dur< die Um- Köslin S L ; M 15:00 z4 dem die vorher genannten Anstalten und das König- | wurden zertrümmert. stände aufgezwungen werden könnte. La) E 15,00 | u ftädtishe Realgymnasium insgesammt 34 Boote gemeldet hatten, E E ESE Ce Konstantinopel, 1. Juli. (Meldung des Wiener Stolp E N E E 39A 36 13:60 | ‘244/00 die in sieben Gruppen geheilt waren. Die Preisrichter verlieben den Brüssel, 1, Juli. (W. T. B.) - Infolge Zusammenstoßes | Tilegr.-Korresp.-Bureaus.) Nach hier eingegangenen Berichten ita k Do an N L 14,00 | L von Seiner Majestät dem Kaiser gestifteten Preis | zweier Züge bei Braine-le-Comte, auf der Linie Brüssel— haben die A lbanesen die Stadt Gilane südlih von Pristina Krotoschin A e R A ¿ 14,10 | 14,30 für S<haurudern, den Lorbeerkranz mit dem Kaiserli@en Mono- | Mons wurden 23 Personen verleßt. jedo sind die Verletzungen, wie überfallen und geplündert; mehrere Personen wurden getödtet, E T era d 3,8 4, 14,30 | 14/80 gramm auf der Schleife, dem Friedri<h Wilhelms-Gymnasium, | es scheint, nicht ernstliher Art. Mit einer Ausnahme konnten alle der Kaimakam oll auf seiten der Albanesen gestanden hab 7 Breslau E Ne i 14,60 14,70 zweite wurde die Friedrihs-Werdershe Ober-Realschule, drittés | ihre Reise fortsezen. E n Ne L JOIEE T L S : | 14,00 | 4450 das Andreas - Realgymnasium. Den Schluß bildete der Der Pforte wurde von dem Vertreter Serbiens eine Note E l ; i 0 T0 [ ¿aeg _ Entscheidungslauf im Sc<hnellrudern; den von Seiner Washington, 30. Juni. (W. T. B.) Der Märinesekretär | Überreicht. A « C : 6 14/60 L. Majestät dem ‘Kaiser gestifteten Preis holte si< | Long erhielt ein Telegramm, welches die Nachriht von dem Auf- 3 / i Sagan E E E 8 14.88 un bierbei na< heißem Ringen in 4 Minuten 524 Sekunden | laufen des Krieg3\<iffs_„Oregon“ bei der Nowki-Insel | (Fortsczung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten E L ie 14,60 das Andreas-RNealgymnasium; dicht hinter der Siegermanrshaft | (vgl. Nr. 154 d. Bl.) bestätigt und meldet, daß zwei Schiffe Beilage.) ) D D E M c 15,30 eru E E 4, ; r Ae „ZAauer . . . - . . . . . - « Z / Z s 1 era E Es e E A 3,46 13,75 A eine , C TITY . Sr 2M E 1 ileabu va ét s L 5 15,50 15,50 Erfurt n i és R U e AUS 16,00 | 16,00 e L L ¡ 16,00 16,20 E n av e 15,50 15,60 C S id 14,60 14,60 Fulda 0 E N 16,00 16,50 M E 6% E d p i 16,10 16,25 E e d Î A i 5 15,50 16,00 Krefeld . Did D e ° . an L E 15,00 Nau, ¿ s E 14,50 15,30 Mülgen = 15,20 t 7A : 14,51 14,70 g Meißen ._. L N 14,50 14,60 Pirna . V 0/60 0 d. S É . 0 . 15,70 15,70 lauen i. V. . N 14,30 15,40 avensburg d ' N 6 14,20 Ul ° . . é 15,80 0A m 15,50 -— 15,00 e 14,60 15,40 15,80 14,80 15,80 15,60 15,80 14,60 14,70 . 15,40 15,40 14,80 15,60

ey D q D: 4D V T0. 00-06 D Ama a:

. s. . s. s. Be e « e. o s s ® S

en

I j)

e 9 eso

D. 0 n 0.0 T4 T... G 2 S -]}/ Too ooooo

J

S

———————————————————————— C ————————————————————— R —A——

Wetterbericht vom 2. Juli 1900, wmburg . . | 7562 |[SW_ 4halb bed. | 153 Theater. Mittwoch und folgende Tage: Die Dame von

winemünde | 756,6 \WSW Z3shalb bed. | 17,9 Maxim. Theater des Westens. Ensemble - Gastspiel | i

Uhr Vormittags. Nügenwalder- E 7 münde. . . | 756,5 |WSW 2\wolkenlos 16,2 G geasahcnchie| 84 [SW 2ualtiy | 184 | guter Seifang des, Ditettorh Jos Ferencgy Diens-| Familien-Nachrichten, stärke, | etter Memel . - . 755,3 (WSW 2hhalb bed, | 186 | Hperette in 2 Akten von Hugo Felix, (Miß Mary | Verlobt: Frl. Käthe Eggers mit Hrn, Oberleut. Wind- ' Münster Halton, als Gast.) Guido Rietshier (Ziemniß— Anklam). Anna ri<tung (Weftf). . | 756,0 |W UsRegen 144 | Mittwo<, Donnerstag und Freitag: Der | Gräfin von Ern mit Hrn, Bezirksamts- nover . . | 757,1 [Windstille |Regen 15,0 | Vogelhändler. Affsefsor Ernft Frhrn. von Grunelius (Heiligen-

erlin. ... 757,6 W G wo ki 16,3 ° C .

Stornoway 3 L ita She - ; | 7600: |S L 171 onnabend: Die Glocken von Corneville. Geboren: Eiù Sobú: Hrn: Geora vón Salis

_ Shie 6 eh | balb eb aue . e SER E 18,8 E (Forsthaus Zolchow bei E dorf).

S bededt Lol et | 190) KLessing-Theater. Donnerstag, den 5. Juli, | V Ne or met Abolf Plathner (Hannovers a -- | 03 S8 Mun | 172 | a8, Aug Buen gabe me ne | fe, Mandel (Siena t N

E E T E e ar ru .. 1 1 . . ere t E

gen. 492, R München . . | 762,9 [Windstille wolîig 19,8 1.2 Akten von Hugo Felix. (Miß: Mary Halton, als Lirerstein). Frl. Elisabeth von Heyden (Sch

Süristianfund ENO e Der Luftdru> if über dem vonShottland_ bis | Q her Theaterkesse sowie im Javalidie unk

: le im Invalidén- und ; ; 24 _Mittelshweden reihenden: Gebiet, am niedrigstenz Si 1E Verantwortliher Redakteur: Sludesnaes E : fdr nimmt derselbe * langsam zu und if a NMUNIIEint, ütt: Direktor Siemenroth in Berl in.

gen . | 754/6 | bede>t 62 Süden Kontinental. Europas am höchsten. In "e P Se ‘Verlag der Expedition (I. V.: Heidrich) in Berlin. A d S O Deutsdland ift Ses wärmer, trübe und | Residenz-Thegter. Direktion: Sigmund Lauten- | Dru> der Norddeuts Buhdruterei und Verlagde M h V Uk Es | 2 | Aenderung wahrscheinlich. ; “burg. Dienstag: Die Dame vou Maxim. (La Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, : Dibatenba ; i ede Deutsche Seewarte, | Jams de chs Maxim.) Séhiwan in 3A Zehn Beilagen

E | von Georges Feydeau. ‘und bear L 7553 [SSW bebet "hen Benno Jacobson. cene gesegt von (eins@lielih Börsen-Beilage), (14318)

Sigmund Lautenburg. - Anfang 74 Uhr. und “das Poft-Blatt Nt. 3.

. G =- 5 Sa S 7 E Es S R P P D B D ,

20°

Name der Beobachtungs- station

O O D - o I, N

Barometerft ja.0%u.Meeres- niveau reduz.

3 ad s S oes

R RP

m . . . Offenburg, Rosto, Waren t. M: Braunschiveig * Altenburg", Arnstadt U'Th. Breslau * ,

Falherfakt, 1

T L-U. U A U A N.I.A N N N A A M A U EQUR U

P

E G GS #60080

Lo S

R

o 0 e 7 e ® e e 9. 9 0 e. e.o.0.

P

C E L R