1900 / 161 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5 9/gige alte Pfand- 34 %ige und andbriefe von nd in der Zeit &, 165 Grundstücke mit zur Beleihung mit neuen von den darauf erfolgten 849 000 A

steheramts der Kaufmann- Gewerbe und Schiffahrt des ß die Getreidezufuhr 1899 nur um Die feewärtigen Abladungen Wie {on seit mehreren bei gleichzeitiger Abnahme #st ein Mehr von 34 000 & er von 30 000 &. Das Anwachsen der Zufuhren interlande wird, außer der Aufhebung des besonders der Ginführung des Ausnahme- erabsezung der Fraht für Andererseits wurde Wegfall der Reerpeditionêtarife Im Mehlhandel zeigte sih keine stärkere ßen Zahl kleiner Provinzmühlen fehlte es in der Getreideversorgung keine Schwierig- das Mehlangebot reihlich, und es trat in der Preise in die

A oige, 1345 200 M ciefe und 4 39/oige, 46591 000 M 527 800 M 4°/oige neue, zusammen 91 868 700

den Grundstückseigenthümern zu verzin| vom 1. Juni 1 bis

einem Feuerkafsenwerth von 29 324 400 Æ Berliner Pfandbriefen angemeldet worde Zusicherungen sind noch nicht abgehoben 9 ahresberiht des Vor anzig über Bezirks führt u. a. aus, da rund 4000 + größer als 1898 war. en um rund 21 000 & geftiegen. t au die Zufuhr vom Inlande, enommen; erstere wei

[en find.

schaft zu

der ausländischen, zu auf, leßtere ein Wenig aus dem provinziellen H SIdentitätszwangs, tarifs C 1, dur inländisches Getreide eingetreten ift, die Zufuhr von Rußl wesentli eingeschränkt. Preisbewegung. Der gro nicht an Wasser, keiten hatten, so war eiten Hälfte

den eine wesentliche zugeschrieben, and durch den

und da fie

des Jahres ein allmählihes Sinken der beim Weizenmehl einigermaßen

ch Weizenmehle ßmäßig gut bezahlt. Der Absaß beschränkte sih in und Provinzverbrauch. t ist im abgelaufenen Jahre dur Zentrale für Spiritus-

vorzugsweise

zu behaupten A R uptsache Spiritus- und Spritgesch die am 1. Oktober erfolgte Gründung der verwerthung auf eine ganz neue Grundlage gestellt worden. Preis für Kartoffel - Nohspiritus 38,60 bis 39,80 #4, betrug al 100 1 r. A. und erreichte, nahdem er in den Sommermonaten seinen hôchsten Stand von 43 A im Sep- nsaßz zu den vorhergegangenen Jahren, wurden vom 1. Oktober ab bis zum { durhschnittlih 45 4A berehnet. Für die Destillationen sind nah für reftifizierten Sprit, wie ihn die Zentrale Spiritusverwerthung festseßzt, maßgebend: vorläufig 47 bis 48 M 00 1 unverstcuerten reinen er nur noh sehr geringen Nußen geklagt wird, zumal es dur eine Preiserhöhung der fertigen Fabrikate einen Die bedeutende Betriebs- Zudlker-Raffinerie gewonnen hat, führte g des Rohzuckergeshäfts insofern, als twa 860 000 Ztr. verringert Quantitäten auf-

anfänglich von so durhshnittlich 39 A für

sprungweise aeftiegen war, tember. Die Preise zeigten, im Gege eine ziemlihe Regelmäß Schluß des Jahres mi Liqueurfabriken und mine nur noh die Preise

dem genannten Ter-

eine Preislage, welcher üb nit möglich ift, Theil der Mehrkoste ausdehnung, welche die zu einer wesentlichen Verschiebun ih der Export gegen das Vorjahr um e hat, tafür aber von den genommen wurden. rheinishe Zucker-Raffinerien

untershied durh die höheren Rohzu Deutschland aufgewogen wurde, r die Hâlfte nah Amerika, ngland, während Schweden und Dänemark nur kleinere Die Preise waren während des Jahres be- terworfen. Die beiden Raffinerien des Bezirks verarbeiteten in der Kampagne 1898/99 an Rohzucker 2 047 000 Z en 203 500 Ztr., zusammen 2 250 500 Ztr. Als t des verarbeiteten Rohzuckers ergaben sich 90,17 %/o

Kampagne 1897/98. der -Raffinerien eine angemessene Ver- d Betriebskapitalien zu verzeihnen, wenn- Vorjahr zurückgeblieben sind.

n wieder einzubringen.

NRaffinerien um fo größere emerken8werth ist, daß auch n diesem Jahre

wieder mehrfah in Danzig Zucker beziehen Tonnten , ckerpreise in Mittel- und West- Bon dem ausgeführten Rohzucker ng weit übe das übrige zum größten heil nah E Posten aufnahmen. deutenden Schwankungen un

und an eigenen Farin Durchschnittsrendemen gegzn 89,93% in der als geshäftlihes Ergebn zinsung der Anlage- un leih die EGndrefultate gegen das t steigende Bewegung des Welthandels hat ihre ¿handel Danzigs nicht mehr fo allgemein zum Ausdru 898 mit seiner heftigen Anspannung aller e Artikel aus Kiefern- und Tannenholz waren ftark begehrt Preisen, Eichenholz aller Art dagegen ließ bereits ein e bemerken. Die Zufuhr übertraf die aller früheren cht hervorgehobene verhältnißmäßig geringe im Werthe, trogdem viele Holzwaaren sehr bedeutend im tentheils ihre Erklärung in der Verlauf des e wird als

Im Ganzen ist

auf den Ho gebracht, w Werthe. Fast all bei anziehenden Weichen der Preis Die im Beri

ie in dem Jahre 1398

Preise gestiegen waren, findet größ übermäßigen Zufuhr geringwerthiger Hölzer. Heringshandels währe erfien neun Monat Bestände aus 1898 und die während und Schottland en verkauften \sih gut zu langsam steigenden, aber immer ältniß zu anderen Nahrungsmitteln billigen Preisen, neuen Fanges in Schottland ein altes Die Groß-

aus Holland zugeführten mäßigen Men noch im Ver fodaß im Juni bei Beginn des eringen nirgends mehr vorhanden war. für das verzollte Faß stellten sih im Jahresbdurhschnitt auf 39,82 #, gegen 35,45 4 im Vorjahre auf 31,75 6 (gegen gingen mit reih- Leider zeigte ih Arbeitskräften und die Unmög- teren Punkt alzwerke,

Lager von H handelspreise

für „crown und full“ und 40 G im Iahre 1897, und für „crown Ihlen 27,06 bezw. 27,36 46). Die hiesigen Schiff 8w erften lichen Aufträgen versehen in das Jahr 1 ein recht empfindliher Mangel an tüchtigen lihkeit einer gesicherten Materialbeschaffung, Was den le châftigung. der Hütten und

Stand des Vorjahres, einen fo großen Um- ließlih überhaupt s{chwierig wurde, Aufträge in der en. Wo es gelang, mußten ungewöhnlich das Mehrfache der sonst üblichen Lieferzeit Während auf dem Eisenmarkt am Ende des uernd stieg oder zum mindesten als sehr NRhedereien

899 hinein.

betrifft, so nahm die Bes elbt gegen den ang an, daß es Eisenbranche unterzubring hohe Preise gezahlt zugestanden werden. Jahres die Tendenz noch anda chnen war, hielten die weil ihnen jeßt gebaute Schiffe Reparaturges{chäft

marktes ihre Schiffe ungern aus der Fahrt nehmen und Ausbesse- rungen thunlichst hinausschieben. Bei den Rhedereien Danzigs {loß das Jahr 1899 mit einem Bestand von 6 Segelshiffen (von zu- fammen 7761 cbm = 2739 Reg.-T.) und cbm = 14 368 Reg.-T.). i fahrzeuge heimathsberechtigt und für den Verkehr im auf der Rhede und in der Danziger Bucht, sowte auf den oft- und westpreußishen Binnengewässern ehen 67 Bugsier-, eines Eisbrehdampfers, vorhanden. Rhederei wird in dem Bericht ein befriedigendes genannt.

Ueber die Lage des Gartenbauhandels im Monat Juni (Verlag von Bernhard Thalacker, er das Juni-Geschäft

zu wünschen; ebenso

trägen zurü stehen würden. des Frachten-

28 Dampfschiffen (von zusammen 40 718 Ende 1899 waren außer-

dem hier 8 Küsten

von fiskalishen Fahrzeugen ersonen- und Frachtdampfer, einshließ- Das JIahresgeshäft der

berihtet „Der Handelsgärtner“ Leipzig-Gohlis): Die eingetroffenen Berichte üb oßen Theil Deutschlands viel itterung war, if auch der Umsay gewesen. ewesene Blumenmangel hielt in den osen und Stauden hatten duch die und so war fast überall ein Mangel an erst in den leßten Tagen machte sich

lassen für einen ungleih wie die {on im Vormonat bemerkbar erften Wochen des Juni an. Spätfröfte gelitten, guten Schnittblumen fühlkar ; das sonst schon 14 Tage früher eintretende übergr bemerkbar. Die Binderei war durchaus nicht übera châftigt. An feineren Topfp angel, gewöhnlihe Gruppenpflanzen theilweise fehlte es auch hierin an vo Baumschulenbetriebe kam die günstige, feuchte Witterung sehr zu atten, es wird durhschaitilich ein befriedig

dem Abschluß des Juni hat nunmehr Branchen begonnen.

Breslau, 7. Juli. (W. T. B. L -Pfdbr, Litt. A, 93,80, Breslauer

oße Angebot nách Wunsch flanzen war, wie immer um diese Zeit, gingen dursnittlich gut ab; ÜUblühender Waäre.

ender Stand g die stille Zeit für alle

S@(luß-Kurse. S@les. 34 %/o isfontobank 112,00, Breslauer

50, Kreditaktien —,—, Shlesisher Bankv. 146,00, Breslauer Spritfabrik 170,00, Donnersmark 214,7. ae 195.00, Oberschles. Eis. 128,00, Caro Hegenscheidt Äkt, 133,50, bersles. Koks 145,00, Oberschles. P.-Z. 130,00, Opp. Zement 131,50, “i em. 130,00, L.-Ind. Kramsta 157,00, Schles. Zement —,—, Schl. „s i Laurahütte 210,50, Bresl. Oelfabr. 81.00 Koks-Öbligat. 95,90, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gs chaft 53,00, Cellulose Feldmühle Kosel 157,00, Oberschlesische anfaftien 113,50, Emaillierwerke „Silefia“ —,—, Schles. Glektr.- und Gaßsgesellschaft Lätt. A. —,— Gbd.,, do, do. Látt. B, 104,00 Br. Magdeburg, 7. Juli, (W. T. B) Zuckerbericcht. Kornzucker exkl. 880%/) Rendement 12,40. Nachprodukte exkl. 75 °/ Rendement 10,05—10,30, Fest, Brotraffinade 1. 28,35*®. Brotraffinade IL. 28,224*. Gem. Raffinade mit Faß 28,35*. Gem. Melis 1, mit Faß 27,85*. Unverändert f. Rohzucker 1. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. Jult 11,35 Gd., 11,45 Br., pr. August 11,40 bez., 11,374 Gd., pr. Sept. 11,10 Gd., 10,15 Br., pr. Okftober-Dezember 9,55 Gd.,, 9,624 Br., pr. Januar-März 9,67} Gd., 9,70 Br, Still, *) Obige E find die vom Syndikat der deutshen Zucker- raffinerien festge|eßten. ) Ohne Geschäft aus erster Hand. rankfurt a. M., 7. Juli, n T. B.) S@luß-Kurse. Lond. Wechsel 20,412, Pariser do. 81,283, Wiener do. 84,166, 3 9/0 Reichs-A. 85,90, 3 9/6 Hefsen v. 96 82,70, Italiener 92,50, 3 °/a port. Anl. —,—, 50/0 amort. Rum. —,—, 4/0 ruf. Kons. —,—, 42/0 Ruf. 1894 —,—, 49/0 Spanier 70,80, Konv. Türk. —,—, Unif. Egypter —,—, 5 °/% Mexikaner v. 1899 —,—, Retchshank 157,50, Darmstädter 132,30, Diskonto-Komm. 173,90, Dresdner Bank 146,00, Mitteld. Kredit 110,00, Nationalbank f, D. 131,00, Deft.- ung. Bank 122,50, Oeft. Kreditakt. 210,30, Adler Fahrrad 159,00, Allg. Gleftrizität 22,20, Schufert 202,00, Höchft. Farbwerke 371,09, Boum Gußst. 195,30, Westeregeln —,—, Laurahütte 209,50, Lom- barden 25,50, Gotthardbahn 135,00, Mittelmeerb. 96,50, Breglauez Diskontobank 111,80, Privatdiskont 4. Kln, 7. Juli. (W. T. B.) Rüböl loko 62,50, pr. Oktober 61,50. Dresden, 7. Juli. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 83,00, 34 9/6 do. Staatsanl. 96,10, Dresd. Stadtanl. y. 93 91,75, Allg, deutshe Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanftali 118,50, Dresdner Bank 145,75, do. Bankverein 116,00, Leipziger do. —,—, Sähsisher do. 136,00, Deutsche Straßenb. 145,50, Dresd, Straßenbahn 171,75, Dampfschiffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. —,—, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. —,—, Dresd. Baa-

gesellsch. 187,00.

Leipzig, 7. Jult. (W. T. B.) Swhluß-Kurse. 3 %/ Sächsishe Rente 83,15, 34 % do. Anleihe 96,00 Desterreitsche Banknoten 84,25, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 146,50, Mansfelder Kuxe 1030,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 190,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 119,75, Leipziger Bank-Aktien 162,75, Leipziger Hypothekenbank 135,00, S chsis{che Banke Aktien 135,60, Sähsishe Boden-Kredit-Anftalt —,—, Leipziger Baumwollipinnerei-Aktien 168,00, Leipziger Kammgarn-Spinnerei- Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Go. 146,00, Wern- hausener Kammgarnspinnerei 44,00, Altenburger Aktienbrauerei —,—, Zuderraffinerie Halle-Aktien 129,50, „Kette" Deutsche Glh- sckchiffahrts - Aktien —,—, Lune Leipziger Straßenbahn 169,50, Leipziger Glekltrishe Straßenbahn —,—, Thürtingishe Gas8- Gese herr ration ge 228,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 210,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u, Krüger —,—, Glektr. Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier —,—, Polyphon 245,00.

Bremen, 7. Juli, S: T. B.) Börsen-Schlußbericht. RNaffintertes Prin (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 6,6 Br. Schmalz. Stetig. Wilcox in Tubs 361 S. Armour shield in Tubs 36} -&§, andere Marken in Doppel- Eimern 374 &§. Speck. Fest. Short clear middl. loco S. Jult-Abladung —. Neis anziehend. Kaffee etwas ruhiger. Baumwolle stetig, Upland middl. loko 54} S.

Kurse des Effekten -Makler- Veretns. Norddeutsche Llovd-Aktien 1084 Gd., Bremer Wollkämmerei 2687 Gd., Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 153 Gd, Bremer Vulkan 173 Gd.

Hamburg, 7. Iult. (W,. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. Kommerzb. 113,00, Bras. Bk. f, D. 162,00, Lübeck-Büchen 143,50, A-G. Guano-W. 92,00, Privatdiskont 43, Hamb. Padetf. 118,25, Nordd. Lloyd 109,00, Trust Dynam. —,—, 39%/ Hamb. Staats- Anl. 84,00, 34 °%/0 do. Staatsr. 95,40, Vereinsbank 162,90, 6 9/0 Chin. Gold-Anl. 94,00, Schuckert —, Hamburger Wechslerhank Breslauer Diskontobank —,—, Gold ‘in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 84,15 Br., 8365 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,29 Br., 20,25 Gd., 20,27 bez, London kurz 20,425 : Br. 20,384 Gd., 20,404 bez., London Sicht 20,444 Br., 20,407 Gd. 20,414 bez., Amsterdam 3 Monat 167,45 Br., 166,95 Gd., 167,35 bez, Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,20 Br., 82,90 Gd., 83,10 bej. Paris Sicht 81,50 Br., 81,20 Gd., 81,29 bei., St. Petersburg 3 Mouat 313.00 Br., 212,50 Gd,, 212,75 bez., New York Sicht 4,203 Br., 4,173 Gd., 4,182 bez, New York 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,14 Gv.,

4,16 bez.

Getreidemarkt. Weizen fest, holsteinisher loko 159— 165, Roggen fest, mecklenburg. loko neuer 165—170, ruffischer loko rubia, 112, Mais fest, 115. Hafer fest. Gerfte fest. Rüb3l fill, loko 61. Sviritus till, vr. Juli 17}, pr, Julít- Aug. 174, pr. Aug.-Sept. 174, pr. Sept.-Okt. —. Kaffee behauptet, Umsaß 4000 Sadck. Petroleum {till. Standard white loko 6,995.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Sept.

„„ pr. Dezember 44 Gd.,, pr. Már; 44} Gd.,, pr. Mai 45 Gd. Zudckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Nohzucter L Produkt Bafis 88 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. Juli 11,374, pr. August 11,40, pr. Sept. 11,12], pr. Oktober 9,70, vr. Dezember 9,574, pr. März 9,774. Ruhig.

Wien, 7. Juli. (W. &. B.) (Schluß - Kurse.) Oester-. reichishe 41/5 9/0 Papierrente 97,25, Oesterreichische Silberrente 97,00, Oesterreihishe Goldrente 115,75, Oesterreichishe Kronenrente 97,00, Ungarische Goldrente 115,60, do. Kron.-A. 90,95, Oefterr. 60er Loose 134,00, Länderbank 414,00, Oefterr. Kredit 675,00, Unton- bank 541,00, Ungar. Kreditb. 707,00, Wiener Bankverein 496,00, Böhm. Nordbahn 427,00, Buschtiehrader 1075,00, Elbethalbahn 466,00, Ferd. Nordbahn 6120,00, Defterr. Staatsbahn 653,50, Lemb.- Czernowiß 533, Lombarden 113,00, Nordweftbahn 459,00, Pardubiger 370,00, Alp.-Montan 444,00, Amfterdam 200,50, Berl. Scheck 118,70, Lond. Sheck 242,35, Pariser Sche 96,53, Napoleons 19,30, Mark- aoten 118,70, Ruff. Banknoten 255,60, Bulgar. (1892) 95,90, Brüxer —, Prager Gisenindustrie 1735, Hirtenberger atronen- fabrit 645 00, Straßenbahnaktien Litt. A. 300,00, Lätt, B. 292,00, Berl. Wechsel —,—, Lond. Wechsel —,—, Veit Magnesit —,®

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,04 Gd., 8,05 Br., pr. Frühjahr Gd., Br. Roggen pr. Herbst 7,18 Gd., 7,19 Br., pr. Frühjahr Gd.,, Br. Mais pr. JFuli-August Gd, ——— Ge Pater pr. Herbst 5,55 Gd., 5,57 Br., pr, Frühjahr Gd., Br.

9. Iult, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungarische Kreditaktien 708,00, Oesterreichishe Kreditaktien 678,50, Papieren 656,50, Lombarden 113,00, Glbethalbahn 466,00, Desterc,

apierrente 97,30, 4°%/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- nleibe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 91,00, Marknoten 118,70 Bankverein 496,00, Länderbank 416,00, Buschtiehrader Lätt, B, Aktien 1090, Türkische Loose 106,50, Brüxer 926,00, Straßenbahn- aktien Litt. A. —, do. Litt. B. —. Alpine Montan 455,00, Tür-

kishe Tabackaktien —,—, Prager Eifen —. wid eizen

Budapest, 7. Juli, (W. T. B.) Getreidemarkt. loko fest, do. pr. Juli Gd, Br.,, pr. Okt. 7, d. 7,81 Br. Roggen pr. Oktober 6,82 Gd., 6,83 Br. Hafer pr. Oktober

5,22 Gd., 5,24 Br. Mais pr. Juli 5,72 Gd., 5,73 Br., pr. August 5.76 Gd. 5,77 Br., pr. Mai 1901 4,85 Gd,, 4,86 Br. Kohlraps yr, August 18,15 Gd., 13,20 Br, : bl B

London, 7. Zuli. (W. T B.) Heute keine Börse.

: Uz 22, Silber 287/16. n die Bank flossen 19 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 3 Weizenladungen angeboten.

96% Favazucker loko 13} fest, ruhig, Rüben-Rohzudcker 11 sh. 44 d. ruhig, stetig.

Wollauktion. Lebhafte Betheiligung, Ordinäre Croßbreds stramm, andere unverändert.

Der Handelsausweis für Juni verzeihnet bet der Einfuhr eine Zunahme von 3#. Millionen und bei der Ausfuhr eine solche von nahezu 3 Millionen Pfund Sterling.

Liverpool, 7. Juli. A: T. B) Baumwolle, Umsay 7000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Steigend. Vtiddl. amerikanische Lieferungen: Unregelmäßig. Juli- August 5/64 Verkäuferpreis, August-September 52/64-—b”/e4 Küufer- preis, September-Okltober 51/64 Berkäuferpreis, Oktober-November 449/64 do.,, November-Dezember 44/64—4‘2/64 Käuferpreis, Dezember- Januar 43/44 Verkäuferpreis, Fanuar-Februar 495/64——4%/64 , do., Februar-März 49/64—434/64 do,, März-April 48/64 d. Werth.

Paris, 7. Juli, Eli T. B.) An der heutigen Börse griff eine allgemeine zuversihtlihe Stimmung play und infolge dessen konnten fih die Kurse auf den meisten Gebieten etwas erholen, Im Parquet zeigte sih das Geschäft ziemlich anae, Brasillaner waren stärker gefragt; Mittelmeerwerthe ruhig; Rio Tinto höher.

(Schluß-Kurse,) 3 9/6 Französische tente 99,90, 4/9 Italienische Rente 9150, 39/0 Portugiesische Rente 22,70, Portugiesishe Tabad- Oblig. —,—, 49%/0 Rufsen 89 —,—, 4%/0 Russen 94 —,—, 34 9% Nuss. A. —,—, 3 %%/% Russen 96 —,—, 49/6 span. anes Anl. 70,90, Konv. Türken 22,524, Türken-Loose 109,00, Meridionalb. —,—, Oefterr. Staatsb, —,—, Lombarden —,—, Bangue de France 3990, B. de Paris 1037, B. Ottomane 529,00, Gród, Lyonn, 1037, Debeers 671,00, Geduld 121,00, Rio Tinto-A. 1293, Suezkanal-A, 3427, Privatdiskont 27, Wes. Amft. k. 205,68, Wf. a, dts. Pl. Las W&s\. a. Jtalten 64, Wchs. London k. 25,09, Ses a. London 25,11, do Madrid k. 388,50, do. Wien k, 102,56, Huanchaca 131,50, Harpener —,—, New Goh G. M. 64,00,

Getreidemarkt. (Schhluß.) Weizen ruhig, pr. Juli 20,60, pr. August 20,90, pr. Sept.-Okt, 21,40, pr, ept.-Dez. 21,75, Roggen matt, pr. Juli 14,40, pr. Septbr.-Dezbr. 15,00, Mehl ruhig, pr. Juli 27,60, pr. August 27,90, pr. Sept.-Okt. 28,40 vr. Sept.-Dez. 28,75. Rüböl ruhig, pr. Juli 67, pr, August 663, pr. Sept.-Okt. 65, pr. Sept.-Dez. 664. Spiritus ruhig, pr. Juli 344, pr. Auguft 344, pr. Sept.-Okt. 34, pr. Septövr,-

Dezbr. 343.

Rohzucker. (Schluß.) NRahig. 889% loko 33 à 33}, Weißer Zucker fes, Nr. 3, pr. 100 kg, pr, Juli 3j, pr. August 354, pr. Oktober-Januar 28}, pr. Januar- April 29F,

St. Petersburg, 7. Juli. (W. T. B.) Wechsel pi London 93,90, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,75, Shecks au Berlin 46,274, Wechsel auf Paris 37,35, 40/9 Staatsrente v. 18 977, 4°/ fon. Eisenb.-Anl. v. 1880 —, do. do. y. 1889/90 1481, 34% Gold-Anl. v. 1894 —,—, 838/10 9/0 Bodenkredit-Pfandbriefe 944, Azow-Don Kommerzbank 535, St. Petersb. Diskontobank 370, St. , Arti intern. Handelsbank 1. Emission 337, Rufs. Bank fün auswärtigen Handel 255, Warschauer Kommerzbank 380.

Mailand, 7. Juli, (W. T. B.) Italierische 5 9/9 Rente 97,20, Mittelmeerbahn 506,00, Möridionaux 695,00, Wechsel auf Paris 106,774, Wechsel. auf Berlin 131,25, Banca d’Italia 801.

Lissabon, 7. Juli. (W. T. B.) Goldagio 39,

Amstérdam, 7. Iuli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% Ruffen v. 1894 —, 39/9 holl. Anl. 905, %%/ garant. Wer, Eisenbahn-Anl. 381/16, 4 %/ garant. Transvaal-Gisenb.-Obl, 89,00, Transvaalb.-Akt. 1704, Marknoten 59,15, Ruff. Zollkupons 1914,

Getretdemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. November —. Roggen loko —, do. auf Termine behauptet, do. pr. Oktober 134,00. Rüböl loko —, do. pr. Septbr.-Dezbr, —.

Faya- Kaffee good ordinary 37. Bancazinn 824.

Antwerven, 7. Juli. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen behauptet. Roggen fest. Hafer flau. Gerste behauptet,

Petroleum. (Schlußberiht.) Raffiniertes Type wei [oko 18x bez. u. Br., pr. Juli 184 Br., pr. August 184 Br., pr. September 182 Br. Ruhig. Schmalz yr. Juli 883.

New York, 7. Juli. (W. T. B.) Die Börse eröffnete fester und wurde im Verlaufe unregelmäßig, später gaben jedoh die Kurse, auf ungünstigen Bankausweis, nah. Der Umsaß in Aktien betrug 85 000 Stü.

Die Weizen-Preise, anfangs, auf europäishe Marktberichte, an ziehend, schwächten si später auf matte Kauflust und Liquidation ab. Die Preise für V2 ais befestigten sich im Verlaufe auf günstige europäische Marktberichte, mußten jedoch demnächst auf günstiges Wetter in Kansas, Verkäufe der Hau}siers und der Baissiers, wieder nachgeben,

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Projzentjiaß 1F °/o für andere Sicherheiten do. 13 9/0, Wechsel auf London (60 Tage) 4,83, Cable Transfers 4,863, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,18, do. au' Berlin (60 Tage) 94/16, Atchison Topeka u. Santa Aktien 243, do. do. Preferced 71, Canadian Pacific Aktien 88, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 1103, Denver: u. Rio Grande Preferred 65, Illinois Zentral Aktien 115, Lake Shore Shares —, Louisville u. Nashville Aktien 713, New York

entralbahn 127, Northern Pacific Preferred (neue Gmifs.) 70ë, Northern Pacific Common Shares 504, Northern Pacific 3 ?% Bonds 654, Norfolk and Western Mreserrs (Interims-Anleihescheine) 77, Soutgyern Pacific Aktien 314, Union Pacific Aktien (neue Emaission) 504, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 134, Silber, Commercial Bars 613. Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 10#F, do. für Lieferung pr. Aug. 9,70, do. für Lieferung pr. Oktbr. 8,54, Baumwolle-Preis in New Orleans 104, Petroleum Stand. white in New York 7,85, do. do. in Philadelphia 7,80, do. Refined (in Cases) 9,15, do. Gredit Balances at Oil City 125, Schmalz Western steam 7,124, do. Rohe & Brothers 7,40, Mais pr. Juli 49, do. pr. Sept. 49}, do. vr. Dezbr. —, Rother Winterweizen loko 878, Weizen pr. Juli 853, do. pr. Aug. —, do, pr. Sept. 843, do. Þr. Dez. 86, Getreidefrayt nah Liverpool 24, Kaffee fair Rio Nr. 7 9j, do. Rio Nr. 7 pr. Aug. 7,95, do. do, pr. Oktbr, 8,10, Mehl, Spring-Wheat clears 3,00, Zuker 44, Zinn 31,50, Kupfer 16,25—16,509. Nachbörse: Weizen F c. höher.

Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten Waaren betrug 8 496 307 Doll,, gegen 9509 106 Doll. in der Vorwoche, davon für Stoffe 1 743 887 Doll., gegen 1 659 112 Doll in der Vorwoche. E

Die Weizen - Verschiffungen der legten Woche von den atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten betrugen: nah Groß- Y britannien 740 000, nach Frankreich 20 000, nas Deutschland 99 000, nah Belgien 190 000, nah anderen Häfen des Kontinents 20 000 Bushels.

Chicago, 7. Juli, (W. T. B.) Der W eizenmarkt be- festigte sich nach der Eröffnung auf günstige eunopailde Marktberichte, gab aber sodann auf günstiges Wetter nah, erholte si jedo später wieder etwas auf Deckungen. Die Mai spreise, anfangs, auf günstige europäishe Marktberichte anziehend, schwächten \ih päter, au! Verkäufe der Haussiers und der Baissiers und günstiges Wetter Kansas, ab.

Weizen pr, Juli 78}, do, pr. Aug. 79§, Mais pr. F 43¿, Schmalz pr. Juli 6,75, do, pr, Sept, 6,874, Spedck clear 7,50. Pork pr. Juli 12,50, i Rio de Janeiro, 7, Juli, (W., T, B) Wechsel a

London 139/16, Buenos Aires, 7, Juli, (W, T, B.) Goldagio 131,50.

. ' Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 9. Juli

——M——MMM—M—M—M———————————————————————————————

„Wi 161. 1900.

Verdingungen im Auslande,

Desterreih- Ungarn.

: K. K. Staatsbahn-Direktion in Stanislau: Lieferung von 72200 cbm Baumaterialien (Schotter, Bausand, : E Matten, gebrannte Mauerziegel, Dachfalzzieael, First;iegel und Pflasterziegel fowie Dachschiefer). Näheres bei der genannten Direktion.

Verkehrs-Anstalten.

Elektrishe Bahnen in Ftalien.

Nach einer Mittheiluna des General-Jnspektors der Eisenbahnen waren am 1. Januar 1900 in Jtalien insgesummt 3179 420 km elektris: Bahnen im Betriebe; 135,069 km unter staatlicher Ver- 1978 381 kra unter Provinzialverwaltung, unter Kommunalyerwaltung und 345,116 Km in Prioatbesig.

Die meisten elektrishen- Bahnen, nämlib 1052,351 km, hat die L ymbardei, tann folgen Pi-mont mit 903,841 km, Emilia mit 446,463 km. Venetien mit 242,375 km, Toskana mit 197,595 km, mit 65 km, Kampanien mit 61,153 km, Latium mit 56 425 km, Ligurien mit 38 km, Sardinien mit 10,600 km und Umbrien mit 4,264 km. del Regno d’Italia.)

Staatsbeihilfen für Kleinbahnen. Stellung der Bon Syndikus Pro- Bahnen in Britisch- 9. Geseugebung: Preußen: Gejey vom erung des Staatseisenbahnneßes dem Bau einer Eisenbahn von orie von Kleinbahnen. iten vom 21. M e. Erlaß des Ministers betreffend die Ministers der ôfent- Mitwirkung Kleinbahnangelegenhetten. rbeiten vom 1. Juni 1900, bes eines Spezialreservefonds. Wb-iten vom 1. Funi 1900 Beschlüsse und Verfügungen in lche die Landespolizeibehöcden in Verbindung mit den Eisenbahnbehörden zuständig sind. Kleine Mittheilungen : Konzessionsertheilungen und Betriebs- Ueber die eleftrischen Bahnen des Budapester Pérsonenverkehr ie Trambahnen der australischen Die Straßenbahn in Söul (Korea). Nerzeichniß der an die Redaltion eingesandten Bücher. [s besondere Beilage: Mittheilungen traßenbahn- und Kleinbahn-Verwaltungen

belgischen Häfen, ferner zwischen Rotterdam und Hamburg, vre, Gothenburg, Bilbao und allea grofibritannis{chen fen, mit denen sonft ein r2gelmäßtger Verkehr stattfindet.

1899/1900. j Babnverwaltungen zu Betriebsbegebenheiten. feffor Dr. Karl Hilse. Die sch{ma'srurigen Ostindien im Jahre 1898/9 25, Mai 1900, betreffend die Erweit und die Betheiligung des Staats an Treuenbrießen nah Neustadt a. d. Dosse f Erlaß des Ministers der öffentlihen Ar betreffend Bedingungen für Privatans{lü} der ôöffent#ihen Arbeiten vom 27. Mai Kieinbahnnachweisung. lien Arbeiten vom 28.

Eisenbahn - Direktionen Erlaß des Ministers der öffentlichen A treffend Verpfl:chtung zur Bildung Erlaß des Ministers der öffentlichen treffend Frist für Besch Kleinbahnsachen, für we

20. Juli, 12 Uhr.

Bruchfteine, Pflasterfteine

Bremen, 3. Juli. (W. T. B.) Norddeutscher Llovd, Dampfer „Hamburg“ 7. Juli v. Southampton n. Antwerpen abgeg. „Hannover“, n. Baltimore best., 7. Juli Lizard passiect. „2 Juli in Genua angekommen.

Dampfer „Bayern“ 7. Jult v.

v. New York kommend, 7. 9. Imi. (V. S D) Shang _eDarmstadt“ „Sachsen“, v. Ost-Asien kommend, 9. Juli v.. Port Said n. Neapel Galveston kommend, 8

Runderlaß des

Scilly und Albert“ 8 Juli v. Bremen in Hongkong angek. „Prinz-Regent Luitvold“ 8. Juli y. Port Said n. Australien cbgeg. 8, Juli v. Bremen in Montevideo angek.

8. Juli v. Cherbourg n. New Yark abgeg. 9 Juli v. New York in Bremerhaoen angekommen.

(W. T. B)

720 854 km „Friedri der Große“ werden gegen „Großer Kurfürst“

Neuere Pcoj:kte, Vorarbeiten, erôöffnungen von Kleinbahnen. Königreichs Sachsen im Jaßre 1899. in der Zeit von 1880 bis 1 Kolonie Neusüdwales. Bücherschau: Zeitschriftenshau. H des Vereins Deutscher S

Castle-Linie.

Sicilien mit 101,253 km * heute auf Ausreise in Durban (Natal) ange-

„Carisbrcok Ca (Gazzetta Ufficiale 899. D Heft 7 der im Minifterium für öFentliche Arbeiten hetaus- gegebenen „Zeitschrift für Kleinbahnen“ (Verlag von Julius Inhalt: Die Entwickelung des Kleinbahnwesens in der Provinz Westpreaßen im Laufe des Jahres

—] Deffentlicher Anzeiger.

29) Gottlob Karl Scholl, Flasäner, geb. 24. März 1878 in Beilstein, O.-A MarbaH,

30) Karl August Wolff, auch Hoffmann genannt 30. November 1879 in Straß:

Rotterdam, (W T. B.) macung der Dampfschiffahrts-Besellschaften unterbleiben bis auf

weiteres die regelmäßigen Fahrten zwishen Rotterdam und

Nach einer

Springer in Berlin N.) hat folgenden

. Untersuhungs-( 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, 3, Unfall- und Invaliditäts- 1c. Versi 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloofung 2c. von Werthpapieren.

3, Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsck, Erwerbs- und Wirthschafts-Genofseischaften. 3. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. . Bank-Ausroeise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

68) Georg Gottfried Groß, geb. 10. Oktober 1878 in Böôkingen, O.-A. Heilbronn, Karl Julius Friedrich Hartmann, 92. September 1878 in Franfkenbah, O.-A. Hei

70) Joharn Carl Holzwarth, geb. 26, Juni geb. 22, Oktober 1873 in

werden dieselben auf Grund der nah § 472 der m fan aut a C on Vet zu TandIgen ge zu Grunde liegenden Erklärungen

1) Untersuchungs-Sachen,

Sirasprozeyordnung

R 4 t f M behörden über die der Anklage

Bekanntmachung. Der hinter den Matrosen der 2 datenftandes Paul Orlowsky wegen Fahnenflucht am 25. Juni d Js. erlassene St-e@orief ist erledigt.

Wilhelmshaven, 6 Juli 1900 Kommando S. M. S

Photogravh, burg i. G.,

31) Gottlieb Ludwig Angerbauer, geb. 20. März | rx, O.-A. Backnang,

32) Wilbelm Christian BVesemer, geb. 6. 1877 in Großsahsenheim, O-A. Vaihingen, Beutel, geb. 25. i Heutensbah, OD.-A. Badcknang, Clemens, mber 1877 in Murrhardt, O.-A. Backnang, ann Christian Fellmeth, geb. 18. Juni PVêèittelbrüden, D

S8 Anl Klafse dDES CO0is

1878 in Heilbronn,

71) Paul Klein, Bôkingen, O.-A. Heilbronn,

72) Benedikt Manu, Kaufmann, geb.- 13. Fe bruar 1878 in Heilbronn,

73) Karl Gottlieb Nolff, gev. 3. Februar 1878 in Großgartah, O.-A. Heilbronn,

74) Karl Eugen Pfaff, Lehrer, geb. 27. Mai 1374 fn Heilbronn,

75) Friedrih Louis Pfeifer, Taglöhner und Haus- bvrihe, geb. 5. August 1877 in Schw. Hall,

76) Carl Wilhelm Rau, ‘geb. 27. März 1878 in Oberecifesheim, O.-A. Heilbronn,

77) Jakob Friedri Schwarz, geb. 5. Mai 1878 in Hapvenba, Gde. Abstatt, O.-A. Heilbronn,

73) Friedrich Wilhelm Weinert, geb. 6, Oktober 1878 in Donnbronn, Gde. Untergruppenbah, O.-A.

79) Rudolf Erxst Wieland, geb. 10. Oktober in Heilbroan, weg-n Verlegung der Wehrpfli&t is durch Bes- Strafkammer des K. Landgerichts hier a hen Reiche befindlihe Vermözen der- selben mit Beschlag belegt worden. Den 30. Juni 1900.

Staatsznwalt Fischbach.

À Le Y C „C a: § r f. r + 1077 ¿3 18 Durch Beschluß der Il. Strafkammer Ulm vom } 137 în Fux, X. wurde zur Deckung der die An- A b ka vot E Cle A L A C45 T agten ms: licherweise treffenden hôhften Geld- hrens mit Bes(lag

R S 33) Christian 1 &rnft Friedrih Maisack,

f} n e ior ERTO M äk eo f gin September 1872 in Mosbach, zuleyt

üzTich des Angeschuldigten Maier (I. Z. 3) d Nutnießung der Mutter : in Ulm, ftehendes

geboren am 26 wobnhaft daselbst,

2) Ludwig Schmitt, geboren am 29. Januar 1872 Robern, zuletzt daselbst roohnhaft, Hermann Berberich, Stein a. K.,

ia Verwaltung ur Taglôhnerin

cl Gottfried Fiechtuer, geb, tenébah, O.-A. n David Frey, geb. 3. Dezember 1877 Sde. Se{selberg, O.-A. Backnang, der Wittwe Creszentia b, 17, Mai 1877 in Murr-

2 bezüglih sämmtlicher Angeschuldigten

soweit durch _

etne Do 2e edung j m Deutschen Reich befindliche | în

etrag von 1000 ,

10, Oktober 1877 zuleyt daselbst

gnahme un

4) Philirp Euglert, geboren am 9. April 1876 in Karlstadt a. M., zuleyt ia é

werden beschuldigt, als Weh dit, fich dem Eintritt in den Dienft des stehenden j Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß ; das Bundesgebiet verlassen oder sih do nah erreichtem militärvflihtigen Alter außerhalb des Vergehen gegen § Dieselben werden 23. August 1900, Vormittags 9 Uhr, ver die Strafkammer des Großherzoglichen Landgerihts Mosbach zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nach § 472 der Strafprozeßordnung der Ersaykommifsionen 29 März 1900 i 1900 über die der Anklage zu j ausgestellten Grklä

W?rrbah wohnhaft,

2 Zokr ihtige in der Ab- | Sit, Sun

On n E aser, geb. Sck&ôn, g har A. Backnang,

39) Wilhelm Heinrich Häcker, geb. 20

RBermögen derfelben | gemäß § 326 der St.-P.-VD, n 4 Fuli 1900.

C4 7 l 4A Hundeßgeblets 1

Alber! Haisch, aev.

irrhardt, D.-A

X 1líus Robert Heller, Bäder, geb. 7 in Unterweissah, O. - 2

aufgehalten zu

Ziff. 1 Str.-G.-B. auf Donners

} 4

. Staatsanwaltschaft Heilbronn. [) Joharn Chriftian Ar or res, . Detisheim, O.-'A Ï 9) Reinhold Chriflian Braun, geb. 29, April 1878 in Roigheim, O t Gustav Conrad, geb Dürrm:nz-Müßhlader ) Lecpold Denzer , geb. „A. Neckarsulm, lhelm Drexler, geb en, O.-A. Maulbronn, Wilhelm Epple, geb. 31, Juli 5 „A. Maulbronx,

7) Karl Friedrich Erber, geb. 14 Dezember 1877 ia Schmie, O.-A. Maulbronn,

8) August Wilhelm Fiuk, geb. 11. März 1877 in Schützingen, O.-A. Maulbronn,

9) Franz Gustav Fischer, geb. 31. 1878 in Neckarsulm, :

10) Karl Friedrih Fröschle, geb. 13. in. Lomercsheim, O.-A. Maulbronn,

11) Gottfried Friedrih Füeß, geb. 24. Dezember 1877 in Schügingen, O.-A. Maulbronn

12) August Gössel, geb bera, O.-A. Maulbronn,

13) Heinrich Adolf Graf, geb. 26. Mai 1878 n Neckarsulm,

14) Christian Stefan Häudle, geb. 26. Dezember 1877 in Kaittlingen, O.-'4. Maulbronn,

15) Wilhelm Friedrich Hohl, geb. 4. Oktober 1878 in Neckarfulm, i S

16) Karl Wilbelm Kohler, geb. 18. August 1877 in Illingen, O.-A. Maulbronn,

17) Karl Friedrih Marbach, geb. 1877 in Derzsingen, O.-A. Maulbronn,

18) Christian Friedrih Marbach, geb. 24, August 1877 in Derdivgen, O.-A Maulbronn,

19) Karl Merz, geb. 7. Januar 1877 in Sternen- fels, O.-A. Maulbronn,

20) Karl Louis

42) Emil Rudolf Henz, gb. Oberriexingen, O 1 b Keuerleber, OD.-A. Backnang,

Georg Kübler, geb. 11. Juli 1877 in

„A. Neckairsulæ, geb. 31. Dezember 1877

V Z 1079 ZU März Ld Ti T L 1

j Zivilvorsitzenden Mosbach vom a. M. vom 1. liegenden Thatsachen rungen verurtheilt werden. Mosbach, den 30. Juni 1900, Großherzogliche Staatsanwaltschaft.

(Untezschrift.)

Veto Rad Unterwein 2,

) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollitreckung soll das zu Berlin in der Wilbelmstraße (Nr. 135) belegene, im Grundbuche von dec Friedrichftadt Band 10 Nr. 724 zur Zeit der Eintragung des Veirsteigerungsvermerks auf den Namen des Bildhauers Eduard Lehr zu eingetragene a Vorderwohnhaus mit rechtem Seitenflügel, Galerie und Hofraum, b. Querfabrikgebäude mit rehtem Seitenflügel, c. offenem Schuppen links. d. Stall und Wohngebäude links, 1900, Vormittags 104 Uhr, durch das unter- zeichnet? Gericht an der Gerichtéftelle Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel C., Ecdgeshoß, Zimmer Nr. 40, Nach der Gebäudefteuerrolle des Gemeindebezirks Berlin sind die Gebäude mit zu- sammen 11 070 A Nugzungswerth zunter Nr. 12 558 zur Gebäudesteuer, zur Grundsteuer. aber ift das 8 a 35 qm große Grundstück nit veranlagt. Der Vere steigerungsvermerk i|t am 7. Juni 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 27. Juni 1900. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 36,

geb. 8. März 1877 ir

18. März 1877 Murrchardt, O.-A. Backaang, Friedrih Müller (auch Holzwartb ge- 97. April 1877 ina Waldrems, O -A.

46) Johann Karl Mayer, geb. in Waltersbera, Gde. in Schôönentiecg, nannt), geb.

48) Gotilieb Frietrih Müller, geb. 4. März

K, Staatêéanwaltschaft Ulm. I A d i 1877 in Waldrems,

A. Beackaang, ' ph Friedri Muüufe, geb. tember 1877 in Vaihingen a. E., 50) Karl Eugen Pommer, geb. 8. Juni 1877 in Sulzbah, O.-A. Backnang, 51) Chreftian

Die abwesenden Wehrpflichtigen :

1) Gottlieb Beuttenmüller, BäckFergeselle, geb. 10. März 1880 in Uhingen, O.-A. Göppingen, und zuleßt dort wohnhaft,

_2) Franz Josef Bogtzenhardt, geb. 1 1879 in Söflingen, O.-'A. Ulm, zuleyt wohnhaft in Sala, O.-A. Göppingen, Wilheïm Christi, 19. August 1877 in Kirchheim u. T. und zulegt dork

Grundftüdckd,

Fohann Pommerer, geb. am 12, September

Schreinergaeiclle 16, April 1877 in Enz- Sheivergriene, j s 52) Gottlieb 1877 in Vaihingen a. E., A 53) Johann Goitlob Rommel, Kaufmann, geb. 91, November 1877 in Stiftêgrundhof, Gde. Back- g

ge 54) Karl Schäfer, geb. 4. Juri 1877 in Anter- brúden, O.-A. Backnana, i

55) Theodor Karl Schenk, geb. 19. Dezember 1877 in Salzbah, O.-A. Backaana,

56) Karl August Schurr, geb. 14. Juni 1877 in Weissah, O.-A. Vaihingen,

57) Christian Karl Setzer, geb. 25. September 1877 in Sersheim, O.- A. Vathingen, i

58) Iohann Goitlob Stark, geb. 5. Juli 1877 in Unterbrüden, O.-A. Backaang,

59) Karl August Sto, Bäcker, geb. 18. Februar 1877 in Sieber8bach, Gde. Sulzbach, O.-A. Backnang,

60) Karl Heinrich Toberer, geb. 3. Februar 1877 in Kleinalatibah, O.-A. Vaihingen,

61) Wilhelm Widmayer, geb. 6. November 1877 in Vühlhauien, O-A. Baihingen, :

62) Karl Wild, geb. 25. März 1877 in Weissach, OD.- 4. Vaihingen,

63) Ernst Bittler, geb. 5. März 1878 in Heil-

Hermann Rudolf Dietz, geb. 20. Januar 1878 in Wildeck, Gde. Abstatt, O.-A. Heilbronn, 65) Moriß Hugo Eafinger, geb. 1. September 1877 in Heilbronn, 66) Robert Fefler, geb. 31. Juli 1878 in Sont-

uchs, Bauer und Bäcker, us O.-A. Heil-

Fricdrich Rapp, geb. 12. versteigert werden.

4) Rokert Ebner, Ingenieur, geb. 29. Dezember 1875 in Ulm und zulegt doct wohnhaft,

5) Johann Eisele, Dienfstkaeht, geb. 14. vember 1874 in Gauingen, O.-A. Münsingen, zuleyt wohnhaft in Ulm,

6) Hars Griefinger, Kutscher, 1878 in Ulm, zuleyt wobnhaft in Göpping

7} Johannes Lude, Meßgergeselle, geb. 1877 in Schopflo, O.-À. Kirchheim, und zuleyt dort wohnhaft,

8) Jako Maier, geb. 26. Mai 1879 in Ulm und zuleyt dort wohnhaft, '

9) Eugen Gottfried Mündler, geb. 7. 1877 in Ulm und zulegt dort wohnbaft, Ñ

10) Karl Rabus, Schlosser, geb. 6. Oktober 1878 in Ulm und zulegt dort wohnkaft, ; Waiz geb. 1. Januar 1877 in Bissingen, : chcim u. T., und zuleßt dot wobnhaît,

12) Wilbelm Christian Werner, geb. 12 Sep- tember 1877 in Kirchheim u. T. und zuleßt dort

werden . beshuldigt, als Wehr pflichtige in ter Absicht, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Flotte zu entziehen, ohne aubniß das Bundesgebiet verlassen oder nah reihtem militärpflidtigen Alter sih außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten zu haben V

en § 140 Absaÿ 1 Nr. St.- en werden auf Mittwoch, den 31, Oktober 900, Vormittags 9 Uhr, vor die 1. Straf- kammer des K. Landgerichts Tung geladen.

geb. 11. Oktober 24. August

Verkaufe des zum Zwecke der Zwangsversteigerung beshlagnahmten, dem Rentner Ferdinand Krogmann zu Boizenburg a. E. am Schloßberge 43,8057 ar = 202,07 Quadratruthen großen mit Zubehör wird ein

| ] Zum ösöffentlih meistbietenden V

Neff, geb. 19. November 1877 in Corres, Gde. Detieheim, D -A. Maulbronn 91) Gottlob Got!fried Scheytt, geb. 1877 in Derdingen, O -A. Maulbronn, Wilhelm Schlisselbauer Sckisselbauer), geb. 15, November 1878 in F feld, O -A. N-@arsulm,

923) Karl Christian Volpp, in Cleversulzbah, O.-A. Neckarfulm,

94) Gotilieb Weber, geb. 11, Mai Dürrmenz-Mühlacker,

95) Karl Ernst Zeller Steinb-zim a. M., V.-A.

96) Karl Gottlieb Zimau 1878 in Neuenstadt, O.-A. Ne

97) Albert Julius Jaudes, geb. 1 in Murr, O.-A. V

928) Christian Pfil 1873 in Eltingen, D.-

Freitag, den 7, September 1900,

ein Ueberbotstermin auf Freitag, den

28. September 1900, jedesmal V

fet, in welchen Kaufliebhaber

ots und Ueberbots zu erscheinen wir

termin auf (Shhüsselbauer,

11 Uhr, a Abgabe ihres durch geladen werden. rächt allein und dann gemeinsam mit folgenden an diesen Tagen gl-ihfall langenten, gleihfalls dem Rentner mann zu Boizenburg a. E. a. der von Lücken’shen Büdnerei am Schloßberge

Lüden’ hen Artheil am Schloßberge Ackerstücken Nr. 853, 854, 855 n. 856

geb, 11. Januar 1878

res oder ter O.-A, Maulbroan, geb. 27. April 1879 in ae Ferdinand Krog-

n, geb - 29, November

G.-B. —. Die- . April 1878

heim, O.-A. Heilbronn, b. dem von 67) Georg H2rmann

enmaier, geb. 21. Dezember | geb. 31. Fanuar 1877 in Obereisesheim,

A, Leonberg,

m zur Hauptverhand- ldigtem Ausbleiben

Bei unents