1900 / 181 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

va. N __ Bilauz pro 30. Juni 1900. _ Passiva.

Geundftük-Konto - L ._.| 3078526] Stamm-Aktien. Konto ._.| 138 900 au-Konto . . .. . 337 000,— Stamm-Prioritäts-Aktien-Konto . .| 120000 Abschreibung . . 14000, | 323 000/—} Partial-Obligationen-Konto . . . .} 344000

: Con ypotheken-Konto 101 443 Maschinen U) APIONe 356 a Kontokorrent-Konto (Kréditoren) . . 73 377 ._ Abschreibung . .

91 000,— | 335 000|- || Obligat.-Amortisations-Konto . . .| 22500 Möbel- und Utensilien-Konto 300|—|| Partial-Obligationen-Zinsen-Konto .| 7515 Kassa-Konto N 1 432/23

e 00 Kontokorrent-Konto (Debitoren) . . 98 830/90]| Spezial-Reservefonds-Konto . . Vorschuß-Konto 11 962/35 o : q S Kunstdünger-Konto . 59 765/64 Gewin et Bat A Gffeften-Konto S s 812.96 F, C . e. . ' Vorräthe 96 04QIO, Ausgabe. . . . 602 201,78

| Gewinn 6 610 57

941 720/42] 941 720 42 Grofimunzel, den 4. Juli 1900. M Aktien-Zuckerfabrik Munzel-Holtensen. Aufsichtsrath. Direktion. Möller. C. Behnsen. C. Bohrssen. Fr. Haasemann. C. Struß. Fr. Ostermeyer. Revidiert und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. Grofßmunzel, den 12. Juli 1900. T SuSet au uhel,

P gerihtlih vereideter Bücherrevisor, Braunschweig.

[97926] : Zuckerfabrik Sobbowigz. Activa. Vilanz Konto am l, Juli 1900.

M S M |S Grundftü>s-Konto . .. L 7 611/04} Aktien-Kapital-Konto 591 000|— Fabrikebäude-Konto . M4 348 247,20 Reservefond-Konto 116 642/35 Méubau «. 630840] 354 555/60 D Mono 108 2tleo l T I E ar as ypotheken-Konto E 32 43

Dad ot 94 82420] Biabonden-Konto (nicht ¿buch dr

Eisenbahn- Konto C6 Ge 14 338 S Brutto... M77 791,18 30/— a omo 10 O Abschreibungen . _ , 31917,44| 45873 E, 822 Gewinne Vertheilung : ubhrwerk. Konto . 1712 Abschreibung... #31917,44 Mübensamen-Konts 533/55} Tantiòómen und Grati-

- 12 040'- A 8 878,80 dire 6 722/55] 5 9/0 Dividende... . y 29 550,—

Betri äthe, S » u. Steuer- Spezial-Reservefond. . 5 000,— M vorratde, Melasse u. Steuer M o r aa Ee

Uebersh:ß der Debitoren über Kredi- e i7 T9LI8

PasSsiva.

78 596/70]

895 984/59 895 984 Gewinn- und Verluft-Konto, Credit.

K

[38642] Müncheu (Neubaujerstraße 7) und bei dem Bank-

während der Gescbäftsftunden entgegengenommen. Tagesorduung. 1) Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths über das zweite GesWäftsjahr - 1899/1900;

Faxbenglaswerke A. G. in München. Die Hexren Aktionäre der obengenannten Aktien-

aesellscaft werden hiermit auf Samstag, deu

25. August £900, Vormittags UU Uhr, zur Bilanz und Rechnungsablage; Entlastung des

zweiten ordentlihen Generalversammluny im Geschäfts- - Vorstandes und des Aufsichtsraths.

lokale Müucheu, Briennerstraße 8, 1V. Aufgang, 2) Gewinnvertheilung.

Entresol, eingeladen, 3) Ersaßwahl und event. Grgänzungéwahl des Die Anmeldungen der Aktien haben na< $ 10 der Aussihhtsraxths.

Statuten bis spätestens Dienstag, den München, den 30. Juli 1900.

21. August l. Js., Abends 6 Uhr, u erfolgen . Der Aufsichtsrath.

und werden bei der Pfälzischen Bauk in J. Krapp, Vorsitzender.

[32703] Activa. Vilanz am S1. Dezember 1899. M A ht A h M Grundftü>e 120 875|—- Aktienkapital- Thonlager / 358 763|— D. 500 000|— Gebäude i 547 917/60 Prioritäts- 1% Abschreibung 5 479117 : Obligations- 542 438/43 Konto 479 500

Neuanlagen per 1899 9 895/96] 552 334 Prior.-Oblig.-

Maschinelle Anlazen 503 478 31 U E vos Bas

59/0 Abschreibung 10 173/94 Acce ————|== Ie E 122 591 193 304/87 Rejervefonds 67 818

F assiva.

Erló83 für ein? verkaufte #4 ome, L Erl1ôs für etnên verkauften C RID E a 4 00 6 149/— A 187 155/87 Neuanlagen per 1899 7 031/111 194186 Bassinankagen 21 431/52 1% Abschreibung 214/32 21 217 Inventar 44 291/35 18% Abschreibung | 7 965 24 36 286/11

E:163 für 5 verkaufte M. Steinwaaen. ... 225,— Erlös für 800,63 lfd. m verkauftes Gleis. , 43092 Erl63 für einen verkauften S e O62/891 1318/81 34 967/30

1717/75] 366850! T296— 972 |—

324

DO

274|— Neuanschaffungen per 1899 ,„ . 400|— 674|—] 1 284 735/62

Vorräthe u. halbfert. Waaren, als: | |

Neuanschaffungen per 1899 ,.

Vereinigte PBwieseler & Pirnaer hause G. Thalmesfinger in Regensburg

An Diskont a. verk. Zu>ker und Steuerscheine |11 054 25 Per Brutto-Gewinn Zinsen a. Hypothek abzl. der veretnnahmten | 8 357|— Kursverlust a. Effekten | 510/60 Abschreibungen Se c BLOLTIAd Gewinn-Uebershuß 45 873/74

97 7131/03

97 713/03

Ungebrannte Thonwaaren .*, . 8055/45

Thon

Borarbeiten

Gebrannte Thonwaaren . . .. Materialien

Koblen

5 460|—| 146 4433

25 046 80 53 420/26 52 503/25

1 957 63

Sobbowigtz, den 30. Juni 1900.

Die Ueberetnftimmung des vorstehenden Rehnungsabs{lufses mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern bescheinigen hiermit.

Sobbowitz, den 19. Juli 1900.

Georg Lorwein, Die Rechuungsreviforen :

gerihtli< vereidigter Bücherrevisor. . - Berger. Dr. Funk.

Die Dividende ist auf 5% = 25 A für die Aktie festgestellt und gegen Einreihung der Dividendenscheine pro 1899/1900 sofort an der Kasse in Sobbowitß zu erheben. Auf Wunsch erfolgt

au<h Zusendung dur< die Poft. Die Direktion.

; Der Auffichtsrath. F. J. Berger. R. Burandt. P. du Bois. R. Fischer. P. S<huntermann. Carl Hagen.

Dr. Funk. F. Hagen. E. Steffens. Dr. Tornwaldt.

PIESES) Schmalz-RNaffinerie- Aktien-Gesellschaft (vorm. Erust Reye) in Hamburg i. Lig.

Vermögen. Nechnungs- Absc<lufß; 30. Juni 1900. Schulden. d ' M 4 Bon Aktien-Kapital 750 000|— 130 000¡—

An Grundstü>- Terrain Greundstü>-Gebäude: « Hypotheken Buchwerih .. „4.174 906,01 Abschreibung 2%, - 3498,12 , 171 407,89 Maschinen und Utensiuten : Buchwerth .. , M 45071,65 + Zugang .. e 8 403,16 M 48 474,81 Abschreibung 10%, 4847,48 , 43 627,33 435 035 Mobiliar _ .@ .. 660 weifelhafte Schuldner E 1 atent . i; 1 aaren-Borräthe 1 000 Bank-Guthaben : Giro Depositen-R-e<nung . 27 331 Gewinne und Verluft-Konto: Vortrag auf neue Rechnung 415 971

880 000 380 000|—

Hamburg, 30. Juni 1900. Der Auffichtsrath. Der Liquidator : Hermann Sanders. George Stu>ke. Georg Boy. L. A. Den der.

Soll. Gewinn- und Verluft-Rechnuna 30. Juni 1900. Haben.

i k [4 [9 An Vortrag vom 1. Juli 1899 ., , 339 719/09} Von NRü>lage .. 2 625 Waaren, Verluft . 35 289/391 Vortrag auf neueNRechnunga Handlungs-Unkosten . . 27 554/02 am 1./7. 9946 339 719,09 R s 6 752/09 -+ Verlust Wertbpapiere, Verlust 407/95 dieses Abschreibung: / Jahres , 76251,94| 415 971/05 auf Maschinen u. Uter silien E E 109/60 von M 48 474,81 464847,48 auf Grundstü>-Gebäude 29% von 4 174 906,01 , 3498,12 auf zweifelhafte Schuldner , 527,89 8 873/49

418 596/03 418 5961/0:

Hamburg, 30 Juni 1900. Der Auffichtsrath. Der Liquidator : Hermann Sanders. George Stu>e. Georg Boy. L, A. Den>er.

bieden In der Heutigen Generalversammlurg is Herr George Stu>ke aus dem Aufsichtsrath auc- Der Aufsichterath ift von 3 auf 4 Mitalieder grhabt: aid _Neugew nd die Herren Ern urgdorf, Joh. Heinr. Ï Hamburg, 26. Juli 1900, N idi x eas Der Liquidator: L. A. Dend>er.

Effekten (Gigene Prioritäts-Obli-

gation 404 000) 414 500|— Kassa 17/75 Debitoren 58 431/09 Dubiosen 2\—| 472 eo

Gewinne und Verlust-Konto „. 66 762 |06 1970 891191

|

; Premuitz bei Rathenotw, den 31. Dezember 1899. : l E E Müärkische Ziegelei und Thonwaarenfabrik, Aktiengesellschaft zu Premunitz bei Rathenow. Die Direktion.

Hildebrandt. Fabri?ation8-Kovrto am 31. Dezember 1899.

Debet,

Credit.

| M A Mh. S An: Lohe L #67244269 Per Thonwaaren-Konto 145 326/89 Gehalt-Konto (Betriebébeamte) , 4620,— | Halbfert. Waaren-Kio. 450/16 Fuhrroesen-Konto 1 675,77 | Feuerung8-Konto 26 010,28 U 18 756,77 | Arbeiter-Versicherung?-Konto 1 466,01 | Materialien-Konto . . . „, 12 601,19 | Feuer-BVersicherungs-Konto .

Gewinn- und Verlust-Konto 7 485 24 145 777/05 Getvinn- und Verluft-Kouto.

| 138 291/81 |

145 77705

M h M.

Fabrikations-Konto (Uebertrag) 138 291181} Per Fabrikations-Konto Unkosten-Konto 7144/94 (Uebertrag) : 145 777 Disfkonto-Konto . . 757/89] „, Grundstü>s - Ertrags- ; Provifions-Konto 156|— Konto E 242 Gebalts-Konto 4600|— h Verlust per 1899 66 762 Dekort Konto 765/01 Nabatt-Konto L R 1111/53 Gebäude-Reparatur-Konto 684/53 Maschinen- ,„ 1230/30 öInventar- ¿ ¿ 105/60 AO Nl S Mono 21 577/50

insen-Konto 10 665/29 Debitoren-Ausfälle A 886 89 Abschreibungen auf:

Gebäude M 5 479,17

Maschinen « 10 173,94

Bassin-Anlagen 214,32

íInvyentarx » 7.965,24

Pferde 972,— 24 804 67

212 781/96 912 781/96 Premnibß bei Rathenow, den 31. Dezember 1899.

Märkische Ziegelei und Thonwaareufabrik, Aktiengesellschaft

zu Premnitz bei Nathenow.

Die Direktion. Hildebrandt.

Die vorstehenden Konten habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Märkischen Ziegelei und Thonwaarenfabrik, Aktiengefellshaft zu Premniß bei Rathenow, in UÜeberecin- stimmung befunden.

Premnitz bei Rathenow, 24. Juni 1900.

(Ti 8.) Alfred Schun>, gerihtliher Bücherrevisor.

Borstehende Bilanz sowie Fabrikations- und Gewinn- und Verlust-Konto hat der Auffihtsrath geprüft und richtig befunden.

Dreêden, am 25. Juni 1900.

Märkische Ziegelei und Thonwaarenfabrik, Aktiengesellschaft zu Premuiy bei Rathenow, Der Auffichtsrath. Dr. Thürmer.

2 =s

[1970 891/91

[38560] 4) Abänderung der Statuten.

Mechanische Baumwoll-Zwirnerei 5) Neuwabl des Aussibteratts.

2 Kempten, 30, Fn1li 1900, Kempten, vorm. Gebrüder Denzler. :

Wilb. C havuis, Vorsizender, Dis Liste ordentli Me) VENeealversammlung [38238] : e onnerôtag, -„ VUuUgu E) i s î z e 11 Ube Am Fabtikkomtor statt, wozu die Deutsche o peisewagen

Herren Aktionäre geziemend eingeladen werden. TagesSordnuug : Die Herren Aktionäre werden hierdur< auf-

1) Berichterstattung der Direktion und des Auf- | gefordert, auf die im Oktober 1899 gezeichneten sihtsraths. neuen Aktien am L. Oktober 1900 eine dritte 2) Vorlage des Mechnungsabs<lusses pro |} Einzahlung von 2 9% bei der Dresdner Bauk, 1899/1900 und Beschlußfassung über die Ver- | Behrenstraße 38/39 hierselbft zu leisten, theilung des Reingewinns. Verlin, den 1. August 1900. 3) Ertheilung der Decharge an Aujssihtsrath Die Direktion. und Direktion. Friedrich von NReinbrecht.

[38488] PROSPECT. Nom. Mark 4200000 neue Aktien

der

Oberschlesischen Eisen - Judustrie Actien - Gesellschaft für Vergbau und Hüttenbetrieb in Gleiwiz O.-S.

Ur. 21 001—25 200, _ welche für das Jahr 1900 nur { Jahres-Dividenude erhalten.

Die Aktien-Gefellhaft „Oberschlesische Eisen-Judustrie Actien-Gesellschaft für Berg- bau und Hüttenbetrieb“ in Gleiwitz in Oberschlesien wurde auf Grund des Statutes vom 20. Mai und 19. Juni 1887 mit dem Sige in Gleiwiß errihtet und am 9. Juli 1887 in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts in Gleiw!ihz eingetragen.

Die Dauer der Gesellschait ift zeitlih nit beshränkt.

Die Gesellschaft hat den Zwe>k:

a, Bergwerks.Eigenthyum, Bergwerks-Gerehtsame und Konzessionen zu erwerben, zu pachten und Bergdoau aller Art zu betreiben ;

b, behufs Verarbeitung und Verwerthung von Ber«bauprodukten alle diesem Zwe>e dienenden Anlagen und Fabriken, namentlih Hochöfen, W.l¡werke, Stahlwerke, der Verfeinerung der Produkte derselben dienende Anlagen, sowie ferner Maschinenfabriken, Kokereien und hemishe Fabrifen zu errichten, zu e1werben, zu pachten und zu betreiben ;

». fich bei ten sub a und Þþ gedachten Unterneomungen in jedwedcr Form zu betheiligen, set es a8 Kommanditisten, oder dur< Uebernahme von Aktien oder Geschäfteantheilen, oder dur< Gewährung von Darlehen mit Gewinnbeth.iligung, oder in irgend einer anderen Form;

d. bie ibr gebörigen Unternehmungen, Anlagen, Betheiligungen oder soastizen Vermögens- gegenstände wieder zu veräußern, zu beleihen oder zu verpachten ;

6, Zweigniederlassangen im In- und Auslande zu errichten.

j Das Geundkapital der Gesellschaft ist in dem Statut vom Jahre 1899 auf 4 21 000 000,— feft- geseßt und in 21 000 Aktien zu je #4 1000,— eingetheilt, Die ordentlihe Generalveriammlung der Ge- jells<haft vom 28. April 1900 hat beihlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um nom. 4 4 200 000,— dur<h Ausgabe von 4200 neuen Aktien à A 1000,— zu erhöhen. Jede der neu ausgegebenen “Akiten nimmt an der Dividende für das Jahr 1900 mit einem Viertheil desjenigen Dividendenbetrages theil, welcher für das Geschäftsjahr 1900 auf eine der alten Aktien à A 1000,— entfällt.

Zwe> der Kapitalserhöhung if die Beschaffung der zur Ausdehnung der Stahlfabrikation, sowie der fonstigen feitens der Gesellihaft betriebenen Unternehmungen erforderlihen Mittel.

Der Erböhungsbeschluß is am 16. Mai 1900 und die durchgeführte Erhöhung am 9. Juni 1900 in das Handelsregister eingetragen.

Die neuen Aktien sind mit Zustimmung der Generalversammlung zum Kurse von 140% an ein Konsortium mit der Maßgabe fest begeben, daß dieselben den Inhabern der alt-n Aktien zum gleichen Kurse anzubieten find, Das Angebot ist erfolgt. Für die feste Uebernahme der Aktien und das Angebot an die Aktionäre hat die Gesellschaft dem Konfortium cine Provision von 3% vergütet. Sämmtliche mit der Emission der neuen Aktien verbundenen Stempel und Spesen sind von der Gesellschaft zu tragen.

Das Aktienkapital der Gesellschaft beträgt nunmehr #4 25 200 000,— und ift eingetheilt in 25 200 auf den Inhaber lautende Aktien à #4 1000,—, welche die Nummern 1— 25 200 tragen.

Die Aktien find mit der fakfimilierten Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes und eines Mit- glicdes des Aufsichtsrathes, sowie mit der handichriftliden Ze:chnung eines Koutrolbeamten versehen.

Junerhalb der ersten 4 Monate des Kalenderjahres findet regelmäßig eine ordentlihe General- versammlung der Aktionäre statt. Außerdem kann der Aussih1srath oder der Vorstand jederzeit außer- ordentliche Generalversammlungen berufen und if dazu verpflichtet, wenn Aktionäre, deren Aktienbesitz mindestens den zwanzigsten Theil des Grundkapitals darstellt, unter Angabe des Zwe>es und der Grüude \hriftlih darauf antragen.

Der Vorftand besteht aus einer oder mehreren Personen, derselbe wird z. Z. gebildet aus den

Herren: i Kemmerzienrath Oscar Caro und Generaldirektor Rudolf Hegenscheidt in Gleiwiß. Der Auffichtsrath besteht aus mindestens drei und höchstens fieben Mitgliedern. Zur Zeit bilden den Aufsichtscath die Herren: Kommerzienrath Dr. jur. Georg Caro in Berlin, Vorsitzender, Carl Fürstenberg, Geschäftsinhaber der B-rliner Handels-G. sellschaft, in Berlin, Bankier Locenz Zu>ker mandel, in Firma: C. Schlesinger-Trier & Co., in Berlin, Conrad Fromberg, persönlich baftender Gesellshafter des Schlesiihen Bankoereins, in Breslau, Direktor Alois Kern in Breslau und Generaldirektor Holz in Witkowiß in Mähren. Von den Mitgliedern des Aufsichtsraths scheiden jedesmal in der o: dentlihen General- Versammlung mindesten eines und außerdem so oft ein zweites Mitglied aus, daß die Amtsdauer jedes einzelnen Mitgliedes spätestens in der vierten ordentlihen Generalversammlung nah seiner Wahl ihr Ende

erreiht.

Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolaen außer im „Deutscheu Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger“ ia der „Schlesischen Zeitung“, der „Breslauer Zeitung“, der „Berliner Börsen-Zeitung“, dem „Berliner Börsen-Courier“ und der „Frankfurtcr Zeitung". Jede Bekanntmachung gilt jeto< als gehörig erfolgt, wenn fie einmal dur den „Neichs- Anzeiger“ veröffentlicht worden ist. Ueber einen Wechsel oder einen Ersatz eines dieser Blätter beschlicßt die Generalversammlung mit einfaher Majorität.

Das Geschäftsjahr der Gesellschaft ift das Kalenderjahr.

Die Aufstellung der Inventur und der Bilanz erfolgt nah dea geseßglihen Bestimmungen und kaufmännishen Grundsätzen. i :

Der Aufsichtsrath bestimmt, wieviel jährlih von den Werthen der Mobilien und Immobilien abgeschrieben werden foll. l

Der durch die Bilavrz festgestellte Gewinn roird in folgender Reihenfolge vertheilt :

a. Es wird davon zunä<hst der zwanzigste Theil zur Bildung eines Reserveso:1d8, solange bis dieser d-n ¿ehnten Theil des Gesammtkapitals niht überschreitet, abgeseßt.

b. San werden von dem verbleibenden Gewinne 4% Dividende an die Aktionäre vertheilt.

c. Von dem Ueberrest werden die Betröge für etwaige Dotierung von Spezial. Reserven, Erneuerun„s-Fonds oder dergl. entnom1uen.

d. N dem alsdann no< verbleibenden Gewinnbetrage erhält der Aufsichtsrath 69/6

1ntième.

0. Der Reftgewinn wird an die Aktionäre als weitere Dividende vertheilt, soweit ss als Vortrag auf neue Re{nung übertragen wird. Derartige Vorträge bleiben im folgWÄden Geschäftsjahre bei der Berehnung der Ueberweisung an den Reservefonds und ter Tantièmen außer Ansaß. i :

Hat der gesctlihe Reservefonds den zehnten Theil des Gesammtkapitals erreiht, so findet eine fernere Ueberweisung von Gewinnantheilen an denselben nur dann und insoweit jährlich stait, als er an- gegriffen und nö<h nicht bis zu jener Höhe ergänzt ist.

3 E die Dotierung und Verwendung eines Spezial-Reserve-Fonds beschließt die General- versammluna. ?

Die Dividende ift außer bei der Kafse der Gesellschaft zahlbar

in Berlin bei der Berliner Haudels-Gesellschaft, - Nationalbank für Deutschlaud, e dem Bankhause C. Schlefinger - Trier &. Co., Kommandit: Gesellschaft auf Aktien, Bre®êslau - „e Schlefischen Bankverein, L Frankfurt a. M. Bankhause von Erlanger & Söhne. Bei diesen Stellen erfolgt au kostenfrei die Ausgabe neuer Dividendenbogen, der etwaige Bezug neuer: Aktien und die Hinterlegung der Aktien für die General-Versammlung.

Für die Verjährung niht erhobener Dividendenscheine gelten die geseßlihen Bestimmungen.

Die Gesellschast hat in den leßten 5 Jahren folgende Dividenden vertheilt :

1895 2 9/0 auf ein Aktienkapital von . M 17 250 000,— 1896 8 9/0 do. a s e A NOONOO 1897 9 9/5 do. G E M . . » 17 250 000,— ; 41/99/0 do. E é de D DO/ODD e 1898 10 9/6 do. e SLOOO 00D

1899 13 9/0 do. « 21 000 000,—

Die Bilanz und Gewinn- vnd Verluft. Redhuung per 31. Dezemlec 1899 stellt sih wie folgt: Vilanz per 81. Dezember 1899.

Activa. | | Anlage : ns M

a. Mobilien: am 1, Januar 1999 L E OSTONSBOOS Zugang dur< Neubau abzüzlih Ab@ang . 873 216/64

| 9980 572 171 ab Cr 921 288/86} 9 059 283 b. Immobilien am 1. Jannar 1899 |

L Zugang dur Neubau abzüglih Abgg... ., 1 57097555

| 15 757 681/77)

6D I S a 648 5991/51115 109 089 G, Se 0D L Sanliar 104 54 800/44 Zugang dur<h Neuerwerb abzüglih Abgang . . . 165 678/10

720 478/54

: ab Abschreibung C S Ge 180 119/63} 540 358/9194 708 732 Bestände: Rohmaterialien, Haltprodulte, Fertigfabrikate 2c. 2c. | 15544819 I D C C 1872 951/01 Ban utt. T O L 6 705/32] 3 915 423 M 399 219 C 206 517 Effckten *) | b

S: MestveritneliWe Pu

b. Dividendenpapiere und Bergwerks-Antheile . Po R S Vorausbezahlte Versichervnasprämien . . In Aval-Wechsel bestellte Kaution 46 526 053,30

833 593 50 4 584 689/82] 5 418 283: | 13 445/—/15 497 708

| 18 078

[40 224 519

Aktienkapital age map. E c Obligattions- Anleihe C A {1 483 000 M S 2759 914 E E 109 380 DUTEHOE E G Su e L R 90 000 S E | 23 333/35 Dividenden, welhe noch nicht behoben snd... | 9 060 Obligations - Zinsen, am 2. Januar 1900 fällig M 229 660,— |

no< niht abgehoben, früher fälg ... 2690— | 232 350 Kreditoren inkl. LohnverreGnuä | 1 584 998 Brutto-Gewinn des Gesammt-Ünternehmens . . .„ | 14689 482

ab: AbsMreibung auf AllageFKolo 1 1T50000

N S | [1293948 212

Die Bertheilung desselben wird wie folgt vorgeschlagen : x E 13 9/9 Dividende auf 4 21 000 000,— Aktienkapital . . 2 730 000|— Dotation für das Delkredere-Konto A S E S 10 000|— Extra-Reserve für das vom Grafen Hen>el von Donnersmar> |

DIeEO R E 2 9 000|— Zuwendungen für Wohlthätigkeits- und Wohlfahrts-Einrichtungen 30 000|— Statutenmäßige Tantième für den Aufsichtsrath. .. 121 936/17 Bort au L E e O N 38 546/05] 2 939 482/22

Rei

Go TD

Go D

40 224 519/46 á 4 319 931,30

*) Hiervon entfallen auf a. börsengängige Wertbe .

b. ni<t böôrsengängige Werthe

Debet.

Gewinn- und Verluft Revnung per 31. Dezember 1899.

1 098 352 02 Credit.

M S An Zentral-Verwaltungskosten, Pro-

Per Uebertra

aus 1898.

“K |4 18 170,17

« Vrutto-Gewinn des Gesammt- Spesi Unternehmens... 15179681032 « Obligations-Zinsen .. . 459 320|— verfallenen Dividendenschein . . 20|— ‘Abschreibrng auf Anlage-Konto . | 1 750 000|/— verfallenen Obligations-Kupon . 22/50 Gewinn-Saldo „J 2/9239 482/22 - Zinsen-Gewinn L T ASTIONDE 5 384 133133 5 384 133/33

Durch Aussichtêraths-Beschluß vom 4. Juni 1895 hat die Gesellshaft eine zu 49% verzinslihe, al pari rûd>zahlbare, byvothekaris< fiergeftellte Anleibe von «6 11 483 000 aufgenommen, wel<he dur jährliche, im Jahre 1901 beginnende Rückzahlungen getilgt wird. Nah dem Verloosungsplane ift die Anleibe bis zum Jahre 1931 zu tilgen; inden ift die Gesellshaft vom Fahre 1901 ab berehtigt, die in dem Plane vorgesehene Tilgung beliebig zu verstärken oder au< das ganze Anlehen mit se{<smonatliher Frist zu nd

Die Gesellsbaft besißt und betreibt folgende Werke:

1) das Hechofenwerk Julienhütte in Bobrek O.-S. mit 7 Hochöfen, 300 Kok85fen mit Gewinnung voa- Nebenprodukten, 25 Koksöfen ohne Gewinnung von Nebenyrodukten und einer Benzolfabrik. Ueber die Nebenprodukt.Gewinnungs-Anlagen find Verträge mit der Oberschlesishe Kokswerke und Chemische Fabriken Actien-Gesells<aft in Berlin ges<lossen, wonach der Betrieb der Benzolfabrik von der leßtgenannten G.sellschaft für ibre Rechnung, und der Betrieb der übrigen Nebenpcodukt-Gewinnungs- Anlagen von der Oberschlesische Cisen-Industrie-Actien-Gesellshaft für Bergbau und Hüttenbetrieb für Rechnung der Oberschlesishe Kokswerke und und Chemische Fabriken Actien-Gesellschaft erfolgt ; das Puddel- und Walzwerk Herminenhütte in Laband O.-S. mit 22 Puddelöfen, mit Luppenstre>e, fünf Feincisen-Walzstraßen, einem Walzwerk für Metall- und Doppel- metallble<he, einem Kaltwalzwerk;

3) das Puddel-Stahl- und Walzwerk Baildonhütte bei Kattowiy mit 24 Puddelöfen, vier Martinstahlöôfen, einer Luppenstr: >e, einer Grob-, einer Mittel- und zwei Feinfstre>en, einer Kupferraffinerie, einer Anlage für Elektrolytkupfer. Gewinnung, einer Metallgießeret

für Ni>el-, Messing- und Broazelegierungen;

4) die Draht! und Nägelwerke in Gleiwiy mit zwei Drahtwalzwerk-n, 571 Drabtzügen zur Herstellung von Eisen-, Bimetall-, Kupfer- und Bronz¡edrähten, 711 Arbeitsmaschinen zur Histellung von Metallnägeln aller Art, von Springfedern, Seilen, Stacheldräihten, Stieselcisen, Preßnägeln, Wellblehnägeln und Patentketten.

Außerdem besitzt die Gefell|haft 72 Beamten- und Arbeiter-Wohnhäuser, sowie die erforderli Hen Bureau- und Verwaltungsgebäude.

Die Gesellschaft betreibt die von den Grafen Hugo, Lazy, Arthur Hen>el von Donnersmar> ge- pachteten Eisenerziördezungen im Regierungsbezirk Oppeln. Der Pachtvextrag läuft bis 31. Dezember 1908. Sie hat ferner das zu Tarnowiß belegene Hüttenwerk der Tarnowitzer Actien-Gesellshaft für Bergbau und Ciscnhüttenbetrieb gepachtet und betreibt auf demselben einen Hochofen. Der Pachtvertrag eme M 1. Februar 1902, kann jcdo< seitens der Gesellschaft jederzeit mit halbjährliher Frist ge- ündigt werden.

Der Besiß an Dividenden-Pavieren und Bergwerks-Antheilen besteht aus:

Aktien der ODberschlesiswe Kokäwerke und Chemische Poren Actien-Gesells(aft in Berlin,

Aktien der Gmaillirwerk und Metallwaarenfabrik Silesia Actien-Gefellshaft in Parushowiß

bei Rybnik O..S., Aktien der Gesellschast der Metallfabriken B. Hantke in Warschau,

Bergwerks-Antheilen der Grube Florasglü>, der Kupfererzaruben im Kreise Daaden und : kleinen Beträgen des Schantung-Bergbau- und Schantung-Eisenbahn-Syndikats.

__ Die Auésichten für den Geschäfteabshluß des laufenden Jahres fiad befriedigende; die Buch- abshlüsse, foweit dieselben vorlieger, ergeben höhere Gewinne, als für den gleihen Zeitraum im ver- gangenen Jahre erzielt wurden.

Gleiwiß O.-S., im Juli 1900.

Oberschlesishe Eisen-FJudustrie Actien-Gesellschast sür Bergbau und Hüttenbetrieb.

Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind auf unseren Anirag vom. « 4 200 000,— neue Aktien der Oberschlesischen Eiseu- Judustrie Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Gleiwiß Nr. 21 001—25 200, welhe für das Jahr 1900 nur F Jahresdividende er- halten, zum Handel und zur Notiz an der-Berliner Börse zugelassen.

Berlin, im Juli 1900.

Berliner Handels-Gesellschaft. Nationalbank für Deutschland.

visionen, Steuern, antheilige | Spesen der Verbände 2. 2c. . 235 331/11

sowie aus