1900 / 156 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

“a : N : nen Plers befinden ih Dea in einer 1 auf seinem Ponton vzrankert und in die Halle geschleppt. Graf ngek. „A n h. Ha E e j bauten lagen die Dämpfer des l : f e Wigaga | Mardilidee Lear ole Wildelm verzei mene: | s nee gf lt Wv ost vel V7 telae Pier let : : “e N Ars * U D a / * die mit Löschen ünd Laden be gt waren, | 8 Uhr ging e fiber die hiesige Gegend nieder und v . Satare 3 N Le ea a! sollte A m folgenden Tage nah Boston DRtete L Bo Aa cE e ANGLs an. Zahlreiche Häuser wurden | zuml Deutschen Reichs-Anzeiger Und Königlich Preußischen Staats-An ei (l i i i zu nehm g | a“, y, Genua H End E G Et chen, (um dort Pasa A N „Main“ Vin s jendtag, _der | errichtete Shügenzelt wurde vollftändig alirgele t und seine Jusassen l ; Î Q 9 ia* 2. Juli v.. Port d n. n Dampfer „Bremen“ am Donnerstäg zur Expedition kommen. | unter den Trümmern begraben. Zahlreiche Personen wurden verleßt M 15G. Berlin Diensta d en 3 Juli ndon, 2. Juli. j u g, Gu 1900. «Gn heute auf Ausreise in Kapftadt angekommer. A FeuetlösGungen bekämpft wurde, verbreiteten sh die / dort sind viele Venschen verleht' worden. Heimreise in Southampton Ma S L Ä mcritn, ca co nit raseuer der La rdselte befindlichen Suppen, , Pilsen, 3. Iul, (B. L D Uuf Station Jolgfibütte ) Berichte von deutschen Fruchtmärkten, R 1 „i di ér n; ¿den zu f der Linie CEger—Wien stieß n aht. infolge t a awouznanitiien Linie. Dampfer „Kotierdam“ v. Rotterdam gestern in New York ea r ge e Feuer Kngen, “Kaiser Wilhelm der Große“ | falsher Weichenftelüung ein Personenzug. mit einem auf der v Qualität e in den Strom mit geringen Beschädigungen | Station ftehenden Güterzug zusammen, Ein Reisender wurdé L : - Außerd sti an den Booten, dann gelang es, die D Durbschnitts-| Am vorigen ußerdem wurden Mannigfaltiges. „Saale*, welhe bereits hell brannten, in das ofene Wasser g (Spalte 1 4 Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für D bret 1a i | Strand gesept wurden. Am \{wersten hatte der Dampfer | urh- Le ershlägliher Die Barlauf-Wettkämpfe der höheren Shulen Berlins | Main“ zu leiden, der s0 von Flammen umgeben war, daß es Nach Shluß der Redaktión eingegangene / niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigfter | höchster [Doppelzeniner ¡entner preis dem opvelzentner 90. Juni der ungünstigen Witterung wegen niht entschieden P au dieser Dampfer in den Hudson gebraht. Eine größere Anzahl L : c i 5 #6 M. M M. M u : (Preis unbekannt) Tonnten (vgl. Nr. 146 d. Bl.), wurden ge auf dem Moabiter | on Personen der Besaßungen ist ums Leben gekommen, Der Bremen, 3. Juli. „Bösmann's Telegraphisches Bureau“ f U Gx Wten t 2. rehlen f. N A f

R | i zebniß die t hit sehr befri i : ite voi 200 Fuß. An diesen Piers, die mit Sh pengufbauten j pn ivar von dem Ergebniß diéser ersten Fahit sehr befriedigt. 8 | s t adt rößte Pier mit etnen zweistöckigen Aufbäu: die ie Versuche werdea fortgeseßt. E r it E B E î [ Q g e i a", v. über Quebec n. Mo L eckt, ‘viele Bäume geknickt; das anläßlih des Shüßenfeftes R An sia“ 2. Juli in L D B ül d größtentheils in das Krankénhäus gebracht ine bereits f " x f \ au bra A aumwollèn- | und größtentheils in das Krankénhäus gebracht, wo eine bere ‘Lo W. T. B) Union-Linie. Dampfer | Nachmittags E Obwohl der Brand mit dén vörhandenen Ein- | gestorben ift, Die Ortschaft Der ‘hat ebenfalls . fehr gelitten; auh ; ————————— astle-Linie. Dampfer „Roslin Castle“ Sonnabend auf rihtungeit zu t rasender Geschwindigkeit über die sämmtlichen | Rotterdam, 2. Juli angekommen. gelangte zuerst Dampfer „Bremen“ und | s{hwer; drei Reisende und zwei Bahnbedierstete wurden leicht verlegt. F gering | mittel d Verkaufte Lm vorige serem wurde ( / pre Berlin, den 3. Juli 1900. zu bringen, wo sie, um den Schiffsköcper zu retten, auf den f - oppel- | sHnitts- Schägung verkauft und der Vororte um den Bismarck-Schild, welhe am | anfangs unmöglih sien, ihn vom Piec zu entfernen, do wurde Depesthen. Exerzierplaß zu Ende geführk. Sämmtliche 17 Anstalten, welche den | Kapitän Mirow von der „Saale“ wird vermißt, Der Brand an f meldet: Von Seiner Majestät dem Kaiser ging heute i880 ka E uüd u e : e

dem Entscheidungswettkampf theil. Der Schild fiel s{ließlich nach | Sobald das völlig gesehen sein wird, werden sie gehoben und des Brandunglücks folgende Beileidsdepesche zu: j Oppeln C E AN E 128 108 15,00 15,00 15,50 15,50 | A A 9 i 14,50 14,50 14,70 14,70 i 14,47

t geführtem Kampfe der 4. Realschule zu, welhe zweimal { wird der Schaden genau festgestellt werden. Die auf ten : t g apriege und je einmal gegen das Steglißer, das Humbold18- O albautk Schuppen waren versichert, während bie Dampfer nur Das Unglück, von welchem der „Norddeutsche Lloyd“ in New York U D e E a 15,50 15,75 15,75 16,00 16,50 16,75

und das Prinz Heiarihs-Gymnasium gespielt hatte und aus allen | ¡im theil versichert waren. Der Dampfer „Kaiser Wilhelm der | betroffen worden ist, erfüllt Mich mit wahrer Betrübniß. Der große naen mit zusammen 48 Punkten fiegreih hervorgegangen war. s ne Reise nah Bremen am Dienstag fout. | j Det Kiecorührex R die Mann\chaft erhielten außerdèm zum dauern- Sre H °Ptittheilungen ai „Norddeuts he n Lloyd? bes Betuit an Menschen Kuy-Gchiseat 1 Ce My Le l Det C E den Andenken Sträuße, aus Eichenlaub geflohten, welhes Fürst | {rägt das Selbstrisiklo des Lloyd “bei den durch den Brand aber die feste Ueberzeugung, daß die bewährte Leitung des Norddeutschen : L 14,00 0 1445 14405 14.90 14.90 i 14.50 erbert von Bismarck aus dem Sahhsenwalde hatte übersenden lassen. in Hoboken beschädigten drei Dampfern circa 9 Millionen | LAoyd auch dieser Prüfung mit mannhafter Stirn begegnen wird und S o N A 14,10 1430 1450 1470 1490 1510 | ea Den E R it 4" punkten e unter De ende Mart, dem Assekuranz Ter P M Wer D daß die Angestellten des Norddeutschen Lloyd in New York auch in E i e iv E, 2000 14,00 gin id 1420 N G : : ti j auf den i i 6 / / Sit bende Manasihaft der Lchterfelder Realschule, die S bee P A daß “Mis@iuent und K: }el dieser chweren Stunde ih ihrer gewohnten Pflicht treu gezeigt haben. Bietes E R A0 ZAG8 A0 19,20 10 zum ersten Mal an einem derartigen Wettspiele theil | „nbeshädigt sind und nur die Deckbäuten gelitten haven. In M 2 S E 15,60 1800 1800 1610 1862 nahm. Es erreichten ferner 34 Punkte das Askanishe | jesem Falle würde der Verlust auf 3 bis 4 Millionen Mark zu Der Norddeutsche Lloyd antwortete darauf, wie folgt: i Aalen E, Le “e a 1500 15.00 E S Gymnasium, 32 Punkte die Charlottenburger Ober - Neallhule, | säßen fein, Der Dampfer „Kaiser Wilhelm der Große“ ift An des Kaisers Majestät, Wilhelmshaven. Eurer Majeftät | E H f 2 27 Punkte das Gymnasium zum Grauen Kloster, 24 Punkte | nur leicht beschädigt und wird planmäßig am Dienstag nah Europa E Q i aifers ajeft i L m x E E al | G das Prinz Heinrihs - Gymnasium, 16 die 2, Realschule, expediert. Der Verlust an S{hupxen und an der Piersplatform ist Warme af heilnahme an dem {weren Unglü Ra e S olen 4 “n Strehlen i. Sl. 11,8 8 das Joahimstbhal’[he Gymnasium, der vom Glück diesmal | pur Versicherung gedeckt. Der Vertreter des „Norddeutschen Lloyd“ 991 Mer Ecngs «ie vent Me, val HL Rat Je LUpO An) Striegau L 90 A nit begünstigte Sieger des Vorjahrés, 6 das Stegliger Gym- chwab in New Y rk erklärt, bei dem Brande im Hafen von Hoboken Derr Unie mit hartem Mißgelchick [ne BEale in, Weilexez: neuer Bielefeld 14,00 1410 15.00 15,00 16.50 16/75 A 0 das Hamboldd» und Kdllnis@e Gymnasium. Alle | Fe ey Personen T Wb cefonmien, Dex Däimpfeér Blüthe entwidckeln werde. &uce Majestät bitten wir, unseren ehr- / E N 14,00 14,10 15,00 15,00 | 16/50 16,75 übrigen erhielten Minuspunkte. Dem Shlußkampfe wohnten viele “Kaiser Wilbelm der Große* werde heute 350 überlebende Personen N Mit a Ausdruck der Allechôöchsten Theilnahme 7 ite bi E 12,40 | 12,40 12,80 1290 [13.20 13,20 100 1 250 ¿ 29. 6 j x 4 ; | 9. 0.

Kampf vor zehn Tagen amen hatten, nahmen au gestern an | 35rd der Dampfer „Main* und „Bremen“ ift größtentheils gelöscht. | qus Wilhelmshaven dem „Norddeutschen Lloyd“ anläßlich Y o E 228 13,90 14,30 14,50 14,90 15,10 Me ¡D

zèz La do

95, 6,

erste. 11,80 12,80 12,80 13,80 13,80 G N 29. 6

Direktoren, Lehrer und Offiziere bei. Die Pretsvertheilung vollzog | 7h Bord nehmen N i ¡ x 2 ä : orddeutsher Lloyd: - Wiegand. Ÿ Oberlehrer Heinrich. Von anderer Seite liegen folgende weitere Meldungen des ] Striegau 12,90 13,10 13,30 1360| 19,70 13,90 14,80 | 15,00 15,00 ° /

ur Orientierung über die geographische Lage des oftafiatisen V ein 108 _ u : : Z im Verl York gemeldet wird, sind aus dem Dampfer des „Norddeutschen Lloyd willigen der Armee bestehendes Expeditions-Korps C 13/80 1380 1200 20 1 1280 8 A i 4 l a E 15,00 15,25 16,00 16/15 | 16/50 17.00 0: 1512 14,00 13,50 95. 6, :

Kriegs laßes hat Professor Paul Langhans im Verlage von | Yor Ll s M Bata eine politisch-militärishe Karte | „Saale“ 17 Leichen, nicht, wie zuerst gemeldet wurde, 50, heraus- | in der Stärke einer gemischten Brigade aufgestellt y Biele Ñ 14,40 14,40 ¿

don Ds: h S a 4 don Ofi-Asien mit Begleitworten über „Ost-Asien vom politish- | geholt worden. In dem Damvfer „Bremen“, dessen Brand jet | werden. en n militärischen Standpunkte“ erscheinen lassen (Preis 1 46). Dieselbe als gelôöscht anzusehen ift, wurden bisher keine Leichen gefunden, tim i j ÿ Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird ö j ä : den 40 Todt 7 Lide | l ‘d auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert 4 E E | Dauses e Main e! A n M aiser | p eETin L. ZUt vori beri Ses des veutsdèn Nécujes | Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preife hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgetommen ift, cit Beate ( 9 in Ler P Prets wird aus den entsprechender Berit feht S N r G , e

igt, wo die früheren chinesishen Aufstände und Kri T zeigt, f Ô das gogen Drei Mann von der Besaßung des Dampfers „Kaiser ade Vize-Admiral Bendemann, is aus Taku

ächten stattgefunden haben, veranschauli l ie B feu. i " britischen und des russischen ilhelm der Große“ werden noch vermißt. - Der Kapitän der

„W. T, B.* über die Brandkatastrophe vor: ; Wilhelmshaven, 3. Juli. (W. T. B.) Jm Hinblick i e E 12,90 London, 2. Juli. Wie dem „R:uter'shen Bureau* aus New ] auf den Ernst der Lage in Ost-Asien wird ein aus Fr ei- L Löwenberg C iee e L E AOOO

olgende, vom 1. d. M. datierte telegraphische Meldung ein-

Machtbereihs in Asien und die heute von den Mächten | Bergungsgesellshaft, welcher die Untersuchung leitet, is der Meinung, elaufen: Jh \chicke auf dem Dampfer „Köln“ die z n China. Zahblreihe Nebenkarten geben | daß der Dampfer „Bremen“ gerettet werden kann, da_ sein Untertheil g s 1% i: 1 | i Handel und Gewerbe. i L i t i E D iee Das, E größerem Maßstabe fa rbeshâdics ist und die Maschinen auch in guter Ordnung zu sein verwundeten Offiziere Lans, Schliéper und Krohn, deren 5 Bei den Ab A ae B t B Agende F deusiaabe behufs Vornahme Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks wieder, vor allem den Hauptherd des Boxer- Aufstandes ¡wischen Peking | sheinen. Die Ursache des Brandés ist bisher noch unbekannt. Befinden sehr gut ist, sowie den Ober-Matrosen Zimmermann 4 im M t Abrehnungsstellen der Reihsbank wurden anzuweisen. g an das K. K. Hauptzollamt in Görz an der Ruhr und in Oberschlesien, und Tientsin mit Angabe fast aller in den leßten Tagen häufig genannten Hamburg, 2. Juli. Die „Hamburg-Amerika-Linie“ | und den Matrosen Janssen von der „Gefion“ morgen nah L 9 517 911 6 Juni 1900 abgerehnet: 2397 794 500 M, gegen An der Ruhr find am 2. d. M. gestellt 14 316, nicht redit- Orte, Peking und Umgebung, die japantiden Kriegshäfen und den | theilt mit: Nach uns zugegangenen Nachrichten ist das auf den Pier- | Yokohama. Alle anderen Verwundeten sind noch in Tientsin h Dl 11 600 #Æ_ im Mai d. J, 2646 185 900 im Spanien zeitig geftellt keine Wagen. s vielgenannten, jüngst erworbenen russishen Winterkriegshafen | anlagen des „Norddeutschen Lloyd" entstandene Feuer auf Selbst - | und befinden sih, soweit bekannt, im allgemeinen gut. Die L Juni 1899, 2 487 768 800 M im Zuni 1898, 1 957 895 500 M Aenderungen im V 7 - k Masainpo in Korea. Besondere Berücksichtigung haben die deutschen | entzündung von Baumwolle zurückzuführen, Die Au?- | Lage ist unverändert. / im Juni 1897, 1949314900 6 im Juni 1896, 1637250400 /(( | im E nau Or LENEEN, betreffend Beshwerden nteressen gefunden. Sowohl das deutshe Pachtgebiet von | breitung des Feuers wurde durch die daselbst lagernden : L : i / im Juni 1895, 16558458100 A im Zuni 1894, | des Finan Mi a gs re verfahren. Gemäß einer Verordnung Produkteumarkt. Berlin, 3. Juli 1900 iautschou wie die deutshe Interefsensphäre in Schantung | Whisky- und Oelvorräthe sowie dur einen heftigen Sturm be- Berlin, 93. Juli. (W: T. B.) Der ‘Kgiserliche 5 1566 330 800 « ‘im Juni 1893 und 1423115500 4 in; | mun p iee ums vom 21. April d. I. sollen die Bestim- i . , d, U ï if in großem Maßstabe dargestellt, alle deutschen Dampferlinien in | günstigt. Die Pietanlagen der „Hamburg-Amerika-Linie* grenzen | Konsul in Tshifu meldet: „Provikar Freinademeß ° Juni 1892. Seit dem 1. Januar 1900 bis E _ Me Im Quständi leit erordnung vom 14. November v. J., betreffend die Die amtlih ermittelten Preise waren (p. 1000 kg) in Mark: Ost-Asien sind eingetragen, auch \chon die neue auf dem Yang-tse- Le an e E E T O Ma telegraphiert: Aus Yentshufu ist der dortige Missionar f wurden 15 108 038 100 M abäerechnet geaen 16 331 626 300 J S 325), bezüglich der ‘Berin âbee Kbäaberung 6 v. Klas: bis 198,26 Abnahme far Tenf aden M aw IRA ‘16 À mat ai i e n erthen aden erlitten, theils infolge der günstigen : ; Joh ; A avs L JDO i , geg! : « 029), ng bezw. Klassk- l ufenden Monat, do. 95— 16: j ing tief im Innern Chinas (von Rickmers in | keinen nennensw ch g g J durch die Behörde vertrieben und sofort das Zer ; in demselben Zeitabschnitt 1899, 13 783 149 900 M 1898, fikation von Waaren und Auslegung von Zollgesezen ius Zollvor- | im September, do. 161,50— 162,50 Abnabuue im Oktober T

Kiang nah Tschungk Î aen | ; : Bremerhaven betrieben). Die Begleitworte geben einen Ueberblick | Windrihtung, theils infolge der Vorsihtsmaßregeln, die von feiten stôrung8werk begonnen worden. Tsining ist in größter Ge- 11 834 955 200 6 1897 und 11 530 060 400 é 1896 shriften keine Anwendung finden, vielmehr sollen diese Beschwerden | Mehr- oder Minderwerth. Behauptet.

über die militärishen Streitkräfte sowohl der ostafiatishen Staaten, | unserer Mannschaften, welhe sh bet dieser Gelegenheit vorzüglich fahr. Gouverneur und Behörde fordern sofortige Abreise; na wte vor nah Maßgabe der Artifel 281 und 336 der allgemeinen Roaaen, märkisher 716 g 150 ab Bahn, Normalgewickht

wie der fremden Mächte in Ost-Asien; selbst die Namen der dort | bewährt haben, mit großer Umsicht und Energie getroffen wurden. S i y ógli L tb : hen, briti a. t Dampfer , Phönicta * und , Kaiser | ohne raschen Schuß is fernerer Aufenthalt unmöglich. Der panishen Zollordnung (Hand.-Arch. 1895 1. S. 847/848) behandelt | 712 g 147,25—147—147,25 Abnabme im laufend G REO ftationierten deutschen, russishen, britischen u. a. Kriegsschiffe meldet | Dur die Mannschaften unserer Dampfer „Ph Gouverneur in Tsinan drahtete mir, daß Tsining in Auf- Nah der Wochenübersicht der Reihsban? vom 30. Juni es (Mas einer Mittheilung der Kaiserlichen Botschaft 1A Abnahme p A L 143,60-214,75 Abnahme im Dftober j : ehr- oder Minderwerth. uhig.

der Text. Eine treffliche Darstellung des gegenwärtig unmittelbar | Friedrich" konnten viele Menschen gerettet werden, auch wurde in z j U] ele n / ( L in Betra@t e ea ecbicts des “Boxer: ifftändes bietet Dr. | der zweiten Kajüte der „Phönicia“ etn Hospital für die bei dem | ruhr sei und die Missionare an dié Küste abreisen müßten. : 1900 betrug der gesammte Kassenbestand 857 820 000 (1899 : R O. H. von Möllendorf mit einer in noch weit größerem Maß- | Unglück Verwundeten de und mit etwa 60 Personen belegt. Berlin, 3. Juli. (W. T. B.) Der hiesigen Shantung- 368 139 000, 1898: 842 983 000) 1, d. i, der Vorwoche gegenüber Gerste, Futtergerste (große und kleine), leihte inländische 133 stabe nah seinen eigenen Aufnahmen aus den Jahren 1874—79 be- | Die Nachricht, daß ein Theil der Piers der „Hamburg-Amerika-Lintke B Ga Gesells ha ft ift ‘us Kigut Cou von il g Ñ weniger 67 285 000 (1899 : _94 197 000, 1898: 88411 000) M Türkei. bis 139. ; arbeiteten, im Verlage von Dietrich Reimer in Berlin erschienenen | durch Dynamit in die Luft gesprengt worden sei, um dem Feuer erga u ebleit endes Dél U ‘von lyrer Y Ne Metallbestand von 822 247 000 (1899: 833 986 000, 1898: Differentialtarif. Der unter dem 15./28. Mai i 5 Da emmersGer, märkisher, mecklenburgisher seiner 150 bis Karte der chinestschen Provinz T\chili, von Tientsin | Einhalt zu thun, ist unbegründet. dortigen Betriebsleitung folgendes Te egramm zugegangen: Î B 1098 000) 4 allein hat abgenommen um 6% 892 000 (1899 ‘um | rumänische Provenjenzen in Anwendung gebrachte türkische Diff getr ffe na 7 ommerscer, märkischer, mecklenburaischer, westpreußischer, posener und ena mit Umgebung (Preis 1 4). Aus derselben sind E „Alle Jnland - Bergleute angekommen. Chinesische Behörden Î - Ea, 1898 um 86 790 000) „G Der Bestand an Wechseln | tarif soll vom 1./14, Juni d. J. ab auf gleihartige Artikel der Su R Le 143 —149, russischer guter 136—143, mittel 130—135, Normal, Lb die Entfernungen zwischen Taku mit seinen Forts, Tientsin Friedrichshäfen, 3. Juli. (W T B.) Graf Zeppelin | bewachen Bergbaugut. j eve 896 227 000 (1899: 943 801 000, 1898: 824 355 000) M zeigt | fuhr aus Griehenland, Serbien, Montenegro T Bul j va Me] m o A po009 bnahme im laufenden Monat mit 2 und Peking, als auch der Lauf des Peiho und die Lage der von | unternahm am Sonntag mit Eintritt der Duukelheit, als die Wind- London, 3. Juli. (W. T. B). „Daily Expreß“ meldet f ee Zunahme um 142214000 (1899 um 82 342 000, 1898 um Anwendung kommen. Die türkischen Zollstellen sind ded (b ae ehr- oder Minderwerth. Bebauptet. 5 Tongku über Tientsin nah Peking führenden Eisenbahn ersihtlih. | bewegung, die ihn vorher zurückzehalten hatte, auf ein Minimum l ! i: Alle Aan ‘fab h s _ 0 : 34 193 000) 4 und der Bestand an Lombardforderungen mit | gewiesen, vom 10. Juli d. I. ab für die aus nicht differenzi f Li A Mats, Amerik. Mixed 115—116. Schwäter. Sie verzeichnet sämmtliche an dem Peiho und der Bahn gelegenen | zurückaegangen war, im engeren Kreise mit dem von ihm erfundenen | aus Shanghai: Alle Provinzen südlich vom Gelben Fluß, 130 606 000 (1899 : 130751 000, 1898: 180 728 000) 4 eine folhe um | eingeführten gleichartigen Erzeugnisse dur S otte mise a ändern Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 19,50—21,50. Stil. Ortschaften und ermöglicht 68, den Zug genau zu verfolgen, den der | „lenkbaren Luft\chiff“ einen Auffahrtsversuch (val. Nr. 147 deren Gouverneure T Sena Beziehungen zu den Mächten ; 32 910 000 (1899 um 62 590 000, 1898 um 91 495 000) Auf diesen | beglaubigte Ursprungsatteste zu verlangen. Der Ursp, : Le geme e LAO K E 0 u. 1 1975—20,80. Still. britishe Admiral Seymour als Ober-Befehlshaber der vereinigtea | d. Bl.). Gegen 9 Uhr wurde das Luftshiff zur größeren | durch Vermittelung der Konjuln unterhalten, haben in nicht Y beiden Anlagekonten zusammen i also eine Vermehrung um | läufig dur Fakturen, Schlußnoten Schiffspa ere U, v nitul e, T90l (p. 100 Lg) mit Faß 58,8060: Adaahme im Diiober. Truppen der Mächte von Taku aus unternommen hat, um nah Peking | Hälfte aus der Halle gezogen; die Propeller seßten fich in Bewegung, | offizieller Weise einen Bund mit der Hauptstadt Nanking j E Ee (1899 um 1449832000, 1898 um 225688000) M | gewiesen werden. Postsendungen bet denen die Herkunft 4 E Feste iri e oelaug Eine Nebenkarte giebt in kleinerem Maßstabe ganz Ost- e Ee Qtei sid oa 1LNR R Den O begründet. Depeschen aus Kobe zufolge mobilisiert E Sn 1 CouMige ral pat eine de aag ies von | Begleitpapieren ersichtlich ift, sollen vom Ursprungsattest befreit Haus pLrens mit 70 Decbeanliénbgäbe hae MESAALAEIA en wieder. n die e getrieben. Na ündigen Versuchen wurde de j 8 C ; . | ver Seite zeigt der Betrag der um- | bleiben. : ä l mier d Tone Be Sebet vis Red, Arns anden evindiakelt t ier Politit, L F L ita Tas B a line: Moni ex Sage E Ee Uz 000 E! L 241 Qua 1898: Ste G btenziecièr Länder mclEe SelAC u E eina) von slatren. e Fahrt wurde bet einer Windg : “r j A rwoche gegenüber einen uflu um ä S von 8 m in der Sekunde ausgeführt. Es gelang, direkt gegen den Wind | mit Rußland führe. 295712 000 (1899 um 200480000, 1898 um 195 945000) % | abren und Belästigungen des Handels zu vermeiden. Berlin, 2. Juli. Marktpreise nach Ermittelungen des Bremen, 2. Juli, „Bö3mann's Telegraphishes Bureau" | aufzukommen. Zurückgelegt wurde in einer Höhe von etwa 400 m Sre RR L und die fonstigen täglich fälligen Verbindlichkeiten (Giroguthaben) Königlichen Polizei-Präfidium, (Höchste und niedrigste fe.) Per méldet über das Brandunaglück in Hoboken: Die an | eine Strecke von 6 km in 17} Minuten. Die Höhen- und die Seitenfteue- erscheinen mit 496 006 000 (1899: 570 665 000, 1898: 482 046 000) Handel von Stavanger im Jahre 1899 Doppel-Ztr. für : Weizen, gute Sorte —,— „4; —,— „4 Weizen, der Westseite des Hudsonflufsses an der Stadt oboken | rung bewährten \ich vollständig. Infolge der Vershlingung der Zug- i ; : um 119 962 000 (1899 um 125 022 000, 1898 um 54 445 000) A Die Alillalie t re 1899, Mittel-Sorte —,— #4; —,— #4 Weizen, geringe Sorte —,— 4: belegenen Pieranlagen des „Norddeutshen Lloyd", welhe ein | seile des Laufgewihts und der Seitensteuerung versagte nah längerer (Fortseßung des Nichtamtlichen in ‘der Ersten Beilage.) niedriger. a 3 u La, d norwegischen Fosen von Stavanger | —,— 4 *Roggen, gute Sorte 15,10 4; —,— 4 NKoccen Raub der Flammen geworden find, bestehen aus vier, | erfolgreiher Manövrierung später die Scitensteaerung. Da es auch y sählicsten Êinf 1h tikel gestaltete ih in Bezug auf die haupt- | Mittel - Sorte —,— M; —,— M Roggen, geringe e 600 bis 800 Fuß in den Fluß vorspringenden Pierbauteñ. | zu dunkel wurde, so wurde die Fahrt eingestellt. Das Schiff wurde (Aus d im Rei efübrten W nsuhrartikel wie folgt (die aus Deutschland ein- | —,— #4; —,— 4 {Futtergerste, gute Sorte 14,90 4; 14,40 4 en im Re chsamt des Jnnern zusammengestellten | 9 rten Waarenmengen find in Klammern beigeseßt): Farbwaaren | Gerste, Mittel-Sorte 14,30 4%; 13,90 #4 Gatte Le s —— „Nachrichten für Handel und Jndustrie*.) a A Lola h A E L t), t E £ (28 t), | Sorte 13,80 4; 13,40 A FHafer, gute Sorte 16,00 6; 12104 / Deutshes Reich. 2438 t (3 u "a e 9910 L, Hoggen 2907 t (783 t), Mais Hafer, Mittel - Sorte 15,00 4; 14,10 (A Hafer, geringe Wetterbericht vom 3. Juli 1900, Rügenwalder-| woh: Der Vogélhäudler. Operette in 3 Akten! Geboreaä: Eine Tohter: Hrn. Hosptedigne : Verzollung von Bau- und Nugholz. Bei der Verzollung | Häute b eder 147 (50 Balken un Dil 149 774 Kronen } ooguizn ag Maas 13,20 M R 4 dite da de D E 8 Uhr Vormittags. münde. . . | 756,3 heiter von Carl Zeller. Anfang 74 Uhr. L Ohly (Berlin). Hrn. Oberleut. Georg von z von Bau- und Nuvholz nah Maß kann der zollpflihtige Festmeter- | (10 730 Kronen), Kaffee 528 t (350 t), Margarine 734 t (73 t), | 25,00 4 Speiseb Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 &; Neufahrwasser| 758,6 wolkenlos Donnerstag und Freitag: Der Vogelhändler. Gicke und Polwiß (Bert. Hry. Landrath î inhalt ftatt dur unmittelbare wirklihe Ausmessung dur Umrehnung | Maschinen 338 180 Kronen (192 851 Kronen), Eisendraht 115 t (29 g 70,00 „6; 30,00 ‘4 A g f E T a Tis N Memel . .…. | 757,3 bedeckt Sonnabend: Die Glocken von Corneville. Albert von Puttkamer (Kolberg). 1 des ermittelten Raummeterinhalts in den Festmeterinhalt nah dem | Stangen- und Bandeisen 401 & (57 t), Platten 1480 t (6 t), Leinöl Rindfleish von der Keule 1k T 120 A dito DaccE

b-i DO dO

Wind- | (irke, | Wetter. richtung

Name der Beobachtungs- station

iveau reduj. in Celfius. G88 20A

Temperatur

S Q) S

D la.09u. Meeres-

Regen halb bed.

egen halb bed.

T

Stornoway Blacksod. Shields . Scilly ...

-

=J 2-2-4 | Barometerst. N DES S | | De

do M00 N

M s C0 DO

M =1 O20

-

A P O O C

Regen halb bed. bedeckt

-—

l f

pr o i LoLID E I Dos Fo bo DI

Münster Gestorben: Hr. Professor Dr. Paul Lehfeldt 4 Derbältniß von 1,3 zu 1,0 feftgeftellt werden. Verfügung der General- | 067 t (79 t), Petroleum 435 t (422 t), Reis 162 t (158 ; n (Westf). . | 754,3 bededt Lessing-Theater. Donnerstag, den 5. Juli, Bata as r. Bankdirektor Jacob Fraenkl Ï Zolldirektion in Hamburg vom 17. Mai 1900 (Amtliche Nahrichten | 185 t (23 t), Soda 141 t (41 O. Steinkohlen 561873 L emals A blei 1 Ld t; ?Gweineflet A l L L E Berlin E, 7260 geren Anfang 7 Uhr: Ensemble-Gastspiel unter Leitung B tin e hi ad lcttenbet Î 23 Mai A Ne 105 N R E Ens. Mw 948 i (304 t) A E E t A E ae U 190 4 A Gie, s) Sid erlin. .., | 796, egen : : geb. Fretîin von ode ngh - Plettènberg A 4d: «F VIE, ¿ , i ' e 1 d; Ip Chemniß . . | 757,6 wolki i D Altten ou A (Miß Mar Gle als (Düsseldorf). Fr. Therese von Kownackt, geb. L Reihs-Stempelabgabe. Nach einem Beschlusse der vereinigten Die Ausfuhr umfaßte bauptsählich folgende Gegenstände: 4: 1:10 aare 1K 2,60 «; 1,0 & edte 1 ke Mey... . | 7383 [SSW 4 bede Gast) Der Ververtauf findet bereits von heute ab | Stebmer (Neuenburg, Westpr.) Sra due U U va dee Stendal at du | Bu o fal Bil d amis D d | 20400 Buse Lx 150 A 0D Gh U, « | du i j M : , 3 rckch einen empelaufdruck oder einen eue , Trie e6 t, to fish 87 b, frishen Lachs 58 t 240 M; 1,20 «A Bleie 1 k / 1,40 «; E Frankfurt |. an der Theaterkasse, sowie im Invaliden- und anderen auf sie gefeßten Vermerk nahträglih als eine mit esalzene Makrelen 7118 h1 4 : 0 4; O d Fa) 4 16609 S. bededt Künsftlerdänk statt. s Real tf oB lebene g beieidnet wird i dedhalb, V Aktien Heringe 67768 Hl, Lekeatnitlil t, ‘veemetifb versSlosjzner Ble ‘Ab Ba R N arlsruhe . v S ede eräntwortlicher Redakteur: ï nummer 1 des Reichs-Stempelgefeßes vom 27. April | büchsen t, Kieselerde 500 t, Marmor 1148 t, altes * 916 München . . | 7600 |SW halb bed, Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- aut S lon eneo th én Berlin. Ñ König. (nd. Ar. 1894 1.'S. 459) zu unterwerfen, Verfügung des Tangaide 1687 t, Theer 427 h], Thran 1303 h1 und Zinkerz 505 fu R E Eine Depression unter 755 mm erstreckt sich von |burg. Mittwoh: Die Dame von Maxim. (La ; sches Central L 0 Mies 10 Dal E A Mann Se E Lappland bis Zentral-Guropa ; ein ostwärts fort- | dame de chez Maxim.) Schwank in 3 Alten | Verlag der Expedition (I. V.: Heidrih) in Berlin. 2, Juni alblatt der Abgaben-Geseßgebung und „Verwaltung vom A e Sina ees über der südlichen Nord- | von - Georges Feydeau. Üeberfeyt und bearbeitet | Hruck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags E 29 Die Produktion von R uttien-Geselsda ft beliefen (d iw Monat Juni 1900 auf see. „Desil d von il and und in Glid-Guropa if von „Benno Mt A ¿7 ren L gesezt von Anstalt, Berlin SW., Wilheluistraße Nr. 32. Oest ih-U Die japanische Robseiden ia U org di L ano gegen 175 927 «G im Vorjahre, sind also um 4376 4 Wetter warm, im Westen und Süden trübe, im | Donnerstag und folgende Tage: Die Damme von Acht Beilagen Vormerkb der e Uit E S i meStE úm Often ziemli heiter. Meist kühleres, trübes Wetter | Maxim. i | erkfbehandlung der zur ärztlihen und natur- Kätties in Shweidulh wid tas Seide 1 S mit Regenfällen, im Osten Gewitter wahrscheinli. Ly (eins{liéßlich Ne Ra ‘fan, Sa Muastellun 0.58 Krakau eingesendeten Gegen- (1 Kätti = 0,60453 kg) Kätties e R er a On e tig eme as aue e | Deutsche Seewarte. sowie die Iuhaltsaügabe 9 F6 des öffent- naturbistorisdhe Ausstellun cio n LERQ ae e A 1890 . . . 843272 1890 «4 «a O00 Fudbelondere konnte die Leinen aa ie RA weiter 6 E Ie lichen Anzeigers (einschließlich der unter ¡baben die iu V E z . K. Grenzzolläwter 1891 «L087 976 1900. T A allender Garnpreise, einen etwas hz j | Familien-Na chri chten. Ne n DEMEntsid Béekaúntina ungen), Becmnstärte M e p Es aus dee, BuRande einlangenden 1892 «4 006 088 1897 «4 «1 000501 late e der guten und großen Fladdarate E rent f E Théater, Verlobt: Frl, Toni von Neróe mit Hin. Leut, | per Pirierrelelfasion für bie Woche vom Vormerkbehandlung der zur Industrie. Und Kunst- | 230 * * ! 1299664 059: 7 10275 | eelin, Dad Angebot besonders in rusisdhen Flääsen, war Je großs | Ui Ls : Franz bon Gobls (Hanncber), re ri. Mari 25 bis 30, Zuni 1900 ausftellung in Göôrz aus dem Auslande einlangenden S oera ae NRaS Se auf pee g stage weit erwagio Bure, nam dis | eater des Westens, Gnsemble - Gaflspiel | “garethe vo Rosenberg mit Hen, Stabsarit Dr. h : : Gegenstände. In der Zeit vom 5. August bis 2. September 1900 M9 oar of Prado Journa) o Ernte iur Decttdeit A T L unter Leitung des Direktors Joss Ferenogy. Mitt- | Otto Brett (Weimar Schöneberg). ‘findet in Gör) cine Industrie, und Kunstausstellung statt. Die Spinnereien ibren Bedarf sehe vortheilhalt beer tut E -K. K. Grenzzo w | j ri : zzollämter werden beauftragt, die zu diejer Ausstellung Einbuße des Nuyens das dur den

E E L Mernene A A O H t