1900 / 170 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D

i 5 ; î jelle Werth begründet ] schwer bedroht waren und nur noh Lebensmittel für zwi F Die Lage in Niutshwang is, wie die „Daily Mail“ f hervorzubrehen; der Kampf werde wahrscheinlih wied Die im Reichs-Eisenbahnamt F Yebersi L e t E ee M ae ioras e ibdt Edi atten. Die Eisenbahn Taku—Tientsin i wieder F aus Ba erfä rt, noch immer sehr ernst. Siebzig Kosaken | genommen werden, pf S N hat afer gebessert. Es war fast immer ein 1eichlihes MadcoR Betriebs-Ergebnisse deutscher Eisenbahnen im i 1899 A Wunsch aus, daß die Lehrer weiter für das Wohl der | hergestellt bis auf eine Brücke, wo Umladung nöthig is, erei n dem Ort; und vor der Stadt lägen zwe1 japanische Aus Zeerust erfährt das genannte Bureau, daß der | während forcierte Verkäufe von hier angebrahtem s{chlechten Süd- Juni 1900 ergiebt für 69 Bahnen, die schon im Jun Demokratie und die Einigkeit der Republik arbeiten möchten. | Die regelmäßige ahnverbindung Taku—Tientsin wird ay F und ein russishes Kanonenboot. ‘Die Boxer hätten die Stadt | General der Buren Delarey den Kommandanten Snyman | rulsishen den Markt noch mehr drückten. im Betriebe waren, Folgendes: Es folgte dann ein Bankett welches die Stadt dem | 18. Juli eröffnet, laut Beschluß der ältesten Offiziere dex | eng eingeschlossen. \ E A '_} vom Kommando enthoben und degradiert habe. . .… Mais stieg bedeutend im Preise, wozn Amerika t ur stets höhere Gesammtlänge: 43 318,53 km. N Loubet b Bei diesem, in Erwiderung | Station 1-it russishem Militärbetrieb, bis militärische Ver: _ UVeber die Vorgänge in der nördlihen Mandschurei cif-Angebote viel beigetragen hat Runde Sorten waren sehr knapp e - N Lech “des Maires führte der Präsident aus: | hältnisse die Uebergabe an die Bahnverwaltung erlauben. Dex wird dem russishen Generalstab aus Chabarowsk vom 0s, oft gar niht vorhanden Schwimmende Waare wiro deshalb zu A egen | auf gegen Ou Es daß die Präsidenten des Senats und der | britische Admiral hat sofortige Uebergabe an diese gewünscht, F 156. d. M. gemeldet : „Die Bewegungen des Generals GEE E REI, LEREE fe Qualität des La Plata ‘ebenso wle die Einnahme | Ganzen das Vorjahr 1 km | das Vorjahr Deputirtenkammer die Deputirten des Departements, der | Die Russen haben a Sa S E N 15. Jul f = L V BiBlEE blie b gi E Ai g u Statistik und Volkswirthschaft. Die Grei tab at ott ares N s E ues a "C e ; ini i c , s d ° : r . M de E Ee o L A Grab idt E i A U eee berichtet über O aale von Tientsin : „Die verbündeten weisen, daß die Chinesen sorgfältig L iy 1d mit Shädliche Blishläge in Preußen 1897 und 1898, : —— i im Juni 1900 Deren A R e idigun VBAN) dete d Grenzen Frankreichs. | Truppen hatten beim Angriff auf die Eingebgrenenstadt Tientsing viel Munition versehen sind. Auf - der Linie Aigun—Sachalin (Bn, Norx) 29 die Gewittershäden mit der steigenden Kultur Getreideprei N d Va E R SaslEchautpiel m Givméaban Tage werde zeigen, welche | am 13. Juli ein heftiges Gefecht zu bestehen, das von 2 Uhr frü sind Yinefishe Truppen mit Artillerie noi Im | îu- oder abnehmen, ist eine stark umstrittene Frage; wirken do neben PIreDepretle m:VCoflerdam ja ot aus em er- , g

er. Die bereits zu Anfang des Monats flaue Stimmu

Er Le

E

4‘Farzwite Larns

Ln:

ea E -

ies

S Rie

s

fre g T E E E T T EI

E D s

: i 2 j erde 0 e Mubenmauern. der Stadt n Bezi anseis? verblieben in d einander hergehende Fortschritte gleichzeitig wider cinander ein. So im Monat Juni 1900. 1. L sonenverkehre 54 493 922 +11755388| 1 285+ 260/+25,36 E E lets geius L leine Kraft I 9 A “ber rie des c Su sprengten die D avantt at Gre, 0 e Waffenfähige LAMEeA Mag rote elta Ed daes Patentes SN Fett O S E s o aus dem Güter- v a Bedbartag j - ie Einigkei - | die Thore in die Luft und drangen in die Stadt ein; die m Bezirk Vasensky streifen bewaffnete Chinesen, auch in den | stätten, die Ableitung elektri Srähts verkehre . . 90 198 725/+4 879 807 B T r R Tas O B ar di ab sid ber PrasiddrVoutet A der anderen Mächle folgten und trafen auf keinen Bezirkes Giltschinsk und Zavitinsk bilden sich bewaffnete | dur Ladung derselben fit Elektri Me Ante ncute T TONE : Gérste är die Bahnen mit dem Rechnungsjahre gründet sei. Na e an L dort aus einem Manöver | Widerstand. Die Stadt und alle Forts wurden hierauf ge: Gruppen. Die Truppen des Generals Gribski sind | Bauten durch Vermehrung und zweckmäßige Einrichtung der Blitz- Weizen | Roggen | und 1 Abril—31 März in der Zeit vom 1. April bis nah dem Quai Napoleon, Alle Schiffe waren erleuchtet; eine | nommen. Die Russen auf der rechten Seite nahmen 12 Bat- nah Blagowjestshensk zurückgekehrt. Der Oberstleutnant | ableiter u. st, w. Wenn au allgemein angenommen werden darf, | Getreideart ita Last E | E de Juni 1900 Ves Seife Legumoona, E Ó it laut terien kleiner Geschüße am Lutai-Kanal. Alle anderen Truppen Winilga, welcher in östlicher Nichtung von der Station | 9 die dur Einschlagen von Bligen hervorgerufenen Ver mögens- Laft zu | Last zu | Last zu A MEE roße Menschenmenge begleitete das Manöver mit ¿autem linken Seite im Gefeht. Die ganze im Ge- Taimagu vorrüte, wurde am 9. Zuli bei Charbi verluste si verbältnißmäßig eher vermindern als vergrößern, weil 2400 kg | 2100 kg |2000 kg er- ifal. Um 11 Uhr zog si der Präsident zurück. Jn der | waren auf der Unken Sette *- 8000 2 y ; 5 dps - Juli bei Charbin von | der geftiegene Wohlstand gestattet, festere B ihte , aus dem P A eifall. Um à0g T macht war 8000 Mann stark Chinesen überfallen. Die leßteren d 0 ' auwerke zu errihten, fo sonenverkehre 117538319/+10275282 3 256+ 265+ 7,78 | Stadt herrschte reges Leben. dem’ Minister ads ter a Keie flag s 700 Todte und Verwundete, russische Sotnie verlor einen S Maga M naher Li anneeanleis p eo und fort zunehmende Beseßung des Lindes Fl. Fl. Fl. e . » e u P c Ls 4 - S nze e : ri D c S 239436004|4+-17692072] 65183/+ 882+ 6,23 | pes Me e e E An Kelletitentlegranim ver Vize- | Die Japaner ätten vie meisten Verluste. Die „Englände R Die Angestellten der 11. Sektion der Bahn vereinigten si | daß bie Men pen (Sib Nider Diiesdite e R) Þ Welten [180/908 145/162 | * “1B N Ls ; “i j i loren 20 Todte un ecwundete, von denen 6 Todte e on Mudanjcjan. e Stationen der Sektionen erungsverbältnissen \ich v , Die Statisti Sil : Z s 5 Ic A Dae M eD cli dag N Dio O bei: Ta I Valeiloar m und 38 Verwundete zu der Seebrigade gehören. Die chinesischen wurden angezündet und geplündert. Die Telegraphenverbindung | tinwandéfreie Narthlen bierüber nit beicbbelage bera offnibAe S : e E ends L Fau gs 0. V E 0 31 s 00 A ARAS Mbellien Telegramme der Vize-Könige Truppen zerstreuten sich und entflohen in unbekannter urs “ahr 1e N aae 4A Stadt selbst ist die Lage unerbeblihen Sd den iinaenden Biel ent e, Fle einen bis Ende Juni e gramume x d Í Mzalich- | Richtung.“ j edentlih. Fnfolge der kritischen Lage in Blagowjestschensk ijen aden bringenden vschläge -—- namentlich nur Landwirthshaftlihe Genossen t aus dem Per- J | c ¿M v BOUPA, D gene bs S Un D al einer Meldung der „Russischen Telegraphen: erhielt der General Gribski Verstärkungen. Wegen fd Lage G R E für euer als vordem gemeltet. Die preußische Die älteste Lublin SactEN Ra n aus dem Güter- 700/44 965 106| 11 076|+ 508+ 4,76 S Ao ebalten Erde da 150 000 An A 3 Fan des mi * Giheralitadi O De 2 tion bee BAE i E großer e u in in L A Gorrclisbatte \ Seine Se uo g 0 Grunosäßen der verkehre . . . [70 024 T | / L \ Stadt ständen. Nach der Anh es russischen eralstab orgnip. le 9. Sektion der Bahn i ereits vcrlassen, | der Art nah Berlin rößeren kleineren N Ln Guts : mit deshräntter Hastung. Die Mitglieder haften nur

Nie S i enverkehr im Juni Rußland. ü i erbündetin bis zum 21. August 75000 bis auh die Sektion Ryschows ist von der Schußmannschaft erun Städten Städten Minden e mit ihren eingezahlten Antheilen. Jedes Mitglied leiftet zwecks ooo ea e Aen vab das Piinastfel im Dhre Nach einer Meldung des „W. T. B.“ aus St. Peters- 80. 000 A Ut Verfügung geben: Jn Tientsin führe Vize- verlassen und die ösiliche "Sektion icin u „9 bei Bränden an Smmobiliar und Mobiliar: ao nen Tee E Fine oder mebrere Sntheslquaten und 1899 in den Monat Mai, im Jahre 1900 in den Monat Juni | h yrg machte gestern der Kommandant des deutschen | Admiral Alexejew mit dem Befehlshaber der japan“schen Es verlautet, Charbin sei in westlicher, südlicher | 1897 zündend 17 44 070, 88 : Dieses System ift zum Vorbild für die meisten landwi fiel. Eröffnet wurden: * am 15. Juni Misdroy—Ostswine | S chulschiffs „Nixe“ in Begleitung des deutschen | Truppen den Oberbefehl über die verbündeten Streitkräfte. und nördlicher Richtung abgeschnitten. Die dortige Schuß- | 139g eta P S s 18 4 / lihen Vereinigungen in Rußland genommen worden, Auf E 12,98 km (Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion Stettin); | Militär-Attahés, Majors Lauenstein Besuche bei dem Die „Daily Mail“ berichtet aus Schanghai: amtlichen mannschaft befehligt der General Gerngroß mit dem Ult 2 1 f rig 61 948 | ruht gegenwärtig die Organisation von 37 bestehenden Genofssen- am 27. Juni Köditberg—Sißendorf 8,16 km und am 29. Juni deutschen Botschafter und den Spißen der Marine- | Mittheilungen von chinesisher Seite zufolge, sei der General Hauptingenieur Jugowitsh, deren Umsicht es zu danken ist, b. bei aus\chließlihen Jmmobiliarbränden: ° schaften und von 5 weiteren Vereinigungen, deren Statuten zwar Naumburg—Teuchern (Deuben) 22,00 km (Bezirk der König- | hchörden. Der Botschafter Fürst von Radolin er: | Nieh in der Schlacht bei Tientsin gefallen. Das Eigen- daß SMEEen zur Vertheidigung Charbins aufgeworfen | 1897 zündend 17 59" 69 255 14 O ae A eile R geln O iben Eis bahn-Direktion Erfurt). it te am Nachmittag den Besuch und wurde auf dem | thum aller Ausländer in der Provinz Schantung außer: worden sind. Die südlihe Sektion Charbins isl gleih- falt E 10 17 122 11 Die Höhe der Antheilequoten schwankt bei den verschiedenen Ge- cu Get iats : Schulschiff mit den ü lihen Ehrenbezeugungen empfangen. | halb der deutschen und der britischen Interessensphäre se: zerstört, M falls von den Arbeitern verlassen, die nah Norden abgingen, | 1898 zündend 7 53 31 519 16 leli@asten, iivea 9 und 100 Rbl. ;

Abends fand für die Offiziere der „Nixe“ ein Diner beim | die Truppen des Gouverneurs JFuan-schi-kai hätten die: ebenso die zweite. Der General Gerngroß \chickte falt R 7 59 4 aleidfalls: as Ih Ler aue der Pn, rere der Landwirthe in Libau ; deutshen General - Konsul und für die Schiffsjungen, welche jenigen des Generals Tung-fuh-siang unter großen Ver: 500 Mann zur Rettung, wie auch der General Alexecjew mit S bei aus\{ließliden_ Mobiliarbränden: lie Gefell saft Selbsthilfe mit, deer Serufene landwirthsGaft-

Cronberg, 18. Juli. Jhre Majestät die Kaiserin | (m Tage die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigt hatten, | [usten bei Tsang-ischou, südlich von Tientsin, in der Nähe der Schußmannschaft nah Charbin kommandiert wurde und aus | 1997 Ae B e s 38 12 einer Aftiengesellschaft organisiert. Die Aktien uter R Friedri begab Sich zum Besuh Ihrer Majestät der | eine Festlichkeit im Zoologischen Garten statt. Grenze der Provinzen Tschili und Schantung geschlagen. Nikolsk der General Ts\ M Art: ow mit Truppen gegen die | 1898 zündend 2 6 j „1 i 200 Rubel. Diese Form hat nur in zwei weiteren Fällen Nach- Kaiserin Auguste Victoria heute Nachmittag nah Hom- C li Nachrichten aus chinesisher Quelle besagen, wie der belgische Rebellen aufgebrochen ist, ebenso der General Orlow mit falt e 6 ; A 16 abmung gefunden und zwar von der Gesellschaft der Landwirthe in ea d C Jta ien. | Konsal in Schanghai na Brüssel meldet, ferner, daß die Truppen aus Staro-Zuruchajtu, sodaß Hoffnung vorhanden Ueberhaupt 189717 91 1004 124 Witebsk mit 100 000 Rubel Grundkapital und von der Genoffenschaft

a d Der König traf, nah einer Meldung des „W. T. B. Fremden in Peking nit ermordet, sondern in das Palais M ist, die Grenze und die Arbeiter {ügen zu können. Das 189811 79 744 96 der Landwirthe der Umgegend von Moskau mit einem Grundk.pital R, ,__| gestern von Rom in Neapel ein. Heute besichtigte Seine | es Prinzen Tsching geflüchtet seien. Benehmen der Chinesen den Russen gegenüber unterscheidet unter je 10 000 Bränden T8 De R RIEE:

Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Majestät in Begleitung des Kriegs- und des Marine-Ministers Wie der „Standaro“ aus Schanghai erfährt, begeben sich von dem anderen Nationen gegenüber beobachtcten | ‘im Jahre 1897 21 69 403 989 961 Genossenschaften P E weislas bestehenden landwirthschaftlichen Großherzogin haben in der Nacht zum Mittwoch Karlsruhe die nah China abgehenden Truppen. Der König versammelte sih die Gouverneure von Hunan und Hupe an der dadurh, daß sie die Russen auffordern, das chinesishe | « « 1898 12 58 418 1 001 994 diegenen GSebravdgcrtitähn “nab Zaudmue m E, und ges verlassen und sind nah dem Engadin abgereist. Am 21. Juli | (lle Offiziere um sich, wünschte dann Allen guten Erfolg E Spiße ihrer Truppen nah Peking. Eine Karawane von Gebiet zu verlassen, während Andere sofort angegriffen werden, O Dikeigemlifeku und Saki, zu R Ta Z Bait, fünftlichen gedenken Höchstdieselben in St. Moriß einzutreffen. fügte hinzu, daß er im Geiste stets bei thnen sein werde. Ingenieuren und englischen und amerikanischen Missionaren was sich durch die guten ökonomischen Beziehungen beider Reiche Zur Arbeiterb kauf landwirth\chaftliher Produkte ift bei dea meisten Genossenschaften

Eine große Menschenmenge begrüßte den König mit lebhaften sei, als sie aus der Provinz Schen-fi zurükchrte, bei erklärt. Auf der östlichen Sektion der Eisenbahn arbeiten die A E : nov ret {wah entwickclt gewesen. (Nach einem Bericht des Kaiser- Zurufen. Siang-jang angegriffen und eine größere Anzahl der- Chinesen noch, sodaß Hoffnung vorhanden ist, durch freundschaft- Die ftädtischen Gagarbeiter Berlins haben, wie hiesige | lihen Konsuls in Riga.)

| A A : ) : : h : h Blätter berihten, hinsihtlih der von ihnen gestellten Forderung, d Der Papst richtete an den Kardinal-Vikar ein Shreiben, selben verwundet worden. Drei Europäer, ein, Fran. liche encraische Maßregeln Ordnung und Ruhe wiederherzustellen, | Tageslohn von 3.80 4 auf 4 x Gen (Gorderung, Den Oesterreich-Ungarn. in welhem er sagt: die traurigen Ereignisse in China, die zose, ein Belgier und ein Italiener, welche sich mit da auch Nußland an Krieg nicht denkt und ihn niht wünscht.“ | Ober-Bürgermeisters Kirschner L R Entsheitangs e Gesundheitswefen, Thierkrankheiten und Absperrungs-

: Ï j ; : o i ielen christlichen ; irh ien in Tsching-ting (Provin Dem russischen Finanz-Ministeri ind Arbei j “i i p P Ru e Volks- | seine Seele wegen der Vergicßung so vie ;_| Eisenbahnstudien befaßten, seien in hing g CPCovN finanz-Ministerium sind ferner aus Dono | letzteren wird den Arbeitern im Laufe der nähsten Woche zugehen, dc Maßregeln. a e 4 p ge Fe e aa s E Us Mien ies Blutes mit Schmerz erfüllten, Ee lis ag er pet s Petschilli) eingeschlossen. Ein Tia des französischen zue Chef Ls „Chinesischen Bahn“ Nachrichten zugegangen. | zunä noch Erhebungen ökonomischer und statistischer Art. seitens beg Geianbbeilifaidiin F s E r E lern E S icinarbtans A bex Sprachengesegentwurf N Ga der E e Vlisfionars Ls chdY Glieder Konsuls in Swangyai a 13. D. Ti eta E eft S ehnbeite: L (S VC Biicnte E: "ed e ft Magistrats angeitellt werden sollen. (Vergl. Nr. 298/1899 d. Bl.) n ang der Volkskrankheiten. E: 7 u “erti ; ] i - | der Gefayren, von L pa Missionare“ in er rovinz e ( ( L rDeiter, 07 enjteten und die Shußmann}schast t i A e e Gt E er a nd der ristlihen Gemeinden bedroht würden, welche schr shmerz- E fien, zum größten Theil am 12. Juli in Staro-Zuruchajtu anlangten, ären, ( u

A N j ; s Lebens aus- s : : : ; x 4, e D a R C Z die ausftändigen Arbeiter (vergl. Nr. 163 d. Bl.) auf, gemäß l E, Bo lihen Prüfungen und selbst der Hingabe des l G è anghai berihtet das „Reuter'sche von wo sie sich nah Dono begeben; eine kleine Partie be- ,_ gem auch nur theilweise Ausschließung der deutschen e P Der Papst fordert daher alle kirchlichen Gemein- Burcu Ie b M. sei offceniar, daß die Woosung findet sich an der russishen Grenze bei Vabaraitu und

Der Verband der vereinigten Fliefenges{chäfte und Legeret- (Aus den „Veröffentlihungen des Kaiserlichen Gesundheitsamts3* betriebe von Berlin und Umgegend fordert nah der „Voss, Zta." Nr. 29 vom 18. Juli 1900.) talien

y ; : est. | den am 13, Juli 1899 mit der Lohnkommission auf zwei Jahre ge- Türkei. Jn Smyrna i am 6. Juli ein Tags 4 f 5 1 : t ° S . Vor ers :aneren Dienste werde zunächst von dem Streben | geseßt seien. Der Pap}? ; V ; N q A j O Oi : troffenen Abmachungen binnen zwei Tagen die Arbeit wiede - | krankter Grieche mit eit ge A N S. bter Ming b lidant. Die Forderung | schaften auf, heiße Gebete an Gott zu richten, damit Er dem } Ferts verstärkt würden. Jn_ den leßten Tagen habe man be Lafantschu; ein anderer Theil arbeitet im Walde bei der Her- | nehmen, widrigenfalls fie als endgültig entlaffen iu vi Eavvt Is "In E Buen der Pestfrankheit gestorben. nach nationaler Selbster jaltu1 g el Ö t, ç Finhal d die Herzen mit Einiracht und Ü : i / . Q a Sia ‘tg stellun von Schwellen D Arbeiter d (ck S 3 IIO : z m 25 bis zum 29. Juni kamen ï ibehaltung der deutshen inneren Diensisprache ge- Blutbad Einhalt thue un S merkt, wie ein kleiner chinesischer Dampfer ófters die For g_vo1 uen. le Arbeiter der 3. Seklion be- } Die Ausständigen beschlossen dagegen, an ihrer Forverung eines | in Port Said 8 neue Erkrankungen und 2 Todeófälle zur Veldung der Beibeha N en ite akälbedinaungen dai deutschen Frieden erfülle. mit einem Frachtboote am Schlepptau mit Truppen für das finden sih in Novo-Zuruchajtu und in der Station Chailar, Stundenlohnes von 75 H unbedingt festzuhalten. Einer Nachricht vom 27. Juni zufolge waren neuerdings wieder Fâlle währe ven E L Et führung der czechischen als inneren Belgien. | Arsenal in Schanghai verlassen habe und von dort wahr: wo inesisch-mandshurishe Truppen stehen. Jn Chailar Zum Werftarbe iter - Ausstand in Hamburg meldet „W T.B.* | in dem arabischen Stadtviertel, auch in bereits desinfizierten Häusern, Volkes Schuß; die Lin Ma) ps ch immer, bedeute die Die Repräsentantenkammer wählte, dem „W. T. B. sheinlih mit Munition für dieselben zurückgekehrt sei. De M ist die Telegraphenverbindung gestört. Die Vorräthe auf | vom heutigen Tage, daß auf der Werft von Blohm u. Voß 185 Ar- | beobachtet worden. Eine abermalige allgemeine Desinfektion dieses Am, E E e s Lee Me cht- | zufolge, gestern Sadeleer (Katholik) zum Präsidenten, Schollaert fremden Konsuln hätten gewünscht, daß die chinesischen Ve den Stationen Chak und Deschenerty sind verbrannt oder beiter entlassen wurden, welhe bei dem Umbau des Postdampfers | Viertels wurde von der Sanitätsbehörde verfügt. Jn Alexandrien erdrärgung n C ; c ge, ( (

er : - E Le x „M01 D Â= PeCE Tot 10) 4 M S j ¿ e «_ch_ | «Sardinia“ in etnen Truppentransportdampfer beschäftigt waren, sich abe wurden am 27, Junt 2 N ù prechung und der öffentlichen Verwaltung. Es sei dies eine | und Heynen (beide Katholiken) zu Vize-Präsidenten. hörden die Fahrten des Dampfers untersagten, das E lele L E Lerringues a Chailar war die Plünde- dann weigerten, weiter zu arbeiten. Ste sind a E L fers Arg S «ad Meggen hen i a LOLINL emen: frage der Erhaltung des nationalen Charaft:rs des deutschen Rumänien. wieder shwer beladen in Schanghai vorübergesahren. DieKonju g z ° er Zngenieur Piotrowsfky meldet, kräfte sofort crseßt worden (Vergl. Nr. 167 d. Bl.) Osaka 19 weitere Eckrankungen festgestellt worden, von denen 16

i i: ; Metau Gebrauchs i t i : eien an diesem Tage zu einer Becathung zusammengetrelen der Jngenieur Botscharow sei mit 300 Arbeitern und 800 i einen tödtlichen Verlauf nahmen. j Aen Se as E fre Mdda und Der König empfing, nah einer Meldung der „Agence O hätten E den Verkauf von Waffen an die Chinesen Wagenladungen sowie mit der Schußmannschaft von der Land- und Forstwirthschaft eiae dagegen Marnog aus Ñ Ja fati D s ea Bart S As Gai tgrundsaÿ des Psiugst-Programms der NRoumaine“, gestern in Sinaja Carp. Derselbe wurde in der Fremdenniederlassung zu verhindern. Jufolge ver Station Silgopo in Jakschi angelangt; er habe die Brüe f Shizuoka 8 Neuerkrankungen, alle mit tödtlihem Ausgang, ge- De den 0 l hes deren Mindestforderungen enthält, in Wider- | beauftragt, ein Kabinet des konservativen Zusammen- schiedener in Schanghai umlaufenden Gerüchte herrsche dort einig! bei Chailar aebaut und werde in 6 bis 7 Tagen in Zuru- _Saatenftand in Ungarn. meldet. iorucs géedk VDeshalb bleibe die Vorlage für die Deutschen [E zu bilden. Das Miniiterium wird may Aufregung. Die „Times“ meldet aus Schanghai, der Vize chajtu, der Jngenieur Offenberger in 2 Tagen- erwartet. Nach dea beim ungarishen Ackerbau-Ministerium eingelangten Im Hafen von Yokohama ift, nah einer Mittheilung vom

hmbar heinlich folgendermaßen zusammengeseßt en G, König Liu-kun-yi in Nanking habe den Kommissar Taylot Vom Hauptingenieur Jugowitsh liegt keine Nachricht vor.“ | Berichten vom 10. d. M. {äßt man die Ergebnisse des Weizens auf | 14. Juni, an Bord tes aus Hongkong gekommenen engli;chen unanne , /

Vorsiß und Finanz.n; Olanesco, zur Zeit Präsident der | bis auf weiteres mit der Wahrnehmung der B ein Eine Depesche aus Jrkutsk vom 17. d. M. besagt: „Die | 36,9 Millionen Meter-Zentner gegen 37,4 Milltonen laut Schäßung | Dampfers „Rosetta“ ein Schiffsmann an Pest erkrankt und am

; “ber Beschiekuna von L ; r Ghtns vom 30. Juni und gegen 38,45 Millionen der leßten Ernte, die des | 11. J-ni gestorben. ; erichte üb schießun; Blagowjestschensk durch die Chinesen vom Roggens auf 10 42 Millionen Meter Zentner gegen 105 beziehungs- Hongkong. Ia der Zeit vom 5. Mai bis 2. Juni wurden in weise 12 die der Gerste auf 11,63 gegen 11,7 beziehungsweise 1341, | der Kolonie 325 Grkrankungen (davon 190 in der Stadt Viktoria)

Großbritannien und Frland. Deputirtenkammer, Juneres; Marghiloman, Auswärtiges ; „Inspektors der Seezölle betraut. Die / 1 } Das Unterhaus nahm gestern, wie „W. T. B.“ be- Miaioréaèó, Justiz; Nicolaus Filipesco , „fcüher ¿ Bürger- Gene Alr(ber in Ningpo seien sehr übertrieben, Dorfe Sachalin aus dauert seit 2 Tagen an. Es verlautet, rihtet, in zweiter Lesung die Freiwilligen-Bill an, nachdem | meister von Bukarest, Handel und Domänen ; akg teile Dort sei vielmehr alles ruhig. Unter den Chinesen in Ningp! Eon den Russen_ genommen. Die in Kalgan | und die des Hafers auf 10,38 gegen 1047 beziehungsweise 1178 | und 299 Todesfälle festgestellt. i

der Parlamentssekretär des V Wy R A rg ri Arion, r E, E A os ins sei zwar eine Panik Ausgedrace gard t ues ici Os haben die Stadt verlassen und werden in O Metex-entuer, Drt Berit hebt eas das die ungewöhnlich s E Le gan L Mai bis E Zat n A Rio de j ung würde niht auf dem Paragraphen des | wärtige Kriegs-Minister, und Sra d, t ie. « QAweifellos sei dieselbe im wesentlichen durch Meldungen mi j E 1 __ } große Hiße, wel-he zu Beginn des Monats herrschte, sowie die darauf fol- } Zanetro rate, darunter 53 Todesfälle festgeftellt Einer Coicted besteben, melder bestimmt, daß die Freiwilligen sich Minifter der öffentlichen Arbeiten, behalten ihre Portefcuilles. a Bettag Liber Chinesen in Tientsin verursa! i „Wie der Gesandte der Vereinigten Staaten von Amerika | genden großen Stürme, Gewitter und überaus zahlreiche Nieders{läge, | Mittheilung vom 18 Jant zufolge war die Seuche damals langsam

für dén Dienst ¡m Auslande anwerben lassen könnten. Sodann | Das neue Kabinet wird sih morgen dem Köontg vorstellen. worden. Es seien indessen nunmehr von der städtischen Vel! in Söul nah Washington telegraphiert, stehen Boxer und | |Ÿhließlich die rapide Temperattrabnahme an den Saaten bedeutenden im men Uen, L Z wurde in zweiter Lesung auch die Bill über die Reser ve- Der bisherige Minister-Präsident kehrte gestern Abend aus waltung dur die Gilden zum Schuße der chinesischen C fue Oie) ische ma auch wenige Meilen von der Tbe Sadi@iten! Sa, by ia egenden des Wag Thales, taate wurden vom 20. bis 26. Mai I pesttodesjälle festgestellt end 7 Kearte Mannschaften angenommen. Sinaja nah Bukarest zurü. wohner in der Fremdenniederlassung Dae genve Mus und Allien, Die L, ie EeradA L dn U S der Flúfse Rima, Poprad, Tarczal und des Alt-Flusses werden dur | dem Hospital überwiesen Nah Mittheilungen der dortigen Pr fe Afien. bekannt gegeben worden, die eine gute Wirkung gehab are Ee heit, d ib Y Le l noch in Sicher- ] Wolkenbrüche verursahte Uebershwemmungen gemeldet. Jm agll- | waren seit Auftreten der Pest am 29. Januar bis zum 5. Juni 265

Frankreich. die lezten Kämpfe bei und in Tie nts\in berichtet Ueber die Avschiedsaudienz, in welcher der Vize-Kon!i eit, do seien die koreanishen Behörden sehr in Sorge. gemeinen sind die Auésihten der dietjährigen Fruchternte zwar noch | Personen erkrankt, davon find 94 gestorben. Der Präsident der Republik Loubet wurde gestern auf Ueber die leyten he ne \chwaders, Vize-Admiral | Li- ung-Tschan as Konsular-Korps in Canto! immer nicht {le{chte, aber man kann bereits konstatieren, daß sowohl Queensland. Die Gesammtzahl der bis zum 5. Juni in der der Reise nah Cherbourg in Lisieux von dem Paris 4 a Ba des La AENS Us Tak vet 15. d. M.: | empfing, erfährt „W. T B.“ daß derselbe den A R Der Feldmarschall L ap ra Me EMEteG e us der e Berit E kieineren Ertrag liefern E R S Dae ten W vos 16 L i nsprache begrüßt. Wie „W. T. B.“ aus Paris be- endemann lele e ‘ve Kom: | im Süden Chinas zug-sichert und erkläzt habe, er habe nos er Feldmarschall Lord Roberts meldet aus Pretoria | wird, als nah dem vorigen Berichte ge\chäßgt werdén könnte. Die | peaufen find. Layon tamen auf S ribdbane xtrantungen (und ciátet, erwiderte der Präsident cuf dieselbe: Er fürchte nit, daß | „Am 13. Juli, Morgens, haben 12 russische, 2. Ee f a Pekin L attet a Großbritannien und Frankceih dit vom 17. d. M.: „Die Buren machten gestern einen entshlossenen | Etnte-Arbeiten find theils beendet, wie in Süd - Ungarn, theils | ° Todesfälle), auf Nothampton 20 (9). Der Reît vertheilte si gewisse umstürzlerishe Bestrebungen Erfolg haben würden. } pagnien, 2 russische Feld-Batterien, 1 französische Gedirgs- Häupter der chinesischen Regierung für das Leben ihrt Angriff auf Pole Carew s linke Flanke und längs unseres von | im Zuge. Die Grnte-Aussihten bezüglich des Weizens sind im Landes- | auf die Häfen Townoville, Bunoaberg und Maryborough. Ê

: : A ; l ie die chinesi -Stellung nördlih vom Lutai- L T / aon ; ; » ; durchschnitt geringer; in einigen Komitaten ist der Ausfall “Cholera. e baß b Á in Vestretungen Erfolg haden konnten. Mar R “von L aieri und aufgeröllt, 92 Geschüße | Gesandten und Staatsangchörigen in Peking persönlich haft Hutton befehligten linken Flügels. Der Feind machte mehrere Vir- | hedeutender, Die Entwickelung der Kartoffeln A eine T British-Ostindien. In Kalkutta sind in der Zeit vom als daß derartige Be g : | Ll

gen V ] 4 ; taa din Dio Q : a machten. Er habe dabei als einziger, der dies habe wage suche, die Stellung im Sturm zu nehmen, wobei ‘es zum Handge- | Gartengewähse haben ih dank fortwährender günstiger Feuchtigkeit [ 3. bis 9. Juni 53 Personen an C olera çeftorben. könne sih nit vorstellen, wie eine Einigung darüber zu er- Mitheilur 6nd Ame Maga n Pn, Deut Ea “pt der Regierung zu Peking offen seine Mißbilligung s Se fam. und die Füsiliere aufgefordert wurden, jih zu | gut entwickelt. Hülsenfrüchte sind audnahmolos: zufricdenste énd. z e Gelbfieber. | Ai zielen scin würde, was morgen sein solle, wenn diese Versuche iltheilung de d zwei Magazine in die Luft gesprengt; Verhaltens ausgesprohen. Falls die Gesandtschaften geren geben; die Stellungen wurden aber von irishen Füsilieren | Hirse und Buhweizen stehen gut, Hanf und Flachs befriedigend. Die j Brasilien. Die kürzlich unter „Influenza“ erwähnte Epidemie Erfolg hätten. : shüye genommen un j d e Führung von Kapitän- | würden, sei ihm von Großbritannien, Frankreich und den LA ao Kolonialtruppen tapfer vertheidigt. Der Feind verlor | Tabapflanze hat durch Sturm und stellenweise durch Hagelschlag 9 Lo Grande Ap ut ¡ufolge einer Mittheilung vom Am Abend traf der Präsident Loubet in Cherbourg sie haben als M ca d Y ekämpft Der Ver- | einigten Staaten von Amertikabereits Entgegenkommen versproht 5 Todte, 50 Verwundete, 4 Gefangene; auf englischer Seite | Schaden gelitten, entwickelt sih jeßt jedoh üppig. Von Zuer- und G Toft e tit iben. E S E

ein, wo er von der Bevölkerung A0 gran! lettun Iun Vet 0 E backnter Matrose Humm | worden, und er rene auf dasselbe bei dem uten n E Mean u "s Nen Ce R 93 werden Fermißit tige d e N Se un pn die Spätjaat erholt. e e O e Ée pv cites

; mpfing der Präsident in der Seepräfcktur | lui veran. t * bei - zeige, auch für seine Verhandlungen mit den üor ann des Feindes mi eshüßen durhbrahen den bon t 4 / i en: ; , Madrid 17 Í j

Me Eibio e Brhörden und Körperschaften. Auf |} von S. M. S. „Gefion“ .s{hwer (Schuß durh. beide | er zetge, auch für | ) Provinzen hätten des von den Brigaden Hunter's und Rundle's gebildeten Kordon | ?? r pon Elementarshäden verschont blieb, gut, Obst stellenweise St. T R 2, Madrid 17, Moekau, Paris je 4,

: e : i S - | Mächten. Die Gouverneure von 1l l i : f i befriedigend. Kalkutta 29 Todesfälle; Hannover (Kranken- eine Ansprache des Bischofs erwiderte vie D A ta n Se «att Beit Stede eine gemeinsame Denkschrift überreiht, in welcher d wischen Bethlehem und Ficksburg und gingen auf Lindley ERReA S häuser) 2, Antwerpen (Kranfenhäuser) aua (rrculerbasean,

i daß der Klerus bereit sei, dem - Vater- | schenkel), en : % Roriisichti olgender fünf Punkte empfohlen werdt: vor; dicht hinter ihnen folgten die Brigaden Paget's und New York je 4, Paris 19, St.“ Petersburg 54, Warschau t L lane Dise, scine Lehren, seine Ecmuthigungen | griffen s vis gy s Da Seer E von D anda Seusieule und Missionare im gans Broadwood's.“ , j ou A U i Gy Pi W i as M 12 Erkrankungen: Flecktyvh us; St. Peters- und seine Tröstungen zur Verfügung zu stellen. m adt an. Der Kampf dauerte | Reich, gleichviel ob Krieg geführt werde oder niht, um unl Moi E pet L e Tren aug. der Nirigegenb n 10, d: M. Ma 9 ARITTETIUEN, N UIeE M L D ML Deeabaic T G Rie Be R T

: L i 4 ( und Chinesen | h l : 9) Reit ikranz vom 15. d. M. „berichtet, kam der G l olgendes: fieber: St. Petersburg 3 Grfkrankunaen; Genickstarre: New York Gerichts-Präsidenten antwortete Herr Loubet, unter einer guten Westen Arsena enden | Ansehen Chinas als eines Kulturstaats zu wahren ä d. M. „berichtet, kam der General nt vai L vin O s: y Eu h S una E: die gegenwärtige, mehr oberflächlihe als | bis edel A S tatda vis d Um on E überlebenden Gesandten, da dann noch Verhandlun Randle, welcher seinen - Vormarsch |fortgesegt hatte, bei Juni tbr fest, R, 4 N lbe M L i B Saabia 1 Geecdatis n ¿v S. Dáecitunt 1 M tiefgehende Agitation vershwinden, dann werde £6 weder | Erfolg, r bal verbündeten Kolonnen im Westen | möglich seien, bei denen sich die Regierungen der Gerett!" M Berend nordwestlich von Fieksburg mit dem Feinde in | s{wankungen in Amerika wieder zurückgegangen. und 1 Todesfall; Brehdurchfall: München 57, Nürnberg 42 Er- reunde noch Feinde, sondern nur Franzosen geben, denen die S Loe Ds E Nachts durch zwei deutsche | China verwenden könnten ; 83) ein Entschuldigungsschreiben N erührung. Die Buren, ungefähr 150 Mann stark, hätten Weizen. Es wurden hauptsächlich Kausas 2 und 3 fdwie La | krankungen; Rothlauf: Wien 23 Erkrankungen; epidemische Größe des Vaterlandes am Herzen liege. Den als Vertretern fart axfOppt Des DLNE ft Der Gesammtverlust der | Regierung an den Deutschen Kaiser wegen der Eimordung bab allmählih zurücgezogen, Der General Brabant | Plata gehandelt. Auf Abladungen wurden auh einige Geschäfte ab- | Ohr peiheldrüsen-Entzündung: Wien 29 : der Armee und Marine erschienenen Generalen erklärte der | Kompagnien as O L e igl Nach telegraphischer Mit- | Gesandten Freiherrn von Ketteler, sowie Vorschlag der Verm, n e Rooikranz besegt. Die britishe Artillerie habe die gesdio en zu stark fluftuterenden Preisen. j Influenza: London 2. Moskau 7, New York 89, räsident, er wisse, daß die Meran unbedingt auf das Verbündeten beträg id d M die Chinesen- | lung anderer Mächte und schriftlihe Zusicherung der V E den ganzen Tag unter Feuer gewommen, während flacter Nebfra O E Br eee aleide Fe Ÿ Tode Tes Ie R 37 erhältnisse eintreten | theilung i t rau A mmwallten Stadt und der Zitadelle | Absichten Chinas an Frankreih und die Vereinigten Stat eft ant's Truppen und die Danr auf Büchsenshußweite Sadunten Wie ry R udiiälmme u aa A er angebra@ten Gr, n ra pee e Ae mas S E sollten, und daß die Republik der D a T L A d bla unh 62 G-\chüge sind erobert worden. | von Amerika; 4) voller Schadenersay für alle Vers! i die Lu Ee eien. Vor Sonnenuntergang Gerste. Infolge verminderten Angebots von auswärts stieg der | krankungen. Mehr als ein Zehntel Alice Westohenis Hauk a truppen gewiß sei. Jm fernen Osten sei die Marine- | vollstän ite 4 len. Der aide Admiral theilt mit, daß |. fremdem Leben und Eigenthum, 5) nweisung an die Näubl welch große erstr ungen der Buren bemerkt worden, | Preis ein wenig. Amerikanishe war die am meisten vorkommende | therie und Croup (Durch/Saitt aller deutschen Beri@tsorte Infanterie bereit, sih für die he ihrer Fahne und die Ver- Cene S i dem japanischen Gesandten in Peking “behörden und Zivilbeamten in der Provinz Tschili, die R Me agefane 5 Meilen entfernt über die Berge gekommen orte; deren Qualität wird ällmählih besser. Südrussische auf | 4,27 0/6): in Plauen Grkrankungen kamen zur Meldung in s Abe Tie f ‘Reoublik A e Biidet i e 29. Juni dio Fremden vo4 allen Seiten beschossen wurden, | und marodierenden Truppen zu bestrafen. - Der Feind beabsichtige. anscheinend, aus den Bergen | Abladung ging stetig in-die Höhe. - Kopenhagen 22, London (Krankenhäuser) 177 New York 301, die Truppen zu ihrer Treue zur Republil, au] we / N

eer zählen könne, wenn s{hwierige

l *