1900 / 164 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H z Lf 6 1 H [4 H j i H

_L im Anslande. O , Belgten.

90. Juli, Mittags. Fospices civils in Namur: Lieferung von 4270 kg Butter uud 25 000 kg t |

Nächstens. Börse in Brüssel: Bau eines Depots bei dem Arsenal in Mecheln. 537 28259 Fr. Kaution 25 000 Fr.

Nächstens. Hôtel de ville in Lüttih: Lieferung von 250 m Schienen Modell Phónix für die Kommunal-Straßenbahnen e ebst Legung derselben.

Verkehrs-Anstalten.

Die nächsten Abfahrten von Post- und Passagier- Dampfern O Ap Rhe rita inte von Hamburg finden tatt: nah New-York: 15./7. Postd. „Patricia*, 18.7. Postd. „Batavia“, 19/7. Schnellpostd. „Kaiser s " 22 /7. Postd. ¡Graf Waldersee“. 26 /7. Schnellpostd. „Columbia“, 29./7. Postd. „Phoenicia*, 29./7. Schnellpostd. „Deutschland“, 2./8. Snellpostd. „Auguste Victoria“; na< Boston: 14/7. Postd. „Bengalia*, 24/7. Postd. „Bethania“; na< Baltimore: 14./7. Poftd. „Bengalia“, 4 /8. Postd. „Bulgaria“; na< Philadelphia: 24/7. Postd. „Adria“, 4 /8. Postd. „Athesia*; nah Montreal: 27./7. Postd. Frisia*, 7./8. Postd. „Westphalia“; nah New Orleans: 25./7. ostd. „Constantia“; na< Haiti und Mexico: 21 /7. Postd. “Sardinia“; na< Haiti und Zentral-Amerika: 25./7. Postd. Rhenania“; na< Venezuela: 18/7. Postd „Bolivia®; nah Ost-Asien: 18./7. Postd. „Serbia*, 23./7. Postd. „Königsberg“.

St#. Petersburg, 12. Juli. (Meldung der „Russischen Telegraphen-Agentur*“.) Amtlich wird bekannt gegeben, daß der Verkehr auf der großen sibiris<hen Telegraphenlinie in leßter Zeit infolge von anhaltenden täglihen Gewittern und Be- s<ädigungen der Leitung in Transbaikalien, dur< Stürme und MWaldbrände behindert war. Die dur<h die Ereignisse in China veranlaßte ungewöhnlih große Zahl von Depeschen ers<wert zudem etne \<nelle Beförderung derselben, sodaß sie mehrere Tage auf- gehalten wurden.

Bremen, 12. Juli. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Oldenburg* v. Ost-Asien 10. Juli in Colombo angek. „Karlsruhe“ 10 Juli Reise v. Port Said n. Neapel fortaef. „Hamburg* v. Ost-Asien 11. Juli in Cuxhaven, „Bamberg* v. Ost- Asien in Paus, „H. H. Meier“ in Baltimore und „Bonn“, n. d. La Plata best., in Antwerpen angek. „Stolberg“ 11. Juli Reise v. Lissabon n. Brasilien fortges. „Dre8den“, v. Baltimore kommend, 11, Juli Eastbourne passiert. „Kaiserin Maria Theresia“ 11. Juli y. Bremen in New York und „Bayern“ y., Ost-Asien in Hongkong aigek. „Prinz Heinrich“ 11. Juli v. Neapel n. Ost-Asien abgeg. „München“ 11. Juli v. Bremen in Adelaide und „Preußen“, n. Ost-Asien beft., in Rotterdam angekommen.

Hamburg, 12. Juli. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Auguste Victoria“, auf der Nordlandreise, 12. Juli b. Tromss n. d. Nordkap abgeg. „Graf Waldersee", v. New York n. D 11. Juli Dover passiert. „Gcorgia“, v. New York n.

¿nua, 11. Juli in Neapel angek. „Nubia“ 11. Juli v. ÎNew Vork und „Croatia“, v. St. Thomas n. Hamburg, y. Havre abgeg. „Syria*, v. Hamburg Über Havre and Antwerpen n. Westindien, 11. Juli Cuxhaven und „Bulgaria“, von Baltimore n. Hamburg, Lizard passiert. „Affsyria“ 11 Juli v. Baltimore n. Hamburg und „Sarnia" v. Port Said n. Havre abgeg. „Hamburg“ 11. Juli v. Havre abgeg. und 12, Juli in Hamburg angekommen.

London, 11. Juli. (W. T. B.) Union-Linte. „Moor“ gestern auf Heimreise in Madeira angekommen.

Castle-Linie. Dampfer „Dunvegan Castle" heute auf Aus- reise Madeira passiert.

Rotterdam, 11. Juli. (W. T. B.) Holland-Amerika- linie. Dampfer „Maasdam“ v. New York heute in Rotterdam

angekommen. Theater und Musik.

Neues Theater. : Das Wiener Gastspiel-Ensemble brate gestern mit dem ein aktigen Lustspiel „Sommerregen“ von “Heinrih Vollrat S{Mhuhmacher abermals eine Neuheit, mit der Nebenbezeich- zung „nah dem Französischen", zur Aufführung. Die kleine Familien- scene, welhe den Inhalt des Stückes bildet, spielt auf dem Landgut eines alten wunderlihen Marquis von Estigny, welcher sih um seine {ne jungè Gattin Désirée wenig kümmert, nur dem Waidwerk und gesundbeitlihen Grundsäßen lebt und die. Frau als ein rninderwerthiges Wesen ohne eigentlihe Intelligenz und chne Fähigkeit folgerihtigen Handelns betrachtet. Désirse fühlt sich zurü>geseßt und vereinsamt, und ein unaufhörlih herabrieselnder Regen erhöht noh dieses Gefühl der Ginsamkeit ur'; Lang-n- weile; se fommt daher auf den Einfall, si< durch eine fleine Intrigue zu zerstreuen und gleichzeitig threm Gatten zu beweisen, daß ibr Jntelligenz und Eigenwille nicht fehlen. Der Diener und die Kammerfrau werden mit în das Komplott gezogen ‘und ein zufällig vorübergehender Offizier, Leutnant von Préfont, gleihfalls in die nun folgende Komödie mityerwi>elt, ir welher der Marquis zur allgemeinen Belustigung zum Besten achalten wird. Es ergiebt si<h Hierbei eine re<t geshi>t er- fundene Situationskomik, und diese sowie die flotte Darstellung verschafften dem Lustspiel eine freundlihe Aufnahme. Ganz besonders thaten \1Ÿ Fräulein Fehdmer als Désirsz und Herr Maran in der Rolle des Marquis èur< ihr <arakteristishes Spiel hervor; auch Fräulein Palme gab die Kammerfrau mit viel Geshi>, während Herr Seuert als Diener bisweilen allzu sehr in den Vordergrund trat und Herr Spira den Leutnant, namentli bei einer vorkcmmenden Spetse- scene, etw1s zu wenig offiziersmäßig darstellte. Der darauf folgende burleske Shwank „Flitterwohen“ von Arthur Pserhofer fand in der bisherigen- Rollenbesezung wiederum den wohlverdienten Boifall des gut besetzten Hauses.

Dampfer

der Philharmonie giebt das Philharmonie Or She 3 elsingfors i 18. Juli d es Konzert in Berlin. Zur Aufführung Ca folgende Werke: Symphonie in E-moll von Sibelius, finländishe Rhapsodie Nr. 2 von Kajans, Andante für Streichinstrumente, Prólude von Järnefelt, „Sommer- erinnerungen“ von Kajans (Violinsolo: Heikki Halonen), „Der Schwan von Tuonela“, „Lemminküinen zieht heimwärts* von Sibelius L apatóg aus dem finlándischen Vollksepos „Kalevala"). Frau Jda Ekman, die in dem Konzert mitrwoirkt, singt Lieder von Miel>k, Merikanto, Färnefelt, Vegelius, Melartin, Flodin und finländishe Volkslieder.

Die Königlihe Sammlung alter Musikinstrumente hat na< der Chronik der Akademie der Künste für das Jahr vom 1. Oktober 1898 bis 1. Oktober 1899 in diesem Zeitraum manchen bemerkenswerthen Zuwachs erhalten. Die wichtigste Gewerbung, welche in dieser Zeit gemacht wurde, ift die der überaus interessantea Sammlung von alten Blasinstrumenten des 16. S die die St. Wenzelskirhe in Naumburg a. d. Saale dem Museum vorher nur leihweise überlassen hatte. Aus dem 16. Jahrhundert sind namentli Holzblasinftrumente von der größten Seltenheit. Ganz besonders bemerkenswerth ift hier ein Chor von „Pommern“ und „S<halmeien“, oboenartigen Jastrumenten, die in allen möglihen Größen für Kontra- baß bis zum Hochdiskant gebaut wurden. Das [kleinste dieser Instrumente is weniger als }, das größte aber mehr als 3 m lang. Kein anderes Museum weist einen derartigen vollständigen Chor auf. Ebenso selten ist der Chor von Krummhoraern und „Kortholten“, den die Naumburger Kollektion der htesizen Sammlung zu- geführt hat, d. h. von Instrumenten, die {hon längst gänzlih aus- gestorben sind und deren Anblasprinzip völlig unbekannt geworden ist. Etne Trompete dicser Sammlung is ferner ein Unikum, als das einzige bekannte Exemplar der tromba a tirarsî, die J. S. Bach einmal in seinen Kompositionen verwendet. Auch die krumwen und geraden „Zinken“, die alten und veralteten Schnabelflöten, Logen u. |. w. machen diese Naumburger Sammlung zu einem der tolzesten Besißthümer des hiesigen Instrumenten: Museums. Unter den weiteren, einzelnen Neuerwerbungen sind zu nennen: eine Positiv- s des 17. Jahrhunderts mit 6 Registern, ein seltener ,Serpentone“ mit hübsch bemaltem Schlangenkopf, ein Ha von Oéeßlird und Almquist in Arvika o< Göteborg, tin Clavichord von Straube in Berlia, etn Cymbal mit Klaviatur u. a. An Geschenken erhielt die Sammlung: von Frau Professor Gustav Richter in Berlin: den Flügel ihres Vateròo, des Komponisten Giacomo Miyerbeer, von Erard in Berlin gefertigt und in bestem Zustande, no<h jeßt von präztser Spielart und von sehr \{<ônem, hellem Klange; von Herrn Generalmajor z. lyraförmiges Klavier aus dem Ende tes 18. Jahrhunderts, eines ber aes<mad>vollsten Exemplare dieser Art der sogenannten Giraffen- flügel; von Herrn Postrath K. Thieme in Dresden: eine Sammlung Photographien von Instrumentalabbildungen in seltenen alten Dru>ken; von Herrn Pianofortefabrikanten C. E >e in Berlin: das älteste bisher bekannt gewordene kreuzsaitige Pianino, von dessen Erfinder Henri Pape in Paris 1836 erbaut; von Mertn Fabrikbesißer F. Petermann in Berlin: das Modell einer Mechanik mit nur einer einfachen statt einer doppelten Feder am Zwischenhammer; von Herrn Paul de Wit in Leipzig: die erste von Paul IJIankò selbst eingerichtete Klaviatur mit vollständiger Hammermechanik zum Ueben.

Die Königlihe Sammlung alter Musikinstruwente im Gebäude ver alten Bau- Akademie (Schinkelplay 6) fteht unter der Ver- walturg des Professors der Musikwissenschaft an der hiesigen Unive:sität Dr, Oskar Fleischer und is Dienstags und Freitags von 12 bis 2 Uhr unentgeltlih geöffnet.

Mannigfaltiges. Berlin, den 12. Juli 1900.

Von dem Zentral-Comité der Deutschen Vereine vom Rothen Kreuz ergeht folgender Aufruf:

Bei der ernsten Wendung der Ereignisse in China hat das Zentral-Comité der unter Allerhöhstem Protektorat stehenden Deutschen Vereine vom Rothen Kreuz niht gesäumt, die Unterstüßung der amt- lihen Sanitätöpflege dur< die Vereinsorganisation dem Reihs- Marineamt anbieten zu lassen.

Dieses Anerbieten is angenommen worden. Die erste Sendung reihhaltiger Materialien für Verpflegungszwe>ke, die Geftellung von freiwilligem Personal für Lazarethpflege sowie die Errichtung zunächst eines überseeishen Vereins-Lazareths sind in Vorbereitung.

Das Zentral:-Comité erachtet es für seine Pflicht, allen Kreisen in Deutschland, wel<he an dem Loos unserer braven Truppen herz- lien Antheil nehmen, hiervon Kenntniß zu geben.

Beiträge zur Verwendung für die obengenannten Bedürfnisse nimmt die Shaßtzmeisterkafse des Zentral-Comité3, Königliche Haupt- Seehandlungskasse, Berlin W., Jägerstraße 21, entgegen

Die Bildung weiterer Sammelstellen ift erwünscht.

Berlin, den 8. Juli 1900.

Das Zentral-Comitó der Deutschen Vereine vom Rothen Kreuz.

B. von dem Knesebe>, Vorsitzender; von Spit, General der

Infanterie z. D., Erster stellvertretender Vorsitßender; Dr. Koch,

Präsident des Reichsbank-Direktortums, Wirklicher Geheimer Rath,

Zweiter \tellvertretender Voisigender; Havenftein, Präsident der

Seehandlung, Schaymeister; Dr Lieber, General - Arzt a. D., General-Sekretär.

Am Königlien Wilhelms - Gymnasium hat si eine Ruder-Abtheilung neu begründet und dem Berliner Gymnasial-

Nuderverbande angegliedert.

D. Westphal in Wernigerode: ein aufrehtstehendes -

i der „Urania* (Taubenstraße) wird H ran , am Sounebend zum erften Mal den bereits ti Boeete „Cine Wanderung durch die Weltausstellung in Parig*. halten. Reiches Material, welhes Herr Goerke auf Grund eigener Studien an Oit und Stelle gesammelt hat, wird zur Erläuterung der Wanderung Ey die Ausstellung dienen. Etwa 150 Lichtbilder follen den Vortrag begleiten.

Dirschau, 12. Juli. (W. T. B.) In der vergangen find 4 e e Geshäftshäuser am Markt nie Urte Sämmtliche aarenbeftände find vernichtet. G

"“Ly>, 11. Juli. (W. T. B.) Amilih wird bekannt gegeben: Am 10. d. M. wurde auf einem unbewachten Ueberweg bei Püppen ein Fuhrwerk von einem Zug überfahren; dabei wurde der Be, sißer anscheinend shwer verleßt und ein Pferd getödtet. Der Besiyzer wurde mit dém nächsten Zuge na< Ortelsburg zum Arzt gesandt. Die Urfache is die Unvorsichtigkeit des Vexleßten.

Köln, 11. Juli. (W. T. B) Bei Wiesdorf stieß, wie die „Kölnische Volkszeitung“ meldet, cin Rhei ndampfer gegen einen mit Personen bes-uten Nahen. Der Fährmann des leßteren und dret Insassen ertranken.

Fena, 11. Juli. Das „Schriftstellerheim“", welhes als Zufluchtsftätte für alte oder kränklihe Schriftsteller und Journalisten hier begründet werden soll, erfreut si< sowohl des Schutzes deg Landesherrn, Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs, wie ansehn- lier Zuwendungen von seiten anderer deutscher Fürstlichkeiten. Dag Vermögen des Heims hat, wie der Scbriftführer Dr. Timon Schröeter mittheilt, bereits die Summe von ca. 50 000 #4 erreiht. Der Vorstand ist zusammengeseßt aus den Herren Otto von Leixner (Vorsißender), Joseph Kürschner, Ludwig Salomon, Timon Schroeter und Ober- Bürgermeister Singer. Unterstüßt wird die Sache des Hèeims von einer Reihe naindeftee deutsher Schriftsteller. E

Lemberg, 12. Juli. (W. T. B.) Es wird Hohwasser mit stellenweisen Uebershwemmungen längs des ODnjestre, des Pruth, des Bystrzyca und mehrerer anderer Nebenflüsse deg Drjestre gemeldet. Der Bahnverkehr auf den Stre>en Stanislaus—Stryi und Stanislaus—Woronienka wurde eingestellt.

Néw Vork, 12 Juli (W\T B) Dee“ Dampfer „Saale“, welher nah der Brandkatastrophe in Hoboken auf den Strand geseßt worden war (vgl. Nr. 156 d. Bl.), i wieder flott gemacht worden ; in demselben wurden no< 24 Leichen aefunden. Die Gesammtzahl der Todten des Schiffes beträzt demna<h 60

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Bergen, 12. Juli. (W. T. B.) Seine Majestät der Kaiser crledigte heute Vormittag mit den Vertretern der Kabinette Regierungsgeschäfte und besuhte das norwegische Panzergeshwader. Das Diner wird bei dem deutschen Konsul eingenommen. Das Wetter ist sehr s{hön.

London, 12. Juli. (W. T. B) Dem „Daily Tesle- graph“ wird aus Canton vom 10. d. M. gemeldet, am Morgen des 10. Juli habe ein Zusammenstoß zwischen deutschen Truppen und Borxern bei Kiautschou stattgefunden, bei welchem zahlreihe Boxer getödtet worden seien.

London, 12. Juli. (W. T. B.) Das „Reuter'sche Bureau“ meldet aus Tschhifu vom 8. Juli: Das Artillerie- agefe<ht dauert in Tientsin noh immer an. Dié chinesischen Geschüße sind so gut maskiert, daß die vereinigten Truppen der Mächte große Schwierigkeit haben, deren Standort fest- zustellen.

St. Petersburg, 12. Juli. (Me!dung der „Russischen Telegraphen - Agentur“.) Die amtilihen Blätter wver- öffentlichen folgendes Telegramm aus Nikolskoje im Usfsuri - Gebiet vom 5. d. M.: “Es verlautet gerücht- weise, daß in Mukden der französishe Bischof ermordet, ein hoher chinesis<her Beamter vergiftet und die Missionsgebäude verbrannt seien. Ueber das Erscheinen von Boxerbanden in Tie-ling und von Agitatoren in Arbin sind viele übertriebene Gerüchte im Umlauf. Ein hoher chinesisher Beamter in Tie-ling übersandte dem Chef des Eisenbahndistrikts eine Bekanntmachung, in welcher er der Bevölkerung mittheilt, daß die Boxer und ihre Anhänger die Todesstrafe verwirkt hätten. Thatsächlih werden aber, wie es scheint, keine Maßregeln gegen dieselben ergriffen. Auf- rührerbanden zwangen Engländer, welche in russischen, auf chinesishem Gebiet liegenden Kohlengruben arbeiteten, die Gruben zu verlassen. Jn Kirin herrsht allgemeine Be- stürzung, man befürchtet dort einen Aufstand. Der Eisenbahn- telegraph im Süden, welcher beschädigt war, arbeitet jeßt ohne

Störung. ne a (W. L. D.)

Hongkong, 11. Juli. walisisher Füsiliere hat Befehl erhalten,

mögli<h na<h Taku abzugehen.

Eine Kompagnie sobald als

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

Hamburg Swinemünde Rügenwalder- münde. . . Neufahrwafser Memel

Wetterbericht vom 12. Juli 1900, 8 Uhr Vormittags.

a ————

Name der Wind- 9

764,1

SO 3\wolkenlos NNO l1\wolkenlos

Windstille [wolkenlos NNO Z3\wolkenlos NO 1|wolkenlos

Theater. Theater des Westens.

unter Leitung des

764,9

764,9 763,1 763,7

stärke, MWind- Wetter.

rihtung

Beobachtungs8- ftation

Münster (Westf). . Hannover . . ai A emniß .. Breslau. . A 4 4/A Frankfurt (Main) Karlsruhe . . München

Barometerft 2.09u.Meeres- Temperatur in Celsius

niveau reduz.

Stornoway . Blacksod. . . Shields . Scilly ..….

zle d’Aix .

E65 Mugen . «

Me e

hristiansund Skude!naes Skagen .… . Kopenhagen Karlstad. . . Stoódholm . Witsby ..…. Havaranda .

%Worium « « Feitum « «

wolkig

bede>t beded>t wolkenlos

3|woifenles wo!fenlos Gexwoitter wolfenlos Nebel

1 [wolkenlos wolkig

wolkenlos wolkenlos wo!fia

ó[woltenlos wolkenlos

| S| J

NNW

\<einli<.

Ein Hochdru>kgebiet mit einem Maximum über der südwestlichen Depression die hbritishen Fuseln und F Minima unter 750 mm liegen westli<h von Schott- land und über dem Kanal. Wetter etwas wärmer und bei {wachen Nordost- bis Süidostwinden heiter.

wolfenlos wolkenlos 763,7 wolkenlos 763.1 heiter

761,9 L 2 3 1 762,5 3|heiter 3 2 b F,

763,1 17,2

167 Die Fledermaus.

15,6 V 12,8 14,8

17,5 15,8 14,5

758,7 wolkenlos

760,9 759,9 |D 761 5

wolkenlos Rhodope.

wolkenlos 5lheiter

(Mia Werber als Gast.) Sonntag: Die Geisha.

stsee umfafit Zentral-Europa, eine ranfkreid);

In Deutschland ist das | burg.

von Georges Feydeau.

Weni 4 enig Aenderung wahr von Benno J

Deutsche Seewarte, axim.

tz

Ensemble - Gastspiel

Direktors Ferenczy.

tag: Die Fledermaus. Anfang 74 Uhr. Sonnabend: Der Vogelhänudler. Sonntaa, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen:

Die Glocken von Corneville. Abends 7{ Uhr :

Lessing-Theater. Ensemble-Gastspiel unter Leitung des Direktors J. Ferenczy. Operette in 2 Akten von Hugo Felix. onnabend: Die Geisha. Operette in 3 Akten.

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- Freitag: Die Dame vou Maxim. (La dame de chez Maxim.) Schwank in 3 Akten Üebersezt und bearbeitet acobfon. a cene geseßgt Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Uh Sonnabend und folgende Tage: Die Dame von

Familien-Nachrichten,

Verlobt: Frl. Maria Elisabeth von Rheinbaben mit Hrn. Oberleut. Konrad von Blankenburg (Beuthen O.-S.—Zimmerhausen). Frl. Therese n mit Hrn. Leut. Walther Weidemann (Berlin).

Vereheli<t: Hr. Curt Graf Einsiedel- Wolkenburg mit Frl. Lieta von S<a> (Wolkenburg). Ö: Berg-Affsessor Hans Wilster mit Frl. Marga Ehrig (Waldenburg i. Schl.).

Geboren: Ein Sohn: Hra. Hermann von Cak- tovis (Breslau). Hrn. Rudolf von Elgot! (Bochum).

Gestorben: Hr. Stadtrichter a. D. Wilhelm Künne (Berlin). Hr. Dr. phil, Leo Guillemain Berlin). Hr. Regierungsrath a. D. Dr. Jur runo Dtieren (Stettin). Hr. Justizrath el mann Pleßner (Liegniß). Ehrenstiftsdam? Toska von Stammer (Zottewihz). Hrn, Ober- leut, Maron Tochter Anita (Breslau).

Frei-

Freitag :

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (I. V.: Heidrich) in Berlir- von | Dru> der Norddeutshen Buhdru>erei und Verlagt* r. Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Acht Beilagen (eins<ließli<h Börsen-Beilage).

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen S1

Mi 164.

Erste Beiláge

Berlin, Donnerstag, den 12. Juli

Fahrplan

agats-Anzeiger. |

1900.

der Reichs -Postdampfer-Linien des Norddeutschen Lloyd, Bremen, für 1900/1901.

Ostasiatishe Hauptlinie. (Norddeutscher Lloyd uud Hamburg-Amerika-Linie.)

A usreise.

auen

S) T uad D V É LZ4

S| ab ab

Rotter-| Ante | South- dam | werpen | ampton

l R ab ab

Bremer- haven

Hamburg Genua

Neapel

Post b

a Berlin an

Post an Neapel

|

j Neapel | Port Suez

Wald |

ab an

an an

| Colombo]

an | an

Penang

pore an

Singa-

Hong- kong

an |

Shanghai

an

Nagzasaki

F: O0 an

an 1

iogo | Hiog | hama

| Yoko-

an

l j

182/24. Jan.

183|

189

186/21. März

187)

188/18.

189

190/16. Mai

01! J1j

| Dienstag

192/1

193) 1941 195) 196! 197/ 198] 199) 200 201)

9023

| 903! j 4

2042 905! |

2062 J

7 20 Febr. (25.

| Sonntag | Montag [Dienstag 12,0 10,0 | Mittags | Vorm. | 1900 | 1900 Jan. 29. Jan.

Mitt-

Mitt» Mitt- woh

woch woh 1900 1900 1900 1900 128.

7. Febr. 111. 5. Febr. 26.

ins 7. März| [11. März|12. 29. Mär4/26.

. April} 9.

. April/23.

| 6. Mai | 7. Mai |15. . Mai (21. Mai 29. 3. Juni] 4. Juni 12.

| ". Iunt 18. Juni 26. ¿Sult 2: Suli- 110. Juli 5. Jult 16. Juli 24. Juli 299. Juli 130. Juli | 7. Aug. 12. Aug. [13. Aug. ‘21. Aug. 26. Aug. 27. Auyz. | 4. Sept. ). Sept./10. Sept./18. Sept. |23. Sept.24. Sevt.| 2. Okt. | 7. Oft. | 8. Okt. 16. Okt. 191. Dit, (22: Okt. 130. Dkk. |: | 4. Nov. | 5. Nov. 13. Nov.

Márz 20.

März] 3.

E 4. April April 17.

April| April! 1. Mai

10 130. Mai

&Funi |2

2 Sun 113 Juni ita T. Juni | As

0. Juli [11. Iuli

F

Ga Aug. 4. Sept. 2. Oft. 0. Oft.

j

Î 4 L 14. Nov. | 3, Nov. [19.

| j

Nov. 2 Dei,

Nov. 127.

7. Nov. 28. Nov.| 2. Dez. | 3.

12. Dez. | 16. Dez. |17. Dez. (25. Dez. |26

| E O 26. Dez.|30. Dez. 131. Dez. 8.- Jan. 9

5. Dez. |

Mitt-

6. Febr.| 7. Gehe A T Febr. 12. da ebr./21. Febr.|19. Febr./21. Febr.| 6. März| 7.

März/21. April| 4. April/18. Mai | 2. Mai 16. Mai |30. Juni [13.

. Aug

3. Nov. [26

2, Dez.

Montag wo< | Abend

1900

März] 5.März|

April! 2. April Mai Mai Mai Juni

. Juni [25 ¿Sli . Juli |

30. April

. Aug. . Aug. | . Sept. . Sept. ¿DEE. DIE G ft

t Ll . Nov.|12

3. Spt.

¿Dft 5. Oft.

28. 9

1901 | 1901 |

Jan.

Mitt- wo Ab

end

1900 1900 ebr. ebr |st 7.März Maär:|19.März/21.Märzs 4. April Apri!/16. April|/18. Apri) 2. Ma' 14. Mai|16. Mai Mai\/30. Yêaiss . Juni/13. Fun

. Juni/27. Juni ] Juli|11. Ful 3. Juli|/25. Juli . Aug ú Aug. N . A . Spt . Syt./19. Spt 3. Okt 17. Oft 131. Ot È 14. Nov.

tov.|2

10. Dez./12. Dez 1: |

Dez. |24. Dez.|26. Dez.|26

1901 G Jan. 9. Ian.

ug.k

| | Mitt. Sonntag | Montag | Frei woh | |

9,0 Abds.| |

1900 | 1900 | 1900 7. Febr. 11. Febr. 12. Febr.16. . Febr. 25. Febr.|26. Febr.| 2. . März 11. Mâärz|12. . März/25. Mär,|26. . Apci!| 8. April| 9. . April /22. April |23. : Mai | 6. Mat | 7. 3. Mat |20. Mai 121. . Mai | 3. Juni | 4. . SFuni 17. Junt (18.

Juni 1: Juli} 2. . Juli 15. Jali 16. 5. Juli 29. Juli |30. . Aug. 12. Aug. [13. 2. Aug. 26. Aug. |27. 5. Sept.| 9. Sept. 10. 9. Sept, 23. Sept. 24. 3. Bft! 7. ODItl!8, D L DIE 225 . Oft. | 4. Nov. | 5. . Nov. 18. Nov. 19.

L Mob! 2 D [3 Í Dez. | ». Dez. 17. Dez, Dez. |30. Dez, (31. Dez.

Del ; 1901 1901 1901 9. Jan. 13. Jan. 14. Jan.

März April Apcil|2 Mai Pîai |2 Juni Juni

Juli Iult Juli | 3. A

Aug. C Sept. Sept. Oít. Oft. | Nov.

Dez.

|

1900

März|16. März|23.

. März| 6 3. April 20. . April| 4. . Mat 18. 5. Mai | 1. . Juni 15. 2, Juni |29.

. Juli 113. U 127

Aug. 17. Aug. |24. . Aug. | 7. S?pt. 11. . Sept. 21.

8. Sept.| 5 2. Okt. 19. O2 . Nov. |16.

Nov. (23. Nov. |30.

7. Dez. lar 21. Dez. [28

1901 | 1901 | 4. Ian. 11. Jan. 15. Jan.

tag

ärz

ug. [10.

1900 | ebr.|23. Febr. 27. Febr.| 1. 9. März/13.

März/27. 6. April/10. April 24. Mai | 8. Mai 22. Iunt | 5. Juni 19. Juni | 3.

| Juli [17. Zuli 31. Aug. 14. Aug. 28.

Sept. 25. ¿ Dkt. f 9 Oft. [23

r V

|

| Freitag | Dienstag

1900

März|15. März|29. Apri1|12. Apri1/26. PYtai 110. Mai |24. Juni) 7. Zuni 21. Zuli } 5.

Iuli 19. Juli | 2 Auz. 16. Aug. |30. Sept.113. Sept.|27. D LL D255: ov. | 6. Nov.| 8 Nov. [20 Nov. | 4

Dez. |18 Dez. | 1, San.

. Nov. |22. „Dé | 6.

. Déz. [20 1901

tag 1900

1901

Daa Dienstag

März| 6. 10. März/20. März|24. März| 3. April|17. 21 April} 1. 5 Mai Mai Junt |12.

Suli |10.

Juli |24. 2 Age T Aug. 21. Aug. | 4. Sz2pt./18. S Sept.| 2. Okt. 16. Oft. 30. 8. Nov. 13. Nov. |27. Dez. 11.

Dez 3. Jan. | 17. Jan. (22.

1900 ». März

3. April April Mai

15,

29. Mai

Nov. Nov. Dez.

J. Meai 19.

Sonnab.

2.

Juni 16. Funi 26. Funi [30. Suli |14.

i 28.

. |25

1901 | 8. Ján:

Jan. | |

[18. Jan. (25. Jan. |29. Jan. pl. Ian. | 5. Febr.

Dez. [29

26.

. Dez. 131. 1901 1901 12. Jan.

Montag | Dienstag

1900 1900

2. März|13. März . März/27. März . April\10. April 3: April/24. April . Mai | 8. Mai i (21. Mai |22. Mat . Junt | 5. Junt . Jani |19. Juni c EALE 3: SRUH Z. Juli |17. Juli

. Jali |31.- Juli 3. Aug. |14. Aug. . Aug. 28. Aug. ./10. Sept.|11. Sept. 124. Sept.|25. Sept. DTE D. . Nov. 9. Nov. 3. Dei. . Des, [18

Dez.

. Nov. . Nov. . Dez.

1901 1. Ian.

14: Jan. |15. “Jan.

2 Jan. 28. Jan. 29. Jan.

9. Febr.

D 3. Oft. |<

Dez, |

Donners- tag

1900 15. März 29. März 12. April 26. April 10. Mai 24. Mai

7. uni 21. Juni 5 T 19. Juli

2. Aug. 16. Aug. 30. Aug. 13. Sept 27. Sept.

E

. Oft,

. Nov. 2. Nov.

. Dez.

„Dék

1901

Sonn- abend

1900 17.März 31.März 14.April 28. April 12. Mai 26. Mai 9. Junt 23. Juni

7. Juli 21. Juli

4. Aus. 18. Aug. 1. Spt. 15. Spt. 29. Spt. 13. Okt. 27. DIL 10. Nov. 24. Nov. 8. Dez. 22. Dez. 1901

| 3. Jan. 17. Jan. 31. Jan.

5, Jar.

119. Ian. | | 2.Fébr.

111. Febr. 12. Febr.|14. Febr.:16.Febr.

Heimreise,

Vong-

Yoko- fong

hama | ab ab l Can 4 ab ab

Hiego Shanghai

Nagasalki j

| Singa- Pore

Penang | Colombo

Port |

al

Suez

Aden

|

Neapel

an

Post |

ab Neapel

Post an Berlin

ab

an

Neapel | Genua | | ampton

}

| Ï

Ant- werpen

South-

an | an

an

Hamburg As

aven an

182 183

184 185 186]

*187| *188 *189 *190| *191| *199 #193!

*194|

$195 $196| $197| $198)

199} 200)

| 202) 203 204 205 206

15. Dez. 17.

Mitt- wow 1900 . | 1900 März| 4. April April/18,

Sonnab.| Montag | Mitt- |Donners-| Sonnab.| | tag

woh | [900 | 1900| 1900 | März/28. März|29. März|31. April|11. April/12. April/14. |

1900 24. März|26. 7. April| 9.

April| 2. Mai

Mai 16. Mai

Mai 30. Mai |Donners- 108

| April|26. Mai [10. Mai 24.

April |28. Mai |12. Mai [29.

21. April/23. April/25. M7. Mat | 9; 19. Mai |21. Mai 23.

Juni | 7. Juni

Juni |21. Juni | Juli | 5. Juli | Juli |19. Juli | Aug. | 2. Aug. Aug. [16. Aug. Aug. 30. Aug. | Sept.|13. Sept.|15.

Î | Juni Juni Juli Juli Aug. Aug.

9. Juni [14. 3. Juni |28. S112; . Juli 26. Aus. | 9. „Aug. |23. . Sept.| 6. Sept. Sept. 20. Sept. | Mitt- | wc<

j Iuni | 6. Juni 20. Juli | 4. Juli 18. Juli | 1. Aug. |15. Aug. 29. Sept.12.

2. Juni | 4. 16. Juni |18. 30. Juni | 2. 14. Juli 116. 28. Juli 30. 11. Aug. 13. 25. Aug. |27. 8, Sept.) 10,

. Sept.|29. S Otti 111. D (13: Okt. |25. Okt. |27. 8. Nov. [10.

Sept. 26. Sept.|2 Oft. [10. Oft. 24. Nov. | 7. Nov.

Nov. 21. Dés}: bi ). Dez. DefF\19. Dez. |20. Dez. |2:

1901 | 1901 29. Dez. |31. Dez. | 2. Jan. | 3. Jan,

1901 1901

12. Jan. [14. Jan. [16. Jan. |17. Jan. 26. Jan. |28. Jan. 30. Jan. |31. Jan.

9. ebr, 11. ebr.13. Febr.|14. Febr. 23. Febr.|25. Febr. 27. Febr.|28. Febr.

29. Sept. 24. 6. DIE B. 20. Okt. |22.

3. Nov. | 5. 17. Nov. 19. 1. Dez: |'3.

Nov. |22. Nov. |

Dez.

<6 Fer, : 20. Febr.) A; März 6. Män!

. 122. Okt.- 123.

D | Montag | Dienstag) | j

| 1900

1900 |

| j |

T L U L | | (

= S0

L

l E | q nntag| Sonnab.| Mitt- | | woch tag

)00 | 1900 1900 1900 |

Donners- | Montag

1900

| 9. April\[10. April |15. April|21. April|25. April|26. April|30. April

Mitt- woch 7. Mai 21. Mai 4. Juni

[ine Donners- Dienstag| 42g s

6. Juni |

19. Juni 21. | 3, ult 0. Juli 17; Juli 119; 81. QUIE E 2: [14. Aug. 16. |28. Aug. 130. Aug. 11. Sept. 13. Sept. 25. Sept.|27. Sept.

l Mortag | Dienstag Ol (97 Dt

Aug.

| 5. Nov. | 6. Nov.

19. Nov. |20. Fo Der | 4

. Dez. [18. 1901

Li: Sâlt. ¿110 Jah.

¿199 Jän 11. Febr. /12. 25. Febr.|26. Febr. 11. Mär;/12. März

Dete

¡«Deg4. 1901

Okt. 28. j

Febr. 17. ebr.) 3. März| 9. Ie März/23. März/27.

| Montag Montag | Freitag

9. Mai |14. Mai 21. Mai /25. 23. Mai |28. Mat | 4.

l

6 | Tienstag| |

Juni |26.

10.

Zuli 24.

7. Aug. 13. Aug. 21. A S 4. Sept.|10. Sept./14. Sept.|15. Sept.

Sonnab.| Mai | Juni | ZUN1 | |

Mai |26. Juni | 9. Juni |23.

Junt | 8.

C L 2 Cx 5 |99 Juni | 18. Juni 22.

| Juni | 2. Juli 16. Fuli |30.

| Juli T SIRLE) Juli |21. Juli Aug. | 4. Aug. | Aug. |18. Aug. Aug. | 1. Sept.|

Jul | 6. Juli /20. Jult | 3; Aug. 17.

Aug. 27. Aug. |31.

18. Sept.|24. Sept.|28. Sept.|29. Sept.|

2 So 14. LLi A

Nov. |25.

Dei. |2

20. Jan. |26. Ian.

3.

Oft. | 8. Okt. [12. Oft. 13. Okt.

| I} | natag| Sonnab. Us, P Okt. 20. Okt. 24. Oft. |25. Okt. Okt. | 3. Nov. | 7. Nov. | 8. Nov. Nov. |17. Nov. |21. Nov. |22. Nov. Nov. | 1. Dez. | 5. Dep 16. Dé:

| | . [15. Dez. 19. Dez. |20. Dez.

| 1901 | 1901 /29 Dez D. Jan. 3. Jan. | |

4129; ¿f 1901 | Jan. [16. Jan. |17. Jan. | | | } |

f

j f 30. Zan. |31. Jan.

| | Febr. 14. Febr.) Febr.

Febr. 27. M b ärz/13. März/14. März Mäcz/28. März) | | |

Febr | 9. Febr. 13. Febc. 23.

April/23. April|24. April/29. April| 5. Mai | 9. Mai [10. Mai |14. Mai

Mitt» wo 30. Mai 13. Juni 27. Iuni

11. Jui 25. Iuli 8. Aug. 22. Aug. 5. Sept. 19. Sept. 3. Okt. 17. Dít.

Montag

/99. Okt. 12. Nov. j

26. Nov. |

Montag

1900 30. April 14. Mai

30. Mai 13. Juni 27. Juni

Eu 25. Juli 8. Aug. 22. Aug. 5. Sept. 19. Sept. 3. Ott. T: E

Meontaz

29. Okt. 12. Nov. 26. Nov.

10. Dzz. 110. Dez.

24. Dez. 1901 (. Jan.

21. Jän. 2

4. Febr.

18. Febr 4. März 18. März 1. April

24. Dez. 1901 7. Jan. 1. Jan. . Febr.

3. Febr. . März

| Mitiwoch

1900 92. Mai 16. Mai

Mittwoch | Freitag

| 1. Juni [15. Juni 29, Juni

[13. Juli 27. Juli 10. Aug. 24. Aug. 7. Sept. 21. Sept. 5. Ott. 19: Dft. Mittwoch 31. Okt. 14. Nov. 28. Nov. 12. Dez. 26. Dez. 1901 9. Jan.

März |2

. April

)- e . Jan.

|

|

1900

Mitt- woh 4

3. Juni [14 27. Juni (28

Dienstag

1901

3

23

“D.

1. Alt A 2H. Juli |26. 8. Aug. | 9. 22. Aug. |23. 5. Sept.! 6. 9. Sept. 20. 3. Okt. | 4. . Dft. |18.

30. Okt. 131. 13. Nov. 14. 27. Nov. |28.

11. Dez. (12.

25. Dez. 126.

Dienstag Mitt-

wc< 1800

taa

31. Mai

. Juni

. Juni

Juli Aug. Aug.

Sept. Ott.

woh

b Dk.

_—

Nov.

Π= e ZZAn, | A T

L e G H 5. Febr. 6. Fed

9. Febr... Fel è März 6. Mêr 9. März/20: Y 2. April| 3 Y

Donners-

1. Mai | 2. Mai | 15, Mai |16. Mai |

| Donners-| Siontáll

Juli

Sept.!15. . Sept. 30. Sept. 2

Ott. 1s Mitt»

Nov. [22

Dez. [2

28. Febr. t4. Vêärz 28. März 29, Wärz

l. April! 12. Aprill15.

Freitag tag | 1900 1900

10. Mai

24. Mai

25. Mai |

). Juni 10. 3. Junt |24. Juli } 8;

Juni

Juli Aug. Aug. Sept.

Sept.16. S?pt.

. Qu [22 Vitge| 9 8. Aug. 19: +)

. SWePt.!| 2

13. Okt. [14 Oft:

. Dft. |28.

Donners8- ag

I L 8. Nov

Freitag 9, Nov. . Nov. |23. 4,9 Ê. UVe4. ez. A1. Dez,

1901

S 4. Jan.

Nov

_ Q ot n. O. Qu, 24

l. FELL.

L E L L. Febr. | 18.

l. März

| Montag

Funi 12.

Iuli |[10.

Aug i. AUC,

Oft: 30.

Montag

15, Mut.

1900

11. Mai |14. Mai

Montag

1900

(28. Mai

Iuni

Sonntag| Dienstag| Dienstag

e

Juli #

1

24,

1. Sept.

Ca wis LD,

Oft.

5

T, Tk.

Montag 12. Nov:

e Va 26. Nov.

Jai.

_—

:Q: Dez. 24. Dez t 901

1201 . Jan,

i. Febr.

Febr.

Vârzj

pril! ;

+ Gegen Monsun. * Bei diesen Fahrten wird Futshau angelaufen. $ Bei diesen Fahrten kann

Colombo einen Tag später als planmäßig exfolgt.

Außer den vorstehend aufgeführten Fahrten der Neichs- Postdampfer werden vom Norddeutscheu Frachtdampferfahrten nah Ost-Asien ausgeführt. Die Frachtdampfer von Bremen fahren üter Hongkoug und Shanghai uach Japau, die v0

Abfahrtea der Frachtdampfer :

ab Hamburg : ab Vremen: ab Rotterdaut :

11 9

-_

6

ab Antwerhßen: 12

« Mai, 20. Mai, 8. Juni u. f. w. . Mai und ferner alle 4 Wochen. . Maî und ferner alle 4 W

. Mai? und ferner alle 4

Futschau

Lloyd und der Hamburg-Amerika Linie 4 Hamburg über Hovgklvug direlt na Japan:

angelaufen werden, in welhem Falle die Abfahrt von Hongkong, Singapore, Penang und