1900 / 182 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[39006] Oeffentliche Zuftellung.

Dec unter der Firma Edm. Oebel zu Köln- Lindenthal bestehenden offenen Handelsgesellschaft E Rechtsanwalt Friling zu Köln

ÌÎ gegen den Ziegelmeisier Deinrih Lebring, früber zu Frechen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Forderung, mit dem Antrage : Mierites Landgeriht wolle den Beklagten ver- urtheilen, an Klägerin 561,75 46 (in Buwstaben : Fünfhunderieinundfechzig Park 75 Pfennige) nebst 49% Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen, welle dem Beklagten die Kosten des Rechts- streits, einschließli derjenigen des voraufgegangen?en Arrestverfahrens8 IIT. 1. G. 597/00 zur Last Tegen, auch das Urtheil falls gegen Sicherheits- [eistung, für vorläufiz vollstreckbar erklären. Die Klägerin lad-t den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechts\tr-its ver die Dritte Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Köln auf den 18S. Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. n Zwoccke der öffentlichen Zustellung wird dieser

äszug der Klaae bekannt gem2ckt.

Köln, den 27, Juli 1900

Goethling,

Gerichtsschreiber tes Königlichen Landgerichts.

[38819] Oeffentliche Zustellung einer Klage.

Nr. 24 390. Die“ Ftrma Rub & JIaufmann in Mannheim, Prozeßkbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Kay und Dr. Gktertéheim in Mannheim, klagt geaen den Franz Wolff, dessen Aufenthalt un- bekannt ist, früher Leutnant im Dragoner-Regiment Nr. 21 und Nr. 11. aus Lieferung von Militär- effekten, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zaßlung von 293 #4 nebst 5 9%/o Zins vom 1. Jauuar 1899 an. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündliwhen Verhandlung des NRechts- streits vor das Großherzoglige Amtsgericht zu Mannheim Donnerstag, den 22, November 1900, Vormittags 9 Uhr. Zam Zwecke der offentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt geuat.

Mannheim, den 23. Juli 1900.

Schwab,

Gerihtss{reiber des Greßherzoglihen Amtsgerichts.

[38817] Oeffentliche Zustellung.

Der N. Reinert, Holzhändler zu Meß, vertreten durch Rechtsanwalt Justizrath Dr. Möller in Mey, Tlagt gegen den Vaglio Quiuto, Unternehmer in Franchepré bei JIoeuf (Meurthe et Moselle), Frank- rei, wegen Fordervng, mit dem Antrage: Kaiser- lies L1ndgeriht wolle den Beklagten im Wechsel- prozeß veruttheilen. an Kläger den Betrag von 895 88 A mit Z nsen zu 59% vom 28. Februar 1900 an und den Betrag von 27,27 M für Wechsel- unkostea zu be¡ablen ; temselben auch die Kosten des Rechtsstreits zur Last legen und das Urtheil für vor- läufiz vollstreckbar exrflären, und ladet den Beklagten zur mündliwen Verhandlung des Rechtsfireits vor die Kammer für Handelssachen des Kaiserlichen Landgerichts zu Mey auf den 2. Oktober 1900, Nachmittags 4 Uhr, mit der Aufforderung, cinen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klaáe bekannt gemacht.

Meg, den 30. Juli 1900 G

Bach.

Der Landgerichts-Sekretär : [38880] Oeffentliche Zustellung.

Der Restaurateur Joseph Prestel zu Wagenih, vertreten durch den Rechtskonsulenten Otto Münch zu Spandau, klagt gegen den Gutsinfpektor Friedrich Caxl, zuleßt in Wageniß, jeßt angeblich in Süd- Afcika wobnbaft, aus einem dem Bek:agten am 9. Februar 1898 gegebenen unkündbaren Darlehn bon 2000 Æ, mit dem Antroge auf Zazblung eines Theilbetrages von 300 A nebst 5 9/6 Zinsen seit dem 9. Februar 1898 bis 31. Dezember 1899 und 4 9%% Zinsen seit dem 1. Januar 1900, und ladet den Be- Tiagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstretts vor das Köntgliche Amtsgeriht zu Rathenow auf den 30, Oktober 1900, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Rathenow, d:n 27. Juli 1900.

Micha. Justizanwärter, als Gerichtéshueiber des Königl. Amtsgerichts.

[38881] Oeffentliche Zuftellung.

Der Restaurateur Joseph Prestel zu Wacoenih, vertreten durch den Rechtékon)ulenten Otto Münch zu Spandau, klagt gegen den Guts8inspektor Friedri Carl, zuleßt in Wageniß, jcht anzeblich in Süd- Afrika wohnhaft, aus einem dem Beklasten am 9 Februar 1898 gegebenen unkündbaren Darlehn von 2000 Æ, mit dem Antrage auf Zablung eines Theilbetrages von 300 4 nebst 509/49 Zinsen seit dem 9. Februar 1898 bis 31. Dezember 1899 und 40%/9 Zinsen seit dem 1. Januar 1900, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Rathenow auf den 30. Oktober 1900, Vor- mittags LL Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Rathenow, den 27. Juli 1900.

Micha, JIuftizarwUter, als Gerihtsshreiber des Königl. Amtsgerichts.

[38875] Oeffentliche Zuftellung. Der Kaufmann Franz Racinteroöskti zu Gnesen, Em gter: Rechtsanwalt Feilchenfeld in horn, flagt gegen den Müller Karl Windmüller, früher zu Mühle Gernewig bei Rohda in Sachsen- Altenburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Hypothek des Karl Windmüller, baftend auf dem Grundstück Thorn Neustadt Blatt 20 Abthcilung 111 Nr. 12, von dem Eigen- thümer Friedrich Andreas Schüye bezw. dessen Rethtsnahfolger Karl Süße aus den Mieths- erträgen des Grundstücks bezablt sei, mit dem An- trage, dahin zu erkennen, daß der Widerspruch des Klâäzers gegen das Liquidat des Beklagten aus der ost Thorn Neuftadt Blatt 20 Abtheilung TIII sub r. 12 gerehtfertigt ist uad daß die Streitmaässe von 704,99 „« nebît Zinsen an Kläger ausgezahlt werde. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Thorn auf den 22, Oktober 19009, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge-

daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellev. um Zwedte der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klaae bekannt aemacht. 3. 0. 241/00, Thorn, den 25. Juli 1900. Neubauer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[38878] Oeffentliche Zuftellung.

1) Vie Wicthswitiwe Louise Piotrowski, geb. Jealinski, zu Alt-Kelbonken, :

21 deren Techter, die Wirthsfrau Heinriette Groß- mann, geb. Piotrowski, im Beistande ihres güters gemeinschaftliGen Ehemannes Michael Großmann in Alt-Kelbonken,

zin 1 für ch und als gütergemeinschaftlihe Wittroe, zu 2 als gefeßlihe Erbin des in Neu-Kelbonken ver- storbenen Wirths Goitli-b Piotrowski in Neu-Kel- bonken, beide vertretcn durch den Rechtsanwalt Schweichler zu Sensburg, klagen gegen die unver- ehelihte Auguste Guttowski, früher in Neu-Kel- bonken, jeßt unbekannt abwesend, wegen Auflassung, wit dem Antrage, die Beklagte kostenpflichtig zu verurtheilen, den Klägerinn-n die Auflassung des Grundstücks Neu-Kelbonken Blatt 8 vor dem Amts- gerihte Sensburg zu ertheilen, und laden die Beklagte zur mündliden Verhandlung des Recbttstreits vor das Körtalihe Amtsgericht zu Sensburg auf den 17, Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentliGen Zustellung wird dieser Avszug der Klage bekannt gemadt.

Sensburg, den 12. Zuli 1900.

KFetter,

Gerichts\{reiber des Köntglichen Amtsgerichts. [38877] Oeffentliche Zuftellung.

Der Hotelbesizer Edmund Redlih in Sommerfeld N.-L., Prozeßbevollmäctigte: Justizrath Dr. Teuscher und Rechtsanwalt Kulcke daselbst, klagt aegen den Oberkellner Richard Toft, zuleßt in Weißftein wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptuna. daß ihm der Beklagte als Oberkellner fäls{lid 163 20 M, als für bezogenes Bler neraus- lagt, in Rechnung geftellt habe, die er tbatsächlih nicht bezahlt, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pfl'chtig zu verurtheilcn, an den Kläger 163 20 M nebst 4 9/9 Verzuatzinsen seit dem 1. April 1900 zu zablen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsaeriht in Waldenburg t. Sl. auf den 23. Novembcr 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auv3zug der Klage bekannt gemacht.

Waldenburg, den 25. Juli 1900.

Frühauf, als Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts,

[38710]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 2. Zivilkammer, zu Aachen vom 15, März 1900 is zwischen den Gheleuten Paul Hermann Peholdt, Papierfabrikant, und Christine, geborene Hermanns, zu Bratelen die Gütertrennung aus- gesvrochen.

Aadéhen, den 27. Juli 1900.

Fey, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versich erung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. [38809]

Beim D. Garde- Feld - Artillerie - Regiment seben ausrangtierte Bekleiduncsstücke, Lumpen und Abfälle zum Verkauf. Besichtigung kann Wocen- tags Vormittags erfolgen. Preis-Angebote sind bis zum 11. August, Vormittags 10 Uhr, ver- \{lofsen an ti: Regiments-Bekleidungs-Kommission einzurcihen. Der Zuscblag wird innerhalb 8 Tagen vorbehalten. Verzeichnisse werden gegen Einsendung von 40 „$ in Briefmarken abgegeben.

[38807] Bekanntmachung.

Zar Verpachtung der Domäne Seehausen, Kreis Graudenz, wird, da in der erften Bietungsverhand- lung zu geringe Gebote abgegeben wurden, ein neuer Bietungttag auf Diecnêtag, den 4. September d. J., Vormittags [Uk Uhr, vor unferem Kom- missar, Herrn Regierungsrath Franck, in unserem Sißungséimmer anberaumt.

Die Domäne liegt 43 km vom Bahnhof und der Zuckerfabrik Melno entfernt und erhält durh die im Bau begriffene Eisenbahn Kulmsee - Melno weitere günstige Eifenbahnverbinduna.

Die Domäne foll auf 18 Jahre, von Johannis 1901 bis 1. Zuli 1919 wobei die Zeit von Fohannis 1901 bis 1. Juli 1902 als ein Pachtjahr gilt —, verpachtet werden.

Der Flächeninhalt der Domäne beträat 442,4387 ha, der gegenwärtige Pabtiins 14 855,27 46 uud der Grundfteuerreinertrag 7641

Zur Uebernabm-: der Pachtung ift ein flüisiges Vermögen von 110 000 A erforderlich. Die Pacht- „bewerber werden im eigenen Interesse sih 10 Tag? vor dem Bietungstage, spätestens aber in der Bietung8verhandlung, über ibce landwirthshaftlihe Befähigung, sowie (durch Bescheinigung des Kreis- Landraths, wel$e auch die Höhe der von ihnen zu zahlenden Staatssteuern ergeben muß, und in sonft glaubhafter Weise) über den eigenthümlichen Besiß des zur Uebernahme der Pacht erforderlichen Vermögens gegenüber unserem Herrn Bietungs- Kommissar ausweisen. !

Die Besichtigung der Domäne wicd den Pacht- bewerben nach vorheriger Meldung bei dem jeßigen Pächter, Ober-Amtmann Wiemann in Rebden, Westpr., gestattet.

Die Verpachtungsbedingungen können“ in unserer Domänen - Registratur und bei dem Pächter g - sehen, auch in Abschrift gegen Grstattung der Schreib- gebühren und Druckosten von uns bezogen werden.

Marienwerder, den 31. Juli 1900.

Königliche Regieruug, Abiheilung für direkte Stenernu, Domänen u. Forsten.

5) Verloosung A. von Werth- papieren.

Die bisher hier L Bekanntmachungen ber den Verlust von Werthpapieren befinden aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[38649] Befkauntmachung.

Bei der im Monat Juli 1900 in öffentlicher Siyung der Stadtverordneten stattgehabten Aus- loosung der zufolge Allerhöchsten Privilegti vom 7. Juni 1876 emittierten Stadt-Obligationen über 360 000 A (Serie 11) find nachbezeichnete Obligationen ausaeloost worden :

Litt. A. Nr. 21 und 35 über je 3000 M,

Litt. B: Nr. 50 70 96 100 109 116 über

1000 M, Tátt, O. Nr. 211 214 228 260 264-291 328-341 346 380 über je 500 M

Bezüglich der zufolge Allerhöchsten Privilegii vom 6. Auauft 1869 emittierten Stadt-Obligationen übex 100 000 Thaler (Serie 1) hat das Stadtver- ordneten-Kollegium bie Kündigung sämmtlicher noch nicht zur Ausloosung gelangten Obligationen zur Zurückzahlung zum A, Januar L904 mit der Maßgabe beschlossen, die Paptere, soweit sie in Privatbesig sind, auf die Sparkasse zu übernehmen.

Es sind dies die Obliaationaen :

i 2 Betrag Litt. Nr. Betrag M Ab

Lit. Nr.

365 366 370 396 402 404 408 415 416 300 418 300 490 150 492 150 499 150 500 150 121 600 501 150 124 600 506 150 128 600 D915 150 129 600 920 150 100 600 D2T. 150 200 300 537 150 239 300 539 LE 236 300 591 238 300 608 276 300 609 2892 300 621 286 300 624 296 300 627 314 300 628 315 300 647 Le F QuUO 651 318 300 653 319 300 655 D221 300 662 Je 300 663 323 300 668 324 300 673 020 300 686 326 300 687 331 300 694 350 300 714 399 300 723 363 300 724 364 300 T29 75

Die Inhaber aller vorstehend aufgeführten ODbli- gationen werden hierdurch aufgefordert, diese nebst Talons bei unserer Stadt-Hauptkafse cinzulösen und dagegen den Nennwerth der Obligationen fowie die Zinsen pro 1, Jali bis ult. Dezember 1900 vom 2. Januar 1901 ab in nehmen.

Staßfurt, den 21. Juli 1900.

Der Magistrat. Geiß.

300 300 300 300 300 300 300 300

4 3000 14 3000 18 3000 42 1500 47 1500 53 1500 55 11500 81 600 85 600 86 600 87 600

100 600 106 600 108 600

en non D

D:

moo

N t t

mommen

I I S SJSYSYSY

Empfang zu

[38805] Kursfk-Kiew-Eisenbahn-UAklien. Wir sind beauftragt, die am A. August diefes

Jahres fällizen Kupons oben genannter Aktien,

sowie die zur Amottisation geloosten Aktien vom

Verfalltage ab werktäzlich in den Vormittags

stunden von 9 bis 12 Ubr einzulösen.

Berlin, im Juli 1900 Nobert Warschauer & Co. S. Bleichröder.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmahungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fi aus{chließlich in Unterabtheilung 2.

[38844] Sächsische “Handelsbank.

Die Herren Aktionäre werden 'hierdurch zu etner am Montag, den 27. August a. €., 12 Uhr Mittags, im Bureau der Säbsishen Handelsbauk in Dresden abzuhaltenden auferorbentlichen Generalversammluug ergebenft eingeladen.

Tagesordnung : Neuwabl des Aussichtsraths für die Zeit nah dem 30. Septemker a. c.

Diejenigen “Aktionäre, welhe an der General- verjammlung theilnehmen wollen, müssen nah $ 18 des Gejellshzaftsvertrags ihre Aktien oder Interims- scheine bezw. die von der Reichsbank oder einem deutshen Notar ausgestellten Depotscheine bis \pä- testens Donnerstag, den 21, August a. €., hinterlegen

bei der Gesellshastêkafe in Dresden oder bei der Breslauer Disconto - Bauk in Berlin oder bei der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin. Dresden, den 1. August 1900. Sächsische Handelsbauk. Wenzel. Hirs ch.

[38602]

Die planmäßige Amortisation von M 6500 unserer Obligationen is in diefem Jahre durch RNückauf dex Nummern 29 115 169 293 400 536 608 705 744 780 824 874 938 erfolgt.

Wurzen, den 31. Juli 1900.

Wurzner Teppich- & Velours Fabriken

Aktiengesellschaft. Martini,

[38846] Bekanntmachung.

Die Herren UAktionäce der Stendal-Tanger- miüuder Eisenbahn - Gesellshaft werden in Gemäßheit des $ 20 bes Statuts zu der am Dienstag, den 28, August d. J, Nach- mittags 4 Uhr, im hiesigen Rathhause flatt- findenden ordentlichen Generalversammlung hterdurch ergebenst eingeladen.

In Betreff der Berechtigung zur Theilnahme an der Generalversammlung wird auf die Beftim- mungen in den 88 21 und 22 des Statuts verwiesen.

Die Vorlaoen zu Punkt 1 der Tagesordnung werden vom 13. August d. J. im Geschäftslokale der Gesellschaft, Kirchstraße Nr. 18 hierselbst, zur Einsicht der Aktionäre autgelegt werden.

Formulare zu den Nummernyerzeichnissen über die zu deponierenden Aklien ($ 21 des Statuts) weren bei der hiesigen Eisenbahn- Hauptkasse vorräthig ge-

halten. Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion über die Lage des Unternehmens uod die Bilanz des verflossenen Geschäftsjahres.

2) Bericht des Aufsichtsraths üher die Prüfuvg der Jahresrechnung, der Bilanz und der Vors] {läge zur Gewtnnvertheilung

3) Dechargierung der Jahresrechnung stellung der Dividende,

4) Ersay- bezw. Ergänzung#wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths.

Tangermiinde, den 1. Auaust 1900. Der Vorsitzende des Auffichtsraths

dex Vtendal-Tangermünder Eisenbahn- Gesellschaft,

Herms,

und Festk«

[38891

| 2 Actien-Gesellshaft Meggener Walzwerk, Meggen i. Westf.

Zu der Dienstag, decn 28, August 1900, Vormittags Uk Uhr, im Hotel Rasche zu Alten- hundem ftattfindenden Generalversammlung werden unsere Aktionäre hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts,

2) Genehmigung der Bilanz sowie Entlastung

des Vorstands und Aufsichtöraths.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein-

gewinns.

4) Wahl zum Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalverfammlun,; sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 5 Tage vor der Geueral- versammlung, den Tag der Hinterleguug und der Generalversammlung nicht mitgerechuct, bei der Gesellschaftsfasse oder bei der Bergisch- Märkischen Bank in Elberfeld, der Barmer Handelöbauk in Barmen oder bei dem Bank- hause Fischer & Cie., Berlin W., hinterlegen.

Statt der Aktien können auch von der Reictsbank autgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Meggen, den 1. August 1900.

Actien-Gesellschaft Meggener Walzwerk,

Der Auffichtsrath. Hermann Hüttenhain, Vorsitzender,

[38890] i Keats Maschinen Gesellschaft

in Franksurt a/M. Dienstag, den 28, August 1900, Mittags 12 Uhr, fiebzehute ordentliche Generalver- sammlung im Geschäftslokale der Gesellschaft, Schäfergasje Nr. 10a., hierselbst. Tagesorduung : 1) Erftaitung des Geschäftsberihts für das Ge- ihäâftsjahr vom 1. April 1899 bis 30. März 1900, 2) Genehmtgung der Jahresrehnung und Bilanz sowie Ertheilung der Entlastung. 3) Beschlußfassung über diz Verwendung des Reingewinns. 4) Aufsichtsrathswahl. 5) Genehnigung zu Aktienübertragungen. äm unmittelbaren Anscbluß hieran: Außerordentliche Generalversammlung ebendaselbst. Tagesordnung : 1) Aenderungen des Gesellschaftsstatuts, in3- deln mit Rücksicht auf das neue Handels- efezbuch. s (Wesentliher Inhalt der beabsittigten Aenderungen : j : Zusay zur Firma „Actiengesell- schaft“. i Zu $ 5: Erstreckung der Gesellshaftsdauer auf unbestimmte Zeit. Zu $ 9: Verjährung von Dividendenscheinen und Amortisation von Aktien. L Zu $ 15: Bekanntmachung der Verändes rungen in den Personen des Aufsichts- rath8, Zu $ 26: Zulässigkeit von festen Ver- gütungen für Aufsichtsrath und Vocstand, Zu $ 29: Genauere Fassung.) Zujaßbestimmung zum Generalyersammlungs- beschluß vom 30 April 1895, betreffend Zus läisizkeit der - Uebernahme von Prioritäts Aktien Litt, A, und Litt B. durch die Gläus- biger der Prioritäté-Anleihea Litt. A. unh B, gegen Etabringung und Anrechnung ihrer Forderungen; wozu die Herren Aktionäre hierdurh ergebenst eins geladen werden. Fraukfurt a. M., den 1, August 1900, Der Auffichtsrath. H. Nieter-Fenner,

Einladung zur Generalversammlung

der Petroleum- Raffinerie

vormals August Korf} in Bremen auf Montag, den 6. August 1900, 12 Uhr 30 Minuten Nachmittags, im Geschäftslokale der Herren J, Schulye& Wolde, Bremen, Langeu- straße 145 Parterre.

Tageéorduung :

1) Rechnungsablage für die Zeit vom 1, Januar bis 31. März a. c., Geschäftsbericht des Vor- stands, Bericht des Aufsichtsraths, Decharge.

9) Neuwahl eines Aufsichtsrathsmitglieds.

Stimmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien oder den Depotschetn (Hinter- legungsschein) eines Notars spätestens am dritten Tage vor der Versammlung im Geschäftslokale der Herren J. Schulye & Wolde, Bremen, hinterlegt haben,

Der Auffichtörath. Geo. Plate, Borsizender. [38603] 4 °/9 Priorität8-Anleihe Ux. Emission, Erfte Abtheilung vom A, April 1892 der Ham- burger Freihafen-Lagerhaus-Gesellschaft.

Die am 31. Dezember 1899 abgelaufene Frist der Uukündbarkeit sür die obige Anleihe soll gleich- mäßig mit derjenigen für die jüngst begebene Zweite Abtheilung dieser Anlethe durch einen Aufdruck auf den Obligationen bis zum P. April 1904 ver- längert werden, ;

Die Besiger werden dementsprechend aufaefordert, ihre Obligationen obiger Anleihe in der Wechsel- ftube der Norddeutschen Bauk in Hainburg während der üblihen Geschäftsstunden mit Nummern- verzeichniß zur Abstempelung einzureichen.

Hamburg, d. 31. Juli 1900

Hamburger Freihasen-Lagerhaus- Gesellschaft,

[38491] i e Actien-Gesellschaft für Fabrikation von Broncewaren und Binkguß Vormals I. C. Spinn & Sohn, Berlin.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft findet am Douners- tag, deu 23. Auguft 1900, Vormittags 104 Uhr, in unserm Geschäftslokale, Wasserthor-

straße 9, ftatt. Tagesorduung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und des Gewinn- und Veclust-Kontos von 1899/1900 und Bericht des Aussiht3rathes liber bie Prüfung dieser Vorlagen.

2) Genehmigung ber Bilanz und des Gewtnn- und Berlust-Konto9, Beschlußfassung über die Ertheilung der Decharge und über die Ver- wendung des Reingewinns.

Die Herren Aktionäre, welche sich an der General- ?

versammlung betheiligen wollen, haben nah $$ 21 und 22 des Statuts ihre Aktien nebft einem dop- pelten Nummernverzeichnisse, und, wenn sie niht versönlich erscheinen, auch die Vollmacht für ihre ertreter bei der Kasse ver Gesellschaft, Berlin, Wasserthorstr. 9 oder bei der Deutschen Bauk, Berlin, Mauerstr. 30, oder bei der Firma B. M. Strupp in Meiningen, oder bei einem deutschen Notar, bis zum 20, August cr.,, Abends 6 Uhr, iufkl. zu deponteren, Berlin, 2. August 1900 Der Auffichtsrath. B. Orenstein.

gemeinnühige Bau-Gesellschaft. Bilanz am 31. Dezember 1899,

6 1d

184 920/42

1 577 803/40 44 800

1 1807 123/82

Activa.

1) Kassenbestand . I

2) Buchwerth der Grundstücke , .. 3) Kaution

Summa Aktiva

P assiva. Aktien-Kapital . . Hypotkeken-Schulden Nückstände :

a. für unabgehobene Aktien M6 C00

961 600|— 684 500

b. für unabgehobene Dividende . .. 648,—

4) Amortisation2quote für das Jahr O e

5) Dividende pro II. este!

6) Vermögen ber Helenen- Stiftung .

7) Schulden für Darlehen

e aao 9

9) Vermögen des Reserve-Fonds , .

dasselbe bestebt :

a, aus den für seine Nechnung ge- bauten bezw. gekauften Grundstüden, Buchwerth A4 395 139,32 aus den durch Amor- tisation von Alktien erworbenen Haus- antheilen e 111 300,—

. in Forderungen an unsere Gesellschaft für Darlehen und rück- ständige Kaufgelder 4 205 920,39 abzüglich eigener Schulden M 60 000,— 145 920,39 ergiebt wie oben A 652 399,71

Summa Passiva . . Berlin, den 1. August 1900. Der Vorftaud

1 248

51 O51ILE 5 232|—

3 000 103 332 44 800|-

652 399

1807-123/82

[38604] Stettiner Maschinenbau - Actien- Gesellschaft „Vulcan“.

Die Generalversammlung unserer Akticnäre hat am 16 Mai d J. den Beschluß aB , die Prio:i- täts-Stamm-Aktien unserer Gesellshazft in Stamm- Aktien umzuwandeln, sodaß die in den $8 7, 8 und 9 der Statuten den Prioritäts - Stamm - Aktien im Nennbetrage von 600 M gegenüber den Stamm- Aktien Litt. B. im Nennbetrage von 1000 A ge- währleisteten Vorrehte mit dem Anfang des Ee- \chäftsjahres 1900 fortfallen und beide Gattungen Aktien von diesem Z-itpunkt an gleiche Rehte ge- nießen sollen, sodaß sie sh fernerhin nur durch ben verschiedenen Nennbetrag unterscheiden, Zur Kenntlich- machutig diefer Gleichstellung sollen die Prioritäts- Stamm-Aktien folgenden Stempel erhalten : „Laut Generalversammlungsbeshluß vom 16, Mai 1900 ift diefe Aktie in etne Stamm- Uftie umgewandelt.“ Als Entsckävigung für den Verluft ter erwähnten Borrecbte sollen die Inhaber der Prioritäts-Stamm- Aktien 6% des Nennbetrages ausgezahlt erbalten. Wir fordern diejenigen Aktionäre, welche ihre Prioritäts-Stamm-Aktien bisher zur Abftempe- lung 2c. noch nicht eingereiht haben, hierdurch auf, die Aktien ohne Dividendenscbeine baldigft bei dem Bankbause Wm. Schlutow in Stettiu, tet der Berliner Handels - Gesellsyaft in Berlin, bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin, bei dem Bankhause Delbrück, Leo & Co. in Berlin j mit einem unterschriftlich vollzogenen Verzeichniß, wozu Anmeldeschcine bei den genannten Baakstellen außgegeben werden, zur Abstempelung behufs Um- wandlung und Gleichstellung der Prioritäts-Stamm- Aktien mit den Stamm-Aktien Lätt. B. einzureichen und die festgeseßte Baarzahlung in Höhe von 6 °/o des Nennbetrages mit 36 A für jeoe Prioritäts- Stamm-Aktie in Empfang zu nehmen. Stettin-Bredow, den 1. August 1900. Direktion der Stettiner Maschinenbau-Actien- (Gesellschast „Vulcan““. [38830] Bilanz-Konto am 31. März 1900. | Soll. M S M Grundftüd-Konto : 240 000} Gebäude-Konto, Stand p. 1. April 1899. Zugana v. 1. April 1899 b, 31. März 1900

330 000|—

20 Abshreiburg v. Stand per 1. April 1899 und Abrundung Maschinen-Kto., Stand p.'1. April 1899 . Zugana v. 1 April 1899 b. 31, März 1900

241 000

48 62913: 289 6291/3:

8 09/9 Abschreibung v. Stand p:r 1. April | 1899 und Abrundung 19 329/33

Werkzeug- u. Geräthe- | Konto, Stand per | l I 104 000|—

Zugang v. 1. April 1899

b. 31. März 1900

270 300

34 066/33

138 066/33 10 9% Abschreibung v. |

Stand per 1. April |

1899 und Abrundung 10 466/33 Modell- und Patente- | Konto, Stand per L Abl 1899. 2 Zugang v. 1. April 1899 b. 31, März 1900

127 600

55 000|—

16 696167 71 696/67

10 9/9 Abschreibung v. Stand per. 1. April 1899 und Abrundung Wechsel-Konto . . - NRückstellung f. Zinsen Debitoren-Konto | l

|

|

j

66 000/-

5 696/67 79 056/02 11 690/01

67 366) 359 569| 9 6248

Kassa-Konto 1 822

Borschuß-Konto .

Beleuchtungs - Neu- anlage-Konto . ¡

Waaren-Konto, Waaren- Vorräthe

12 673/40

373 996/25 1 852 652/21

1 000 000|—

500 000 298 309/89 54 342/32 | | 1852 652/21 Gewinn- u. Verlust-Konto am 31. März 1900, Soll. Í Ab. | S Versicherungs - Betträge, Handlungs- Unkosten, Reisespesen, Betriehs- Unkoiten, Steuern, Provisionen, Gehälter, Inserate- und Reklame- Spesen und Obligations-Zinsen Abschreibungen : 20/0 Gebäude-Konto M 6 678,99 8 9/9 Maschinen-Konto ,„ 19 329,33 10 9/9 Werkzeug- und Geräthe- Konto . e 10 466 33 1090/6 Modell- u. Patent- Sond Nückstellung für Zinsen für im Portefeuille be- findlihe Wechsel . «_„ 11 69001 |

Reingewinn

Haben. Aktien-Kopital-Konto . Obligations-Konto . Kreditoren-Konto Netto-Gewinn

132 105

._ 5 696,67

53 861/33 54 342/32

240 308/76 .| 6088/09 . |__234 220/67 240 308|76

Haben. Zinsen-Konto U 0 Maaren-Konto, Brutto-Gewinn .

Heidelberg, den 31. Juli 1900, Schnellpressenfabrik A. Hamm, Act.-Ges. Der Ausfichtsrath.

[388334]

Nürnberger Gußsftahlfugel- abrik A-G. in Liquidation.

Nachdem die am 19. ds, Mts. abgehaltene außerordentlihe Generalversammlung die Auflösung

der Gesellshaft beschlofsen hat, ergeht hiermit, der geseplihen Vorschrift ent d, an alle Gläubiger unserer Gesellschaft die Aufforderung, ihre Ansprüche ppen É wie) S Ee 9

Nürnberg, 28. Juli 1900. Nüruberger Gußstahlfkugel-Fabrik A.-G. in Liquidation. Fean Kohlenberger. Georg Sichelitiel,

Hoffmann’s Stärkefabriken

zu Stärkefabrik bei Salzufleu (Fürstenthum Lippe-Detmold). Bei der am 3i. Jali 1900 in Köln in Sezenwart eines Notars stattgebabten Ziehung der am 1. Oktober a. c. gemäß den Anlethebedingungen und dem Tilaungsplan zur Rückzahlung gelangenden 4.9/9 Partial-Obligationen ter bvvothekarish sicergestellten Anleihe von E. Hoffmauu «& Co., betr. M 2 500 000 —, find folgende 135 Nummern gezogen worden : 98 51 57 108 139 150 169 221 224 228 246 263 327 330 353 362 402 410 449 451 458 460 465 483 494 505 545 548 568 571 593 625 632 644 672 717 754 780 856 868 877 890 907 909 913 954 979 987 1003 1009 1036 1041 1051 1081 1093 1101 1112 1114 1150 1179 1201 1209 1213 1243 1291 1301 1305 1318 1342 1343 1352 1356 1357 1383 1390 1399 1400 1420 1433 1441 1471 1482 1539 1580 1612 1613 1635 1664 1695 1704 1709 1710 1726 1759 1775 1789 1795 1821 182% 1828 1854 1881 1933 1939 1941 1948 1955 1969 1971 1987 1991 1992 2029 2064 2092 2113 2116 9151 2156 2192 2195 2209 2257 2296 2318 2343 2371 2385 2394 2432 2444 2463 2468 2476 2478. Ferner guy Fe der Verloosung vom 26, Juli 1897 noch rückstäudig die Nummer : Ee T, aus der Verloosung vom 22. Juli 1899 die Nummern:

Nr. 258 1951 2500. Die Auszahlung dieser ausgeloosten Obligationen uzüglich des Amortisation3zuschlags von 59% erfolgt vom 1. Oktober v. J. ab mit #. 1050 pro Stü außer bei unserer Kasse in Salzuflen

in Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co.,

in Bremen bei der Deutschen Nationalbank und den Herren E, C. Weyhaufen

und J. Schulße «& Wolde,

in Hannover bei der Filiale der Dresdner Bank gegen Auslieferung der Obligationen und der dazu gehörigen Zinskupons, welche später als an jenem Tage verfallen. Der Betrag der etwa fehlenden Kupons wird vom Kapitalbetrage der Obli- gationen gekürzt. Die Verzinsung der oben bezeihneten Obligationen hört mit dem 1. Oktober dieses Jahres auf. Stärkefabri? bei Salzuflen, 31. Juli 1900.

Hoffmaun's Stärkefabrikenu. Aktiengesellschaft.

Krefelder Eisenbahu-Gesellschaft. Die für das Rechnungsjahr 1899/1900 festgeseyte Dividende von 4‘/;°/ wird mit (24,00 pro Me Litt. A. und mit M 48,00 pro Aktie Litt. B. gegen Einlieferung des betreffenden Divi- dendenscheins

[38806]

[38650]

in Krefeld hei unserer Hauptkasse, bei der Niederrheinischen Kredit-Anftalt, Kom. Gesellschaft a. Aktien Peters «& Co., in Berlin bei dem Bankhause C. Schlesinger-Trier & Co., bei dem Bankhause Breest « Gelpke, bei der Berliner Bauk, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause von Erlanger & Söhne, in Elberfeld bei der Bergisch-Märkishen Bauk vom L, August d. Js. ab ausgezahlt. Krefeld, den 30. Juli 1900 Die Direktion.

refelder Eisenbahn-Gesellschaft.

Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ausloosung von Aaleihescheiunen der vterprozentigen Anleide der Krefelder Eisenbahn-Gesellshaft, Ausgabe vom Jahre 1891, wurden zur Einlöfung vom Al. April 1901 ab ausgeloost die Nummern 106. 253, 264, 343, 544, 552. 800 und 1175

Die Einlösung erfolgt vom vorbezeichneteu Tage ab bei unserer Hauptkasse in Krefeld, Neukßerstraße Nr. 6, an dié Voczeiger der betreffenden Anleihescheine gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörtgen noch nicht fälligen Zinsscheine. ; Die Verbindlichkeit der Gesellschaft zur Verzinsung dieser ausgeloosten Anleihescheine erlischt mit dem 31. Värz 1901.

Krefeld, den 30. Juli 1900.

[38651] :

Die Direktion.

Deutshe Müll- und Aschebehälter - Fabrik, A. G. zu Dresden. Activa. Vilanz ver 2341. Mai 1900, Passiva. | S M |4 248/61 Aktien-Kapital-Konto .. - 180 000|— 28 006/801 Konto-Korrent-Konto (Kreditoren) 36 234/60 2 774/871 Hypotheken-Konto 126 000|— Grundstück-Betriebs-Konto 1140/33 Wechsel-Konto . « «o 2 639/58

M Kassa-Konto

Fabrikations-Konto . Konto-Korrent-Konto (Debitoren) . Komtor-Inventar-Konto M 499,32 10 9/% Abschreibung . , 49 92 Handlungs-Unkosten-Konto ä Patent-Konto . , . . M.128 503 22 | 0,68 ?/% Abschretbung 875 38] 127 62784 Pferde- u. Geschirr-Kto. 4 12838 | 10 9% Abschreibung . 1 284,— 11 994 Abfuhr-Konto e 4 020/23 Leihapparate-Konto 11 540] Kautions-Konto 120|— Lethgebühren- Konto 216/35 Reparaturen-Konto 14|— Grundstück8-Konto 158 858|75 Werkzeug-Konto E Ddr 10 9% Abschreibung . 5 28 407|— 346 014/51 Gewinn- und Verluft-Konto. M S M |A An Handlungs-Unkosten-Konto . . . .„| 6043|66]} Per Fabrikations-Konto 927/80 , Pferde- und Geschirr-Konto . . . „| 588/71] Abfuhr-Konto 372/16 Provisions- und Dekortage-Konto . 598/82 Leihgebühren-Konto 4 693/12 Abschreibungen : . Reparaturen-Konto 466/44

449/40 176/66

346 014/51

Debet. Credit.

Komtor-Inventar-Kto. A 49,92 Grundfstück-Betriebé-Konto 3 029/73

Pferde- und Geschirr- Zinsen-Konto 4 e069 396/48 d C E

Palei Konto ¿ « « e

Werkzeug-Konto g

875.38 1 284,— 45 25

2 254155 _—

9 485/73

Dresden, den 8. Juli 1900 Deutsche Müll. uud Aschebehälter-Fabrik, Actieu-Gesellschaft. [38683] G. Lehmann. [38682] Debet.

1899 i 14 “d Dezbr. | An Zehbntenfeld 43 200|—}| Dezbr.| Per Aktien-Kapital . . . . . . 143 200/— 31, |, Bank-Guthaben . A Ti G Le R Dividende pro a

[ ten pro 1899 96190 C E | Gewinn 124/30 43 374/30-

Credit.

Vilauz-Konto. Credit.

. P M . .

| 43 374 _ Debet. Gewinn- und Verlust-Konto.

1899 M A

ult 1.| An gezahlte Dividende 1 390|—} Dezbr.| Per Vortrag vom vorigen Jahr . S Z nicht eingelöste 5 Divid.-Sh. 50 31. 1. Baba d á

Unkosten L 39 u « Kohlenzehnten pro 1899 5 ¿

an Mp

Gewinn .. 124/30

1 604/20

Zwickau, 28, Juli 1900,

Zwickauer Kohlenzehnten Actiea-Verein,

M, Molitor, Vorsitzender.

dex Berliner gemeinnützigen Bau-Gesellschaft. Krokistus. Hesse.

E. Freytag.