1900 / 164 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

133264 Oeffentliche Zustellung.

Oie | ibefran zakob Jacob, geborene Margaretha Bauer, Haushälterin bei Dahdecker Waweciniß zu Meß, Poststraße 7, vertreten dur Rechtsanwalt Obrecht in Met, klagt gegen ihren Ehemann Jakob

acob, zuleßt Schlosser în Montigny b. Met, jeßt obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen s{werer Verleßung der dur die Ehe begründeten Pflichten, mit dem Anträg auf Scheidung der Ehe

v Ungunsten kes Beklagten und Verurtheilung des- felben zu.den Kosten des Nechtöftreits, und ladet den

eklagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- streits vor die Zweite Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Metz auf den 4. Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Kláge bekannt gemacht.

Meg, den 9, Juli 1900.

Lihtenthaeler, :

Geri@tsshreiber des Kaiserliczen Landgerichts.

[33273] Oeffentliche Zustellung. j Marie, geb. Blau, Ehefrau des Tagners Xaver Moritz, sie zu Mülhausen, vertreten dur) Rechts- anwalt Goldmann, klagt gegen ihren genannten Ehemann, z. Zt. ohne bekannten Aufenthaltsort ab- wesend, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, die zwischen Parteien bestehende Ehe für aufg-löst und ._den Beklagten für den schuldigen Theil zu er- Elären, demselben au die Aen zur Last zu leger, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des NMechtsstreits vor die L. Zivilkammer des Kaiserlihen Landgerichts zu Mülhausen i. E. auf ten 27, November 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemacht. Mülhausen i. E., den 9. Juli 1900. (L. S.) Boucon, Gerichts\hreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[33275] Bekanntmachuug.

In Sachen Ströll, Bertha, Bäkergefellenehefrau in Vilnchen, Klagetheil, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Hettersdorf hier, gegen Ströll, Josef, Bäker- geselle, früher in München, nun unbekannten Aufent- halts, Beklagten, wegen Ghescheidung, wurde die öffenilice Zustellung der Klage bewilligt, und ift zur Verhandlung über diefe Klage unter Entbehrlichkeits- erklärung des Sühneversuchs die öffentliße Sißzung der I. Zivilkammer des K. Landgerichts München 1 vom Moutag, den 12. November 1900, Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt. Hiezu wird Beklagter durh den tlägérishen Bertreter mit der Aufforderung geladen, rechtzeitig einen bei dietseitigem K. Land- gerihte zugelaffenen Rectsanwalt zu bestellen. Der Tlägerishe Anwalt wird beantragen, zu erkennen: Die Ehe der Streitstheile wird aus Verschulden des Beklagten geschieden; dexr Beklagte hat die Streits- Toîten zu tragen.

München, am 10, Juli 1900. Gerictssreiberei des K. Landgerihts München T.

Hartmann, K. Ober-Sekretär.

[33266] Oeffeutliche Zustellung.

Dérx Sghnitter Stephan Golembowski in Rimpau bei Ferdinandshof, Prozeßbevollmähtiger : Juflizrath Kundt in Friedland, klagt gegen seine Ehefrau, die Swnitterin Magdalene Golembowski, geb. Weichert, früh r zu Nimpau, jegt unbekannten Aufenthalts, anf Grund bösliwer Verlassung, mit dem Antrage die She zu {eiden und die Beklagte für den huldigen Theil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Ziveite Zivilkammer des Grofherzogl. Landgerichts zu VNeustrelip auf Donnerstag, deu 29. No- vember 1900, Vormittags L Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Geri@hte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öfentliGen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht.

Neuftrelit, den 10. Juli 1900,

(L. 8.) Fundck, Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[33429] Oeffentliche Zustellung.

Die Shefrau des Arbeiters Johann Georg Dolch, Franziska, geb. Gerdsen, in Bloherfélde, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Cordes & Möhring in Oldenburg, klagt gegen ihren genannten Ehemann, unbekannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1567 Ziffer 2 des B. G..B, wegen Ehescheidung mit dem Antxage, auf Scheidung der zwischen den Parteien bestchenden Ghe und Erklärung des Beklagten für den {huldigen Theil. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Oldenburg auf den 5. November 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zwroecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Oldenburg, ten 7. Juli 1900.

j Kühle, Sekretär, Gerichtsschreiber des Greßherzoglihen Landgerichts.

[33424] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihte Matrose Müggenbura, Albertine Henriette Wilhelmine, geb. Templin, zu Wollin, Drt pee ma Gier: Rechksanwalt Schck{midt in Stettin, klagt gegen ihren Ehemann, den Matrosen Hermann August Müggeuburg, früher in Wollin, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte fie böslich verlassen habe, auf Herstellung der häuslihen Gemeinschaft, mit dem Antrage, den Beklagten zur Herstéllung der häus- lien Gemeinschaft zu verurtheilen, Die Klägerin Tadet den Beklagten zur mündlichen VBerhandiung des Rechtsstreits vor die 1V. Zivilkammer des Königlithen Landaerichts ‘zu Stettin, Zimmer Nr. 27, auf den 14, November 1900, Vormittags “9 Uhr, mit der Lena einen bei dem ge- daten Gerichte zugelossenen Anwalt zu bestellen, „Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Au3zug der Klage bekannt gemacht.

Stettin, den 6, Juli 1900.

Habedck, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

33262] E

lDeffentliche Sa, 0. 27.00! 3Z.-K. 20.

Die Frau Kaufmann Karoline Gertcud Antonte Kutscher, geb. Ko, zu Berlin, Bérgmannfstr. 32, Prozeßbevollmächtigter: Rechtéanwalt Marcuse hiec, klagt gegen ibrén früheren Eßbémann, den Kaufmann Friedrih Heinrich Paul Kutscher, früher zu Berliv, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Alimentation, mit dem Antrage, den Beklagten kostenvflihttig zu verurtheilen, an feine Ehefrau und an seine beiden minderjährigen Kinder zu Händen feiner Ebefrau monatlich 200 A vom 16. April 1898 ‘zu zahlen, und zwar die rückständigen sofort und die zukünftig fälligen in vterteljährlich vorauszuzahlenden Raten. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die Zwanzigste Zivil- kammer des Köpiglihen Landgerichts 1 zu Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Grunerstraße, Portal 1, 2. Stockwerk, Zimmer 27, auf den 3. November 1900, Vormittäzs 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Autzug der Klage bekannt gemackcht:

Berlin, den 7. Juli 1900.

Lehmann, Gerichtsschreiber des Königlichen" Landgerichts T. Zivilkammeér 20.

[33360] Oeffentliche Zustellung.

Die offéne Handelsgesellshaft in Firma Otto Schiffner & Co. zu Berlin, Ratiborstr. 19, ver- treten dur Rechtsanwalt Oterski in Berlin, Oranienstraße 191, klaat im Wechselpwrozeß gegen : 1) den Töpfermeister Emil Nelte zu Neu- Weißen- see, 2) den N. Paul in Berlin, Birkenstrafie 77, jeßt unbekannten Aufenthalts 56. P. 211. 00, aus dem W-chsel vom 20. Januar 1900 mit dem Anttáge, die Beklagten kostenpflichtig solidarisch zur Zablung von 310 nebst 6 °9/% Zinsen seit 15. April 1900 und 8,68 4 Wechselunkosten zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zu 2 zur mündlihen Ver- haidluna des Rechtsstreits vor die 12 Kammer für Handelt sahen des Köntglihßen Landgerichts T zu Berlin, Neues Gerichtsgebäude, Portal 3, Neue Friedrihstr. 16/17, IT. Steckwerk, Zimmer 55, auf den 19, September 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedckte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ebeling, Gerichts\ck{reiber bes Königlichen Landgerichts L, 12. Kammer für Handelssachen.

[33265] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Curt Zieger in Dreéden, vertreten durch den Nechtsanwalt Dr. Eibes daselbt, klagt im W-chselprozesse gegen den Tischlermeister Richard Stengel, zuleßt in Dresden, jeßt unbekannten Auf- erthalts, aus einem Wechsel vom 23. März 1900 über 539,65 M nebst dazu gehöriger Protesturkunde und Rücckrechnung. mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 539,65 M sammt 69/9 Zinsen seit 23. Juni 1900 und 16,95 # Wechselunkosten zu verurtheilen, vnd ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Ferien- kammer für Handelesahen des Königlichen Land- gerihis zu Dresden auf den #. September 1900, Vormitiags 9 Uhr, mit der Auf- forderung, etnen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht,

Dresden, am 7. Juli 1900.

: Sekretär Jobst,

Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

[33277 Oeffentliche Zustellung.

Des Möhbelhändlers Heinri Vöiker zu Frank- furt a. M., Frankfurterftraße 55, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtéanwalt Dr. Max Geiger zu Frankfurt a. M., klagt gegen die Opernsängerin Tony Rohden-Schaffarz, früher ¿u Colmar i. E., jcßt mit unbekanntem Aujsenthalt, aus Verkauf und Lieferung von Möbeln am 20. Mai 1898, unter der Behauptung, daß Frankfurt a. Main Erfüllungsort fei, mit dem Antrage avf Verurtbeilung der Be- klagten durch vorläufig veUstreckbares Uriheil zur Zahlung von noch 220 4 nebst 49/9 Zinsen feit dem 1. November 1899. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des RNeckchts- streits vor das Königliche Axtsgeriht 6 zu Frank- furt a. M., Zimmer 129, auf den 13. No-ch4 vember 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. Aktenzeichen 6 C. 262/00. Die Einlaffungsfiift ift auf 3 Wochen bestimmt worden.

Frankfurt a. M., den 6. Juli 1900,

Möül ler, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. 6.

[33279] Oeffentliche Zustellung.

Der Ritergutéepä&ter E. Klettner zu Wurow bei Labes i. Pomm. Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt de Witt zu Greifenberg i. Pomm. klagt

egen den Destillateur und Reiseaden Gecrg Oellrich, zuleßt zu Wurow bei Labes i. Pomm., jeyt unbe- kannten Aufenthalt?, unter der Behauptung, taß der Beklagte, der als Reisender die Kundschaft des Klägers in Stabt und Land zu besuchen, neue Ge- {äfte abzuschließen und das Inkasso zu besorgen hatte, dem Kläger bedeutente Summen veruntreut bat, indem er die von vielen Kunden gemachten Zahlungen überbaupt nicht oder do in zu geringem Betrage gebuht und die fraglite Summe nicht ab- geführt, sondern für sich behalten hat; insbesondere hat er anstatt 989,45 #4, die er laut Quittungen von dem Gastwirth Daberkow in Baumga:ten etn- gezogen hat, zu buchen, thatsählich rur 709,95 M gebucht, sodaß er in diesem Falle 279,50 A für f behalten hat, mit dem Antrage, ten Be- klagten zur Zahlung von 279 M 50 „4 nebst 4 9% Zinsen seit dem 8. Januar 1900 zu verurtheilen und das ‘Urtheil für vorläufig vollftreckbar zu exklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Labes i. Pomm. auf den 23, Ok- tober 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekarnt gemacht.

Labes i, Pomm., den 6. Juli 1900, Wienanudt,

Gerihtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

[33267] Oeffentliche Zuftellung.

Die Kommanditgesell\Haft in Firma: Erpygrt- Bierb*äuerei Leonhard Eberlein in Kulmbach, Ver- trétèn dur die Rechtsanwälte Justizrath Dr. Frenfél, Paul Frenkel und Löschcke in Leipzig, klagt im Wechselprozesse gegen den Restaurateur Frißz Gries, zuleßt in Leipzig wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einem Prima-Wechsel vom 11. Ja- nuar 1900 über 4000 G #. A., mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 4023 Æ 60 4 nebst Zinsen zu 6 vom Hundert Jährlich seit 11. April 1900 von 4010 M 30 „S,

und ladet ‘den Beklagten zur mündlichen Verhand-

lung des Rechtsstreits vor die Ferien-Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerichts zu Leipzig auf den 24. Auguft 1900, Vormittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zroecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Der Gerichts\{chreiber beim Könial. Landgerichte Leipzig, am 10. Juli 1900: Wündisch, Aktuar.

[33280] Beschluß in der Prozeßsahe des Hotelbesitzers H. Marx zu N gegen den Buchhändler August Hettler, fröher zu Oeynhausen, jeßt unbekannten Aufentbalts, Unter Aufhebung des Termins vom 18. September cer. wird neuer Termin auf den 16. Oktober cr., Vormittags Uhr, anberaumt.

Ocynhausen, den 10. Juli 1900.

Königlihes Amtsgericht.

Dieser Beshluß wird zum Zwecke der öffentlichen

Zustellung bekannt gemacht. Selhbausen,

Gerichtsschreiber des Köziglihen Amtsgerihts. [33278]

Nr. 40012, In Sachen der Firma Ehmann und Schmid in Freudenstadt, Kläzerin, vertreten durch NRechtsagent August Eisenhut in Pforzheim, gegen den Shmiedmeister W. Lindenmann, früßer in Huenfeld, z. Zt. an unbekannten Orten abwesend, Beklagten, wegen Forderung, wird auf kläg. Antrag die Sache als Feriensade bezeihret und der Termin vom 13. d. M. auf Donunerstäg, 30. August 1900, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 15, verlegt, wozu kläag. Vertreter den Beklagten ladet.

Vforzheirma, 5. Juli 1900.

Der G:richts:chreiber Gr. Amisgerichis. (L. S.) (Unters{iift.) [33276] Oeffeutliche Zuftellung.

Die Kulmbacher Erxport-Brauerei Msönchshof, Actiengesellschaft zu Mönchthof-Kulmbach, Prozeß bevollmähtigter: Juftizra!h Küchendahl in Stettin, sagt gegen 1) ten Kaufmann Guftav Wengaß in Stettin, 2) den Kaufmann Robert Shwahn, früber zu Stettin, jeßt unbekannten Aufenthalts, im Wechsel- prozesse, unter der Behauptung, daß die Firma Wengaß & S{hwahn zu Stettin aus zwei Wechseln vom 21. Februar 1900 über je 100 4, fällig am 15, April bezw. am 15. Mai 1900, als Accep- tantin der Klägerin als Autstelierin der Wechsel 200 Æ \s{ulde und die Wechsel bei der Fälligkeit nicht bezahlt habe; doß die Beklagten zur Zeit der Annabme der Wechsel Iohaker der Firma Wengaßz & Schwabú gewesen feien und als folche persönlich für die Scbulden dieser Firma haften, mit dem An- trage, die Beklagten als Gesammts&uldnrer zu ver- urtheilen, an Klägerin 200 M nebst 6 9/0 Zinten von 100 seit 15, April 1900 und von 100 M seit 15. Mat 1900 zu zablen. Die Klägerin ladet den Beklagten Robert Schwahn zur mündlihen Ver- bandlung des Rechtsftreits vor das Könialiche Amts- gerit zu Steitin, Glisabethftrafe Ir. 42, Zimmer Nr. 55, auf den L. September 1900, Mittags 12 Uhr. Zum Zweck- der öffentliGen Zustellung wird dieser Auszug der Klaae bekannt gemacht. i

Stettin, den 6. Juli 1900.

__ Goetsch, Gerihtisschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 4. [33314] Bekanntmachung.

Nachstehende, bei uns anhängigen Auseinander-

fetungen, als A. im Regierungébezi:k Magdeburg:

1) Kreis Jerichow 1. Ablösung der der Pfarre zu Detershagen, der Kirhe und dem Kantorat zu Schermen von Grundstücken des Gemeindeverbandes Schermen zustchenden Mealabgaben.

2) Kreis Jerichow 11. Ablösung der auf dem in Göttlin gelegenen Ziegeleigrundstückde Band I Blatt 23 des Grundbuhcs von Göttlin des Bäckermeisters Ferdinand H-rms zu Sollene ruhenden 40 Thaler Erbpachtékanon füc die 6 Halb- bauern zu Göttlin.

3) Kreis Osterburg.

a, Ablösung der den Parzellenerwerbern des zer- ftüdelten Schulzenhofes Nr. 1 zu Korsebau von dem Nestkofsathenhofe Nr. 20a. daselbft zustehenden Neal- abgaben; i

þ. Ablösung der von den Grundstücken des Otkonomen Friedrich Güssow jun. zu Seehausen i. Altm. Band 1 Blatt 493 ‘des Ackerbürgers Kari Marckmann daselbft Band II1b. Blatt 313 ufo des Karl Friedri Busse jun. daselbst Band XTI Blatt 416 des Grundbußs von See- hausen i. Altm. zu leistenden, noch für die Erben des Kreisgerichtsraths Göring zu Salzwedel ein- aetragenen Z3ehntrenten aus dem unterm 28, Oktober 1840 bestätigten Fruhtzehat-Ablösungsrezesse.

4) Kreis Wanzleben. Austheilung der Wiesen- grundstücke im sogenannten Bürgerbruh, Artikel 241 der Grundsteuermutterrolle der Gemarkung Stadt Hadmersleben.

B. Regierungsbezirk Merseburg:

1) Kreis Delißsh. Ablösung der -der Kirche, der Pfarre, dér Küsterei und Schule zu Löhnjß aus dem Gemeindeverbande Löbniß und ver der Küsterei und Schule zu Löbniß aus dem Gemeindeverbande Roißs@jora, sowie der der Kirche, der Küsterei und Schule zu Döbern und der Pfarre zu Löbnit aus dem Gemeiadeverbande Döbern zustehenden Real- abaaben,

2) Mansfelder Gebirgékreis. Ablösung der aus dem Gemeindeverbande Augsdorf der Kirche daselbst jährlih zustehenden Erbzin!en _ werden gemäß $ 28 des Geseßes, betreffend has Berfahren in Auseinandersetzungéangelegenheiten, vom 18. Februar 1880 (G-S. S. 59) L der auf Grund des Geseßes vom 22, September 1899 (G.-S. S. 284.) vom 1, Januar 1900 ab geltenden

Wi

Fassung, sowie gemäß $8 204 v. 206 der Jun 1 G-B

prozeßordnung vom 30, Januar 1877 (R, S. 83 ff.) in der durch das Geseß vom 17.

1898, betreffend Aenderungen der Zivilprozeßordnung 4

Ermittelung bis jeßt unbekannt gebliebener Theil, | nehmer, sowie zur Feststellung der Legitimation de |

ibr gegebenen Fassung (R..G.-Bl. S. 410 f)

Betheiligtén öffentlich bekannt gemacht. Allen dens jenigen, welhe dabei ein Interesse zu Haben meinen, wird es überlassen, sh bei uns \päteltenz in dem auf den 11. September dv. J., Vor: mittags L0 Uhr, im Dienstgebäude, Zimmer Nr. 13 anberaumten Termine zu melden, widrigenfalls dg Auébleibende die Auseinanderscuna felbst im Falle der Verleßung gegen {fi gelten lassen muß. : Merseburg, den 4. Juli 1900 Königliche General-Kommission.' Homann.

P 3) Unfall- und Fuvaliditäts- x, Versicherung.

(33331 Nahrungsmittel- Zudusiric-Berufsgenossenshaft,

Wir bringen biermit zar öffentlichen Kenntaiß daß durch Beschluß des Genofsen|chaftövorstandz zum zweiten Beauitragteu unserer: Genossenschast im Sinne der $$ 82—86 des Ur fallversicherungt- geseßes vom 6. Juli 1884 Herr Ingenieur Georg Urban in Mannheim angestellt worden is und daß derselbe seine Thätigkeit mit dem 1. Iult d. J. he gonnen hat.

Mannheim, den 10. Juli! 1900.

Nahrungêwittel- Industrie Berufsgenossenschaft, : Dex Vorstand. Max Henniger, Voisißender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, „aocer Verdingungen 2e.

Die Verpachtung der Obstyußung von den Bäumen der Wriezen-Oderbruch-Chaussee findet am Montag, den 16. Juli, Vormittags 10 Uhr, im Rathhaussaale hier fiatt. Die Bedingungen werden im Termin bekannt aemacht. 5

Wriezen, den 10. Juli 1900.

Das Comité,

p ren -

5) Verloosung 2c. von Werth: papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen liber den Verlust von Werthpapieren befinden fih aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[33057] 32 %/9 Vilbeler Stadt-Obligationen. Bei der heute ftattgehabten Verloosuug wurden zur Nückzahlung folgende Nummern aezogen : Litt. A. Nr. 12 mit A 1000,—. B B00. E O Di» Rückzablung erfolgt vom U. Oktober d. J. an: bei der Stadtkafse Vilbel, bei der Deutschen Genofsenschastsbauk in Frankfurt a. M. oder bei dem Bankhause J. Grünewald in Gießen. Mit dem 1. Oktober d. J. höôrt die Verziufung diefer Otlizationen auf : Viïbel, den 29, Juni 1900. Gr. Hess. Bürgermecifterei Vilbel, Mühlf{wein.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\{chließzlich in Unterabtheilung 2.

[32143]

Bei der am 16. Juni a. c. im Beisein eines Notars stattgefundenen Ausloosuug von Antheil- {inen unserer 4} °/9 Hypothekar- Anlcihe find folgende Nummern gezogen worden: 300, 138, 235, 145, 11, 204, 210, 200, 88, 172 à A 1000,—. Der Betrag dieser Antheilsheine gelangt vom 2. Ja- nuar T1901 an bei dem Bankhause: E, C. Wey- hausen, Bremen, gegen Einlieferung der Antheil- scheine nebst sämmtlihen niht verfallenen Kupons jur Auszahlung.

Hanunuover-Hainholz, im Juli 1900.

Hannovershe Glashütte.

Ferd. Günner, 4

[33051] Bekauutmachuung.

In der am 15, Juni d. J, stattgefundenen Seneralyersammlung wurden für die autscheidenden Aufsichtsrathsmitglieder die Herren Wilh, MöUering in Gadenstcdt und C. Böker, Gr. Solschen, die Herren Carl Schaper in Gr. Solshen und Gustav Viöllering in Gadenstedt neugewählt. Actien* Zuckerfabrik Oelsburg. [33367]

Actien-Zucerfabrik Twülpstedt.

Wir laden unsere Herren Aktionäre ‘hiermit zu der am Sonuuabeud, den 11, August d. J., Nath- miitags 34 Uhr, in der Wietig'schen @&astwirth- schaft zu Rümmer statifindenden dieejährigen ordent lichen Geueralversammluug ergebenft ein.

r. Twülpstedt, ten 11, Juli 1900, Die Direktion, Tageöorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts mit Bilan und GSewinn- und Verlust - Konto für __ 1899/1900 Ertheilung der A Z 2) Autrag auf Bewilligung einer Bürgschafts- prootfion. 3) Ergänzungswohlen zum Aufsichtsrath,

Vierte Beilage

zum Deulschen Reihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 12. Jui

M 164.

1900

R 1. Untersuhungs-Sachen. 9, Aufgebote, Berkust- und Suabianen ustellungen u. dergl. 3, Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. erfi erung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

6) Kommandit-Gesellshasten auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

bisher hier veröffentlißten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinde T aus\ließlich in Unterabtheilung 2. Map finden fich

[33324] Activa.

ma

Bilatiz þpro 31. März 1900. Passiva. Ä «4A | 20 443 33

325 899/23 | L 7710/88] 318 144 35 184 390/67

16 955/25 6 475/56

2 588 75 3 652/23

M E Per Aktien-Kapital-Konto 272 700|— Pcioritäts - Anleihe-

Konto M.

238 900 Gekündigte noch rüdck- ständige Obli- gationen pr. 1.5.90 300

An Grundstücks-Konto

O e e 29/0 Abschreibung . . . .|

, Maschinen- u. Apparate-Konto 5 9/0 Abschreibung . . ..

Utensilien-Könto. . . . ., 10% Abschreibung . .. Kalkofen-Bau-Konto . . .. 10% Abschreibung 810/64 2 841,59 pr. 1.5.99 1500 1800 Kautions-Konto , 7 527 65 Amortisations-Konto . Inventar : | Kgl. Hauptsteueramt . Zucker- Konto 9 000 Bank-Guthaben i ‘Melasse-Konto 15/117} Gewinn- und Verlust- Kalkstein- und Koks-Konto 396|— Nückstände- Konto —, . . 4 770 Material-Konto 10 605|— Kohlen-Konto 1 140|— Samen-Konto 330|—| 41 318/— Aktionäre-Konto , 2 560 94 div. Debitoren 13 695/83 Konsortial-Konto

| 750|— Kassa-Konto | J 592/28 | | 580 197/20

| 580 197/20 Vorstand der Zuckerfabrik Hasede-Förste. J, Lük e. H. Beike. Die Rictigkeit vorstehender Bilanz, sowie deren Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern bescheinigt Hasede, den 8. Juni 1900.

3 886 81

167 00 |

Hasede, den 31. März 1900.

Alb. Talleur.

[33319]

Activa. Passiva.

Vilanz per 31. März 1900.

d Lt t 0 «a 1 300 000|— AktienKapital . . 250 000|— | Schuldscheine in Umlauf 1 126 000|—] 2 426 000 befindlich 908 000/— E 4 Obligationen in Umlauf 33 000|— befindli 860 000/— Hypotheken i eh 1 250 000|— 15 000|— Kreditoren für laufende MWaarenrechnungen, Guthaben der Mit- bung 12 500 glieder und _per Pferde und Wagen, nah 1, April fällige Obli- Abschreibung . . 6 500 „gations-Zinsen . Inventar Geschäftsstelle Schuldscein-Zinsen # Potsdamerstraße, nah 99/1900, am 1. Apri Es Ri ae Veizungs-, Beleuhtungs-, i H und Telephon-Anlage, Vorauszahlungen, Zour- nah Abschreibung . . 1 000 nal-Lefezirkel . j Bau und Einrichtungen, Sculdschein - Amorti- nach Abschreibung . . 1 sation, verfügbarer Reft Inventar Geschäftsstelle elder der E: D R h SUNATKEn straße, na Aufgesammelte Gintritts-

Abschreibung . .. 1 E j gelder und Rükstellun- StalleinrihtungMoabit, fir Les Darlehns

nach Abschreibung . . Is onds Kassenbestände R E Statutarische Reserve . fffeftenbestand inkl. : ZurückerworbeneSchuld- Stückzinsen . 297 221 seine Debitoren, Mitglieder : Spezial-Reserve . und Lieferanten . . S n Obligationen -Agio-Kto. 1 000

Grund\tück Bunsenstraße Gebäude Bunsenstraße, nach Abschreibung Inventar Hotel, nah Abschreibung . . Inventar Bunsenstrafe, nah Abschreibung . . Aufzüge und Maschinen- anlage, nach Abschrei-

191 0730:

29 280 4 996

741

2 000

118 130) 25 000

75 000 9-000 3 000 9 682

5 310

Waarenbestände . .. Delkredere-Konto Anzahlung auf Preis- Shuldschein-Rükfaufs- A M ea Reserve-Konto

Als Kautionen deponierte Verlust- und Gewinn- Effekten E es

Kautionen

Vorausbezahlte Feuer-, Wasser- und Hasft- pfliht-Prämien,

1262 914 946 400

4 700 28 026

620

4 280—|___9 600|— |- 1/3768 51750]

Der Au tôrath. Das Direktorium. Die Revision der assiedt und des Jahresabshlusses is dur die gewählte Revisionskominiffion

laut $ 25 des Statuts erfolgt. Die Siniderde 4 0/0) auf die Aktien gelangt mit 4 40 pro Aktie gegen Rückgabe des

Miene E ReOa E L Lon eus z lo An ü ur olgende Schuldscheine gezogen worden: 260 224 E 882 958 965 1075 1100 1210 1311 1314 1603 1681 1708 1919 1924.

Z Die Rückckzahlung derselben geschieht am L. August cer. mit 4 500 pro Schuldschein zu-

züglih 40/ Zinsen vom 1. April ab gegen Auslieferung der Scheine nebst Talons, Zinskupons Nr. 9,

Dividendenscheinen Nr. 9 und folgenden, Tate gegen Quittung des Schuldscheininhabers, welhe auf einem

Separatblatt auszustellen ist. Die Verzinsung dieser Schuldscheine hört mit dem 1. August cr. auf. Berlin, Bunsenstr: Nr. 2, den 11. Juli 1900.

Waarenhaus für deutshe Beamte, Actien-Gesellschaft.

Das Direktorium.

3 768 517/50

Herrn Konsul Max Arnhold in Dresden, als dessen Stellvertreter

[33048] fein Gebeimrath Heinr. Erhardt in Düsseldorf, besteh

König Friedrich August-Hütte.

In Gemäßheit $ 15 Abs. 4 des Gesellschaftsver- trags machen wir hierdurch bekannt, daß nah der in der beutigen Generalversammlung vorgenommenen Wahl und der hierauf erfolgten Verinleeung der Au ttôrath unserer Gesellschaft aus:

ern Max Gutmann in Dresden ti el, den 10. Juli 1900. VouDa Sektion der Aktiengesellschaft

öui icdrich August-Hütte. 9 nig Fri Rachel. tg

Deffentlicher Anzeiger.

[33325]

An Vortrag

UAktien- Z

Debet.

¿ Andr BRE . Erwerbs- und Wirths . Niederlaffung 2c. von 9. Bank-Auswetfe.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

uckerfabrik Weetzen.

Gewinn- und Verlust-Konto am 30. April 1900,

en auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. A enofsenshaften,

echt8anwälten.

Credit.

29 622 79 447 965 17 231 944 31

41 117 12

750 649 35]

Rüben-Konto «„ Betrieb e Abschreibungen

Activa.

1022 469/92 1 954/24)|

4 488/42 4 96345 33 082/41 100 700 62 24 097/21

119175627

An Anlage-Konten

Kasse-Konto

Zuker-Konto

Melassefutter- Konto Betriebs-Vorräthe

Debitoren

Gewinn- und Verluft, Konto ..

Der Auffichtsrath. O, von Reder. O.

[33326] Bilanz am 31. Mai 19090,

An Fabrik-Anlage . Inventur-Beftände

Activa. 6 491 298 30 149 884,86

M 641 183 16 Passiva. Per Aktienkapital- Kto. M 270 000,— Prioritäten-Konto 10 404,— Reservefond-Konto 104 000,— Kreditores... 19602442 580 428,42 Gewinn- und Verlust-Konto . . A 60754 74

Gewinn- und Verlust-Konio am 31. Mai 1900,

Credit. M 4360,99 527 191,74 A 531 552,73 Bebet.

Per Saldo-Vortrag aus 1898 99 , « Fabrikations-Konto . ...

An Nüben-, Materialien- u. Betrieks-Unkosten- Konten M 452 394,11 Abschreibungen . . 18 403,88 „470 797,99

Bilanz-Konto (Reingewinn) . . F 60754,74 Wierthe, den 10. Zuli 1909.

Vorftand der

Actien-Zuckerfabrik Wierthe. l Hg. Schrader. H. Hantelmann. [33320] Z z Bonner Sachsenkuecipe, Actien-Gesellschaft in Bonn.

Bilanz vom 31. Dezember 1899, Activa. Tit. A. I. Liegende Grünte: Haus in Bonn: Bahnhofstraße 18 4 41 668,15, 11. Möbel und Hausgeräthe: laut Werthshägung M _ 10 376,55 = M 2831,93, IITa. Baares Geld in Kafsa 4 716,47, ITIb Werthpapiere: Æ 2200,— 3#% Deutsche Neichs-Anleihe zum Kurse vom 31. Dezember 1899 = 97 75 9/0 M 2150,50, TIV. Guthaben beim Banquier der Gesellschaft M 68,13, Guthaben an die alte Herren-Kafse der Saxonia 4 400,— = M 468,13 V. Verluft: Vortrag auf neue Rechnung #4 6949 66, Summa M 54 784,84 P assiva.

Tit. B. I. Aktien-Kapital 4 50 000,—, ab nit eingezahlte ÆÁ 20 17525 = # 29 824 75, IT. Oyyo» thekenshuld auf das Haus unter A I 24000,—, ITL. Reservefonds «A 960,09, 1V. Gewinn- und Verlust - Rehaung: Zinsen 6 75080, Steuern #4 113,61, Versicherung G 63.85, Ausbefserungen im Hause H 43,70, Notariats- und Einrückungs- gebühren #4 14,70, Dreckkosten „& 32,55, Porti und aligemeine Unkosten „& 25 31, Verlust aux Werth» papiere 6 5,50 = Á& 105002, Miethe des Corps-* hauses im I. Halbjahr 1899 Æ 500,—, Miethe der Wohnungen in demselb. # 245.00, Mietbe des S.-C. für d. Pauklokal Æ 190— = M 239,—; Verluft in 1899 Æ 115,02, hier;zw Verluft in 1889/98 „A 6834,64 = Verlust: Vortrag auf neue Rechnung «& 6949 66, Summa 54 784,84,

Boun, im März 1900.

Der Vorftand.

[33052]

Bei der heute ftatigeh2bten Verloosung unjerer Prioritäts - Obligationen wurden folgend Nummern gezogen : s

Ix. der Prioritäts Obligationen vou LSS@

19. Ziehung.

Nr. 88 25 340 384 507 580 619 853 206 310 949 951 970 1166 1208 1216 1260 1278 1345: 1781 1901 2046 2124 2215 2451.

IL. der Prioritäts-Obligationen vou 1589

10. Ziehung.

Nr. 2504 X11 X13 2630| 3003 3013 3007 3118 3248 3450 3483 3691 3799 3835. 3838 3888. 3987 3979 3987 4027 4273 4322 4350 4606 4959, ;

Die vorstehend bezetchneten itäts, Obligationen fündizen wir btermit zur Rüctahlung à 110% um 2. Januar LLOU.

Berlin, den 6. Julk 1900.

Eisenbahn - Hotel - Gesellschaft in Berlin.

Per Zucker und Melafse

. Vilanz Konto am 39. April 1900.

726 55214

Gewinn- und Verlust-Konto . . 24 097/21

750 649135 P as&siva.

750 000 335 000 549 106 206

Per Aktien-Kapital-Konto Anleihe-Konto Anleihz-Zinsen-Konto « Kreditoren

1191 756

Der Vorstand.

NRemme. Fr. Narten. A. von Heimburg.

[33049]

Gemeinnügtziger Bauverein.

Nah den în der Generalversammlung vom 23. Juni d. J. erfolgten Zuwahlen besteht der Aufsichtsrath unserer Gesellschafi nunmehr aus folgenden P

Königl. Bauratb, Stadtrath Baumeister Bruno

Adara, Vorsitzender,

Banquier Albert Kunßte, stellvertr. Vorsißender, Ministerialbeamter Otto Behms, Kaufman Bruno Castelli, Privatus Hermann Förster, Kaufmarn Emil Gôtte, Fabrikb.sißer Clemens Hildebrandt, Pauptka}sierer Gustav Kotte, Rathssekretär Otto Lehmann, Dr. med. Grich Meinert, Rechtsanwalt Stadtrath ‘a. D. Guftay Müller

und Apotheker Julius Ferdinand Schulze, sämmtlich in Dresden. Dresden, den 10. Juli 1900

Gemeinnügiger Vauverein, Der Vorstaud. Richard Mühlhaus.

[33366] Dre Kommanditiften unferer GesellsGaft werben bièrœit ju der am Donnerstag, S. Auquié cr., Abeuds $ Uhr, in unserem Geschärtslolal, Tuch- macherstr. 10, hierf., ftattfindenden aufierortbent- lichen Generalversammlung ergebenft etngelaben. Tagesorduung ist die der ordentslihea Generalversammlung: vom 12. Mai cr., nämli: 1) Abänderung des Gesellschaftsstatuts, und zwar: des $ 17 (Auffichtsraths8wahl}), des $ 18 (Einladungsfrift zur: General»

verfammlung und Abänderung der: Bês

chlü}-, nach $ 275 des neuen: Handels

gesetzes). / E - 2) Vorlegung des Rechnungtabschlufses pro 1899

und Ertheilung der Entlastung. 3) Wakl von Autfichisrathsmitgliedern. Fürfteuwalde, Spree, 12. Juli 1900 Der Auffichtsrath der Vercinsban®L des Lebuser Kreises in Fürstenwalde von C. Fähudrich «& Co, Commanditgefellschaft auf Actien. T h. Noth, Vorfißender:

[33007] Mittelrheinifche Braucereigefellschaît.

F der heure ftattgef»ndenen festen Ausloofung von !0 Stü Partiai: Obligationen der Priorträtss Anle:ße vom Jahre 1888 find die: Nummern: 25: 49 121 122 240 357 434: 609: 743 768 gezogen: morden. Diese Stüdfe sfiad vom: L. Oktober 1900 ab; von: welchem Tage ab: dié- Verzinsüag: azihört, an unserer Kasse: zabßlbar: Von früher: gelooften Stücken sind die Nummern 597 625, zahlbar: au 1. Oktober 1899, nockch uicht zur EStnuiösung: ge- langt.

Dresden, 5. Juli 1900. 5

Eduard Ros Nachfolger:

[33335] : : i

Nach Beschluß des Auffictsraths: unserer: Gefeils schaft wird die vierte Quote: vou LS°%/9.=/6 450: für jede Aktie auf das Aktienkapttai zuaütgezablt:;

Die: Zahlung: erfolgt: aegen Abstempelung: der Aktien vom 43. Juii: 190 a dei dem: Danks. hause Vurchardt & Broci Berlin, Wobrens. straße 41, in: den Kossenstunden: von: 9 bige 1 Uhr: Vormittags: Die: Altien: find: mit: doppelten: Nummernverzeichniß einzureichen.

Südende, den: I, Juli 19004

Tecrair Geslistali Zlidende il: Liz.

H: Sitlberbergs

er P P E E E E I I I E Teer

(n Laut

ffi Herrn Scchloßmann in Dresden, als Vor- fißenden, U

Frauz Bremer.