1900 / 188 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Vineta“ i Kommandant: Kapitän zur Sce da Fonseca-: ela ; __ Frankreich, end in è ' am 7. August in La Guayra cinacirs onseca-Wollheim,, Der Präsident: Loubet wird si, wie „W: T. B,“! ge e Baug hinbeutet, die wahrscheinlich stay * Statistik und Volkswirthschaft. gespendet. Ein werthvolles Depot erhielt das Museum von ‘dem | Berlin 26, im Reg.-Bez. Königsbetg:94, in Huüburg 31, Badavest 27, uui S, M, S. „Seeadle r“, Kommandant: Korettn- | Tube am. Sonnäbinb nah Marseille begehen, 1m die || Jur Folge Habn, Gewöhnli} ift zur Regenzeit pie lt F je @öniglihe TeWnisSe Hodsute zu Berlin, an | (Fefe me e" DeT Ie e Sia | burg Wien le 29 - deaol. an Dipb bere un Group in Í / L R SEITE s! 3 zu 199 i e t l : è , T A h A E E A 4 7 J , I : ° G i Leba G r S T apitän Schack, ist gestern in Tsin G-V Men zu "begrüßen, welche nach China abgehen: Der {Gegend zu beiden Setten der Straße, soweit das lige eht E S ciatómáßig angestellte Profefforen, bezw. selbständige, aus dim theil vventies, E E n S Seccibaio Berlin 38,:London (Krankenhäuser) 198, New York 289, Paris 48, î d en te Dozenten, 64 Privatdozenten und Lehrer | aus zum theil vergoldeten Silber (beide Nürnberger Atbeiten: | St. Petersburg 69, Stockholm 29, Wien 21.

L R ru gtäáu aïtgeck en. “My sf; a: 2 k

nim Präsident wird von dem Minister-Präsidenten aldeck- | kann, ein unerméeßlicher See, was den Vormarsch au Staatsmittela remunerier : z

esem de Sprachen, 4 Konftruktions-Ingenieure und 256 zur Unter- | des späteren 17. Fahrhunderts). Die „Mittheilungen“ werden -ein- ; y IGERE

Im Monat Junt (für die deutshen Orte) find naGftehende

er Dampfer „Stuttgart“ mit decn Verwundet und Kranken der Schiffe des Kreuzer-G waders | moufseau, dem E Na Bu drs [V m : | ee ) ; ; und dem Marine- ege unmöglih macht. D i | : / \ch ® | Minister Lanessan begleitet werden. Vordringen Taf den Bube od Duren Bier Lt cin M fi lng der Dozenten bestellte 0 2686 imp terte Seen ves | geleitet dur eine Unterfudung von Hans Stegmann über den Maler ; oh m Sommer-Semester 1900 2686 immatrikulterte Studierende, § ndreas Herneisen (geb. 1538), setne Porträts des Hans Sachs, Todesfälle gemeldet worden : Pocken: Es a. S rom 4 exandrien ‘12, Kairo 28,

und des Gouvernements Kiaut chou an Bord j L der starke Negenstrom und die Untiefen in d il hinzu suchten i N ; | n den Krümmun Grund des §34 des Verfafsungestatuts zugelassene Hospitanten, | seine Sgcpüyenmeister-Bildnisse (mit Lichtdruck-Abbildungen) und seine | Broty 4, Marseille 55, Toulon 1, Minneapolis 1, New Orleans 60, Mexiko 40, Buenos Aires B

Transportführer: Stabs-Jngenieur Gehrm i in Colombo eingetroffen und hat an demsel A Dége Vie : Köni i Sen I L i 153 reise (nah Aden) fortgeseßt. s R B itt B König Victor Emanuel empfing gestern Nach- N en fünfili ura vie Chinesen an elmigen Punkte ; ah§ 35 des Statuts zur Annahme von Unterricht berechtigte Personen | dekorativen Malereien an bem leider zu Grunde gegangenen „neuen Der Dampfer „Prinz-Regent Luitpold“ mi ei ag, wie „W. T. B.“ meldet, die [penden Fürstlich: | Vormarsch von en Hindernissen. Während ein baldiger (Regierungs: Bauführer, Studierende dez Friedrich Wilhelmt/ Universität, | Lusthause“ zu Stuttaart. Dann seyt Theodor Hampe seine {on | Rio de Janeiro 22; Flecktyphus: Wanne 1, Drohobycz

Ablösung für S. M. S. „Co GuULtp.o mit der | keiten, welche zur Theilnahme an den Beisezungsfeierlich- | wird; d n Jedermann als dringend nöthig anerkannt der Berg-Akademie und der Landwirthsaftlihen Hochschule) und | früher begonnenen Abhandlungen über die Goldschmiedearbeiten im | Alexandrien 9, Kairo 24, Mexiko 35; Rückfallfieber (einschließlich

Ablösung für S. S. „L rmoran“di Bord, Transporte: | keiten. ia N elagetroffèn sib, L rd, ‘darf nicht vergessen werden, daß die“ jeßige Fahr szeit 118 Personen, denen ncch § 36 des Statuts gestattet i, dem | Germanishen Museum fort; er beschreibt unter Beigabe von zahl- | biliósen Typhoïes): Alexandrien 4, Kairo 28; Gent starre:

; ant zur See Leonhardi, ist gestern in Die-Königin Margherita und die'Königin Mari ie bei w.item s{le{teste für einen Feldzug tn Nörbhing el E ninterriht beizuwohnen (darunter 40 fommandiert- Offiziere und | reihen Abbildungen die langobardischen Votivkreuze aus dem 6. bis | Spandau 3, Beuthen 1, Baltimore 3, Buffalo 2, Detroit 5, Min-

i / a Ein von dem österreichis{ch-Ungarishen Kricgsschi Be N Maschinen-Ingenieure der Kaiserlichen Marine). Die Gesammtzahl | 8. Jahrhundert, einen langobardishen Sthaftbeshlag aus dem 7. bis | neapolis, New Orleans je 2; Tollwut h: Buenos Aires 1; Milz-

( f nta welde für das Sommer - Semester 1900 Vorlefungen | 8, Fahrhündert und ein Vortragskreuz aus dem 10. Jahrhundert. Ferner | brand: Hamburg 1; Insincnzn: Berlin 15, Leipzig 3, Lichten-

Melbourne angekommen und heute i i FInah Sydney inSee ge-} Pia von Por i j i g Portugal trafen mit den Prinzen und“| in Wien eingetroffenes Telegramm bésagt, d : der Hörer, 1 : L ql, dem „W. T, Y.« n haben, beträgt demna 3558. Voa den 2686 immatriku- | enthalten die beiden ersten Vierteljahrsheste noch folgende: Aufsäge: | berg, Dortmund. Elberfeld, Minden, Potstèam, Glauchau je 2, 12 deutshe Orte je 1; ferner Mailand 1, Baltimore 21, Detroit, Min-

gangen. Prinzessi

Der Dampfer „Gen «8 * zessinnen gestern Abend um 9 Uhr in Rom ein. * Noi : : zenomme aßung S. M S, Sh Z d E en, Bes Auf Wunsch der Königin Margherita war Niemand zur Be- d ekhen A Us w fd L - August genommen worden, die siectén "Studierenden widmetea si 1246 dem Maschinen-Ingenieur- | Die Grabdenkmäler der Kaiserin Eleonore in, Wiener Neustadt und

berleutnant zur See M eireidi D, ransportführer : grüßung auf dem Bahnho e erschienen. Die Königinnen sowie | 60 M Uppen flüchteten ; von der „Zenta“ nahmen wesen eins{ließlich der Elektrotehnik, 526 dem Bau-Inzenieur- | des Kaisers Friedri IIl. im Stephansdom zu Wien, von Karl | neapolis j- 1, New Orleans 2, Buenos Aires 19, Rio! be Janeiro 12.

inger, istam 7. August in } die Prinzen und A innen bestiegen hierauf die Wagen lb ann am Kampfe theil, bisher sind keine Verluste der: wesen, 409 der Architektur, 283 der Chemie und Hütten- | Simon (mit einer Tafel); Kachelöfen und Ofenkonsolen ‘des 16., 17. Im übrigen war in nachstehenden Orten die-Sterblichkeit

: gen, | selben bekannt. : funde, 221 dem Schiff- und Schiffsmasinen-Bau und 1 nur | und 18. Jahrhunderts im Germanishen Museum, auf der Burg und | an einzelnen Krankheiten im Vergleih zur Gesammtsterblichkeit eine

besonders große. nämlich höher als-ein Zehntel: an Mafern

Lissabon eingetroffen und hat gestern die Rei i e Reise nah Rotter- | wélche von Kürassieren esfor / ie dam fortgeseßt. bis zum N ange Ae Ne veel Le A Aus Tientsin vom 5. August meldet das Reuter’ allgemeinen Wissenschaften (Mathematik, Naturwissenshaften 2c), | in der Stadt Nürnberg, von Dr. Max Wingenroth (mit Abbildungen E E A sowie die Prinzen und Prinzessinnen ehrfurchtsvoll ] Die Bureau“: Das Tréffen bei Peitsang begann früh 31/, U © N on den 662 Hofspitanten 281 dem Maschinen-Ingenieurw-sen, 274 | im Text und avf zwei Tafeln); Beiträge zur Geschichte des Kauf- | (1886/95 erlagen denielben 1,15 von fe 100 in sämmtlichen deutschen vol. Die | Die Chinesen wuden aus thren Verschanzungen v bil, hr. der Architektur, 36 dem Schiff- und Shiffsmaschinen-Bau, 35 dem | manns im 15. Jahrhundert, von Dr. Otto Lauffer (mit Jllustrationen). | Berichtsorten Gestorbenen): in Bocholt, Hamm, Herne, Lipine, ; G ertricben, 33 der Chemie und Hüttenkunde und 3 nur | Unter dea „Lterarischen Besvrehungen“ findet man im ersten Heft | Rathenow, Wittenbera, Amberg, Konstanz, Mülhausen t. G.; j Scharlach (1886/95: 091% in allen deutschen

a

Trauerauss{chmückung der Stadt ist f i ast vollendet. Eine große | Die R teurwe| uen 5 » h R / NBau-Ingenieurwe]en, f l i 1 E N hâátten 500 Todte, die Engländer 50. Die m Wissenschaften. 262 der immatrikulierten Studierenden | einen ebenfalls. illustrierten Beitrag von Gustav von Bezold über die | an Orten): in Rathenow; an Diphtherie und Croup

Anzahl Kränze ist bereits im -Quiri i uirinal eingetroffen. Etwa | D C e Deutschen und Japaner hatten cbenfalls shwere Verluste, die: los der Hospitanten waren Auéeländer. Von diefen 284 Aus- | in den „Schriften des Vereins für Reformation2geshihte“ erschienene (1886/95: 427% in allen deutshen -Ortea): in Altenessen,

Hessen. 900 italienische Städte haben Vertret L R E A Ge E Yaben Bertreter zur Leichenfeier entsandt i i oßherzog hat, wie die Geste i i and! | selben sind aber noch nit h r fi Î s “Es i i

e„Darmst. Ztg.“ meldet, den Minister der E Rüûdler | Leide en Ang. kurz nah 4 Uhr ist der Zug mit der | wird nunmehr für offen v did Der Weg nach Peking l f ehnndnien, 17 aus Norwegen, f? 12 aus Schweden und ta | on Me Mer lber Tes Dies deutschen t in fis

auf dessen Nachsuhen mit Rücksicht i x ) onlgs Humbert von Monza. abgegangen D p LsseN geyallen, | aus Rumänien, 17 aus Norwegen, j: 12 aus Schweden und den Bismark; an Unterleibstyphus (1886/95: 0,75% in allen

¿i va Maden n” is A f nien Wüchser Lal Lerts Son s Baumbert gyn Monaa.-abaca en, i er amerikanische General Chaffee sagt, dem „W. T. Y“ Niederlanden, 11 aus der Schweiz, 7 aus Luxemburg, je 3 aus Bauwesen. deutshen Orten): in Nancy. Mehr als ein Fünftel aller Ge-

its / Hüdfidt auf feire geschwäHte Go a rpoù von Aosta, de raf von Turi l zufo ge, in seinem Bericht über die Einnahme von Peitsana: Großbritannien, Italier, Portugal und der Türkei, je 1 aus Spanten i E E A I fg storbenen ift ferner nastebenden Krankheiten erlegen: der Lungen-

pu dautbaree 1 teren „feiner treuen und aus- | Prin) Victor Napoleon, er Herzag von, porto, | Die Amerikaner hatten eine rüdwärtige Stellung inne g. und Serbien, 4 aus den Vereinigten Staaten von Amerika, j- 1 aus Ein Wettbewerb für ein Sängerbeim in Königs- | \chwindsucht (1886/95: 12,38 9% in allen deutschen Orten): in Hirsch-

ürgermeister der Provinzial-Hauptstadi Gießen Gnauth | der Kriegs - Minister, der Justiz - Mi cputirtenkammer, | wo aus eine Umgehungsbewegung gemacht C dad, ¿Von Mexiko und Salvator, 7 aus Süd-Amerika, 3 aus Japan, j? 1 aus | berg i. Pr. ist, wie das „Zentralbl. der Bauyerw.,“ mittheilt, mit | berg, Mühlhausen i. Th., Osnabrück, Remscheid, “Sankt Johann,

Blrgermester der Peoningial-denpi di Giejen Gua der fr b inisier, i Z j L inister U MCI Fade d abr Gd Ie A Una, (Wi n sollte, Siam und Persien. O Frist bis zum 1. November d. J. unter Aussegung von Preisen in Soest, Solingen, Wilhelmshaven, Ansbah, Bamberg, Kaisers-

de Fandwirthschaft begleiteten die Leiche. Auf | werden am 9. d. M. frü rmieren. Die Verbündeten elterer - würfe ausgeschrieben werben. „Das Pre seiÄt-ramt | Güstrow, Brü, Gens, Inngbruek, fe Havre: Lun: akuten Gx:

t | E E I aegleuteten die Leiche. Auf i 9. d. M. früh auf das linke Peihoufer hinüber- A Ae a Aontralyeèreins für Nrhet weiterer Gntwürfe ausgeschrieben worden. Das Preisrihteramt | Güstrow, Brünn, Graz, Innsbruck, -Le Havre, Linz; akuten Er-

S4 dem j géhèn untd auf Yangti U 4 Der Geshäftsbetrieb des Zentralvereins für Arbeits- ; T L S Stab c l

S ahnhof hatte sih eine überaus große Menschenmenge ein- | Der Geaer ngtjun vorrücken. | EE E Mie kas : Fuli d. J. etven bedeutenden Umf haben die Herren Intendantur- und Baurath Bäkcker, Stadt - Bau- | krankungen der Athmungsorgane (1886/95: 11,98 9% in allen

s 2 gr A arohe Men euimenge tin: er ( eneral Grodekow berichtet, wie dem „W. T. F nahweis zu gr rie im A L ALE d au are was E rath Mühlbach. Regierungs- und Baurath Saran und Stadtrath | deutschen Orten): in Bielefeld (mehr als ein Drittel), Bocholt,

Dig Hbnialigte Lob A vas F SP orde E ra R A Varsheraiktn licß A. s aus St. Petersburg vom heutigen Tage emeldet erreiht. Seine A as e von 904 Agen enen E E Kahle, sämmtlich in Königsberg i. Pr., übernommen, Die Wett- | Dortmund, Dürer, Essen, Gelsenkir&zen, Graudenz, Hagen, Hameln,

¿Met Nachr. jufolge, am Diensta ; ( Sue t 0 VoMber den Dele Bug E A ee Aga p den Kriegs-Minister aus Cu Laus ca E E O e bie Zahl der von MFcitabe ‘duith (f a E E dem Stadtrath Kahle, Altftädtishe | Herne, Iserlohn, Meiderih, Oberhausen, Paderborn , Rheydt,,

hörden, Vereine sowie eine zahlrei s Gti ) #1 D. ugust: Das Detachement des Gener : Juni. Ebenso groß R, A nin t fts n anggaafse 74, bezogzn werden. Siegen, Stendal (mehr als ein Drittel), Stolp, U-ckendorf

| eie Diea db, die Do M es enerals Nennens- Verein gesuchten Arbeitskräfte: 5011, gegen im Juni. Der g ichei S rfols 2

R e owie eine Hahlreije Volke A uf den kampf, das abgeordnet war, die geschlagenen Chinesen Nerein konnte daher noch im Laufe des Monats Juli ¿ i; x S Dae, f Spri Wesel Fa orae, Freiburg,

JesWicbenth More Mui are Ub n yin- | zu verfolgen, kehrte gestern nach Aiqgun urüd i 1384 Stellen, über 1000 mehr als im Juni (3367), Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- | ( ma ie Eee urg, Wiémar, Ie a, C9 Ur asel, ern,

—— edel N lusdruct ga a R zwei den Chinesen abgenommencen M itéailloulen fund ¿On bescen. Von den arbeitsubenden Personen waren die meisten Maßregeln. 886/95: 11 Tot g gie pat de ri icl yar And ¿r wat

s d e : Cre 5 ta CELI s C s j E a 5 ; . 422 lj e ent 9227 bo 2825 (i i : i Bi I n i Di :

S | A oem Der Grzb hof von G nua Reg g dit Fahnen, Die Chinesen flohen. Um den Erfolg ‘des Generals / guugrernte Eee Un E E E L n Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. darunter sogar mehr als ein-Drittel: in Burg, Duisburg, Grabow

Budapest ati Abbas Pascha isst heute von Wien nach F Wegen A des Aomiglimordes ist Giovanni F Ce ee l S nten, wurde eine neue Ver- angplernte Arbeiter von Arbeitgebern dur den Verein gesucht worden E e San S August 1900 : gangs Al tant en, | S E | ¿e Vegen Vertheidigung des Köngémorde i Giov gal "von 4 Stevadtaln Rae E 2 Gotchi ungele E Ds EDEISIPSEE R TU De C a Ene Mao r. 32 vom 8. August 1900.) Alexandrien, Kairo.

D aler oes P L : Furno g ; ge af E L ia Ye]chUßen waren. Der vom Verein eingeribtete Facharbeitsnahweis für Vaker L Bon den 278 deutshen Orten Hatten 10 im Berichtsmonat

¿s t E. 4 zur weiteren Ver- cel in Pesaro, der den Bürgermeister beleidiat u T N i jurde im Funi von 1141, im Juli vou 1057 Arbeitsuchenden in An- Pet. i i E La E MLIA i rien 9a ; n eris

uts o ¿quer Abendpost* „qufo! e s que ionen Bim batte: a 0 N Anarchie! va éi Babei ult j „Daily Mail“ meldet aus Ts\chifu vom 7. August: Wie spruch A offenen Stellen für Maler wurden n Arbeitgebern Großbritannien. Einer Mittheilung vom 2. Auauft zufolge eine „verbälinähmäßia hohe N tes Es (über 35,0 auf

fi 1g des ösnno ungari d G hwaders O-A halte: as lebe. ; i Zuchthaus berichtet wird, haben die N ussen die Eingeborenenstadt von im Juni 750, im Fuli dagegen 1429 durÞ den Verein angeboten, von ist bei zwei kranken Matrofen des Dampfers „Romée“ ber Peninfular 7 Ee Par ov E A Jain Ee: ¿Fapio 2E

der Torpedokeeuzer opard in Lussid u De A Niutf wang eingenommen und dieselbe zerstört M denen im Juni 645, im Juli 1141 durch seine Vermittelung beseyt wurden. | and it a rone am 3. Juli d. J. in London eingelaufen (1895/97: E S “or g (1891/95 : e d Se 39 9

, a) Ie 4 ; _— , dp er } ettena ? Ff - lose Derze ete î W 1 73 in 1 eB [ETIC He porden. e / ; 386/95 i 28 S ü 1 40,6 (18 7 ;

Der „L&lmes" wird aus Shanghai vom 7. d. M. be- Der Facharbeitsnahweis für Schlosser verzeichneté im Juni 173, im | war Tür tei f Sm Fra witébi am 20. Juli 1 pestoerdäGtiaer { Amberg 402 (1886/95: 28,2), Saarbrücken 40,6 (1893/97 : 19,1),

fei. In Sr Langenbielau 449 (1889/98: 35,0), Grabow a. O. 46,2 (1888/97:

hat. Zum Kommandanten der N ;

, Zenta“ ist an Stelle m ; : : j , C l

1D s des in Wie „W. T. B.“ aus Brüssel meldet hat der Kriegs- richtet: Der Taotai erließ eine Verfügung, du j Zuli 274 Arbeitsuchende, an offenen, voa Arbeitgebern angebotenen | _ "n P . t ) ( gung, durch welche die Stellen für Schlosser im Juni 87, im Juli 216, von tenen der | Fall und am 21. Juli 1 Nzuerkrankung festgestellt. Von den bis 59 9) Duisbura 50.9 (1896/95: 239), Im V

N ' ¡um leßtgenannten Tage beobachteten 18 bis 19 Pestfällen hatten sch | 29,9), Duisburg 50,9 (1886/95: 23,9), Im Vormonat betrug das

Peking gefallenen Fregatten-Kapitäns von Tl F ini n He : homann der Fre- | 9 ‘r die Militärbehörde i i l gatten-Kapitän Sk2le défiantert, ) sre Be ata E angewiesen, den mit der Ia von Lebensmitteln verboten wird, eine Maßregel N im Juni 64 und im Juli 172 best Bei dem Facharbeits S E, ; A ( i j s-Kor R i : » R elte j E Í regel, Verein im Juni 64 und im Juli 172 besthte. Det dem & e im f Pascha- £ te bei G in oli Der frühere Minister-Präsident und Vize-Präsident des | General Vertr. tons-Korps für China betrauten | welche zu bezwecken scheint, den Verbündeten in Nordchina di abweis für Klempner scchrieben fich im Junt 110, im Juli 105 | 6 im Eschreff-Pafcha-Han und 4 darunter au die beiden ersten | Ser Stu glingsfterbli cke! be : i i E S C Ee E „Für F a ) j ie nahweis für Klempner schrieben fich im Juni 110, im J : l E as SFu/( 8 e 28. O age here MiviserPrösident 1 d BijePräsident des Genera! Versi rae wi) fémerAlfate nis Mög: | Zufuhr blu Maid Dauichk, Lie om DanatleRies Arbeitsuchende ein, an offenen Stellen wurden im Juni 92, im Juli 117 dem | Fälle in ber unmittelbaren Nachbarschaft dieses Unter- | __ Die Säuglingsfterblichkeit war in 28. Orten -eine beträcht- Okány ist, wie „W. T. B.“ aus Budapest meldet, gester zu erleichtern. eintreffen, berihten, daß unter den Tr “dcr g rue uen e en, oe e o 95 von demselben beseßt. Die | kunftêhauses ereignet. Der Ausbruch der Seuche in Smyraa i | liche, d. h. höher als ein T e orlage Mancilibarg 106 gestorben ' pest meldet, gestern 5 e Nanking ih eine erhöhte Geschäft rupp.n in dcr Nähe von Verein angemeldet und 70 bezw. 99 von demjelben veel. e “hiÆeinlid auf ‘etnen Aufana Mai aus Meéxatdrien zugeréift mehr betrug sie in folgenden Orten: Borhagen-Rummelsburg 405 y Z Rumänien. babn 8 N ie E Geschäftigkeit bemerkbar mache und Arbeit3nachweis, Abtheilung für weiblihe Personen nahmen im Zuni Teaber qurüd füh n, scher in d T aen Daibbaesietes war (‘Sesammtsterblihkeit 22,0), Goslar 409 (18,4), Regensburg | : a z | i i a8 L LUITE rae ¿ l i A 0 im Fult 279 Acbeitiocende in Ansproch: verlangt nv raber zurückzuführen, welcher in dem genannten Yan abgesliegen r (‘Hesa: er i 194 (992) G c E CLE S Ses, ris Geben, i RGS A enne RaM die Aufmerksamkeit auf | Punkte an dem ‘Flusse “Veberrsal “t die sirategih wichtigen MA es ot Se Hege mgt Lr Aug car ae Brett rbeit r, | und, nahdem er denselben unter Zurücklaffung feiner Effekten ver- F S3) Os A L Ae C Bin e O7 : ; S; ; el des „C uzionalul es Vrgans der ehemali i 74200. en. „Fn einer Versammlun rbeitg E tan R L A Sou A i moibTtde | laffen batte. in etnem Nachbarorti er veftoerdädtigen Erscheinungen | 439 (23,9), Ludwigsburg 441 (18,(), Weißyen]ec, Kall je , UnteLStacisleteet Sihung des Unterhauses machte der | Verfassungspartei. Jn dem Artikel heißt 2h der Miniser E Q, welhe am 6. August unter dem Vorsige E us zefocten len fol port Ea gangen in de Wade ven 14 | 29°! Wal: Mare f 24 (A7 at 250) Gute D - ? E c , s I Le . 2 e (D a L ° erIonen. C l . Í 162 Q} (7 C4yf Ï 5 3 1 35 uned ise tei Les Acuhern Drodeis faleute HUE | bevNeUhrei habe dén Ra t N U ae n Sea A mirals Seymour stattgefunden habe, sei beschlossen Personen 2 Egypten. Jn Yort Said gelangten in der Wohe vom 14. | bezw. 16,3) Küstrin, Meerane je 53% (28,3 bezw. 35,0), Grabow a. O. Heil p:/Wie Huben oden vei Teloeramece dende Mi beauftragt, die PULI GLU Me Negierun Ce el Unte 1 orden, nöthigenfalls zum Schuße der europäischen Nieder- A ads bis 20. Zuli 2 Neuerkrankungen und 1 Todesfall, in Alexandrien am | 644 (46 2), Duisburg 6831 (50 9). 2 i: in Chiffern von Macdonald, datiert von ekfing, | macedonishen Comités in Sofia c ; assungen Truppen zu landen. Der dienstälteste britische Zur Arbeiterbewegung. 18. Juli 1 tödtlich verlaufene Erkrankung zur Anzeige. In der Woche e Ee n O Tia v6 zus M K in Chiff : : g ) d in Sofia gulimertsam au inden: 4 cen enjtalteste britische N t x i h E n ; geringer als 15,0 (auf je 1000 Einwohner und aufs Jahr-berehnet) i chin si r v fa lautet: 2e3Ó habe heute Jhr durch den | Der Mörder des Professors Michaileano, Dimitrow, habe er- | F E solle sofort das Kommando über alle | In Königsberg i. Pr. sind, der „Ostpr. Ztg.“ zufolge, die | vom 21. bis 27. Juli wurden-an dem erstgenannten Orte keine Grkran- | SHrten. Unter 12 09/co blieb diefelbe in Siegen 11,3 (1886/95 ; 19,8), enschen MGBesatdten efördertes Chiffre - Telegra klärt, er hab S / ¡ / 9 ejerven, welhe sich i tit i fg : Hilfsarbeiter der Uniongießerei in eine Lohnbewegung ein- | kungen und Todesfälle, in Alexandrien 2 Neuerkrankungen und ein Br iagge Pi mae 2B dlm gge! ager p ep D). Héisord 11,1 : &etlegramm - er habe das Verbrehen auf Befehl des Präsiden: L / e nh im britischen Konsulat befänden “fefen. Dies atten bisher einen t Verdienst von 1,N ecfall festgef ; (1888 29: 230) Groß Eihterfefve 199 (14,5) De 25 erhalten. Das Geschüßfeuer hat C ie Tomtité S EN R efeyl des Präsidenten | übernehme! dals S 17; e / etreten. Dieselben hatten bisher einen täglichen Verdienst von 1,90 A | Todeéfall festgestellt. 886 95: 23 0), Groß-Lichterfelde 10,9 (14,8 ‘eutih-Wilr ' 2 euß ) am 16. Zuli auf- | jenes Comités ausgeführt. Wie das Blatt " men und als thatsähliher Oberkommandierender alle S eiligen: unmer: I 2m sie den Lao, 40A fi funde British-Ostindi | oj 8, Wllbelms “104 (1891/85: 15.1), Gisenad 192 (1888A E - : i L L o L Jas j r j G woran ehr 3 4 für den Ta X bert British-O ie Na einer Mittheilung der „Bomba (1886 95: 220), Gros-Lihterfelde 10,9 (14,8), Deuts umer gehört, aber das Gewehrfeuer wurde seid die Note des M 3 Í E a versichert, füge an Land befindlichen Secleute e T: und verlangen nunmehr 5 # [ür den Tags, 40 ür Ueberstunden British-Vistindien. 2a L ) g h y Ino Mr J J /Q5- 15 1) ; G E | E Note des Ministers des Aeußern binzu: wen L 8 : en Secleute und Freiwilligen angesehen E S 50 für die Stunde bei Sonntagsarbeit. Sie haben d Govammont Gazette“ vom 12. Suli war in der Woche vom 23. | 108, Wilhelmshaven 10,4 (1891/95: 15,1), Gisenach 10,2 (1896/95: Si Gere Gen, dur Regierungstruppen und Boxer gehaltenen | paganda der That, welche ebenso gefährlich C ie Ee N „; „Die auf solche Weise verfügbare Trupperumiht Gewerbegeriht als E ck naa Mee inc anae E bis 29. Juni in der Präsid euti dafi Bombes ins blieblid dec | 182), O A M Sr (o E E E L r ldenräamen fortgescßt. Wir erlitten dadur Anarchisten der westlihen Länder, länger von der bulgarischen S auf 2400 Mann, unter welchen etwa die Hälfte Aus Anlaß des von den ausständigen Hamburger Werft- | Eingeborenenstaaten die Gesammtzabl der Erkrankungen (der Todes- (1894/98: 18,9), Wald 8,1 (1896 98: 149). 9s j geringe Verluste. N gende Engländer sind getödtet: Warren, | Negicrung geduldet werde, so würde sih für die rumänische O L: en. t atbeïtern (vergl. Nr. 187 d. Bl.) gefaßten Beschlufses, zur Bei- | fälle) auf 137 (77), d. h. um 36 (59) geg?n die Vorwoche gesunken] 15 Die S ere Seteng in I Dien Bes n c UUS Schanghai vom 8, d. M Bott X Po N sodüta bea 9 indes Verhandlungen mit den Arbeitgebern in die | J S Th ar wurden diesmal uur 4 Erkrankungen | 9129 em 5 e E E L if i ted gyat vom 8. d. M. berichtet das „Reuter sche E legung des Ausftandes Verhandlungen mit ben Arbeitgebern in die | Im Bezirk hana wurden mal s 6 einem Siebentel derfelben blieb fie in 38, zwishen einem Siebentel

David, Oliphant und Kapitän Strouts, verwundet 26 Engländer Regierung die gebieterishe Nothwendigkeit ergeben, gegen zahl- u / : y | , ( ( , ‘gegen zahl- | Bureau“, der Adairal Seymour habe, wie aus amtlicher E Mege zu leiten, ‘hat. wie der Hawmbürgishe Korrespondent“ meldet, | und. 3 Todesfälle, m Kurrache ch 3 Grfkcankungen, e und einem Fünftel in 70. Oc:ten L: E der - Ver | Eifenindustriellen Hatnbures beschlossen, daß di ensovie ie ia der Vorwoche, festgestellt. a der Stadt] ! j A A R : ; - der Verband der Eifenindustriellen Hatnbures beshlossen, daß die | ebensoviele wie 6) gef I “aus X m Ganzen scheint h der Gesundheitszustand der Säug-

darunter die Kapitäne Halliday u ; j O R nd J h -ch rel j S ) A ;

Korrespondent Morisor Alle Runen E eme Rey G RUE O Ie Bulgaren die Maßregeln zu | Quelle verlaute, mit dem Vize-Königq Verei -

A i ATN deten sind mit einer fen, e die offentliche Ordnung und politische Noth- NoËs ¿n ize-Kön1g Vereinbarungen über L i L E P S O T F v l E E a / : usnahme wöhlauf. Die übrigen Engländer in der Gesandt- wendigkeiten erheishten ) eine Beseßung der Fremdenniederlassun( en in S ; Werften nur mit den eigenen Arbeitern, niht ‘aber mit dritten Per Bomhay amen în der ZYel vom / i /2RN erschlechtert zu haben, während im übrigen eine-Besseru

schaft befinden sich wohl, ebenso die ganze Besaßung Der ] dts die Engländer getroffey : In BORRIAIREN sonen verhandeln sollen. 1 aria D FECYUBE A Suprae: pes E ¡Ecetntas E Gie böbere Sterblichkeit als 35,0 %%0o hatten 10 Orte

I C . « c C vil, ; i S ittk "t u C 3. C ; F ge e / ; S d r in en rIrete L. V [7 H } : B L, ß 4 4

Gesammtoerlust beträgt 60 Todte und 110 Verwundete. Aus Wasbingt er Tag O M wird aus Hongkong vom gestrigen L De Dèaì bis 96 e E E t Fre | gegen 7 im Ag gnng us E e gegen Tee E

ylnglon erfahrt das „Reuter"sche L a Lage gemelde zwei indishe Batai c Hof z Kunft und Wiffenschaft. B B non. (Salon 140 (1A) 3 7 19 (99), 134 (86). | Säuglinge als 333,3 uf je Lebendgeborene starben in 23 Drten

s [he Bureau“, * ô ¡he Bataillone den Befehl er- f \ch Franfungen (Todesfälle) 189 (131), 143 (117), 1 / I gegen 19, weniger als 2000 in 131 gegen 174 im Vormonat.

Wir haben unsere Befestigungen Ï i verstärkt und haben in der Ï einer Konferenz des Präsidenten halten hätten, sih bereit zu halten, na Schanghai ? | f Typ l My Sarg ‘os 4 Metten ! u ; é F E n ies Maas ‘aut Deldung ‘vom 12. Juli follen in Kurrachee in den leg Präf L , nah ghai zu gehen Am Montag, den 24. September, und an den folgenden Tagen 14 Tagen Pestfälle niht mehr zur Anzeige gelangt sein.

fte Mar über 200 Frauen und Kinder. Die cine- paß esen L nah halten hât 1e égierun verweiger i t L c Alnley mit dem stellvertrete = en : Schwarzfl \ ; : i tag, y i i faubnis ETSRP gerte „uns bisher die Er- | dem Sufcolan Va f : tretenden Staatssekretär Adee, nuAe O warzflaggen hätten gestern Canton vertafsen findet im Ansckluß an die Generalversammlung der deutshen Ge- ‘agen. PEITIARE Ns E e E a E A

, dwhiffriert zu telegraphieren Hieraus retâr des Kriegsamts Root und dem General. | WUgenscheinlih, um nah Peking zu gel i ¡B WEBE D i Brasilien. Vom Abend des 27. Juni bis zum 4. Juli sind E H : sich bemerkte Brodrick , 9 De ergiebt Adjutanten Corbin, an den Mas é enéral- g zu gehen. E chichts. und Alterthunmsvereine in Dresden der erste deutsche in Rio de Janeiro 41 Pesterkrankungen vorgekommen und von den Das Erlöschen der Maul- und Klauenseue unter den halién ang g rode daß Macdonald …_ Wwohlbe- | in Schanghai a Sala r anischen Konsul Goodnow A Denkmalpfleger-Tag ftatt. Die drei großen Gebiete der | F,;krankten 19 gestorben, sodaß die Zahl der Erkrankungen seit dem | Schweinen ist dem Kaiserlihen Gesundbeitsamt gemeldet worden Vormarsches Ei oi auch Information bezüglih des mittelung an die da Zeregram LVEriatde worden sei zur Uceber- frika. Denkmalpflege werden bet diefer aus allen Theilen Deutslands be- 6. Mai d. X, 249 und die der Todesfälle 106 betrug. vom SHlacht-Viehhofe zu Hamburg am 8. August.

j ( i in Telegramm unseres Kontre - Admirals T g an die derzeitige hinesishe Regierung durch Li-Hung- Der Feldmarschall Lord Noberts meldet, d W.T.Y“ suchten Zusammenkunft in NReferaten wit Thesen und anschließender West Australien, In Fremamwtle waren ¡nach amtlicher eds

n China aus Tscifu vom 6. August meldet: „Die Ver- | ; (Yang, Scheng oder Andere. Dem Vernehmen nach werde | zufolge, aus Pretoria vom 7. d. M: Jh ird te, daß di M Berathung erörtert werden, undzwar wird über die Gefeßgebung | Mittheilung bis zum 23 Zuni 6 Crkcankungen (davon 1 in der

bündeten, etwa 12 000 Mann stark, griffen heute früh encrgish in demselben mit Nahdruck erklärt, daß ein Vorgehen unverzüglih | Garnison vonElandsriver unter Obe1 stle , fürchte, daß die ¡um Shuye der Denkmäler der Provinzial-Konservator der Rhein- | Woche vom. 17.-bis 23 Jani): und: 3 Todesfälle-vorgekommen. Malta. die cincsishe Stellung bi Hsiku, etwa zwei Meilen von erforderlich sei; die Mittheilung spreche zwar“ nicht direft von zehntägigem Widerstande gefa ‘ritleutnant H oare nah provinz, Professor Dr. Clemen- Düsseldorf, über die Inventart- Neu-Südwales. In der Woche vom 10. bis 16, Juni Die Lokalregierung iîn Malta hat unter dem 27. v. M. in Ab- gefangen genommen worden ist. } fierung der Denkmäler der JInventarifator des Königreihs Sachsen, | wurden in Sydney mit Vorstädten 3 Pefttodessälle festgestellt und | änderung früherer Bestimmungen felgende Quarantäne-Ver- s ordnung erlaffen:

Tientsin, an. Die Chinesen wurd i , einem Ultimatum, sei abe i i : . en vertrieb-1 a el aber sehr be / l i M E L ÎN s Des L ch tichmds urcück a “d trieben und zogen sich Beamten in Washin L E as 2 stimmt gehalten. Die AlsDelarey erfuhr, daßderGeneralHamilton auf Rustenburg Hofrath, Professor Dr. Gurlitt- Dresden, über diz Grundsäge der | 19 Franke dem Hospital überwiesen. Peitsang N reiea ‘rrotgt pan Fels Verbündeten, die darauf anderen Gesandten ir i A Lage Conger's und der ver TuGs und er,“Delarcy, keine Aussicht habe, den General Baden- Restaurierung von Denkmälern der Baurath Tornow-Meßt Qaiacir a Cat Während der Wddhe vom 17. bis 23. Junt ift 1) Nachstehend aufgeführte Schiffe dürfen niht in den Hafen ‘s porte folgen decn Truppen zu Wasser jur jehr gefährdet. Die Regierung ermahne | Powell gefangen zu nehmen, wandte er sih in aller Eile nah referieren. Von dem Professor Dr. Dehio-Straßburg liegt ein | ¿n Brisbane und Townsville j: 1 Neuerkrankung, in Rock- | éirlaufen, können aber “in -Quarantäne-mit den“InfelnComino und lan zu einem Handbuch der deutschen Denkmäler vor. Bon dem | ampton 1 Todesfall bekannt geworden. Cominotto unter gewifsen Beschränkungen in Verkehr treten: a. Schiffe, welhe Cholera, Gelbfieber oder Pest oder verdächtige

und zu Lande. Der Vormarsch auf Pckin u Conger, guten, Muths jei i itthci 5d ‘iv: j t g hat begonnen. ger, n, Zulys zu jeiîn, und mache ihm Mittheilung Elandsriver. Der General Hamilton melde e ; if of 7 G Das Unterhaus genehmigte gestern die dritte Lesung der E Anne A hle pi, Entsay. Es seien Vorkehrungen | aus der Nichtung auf Elandsriver gestern ade Bie Foßitelien Bodo Gühark. Shärlotienburg ift eim Vortrag Sex Neusceland. Ja Auckland is am 25. Jani eine pestver- ppropriationsbill, welche alsdann auch im Oberhausein | osen, um, falls es erforderlich sein follte, sofort weitere | Und der Oberstleutnant Hoare offeuba f : : Y deutshe Burgen mit Vorführung von Lichtbildern in Ausficht | d ¿tige Erkrankung vorgekommen. Fälle an Bord haben oder gehabt haben; allen Stadien erledigt wurde. Hierauf erfolgte die Vertagung Truppen von den Philippinen nah China zu senden. General Hamilton verließ heute fi i augen genommen sei. gestellt. j Cholera. b. Schiffe tit Pilgern aus dem Often ; E E des Parlaments mittels einer im Oberhause verlesenen Asi führte “die Truppen tes General B S ustenburg und Britisch-Ostindien In Kalkutta find in der Zeit vom c. Stiffe aus dem Persishen Golf und von arabischen Häfen en. lerals Baden-Powell mit sich. Das ‘Publikätionaorgan ‘des Germantfhen Mufeums in} 24. bis 30. Funt 55 Pérsonen an Cholera geftocben. des Rothen’ Meeres, welche niht in Suez und Port Said zu freier

N S 2A

E E E R IEE A E U I 8s gn Or Ir? REr? enieur m 278 p

S E E E E E B Ee S N R M M Tr r 2:

Di Der E

E E

Thronrede, welche, dem „W. T. B.“ i i Y , dem „W. T. B.“ zufolge, besagt, die Be-| Das italienishe Ministert Rithener Lfinne Cen en Val qu übersre urin | iehungen zu den europdäi ne E, gl, s italienif )e Ministerium des Aeußern ha J H ; c aal zu überschreiten, Lord Nürnber cheint seit dem Beginn des neuen Jahrzangs 1900 Gelbfieber. i S Prafiifa zugelaffen worden find. ä f sowi freundlid Bezüglich L aaten und Amerika seien dauernd gestern, wie die „Agenzia Stefani“ berichtet, auf eko t Wege T AGRURE befindet sih auf dem Marsche, um Lord Methuen D “i E eia und T D des Ger- In Bar ranquilla wurden vom 10. bis 16. Juni 40 Neu- 2 Es dürfen in dem Quarantänehafen Kohlen, sowie Lebens- freundlich. Bezüglih des Krieges i üd- A E M] bige E Unlersthrift des italienischen Gesandten ir eki au zusuchen, welcher am rechten Ufer des Vaalflusses offenbar manishen Nationalmufeums* niht mehr in losen Bogen, | erkrantungen und 18 Todesfälle, in Bera Cruz vom 24. bis 30. Juni | mittel und Ladung unter Qaarantänebeshränkungen einnehmen: Throurede nach einer fobenden À ennung N eldenmuthes Saluago Mana i Sericimd chiffrierte Depesche erhalten eld mit de Wet’s Vorhut zusammengestoßen ist, da Lord Kitchener sondern in vierteliährlihen Heften. Die „Mittheilungen“ follen | 4 Todesfälle und in Sagua (auf Cuba) am_5. Juli 2 Erkrankungen a. Schiffe aus: indishen und arabischen Häfen ‘ohne reinen Se- cischen Eigenschaften der Truppen die | kein Datum trägt und d T eLYZeN, WEMe | heute früh Lord Methuen's Geschüße gehört hat nah wie vor die Beftäade des Museums, einzelne Stücke oder, ganze | festgeltellt. Einer Vittheilung vom 30. Jani. zufolge hatte die. |- sundheitopaß, welhe nit in einm Hafen pes t worden sd Hoffnung aus, daß die Annektierung des Oranje-Freistaats Tsung-li-Yamen u Peking Q b »os telegraphische Bureau des Das „Reuter'sche Bureau“ AEE I O i | Gruvpen in Beschreibungen oder Abhandlungen dem. Leferkreise. vor- |. Krankheit auf der Landenge vom Tehuantepec und der Halb- | Mittelländischen Meeres zu freier Praktika zugel2fsen worden find; tin Ja Ba Ove C engang der Rassen unter Einrich- | bestätigt darin die Srindrbia : | dea 0 1 rcngggi 8. d. M., der General Sir RNedvers B 2 ri E führen und der allgemeinea Kenntniß wie der wiffsenfhafllichen Forshung | infel Yucatan (Mextko) E gröfere E genommen. i de Etdifffe anß érgend einem Lune nyr E E s , welche, währen i Unf e g i ri Cs UC ) chandten j ç ; ; E E ; f ¿ängli . DerT ird, w t exscheint, d Ab- Becshiedvene Kranlhetten. welche nit unter die in , usgefugren i y » und gerehte Re ierung fe Alle Li t a ute und berichtet, daß die belgische, die österreichisch : ungarische Le Chri uen A PRAN 0E Ag rollen; Ex. abe bildungen erläutert werde ieden wegen, dn L ens V2 e Warsau (Franfnbuies) 3, Ralfütio 27 Tode S Le C E U Eléeihi va dan derartia entwickelt werden könnten, daß sie i O! und die italiettische ‘Gesandtschaft geräumt seien. Das Personal mandos sta Hlds- Botha geführten Feind, der vier Kom- vom Inhalt, Nachbildungen älterer Kupferstiche und Holzsnitte aus | burg 12, Warschau (Krankenhäuser) 8, Kalkütta 27 Todesfälle; | Mittelländischen Häfen Kleinafiens kommen; i derartia entwieit werden mnen, dah f gle he cte der! Gesaüdtsasten-- habe fh mt hen ANRR Dliaeen Ses Don Bao rk gewesen sci, aus einer festen Stellung au! einem den Beständen des Kupfer tich- Kabinets als Kopfleisten und Vignetten | Berlin (Charitó - Krankenhaus), Frankfurt a. M., London d. Schi [A welche unter eine dieser Bestimmuagen faller, und Privilegien in den südas dubatn ; cBèvi4 sonstigen fremden Stantsonatibtigen in Le britische Gesandt: gel, Ko V Kraal genannt, vertrieben. Des Weiteren beigegeben werden. Die literarishen Besprechungen erhalien ihren | (Krankenhäuser) je 2, Paris 17, Stk. Petersburg 81, | zum freien Verkehr zugelassen, wenn 30 Tage feit ihrer Abfahrt aus ten, nrede fährt sodann fort, die bri; saft eflüchtet i geg g 2 L meldet die „Times“ aus Amersfoort 8. d. S s Es Plat ni 3 m Umschlag, fondera werden in den Text auf- | Warschau (Krankenbäuser) 3 Erkrankungen; Fleckty ph ws: | einem verseuchten Hafen vergangen sind. Königin sicherten. Die Lbronrede fährt ann fort, gef et, in welcher jeßt 700 Ausländer Dn At mar Gl R Ad) ort vom 8. d. M., der Vor- PLIY ht mehr auf’ demn Umschlag, fonderz d E s | Edinb 5 Warxkch (Frankenhäuser) 7 Erekrankungen 3) Quarantäne für. 12 Tage. id nd ie andren G andi flen in P ing sien uner seien. s sWbitie, als öb “die fatholischen Missionen im Norden Bien Men u Venn Vere 20e geaen gewesen, Die e E E E bitt E Rüdtfalkfie.ber: S Weeroîiuea 2 Erkrankungen; Gentckstarre: Pasagiere, welche aus einem verseuchten Hafen kommen, haben rae # t jen Pöbel angegriffen orden. Man | der Stadt uod vertheidigt würden Der Schub derselben oben: Dié Vritistck Verluste beifferten N Be R ene den Abnehmern (vil Zeitschrift unentgeltlih geliefert werden. | New: York G gro eal Reg Beg dd 2 Ra A: ih mer i Ee zu unterziehen. wi ; ; elen. ie ine- i : A orte j T 511 : New York 1 Todesfall; 2 : Braunfhwciz 1 Er» X) E » at j sanitären Ja wie weit. die dinefisen Behörden Mitschuldige ala 4 eidaten auacAbL Mi der britischen Gesandis E S 25 Mann. i Hefte eg in dieser nene M ges En g L a M E oe S Erkrankung. E 1 Todesfall ; Ruhr: Alle Schiffe unterliegen bei ihrer Ankunft einer strengen f und seine Familie si Saar N 0 der L ritische Gesandte’ } auf zwei Wochen Vorräthe vorhanden. „Ehr Berichterstatter des „Daily Chronicle“ in Pretoria a hee fs ainF ia erdfentlichten Chronit* des Museums, daß | Reg.-Bei, Düsseldorf 39;Erkrantungen; Brechdurch fall: Reg-Bez, | Unterfuchung. und seine Famili Zes ehoben, fel ‘uod Der nieder /ändil& n Me iem d as h ad / meldet,- es seien-energishe Maßregeln zur Verproviantterüng der der“ Universitäts. Professor Dr. Baist in Freiburg i. Br. als Stiftung | Schleswig: 27, München: 88, Nürnbera 150 (darxunter- 19 -nachträglih 5) Paffagiere. Ma ; : Un A p eka A, derg egofeen besen, fei uh E g Lrifudishen Regis g gestern, wie | Stadt nothwendig, da alle Züge beständig angegriffen würd von E. L. dafelbst 1000 M ‘¡u AnVYufen für die Waffensammlung | aus der Vorwoche gemeldet), Hamburg: 121-Gtkcanküngenz Fnfl uenza: a: Passagiere und Mannschaft, welche aus chinéfifchen, Königin und lhcen Verbündeten gema! verden, um den E g “Uruou iz Uhr ix 200 m. P eE n Bepesde - pugegangen D Die Aen Blätter berichten aus Pret Wi 9 vom Zcliviaen übersandt und- vin nte Gönner, wie fchon feit vielen Jahren, | London 3 Todesfälle; Setne u S ania i —— E isen uf Seifen, ctnes wle feinen Arzt E | „emacht werden, um den U s, Mugu j | ; | ade f uren mit zwei Geschüße i i; E wieder 3000.4 zu Ankäufen für diz Sammlungen gespendet hat. Ferner Budapest 40, Wien 44 Gikrankungen. Mehr - als-zein Zehntel: örd: haben, wérden in einer der Nuarau äneanstalten- gelandet, i theil werden zu lassen. Bedeutende Massen briti für authentish. gehalten wird. Die Depesche besagt, | lid m0 mit ie fden Wor e von : til i L L t | S E T 5 : : j z 7:10 ) von der Stadt ‘aufgetauht und Í find von einer Reibe von Stadtgemetiden, Distrikisräthen, Vereinen, | aller Gestorbenen starb an «fern: (Vurczschmtt ame }: lie em s fönl il Ql 82 A0NON :, Beda ritisher und | daß die niédérländische Gesandtschaft am 22, Juni nieder- ; h g f und mit den britischen Vor- Kor t Ua Z CRUA K ie | deutsden Berichtorte: 1886/96; 1,15 %): in Mülhaufen | alle: “fokftizèn zum - persön G _ Sf ruppen | en zu „Stube der curopdischen gebrannt worden L „Dex niederländische Minisicrresdent L polen 18 gE erung E. An Pefsnnpte 208 et unft, (und fulturge/cidttlichen a piel gad wi gemeldet merten. Die E M Ge franfungen. di v 1M ge Pridung i L Ds i p i was sus des Anfteckungsitofes fein könnten, gehöriz destnfizitrt n jenen Gewässern stark vermehrt worden. Die Thron- | in vi ast jeien woglbehalten und-hofften, | stüßen würden Fommandos unter- das Archiv, die: Bibliothèk - fowie die mit dem Museum verbundenen | in den Reg -Bezirken Düsseldors- 194, Münter 29, n Hamburg "Sep worden Les. 4 s l ga e See 6 indi: ede Wt PoLEE g OTLMeO hat Ee ¿ns ron- 7 in vierzehn Tagen befreit zu werden. : Zweiganstalten, das: risch «pharmazeutische Zentral « Museum und: | Budapest 75, Edinburg 123, New- York 202, St. Peters} h. Passagiere und Mannshaît, welche i gemannten : f p und die Dem „Reuter? ü f : das Deut A I : z 5 52 139 —- desgl. an Unterleibstyphus: (1886/95: | Häfen auf init! einem Aizi ins Dord dasselbe in ciner der bh: aud d M Zndien hin und bespricht s{chließlich innere | 28. Zuli dee An D Sr f de R i N mannigfachen A ‘mg A us Ly Geithenke und Ante E b/e): Dn Remscheid 7 Wlrantanagn wurden l gets k ine ape ihr wird: erft freigegeben, G gn in dex: l r r Peth - edizin, i ¿i 4 _| Reg-Bez. Düsseldorf 124, in: News York 29, Paxis 33, St. Peteri uarantäneanftaiten j Daten 3Uih von FMidraitar: trähtlich gestiegen, was auf starke Regengüsse in der diner medi ieb Ubi dieg v arma n Mascane 1000 R a Tr; ae E S an- Scharlach gemeldet in c. Jeder aus einen Mittelläidif@hen lid dow