1900 / 175 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und gut verbl übt. Wo leytes Zte agvrga ld M en "R DaROetE, ebo man aegenwdctia von der AraTtcit ao nichts bemerkt, ebenso wenig wie vom falschen Mehlthau.

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs-

Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche ift dem Kaiserlichen Gesundheitsamt Bas worden vom Schlaht-Viehhofe zu Magdeburg am 24. Juli.

Ftalien.

Durch seefanitätspolizeiliGe Verordnung vom 18. d. M. ift der Hafen von Beirut für pestver|eucht erklärt worden.

Verkehrs-Anstalten.

Der Fahrplan für den Eisenbahn - Direktions- Bezirk Magdeburg vom 1. Oktober 1900 enthält, abgesehen von den alljährlihen Winter - Aenderungen, folgende erheblihen Ab- weihungen: a. Neue Züge werden eingelegt: Abth. 6. Zug 341 a Schöningen—Offleben. Abth. 7. Zug 423 Güterglück— *Maadeburg. Abtb. 21. Züge 580 und 579 Magdeburg—Schönebeck. b, Folgende Züge werden aufgehoben: Abth. 7. Zug 420 Güteralück— Zerbst, ab Güterglück 6,28, in Zerbst 7,22. Abth. 22. Zug 589 Güften—Staßfurt, ab Güsten 11,00, in Staßfurt 11,10.

Nach Mittheilung der „Hamburger Beiträge“ finden die nächsten Abfahrten der Hamburger Post- und Passagier-Dampfer von Hamburg, wie folgt, statt:

a. E E S bitte:

Nah New York: 26. Juli Schnellpoftdampfer „Columbia“, 29. Juli Schnelülpostdampfer „Deutschland“, 2. August Schnellpost- dampfer „Auguste Victoria", 5. August Postdampfer „Pennsylvania“, 8. August Postdampfer „Belgravia*", 9. August Schnellpostdampfer „Fürst Biêmarck“, 12. August Postdampfer „Pretoria“, 16. August

chnellvostdampfer „Kaiser Friedri“, 19 August Postdampfer „Pa- Iatia“, 23. August Schnellpostdampfer „Columbia“. Nah Boston: 3. August Postdampfer „Afsyria*, 15. August Postdampfer „Abessinia“. Nah Baltimore: 3. Ie Postdampfer „Assyria“, 8. August Postdampfer „Belgia". Nach Philadephia 6. Mus Foene „Athesiä“, 25. August Postdawpfer „Arcadia“. Nach Montreal 29. e oftdampfer „Frisia“, 7. August Postdampfer „Westphalia“". Nah New Orleans 15. August Postdampfer „Granaria“. Nach Cuba und Central - Amerika 27. Juli Postdampfer „Constantia*. Nach Hayti und Venezuela 2, August Postdampfer „Croatia“. Nach Oft - Asien 3. August Postdampfer „Bamberg“, 20. August Postdampfer „Sarnia“.

b. Deutsche Ost-Afrika-Linie.

Die Reichspostdampfer „Herzog“ 1. August, „Admiral“ 15. August,

„General“ 25. August (ums Kap), „Kanzler“ 29. August, „Kaiser“

21. September. c. Woermann-Lintie.

31. Juli Postdampfer „Lothar Bohlen“ nach Teneriffe, Las Fuma, Cape Mount, Monrovia, Grand Bassa, Sinoe, Cape

almas, Lagos, Kamerun, Landana, Cabinda, Banana, Boma, Ma- tadi Noqui, Sao Antonio, Muculla, Ambrizette, Mussera, Kinsembo, Ambriz, Loanda; 10. August Postdampfer „Helene Woermann" nach Madeira, Kamerun, chidey Poo, Rio del Rey, Bibundi, Victoria, Malimba, Klein Batanga, EÆngji, Plantation, Kribi, Groß Batanga, Campo, Bata, Eloby, Gabun, Cay Lopez, Sette Cama, Nyanga, Mayumba, 18. August Postdampfer „Ella Woermann“ nah Gibraltar, Tanger, Casablance, Mazayon, Saffi, Moyador, Lissoa, Bolonna Sierra Leona, Sherbro.

d. Hamburg-Südamerikanishe Dampfschiffahrts- Gesellschaft.

Nach Brasilien (Pernambuco, Bahia, Nio de Janeiro und Santos): 31. Juli Postdampfer „Amazonas“, 8. August Post- dampfer „Paraguassú*, 15. August Postdampfer „San Nicolas“, 22. August Postdampfer „Buenos Aires“.

Nah Süd-Brasilten: 31. Juli Postdampfer „Rosario“, 15. August Postdampfer „Maceio“.

Nach den La Plata-Staaten : 28. Juli Postdampfer „Corrientes*“, 4, August Postdampfer „Cap Verde“, 11. August Postdampfer „Säo Paulo“.

o, Rhederei Rob. M. Sloman. Nah New York und Newport News: 1. August Postdampfer

„Barcelona“. f. Deutsche Levante-Linie.

Nah Algier, Malta, Piraeus, Smyrna, Konstantinopel und Odessa 31. Juli Expr.-Dampfer „Stambul“. Nah Malta, Piraeus, Syra, Smyrna und Konstantinopel 15, August Dampfer „Andros“. Nach Salonik, Dedeagh, Bourgas, Varna, Kustendje, Galay/Braila 15. August Dampfer „Rhodos“. Nach Alexandrien und Syrien (Jaffa, Beyrouth, Meisina, Alexandrette) 15. August Damvfer „Lemnos“, Nach Odeffa, Novorossisk, Batum, Samsun und Trapezunt 10. August Dampfer . Lipsos“. Nach Taganrog und Mariopul 25, August Dampfer „Pyrgos“.

Dampfer , ckst-Asien k se v. A 8 2A n. Bea L «„Willehad“ y¿ Southampton n. Australiea 1 fortges. „Barbarossa* 23. Juli v. New York in Bremerhaven

. Juli. (W. T. B.) Norddeutf achsen“, y. Oft- i L B) F 23. Su

angek. „Roland“, n. New u best, 23. Juli Scilly pf}. 2. Juli, R . _B,) Dampfer „Karlsruhe“, v, Australien kommend, 23. Juli Hurst Castle passiert.

Theater und Musik,

Im Theater des Westens geht am Fréitag, neu ein- \tudiert, Supp6'8 Operette „Boccaccio* in Scene. In der Titel-. ROON gastiert Frau Selma Schoder, Die übrigen Hauptpartien

nd mit den Damen Louise Albes, Therese Delma, Henny Wildner, Elsa von Bela und den Herren Ferdinand t Nudolf Ander, Carl Schulz und Hermann Litt beseßt. Die Negie führt Herr Ober-Regisseur Berthold Glesinger ; Herr Kapellmeister Curt Gold- mann dirigiert.

Mannigfaltiges. Berlin, den 25. Juli 1900.

Aus Anlaß der bevorstehenden Einschiffung der nah China be- stimmten Truppen wird auf die Wichtigkeit der Anwendung rihtiger und deutliher Aufschriften bei den Feldpost- sendungen hingewtesen. gur genauen Aufichcift. gehören: Familien - name(möglichstauch Vorname), DienstgradundTruppen- theil Regtment, Bataillon, Kompagnie, Schwadron, Batterie, Kolonne 2c. Nur derartig bezeichnete Feldpostsendungen lönnen ohne Verzug mit der nächsten sh darbietenden Postverbindung befördert und dem Empfänger ausgehändigt werden. Das Publikum wird daher im eigenen und im Interesse der Angehörigen des Erpeditions-Korps ersucht, eine möglich} genaue Adressierung der Feldpostsendungen vorzunehmen.

Im Zoologishen Garten iff vor einigen Tagen ein Exemplar der seltenen Manul-Kaße (Felis manul) eingetroffen, welches durch den Thierhändler Hagenbeck aus Mittel- Asien importiert worden ist. Ueber bie Verbreitung und Lebenöweise dieser Katzenart, ift seit den Zeiten von Pallas, d. h. feit dem Ende des vorigen Jahrhunderts, kaum irgend etne verbürgte Nachricht bekannt geworden. Der Manul vertritt im westlichen Mittel-Asien unsere „Wildkate“, ift aber viel gedrungener als leßtere, hat ein ‘sehr dichtes Pelzwerk, auffallend niedrige, sehr breite Ohren und eine ganz eigenthümliche Zeichnung. Ueber - den Rücken verläuft eine dunkle Längsbinde, und der Hiuterkörper is mit verwashenen Querbinden ges{chmückt. Be- sonders auffallend wirkt der runde, dickde Kopf, weicher durch zwei schwarze, eine s{chneeweiße Binde begrenzende Bortstreifen und durch die schwarz gesprenkelte Stirn cin gans eigenthümlihes, an einen Luchs eringerndes Aussehen erhält. Pallas war der Meinung, daß der Manul zur Ertstehung der Angora-Katzen beigetragen habe. Das im fkleinen Raubthierbause des hiesigen Zoologischen Gartens aus- gestellte Exemplar ift das erste in Europa lebend gezeigte.

Celle, 24. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: Heute überfuhr Eilzug 2015 das Haltesignal und fuhr dem ausfahrenden Güterzug 5910 in die Flanke. Leicht verlegt wurden zwei Bremser, und 17 Wagen wurden beschädigt, Der Betrieb wurde Nahmittags in vollem Umfang wieder aufgenommen.

Dortmund, 25. Jali. (W. T. B) Amtlich wird gemeldet : Der Schnellzug 9 fuhr heute Naht 2 Uhr auf Bahnhof Camen auf den tim Gleise 3 haltenden Güterzug 8297. Der Lokomotiv- führer und der Heizer des Schnellzuges sind todt, der Zugführer und der Packmeister {wer verleßt, fünf Reisende leiht verleßt. Der Materialshaden if bedeutend. Das nördlihe Hauptgleis und das südlide Nebengleis sind fahrbar. Die Reisenden mußten umsteigen. Die Stuld trägt änscheinend der Wärter der vorliegenden Block- station, der die Strecke eigenmächhtig frei gab.

Dresden, 22. Juli. Die Königlich \ächjsische Turn- lehrer-Bildungsanfstalt hierselbst, welhe im Herbst dieses Jahres auf ein 50jähriges Bestehen zurückblickt, wird am 24. September 1900 eine Gedenkfeier veranstalten. In Ver- bindung mit dieser gee wird der Sächsische Turnleßrer- verein, dessen Mitglieder zum größten Theil Schüler der Fabel- anstalt sind, am 23, und 24. September 1900 feine 20. Haupt- verfammlung in Dresden abhalten, Das Programm der Fest- lichkeiten ist folgendes: Sonnabend, den 22. September, Abends 9 Uhr: Begrüßungsfeter in Meinhold?3 Sälen, Morißstraße; Sonntag, den 23. September, Vormittags 8—9X} Uhr: Turnen der Mitglieder des Sächsischen Turnlehrervereins, 11 Uhr: Hauptversammlung des Säch- sischen Turnlehrervereins in Meinhold's Sälen, Morißstraße; Nachmittags 3 Uhr: Schauturnen in der Turnlehrer-Bildungsanstalt (Carusstr. 1) ; Montag, den 24. September, Vormittags 104 Uhr: Fefstfeier in der Turnlehrer-Bildungsanstalt (Carusftr. 1), Nachmittags 2 Uhr: Kinder- und Spielfest auf dem Waldshlößhen (Schillerstraße), Abends 84 Uhr: gefellige Vereinigung im Saale des Waldschlößchens (Schillerstraße) ; Dienstag, den 25. September: Tunfahrten in die Sächsishe Schweiz u. . w. Anmeldungen zur CLheilnahme sind spätestens bis zum 8. September an den Vorsitzenden des Wohnungsaus\chusses, Lehrer

Juli B.)

V # Pa 25 ) y V Qi P in den Ta n Aen t

Pavillons von Guayana, ein Brand aus, welcher ziemli deutenden Schaden anrichtete. E y

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Dresden, den 25. Juli. (W.T. B.) Jhre Ma die Königin hat gestern Nachmittag gelegentlih eines kurzen Aufenthalts in der Villa Strehlen durch Ausgleiten auf der Treppe daselbst eine leihte Quetshwunde am Hinterkopf erlitten, die einige Tage Ruhe und Schonung verlangt, zu irgend. welher Besorgniß aber keinen Anlaß giebt. Die Nachtruhe war eine gute und Wundfieber nicht vorhanden,

.- London, %. Juli. (W. T. B.) Nach einer dem „Reuter’shen Bureau“ aus Tientsin vom 20. d. M. zu- gegangenen Meldung berichtet ein aus Peking dort ein: getroffener Läufer, die Europäer hätten sich am 19. d. M. noch in Sicherheit befunden; es hätten beträchtliche Kämpfe zwischen den Boxern und chinesishen Soldaten im Junern der Stadt stattgefunden. Ferner meldet das „Reuter Ge Buria "vom 2 Auli aus Taku: Der General Li, Kommandant der in der Nähe von Taku gelegenen Peitang-Forts, benachrichtigte den britischen be- fehlshabenden Offizier bei Tongku, daß ein Läufer, welcher Peking am 14. d. M. verließ, berihte, die Stadt habe ih im Zustande vollständiger Anarchie befunden, die Truppen hätten mit den Boxern gekämpft; leßtere hätten die Ueberhand im Kampfe gewonnen. Die Maxim-Munition der Gesandtschaftswachen sei ershöpft gewesen, die Europäer seien sparsam mit der Gewehrmunition umgegangen. Die fremdenfeindlichen Chinesen hätten eine Anzahl Geschüße auf die die Gesandtschaft beherrshenden Wälle gebracht ; die Wachen hätten jedoch cinen Ausfall gemaht und die Geschüße zum Schweigen gebracht. Li fügte hinzu, er möchte es gern ver- meiden, gegen die Verbündeten zu kämpfen.

St. Petersburg, 25. Juli. (Meldung der „Russischen Telegraphen - Agentur“.) Die an Ee Regierung formiert noch drei Divisionen, falls solche nothwendig erscheinén. Nach A Berichten der russischen Konsuln in Kuldscha, Tschungutschal und Zianzjun hat der Gouverneur des cinesishen Distrikls Jla zwei Kosaken-Sotniéèn erlaubt, zum Schuße der Konsulate nach Kuldscha und Tschungutschal zu marschieren. Der Vize - Admiral Alexejew hat den Befehl ertheilt, das Auftreten der Auf- ständischen an der Grenze der Halbinsel Liaotung und Koreas zu beobachten. Das Organ für Handel und Manufaktur meldet: Die mandshurishen Truppen unterscheiden sich von den chinesishen Truppen, die von fremden Jnstrukteuren aus- gebildet sind. Die Mandschuren entbehren tüchtiger und energisher Generale, während die Chinesen folhe bei den Opcrationen von Tientsin und Taku hatten. An- fang September werden die Kreuzer „Gromsboi“ und „Pallada“ nach dem Ausland in See gehen. Zur Befreiung Charbins eilen russishe Truppen aus Nikolskoje und vom Sungarifluß herbei. Der General Ger n- groß leitet die Vertheidigung, und es is Hoffnung auf baldige Verbesserung der Lage vorhanden. Die Bevölkerung verhält sih den Russen und der Eisenbahn gegenüber freundlich. Mit der Rettung Charbins werden .wahrschein- lih auch andere Punkte gerettet sein. Dem Obersten Mis- tschensko gelang es, mit Truppen bis südlih von der Station Laschizao vorzudringen. Der General Grodekow meldet vom 23. Juli: Die Chinesen erneuerten gestern das Bombardement auf Blagowjestshensk, richteten aber wenig Schaden an. Avends wurde die Be- schießung heftiger, hörte aber in der Nacht auf. Der Dampfer „Selenga“ kreuzie vor Aigun und unterstüßte die Operationen der Truppen von Zasejok. Kosaken über- schreiten den Amurfluß und bedrängen die chinesishen Vor- posten. Der in Tolbuzin eingetroffene Dampfer „Vojevoda“, der von Charbin nah Lachusa geht, meldet, die Chinesen hätten ihn in Sausin vom Ufer und von Dschunken aus beschossen und einen Lootsen und eine Frau verwundet. Die russishen Bewohner befinden sich bei Sausin in der Mitte des Sungariflusses auf einem Lastschiff. Das Amurufer ist vor Ueberfällen ges{üßt. Die Herstellung eines regel- mäßigen Dampferverkehrs steht bevor. Die Truppenabthei- lungen unter den Generalen Alexejew und Tschitschagow am Sungari schreiten vorwärts. Das schnelle Vorgehen der Generale am Sungari hat bewirkt, daß die Chinesen bereits

Erste Beilage zuni Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

2 175.

Berlin, Mittwoch, den 25. Juli

1900.

Marktort

| | |

Sa

niedrigster M.

Berichte vou deutschen Fruchtmärkten.

gering

höchster | h, |

__ Qualität

miitel |

ter Preis für 1 Doppelzentner

nichrigster | höchster

M M

niedrigster S

bdster Mé.

Berkaufte Menge

Doppelzentner

Berkaufs-

werth

Duréschnitts-} | Am vorigen

D

T

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) nah übersch{läglid er Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt}

bo n

Allenstein

Thorn

B N reiburg t. Spl, S s Neustatt O „S. Hannoper

Hagen i. W.

Kirn ,

(e E Me Mülhausen i. E. . Saargemünd Breélau .

qn. D -mA- .T C

C

DdD

Allenstein

T s Schneidemühl . Znin , A éFreiburg i. Schl. G Neustadt D.-S. Hannover

Hagen i. W,

O

Go...

Neuß . Saargemünd Breslau .

Le É UCT Uu U

S ck

Allenstein T Schneidemühl .

Ee FFreiburg i. Schl. . Glaß . C Neustadt O-S. Vannover . Hagen i. W. . , Mülhausen i. E. .

Breslau .

Allenstein Thorn j Schneidemühl Znin . E reiburg i. Sl. Glaß . ¡ Neustadt O.-S. Hannover

Hagen t. W. Goch .

Neuß .

Trier . C Waldsee i. Wttbg. Mülhausen i. G. . Saargemünd

25. Breslau ,

S +ck

e-m Q. A. E U Ÿ

Bemerkungen, Die verkaufte Men

T 12,80 zem / i Dtenge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nit vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leßten sechs

12,90

1500 15,00 14,40 14,70 13,90 13,90 1440 | 14,70 1450 F” 15,00 1470| 1480 100011920 17,00. | L700 1696 | 16,96 16,50 | 16,50

16 50

eLff

13,00 13,40 13,50 13,50 12,40 12,90 15 00 j », O 16,00 16,50 16,00 16,00 1240 12,90

» O D O Co I G D D e

00

T

13,40 13,40 1300 | 1320 1410| 14,10 1250: 4 12,50 13,10 13,30 11,90 12,40 12,40 12 60 15 40 15,70 16,00 16,50 10:20 15,25 16,00 16,00 1392 13,92 16,00 16,00 15,00 15,00 1300 3.20

Weizen.

15,20 14,80 14,10 14,80 15,00 15,30 15,30 18,00 16,40 17,24

16,00 14,30

13,20 13,30

13,60 13,50 14,60 12,80 13,40 12,40 12,80 15,80 16,50 15,50 14,00 16,40 14.00

15,20 13,590

14,00 13,80 13,00 14,70 15,60 14,80 15,20 17,00 14 50 16,38 15 60 16,00 14 60

13 G 13,60 14 60 12,80 13.80 12,90 13,00 16,40 17,00 15,50 15,00 16,60 14,00

)20

[! 13,70

52

1 700 3675 156 49 660

5

1 650 1 685 28 460

Der Durchschnittspreis x

A Feuer (Dresden-A., Löbtauersftr. 36), einzusenden. g. Deutsh-Australishe Dampf\chiffs-Gesell schaft. E 2 e ; * Nach Kapstadt, Algoa-Bay, Fremantle, Adelaide, Batavia, London, 25. Juli. (W. T. B.) Dem „Daily Expreß* wird einige Punkte der mandschurischen Bahn geraumt aben.

D Soerabaya, Tjilatjap: 4. August Dampfer „Harburg". | aus Hongkong vom 24. Juli gemeldet: Am legten Sonntag fand Söul, 25. Zuli. (W. T. B.) Zwischen Chemulpo „Nach Algoa-Bay, Sydney, Brisbane, Towneville, Soerabaya und | heim Beginn des Gottesdienites in der biesigen Baptistenkapelle | Und Port Arthur ist eine russische Dampferlinie mit drei-

Padang: 11. August Dampfer „Sommerfeld“, in einem anliegenden Hause eine heflige Exploston statt. Die | maligem Verkehr in der Woche eingerichtet worden. h, Dampfschifffahrts -Gesellschaft Kosmos. in der Kapelle Anwesenden blieben unversehrt. Die Chinesen be- Nach Chile, Punta Arenas, Corral, Coronel, Talkuhuano, Val- | haupten, die Explosion sei einem unglücklichen Zufall zuzuschreiden, paraiso, Coquimbo, uoagasta; Aquigue und Arika Dampfer „Menes* | haben aber versprochen, daß der Eigenthümer des Hauses mit dem 28. Juli. Nah Peru Dampfer „ÄAmasis* 11. August. Tode bestraft werden fofl.

«ba ee Durchschnittspreise von Getreide Paris, an außerdeutschen Börfen-Pläten Ro Tièferbave. Mahth | A 2 G teferbare Waare des laufenden Monats - für die Woche vom 16. bis 21, Juli 1900 / a ade, fende R nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. B olau H O E Zufammengestellt im Kaiserlihen Statistishen Am“. Odessa, polnischer 1000 kg in Mark. Kan!as

. a S c , r « 3 (J S Preise für prompte [Loco-] Waare, soweit niht etwas Anderes bemerkt.) Walla Walla L * pan La Plata, mittel Kurrahhee . . Amsterdam.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

a.

Woche |Dagegen 16./21. | Roggen St. Petersbvraer

ult Bors- i 118 79| 190.39 Weizen, amerikanisWer Winter- d | Cen U 160; Kongen: =

Wetterbericht vom 25. Juli 1900, Hamburg . . | 763,1 |SW 3|heiter 7 Theater. Familien-Nachrichten, 1900 | woe NRoggen, Pester Boden j London.

8 Uhr Vormittags. Omn ae 762,8 halb bed. 21,4 B Hrn. Gerichts ügenwalder- i Verlobt: Frl. Käthe Brendel mit Hrn. Gerichis- eije iße S 54| 143 98,28 ne: Fe 761,8 W heiter 19,6 g rridnge per wis R E Affessor R (Schweidniß— Breslau). e O D L A ‘96.05 ‘9692 a. Produttenbörse (Mark Lane). | de i A Î Hen e R N A aa m e uui 757.4 W bededt 15/8 | tag: Die Fledermaus, Verehelicht: Hr. Forst-Assessor Hans von Trotha erste, slovalishe . . . j « «| 139,01| 138,83 | gegen | engl. weiß 141,63) 142,17 | fr die Gazetts averazen, bk bie zus Ka U. aremits e : E 122 | Freitag: Gastspiel von Frau Selma Sthoder: | mit Frl. Hedwia Gräfin von der Schulenburg Budapest. / P! O 138,65| - 138,08 | orten des Könirci&s Sie fee E M: Tiniiiten: an: 116i Miriits Münster Neu einstudiert: Voccaccio. (Grünthal, Mark). Roggen, Mittelqualität 110,37] 1( | Getreide, it 1 Imperial-Quarter Weiten: =— 40) Hutten (Westf). 763,8 W A N olfenlos 21:2 |* Sonnabend: Zu balben Preisen: Der “Ober: Geboren: Ein Sohn: Hen. Reg.-Assessor Magnus eizen, B « f 120,81] L 34,04 | Gerste = 400 Pi. eng] + T Buflel Dea ¡0 Vi Berlin B 763,9 N “e bed. | 22,2 | steiger. (Köslin). Hr. Pastor Paulus C. F. Klose Hafer, ° ea ooooooo) 9908 Hafer | Mittely 196 Mark , 97,68 | engl.; 1 Pfd. engl. = i Sit: Roggen: = 2100}, Wréten: = De it. S 768, M oi heiter 22,2 Sonntag Nachmittags: Zu halben Preisen: Die lorenz). Eine Tochter: Hrn. Rektor S t. Petersburg. | Gerste Mittelpreis aus 196 Marktorten | 133/37 s T 10, Weéten: == SW - 2wolkig Breslau: 5 765.0 V 2 [wolkenlos 179 R : B owie h Gastspiel von Frau Kliem (Breslau). Roggen ede De dds | imeinca Kaecd uen E R id Sinatts i o. : ' e i: » : , izen, Sarxor 25,07| 130,06 Zalla W . | 136,20] 136,93 De T QUrectarrearcz Nr Brat in: Bailmalizung: init dite c B 1 bede i ma Schoder: Boccaccio Gestorben: Fr. Zt. Rosto Sarah von Loeper Weizen, Saxonka j 125,07| 130,0 | Walla Walla 136,20] 136,93 | pen einzelnen Tages-NoDerunzan im „Drutfiben Radtke ial Wieades 9 ep.

+7 S E ® âna s, M Aftr a

R rke,

Wind, | Wetter, richtung

Name der Beobachtungs- ftation

c O,

7 b. Gazette averages, | Mt of 2 b, 90 1c Weizen englishes Getreide, s. Toft j l

C

d

Temperatur in Celfius.

) 2 8

2.0% u. Meeres- iveau reduz

n D _— i n

30,36 | 2400 kg.

=2| Barometerst.

Stornoway .

Windstille |roolkig Blacksod. ..

Me, 617642 N wolkenlos | 17,5 éer init innen 5 of 79,43| 84,47 ; | } 3,97 E ' its . Fr. 79,43 34 47 Californter 141,61! 143,97 n ; ‘age t * UnND NO 1jwolkenlos Frankfurt geb. Hueniken, (3. Zt. Rostock). Verw. Fr. P: Dafer T S nth el 14812 | Anzeiger* ermittelt menten: Dunsnitts.- Wesel Paris —_ | (Main) | 764,6 [0 wolkenlos | 20,2 | Lessing-Theater. Ensemble-Gaftspiel unter | Dr. Bremiker, geb. Streuber, (Berlin). Odessa. L Hard Kansas 137 60 135 31 | Berliner Börse e runde legi, und; zwar: für Wan unt: Burntelh Biüfingen . SSW 2l[woltenlos Karlöruhe. . | es n _— Sg des Direktors Joss Ferenczy. Donnerstag: oggen, 71 bis 72 kg per hl 95,67) 9917 Manitoba Nr. 1 149/35| 151,47 | die Kurse auf Wen, fir Lmiton und Kherpool dir Kurs: auf ® i A SSW 2|wolkenlos München . , | 766,6 |[SO 2\wolkenlos | 19,0 | Die Geisha. Opereite in 3 Akten. Weizen, Ulfa, 75 bis 76 kg per hl 116,95] 116,94 La Plata 136/67| 138/81 | [ür Chicago und» New York dür Kurse auf Non Yorli, für: St; Pritess Der höchste Luftdruck Herrscht über Nordösterreich, | Freitag: Die Geisha. Riga. 9! 147/96 | burg, Odeffa und Wiga: din Kurse auf Sb. Petrrôlurg; ftr: Part

hriftiansund ,7 |WNW 6[Regen ; Australier .| 145,59] 147,96 Skudesnaes 4/wolkig Depressionen befinden si über den britishen Inseln __ Verantwortlicher Redakteur: | engl. weißer E 148,19} 145,89 Nordoft-Europa, ein Minimum über dem | Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- Direktor Siemenroth in Berlin.

Weizen

Antwerpen und Amsterdam: die Kurse auf diefe Pie:

Slagen M 5 wolft e oggen, a in t Kg per e U E Hafer \ e r E

a ; O M O E aaa 0198,08] 193,74 f (T AELaSI 12018 Kopenhagen . WNW 3\|bedeck Bottnishen Busen. Deut E : Karlstad. . WNW 4swolki Wetter meist warm, im Süden beiter im BNorbes | 2urs, Donnerttag: Die 2) Schwank in 3 iten | Beriag der Expedition (I, V.: Hetdri ch) in Berlin, Stockholm /4 (NW 6bjbede wolkig, Im Süden und Osten vg pen heiteres, | pon Georges Feydeau. Üeberseßt und bearbeitet | Druk der Norddeutshen Buchdrukerei und Verlags- E e rel aae bed, E Terdwesen wolkiges, warmes Wetter wahr- | yon Benno Jacobson. gn cene geseßt von Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32.

; olfig heinlih; Gewitter im Süden und Westen nit | Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Uhr Vier Beilagen (einschließli Börsen-Beilage).

Dorum... | | = ausgeschlofsen, L i Keitum | 761,0 lew z|bededt Deutsbe Seewarte, mins und folgende Tage: Die Dame von

L A 4