1900 / 176 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zwar an Tuberkulose 50 (darunter an Lungen- | ferner „Mein gläubiges fingst-Cantate und 8 Jun! E | fulc : "E der Behandelten, an Masern, Ruhr und g ‘aus der H-mòll-M- Der näbste der jeden 4 vom 20, Mät bis 16. Juni die | Wasseikrebs je 3, Scharl2ch und Diphtherie je 1, Au Mittwoch, Mittags 12 Uhx, in der Marien- Kirche statifindenden Orgel- on 315 auf 208, 168 und 138, die Zahl der] ‘und Mumps L 2, Mandelentzündung 10, Wechselfieber 5, Körner« | vorträge wird ebenfalls eine „Bach-Fcier*" sein. s / e a ag auf 1 A A hate Os ge e ave u “ne C Pg gg ch Le Q Bn A Mee Maud zum 13. Junt hatten insgesammt 197 742 Impfungen m erum | blenorrhoe onorrhoe 8, andere Geshlechtekrankheiten 31 (darunter - anuigfältiges. i stattge den. der Prasident daft A feft der | an Sypbilis_ 29), Kräge 6 Personen. Die Zahl der Hautkranken g ges i Di Geminn 0 148 Kodedttile (aria die Vorwods 10 | nal i vie Tdieure E Gülaesen gegen SieurgisSe El E rkrankungen und odesfälle (gegen die Vorwoche nge é Abneigung der Chinesen gegen chtrurgisde Ein- ; bezw. 50 weniger) gemeldet. - Die Abnahme der Seuche be- griffe nit so grofi, wie vielfa angenommen wurde. Dagegen a Ge ersien lb Werlaag on Alerius Kleiling, Berl nr traf außer der Stadt Bombay noch Aden, den Thana- und den | konnte in keinem Falle die Zustimmung zur innecen gynäkologischen (Kleinbeerenstr. 26), ein kurzgefaßter, zuverlässiz beratbender Weg- Belgaum-Bezixk sowie Ahmedabad und den Janjira-Staat, | Untersuhung erlangt werden. Fast 40/6 der Behandelten litten an | weiser mit einer großen Uebersichtskarte (Pc. 1 6). Das Büchlein dagegen wies ‘die Stadt Kurrachee 3 Krankheits- und 4 Todes- | Eingeweidewürmern. 7 wird besonders denjenigen willkommen e die auf sommerlichen fälle mehr als in der Vorwodte auf. Die Ausgaben der Anftalt stellten fh für das Jahr 1899 auf | Sonntagsausflügen die laudshaftlih hervocragendsten Punkte der Mauritius. Troß erheblicher Abnahme der Zahl der Pestfälle | 4103,82 4, wovon 3448,95 4 auf die erste Einrichtung, 475,86 A | Mark kennen lernen wollen kommen folhe ua etner Mittheilung vom 13. Juni immer noch auf | auf Lokalmietbe enifielen. An Einnahmen waren 3000 4 Neichs- f | der Insel vor. Die MIOe N der feit Ende vorigen Jahres zur | zuschuß, 276,66 A aus privater Zuwendung zu verzeihnen. Für das E B I ERT eve Me amtlichen Kenntniß gelanaten Erkrankungen Meng vom 29. De- } Jahr 1900 war ein Voranschlag von 2500 6 Ausgaben aufgestellt zember bis 22. Februar 70, vom 23. Sébrune bis 22. März 25, | worden. vom 23. März bis 19. April 9, vom 20. April bis

ot

eifrebs

H Erste Veilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 176. . Berlin, Donnerstag, den 26. Juli 1906.

Berichte von deutsheu Fruchtmärkteu,

__ __ Qualität

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1}

Ds ge A Ml. (2D, T. Q A M | gering h 17. Mai 3, vom 18. Mai bis 7. Iunt 2. In Port Louis, welches An mater, Professor Dan ude, Mitglied des Senats der Akademie | 5 Eb G E E Am C i A s L a sett Anfang Februar feuchenfrei war, S Mal am 2. Sani Berpeues Ara lten, 4 der Künste in Berlin, feierte heute hier mit sciner Gemahlin die TLARELOH Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für Dur- nah überschlägli&er 1 tödtlih verlaufende Erkrankung festgestellt. Vom 1. August ‘ab werden die Beförderungsgebühren goldene Hochzeit. Glüdckwünsche gingen zu der Feter ein von j r É E L C l E E L werth 1 Doppel» nitt Schätzung verkautt West - Australien. In Freemantle waren nach amtlicher | für diejenigen Packete bis 10 kg nah Großbritannien und | Seiner Majestät dem König Oskar, von Ihren Königlichen Hoheiten niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höster Doppelzentner ¡entner e dam Doppelzentner Mittheilung vom 16. Juni bis dahin 5 Erkrankungen vorgekommen, | Irland herabgeseßt, welhe vom Absender für die Leitung über | dem Kronprinzen und dem Prinzzn Gugen, dem Minister des Aug- M K Ly | L B (Preis unbekannt) von denen 3 einen tödtlihen Ausgang genommen hatten. Hamburg mit dem Vermerk „Durch Vermittelung der Agentur Elkan | wärtigen von Lagerheim, von Biörnstjerne Björnson und von vielen im N ls A t M M / Neu-Süd-Wales. In Sydney einschließli der Vorstädte | & Co. in Hamburg* versehen sind. Bet Paketen dieser Art bis 1 kg | anderen Seiten aus dem Inlande und Auslande. Die Stadt hat wurden vom 27. Mat bis 2, Juni 3 Pest-Todesfälle festgeftellt und | tritt eine besondere Taxermäßigung cin, Die Postanstalten ertheilen Flaggenschmuck angelegt. 17 Kranke dem Hospital überwiesen. Nah Mittheil ung der | auf Wunsch nähere Auskunft. dortigen Presse waren seit Auftreten dex Pest am 29. Jañuar bis zum La 12. Junt 295 Personen erkrankt, davon find 98 gestorben. A Oberhausen, 26. Inli. (W, T. B) Die zweite Post

Süd- Australien. In Advelatde find am 11. Funt 2 Neu- erkraykungen festgestellt worden, darunter 1 mit tödtlihem Ausgang. | yon London über Vlissingen vom 25, Juli is wegen ver-

Queensland. In der Woche vom 3. bis 9. Juni wurden in | späteter Abfahrt des Schiffes von Queenborough ausgeblieben, Rockthampton 2 Erkrankungen und 1 Todesfall, in Townsville und in Cairns je 1 Erkrankung festgestellt; aus Brisbane und Ankunft am heutigen Vormittage an Bord des Marine-

Ipswich sind Neuerkrankungen niht gemeldct. Bremen, 25, Juli, (W. T. B.) Norddeutfcher Lloyd. / 2 Cholera. Dampfer „Trier“, n. Brasilien best, 24. Juli in Oporto angek. | Lazarethshiffs „Gera“, welches am 28. d. M.

Brilischb-Ostindien. In Kalkutta sind in der Zeit vom | „Karlsruhe“, v. Australiea kommend, 24. Juli v. Southampton n. | nah China in See geht. Jhre Majestät ließ Sich

10, bis 16. Juni 101 Perfonen an Cholera geftocben. Bremen abgeg. „Sachsen“ v. Oft- Asien 24. Juli in Bremerhaven | das gesammte ärztlihe Personal und die aus 42 Mann

Gelbfieber. angek. „Willehad“, n. Australien best,, 24 Juli Ouessant pass. | bestehende freiwillige Pfleger- Kolonne vorstellen, welche von

Es wurden festgestellt in der Zeit vom 14. April bis 11. Mai | „Oldenburg“, v. Ost-Asien kommend, 24. Juli v. Port Said n. | dem entral-Comité der deutschen Vereine vom Rothen Kreuz

in Rio de Janeiro 46, vom 27. Mai bis 2. Juni in Barran- | Neapel, und „Pfalz“, v. d, La Plata kommend, v. Vigo n. Bremen or T und gestellt worden is, und nahm alle Ein-

quilla 3 Todesfälle, vom 16. Mat bis 17. Juni in Quemadas | abgeg. rihtungen des Schiffes ein chend f in Augenschei N -

7 Eieanbgen, om S n D Juct in M8 nt g d Me Sn 0s 26. Ds n Fe Super S ali New H längerem Verweilen eLablWlebete Si Ihre Majestät di f ngen (un odesfälle), vom Di .__ Junk în est., 25. i in Neapel und „Ka elm der Große“, n. New Gde N o

ankungen ( f Zuli a L G Kaiserin und sprah dem Marine-Ober-Stabsarzt erster Klasse

Trinidad 4 (0), vom 9, bis 15. Juni in Progreso 2 (1), | York best., in Southampton angek. „Kaiserin Maria Theresia®, v. ) r vom 10 bis 16, Juni in Vera Cruz 26 (15). Nach einer | New York kommend, 25. Juli Dover passiert. „Preußen“ 24. Juli | Dr. Arendt Jhre Anerkennung und herzlihe Wünsche aus.

Am vorigen

mittel 1 g Verkaufte | g, ckaufs- N E Markttage

Weizen.

C

O E R —— —_— | O IB,00 16,00 16,00 16,00 |

dD Q

E 9,00 : 15,00 15,00 5,00 | 5,00 : 76 7 14,90 15,00 ; 8 f d 1450 [1250 ; 1490 | 14,90 14,95 | 15,20 1480 [E E000 15,00 15,20 15 00 15,00 15,50 15,50 15,40 15,40

Stargard i. Pomm. U —— A E ¡ 14,50 A. 14,60 O e i ai ¿ 14,00 Reg enisietit Ï C e O E A e 13,95 14,20 U M A E 13,60 14,10 E ae Le 14,60 | 14,80 Eilenburg . E e * 13,00 14,30 Ae A 5,30 15,30 E C E 14,60 010} 164 Due E E T 13,95 14,20 N 1220 1890 Pader orn E a (an P OdO 1040 : 16,40 16,50 A E | 16,88 17,50 9 17,42 17,60 i E s O;CC D, ) 4 | | 1670| 16,70 J, )

e L T 16,60 70 | 1700 17.20 16.90 1756 E e t aa l 1820 16/20 3/39 | 16/40 16,40 L 0 E L v E d e 6 s H O | 15,60 | ‘15,80 ; f Braunschweig , E —— | 4,8 | 15,00 5 ; ¡ E n i e 14,00 14,00 | 14,80 E, 12,20 1820| 195 3,90 | 1450

14,50 14,70 14,00

GIOOOCO 1 =

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Wilhelmshaven, 26. Juli.. (W. T. B) Jhre Majestät die Kaiserin begab Sich alsbald. nah Zhrer

T D D mOoOOODO

SDC

A Q A C ck ck O0

g er)

S L A E E E E E E

Bo

Mittheilung vom 30. Mai waren seit dem 16. April in Goree- Dakar (West-Afrika) 10 Krankh-itsfälle vorgekommen, Nlerschiedene Krankheiten.

Pocken: Glasgow 2, Madrid 9, Moskau, Poris- je 3, Odissa 4, St. Petersburg 10, Warschau 7, Kalkutta 14 Todes- fälle; Reg.-Bez, Wiesbaden 5 (darunter 4 iu Frank- furt a. M.), London (Krankenhäuser) 4, Paris 11, St. Petersburg 60, Warschau (Krankenhäuser) 12 Erkrankungen; Flecktyphus: Moskau 2 Todesfälle; St. Petersburg 14, Warschau (Krankenhäuser) 4 Er- kranfungen; Nückfallfieber: St.Petersburg2Eckrankungen; Gen ick- starre: New York 4 Todesfälle; Neg.-Bez. Oënabrück 2 Er- krankungen; Milzbrand: New York 1 Todesfall; Brechdurcs- fall: München 65, Nürnberg 54 Erkrankungen; epidemische Ohr- \speiheldrüsenentzündung: Wien 34 Erkrankungen; Jnfluenza: Berlin, Moekau, New York j: 2, London, St. Petersburg je 4 Todesfälle; Keuchhusten: Lordon 43 Todesfälle; Hamburg 26, Wien 49 Erkrankungen; Lungenentzündung: Reg.-Bez. Schleswi 33 Erkrankungen. Mehr als ein Zehntel aller Gestorbenen \tar an Mafern (Durhschnitt aller deutschen Berichts8orte 1886,95: 1,15 9%): in Mülkausen i. Els, Madrid Erkrankungen kamen zur Meldung in Berlin 35, in den Neg. - Bezirken Düssel- do:f 171, Köitgöberg 167, Schlcéwig 120, in Ham- burg 127, Budapest 108, Edinburg 204, Kocepenhagen 40, Níiw York 392, St. Petersbura 83, Wien 190 desg!ï. an Diphtherie und Croup (1886,95: 427 9/0): in Bamberg Er- kragfungen wurden angezeigt in Berlin 48, London (Krankenhäuser) 175, New York 297, Paris 59, St. Petersburg 70, Stcckholm 31, Wien 26; ferner wurden Erkrankungen an Sch orlach gemeldct in Berlin 28, Hamburg 39, Budagpesi 21, Kopenhagen 57, London (Kranken- häuser) 208, New York, Paris je 114, St. Petersburg 47, Wien 26 desgl. an Unterleib3typhus im Reg.-Bez. Düsseldorf 98, in New Vork 32, Paris 110, St. Peteréburg 90.

Frankreich.

Durch eine im „Journal Officiel*“ veröffentlißte Verfügung des französishen Ackerbau-Ministeriums vom 23. v. M. ist die Etn - und Dur@chfuhr von, Rindern, Schafen, Ziegen und Schweinen aus Uruguay wegen der Maul- und Kiauenseuche verboten worden.

Reise v. Neapel n. Genua fortges.

Hamburg, 25. Juli. (W. T. B.) Hamburg-Amerika- Linie. Dampfer „Pennsylvania“, v. New York n. Hamburg, 25. Juli Dover passiert. „Auguste Victoria", auf der aan de, 24. Juli v. Bergen und „Graf Waldersee", v. D n. New York, v. Plymouth abgeg. „Bolivia", v. Hamburg n. Westindien, 24 Juli în Havre und „Polynesia* in Vera-Cruz angek. „Assyria*“, ‘v. Baltimore n. Le 25. Juli Lizard, Serbia“, v. Hamburg über Notterdam n. Ost-Asien, 24 Juli Cuxbaven passiert. „Deutsch- land*, 18. Juli v. New York abzeg. und heute in Cuxhaven angek., hat die Reise mit ciner Durhschnittêgeshwindigkeit von 23 Knoten zurückgelegt.

London, 25. Juli. (W. T. B.) Union-Linie. Dampfer „Gaul“ auf Ausreise Dienêtag bei den Canari}hen Jafeln an- gekommen. G

Castle-Linie. Dampfer „Tantallon ‘Caftle“ beute auf Ausreise in Madeira und ,„Dunvegan Castle“ Dienstag in Capetown & gekonimen,

Theater und Musik.

Daz Deutsche Theater nimut seine Aufführungen am Mittwoch, den 1. August, nach einer Pause von sechs Wochen wieder auf; als Eröffnungs-Vorstellung ist Pax Oreyer?'s Schauspiel „Der Probekandidat“ angeseßt, welches auch am Donnerstag, den 2. August, Abends, in Scene geht.

Im Theater des Weflens beginnt morgen, wie {on mit- getheilt, Frau Selma Schoder vom Kaiserlichen Theater in St. Peteréburg ein vier Abende umfasseades Gastspiel als ,Boccaccio“. Die für Sonnabend angeseßt gewesene Vorstellung zu halben Preisen der Opereit? „Der O*ersteiger“ fällt infolge des Gastspiels von Frau Schoder aus.

Konzerte.

Der geftern, Mittacs 12 Ubr, in der Marienkirche veran- staltete Orgel vortrag des Musikdirektors Herrn Otto Dienel brachte anläßli der bevo:stebenden 150, Wiederkehr des Todestages Johann Sebastian Bach’s (28. Iuli 1750) ledigliÞ Kompo» sitionen des Altmeisters evangelisGßer KirWenmusfik, dessen auf einem Fenster des Orgelhors der Kirhe befindlihes Bild mit einem Lorbeerkranze ges{müdcki worden war. Eine zahlreih2, andäbtig

Nach der Besichtigung der „Gera“ begab Sich Jhre Majestät die Kaiserin mit den Prinzen Söhnen und der Umgebung nah dem Torpedo - Exerzierplaß und ließ Sich dort dié Aerzte, die freiwilligen Pfleger und die Mannschaften des Marine-Feldlazareths worstellen, welhes ebenfalls auf der „Gera“ eingeschifft wird. Sodann fuhr Zhre Majestät die Kaiserin nah dem Werft-Krankenhause, während die Prinzen die Werft besuhten. Um 1 Uhr reiste Jhre Majesiät mit den Prinzen Eitel Friedrih und Adalbert nach Bremerhaven ab. Von seiten des Reichs-Marineamts waren der Kontre-Admiral Diederichsen und der Gèneral-Stabsarzt Dr. Gutschow zu- gegen. Jn Kiel hatte Jhre Majestät bei der. Durchreise Sih von der Oberin des Anschar - Krankenhauses die Schwestern vorstellen lassen, welche für den Lazarethdien fs in Aae bestimmt sind.

Bremerhaven, 26. Juli. (W. T. B.) Die Yocht „Hohenzollern“ mit Seiner Majestät dem Kaiser an Bord hat heute Mittag 121/, Uhr den Rothesand-Leucht- thurm passiert.

Washington, 25. Juli. (Meldung des „Reuter'schen Bureaus“) Man hält mit der Ansicht hier niht zurück, daß die Aussihten auf eine Tee Vermittelung der Vereinigten Staaten von Amerika in China gering sind, und zwar infolge der Wahrscheinlichkeit, daß si der Erlangung der Zustimmung derjenigen Mächte, welche Verluste an Leben und Eigenthum in Peking erlitten haben, vicle ernste Schwierigkeiten entgégenstellen werden, und im Hinblick auf die klar zu Tage getretene Stimmung Europas. Wenn es der Regierung der Vereinigten Staaten niht gelingt, die Mächte zu bewegen, bei den Verhan?lungen mit den Chinesen Milde walien zu lassen, wird sie ?sch nicht in weitere Feindseligkeiten hineinziehen lassen, nahdem sie für ihre eigenen Angelegenheiten Sorge getragen hat, fsondecn sfih zurücßzichen, wird dies aber niht thun, ohne zu verstehen zu geben, daß die Vereinigten Staaten nicht zugeben werden, raß ihre 7 eigenen Jnteressen durch die Handlungen

Insterburg , Lackenwalde, Frankfurt a. O. Stettin . Greifenhagen E Stargard i. Pomm. . Schivelbein . 4 Kösltn

Stolp

Posen ,

Krotoschin

Ostrowo .

Bromberg

Milit

Frankenstein

Lüben . s Swönau a. K. Halberstadt . Eilenburg

Marne

Goslar

Lüneburg.

Limburg a. L, , T R Dinkelsbühl. Veberlingen . Í Schwerin i. M. Braunschweig . Altenburg

Breslau

Insterburg . Krotoschin Ostrowo . Militsch . Lüben . Marne Goslar

13,60 13,50

13 00 14,20 14,00 13.00 13,60 13,20 13,45 13,60 14,90 14,50 16,00 14,50

13,75

18,80. 4

15,00

14,00 13,40

12,00 12,00 13,00 12,29 13,90 14,10

13,60 13,50

13,00

14,20 14,40

14,00 13,70

12,00 12,20 13,00 12,50 13,90 15,00

15,00 15,00 16,10 1540 14,00

1450 15,20 14,30

14,30 15,10 14,00

12/50 12,50 13,20 12,75 14,00 15,10

12,50 1260 13,20 13,00 14 00 16,00

agen,

13,

14,00 13,00 13,00 13,50 13/25 14,10 16,10

16,00 14,60

14,00 13,00 13,20

14,00

G j f i: ¿ : eftimmte Zuhörershaft folgte mit gespannter Aufmerksamkeit | | C Len 4 b Die deutsche Polikliaik für Chinesen in Peking. N Sorte A ° Musikdirektor Dienel E zwei | irgend einer derjenigen Mächte verlcyt werden, welche für Die von dem Gesandtschaftsarzt, Stabtarzt Dr. Velde mit | seiner Schüler brachten tie F - dur - Toccata, die chroma- | gut befinden, in Unversöhnlichkeit zu verharren, Der E N 1A Unterstußung der Reichsverwaltung am 2. Mai 1899 eröffnete Poli- | tishe Phantasie. mehrere f\timmungsvolle Choralvorspiele und Konsul der Vereinigten Staaten in Schanghai tele- Altenburg 1300| 1200 13 80 1380 T1286 ini? für Chinesen, welWe Vormittags von 9 bis 11 Uhr abgehalten | die mächtige Passacaglia, eine äußerst geshickte Variierung cines ein- graphiert, Li-Hung-Tschan g werde Schanghai vorläufig nicht S 1140 | 1190 12/40 12/90 i 1340 wurde, ist, nah den „Veröffentlihungen des Kaiserlichen Gesunde | fachen Themas, zu Gehör. Der Violinist Herr Hans Bussenius verlassen, sondern die Unterhandlungen von dort aus führen S S E L SOE heit8amis“, bis zum Jahres|chlußk von 906 Personen (449 Männern, | spielte ein Adagio in E-dur und die bekannte Arie aus bec M Le t daß glich ise eine Vorstell seit n8 f er. 190 Frauen, 151 Knaben und 116 Mädchen) in Anspruch genommen | D-dur-Suite; Frau Gertrud Thomas, Fräul-im Teresina an mm an, day mogulcherwelje elne Borslelung “Mb: Fnsterb | 13.00 worden. Die meisten Besuche fielen auf die Monate Juli und | Glaeser und Herr L. C. Breeuws3 sangen Recitative und | der in Schanghai vertretenen. Mächte den Aufschub seiner Ab- Elbin E E S N E 06 August, zu welcker Zeit die Polikliniken der amerikanishen Missions- | Arien aus den Bach’sh:n Kantaten „Jh hatte viel Be- | reise herbeigeführt hat. Potsdam E l 16,80 15,80 | 16,20 anstalten ges{lossen waren. kümmerniß“, „O ewiges Feuer“, „Ad wie flüchtig“, Frankfurt a, O. . . E 15,00 | | 1550 | 15,50 | 16,00

An übertragbaren Krankheiten litten 256, d, st. 28,3% der | „O Ewigk.it, du Donnerwort*, „Es ist -nih1s Gejundes*“, Stettin . E P S | 1460, (T4060 14 80 ¿L i u L He L C n Stargard s 4620|. 2060

Schivelbein . E E E 1360 | 13,60 E R 14,00 400 f —_— | 14,60 a oe En 14,00 ; I 1440 | 1460 | 14,60 E e e S 13,60 3,60 | 13,80 13,80 14,00 C c E 13,50 360} 1960 | 1800| 20,70 a C N 14,00 4 0 | 14,30 | 14,30 | 14,50 n L eve i | 12,60 12,60 13,20 e 4 T G 12,99 12,80 | 13,05 13,30 13,55 K Cc ° L 12,00 1240.) 12/00 12,70 12,80 E d a oa e o e 14,80 15/200 1 10,20 [1060 15,60 Eilenburg . E E 14,50 14,50 | 15,50 | 15,50 16,00

15,30 15 30 15,40

E ee A 15,20 15,20: | ) e A 14,00 1450 |- 1460| “1000 15,60 / : Di

Lüneburg L 12,75 13,00 | 13,00 | 13,50 1900. F O i 91.7. Limburg a. L. . _— _—— 14,60 C 18.7. A | | —— 1400 | ( 24 7. Dinkelsbühl S L C 14,00 1420 f 1430) 1460 14,80 6 ; 3 18.7. R _— s 1440 [10,40 s F [E Uébérlingén i 15 00 1500 P 159,40 «P6409 15,80 { | Ï e i | E O rag, 13,90 | ° | s s C 15,00 } 15,00 | 1540 15,40 1580 | ) T L Ü E ee c 1400| 1400 F 16,00 15,00 16,00 4 i L T : E C E 12,80 | 12,90 | 13,00 13,20 13 50 Ï j L Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen i, Ein Üegenber Siri (—) in v Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vérgetomitih ift, ein Punkt (.) in den Le sech3 Spalten, daß entsprehender Bericht Fehlt.

E t r a U, O 13/50 13,50 | 1400 | 1400 | 14, i j ¿ i

C _— | | 1410| 4,15 3 46 14,15 14,46 3,8 | Mi ) . . * l

O

bo

(Fortseßung des Nichtamilichen in der Ersten Beilage.)

Sonnabend und Sonntag Abend: Gastspiel von Boeyelaer bei Appeldorn—Flensburg). Frl. Frau Selma Schoder vom Kaiserlichen Theater in Elly Fehlan mit Hrn. Leutnant Friy Haehnelt St. Petersburg. WBoccaccio. (Krossen a. O.—Berlin). Frl. Magdalene

Sonntag Nachmittags: Zu halben Preisen: Die Kobilke mit Hrn. Pastor Heinri Siegert Fledermaus. : (Tshiraau—Strehlißtz).

Geboren: Ein Sohn: Hro. Ludwig Freiherrn

Lessing-Theater. Enfemble-Gastspiel unter R E a e E 4 et i j ; nczy. : estorben: Hr. Hauptmann Carl von Utbman

Die Gelees Beri: Var Freitag: 1 Ulla), Gru Friedri Wilhelm von Dbernis

Di isha. tte in 3 ; B C BEtEd, Die Gridba, A Thie Waldtcaut (Liegniß).

Nügenwalder-

münde. . ; heiter Neufahrwasser B 3|wotlktaz Memel .…. 0 (6 Negen Münîter (Westf). . wolkenlos Sannoter . c ille |wolkenlcs L. «6 l S wolkenlos Chemniy .. wolkenlcs Breslau... wolkenlos 1 C wolkenlos Frankfurt | R R Be

(Main) .. ‘wolkenlos Mioeade o Se Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten-

range f wollenlog burg. Freitag: Die ‘Dame von Maxin. (La Verantwortlicher Redakteur:

Gin Maximum über 765 mm befiadet sich west- | dams de chez Maxim) S@wank in 3 Aften Direktor Siemenroth in Berlin. lich von Irland, eine Depression mit einem | von Georges Feydeau. Ueberseßt und bearbeitet j H pin floak Bs R A das A Fon Lon Bde Zech: pn T 16 geseßzt von | Verlag der Expedition (I, V. : Heidrich) in Berlin. „cordweslrußland bis INorddeutschland. In Deutsch- amund Lautenburg, Bnfang r. Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- land ist das Wetter warm und bet s{chwahen Süd- Sonnabend und folgende Tage: Die Dame von as ; 32, westwinden meist heiter. Fortdauer, in Norddeutsh- | Maxim. Anstalt, ritte H Wilhelmsiraße M

Fünf Beilagen (einschließlich} Börsen-Beilage),

land stellenweise Gewitter wahrscheinlich. und das Verzeichnisi der in der 53. Ver-

Deutsche Secwarte. | E loosung gezogenen, zur baaren Einlösung E

Wetterberiht vom 26. Juli 1900, 8 Uhr Vormittags.

ft.

3.094. Meeres- iveau reduz

woa n

l

700

rke,

Wind- Wetter. rihtung

y v E l ls 45 S5 A E e R N e Jr E

Name der Beobachtungs- station

18.T.

Temperatur in Gelfius. S2 e

WNW 3\bedeckt WSW 2hbekteckt WSW 2\wolkig W 1\woltig

Stornoway . Blalsod. .. Shields .

le

N do

-

2 | Barometer ODONO pri pk mk pr D R O

L

h O

R DS D #ck Do

a] D

NNW 3|[woltenlos WNW Cos 6

J Qn R D

_-

. ®

L A A. UUH AUUSH

B D

er m. . i hristiansund ORO Regen

Skudesnaes“, N bededckt Skagen WW 3/bedeckt Kopenhagen . W 1| Dunst Karlstad . .*. W 2|bedeckt Stodckholm Windftille |bedeckt Wisby ., [ANW 4|heiter Háparanda NW 2lhedeckt Borkum... SW (heiter Dan : s Sbite mac nd

rg « - S wolkenlos winemünde Windstille [wolkenlos

=J n Ki) do

_

N DO 00 A DO D A Lo

brd juni i DO

P

mi pi? pm Prem per fra O bib Qi A D J

Theater. Verlobt: Frl. Antonie von Cleve mit Hrn. Ober- | p. Do ë : Mr. i ° o . Dezember 1900 gekündigten 2991 leutnant Otto von Bose (Wiesau—Glogau). ; l „Märkischen Thealer des Westens. Ensemble - Gastspiel | Frl, Cäcilie Gülcer mit Hrn. Stadtrath und | Stamm “Le L hs e, unter Leitung des Direkt: rxs Ferenczy. “Freitag, | Leutnänt d. N,, Dr. jur. Richard Glum (Haus

S

-_

co