1900 / 177 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Beziigspreis beträgt vierteljährliÞ 4 A 50 y. Alle Pöst:Auistalten nehmen Bestellung an ; füx Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 9.

Insertionspreis für den Raum einer Druzeile 30 s, Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Dentschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Prenßischen Staats-Anzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1900.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Negierungs- und Baurath, Geheimen Baurath Suadicani zu Shleswig den Rothen Adler-Orden dritter lasse mit der Schleife, dem Major a. D. Balke zu Pole im Kreise Teltow, irks-Offizier beim Landwchrbezirk 1V Berlin, dem lsrath Ortman zu Lauenburg (Elbe), dem Ober- hrer a. D., Professor Dr. Schindler zu Ziegenhals im Kreise Fe, bisher in Breslau, dem Oberlehrer, Professor arl Pflug zu Waldenburg i. Schl., dem Pfarrer Ge> u Meinerzhagen im Kreise Altena, dem Königlichen Hof- “Lieferanten, Hofgolds<hmied und Emailleur Hermeling zu | Köln und dem Revierförster a. D. Steel zu Elbing, bisher “in Stellinen, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Kontre-Admiral z. D. von Wietersheim, bisher f Pelpetteur der IT. Marine-Jnspektion, den Stern zum König- “lichen Kronen-Orden zweiter Klasse, i dem Oberstleutnant a. D. von Bor>e zu Konig, bisher ‘in der 12. Gendarmerie-Brigade, dem Oberstleutnant 'a. D. von Zimmermann zu Görlig, bisher in der 6. Gendarmerie- Brigade, und dcm Major a. D. Grafen von Schweinit “Und Krain Freiherrn von Kauder zu Sulau, bisher beim Stabe des 1. Großherzoglich Med>lenburgisheri Dragoner- Denis Nr. 17, den Königlichen Kronen-Orden dritter afse, dem Architekten Otto Müller zu Groß-Lichterfelde im Kreise Teltow, dem Rektor a. D. Heinrih Prüfer zu Glogau, dem Polizei-Sekretär a. D. Baenge zu Breslau, den Förstern a. D. Borraß zu Stolp i. Pomm., bisher in M.llin, Dörr zu Alsfeld, bisher zu Althattendorf im Kreise Ziegenhain, Meisner zu Schleusenau im Landkreise Brom- berg, bisher zu Scharnow im Kreise Pr. - Stargard, Remus zu Trendelburg im Kreise Hofgeismar, bisher in Weißehütte, Sawade zu Karthaus, bisher in Bü!ow, Scharrmacher zu Hochstüblau im Kreise Pr.-Stargard, bis- er in Dlugi, und Wach zu Oliva, bisher zu Nilla im reise - Berent, dem Beigeordneten, Rentner Au gust S <hwarz zu Mittenwalde im Kreise Teltow, den Gemelinde- aiehern Massante zu Rudow, Spieth zu Nunsdorf und Meß dorff zu Gallun desselben Kreises den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, den emeritierten Lehrern Hallmann zu Dt.-Krone und Venrath zu Hausen im Kreise Schleiden den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, dem Militär:Musikoirigenten a. D: Karl Junge zu Neisse, bisher im Feld-Artillerie-Regiment von Clausewig P ber[Glesilthes) Nr. 21, und dem Standesbeamten August arthel zu Dreißighuben im Kceise Reichenbah das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, sowie dem Bautechniker Johannes Brand zu Lauenburg be), dem ehemaligen Feldwebel Max Boronowski zu iel, bisher von der I. atrosen-Division, und dem Maler- polier Wilhelm Dröge zu Groß-Lichterfelde im Kreise Teltow das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landgerichtsrath Dr. Karsten hierselbst zum Kammer- gerihtsrath zu ernennen, sowie em Amtsgerichtsrath Velhagen in Minden den Charakter als Geheimer Justizrath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen Seminar-Oberlehrer Julius Ever zu Siegburg zum Seminar-Direktor zu ernennen, sowie |

den Geheimen expedierenden Sekretären und Kalkulatoren m Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten Emil Teuffel und Emil Behm zu Berlin den Charakter s Nechnungsrath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem “Pianofortefabrikanten Edwin Bechstein, Mit- haber der' Firma „C. Bechstein“, zu Berlin und dem Kauf-

ann Hugo Baruch, Jnhaber der Firma „Hugo Baruch & 20.“, zu erlin ‘das Prädikat als Königliche Hoflieferanten,

„dem Schühmachermeister Otto Albrecht zu Potsdam vas Feeditat eines Königlichen Hof-Schühmachermeisters zu

Justiz-Ministerium.

L Der Rechtsanwalt Max Schulz in Rosenberg W.-Pr. ist

Um Notar für den Bezirk des Oberlandesgerihts Marien-

Xrder. mit Anweisung seines Amtssizes in Rosenberg W.-Pr., 0

der Nehtsanwalt Heymann in Schubin zum Notar für den Bezirk des Oberlandesgerihts Posen mit Anweisung jetnes Amtssißes in Schubin,

der Rechtsanwalt Pfau in ee zum Notar für den Bezirk des Oberlandesgerichts aumburg a. S. mit An- weisung seines Amtssißtes in Ziesar, ___ der Rechtsanwalt Fischer in Kellinghusen zum Notar für den Bezirk des Oberlande3gerichts Kiel mit Anweisung jeines Amtssißzes in Kellinghusen,

der Gerichts-Assessor Lenders in Köln zum Notar für den Bezirk des Oberlandesgerichts in Köln mit Anweisung seincs Amtssißes in Montjoie und ,__ der Gerichte-Assessor Bruckhaus in Elberfeld zum Notar für den Bezirk des Oberlandesgerichts zu Köln mit Anweisung seines Wohnsitzes in Wipperfürth ernannt worden.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Seminar-Direktor Every is das Direktorat des Sqcullehrer-Seminars zu Prüm verlichen worden.

VA T A A ved W-M DH, erd: U B D V Mere B V E H E A L MEE

Bekanntmachung.

Gemäß $8 46 des Kommunalabgabengeseßes vom 14. Zuli 1893 (Geseß-Sammlung Seite 152) wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß der im laufenden Steuerjahre zu den Kom- munalabgaben einshäßbare Reinertrag aus dem Be- ttiebsjahre 1899 bezügli der preußishen Stre>e Salz- bergen—Landesgrenze, soweit dabei die Eisenbahn-Ge- sellshaft Almelo - Salzbergen in Betracht komint, 69528 M. 06 5 beträgt.

Münster, den 23. Zuli 1900.

Der Königliche Eisenbahn-Kommissar. Lüdi >e.

C A E IIDE E E V N E A T LE E R Ht E R R G L

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Gesetzes vom 10 April 1872 (Geseß-Samml.

S. 357) sind bekannt gemacht:

das am 2. Mai 1900 Allerhö<# vollzogene Statut für die Wiesengenossens<aft zu Weilmünster im Oberlahnkreise dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Wiesbaden Nr. 24 S. 223, au?gegeben am 15. Juni 1900;

2) dec Allerhöchste Grlaß vom 7. Mai 1900, dur< welchen der Stadtgemeinde Wiesbaden das Recht verliehen worden ist, das zur Durchtührung des Ausbaus. des städtischen Wasserwerks noh erforder- lihe Grundeigenthum im Wege der Enteignung zu erwerben, oder, soweit dies ausreichend ist, mit einer bauernden Beschränkung zu belasten, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Wiesbaden Nr. 27 S. 253, ausgegeben am 5. Juli 1900;

3) das am 25. Mai 1900 Allerhöchst voUzogene Statut fär ‘die

rainagegenofsens<aft zu Saborwiß im Kreise Guhrau durd) das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Breslau Nr. 27 S. 258, ausgegeten am 7. Juli 1900.

Verzeichniß der Borlefungen an der Königlichen Landwirthschaftlihen Howschule zu Berlin N. 4, JFnvalidenstraße Nr. 42, im Winter-Semester 1900/1901.

1) Landwirthschaft, Forstwirthschaft und Gartenbau.

Geheimer Negierunzsrath, Professor Dr. Orth: Allgemeiner A>er- und Pflanzenbau. 1 Theil: Bodenkunde und Entwässerung des Bodens. Spezieller A>er- und Pflanzenbau, 1. Tbeil: Futterbau und Getreidebau. Landwirtbschaftlihes Seminar, Abtheilung: Pflanzenbau. Uebungen zur Bodeukunde. Lei!ung agronomis{-pedo- logisher und cagrkü!tuMemisher Arbeiten im Laboratorium (Uebungen im Uaterfuhen von Pflanzen, Boden und Dünger), gèmeinfam mit dem Assiftentea Dr. Berj u. Geheimer Regierungs räth, Professor Dr. Werver: Landrwirthschaftliche Betriebs lehre. Nindviebzuht. Laadwirthichaftlihe Bu&Efübrung. Abriß der land- wirthshaftliden Produßticnelebre. Professor Dr. Lehmann: Allgerueine Thierzuddiledre. ¿t und Wollkunde. Landwirth- s(a}tlihe FütecrungäAlehdre. Uzhungen in zootehuischen Untecsuungen tür Fortgeichrittene. Gedeimer RechuunçcKath, Professor Schotte: Landwiridshaftlide Macdinmtkunde. Die für die Beurtheilung ländwirtbs@aftlider Maschinea îin Anwendung kommenden Prinzipien dêr Mechavik. Zeichen»+ und Koastraktionzühdungen. Privatdozent, Professor Dr. Fesca: Trepische Agrikultur, 11. Theil : Die wichtigeren tropischen Pflanzungen, - Garten-Jaspektor Lèindem uth: Obstbau. Forstmeister Kottmeier: FKorstdenußung. Forstsduß. Yrivatdozent Dr. Rem y: Ha>kfeuedtdau. Uedungmn zur Einfüßrang ia die Metdodik dez Pflarzeaversa®s.

2) Naturwisseus@Saften.

| a. Piysik wd Meteorokogie. Professor Dr. Bdörnfstein: Grperimental* Physik, 1. Theil. Mechanik. Physikalisde Uebungen. etterkunde. Privatdozent Dr. Leß: Grundzüge der landwirth« [getliden Klimalebre. Ueder die jeweiligen Witterungèvorgänge. etcorologise Uebungen. | b. Ghemie und Tetduclogie. Professor De. ButSneor:

Anorganische Experimental-Chemte, Großes Semisedes Praktikum.

Kleines <emis<es Praktikum. Geheimer Weglerungérath, Profcssor Dr. Fleis<er: Die naturwisszns{aftli<hen Grundlagen ter Moor- fultur. Privatdozent, Professor Dr. Frenbel: Chewische Ünter- fuchung Tandwirth|<aftli< wichtiger Stoffe. Geheimer NRegierungs- rath? Professor Dr. Delbrü> mit Professor Dr. Saare: Gährungsgewecbe und Slärkefabrikation mit Uebrng!n im Laboras torium urxd in den prakti\hen Verjuchaanitalten. Privatdozent, Professor Dr. Mar>wald:; Analytis{<- Chemie.

„C. Mineralogie, Geologie und Geognoste. Professor Dr. Gruner:

Mineralo,„ie urd Gesteinskunde mit Exkursionen. Boderkunde und Bonitierung. Uebungen zur Bodeukunde. Praftis@ze Uzbungen im Bestimmen von Mineralien und Gesteintarten. d. Botanik unz Pflznzerpbyoiogie. Professor Dr. Kny: Anctomie und Morphologie der Pfl i-zen. Botantsch-mikro!kcpischer Kursus, im Anschluß ‘an vorstehende Vorlesung. Arbeiten für BVor- gefchritiene im botanis{<zn SJnftitut. Geheimer Regierungsrath, Professor Dr. Frank: Pflanzenfrankheiten und Pflanzenshußz. Gebetmer Regierunaérathb, Professor Dr. Wittma>: Samenkunde. Verfälshung der Nahrungt- und Futtermittel. Mikrofkopie der Nahrungs- und Futtermittel, Privatdozent, Profeffor Dr. Carl Müller: Grundzüge der Bafktericakunde mit besonderer Berü>- sichtigung der Landroirthschaft, Uebungen aus dem Gebiete der Bakterienkunde. Piivatdozent Dr. Kolkwiß: Botanisches Ceolloquium.

e. Zoolozie und Thierphysiclogie. Professor Dr. Nehring: Zoologie und vergleichende Anatomie, mit besonderer Berüsichtigung der Wirbeltbiere. Ueber die jagdbaren Säugethiece und Vögel Deutsch- lands. Zeologishes Repectiioriura. Regterungs1ath, Profcfsor Dr. Rörig: Die dec Land- und Forftwir!hs\{aft nüßlihen -und s{<äd- lien Inseïten. Dr. Schiemenz: Fishzu>t, 1. Tbeil. Bros fessor Dr. Zun: Pbysiologie des thieri)@en Stcffwechfsels. Ge- sundhe!tsxflege ter Hausrhicre. Arbeiten im thierpt yfiologishen Lavoratorium für Voracfchrittene, gemeinsam mit dem ÄAsfistenter, Profcssor Dr. Frenzel.

3) Veterinärkunde.

Geheiracr Regierungsrath, Professor Dr. Die>erhoff: Seuchen uvd parasitise Krankheiten der Hausthiere. Geheimer Regierungsrath, Professor C, F. Müller: Bekämpfung der an- ste>enden Thierkrankhciten dur die Viehscuhengesetze und die hierbei bisher erzielten Erfolgè. Professor Dr. Schmaigz, Anato#ie der Hausthiere, ve: bunden mit Demonstrationen. Ober-Noßarzt ‘a. D. Küttner: Hufbeschlagslehre.

4) Ne<ts- und Staatswissenschaft. Professor Dr. Séring: Agrarwesen, Agrarpolitik und Landes- kulturgesezgebung in Deutschland. Nationalökonomis<e Uebungen.

5) Kulturte<hn ik.

Geheimer Ober-Baurath von Münftermann: Kalturtehnik. Eniwoerfen fulturte{nisher Anlagen. Kulturtechnishes Seminar. Regierungs- und Baurath Gran: Wofserbau (Seminar). _Brüd>en- und Wegebau. Entwerfen wasserbaulicher Anlagen. Landwirtihschaft- lite Baulehre.

6) Seodäsie und Mathematik.

Gebeimer Negierungérath, Professor Dr. Vogler : _Tracieren. Grundzüge der Landeevermefsung. Praktishe Geometrie. Mefß- übungen, çcemeinfam mit Profeffor Vegemarn. Seodätisches Seminar. Geodätishe Rechenübungen. Profeffor Hegemann: Kartenprojeïtionen. -Urbunzen zur Landesvermessung. Zz:hznübungen. Professor Dr. Reichel: Höhere Ara!ysis und aralytishe Geomerzie (Fortseßung). Darsftellende Grometrie. Matbematis@e Uebungen, bezw. Itachträge. Zeichenübungen zur darstellenden Geometrie. Laud- messer Friebe: Das tehni}he Verfahren bei Auseinanderfetungen und Nentengutsbildungen.

Beginn des Winter-Semesiers am 16. Oktober, der Vor zwis<?n dem 16. und 22 Okiober 1900. Programme find das Seftietariat zu erhalten.

Berlin, den 20. Juli 1900.

h Der elle : der Königlichcn Landwrirthschaftlihen Hohshuke. Vogler.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 30 der „Gesez-Sammlung enthält unter

Nr. 10 212 das Kirchengesez, betreffend die Bildung von Gesammtverbänden in der evangelisch - lutherischen Kirche der Provinz Hannover, vom 7. Jani 1900: unter

Nr. 10213 das Gescg, betreffend die Bildung von a agg Wotan in der evangelis-lutherischen Kirche der Probinz Hannover, vom 8. Juni 1900: unter \

Nx. 10 214 das Kirchengeseß wegen Adänderung der Kirchengesezge vom 16. Juni 1875 und vom 18. Juni 1892, betreffend die rene nas, Van Gebühren für kirchliche Aufgedote und Trauungen und der Taufgedühren in der evang lif-» lutherischen Kirche der Provinz Hannover, vom 17. Zuni 1900; unter / A

Nr. 102156 das Kirchengeseß, detreffend Agende für die evangelis>-lutherishe Kirche der Provinz Hannovec, vom 11 Jali 100: e E

Net 10216 das Kirchengescz mègen Erdänzung des Kirchengeseßes vom L. Juli 1876, hetreffend die dußtägliche Gottesdienstordnung in der evangelis-lutherishen Kirche der Provinz Hannover, vom 12. Juli 1900: und unter

Nr. 10NT die Verordnung über das Jukrafttreten: des Kirchengesehzes vorz 15. Mai 1900, detreffend Rudegehaitss

- E E E S L E u cs ens C a E E pit i E M P Ri Aeu atio oa

E E E E E