1900 / 165 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vereinigten Kunsimühlen vora. Krämer-Moos, A.-G., Landöhut

L E D : *_ per 30. April 1900. Activa. Nach den Beschblüssen der Generalversammlung vom 7. Zuli 1900.

M y Aktien-Kapital-Konto . .

820 107/321 Hypothek-Kapital-Konto

Kreditoren-Konto

Passiva.

M 800 000 590 000 606 022

Immobilien-Konto , «#6 836 844,20 2 9% Abschreibung . L AOTO,88 Maschinen-Konto . . TTICDST 677,28 10% Abschreibung a O LOES Fahrunisse-Könto . h 2222222 10 9% Abschreibung 2222.22

Debitoren-Konto Kassa-Konto . Wechsel-Konto , Waaren-Konto

Material-Konto R Gewinn- und Verluft-Konto .

208 509/51

20 000|—

529 901/84 ¿ 12 803/44 a K 8 996/40

Ol DOEICOAOTS

a Q «4» ¿l 20666106

1996 022/50 1 996 022/50 Gewinu- und Verlust-Konto. Haben.

M 4 M S 29 185 011 Brutto-Geroinn auf Waaren 292 771/83 173/812 24] Vortrag des Verlustes auf 1900/1901 20 656/06 68 303/82 16 736/88 23 167/72 2 222 22

T 313 42789 Landshut, den 7, Juli 1900.

Soll.

Vortrag des Verlustes v. 1898/99 , Betriebsunkosten-Konto . i S ina

mmobilien-Konto ftatut. Abschreibg. Maschinen-Konto ¿ ü Fahrnisse-Konto i ¿

Die Direktion. Vollmuth.

PROSPECT. /, 2 000 000,—. Neue Aktien

der

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien

zu Leipzig, eingetheilt in 2000 Stü zu je M 1000,—. Litt. B. Nr. 3001 bis 5000. i

Die Kammgaraspinnerei Stöhr & Co. is eine Kommanditgesellschaft auf Aktien, die am 24. Januar 1880 begründet und am 2./3. Februar 1880 in das Gesellshastsregister des Königlihen Amts- gerihts zu Leipzig eingetragen wurde. Ihr Siß is in Leipzig. Ihre zeitllhe Dauer ist einer Be- \chränkung nicht unterworfen. i : i

Zweck der Gesellschaft ist der Erwerb und der Betrieb von Kammgarnspinnereien und damit zu- fammenhängenden oder ähnlihen Geshäftszweigen, sowie die Betheiligung an anderen Etablissements oder Geschäften in diesen Branchen. ;

Das Gesammtkapital der Gesellshaft betrua ursprünglih A 1 500 000, zerfallend in M4 100 000 Einlage des persönli haftenden Gesellschafters und 280 Aktien zu je A4 5000; dasselbe wurde 1883 dur Ausgabe von 300 Aktien zu je A 5000 auf M 3 000 000 erhöht; weiter folgte im Jahre 1889 eine Er- S as 5 000 000 und im Jahre 1897 auf 4 6 000 000 durch Ausgabe von 2000 bezw. 1000 Aktien zu je M i

« In der außerordentlihen Generalversammlung vcm 30. Mai 1899 wurde bes{lossen, das Gesammtkfapital um 4 2000000 auf Æ 8000000 zu erhöhen dur Ausgabe von 2000 Stück neuen Aktien zu je 4 1000, die vom 1. Juli bis 31. Dezember 1899 mit 69/9 fürs Jahr vom Nenn- werth verzinst worden find und ab 1. Januar 1900 an der Dividende theilnehmen. Dieser Be- {luß ist am 27. Juni 1899, die Durchführung desfelben am 8. Juli 1899 in das Handelsregister ein- getragen worden.

Ae Kapitalserböhung erfolgte zum Zroecke einer Verstärkung der Betriebsmittel, insbesondere um die Mittel zum Erwerbe weiterer § 570 000 Antheilsheine der Botary Worsted Mills ‘in Passate, New Jersey, von denen weiter unten Näheres berichtet wird, zu beshaffen. Die neuen Aktien sind sämmtli gezeihnet und voll eingezahlt, und zwar F 1 200000 zu 147 9%, M 300000 zu 1629/9 und é. 500 000 zu 1709/9. BVerpflihtungsgemäß wurde der erstgenannte Bitrag von 4 1200000 von seiten der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt den Jnhabern der alten Aktien der Kammgarnspinnerei Stöhr & Co. und den persönlih haftenden Gesellschaftern zum Kurse von 1509/9 dergestalt zum Bezuge angeboten, daß auf 4 5000 altes Stammkapital je eine neue Aktie von / 1000 nominal übernommen werden konnte. Dieses Angebot ist durch Bekanntmachung vom 30. Juni 1899 mit Fristseßung vom 1, bis 15, Juli 1899 zur Ausübung des Bezugrechts erfolgt. h ¿

Dem Neservefonts sind infolge dieser jeßigen Aktienemission, nah Abzug von diversen Spesen, é 1 075 000 zugeflofsen.

Das Gefammikapital der Gesellshast beträgt nunmehr : i

4 100 000 Einlage des persönlih hastenden'Gesellshafters Herrn Kommerzienraths E. Stöhr, 4 2 900 000 in 580 Aktien von je M 5000 Nr. 1— 580, 6, 5 000 000 in 5000 Aktien von jz 4 1000, Litt. B. Nr. 1—5000.

Sämmtliche Aktien sind vollgezahlt; sie lauten auf Namen und sind dur Indofsement auf andere Personen übertragbar; sie sind theils mit der eigenhändigen, theils mit der faksimilierten Unterschrift des bezügli der zur Vertretung der Gesellschaft berehtigten, perfönlih haftenden Gesellshafter und des Vorfißenden des Aufsichtsraths versehen. Die oben erwähnten 2000 Stück neuer Aktien Litt. B, Nr. 3001 bis 5000 ‘tragen, namens des Aufsichtsraths, die faksimilierte Unterschrift des Herrn Geheimen Kommerzienraths C. A: Thieme, während von den Unterschriften der persönlich haftenden Gesellschafter diejenige des Herrn Kommerzienraths E. Stöhr faksimiliert, diejenige des Herrn H. Keil eigenhändig geleistet ist. Diese neuen Aktien find mit Dividendenscheinen für tie Geschäftsjahre 1900 bis einschließlich 1910 und mit Talon versehen. :

Die Ausführung der Geschäfte und die Vertretung der Gesellshaft nach außen liegt einem oder mehreren perfönlih haftenden Geselishaftern ob. Gegenwärtig sind persönli haftende Gesellschafter die Herxen : Kommerzienrath Eduard Stöhr (Leipzig), Kaufmann Hugo Keil (Leipzig), Kaufmann Gustav Stöhr (Eisenach). von denen nur der erftgenannte am Gesammtkapital der Gesellshaft, und zwar mit ciner Einlage von #4 100 000, betheiligt ist. Ihre Stellung, wie die der etwa später eintretenden persönlich haftenden Gesellshafter wird durch Verträge mit dem Aufsichtsrathe festgestellt. Herr Gustav Stöhr ist von der Vertretung der Gesellschaft nah außen ausgeschlossen, dieselbe kann ibm jedoch durch Beschluß des . Aufsichtsraths übertragen werden.

Scheidet ein persönlih haftender Gesellschafter aus, so ift er bezw. setne Erben innerhalb einer rift von 3 Monaten berechtigt zu verlangen, daß für den Nominaibetrag seiner Einlage der entsprechende tominalbetrag in Aktien det Gesellshaft zu je M4 1000 gewährt werde. /

Der Auffichtsrath besteht aus vier bis sechs von der Generalversammlung auf je vier Jahre zu wählenden Aktionären. Zur Zeit gehören ihm folgende Herren an: Geheimer Kommerzienrath, Gereral- Kónsul C. A. Thieme (Vorsißender), General - Konsul A. de Liagre (Stellvertreter), C. Beckmann, A. Crayèn, M. Huth, sämmtlich in Leipztg.

Die Einladung zu den Generalversammlungen, die in Leipzig stattzufinden haben, erfolgt dur den Aufsichtêrath unter Angabe der zur Beshlußfässung zu bringenden Gegenstände und mit Einräumung einer mindestens vierzehntägigen Frist entweder dur eingeshriebene Briefe an sämmtliche. in das Aktien- bu der Gesellshaft eingetragene Aktionäre, oder durch Einrückung in den Deutschen Reichs-Anzeiger. Letzterenfalls gilt fie als rechtsverbindlich erlassen, wenn sie in demselben zweimal eingerückt worden ist. Die Frist wird vom Tage der Absendung der etngeschriebenen Briefe. bezw. vom Tage der zweiten Ver- ôfentlihung im Deutschen Reichs-Anzeiger an gerehnet. In gleiher Weise erfolgen au alle anderen Bekanntmachungen der zuständigen Gesellshaftsorgane. Feiner werden alle an die Aktionäre gerichteten Bekanntmachungen außer im Reichs-Anzeiger auch noch in einigen weiteren Leipziger und Berlinèr Zeitungen vzröffentliht werden, ohne daß jedoch ihre Nehtswirksamkeit von der Veröffentlihung in diesen leßteren Blättern abhängig wäre.

ur Theilnähme án der Generalvetsammlung sind alle diejenigen Aktionäre berechtigt, welche als solhe spätestens aht Tage vor der Versammlung in dem Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen sind und mintrestens zwei Tage vor der Versammlung ihre Aktien bei der Gesellshaft oder bei einer von thr bestimmten Stelle hinterlegt haßen. Ueber die gesehene Einreichung der Aktien wird dem Aktionär ein Depositenshein ausgefertigt, welcher die poll der hinterlegten Aktien anzugeben hat und als Einlaßkarte zu der Versammlung dient. Jeder Aktionär kann sih durch einen anderen Aktionär, den er mit \{riftliher Vollmacht zu versehen hat, vertreten lassen, jedo kann ein Aktionär nur zwei andere Aktionäre vertreten. Je A. 1000 eingezahltes Aktienkapital ge cine Stimme in der Generalversammlung.

Soweit diese \tatutarischen Bestimmungen durch Vorschriften des am 1. Januar 1900 in Kraft getretenen neuen Hand-lsgeseßbuhes ergänzt oder verändert werden, wird den legteren entsprochen werden.

Die ordentlihe Generalversammlung findet spätestens im Monat April jeden Jahres statt.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. /

Die Bilanz wird nah kaufmännishen Grundsäßen und näch Festseßung von Abschreibungen, deren Maß in dem Vertrage mit dem oder den persönli haftenden Gesellshaftern und dem Aufsichts- rath zu vereinbaren ist, mit Ausscheidung der für eingetretene oder wahrs{einlihe Verluste abzusezenden Summen gezogen. Von dem so ermittelten Reingewinn werden 50/9 dem geseßlihen Reservefonds so- lange, als derselbe niht 10% bes Gesammtfapitals beträgt, überwiesei, Hierauf erfolgt die Bemessung und Abseßung etwaiger außerordentliher Abschreibungen und gesellshaftliher Nüctlagefonds, Von dem

[33600]

verbleibenden Uebershusse werden 25% an die persönli haftenden Gesellshafter gewährt. Altdany. folat die Ausfcheid iner Vordividende bis zu 49% auf. das eingeiählte Gefammtkapitz[ 5, Gesellschaster, ag N Vlerna sih ergebenden Betrage erbält der Aufsichtsrath apita für Der verbleibende Betrag des

Reingewinns wird zur Vertheilung einer Superdividende an die

esellschafter und des Aufsichtsraths Theile dieses Betrages zu oder zu Gunsten dieser Personen oder für Einrihtungen zum Zwecken bestimmt. Die Dividende wird vom 1. Mai jeden Jahres ab ausgezahlt, und zwar in Berlin: bei der Direction dex Disconto-Gesellschaft, - » Dreôsduer Bank, in Leipzig: , Allgemeinen Deutschen Credit-Auftalt, Bet diesen Stellen werden auch

Hauptkasse der Gesellschaft. neue Dibidenden\ceinbogen kostenlos ausgegeben, ebenso kann bei kostenfrei die Hinterlegung von Aktien zwecks Tteilnabme an Generalversammlungen, sowie im Falle Kapitalserhöhung die Ausüburg des den Aktionären etwa eingeräumten Bezugsrechts bewirkt werden, Dividenden, welhe innerhalb dreier Jahre nah ihrem Fälligkeitstermin niht erhobèn sind verfallen zu Gunsten der Gesellschaft. ? Die Dividende betrug în den leßten fünf Jahren: 1895 bei einem dividendenberechtigten Kapital von 4 5 000 000,— 19 9%, 1896 , 7 . y z e e 9 000 000,— 13%, 1897 ,„ d Á L e 5 000 000, 15 9/0, 1898 Ö ü s « v 6 000 000,— 10 9%, 1899 s z L « 6 000 000,— 12 9%. Die leßte Bilanz nebst zugehöriger Gewinn- und Verlust-Rechnung stellt sih wie folgt: Debet. Vilanz am 31. Dezember 1899, Credit,

————_.

M 4

7 900 000/— 100 000/— 100 000/—

E an Angestellte und ohle derselben oder zu

b 1 224 249 3459755183 , 1 369 520761 ; 1 555 252/11 ; 6 995/18 i 3 682/40

E i 17} Per Aktien-Kapital-Konto . . P. Nd. Ed. S!öhr-Kapital- Konto Hugo Keil-Darlehn*Konto . . Konto-Korrent d, pers. haftenden G N Neservefonds-Xonto. . . Spezial-Reservefonds-Konto . . Pensions- u. Unterstäßungs- Konto Schuldverschreibungé-Konto . Amortis.- Hypotheken-Konto Ani de E E Einlagen-Konto d. B. u. Arb. , Dividenden-Konto . .

Kreditoren-Konto *) . Gewinn- und Verlust-Konto .

An Grundstücks-Konto .

- Gebäude-Konto . Dampfmaschinen- Konto Maschinen-Konto . Utensilien-Konto. . Pferde- und Wagen-Konto

Total- Jmmobilien- und

Mobilien: Konto Afsekuranz-Konto . Kassa-Konto . Wechsel-Kento. . Effekten-Konto . Debitorén-Konto. . . . « » Garn- (Fabrikat.) Konto Bestände

126 817/86

2 525 000|—

250 000|—

243 101/95

1 003 000

2 500 000|—

2 093 385/95

948 625/45

9 061 09941

500|—

1 409 313/%

28 260 843/19

8 142 69068

918 408/73 Credit.

7 619 455/45 36 751/30 151 140/82 543 100/96 8 717 070/40 4 231 744/35 6 961 579/85

= T A A LUUAUUÇ—

98 260 843/12 |

*) davon Bankgläubiger

andere Gläubiger Verlust-Konto.

| Gewinn- und

Debet.

31. Dezember 1899: Per Allgemeines Erträgniß-Konto

M,

1576 157|—

31, Dezember 1899:

An Konto-Korrent d. pers. haftenden

e

«„ Unfallversicherung, Krankenkasse,

Inval.- u. Altersversicherung .

« Steuern- u. Stempel-Konto . Wirthschafts-Konto . Reingewinn h

Me d 15 000|—

49 805/19 95 885/43 G 6153/18 1 576 157|— ; 1 576 15 Von dem in der Gewtnn- und Verluft-Rehnung ausgewiesenen Erträgniß sind Abschreibungen i Höhe von 4 302 086,— auf Immobilien- und Mobilien-Konto und H 84 000,— auf Effekten: Konto bereits gekürzt. Der erzielte Neingewinn von „# 1 409 313,20 wurde in folgender Weise vertheilt: M a C s M 14093132 Extra- Abschreibung auf Immobilien und Mobilien-Konto... 200 000, 6 1 209 313 N 302 328 N

906 984 A

259/06 den persfönlich haftenden Gesellshaftern . M ¿ 236,000,— 4 000,— 60 000,—

4 9/0 ordentlihe Dividende vom Aktien-Kapital 4 5 900 000,— 40/0 ordentliche Div. v. P. Nd. Ed. Stöhr Kap.-Kto. , 100 000,— 69/6 Zinsen auf junge Aktien v. 1./7.—31./12. 99. 2 000 000,—

300 000

606 984 90 89% Tantième an den Auffichtsrath 48 558 80 109 Va Stalifiitiotis A a aae dem Penfions? und Unterstüßungs-Konto. . . . « « « « « q

. A6 95 842,60 22 583,50 Ö 78 426,10 bleiben #6 480 000,

Verwendung finden für:

89/9 Superdividende vom Aktien-Kapital 46 5900 000. .., F 472 000,—

89/0 do. v. P. Nd.:Ed. Stöhr Kap.-Konto 4 100 000,— 8 000,— M Der gesammte Grundbesiß des Unternehmens beläuft sih auf 97 276 20 qm mit etner bebauten

Arb«itcflähe von 92566 qm; die Zabl der Sp'ndeln beträgt ca. 90 000 Spinnfspindeln und ca. 30000

Zwirnspindelin. Í

Die Hypothekenshulden der Gesellschaft beshränken sich gegenwärtig auf eine 49% Hypotbe? von é 2 500 000,—, die in der Zeit vom 30. Juni 1900 bis zum 31. Dezember 1919 mit jährlih #4 125 000 zu amortisieren is. Das Sckuldrershreibunge-Konto der Bilanz stellt den ncch ausstehenden Reft einer zu 44 9/% verzinélihen Anleibe im ursprünglihen Betrage von 4 1 500 000,— dar: derselbe ift in jähr- lihen Raten von jz 4 100 000 zu- tilgen. L

Der Bestand tes Effektèn-Kontos seßt \ih, abgeschen von ca. 4A 62 000,— Deutsdber Staatt- papiere und einem unbedeutenden Posten anderer Obligationen, zufammen aus nom. § 1 250 000,— Nftten der Botany Worsted Mills zu Paffaic, N. J., nom. § 393 000 69/6 Gold-Bonds derselben Gesellschast und nom. 4 840 000,— Antheilsheinen der Kunstweberei Claviez & Co. zu Leipzig. f

Die Botany Worsted Mills (Spinnerei von Rammgarnen aus Botanywollen, Botar ygarn ift cine bekaynte Sorte im Englisch-Amerikanishen Garnmarlt) sind eine im Jahre 1899 mit einem Kapital von § 1 100 000,— begründete Amerikanische Altiengeselschaft, deren Kapital im Jahre 1891 auf § 1 7:0 000,— und 1899 auf § 2 500 000,— erhöbt wurde; auf dabselbe wurde in den leßten 5 Jahren an Dividende 109%, 79/0, 209/00, 159% und 2509/9 vertheilt. Nach der Bilanz vom 30. November 1899 betzagen die fundierten Schulden dieser Gesellshaft nom. § 600 000,— Mortgage Bonds und nom. § 950 000,— Gold: Bonds, doch befinden sihch von den ersteren nom. § 550 000 in ibrem eigenen Besiß.

Die Abschreibungen und Rückstellungen dieser Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1899 betragen § 300 000,—, womit die Gesammtziffer von § 1 950 000,—, în den seit ihrer Gründung vez flofsenen 10 Jahren erreiht wirkt.

Herr Kommerzienrath Eduard Stöhr zu Leipzig ist der Vorsitzende des board of directors dieser Gesellschaft.

Mehr als die Hälfte der Aktien dieser Gesellschaft“ befindet sich im Besiße der Kammagarn- spinnerei Stöhr & Co. und von deren verantwortlichen Organen, wodurch diesseits die vollständige Kontrolle über das amerikarisde Unternehmen gesichert ist. Der Buchwerth dieses Aktienbesißes entspricht einem Kurse von knapp 125 °/s. y . Ï A

Auf die Betheiligung bei der Kunstweberei Claviez & Co., Gesellshaft mit beschränkter Haftung ist innerhalb der leßten 5 Jabre nur einmal im Jahre 1897 ein Erträgniß in Höhe von M 16 912,50 entfallen. Der Buhwerth, wit welchem diese Betheiligorg auf dem Effekten - Konto stel, beträgt M 420 000,—, mithin 50 9/9 des Nenrwerths desselten. Dieses Unternehmen is, zufolge Be- \chlufses der Gesellschafter, zum Zwecke der Veräußerung seiner Aktiven und Passiven an eine neugegründete Aktiengesellschaft mit kleinerem Kapital, in Liquidation getreten. /

Die Spinn-re-i ist auf ca. 5 Monate hinaus mit nuybringenden Aufträgen versehen. Der bis herige Verlauf des Geschäfttjabres 1900 ist insofern ein befriedigender zu nennen, als das Unternehmen von dem enormen, etwa 30—409/9 betragenden Preiésturz in Wolle nicht berührt worden ist, Die 6 sammten, aus der Bilanz per 31, Dezember 1899 ersihtlichen Waarenbestände waren voll durch zu Bu stehente entsprehende Garnavfträge realisicrt. Darüber hinausgehende Kaufengagements sind bei dem außerordentlich hohen Preisftonde des Rohmaterials im leßten Spätjahr und Winter nit eingegangen worden. Avf diesen Umstand konnte bereits in dem vor einigen Monaten ershlenenen Geschäftsbericht Ur das Jahr 1899 bingewiesen werden. M ; Der Geschäftsgang bei den Botany Worsted Mills gestaltet sich im laufenten Geschäftsjabrt derart, daß auf die Betheiligung bet denselben ein Etträgniß in Auésicht steht, welches sih demjenigen des vergangenen Jahres würdig anreihen dürfte.

Leipzig, den 19. Juni 1900,

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co, ommanditgesel|shast auf Aktieu,

Auf Grund vorstebenden Prospekts sind j / #2 000 000,— neue Aktien der Kammgaruspiuuerei Stöhx & Co,, 8 auf Aktieu zu Leipzig zum Handel an hiesiger Börse zugelassen. Berlin, im Juli 1900

Direction ber Disconto-Gesellshaft,

welche

480 000,—

Kommauditgesellschaft

Dresdner Bank.

Tantiäme

schafter benußt, insoweit niht die Generalversammlung avf Antrag dés bezw. der persönlich baten \ rbeiter

sonstigen J

ibnen einex

Vierte Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

190090.

Berlin, Freitag, den 13. Juli

B

„M 165.

1. Untersuhungs-Sachen.

L e Nerlust- und Fundsachen, Fufielungen u. dergl. 3, Unfsall- und Invaliditäts- ¿c. Versicherung.

4 Se Verpachtungen, Verdingungen 2.

b, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Desfentliher Anzeiger.

8. Nte

6, Kommandit-G 7, Erreerhs- und

derlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausweise. 10, Verschiedene Bekanntmachungen,

A , Akt Ga tian Gala

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellich.

Die bisher hier veröffentlidzien Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich ausfchließlich in Unterabtheilung 2.

Zwickauer Maschinenfabrik, Gewiun- und Verluft-Kouto am 30. April 1900. M. 9 M 3 600|— 7 500|— 700

[33581]

Soll. Habeu. Es ‘Per Werfkftatt- Be: M s trieb8. Konto . 57 824/70 Gießerei - Be- | triebs8-Konto . 10 476/51 -„ Zinsen-Konto . 1 325/44 Agio-Konto 1 E

An Abschreibu6gs-Konto : auf Gebäude 2%%o v. M 180 400 rund „Jnventariéèn 5% , 1487090 Füuhtrwerk 20% „„ 3590 ,„

Fuhrwerks\pescn-Konto

Verficheruugs-Konto

Unkosten-Kouto

Saldo-Reiugewinun

11 800|— 6 505/40 4 450/09 38 609/98 9 990|— 71 355/47 71 355/47 Visonz am 309, Avril 900. PaAasSiva. Lr wae E Ee: - m e E R A L T / SAERAEIT E A E M E ME T LEM I RRDEIS T: s Per Aftien-Kapital-Kto.:| # |& 2500 Stück Aktien à 300 M. A Kreditoren- (Kontso- Korrent-) und Ban- quier-Kouto : Guthaben Kreditoren j ¿ Nefervefoud- Konto : Bestand inkl. Zugang 1898/1899 ; Dividenden-Konto: noch unerhobene Divi- dende , ; 444 Gewinn- und Verlust- Konto: Reingewinn 1899/1900

Activa. An Grundstücks-Konto : Bestand am 30. April 1990 . Gebäude-Konto : Bestand am 30. April 1899

Sl A d 153 500,—

167 900 12 500|— 180 400|—

3 600 divercscr

ab Abschreibung 29% rund . 176 800 JInventarien-Fouto :

Bestand am 30. April 1899 142 350

6 350

148 700|—

t 300/—

136 000

ab Abschreibung 5 °/ rund 141 200

Modell Kouto: | Bestand am 30. üpril 1899 8 000 Zugang 10 200/—

18S 200

ab Abschreibung 10 200/—

Fuhrwerks-Kouto: A

Bestand am 30. April 1899 . Zugang

ab Abschreibung 20 9/9 rund . Materialien-Kouto : : | Bestand an Materialien und in Arbeit befindliczen Maschinen | und Masczinentteilen laut In- | ventur vom 30. Avril 1900 | | | | j |

8218

9 990

1 800/— 1 790'— J 590/—

O0

Kassa-Konto :

Bestand in Baar u, Wechseln

Effekten-Konto:

Bestand in Effekten :

Debitoren (Konto-Korrent-) Konto:

unserGuthaben b. div.Debitorer

l

216 E 34 687/02

9 079/95

| | 940 3841/74 Zwickau, den 22. Funi 1900 Die Direktion.

Borsftebende Bitanz, sowie Gewinn- und Verlust-Rechnung find durch die Generalversammlung vom 11. Juli 1900 genehmigt worden.

Hochdahler Ringofen- Ziegelei, Hochdahl. Bi Aa G E T E E E -

197 807,03’ 940 384/74;

[33585] Activa.

PAassiíva, M. ¡A 150 000'— 38 500 211750 17 602 11 60

M | 5 Aktien-Kapital-Konto Obligätionen-Konto Obligationszinsen Kreditoren Dividenden-Konto i Reservefond-Konto 638 88 Ao 21 000 Gewinn- und Verlust-Konto: | Vortrag aus 1898 . .#41130,16

M 155 416,72 6 563,41 |

Immobilar-Konto

ab für auße:rordentlihe

Abschreibung .

Mobilar-Konto Kassa-Konto Wechjel-Konto Debitoren Ziegelei-Konto Materialien-Konto Koblen-Konto A Miethe- und Assekuraaz-Konto . .. Aval-Konto

148 853/31 13 612 64 48 82 216|—

15 297/60 25 919,70 4 716/86 101|— 152 56

21 000|—

Gewinn aus 1899 „5433,25 M6 6 563,41

für außerordentlihe Abschreibungen verwendet. “e 229 918/49

Haben. [&Æ T5 32 478/42

399 918/49 Gewiun- und Verlust-Konto ver 31, Dezember 1899.

Soll,

An Geschäftsunkosten » Reparaturen Abschreibungen Lehm und Pacht Bilanz-Konto

Per Ziegelei-Konto

32 478/43 32 478/12 In der ordentlicen Generalversammlung der Aktionäre uns. Gesellsczast vom. 27. Juni cr. wurden folgende Nummern unserer Theil-Obligatiouen ausgeloost ; Nr. 89 111 113 129 130 146 168 169 = 8 Stüdck à M 500,—, Nr. 5 33 57 60 ='4 Stück à «#6 1000,—, j 2 G deren Rückzablung erfolgt al pari am 2. Januar 1901 gegen Einlieferung der Stücke nebst zugebörigen ins- und Anweifungssheinen bei der Gesellschastskasse zu Hochdahl oder bei dem Bankhause C. G. qu Bn dos, R do ochdahl, den 30. Juni Í Der Vorftaud.

[383483]

Hohenzoll. Kleinbahn - Gesellshaft. Auf die Aktien der Hohenzol. Kleinbahn-Gejell- haft sind spätesteus am L. September d. J. weitere 20 % des Nennwerthes bei der Spar- an Leihkasse für die Hohenzoll. Laude in igmaringen einzubezahlen. M. ie Interims\{eine wollen an den Unterzeichneten es Eintragung der erfolgten Einzahlung zu diesem êrimin eingereiht werden. igmariugen, den 10. Juli 1900. Hohenzoll. Kleinbahn-Gesellschaft. Der Vorftaud. z Leibbrand.

[33300 Berichtigung!

Bei den in Nr. 161 ds. Bl. veröffentlichten ge- zogenen Nummern der 40/6 Prioritäts-Auleihe der Hamburger Freihafen Lagerhaus Gesell- \haft soll es ftatt Nr. 2911 richtig heißen: 2919,

33485

[ n AR Generalversammlung vom 17. Mai d. S wurde an Stelle des verstorbenen Herrn S. Engels der Herr Carl Hackenberg in Barmen als Mitglied des Auffichtsraths gewählt. Voppard, 10, Zuli 1900.

Actien-Gesellschaft Mühlbad. Haasen. Klattenhoff. Haardeck.

[33582]

Soll.

Gewinn- uud Verlust-Tonto am 31. Mai 1909.

Haben,

An

Activa.

Betziebs-Unkoften . . . Abschreibungen Nübengelv

Bilanz-Konto am

K A

94 757 55 35: 350/54 186 050 88

316 158 97

Per Sue « Melasse . MRêcttänteo

31, Mai 1900,

M 1A 292 500 55 16 885 44 6 772 98

316 158 97

PasSsîva.

E N Rldas ztg Bestände Dektitoren

Uslar, den 11. Juli 1900.

V A A 480 597/10 64 541/67

57 550/97

602 689.74

Aktien-Kapital U s Accevte

Febditoten , «. «

Zuckerfabrik Uslar.

M Ld 360 000|— 169 030/72

54 886/50

18 772/52

602 68974

[3358] Licher Spar & Credit-Aktien Gesellschaft in Lich.

Activa.

An

[33599] Activa.

L)

[33584] Activa.

An

Kassen-Konto Debitoren-Konto Kaufschillings- Konto Konto-Korrent-Konto

F C A 42 50787

682 073 28

57 173 05

4 779 66

786 533 86]

Bilanz fürs Rechnungsjahr 1899.

Per Kreditoren . . , Aktien-Kapital Diverse Kontis x UVebershuß-Könto 5 «

Außerdem besißt die Gesellschaft an Mobilien einen Werth von 4 290,36, Lich, den 10. Juli 1900.

Der Direktor: Vogt.

Der Rechuer: Dörmer.

Vermögens-Bilauz der Braunschweigischen Eisenbahn-Gesellschaft

Dex Kontroleur: Schäfer.

P assiva, “M 4

709 032 33

23 600

140

53 761 53

786 533 86

Eude März 1900, welche in der Geacralversammluug am 27. Juni 1900

aerechmigt

worden ift.

Erwerbspreis der Braunschwei- gischen Eisenbahnen eins{chließlich der Erweiterungen und Neu- bauten fowie eines Zuschusses von 200 000 A an diePreußishe Staatseisenbahn-Verwaltungzu den Baukosten der Linie Hildes- bheim—Braunshweig und des vom PreußisWen Staat über- nommenenBestandes des Braun- shweigischen Eisenbahn: Gesel: schqfts-Baufonds .. . ,. Rentenforderung der Aktionäre an den Preußischen Staat ({ der auf das Kalenderjahr 1900 ent- fallendei Rente von 1# °%/o auf 36 Milltonen Mark) Í

Summe

emann] 103 671 743 48!

A H

|

j

103 536 743/48 |

135 000/—

|

1) Aktien-Kapital 2) Prioritäts-Obligationen-Kapital I. Emission von 1894. . „,

(Davon find getilgt 3 242 896 M 50 4.) 3) Getilgtes Prioritäts - Obliga- tionen-Kapital IT. Emission von 1881 S A 2E orderung des Preußishen Staats in Höhe der gekündigten und dur Umtausch gegen Staats - S{ultvers{reibungen oder durch Bäarzahlung ge- tilgten Prioritäts-Anleihe der Braunsckweigishen Eisenbahn II. Emission von 1881 ... Werth der an die Herzoglich Braunschweigische Regierung zu entrihtenden Annuität. , , (Davon find amortisiert 8312 200 A 50 4.)

Verwendungen für Erweite- rungen aus dem Reservefonds Zuschuß der Stadt Einbeck zum Hau der Bahn Salzderbelder.— E Rente an die Aktionäre (} von 1F 9% auf 36 Millionen Mark)

Summe

4)

Magdeburg, den 18. Mai 1900.

Königliche Eiseubahn- Direktion, als Vorstand der Brauuschweigischen Eisenbahn

Eisenwerk Kaiserslautern. Vilanz: nebft Gewiru- und Verluft Kouto per Ende März 1909. Passiva.

Gesellschaft.

Grundftück-Konto Gebäude-Konto, . .. IRaschinen-Konto Werkzeug-Konto Formfasten-Konto . Nen odell-Korto

Magazin-Konto (Vorräthe)

Gießerei-Konto (vorräthige Gufß-

waaren) . „. Werkstatt-Konto (Materialien

angefangene Arbeiten) . Brücckenbau-Konto

Arbeiten) .

u.

(angefangene

Ofen-Konto (vorräthige Fabrikot*) Kachelofen-Konto (vorrätbige Fa-

brikate und Materialien) . , Emaillier-Konto (vorräâthige Fa-

brikate und Materialien) Zentralofen - Konto Fabrikate u. befindl. Anlag.) Wertbpapieren-FKonto Kassa-Konto Wechsel-Konto Guthaben bei der Reichsbank Häuserbau-Vorshuß- Konto . Feuer- uid Unfa o E Debitoren-Konto "M 42 125,— M v9

(vorrätbige in Ausführunz

rsiderungk-

(nat Abzug bon für Delkredere»

592 100|— 95 863/11

30 170/39

| 6 42474 | 214 836/59

112 320/—

[ 2655 ŒT

Kaiserslautern, den 22. Juni 1900. Eiscuwerk Kaïserslautern. VeorKaad.

Fr. Müller.

Per Aktien-Kapital-Konto . . Reservefonds-Konto Dispositionsfonds der Aktionäre E u. Unterfiütungs-Konto Shrengabenfond#-Xonto . .. Ghrengabenf{heine-Konto . . .. Guler-Uocé Stiftangs-Konto Spakassen- Konto Depositen-FKonto Kreditoren-Konto . L Gewinn- und Verluft-Konto: Brutto-Gewinn „fé G04 200, ab Uakoften 216 966 39 e Abschrei- bungen 113 253, e Delkce- derte Konto 42 125,— I72 244239

103 671 743/48

P assiíva.

M. 36 000 000

9 600 000

3 370250

50 187 699

4 229 044/48

120 000 135 000|—

4 i 1 200 000 185 000.— 10 £494 215 557 94 I 080

12 800 1022)

V H ce p D ALH

Z20 133 ZU 296 541 06

Blert : Reine unt in

W. UgsS.